Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Hauswasserwerk-test
Zurück zur Hauswasserwerk-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Hauswasserwerk Gardena

Gardena ist ein zuverlässiger Komplettanbieter intelligenter Produkte und Systeme für Haus- und Gartenbesitzer. Gardena Produkte erleichtern die Baum-, Strauch- und Rasenpflege, die Bodenbearbeitung und die Bewässerung. Gardena Hauswasserwerke zählen neben Sprinklern, Regnern, Schläuchen und Pumpen zur Kategorie der Bewässerung.Gardena Hauswasserwerk im Test Premium 5000/5 Eco Inox

Im Unterschied zu einer Pumpe besitzen Gardena Hauswasserwerke einen Druckbehälter. Er dient als Wasserspeicher. Wird nur wenig Wasser gebraucht, dann stammt es aus dem Wasserspeicher des Hauswasserwerks.

Die Pumpe muss nicht extra arbeiten. Sie muss sich im Vergleich zu einer einfachen Pumpe ohne Ausgleichsbehälter weniger oft einschalten. Das spart Strom und mindert die Abnutzung der Pumpe. Gardena Hauswasserwerke können bis zu 6000 Liter Wasser in der Stunde fördern. Die maximale Förderhöhe liegt bei 55 Metern. Damit lassen ich auch mehrstöckige Gebäude mit einem Gardena Hauswasserwerk mit Wasser versorgen.

Über Gardena

Gardena wurde 1961 durch die Kaufleute Eberhard Kastner und Werner Kress in Ulm gegründet. Anfangs wurden französische Gartengeräte verkauft.

Der Durchbruch der Marke Gardena gelang 1968 mit der Einführung eines originalen Gardena Systems. Er erlaubte die Verbindung von Hahnstück, Schlauch und Abschlussstück mit einem einzigen Klick. Auch der Wechsel ging ganz ohne zu schrauben ab sofort schneller vonstatten. Dieses System ließ sich Gardena patentieren und es ist bis heute das Erfolgsrezept des Unternehmens.
Bereits 1973 erkannte Gardena, wie vorteilhaft das Arbeiten mit Gartengeräten ohne Kabel ist.Gardena Hauswasserwerk Test Einstellung 5000/5 eco Comfort

Ein Vorreiter der kabellosen Technik war die Rasenkantenschere Accu Grande. 1975 kamen kraftvoll und präzise arbeitende Garten- und Astscheren auf den Markt. Sie besaßen ein Kräfte verstärkendes Getriebe und eine speziell geformte Klinge. Auf die Qualität gab Gardena 25 Jahre Garantie. 1975 brachte Gardena Systemgeräte auf den Markt. Mit nur einem Stiel mit wackelfreier Drehverbindung konnten viele Gartengeräte bestückt werden.

Ab 1978 widmete sich der Gartengerätehersteller der Wasserversorgung mit den Bereichen Be- und Entwässern, die Hauswasserversorgung und Klar- und Schmutzwasser: Gardena führt für jeden Einsatzzweck die richtige Pumpe. Von 1985 bis 1990 stand die komfortable Gartenbewässerung im Mittelpunkt des Unternehmens.

Mit dem Micro-Drip-System und dem Gardena Bewässerungscomputer ließen sich ab sofort Blumenbeete und Rasen vollautomatisch bewässern. 1990 wurde zudem das Wechselakkusystem eingeführt. Schon damals verwendete Gardena leistungsfähige Lithium-Ionen-Akkus. Ab 2007 wurden Gardena Gartengeräte intelligent. Es kam der erste Regner mit Gedächtnis für anspruchsvolle Gärten auf den Markt. Ab 2012 hieß es, das Rasenmähen einem Mähroboter zu überlassen. Ab 2016 ließen sich das Rasenmähen und die Beregnung des Gartens über eine App steuern.Gardena Hauswasserwerk Anschluss Test 4000/5 eco Comfort, 01754-20

Seit dem Jahr 2007 gehört Gardena zur Husquarna Gruppe. An seinen Standorten setzt sich Gardena für die Umwelt ein. Lösungsmittelhaltige Lacke wurden durch wasserbasierte Lacke ausgetauscht. Pro Jahr spart Gardena damit 10 Tonnen Lösungsmittel ein. Das Unternehmen setzt sich für Mülltrennung und wiederverwertbare Verpackungen ein. Holzprodukte sind mit dem FSC-Siegel für eine verantwortungsvolle Waldwirtschaft gekennzeichnet.

Gardena setzt sich für clevere Bewässerungslösungen ein, die Wasser sorgsam verwenden und nach Möglichkeit sparen. Das Unternehmen ist Partner der UNICEF. Es will in den nächsten Jahren 150.000 Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglichen. Auf der Homepage von Gardena finden sich Tipps zum Wassersparen im Haushalt und zehn effiziente Regeln für die Bewässerung.

Hauswasserwerke von Gardena

Gardena führt neun Hauswasserwerke im Sortiment. Damit deckt Gardena den Bedarf von Singles und größeren Haushalten ab. Mit einem Gardena Hauswasserwerk kann sowohl die Toilettenspülung, als auch die Waschmaschine betrieben werden. Durch die verbaute Elektronik schaltet sich das Hauswasserwerk automatisch ein, wenn Bedarf besteht. Bevor Sie ein Gardena Hauswasserwerk auswählen, sind folgende Fragen zu beantworten:Gardena-Hauswasserwerk Behälter im Test 5000-5-eco-Comfort-01755-20-det-3

  • Aus welcher Tiefe soll das Wasser angesaugt werden?
  • In welche Höhe soll das Wasser befördert werden?
  • Wie lang soll der längste Teilschlauch sein?
  • Welche Größe hat der Innendurchmesser des Schlauches?
  • Wie viele Verbraucher sollen gleichzeitig betrieben werden?
  • Wie hoch ist der Wasserbedarf in der Stunde?

Gardena Hauswasserwerke können bis zu einer Tiefe von 8 Metern Wasser ansaugen. Wollen Sie Wasser aus einem Tiefbrunnen fördern, sind Hauswasserwerke weniger geeignet. Vielmehr eignet sich eine Tiefbrunnenpumpe. Die größte Förderhöhe liegt bei 18 Metern und der längste Teilschlauch darf 100 Meter lang sein, damit das Hauswasserwerk den benötigten Druck halten kann. Sie können Schläuche mit einem Innendurchmesser von ½ Zoll (13 mm), 5/8 Zoll (16 m) und ¾ Zoll (19 mm) verwenden.

Achten Sie auf rostfreie Schläuche. Das steigert die Wasserqualität. Für die Verlegung im Haus eigen sich flexible Schläuche am besten. Sie übertragen keine Vibrationen.
Die Hauswasserwerke bewältigen je nach Modell bis zu vier Verbraucher gleichzeitig. Das leistungsstärkste Gardena Hauswasserwerk kann im Test bis zu 5000 Liter Wasser in der Stunde fördern. Der Gardena Produktfinder auf der Homepage des Unternehmens hilft bei der Auswahl.

Die Wasserwerke im EinzelnenDas Gardena Hauswasserwerk im Test 4000/5 eco Comfort, 01754-20

  • Das Hauswasserwerk Classic 3500/4E ist das Basismodell. Er hat eine Nennleistung von 800 Watt und fördert 3500 Liter Wasser in der Stunde. Er erreicht einen maximalen Druck von 4 bar. Die maximale Ansaughöhe liegt bei 7 Metern. Der Classic 3500/4E verfügt über ein Kleinmengenprogramm, das für moderne Waschmaschinen, die Toilettenspülung oder die Tropfbewässerung im Garten geeignet ist. In das Hauswasserwerk ist ein Fehlerdiagnosesystem integriert. Der wartungsfreie Kondensatmotor läuft sehr geräuscharm. Eine große Einfüllöffnung und eine Wasserablaufschraube gehören zur Ausstattung dazu.
  • Der Hauswasserautomat Comfort 4000/5 SE fördert 4000 Liter Wasser in der Stunde bei einer Leistung von 1100 Watt. Der maximale Druck beträgt 4,5 bar und die maximale Förderhöhe liegt bei 45 Meter. Die Ansaughöhe darf maximal 8 Meter betragen. Auch bei diesem Modell ist ein Kleinmengen Programm eingespeichert.
  • Das Hauswasserwerk Comfort 5000/5E LDC fördert mit einer Leistung von 1300 Watt 500 Liter Wasser in der Stunde. Der maximal mögliche Druck liegt bei 5 bar. Die maximale Ansaughöhe beträgt 8 Meter. Bei der Förderhöhe kommt das Hauswasserwerk im Test auf 50 Meter. Das LC Display erlaubt die optische Kontrolle der Pumpfunktionen und eine schnelle Fehlerdiagnose.
  • Das Hauswasserwerk Premium 6000/6E LCD Inox besitzt ein Pumpgehäuse aus Edelstahl. Der Motor pumpt mit einer Leistung von 1300 Watt 600 Liter Wasser pro Stunde. Der Druck liegt maximal bei 5 bar. Kleinmengenprogramm und Rückschlagventiltechnik gehören zur Ausstattung. Das Laufrad läuft in fünf Stufen sehr leise. Das Hauswasserwerk besitzt einen komfortablen Tragegriff.
  • Die Gardena Smart Pressure Pump ist sowohl als Hauswasserwerk, als auch als Gartenbewässerungspumpe einsetzbar. 1300 Watt Leistung und eine Fördermenge von 500 Litern Wasser in der Stunde sind beachtlich. Die Smart Pressure Pumpe erreicht einen Druck von 5 bar bei einer Förderhöhe von 50 Metern und einer Ansaughöhe von 8 Metern. Die Pumpe verfügt über zwei Anschlüsse, sodass sich im Hauswasserwerke Test zwei Verbraucher gleichzeitig anschließen lassen. Mit der kostenlosen App für iOS und Android haben Sie die Fördermenge der Pumpe und eventuelle Störungen immer im Blick.

Eine besondere Option

Gardena Hauswasserwerke sind durch ein automatisches Rückschlagventil selbstansaugend. Das erleichtert die Installation. Viele Gardena Hauswasserwerke sind als ECO-Version erhältlich. Der stufenlose Eco-Betrieb spart bis zu 15 Prozent Energie. Die Hauswasserwerke sind bis zu 5 Jahre wartungsfrei. Mit bis zu drei Anschlüssen werden im Test mehrere Geräte an das Hauswasserwerk angeschlossen.GARDENA Comfort Hauswasserautomat im Test 5000-5E Gartenpumpe im Test

Als Zubehör sind federgelagerte Gummifüße erhältlich, die den Betrieb der Gardena Hauswasserwerke noch geräuscharmer machen. Bei einigen Modellen sind die Anschalt- und Abschaltpunkte nach Bedarf individuell einstellbar. Gardena Hauswasserwerke sind bis zu fünf Jahre wartungsfrei. Es ist weder das Auffüllen von Luft, noch der Austausch der Membran notwendig.

Vorteile

  • automatischer Betrieb
  • Thermoschutzschalter für eine störungsfreien Betrieb
  • bei Eco-Modellen15 Prozent geringerer Energieverbrauch

Nachteile

  • teilweise hohe Anschaffungskosten
  • regelmäße Wartungsarbeiten notwendig, die durch die Option „5 Jahre wartungsfrei“, gesenkt werden

Was wird mitgeliefert?

Der Vorfilter ist bereits eingebaut. Er reinigt sich über das Wasser aus dem Brunnen/Zisterne. Der Anschlussschlauch muss extra erworben werden. Ein Trockenlauf- und der Überhitzungsschutz sind integriert.

Hauswasserwerke - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro  Hauswasserwerk Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (669 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...