Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Benzinrasenmäher-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Zahlen, Daten und Fakten zum Benzinrasenmäher

Das Angebot an Rasenmähern ist heute sehr vielseitig. Ob ein Spindel Rasenmäher, Elektro-Rasenmäher oder der beliebte und begehrte Benzinrasenmäher, wer einen Garten besitzt, hat eine dieser Ausführungen zu Hause. Rasenmäher sind natürlich keine neue Erfindung und es gibt sie bereits seit über 170 Jahren.

Es ist dem Erfinder Edwin Pudding zu verdanken, dass wir heute den Rasen ohne viel Aufwand und innerhalb kürzester Zeit mähen können. Genau dieser Umstand war es auch, der Edwin Pudding damals zu dieser Erfindung brachte.

Der Engländer hatte es nämlich satt, den Rasen mit schwerer körperlicher Arbeit auf die gewünschte Länge zu bringen. Die Sichel gab es schon vor dem Rasenmäher und sie ist auch heute noch eine starke Konkurrenz, wenn es darum geht besonders hohe Gräser zu Schneiden.

Die Erfindung des Rasenmähers geht bis in das Jahr 1830 zurück. Am 31. August 1830 meldete Edwin Pudding das Patent für den Rasenmäher an. Die Erfindung war derart erfolgreich, dass der Rasenmäher schon bald weltweit bekannt war.

Wiesen, Sportplatz und der heimische Garten – Benzinrasenmäher dürfen nicht fehlen

Ab dem Jahr 1830 war das Mähen von Wiesen somit kein Problem mehr. Selbstverständlich können die damaligen Ausführungen mit den heutigen nicht verglichen werden. Es dauerte noch etwa 10 Jahre, bis eine weitere Erfindung auf sich aufmerksam machte.

Es wurde der erste Rasenmäher präsentiert, der von Tieren gezogen wurde. Somit wurde das Mähen von Wiesen noch komfortabler. Um das Jahr 1900 wurde der erste Rasenmäher erfunden, welcher mit Dampf angetrieben wurde. Mit einer Breite von 19 cm ausgestattet, wurde ein gutes Mähergebnis erzielt.

Es gab jedoch auch einen sehr großen Nachteil, denn die verschiedenen Modelle wurden aus schwerem Gusseisen hergestellt. Das enorme Gewicht war also sicherlich nicht gerade positiv. Im Jahr 1959 versuchte Thomas Green den ersten Rasenmäher mit einem Kettenantrieb herzustellen.

Als sich Sportarten, bei denen ein perfekter Rasen notwendig war einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreuten, wurde auch die Industrie wachsam und entwickelten viele verschiedene Rasenmäher. Im Jahr 1921 gelang der eigentliche Durchbruch, denn es wurde der ersten Rasenmäher mit einem Motor entwickelt.

Dieses Gerät stammte von Atco. Der Rasenmäher schlug weltweit ein wie eine Bombe und das entwickelte Modell wurde zum absoluten Verkaufsschlager. Im Jahr 1930 entwickelte Gardena einen Rasenmäher, welcher mit einem sehr guten Schnittergebnis auf sich aufmerksam machte. Noch heute gelten die Ausführungen der zuvor genannten Hersteller zu den bekanntesten und auch besten auf dem Markt.

Wissenswertes über den Benzinrasenmäher

Wie zuvor angesprochen, gibt es heute viele verschieden Ausführungen. Der Benzinrasenmäher gehört jedoch zu den beliebtesten Modellen. Sie müssen sich mit keinem Kabel ärgern oder auf die Stromversorgung achten. Besonders bei größeren Wiesen kann dies sehr häufig zu Problemen führen.

Mit einem Benzinrasenmäher genießen Sie eine sehr gute Flexibilität. Sie benötigen stets ausreichend Kraftstoff, um den Rasenmäher in Betrieb zu nehmen. Somit ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Benzinrasenmäher im Portfolio der Hersteller zu den Verkaufsschlagern gehören. Wer einen Garten besitzt, möchte die Wiese natürlich einfach und komfortabel mähen.

Bosch Rasenmäher Rotak 32 TestDie Benzinrasenmäher sind somit die perfekte Entscheidung. Statistiken belegen, dass rund 80 % der Gartenbesitzer auf einen Benzinrasenmäher setzen. In den zahlreichen Tests konnten diese Modelle im Vergleich zu den anderen Ausführungen ebenfalls punkten. Die Verkaufszahlen sind in den letzten Jahren deutlich angestiegen.

Eine schlechte Qualität oder eine geringe Lebensdauer sind für den Anstieg der Zahlen mit Sicherheit nicht verantwortlich. Viele Gartenbesitzer die etwa einen Akkurasenmäher oder Elektro-Rasenmäher in Verwendung hatten, tauschen das Gerät gegen einen Benzinrasenmäher. Am besten Sie überzeugen sich von den vielen Vorteilen jedoch ganz einfach selbst. Einen guten und soliden Benzinrasenmäher erhalten Sie im Fachhandel oder über die Online Shops.

Die Haltbarkeit von Benzinrasenmähern

In den zahlreichen Tests befassen sich die Experten immer wieder mit der Laufleistung und Haltbarkeit der Benzinrasenmäher. Die Ergebnisse sind beeindruckend, denn die Lebensdauer von einem Rasenmäher ist sehr hoch und die Motoren sind eigentlich kaum zu beschädigen. Vorausgesetzt natürlich, dass Sie auf eine ordnungsgemäße Handhabung achten.

Bosch Rasenmäher Rotak 32Ebenfalls sehr gut und wissenswert ist, dass die Leistung (Power) der Benzinrasenmäher heute keine Wünsche und Bedürfnisse offen lässt. Selbst höher Wiesen können mit einem durchschnittlichen Modell ohne großen Aufwand bearbeitet werden. In den letzten Jahren haben die Hersteller zahlreiche neue Technologien in die einzelnen Modelle integriert und haben die Leistung weiterhin verbessert.

Sollten Sie weitere Informationen zum Benzinrasenmäher benötigen, werfen Sie doch einen Blick in das Internet und auf die Testergebnisse. Neben der Leistung und den Verkaufszahlen werden Sie viele weitere wichtige und interessante News zum Rasenmäher erhalten.

Sollten Sie sich für einen Benzinrasenmäher interessieren, haben Sie heute eine sehr umfangreiche Auswahl zur Verfügung. Die Hersteller übertreffen sich mit den einzelnen Modellen immer wieder selbst.

Für Sie als Verbraucher haben die zahlreichen Modelle natürlich nur Vorteile. Denn der Konkurrenzkampf ist somit gegeben und Sie genießen zumeist sehr günstige Preise. Wenn es um Zahlen, Daten und Fakten geht sollte natürlich auch der Preis von einem Benzinrasenmäher erwähnt werden.

Angesichts der modernen Technik die bereits in den einzelnen Modellen steckt, sind die Rasenmäher bereits für einen sehr günstigen Preis im Fachhandel erhältlich. Es könnte Sie auch interessieren, dass die Verkaufszahlen über Online Anbieter in den letzten Jahren deutlich angestiegen sind.

Die Gründe hierfür sind einfach, denn Sie können online einen sehr guten Produktvergleich vollziehen und kommen in den Genuss von sehr attraktiven Prisen. Im Vergleich zum Fachhandel, können Sie bei einem Online Kauf viel Geld sparen.

Fazit

Das einfache und bequeme Mähen von Wiesen, ist dem Engländer Edwin Pudding zu verdanken. Er hatte es einfach satt, mit viel Kraftaufwand und Schweiß der Arbeit nachzugehen. Er hat den ersten Rasenmäher entwickelt und somit den Grundstein für die heutigen Modelle gelegt.

Die Benzinrasenmäher gehören bei Gartenbesitzern zu den absoluten Lieblingen. Sie bieten im Vergleich zu anderen Modellausführungen zahlreiche Vorteile. Schauen Sie sich einfach die einzelnen Ausführungen an und überzeugen Sie sich selbst.

Anhand der Testberichte werden Sie mit Gewissheit einfach einen passenden Benzinrasenmäher finden. Sorgen Sie mit einem Benzinrasenmäher für eine schöne und gesunde Wiese im heimischen Garten.

Das Mähen ist mit einem Rasenmäher heute keine große Herausforderung. Hinzu kommt, dass die einzelnen Hersteller die Modelle mit ausreichend Leistung ausstatten. Somit können auch größere Flächen mühelos gemäht werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.844 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...