Beratene Verbraucher:
26890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Benzinrasenmaeher-test
Getestete Produkte 84
Investierte Stunden 93
Ausgewertete Studien 7
Gelesene Rezensionen 449

Benzinrasenmäher Test 2018 • Die 25 besten Benzinrasenmäher im Vergleich

Mit einem Benzinrasenmäher kann jeder Rasen einfach und schnell gemäht werden.Nach Prüfung diverser Tests sowie Vergleiche im Internet war es unserem Team möglich für eine Bestenliste Wertungen zu Gewicht, Motor, Kraftstoff, Schnittbreite und einiges mehr abzugeben.

Benzinrasenmäher Bestenliste 2018

Letzte Aktualisierung am: 

  E-Start-Rasenmaeher-FX-RM2060eS-bb WOLF-Garten Rasenmäher, A 4200 - Benzinrasenmäher, 11A-LOSC650 Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 52 S HW (2,8 kW, 173 cm³, Schnittbreite: 52 cm, zentrale Schnitthöhenverstellung: 6 Stufen | 25-70 mm) AL-KO 4.25 P-B Classic, 119609 McCulloch 00096-71.745.01 Benzin-Mäher M46-125 Makita Benzin-Rasenmäher, 41 cm, PLM4120N 95380 Eco Wheeler 415 P2 Benzin Rasenmäher FUXTEC FX-RM1850ECO BENZIN RASENMÄHER mit EASY CLEAN Waschfunktion Fangkorb Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 46/3 S (46 cm Schnittbreite, 5-fach zentral Schnitthöhenverstellung 30-70 mm, 55 L Fangsackvolumen) Einhell Benzin Rasenmäher GH-PM 40 P (1,6 kW, 40 cm Schnittbreite, 3-fache Schnitthöhenverstellung 32-62 mm, 45 l Fangsack) Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 46/1 S (2 kW, 46 cm Schnittbreite, 5-fache Schnitthöhenverstellung 32-70 mm, 60 l Fangsack, Hinterradantrieb) Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 51/2 S HW (2,7 kW, 173 cm³, 51 cm Schnittbreite, 70 l Fangsack, Mulchfunktion, Highwheeler)
  FUXTEC FX-RM2060eS E-Start Rasenmäher im Vergleich WOLF-Garten Rasenmäher A 4200 AL-KO 119325 Silver 46 B Comfort Benzin-Rasenmäher Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 52 S HW AL-KO Rasenmäher Classic 4.66 SP-A, 119733 AL-KO 4.25 P-B Classic – der optimale Benzinrasenmäher im Vergleich Der attraktive McCulloch Benzin-Mäher M46-125 im Vergleich Makita PLM4120N Einhell Benzin Rasenmäher GE-PM 48 S HW B&S MTD Benzin-Rasenmäher Special Smart 395 SPO AL-KO Rasenmäher Classic 4.26 P-A, 119710 Güde Benzin-Rasenmäher 465 D BRAST Benzin Rasenmäher 20196 POWER Einhell Benzin-Rasenmäher LE-PM 51 S HW-T Ultranatura Benzin-Rasenmäher BR-100 BRAST Benzin Rasenmäher 4,4kW 6PS Scheppach Benzin-Rasenmäher LMH400PM Der besondere Güde ECO 415 Rasenmäher Wheeler im Vergleich Der FX-RM1850ECO Benzinrasenmäher von Fuxtec im Vergleich Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 46/3 S Einhell Benzin Rasenmäher GH-PM 40 P Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 46/1 S im Vergleich Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 51/2 BRAST Benzin Rasenmäher 2,0kW 2,7PS FUXTEC Benzin Rasenmäher FX-RM2060S
ExpertenTesten TÜV-Siegel 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 1,9 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 2,8 2,9 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4
Produktabmessungen

k.A.

157 x 52,5 x 110 cm

88 x 58,5 x 55 cm

95 x 60 x 45,7 cm

87,5 x 58,1 x 58,5 cm

88 x 59 x 58,6 cm

95 x 60 x 56 cm

76 x 50 x 41 cm

94,5 x 60 x 46 cm

75 x 48 x 50 cm

91,5 x 58,1 x 46 cm

79 x 57 x 44 cm

1500 x 540 x 1700mm

170 x 53 x 104 cm

85 x 40 x 60 cm

77 x 53 x 55 cm

126 x 510 x 105 cm

1430 x 480 x 1000 mm

k.A.

78 x 58 x 44 cm

77 x 47,5 x 44 cm

57 x 78,5 x 44 cm

92 x 59 x 45 cm

125 x 49,5 x 103 cm

79 x 60 x 41 cm

Gewicht inkl. Verpackung

39 Kg

29,9 Kg

31,1 Kg

44,5 Kg

35,5 Kg

29 Kg

29 Kg

30 Kg

35,9 Kg

27 Kg

29,2 Kg

36,5 Kg

37 Kg

38 Kg

33,6 Kg

37 Kg

28 Kg

30 Kg

32 Kg

34 Kg

26Kg

33 Kg

45 Kg

28 Kg

33 Kg

Artikelgewicht

36,9 Kg

29,9 Kg

27 Kg

41 Kg

31,1 Kg

26 Kg

28 Kg

26,8 Kg

31 Kg

19 Kg

26 Kg

32 Kg

34 Kg

32,6 Kg

ca. 32 Kg

34 Kg

25 Kg

27 Kg

30 Kg

31,4 Kg

23 Kg

30 Kg

37,8 Kg

24,5 Kg

30 Kg

Typ

Benzin Rasenmäher, Mulchmäher

Benzin Rasenmäher, Mulchmäher

Benzin Rasenmäher, Mulchmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher, Mulchmäher

Benzin Rasenmäher, Mulchmäher

Benzin Rasenmäher, Mulchmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher, Mulchmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher

Benzin Rasenmäher, Mulchmäher

Motor

4-Takt Benzin 210 cm² / 7 PS OHV Motor

WOLF-GARTEN OHV 45, 140cm³

4-Takt OHV 148 ccm Benzin / 2,58 PS

1 Zylinder Einhell 4-Takt OHV Motor

AL-KO Pro 125: 123 ccm / 2.850 U/min

Briggs & Stratton Series 300 / 125 ccm, 1,8 kW

Briggs & Stratton Motor 450e Series / 125 ccm

Briggs & Stratton, 4-Takt / 140 cm3

B&S 500E 4-Takt / 140 cm3 / 2850 min^

MTD ThorX 35 OHV 99 cm3 / 3000 U/min

Briggs & Stratton Series 300 / 125 ccm / 2.850 U/min

4-Takt OHV, 140 ccm, 2850 min-1

Luftgekühlter 4 Takt OHV-Motor 196ccm

196ccm / 3,8 PS bei 2.850 U/min

4-Takt-OHV-Motor, 139 ccm, (2.60 PS)

Luftgekühlter 4 Takt OHV-Motor 196ccm

4-Takt 139 ccm

Powerengine S300 PX / 1,9 kW / 2,6 PS / 99 ccm

4-Takt OHV / 5 PS / 139 ccm

4-Takt 2,0 kW

1 Zylinder, 4-Takt-Motor, 1,6 kW (2,2 PS) bei 2.800 U/min

1 Zylinder, 4-Takt-Benzin-Motor, 135 ccm

1 Zylinder, 4-Takt-Benzin-Motor, 173 ccm

4 Takt OHV-Motor 99ccm / 2,7PS

4-Takt 200cc OHV Motor

Leistung max.

4.400 Watt / 3.600 U/min / 7 PS

2,1 kW bei 2.800/min

1900 Watt / 2.900 U/min

2,8 kW

2000 Watt

2.900 U/min / 1.800 Watt / 2,45 PS

1,6 kW / 2900 U/min

1,98 kW / 2,7 PS

2000 Watt

1600 Wat

2000 Watt / 2,72 PS

2,7 kW/3,7 PS

4,4kW (6PS) bei Nenndrehzahl 2.700U/min

2,8 kW / 2850 min-1

1.9 kW bei 3.000 U/min

4,4kW (6PS) bei Nenndrehzahl 2.700U/min

2,04 PS / 1.500 Watt

3000 min-1

3.600 U/min / 3.600 Watt

2,0KW bei 2900 U/min

2.800 U/min

2 kW (3,0 PS) bei 2900 U/min

2,7 kW

2,0kW bei 2.950 U/min

4,4 KW

Kraftstoff / Tankinhalt

Benzin (95 Oktan)

k.A.

Benzin bleifrei, Benzin E10

k.A.

Benzin bleifrei, Benzin E10

Benzin bleifrei, Benzin E10

Bleifrei (91/95) / E 10 // 0,8 Liter

Benzin bleifrei, Benzin E10

Benzin bleifrei / Benzintank 0.8L

Benzin bleifrei, Benzin E10

Benzin bleifrei, Benzin E10

Benzin bleifrei / Benzintank 0.8L

Super Bleifrei

Benzin bleifrei / Benzintank 1L

Benzin bleifrei / Tankinhalt: ca. 1.3 l

Super Bleifrei

Benzin bleifrei, Benzin E10

Benzin bleifrei / 1,0 Liter

Benzin bleifrei / 1,0 Liter

Benzin bleifrei / Tankinhalt: ca. 1.5L

Benzin bleifrei / 1,3 Liter

Benzin (bleifrei); E10 / 1,3 Liter

k.A.

Super Bleifrei

Super Bleifrei

Rasenflächen

bis 1000 m²

bis zu 500 m²

bis 1100 m²

bis 1.800 m²

bis 1400 m²

bis 800 m²

bis 800 m²

bis 1.000 m2

bis 1.600 m²

bis 800 m²

bis 800 m²

bis 1.400 m²

bis 1.200 m²

bis 1.800 m²

bis 1000 m²

bis 1000 m²

bis 800 m²

bis ca. 900 m²

bis 1000 m²

bis 1.400m²

bis zu 800 m²

bis 1.400 m²

bis zu 1800 m²

bis zu 800 m²

bis 1000 m²

Schnittbreite

510 mm

420 mm

460 mm

520 mm

460 mm

420 mm

460 mm

410 mm

480 mm

390 mm

420 mm

450 mm

510 mm

510 mm

460 mm

510 mm

400 mm

406 mm

460 mm

460 mm

400 mm

460 mm

510 mm

400 mm

510 mm

Schnitthöhenstufen

8-fach / zentral

6-fach

7-stufig

6-stufig

zentral, 7-fach

7-fach (ohne zentrale)

6-fach / zentral

zentral / 5-stufig

zentral, 6-fach

3 Positionen,
vorn 2 Hebel, hinten zentral

7-fach (ohne zentrale)

zentral, 6-fach

zentral / 8-stufig

zentral / 8-stufig

zentral 9-fache

zentral / 8-stufig

zentral / 8-stufig

6-fach / zentral

5-fach / zentral

zentral / 7-fach

3-fach

5-fache, zentrale

6-fach

zentral / 7-stufig

5-fach / zentral

Schnitthöhe, min-max

25 – 75 mm

28 – 92 mm

25 – 75 mm

25 – 70 mm

25 – 75 mm

25 – 75 mm

30 – 80 mm

25 – 70 mm

25 – 70 mm

36 – 72 mm

25 – 75 mm

25 – 70 mm

30 – 80 mm

30 – 80 mm

30 – 80 mm

30 – 80mm

25 – 75 mm

25 – 75 mm

25 -75 mm

30 – 70 mm

32 – 62 cm

32 – 70 mm

30 – 80 mm

25 – 75mm

25 – 75mm

Fangsackvolumen

60 Liter

60 Liter

65 Liter

80 Liter

65 Liter

65 Liter

50 Liter

50 Liter

75 Liter

40 Liter

65 Liter

65 Liter

60 Liter

70 Liter

50 Liter

60 Liter

45 Liter

40 Liter

60 Liter

55 Liter

45 Liter

60 Liter

70 Liter

40 Liter

Räder

Kugelgelagerte: 255 mm hinten & 175 mm vorne

k.A.

Kugelgelagerte Räder

k.A.

180/220 mm, Kugellager

kugelgelagerte Räder, (v/h) Ø 180 / 205 mm

vorne / hinten 190 mm/210 mm

leicht laufende Räder durch abgedichtete Kugellager

Raddurchmesser vorne: 200 mm, hinten: 280 mm

175 mm / 200 mm/
Gleitlager

kugelgelagerte Räder, (v/h) Ø 180 / 205 mm

kugelgelagerte Räder, (v/h) Ø 175 / 250 mm

kugelgelagerte Räder vorne/hinten: 203mm/254mm

kugelgelagerte Räder vorne / hinten: 170mm / 290mm

Kugelgelagerte Räder

kugelgelagerte Räder vorne/hinten: 203mm/254mm

Kugelgelagerte Räder

Kugelgelagerte / 200 mm Ø hinten / 175 mm Ø vorne

Kugelgelagerte; 255 mm hinten / 175 mm vorne

k.A.

Kugelgelagerte Räder

XXL Räder: 180 mm / 220 mm

Kugelgelagerte Antriebsräder

kugelgelagerte Räder vorne/hinten: 155mm/200mm

Kugelgelagerte BIG WHEEL RÄDER 255 mm

Elektrostarter

ja

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

nein

k.A.

nein

nein

k.A.

nein

nein

Radantrieb

ja

nein

ja

ja

ja

nein

nein

nein

nein

ja

nein

ja

ja

ja

ja

ja

nein

nein

nein

ja

nein

ja

ja

ja

nein

Geräuschpegel

93,4 db (A)

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

94 – 95 dB(A)

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

96 dB

98 dB(A)

k.A.

k.A.

98 dB(A)

k.A.

96 dB(A)

96 dB(A)

k.A.

k.A.

96 dB(A)

k.A.

k.A.

k.A.

Zubehör

Seitenauswurf, Mulchkit, Batteriepanele, Fangkorb, Griffzwischenrahmen

Fangsack

Fangkorb, Mulchkit

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb

Nyloneinsatz für Fangkorb, Steckschlüssel, Mulchkeil, Sichelmesser

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb, Mulchkit

Fangkorb, Mulchkit

Fangkorb, Mulchkit

Fangkorb

Fangkorb, Mulchkit

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb

Fangkorb

Seitenauswurf

Besonderheiten
  • Mit bequemer Easy Clean Funktion
  • Fuxtec EasyClean Funktion
  • GT-Getriebe einstufig
  • Mulchfunktion
  • Seitenauswurf-Funktion
  • 42 cm Schnittbreite
  • Leicht zu manövrieren
  • Füllstandsanzeige
  • Ergoholm, verstellbar
  • Mit Briggs & Stratton Motor
  • mit 3-in-1-Funktion (Mähen, Fangen und Mulchen)
  • komfortables Schieben
  • ergonomischer Führungsholm
  • mit 3 Jahren Herstellergarantie
  • 6-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung
  • Abschaltbarer Hinterradantrieb mit GT Marken Getriebe
  • Mit 3-fach höhenverstellbarer, klappbarer Führungsholm mit Softgrip
  • 2INONE function: Mähen und Fangen
  • Fangbox mit Füllstandsanzeige
  • Komfortable Schnitthöhenverstellung
  • Kantennahes Mähen
  • Leicht und sehr wendig
  • Fangkorb mit Füllstandsanzeige
  • Ergonomischer Führungsholm
  • 2inOne-function - Mähen, Fangen
  • Klappbarer Holm
  • Tragegriff
  • Mähen, Schneiden, Trimmen, Freiräumen
  • Zusammenklappbarer Holm
  • Gehäuse Material: Stahl
  • Wasseranschluss
  • robust und langlebig
  • professionelles Werkzeug von Makita
  • Solides und stabiles Mähgehäuse aus Stahlblech
  • Ergonomisches Griffsystem für bequemes Manövrieren
  • Abschaltbarer Hinterradantrieb mit GT Marken Getriebe
  • 3-fach höhenverstellbarer, klappbarer Führungsholm mit Softgrip
  • 2 in 1 Kombimesser (Mähen und Mulchen)
  • 3-fach Einzelradhöhenverstellung vorne, hinten zentral
  • Ergo-Holm
  • Polypropylen Gehäuse
  • Räder mit Gleitlagern
  • Gerader Griff
  • Effektives Vorankommen
  • Ergonomischer Führungsholm
  • klappbarer Holm
  • Robuste Schnitthöhenverstellung
  • Praktischer Tragegriff
  • Benzin-Rasenmäher, Mulchmäher
  • mit Radantrieb: Geschwindigkeit: ca. 3,6 km/h
  • Seitenauswurf, Heckauswurf
  • Gehäusematerial: Stahlblech
  • 4in1-Funktion mit wahlweise Mähen, Mulchen, Seitenauswurf und Sammeln
  • Fahrgeschwindigkeit: ca. 3km/h
  • Zuschaltbarer Selbstantrieb
  • Gehäusematerial: Metall
  • Lenkbares Bugrad für beispiellose Wendigkeit
  • Hinterradantrieb
  • Mulchfunktion für feines Zerkleinern des Mähguts
  • Seitenauswurf
  • mit hohem Drehmoment
  • Selbstfahrer mit abschaltbarem Hinterradantrieb
  • Ergonomischer, höhenverstellbarer Führungsholm
  • Einfach im täglichen Gebrauch
  • Platzsparend verstaubar
  • 4 in 1: Mähen, Mulchen, Seitenauswurf & Sammeln
  • Gehäusematerial: Metall
  • Innovativer Rasenkamm im Frontspoiler
  • Fahrgeschwindigkeit: ca. 3km/h
  • Primer-Kraftstoffpumpe
  • für optimale Ergebnisse auf kleinen Flächen
  • Heckauswurf
  • Bügelschalter, Motorstopp
  • Gehäusematerial: Stahlblech
  • Emissions- und geräuscharm
  • Ergonomisch geformter Führungsholm
  • Sehr stabiles pulverbeschichtetes Stahlblechchassis
  • Primerpumpe
  • EASY Clean System
  • Robustes Stahlblechgehäuse
  • Zwei-Hand-Sicherheitsschalter
  • Vergaser mit Primarpumpe
  • Hochwertig geschliffene Messer
  • ein robustes und sehr leistungsstarkes Gerät
  • Hinterradantrieb für bestes Handling in allen Geländeumgebungen
  • 7-fache zentrale Schnitthöhenverstellung
  • Quick Start Funktion
  • Ergonomischer einklappbarer Führungsholm
  • 3-fach Einzelrad-Schnitthöhenverstellung
  • Strapazierfähiger Grasfangsack mit praktischer Füllstandsanzeige
  • Quick Start Funktion
  • Hinterradantrieb
  • Schneideabstand Anpassung
  • Platzsparend einklappbarer Führungsholm
  • Ergonomischer, klappbarer Führungsholm mit Softgrip
  • Formschönes, pulverbeschichtetes Stahlblechgehäuse
  • Grasfangsack mit Füllstandsanzeige
  • leistungsstark & zuverlässig
  • Fahrgeschwindigkeit: ca. 3km/h
  • mit Selbstantrieb
  • Gehäusematerial: Metall
  • Mit EASY CLEAN Wasseranschluss
  • Robustes Stahlblechgehäuse mit Seitenauswurf
  • Vergaser mit Primerpumpe
  • hochwertig geschliffene Messer aus Spezialstahl
  • 4in1 - Mähen, Fangen, Mulchen und Seitenauswurf
Komfort
Funktionen
Verarbeitung
Preis- / Leistung
Produktbericht Produktbericht         Produktbericht Produktbericht                     Produktbericht Produktbericht     Produktbericht      
Preisvergleich
Hersteller-Shop
449,00 €Zum Shop
Benzinrasenmäher - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Benzinrasenmäher Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Benzinrasenmäher?

Besonders wichtig in unserem Benzinrasenmäher Vergleich ist es, Ihnen auch zu erläutern, um was es sich hierbei für ein Gartengerät handelt.

Wie bei allen Rasenmähern werden diese Gartengeräte auch als Schneid- und Mähwerkzeuge bezeichnet. Wir können also hiermit in erster Linie unseren Rasen auf die gewünschte Höhe schneiden.

Hecht 548 SWE ELEKTRO-Start Benzin-Rasenmäher Radantrieb 5 PS 46 cmWenn wir uns auf dem Markt umsehen, stellen wir fest, dass es verschiedene Arten von Rasenmähen gibt. In aller Regel richten sich diese Modelle an die Größe der Rasenfläche und die Antriebsart.

Generell müssen wir daher zwischen

✨  Hand-Rasenmähern,

✨  Elektro-Rasenmähern,

✨  Benzin-Rasenmähern und

✨  Rasentraktoren

unterscheiden.

Diesmal geht es im Vergleich von Expertentesten ausschließlich um die Benzinrasenmäher. Diese Modelle gehören in erster Linie zur Gruppe der sogenannten Sichelmäher bzw. Mulchmäher.

Motorangetriebene Spindel-Rasenmäher, wie sie zum Beispiel in den Vereinigten Staaten üblich sind, finden wir hierzulande dagegen nur sehr selten.

Makita Benzin-Rasenmäher, 41 cm, PLM4120NAngetrieben werden unsere Benzinrasenmäher über einen leistungsstarken 2-Takt- oder 4-Takt-Motor. Die modernen Varianten müssen lediglich mit herkömmlichem Benzin und Motoröl befüllt werden.

Entgegen der alten Benzinrasenmäher müssen wir hier keine Benzin-Öl-Komponenten mehr mischen.

In unserem Vergleich über Benzinrasenmäher möchten wir noch nicht unerwähnt lassen, dass es hier auch verschiedene Antriebshilfen gibt. Dabei müssen wir Benzinrasenmäher mit und ohne Radantrieb unterscheiden.

Die großen Rasentraktoren sollen in unserem Vergleich hier nicht berücksichtigt werden, da sie einer eigenen Klasse angehören.

Wenn wir uns einem Benzinrasenmäher näher ansehen, werden wir feststellen, dass dieser aus mehreren Komponenten zusammengesetzt ist.

Im direkten Vergleich zu einem Elektro Rasenmäher fällt hier das wuchtige Gehäuse mit dem teilweise freiliegenden Motor auf.

Wie jeder andere Rasenmäher auch, besitzt der Benzinrasenmäher vier Räder, die herstellerbedingt in verschiedenen Größen erhältlich sind.

Hecht 548 SWE ELEKTRO-Start Benzin-Rasenmäher Radantrieb 5 PS 46 cmBesonders vorteilhaft sind solche Benzinrasenmäher, die über einen eigenen Radantrieb und große Räder verfügen. Mit diesen können wir auch durch hoch gewachsene Rasenflächen unseren Mäher besonders einfach bewegen.

Für den eigentlichen Antrieb sorgt ein leistungsstarker Benzinmotor.

Obwohl es mitunter noch die einfacheren 2-Takt-Benziner gibt, sind die meisten modernen Benzinrasenmäher mit einem 4-Takt-Benzinmotor ausgestattet. Diese erreichen Leistungen zwischen 1.600 und 3.600 Watt.

Unterhalb des Benzinmotors zwischen den Achsen der Räder und einer kreisförmigen Schutzabdeckung finden wir das sogenannte Schneidwerk.

Dieses besteht in aller Regel aus zwei sichelförmigen, rotierenden Messern als eine Art Doppelklinge.

AL-KO 4.25 P-B Classic, 119609Dieses Messer schlägt mit hoher Geschwindigkeit die Spitzen der Grashalme in der gewünschten Länge ab.

In diesem Zusammenhang möchten wir aber auch auf die Funktion des Mulchmähwerkes eingehen. Hierbei ist das Schneidwerk so ausgelegt, dass der Rasensschnitt sehr klein gehänselt wird und daher problemlos auf der Rasenoberfläche liegen bleiben darf.

Er dient als natürlicher Dünger und fällt nahezu unsichtbar zwischen die einzelnen Grashalme.

Natürlich haben Sie aber auch die Möglichkeit, den Rasenschnitt mithilfe eines Rasenauffangkorbes aufzusammeln. Dieses Anbauteil darf eigentlich bei keinem Benzinrasenmäher fehlen.

Es wird auf einfache Weise hinten eingehängt. Lediglich die Mulchmäher besitzen noch einen zusätzlichen seitlichen Auswurf für den gehäckselten Rasenschnitt.

Ein weiteres wichtiges Anbauteil ist der Rasenmäher-Holm. Bei hochwertigen Benzinrasenmähern lässt sich der Holm in der Höhe individuell einstellen. Ebenso finden wir hier die Bedienelemente, wie zum Beispiel den Seilzugstarter oder einen Elektrostarter sowie den Not-Aus-Sicherheitsbügel.

Insgesamt sind Benzinrasenmäher sehr robust aufgebaut und die ideale Lösung für größere Rasenflächen.

Eine der größten Vorteil ist natürlich, dass diese Rasenmäher keinen zusätzlichen Stromanschluss benötigen und daher flexibel überall einsetzbar sind.

Wie funktioniert ein Benzinrasenmäher?

Wie bereits in vielen Tests festgestellt wurde, sind Benzinrasenmäher für größere Rasenflächen geeignet. Wenn Sie also einen Rasen mit einer Größe von mehr als 500 m² besitzen, sollten Sie einen Benzinrasenmäher einsetzen.

Die Bedienung ist relativ einfach. Zunächst müssen Sie den Gras-Auffangkorb hinten am Benzinrasenmäher befestigen.

Benzin-RasenmähernDies ist aber nur dann erforderlich, wenn Sie keine Mulchfunktion verwenden möchten. Denken Sie daran, dass die Rasenmäher verschieden große Auffangkörbe besitzen. Je kleiner dieser ist, desto häufiger müssen Sie zum Komposter marschieren.

Über eine Öffnung hinter dem rotierenden Sichelmesser beförderte der Rasenmäher das Schnittgut in auf einfache Weise in den Auffangbehälter. Ein Problem stellt bei vielen Benzinrasenmähern das Anlassen dar.

Normalerweise wird hierfür ein  Seilzug benötigt. Dieses Seil müssen Sie mehrmals hintereinander schnell ziehen, bis der Motor anspringt. Wesentlich einfacher gelingt der Start mit einem Elektrostarter.

Nach dem Starten müssen Sie lediglich den Sicherheits- Hebel gedrückt halten und den Benzinrasenmäher in die gewünschte Richtung manövrieren. Wie bereits erwähnt, sorgt ein eigener Radantrieb für ein noch komfortableres Rasenmähen. Insbesondere an Steilhängen und um Ebenen Rasenflächen können Sie Ihren schweren Rasenmäher viel leichter bewegen.

Hecht 548 SWE ELEKTRO-Start Benzin-Rasenmäher Radantrieb 5 PS 46 cmEin Benzinrasenmäher mit Hinterradantrieb verfügt über einen Gang. Hierüber erreichen die meisten Modelle einen Vorantrieb mit einer Geschwindigkeit von rund 3,6 km/h. Bei ebenen Rasenflächen können Sie aber auch einen Benzinrasenmäher ohne Antrieb verwenden.

Der Sichel-Mäher ist mit einem horizontal angeordneten Schneidmesser versehen. Die Kolben des Benzinrasenmähers übertragen die Bewegung über die Kurbelwelle auf die Messer. Das Messer schlägt dabei ohne Gegenschneide im freien Schnitt gegen die Grashalme und sorgt auf diese Weise für einen optimalen Rasenschnitt.

Wie bei den meisten Rasenmähern sind die Messerbalken in einem aerodynamischen Anstellwinkel ausgeführt. Sie arbeiten ähnlich wie ein Propeller und erzeugen einen Luftstrom während des Mähens.

Dadurch wird der Rasenschnitt etwas nach oben gesogen und kann durch die hintere Öffnung in den Gras-Fangkorb transportiert werden.

Denken Sie daran, den Auffangkorb regelmäßig zu entleeren, da es sonst zu Funktionsstörungen kommen kann. Diese Arbeiten können Sie sich mit den etwas teureren Mulchmähern ersparen.

Bei der Bedienung eines Benziners ist darauf zu achten, den Rasen in Längsbahnen zu mähen. Sie sollten einen Rasenmäher nicht wie ein Staubsauger hin und herbewegen. Am besten sind horizontale oder vertikale Mähbahnen.

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal für eine zweckmäßige Arbeitsweise ist die Schnittbreite eines Rasenmähers. Während die Elektro Rasenmäher hier nur sehr schmale Schnittbreiten bieten, sind Benzinrasenmäher mit wenigstens 40 cm ausgestattet.

Je breiter die Schnittbreite ausfällt, desto weniger Mähbahnen müssen Sie durchlaufen.

Für einen optimalen Rasenschnitt ist aber auch die Schnitthöhe wichtig. Bei nahezu allen Benzinrasenmähern können Sie die Schnitthöhe individuell den gewünschten Erfordernissen einstellen.

Ohne großen Schiebedruck sollten Sie Ihren Benzinrasenmäher manövrieren. Hierbei kann Sie ein Radantrieb zusätzlich noch unterstützen. Mit dieser Funktion brauchen wir unseren Mäher nur in der richtigen Spur zu halten.

Wissenswertes zum Benzinrasenmäher

Mit Entstehung der Garten- und Landschaftskunst im 18. Jahrhundert entwickelte sich auch die Technik der Gartengeräte weiter. Vor allem in England waren bei der Gartenarbeit in den riesigen Parkanlagen zahlreiche Angestellte praktisch nur mit dem Mähen von Rasen beschäftigt.

Die Arbeiten selbst wurden damals noch mit einfachen Handsensen erledigt. Etwa in den Jahren um 1830 erkannte der Textilingenieur Edwin Beard Budding, dass die Sensen kaum noch weiter verbessert werden konnten und entwickelte den ersten Spindelrasenmäher.

Er übertrug die Technik einer Webmaschine zum Abtrennen von überschüssigen Fasern auf das Rasenschneiden und meldete den ersten Rasenmäher zum Patent an. Aus dem Hand-Spindelmäher entstanden im Laufe der technischen Entwicklung unsere heutigen elektrischen Rasenmäher in den unterschiedlichsten Ausführungen.

Wie funktioniert der Benzinrasenmäher?

Rasenmäher unterscheiden sich sowohl in der Art und Anordnung der Schneidwerkzeuge sowie im Antrieb. Als Schneidwerkzeuge kommen Spindelmäher, Sichel- oder Kreiselmäher sowie Balkenmäher. Zudem gibt es Rasenmäher als Handrasenmäher, Elektro- oder Benzinrasenmäher sowie als Rasenmähroboter mit Akku-Antrieb. Bei allen Rasenmähern mit einem Motor treibt dieser auch meist über Riemen das Messer an.

Funktionsweise Spindelmäher

Einhell Hand Rasenmäher GC-HM 40 (40 cm Schnittbreite, max. 35 mm Schnitthöhe, 27 l Fangkorb, empfohlen bis 250 m²)Schon die allerersten Rasenmäher waren als Spindelmäher entwickelt, mit einem stehendem Messer unten und einem laufendem Messer auf der Spindel. An der waagerecht angebrachten Spindel werden die Grashalme praktisch gegen das feststehende untere Messer gedrückt und mit dem rotierenden oberen Messer abgeschnitten.

Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei einer Schere. Im Test werden insbesondere die Hand-Spindelmäher zum Mähen von frisch gesäten Rasen oder von speziellen Zierrasen empfohlen.

Auch der edle englische rasen wird von erfahrenen Gärtnern überall dort eingesetzt, wo es auf exakte Schnitthöhen und eine hohe Schnittqualität ankommt.

Erkennbar ist der Einsatz eines Spindelrasenmähers am typischen Streifenmuster des Rasens. Im Test eher ungeeignet sind die Spindelrasenmäher bei hohen Rasen, welcher größer als der Spindelradius ist.

Sichelmäher Funktionsweise

Gardena ACCU-Rasenmäher PowermaxDie meisten der heutigen Rasenmäher sind jedoch als Sichelmäher erhältlich. Dabei rotieren ein oder mehrere Messer horizontal auf einer senkrechten Welle. Durch die hohe Drehzahl wird das Gras praktisch im freien Schnitt abgeschnitten.

Die Schnitthöhenverstellung sorgt ganz nach Wunsch für die richtige Höhe des Rasens. Bedingt durch den faserigen Schnittquerschnitt verdorren die Halmreste schneller und er Rasen sieht kurz nach dem Mähen etwas gelb-braun aus.

Die Messer selbst sind ähnlich wie ein Propeller angeordnet und unterscheiden sich in ihrer Größe und Ausführung. Die Größe der Messer ist abhängig von der Breite des Rasenmähers und passen genau unter das Gehäuse.

Durch die Luftströmung wird der geschnittene Rasen nach oben befördert und dort in einem Grasfangkorb wieder aufgefangen. Beim Mulchen wird auf den Auffangkorb komplett verzichtet und das Schnittgut landet als natürlicher Dünger wieder auf der Rasenfläche.

Wie funktionieren Luftkissenmäher und Rasenmähroboter?

Luftkissenmäher sind im Grunde Sichelmäher mit einer speziellen Technik. Statt Laufrädern wird der Luftkissenmäher durch einen Überdruck vom Erdboden abgehoben und bewegt. Über einen Führungsholm wird der Mäher dann in alle Richtungen geführt.

GARDENA Mähroboter R40Li Akkubetriebener Rasenmäher-RoboterDurch diese spezielle Schwebetechnik wird er oft an schwer zugänglichen Stellen mit vielen Ecken und Kanten eingesetzt. Bedingt durch den starken Luftstrom werden die Grashalme jedoch niedergedrückt und damit das Mähergebnis beeinträchtigt.

Moderne Mähroboter mähen selbstständig und ohne menschliche Führung Rasenflächen. Ermöglicht wird das durch einen unabhängigen Akku-Betrieb.

Lediglich zum Aufladen fährt der Mähroboter seine Basis an. Die Energie selbst beziehen sie aus einem Akku mit, welche von elektrischen Strom oder Solarzellen gespeist wird. Mit der richtigen Programmierung nimmt der Mähroboter seine Arbeit auf und erkennt Hindernisse durch seine eingebauten Sensoren.

GARDENA Mähroboter R40Li Akkubetriebener Rasenmäher-Roboter ideal für Gärten bis 400 qm Test

Balkenmäher

Schon optisch unterscheidet sich der Balkenmäher deutlich vom klassischen Rasenmäher. Der Mähbalken befindet sich im Frontbereich und nicht versteckt wie das Messer im Unterboden. Der Mähbalken selbst ist mit, welch durch ihre oszillierende Bewegung das Gras abschneiden.

Im Gegensatz zum Rasenmäher mit Messer wird das Gras auch nicht gehäckselt, sondern praktisch nur abgeschnitten. Dadurch wird der Balkenmäher bei hohen Gras und zum Heu machen eingesetzt.

Aufsitzmäher und Rasentraktoren

Selbstfahrende Mäher mit Sitzgelegenheit sind bei Gärtnern sehr begehrt. Die Mäher schaffen auch sehr große Flächen ohne großen Aufwand und können mit dem entsprechenden Zubehör sehr flexibel eingesetzt werden. So sind für die Rasentraktoren auch Anhänger oder ein Schild zum Schnee schieben erhältlich.

Unterschiede nach Antrieb

Entsprechend den unterschiedlichen Motoren werden Rasenmäher als Elektro-Rasenmäher, Benzinrasenmäher oder Rasenmäher mit Akku angeboten. Zudem unterscheiden sich die Mäher in ihrer Leistung und Ausstattung.

Besonders leicht geht das Rasen mähen mit einem Rasenmäher mit Radantrieb voran. Dieser Rasenmäher eignet sich besonders gut für Hänge und sehr große Rasenflächen. Die Motoren können als Zwei- oder Viertakt-Ottomotor ausgeführt sein und sich vorne oder auf dem Gehäuse befinden.

Im Test unterscheiden sich auch Benzin-Rasenmäher deutlich in ihrer Leistung und Ausstattung. Die Größe und Leistung hängt deshalb auch von der zu mähenden Rasenfläche ab.

Welches Benzin wird benötigt?

Der große Vorteil der Benzinrasenmäher liegt in seiner Unabhängigkeit von Kabel und Steckdosen. Zum Betreiben wird je nach Art des Motors Benzin als Gemisch oder als reiner Kraftstoff benötigt. Die Hersteller geben im Produktdatenblatt an, welche Sorte empfohlen wird.

Benzin für den Zweitaktmotor

Zweitaktmotoren benötigen zum ordnungsgemäßen Betrieb ein Öl-Benzin-Gemisch im vorgeschriebenen Verhältnis. Dies kann entweder 1:25 oder 1:50 betragen, das heißt ein Teil Öl auf 50 Teile Benzin.

Das Benzin wird am einfachsten an der Tankstelle in einen Benzinkanister gefüllt und mit im Handel erhältlichen wird Zweitaktöl gemischt. Die kleinen Flaschen mit Motorenöl sind so abgefüllt, dass die Menge für 5 l oder 10 l Benzin das richtige Mischungsverhältnis ergibt. Zur besseren Unterscheidung wird der Benzinkanister am besten deutlich beschriftet.

Der richtige Kraftstoff für 4-Takt-Motoren

Die meisten der heutigen Rasenmäher im Test erden mit bleifreiem Superbenzin betrieben. Im Benzinkanister lässt sich der Kraftstoff gut transportieren und auch einige Zeit aufbewahren. Nichts ist im Laufe der Arbeiten nerviger, als wenn nach der Hälfte der Fläche kein Benzin mehr im Tank ist. Mit einem Speziellen Kanister mit Einfüllstutzen lässt sich der Kraftstoff zudem sehr gut in den Tank füllen.

E10 als Benzin für den Rasenmäher?

Mit der Einführung von Super E10 als Kraftstoff kommt auch immer wieder die Frage auf, ob auch Benzinrasenmäher damit betrieben werden können. Der Kraftstoff mit einer 10 % Ethanol-Beimischung wird von neueren Motoren jedoch meist problemlos vertragen.

Immer sollten jedoch die Angaben des Herstellers beachtet werden. Biokraftstoffe wie Super E10 sind praktisch frei von schädlichen Stoffen wie Benzol, Schwefel und Olefine und damit nicht sehr lange haltbar. E10-Bio-Sprit reagiert auch anders auf Temperaturen, Lichteinstrahlung und Lagerzeit und sollte zudem nur in einem geeigneten Benzinkanister aufbewahrt werden.

Wie sicher sind Benzinrasenmäher?

Wie bei vielen elektrisch betriebenen Geräten ist auch bei einem Benzinrasenmäher auf Sicherheit beim Rasen mähen zu achten.

Mit einer Drehzahl von etwa 3000 Umdrehungen je Minute kann bei unsachgemäßer Handhabung durchaus ein Unfallpotenzial bestehen. Um Unfälle zu vermeiden, sollten deshalb unbedingt einige wichtige Kriterien beim Umgang mit dem Benzinrasenmäher beachtet werden.

Tipps zum Arbeitsschutz

FUXTEC Benzin Rasenmäher FX-RM1850ECO mit 46 cm Motor Easy Clean 4in1Beim Arbeiten mit einem Rasenmäher sollte auch bei warmen Sommerwetter festes Schuhwerk getragen werden. Im Test vom Hersteller oft empfohlen, die Rasenfläche vor dem Mähen auf Äste und größere Steine zu kontrollieren.

Das Messer kann an den herumliegenden Hindernissen zerbrechen oder herumfliegende Holzsplitter verursachen.

Auch winzig kleine Steine können durch die relativ hohe Geschwindigkeit sehr schmerzhaft sein, wenn sie auf den Körper treffen.

Insbesondere die Augen sollten mit einer Brille geschützt werden. Um die Eigendynamik eines Rasenmähers zu verhindern, ist es empfehlenswert, an Hängen quer zum Hang zu mähen.

Arbeitsschutz auf einen Blick

  • Tipp 1
  • Tipp 2
  • Tipp 3
  • Tipp 4
  • Tipp 5
  • Tipp 6
  • Tipp 7
  • Tipp 8
1. Vor Beginn der Mäharbeiten sollte bei einem Kontrollgang der Rasen von Ästen und Tannenzapfen befreit werden. Für ein gutes Arbeiten sollten zudem alle Gegenstände wie Gartenmöbel und Kinderspielzeug von der Rasenfläche entfernt werden.
2. Festes Schuhwerk schützt die Füße und Zehen vor dem rotierenden Messer.
3. Lange Hosen und ein T-Shirt mit langen Ärmeln schützt vor kleinen Steinen und reduziert die Verletzungsgefahr durch herumfliegende Reste.
4. Zum Schutz der Augen wird das Tragen einer Schutzbrille auch mit seitlichen Abdeckungen empfohlen.
5. Bei Arbeiten an einem Hang immer quer zum Gefälle arbeiten um die Eigendynamik des Rasenmähers zu verhindern.
6. Brennende Zigaretten und offenes Feuer haben beim Tank nachfüllen nichts zu suchen.
7. Beim Messer wechseln immer Arbeitshandschuhe tragen.
8. Bei sonstigen Eingriffen am Messer, etwa weil sich Gras gestaut hat, immer den Motor ausschalten.

 

Das Messer als Unfallschwerpunkt

BRAST BENZIN ECO Rasenmäher Motormäher 2,5kW MesserGrundsätzlich sollten Überprüfungen am Messer immer bei ausgeschalteten Motor erfolgen. Haben sich Grasreste oder andere Hindernisse im Messerschacht verklemmt, stoppt der Motor zwar oft von selbst, läuft aber trotzdem weiter.

Auch wenn das Starten für viele Menschen lästig ist, sollte der Motor komplett ausgeschaltet werden.

Zudem ist es von Vorteil, bei allen Arbeiten am Messer robuste Handschuhe zu tragen. Beim Mähen selbst sollten keine Kinder oder Tiere in der unmittelbaren Nähe sein.

Gerade Tiere versuchen oft mit dem Rasenmäher zu spielen oder sehen einen Feind in ihm. Schnell geraten dann Pfoten oder Nase in das rotierende Messer und es kommt zu schwerwiegenden Verletzungen.

Sicherheit erhöhen durch Wartung und Pflege

Für mehr Sicherheit beim Umgang mit dem Benzinrasenmäher sorgen auch regelmäßige Wartung und Pflege. Dabei können lose Teile wieder fest angezogen und Räder und Lüftungsschlitze gereinigt werden.

Regelmäßig muss auch das Messer fachgerecht geschliffen oder bei größeren Defekten komplett ersetzt werden. Gerade bei neueren Geräten bieten viele Händler eine jährliche Inspektion oder kostenlose Durchsicht an.

Zur Sicherheit sollte zudem nach längeren Standpausen ein Kraftstoffstabilisator verwendet werden. Ist die lange Standzeit vor der Winterpause absehbar, sind noch ein paar andere wichtige Dinge zu erfüllen.

Gerade bei Verwendung von E10 Benzin sollte der gesamte Tank komplett entleert werden. Dafür lässt man den Motor sol lange laufen, bis er von alleine aus geht. Die Zusätze im E10 sind nicht für eine lange Aufbewahrung geeignet und können den Motor schädigen. Zur Sicherheit für den Motor sollte vor der Winterpause auch das Öl und der Filter gewechselt werden. Damit ist im Frühjahr dafür gesorgt, dass der Motor problemlos wieder anspringt.

Entsorgung von Kraftstoffen

Rund um die Sicherheit und den Umweltschutz geht es auch bei der Entsorgung von Kraftstoffreste. Als Sonderabfälle müssen diese ebenso wie alte Kanister und Ölbehälter an den Schadstoffsammelstellen oder in speziellen Behältern an der Tankstelle abgegeben werden.

Tank richtig auffüllen

Es versteht sich fast von selbst, das auf Feuer und Zigaretten beim Benzin auffüllen verzichtet werden muss. Doch, schon wenn gerade bei sehr hohen Temperaturen der Tankdeckel geöffnet wird, kann es zu Verpuffungen kommen.

BRAST BENZIN ECO Rasenmäher Motormäher 2,5kW

Der Motor sollte beim Auffüllen von Kraftstoff zudem abgekühlt sein und nicht mehr laufen. Mit einem Trichter wird das Tanken auch bei kleiner Tanköffnung besser möglich und es tropft nichts daneben.

Der Tank darf nicht randvoll gefüllt werden, da sich Benzin noch ausdehnt. Vor Beginn der Arbeiten sollte der Tankdeckel überprüft werden und fest verschlossen sein.

Besondere Aufmerksamkeit gilt auch der richtigen Aufbewahrung von Kraftstoff. Benzin und Öl müssen immer in entsprechenden Kanistern und gut gekennzeichnet gelagert werden. Auch wenn es praktisch ist, darf Benzin niemals in Getränkeflaschen abgefüllt werden.

Die Lagerung sollte an einem kühlen Ort ohne Sonneneinstrahlung und entfernt von entzündlichen Stoffen erfolgen. Zudem liegt die maximale Aufbewahrungsdauer bei höchstens drei Monaten.

Die Kanister selbst sollten für Benzin geeignet sein. Im Test haben sich insbesondere Kunststoffkanister sogar schon einmal aufgelöst. Nach etwa fünf Jahren empfiehlt es sich außerdem, die Kanister aus Kunststoff gegen neue auszutauschen. Metallkanister müssen dagegen rostfrei und dicht sein.

Sicherheit für die Umwelt

HECHT Benzin-Rasenmäher 5406 Benzin-Mäher (3,5 PS Motorleistung, 40 cm Schnittbreite, 3-fache Schnitthöhenverstellung 25-55 mm, 40 Liter Gras-Fangsack)Lautstärke und Umweltbelastung sind Kriterien, die beim Kauf eines Rasenmähers unbedingt beachtet werden sollen.

Wer möchte schon beim Mähen einen Gehörschutz tragen oder die Nachbarn im weiteren Umkreis mit einem sehr lauten Rasenmäher belasten. Je kleiner das Grundstück und je kürzer der Abstand zum Nachbarn ist, umso leiser sollte auch der Benzinrasenmäher sein.

Die Lautstärke bei laufenden Motor ist auf dem jeweiligen Datenblatt vermerkt und auch die Geräuschemission muss nach der Die EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG angegeben werden.

Grundsätzlich gilt, je höher die Leistung ist, umso höher ist auch die Lautstärke. Es hat also wenig Nutzen, einen Vorgarten und die kleine Wiese mit einem leistungsstarken Benzinrasenmäher zu mähen.

Abgase sind bei einem Benzinrasenmäher ebenfalls nicht zu vermeiden. Damit diese in gewissen Grenzen gehalten werden und man selbst die gase beim Mähen nicht einatmen muss, sollte der Rasenmäher den Vorschriften entsprechen. Moderne Rasenmäher sind deshalb oft mit einem Katalysator ausgerüstet und halten den Ausstoß von Kohlenwasserstoffen in Grenzen.

Sicherheit mit dem VDE Zeichen und GS-Zertifikat

Ein besonderes Merkmal für eine hohe Sicherheit ist auch das spezielle VDE Zeichen. Es wird jährlich für mehr als 16000 Geräte vom VDE-Institut und nur nach einer Prüfung vergeben. Das Zeichen gilt für alle elektrotechnischen Produkte und beinhaltet verschiedene Normen zum einwandfreien Betrieb des Gerätes.

VDE bedeute Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik mit Sitz in Offenbach ist eine der unabhängigen Prüfstellen in Europa elektrotechnische Normen. Geprüft werden neben Knick- und Bruchstellen an Leitungen auch die ordnungsgemäße Isolierung und die Steckvorrichtungen.

Auf das CE Zeichen sollte ebenfalls geachtet werden. Damit dokumentiert der Hersteller, dass der Rasenmäher die Mindestanforderungen der EU-Richtlinien in Sachen Sicherheit und Gesundheitsschutz erfüllt.

Ein weiteres Sicherheitssiegel ist das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Alle getesteten Produkte müssen den Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes entsprechen. Im Gegensatz zum CE-Zeichen ist dieses Zeichen ein rein deutsches Zeichen und zudem nicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Das richtige Messer

HECHT Benzin-Rasenmäher 5406 Benzin-Mäher 3,5 PS Motorleistung, 40 cm Schnittbreite, 3-fache SchnitthöhenverstellungDas passende Messer ist Grundvoraussetzung für ein perfektes Mähergebnis. Die Messer selbst haben je nach Modell eine spezielle Bezeichnung und Größe. Diese richtet sich nach der jeweiligen Schnittbreite und kann auch nicht durch den Einsatz eines größeren Messers verändert werden.

Niemals sollte das Messer über den Rand des Gehäuses überstehen, da sonst extreme Verletzungsgefahr besteht. Schon beim Kauf sollte also feststehen, wie groß die Schnittbreite überhaupt sein soll. Sie richtet sich nach der Größe der zu mähenden Fläche.

Kleine Rasenmäher fangen schon bei einer Schnittbreite von etwa 30 cm an, die normale Größe liegt bei etwa 40 cm bis 58 cm. Ab 60 cm gehören die Benzinrasenmäher schon zum professionellen hochpreisigen Segment. Je größer das messer ist, umso größer muss auch die Leistung des Motors sein, um genug Kraft zum Mähen aufzubringen.

Als Richtlinie für die richtige Wahl der Schnittbreite gibt es Tabellen, bei denen man je nach Quadratmeterzahl die Schnittbreite und die dafür benötigte Arbeitszeit erkennen kann. Ein zu großes Messer bei zu wenig Motorleistung kann zur Überhitzung bis zu einem Motorschaden führen.

Welches Zubehör ist sinnvoll?

Das richtige Zubehör kann den Benzinrasenmäher effektiv ergänzen. Oft merkt man erst nach mehrmaligen Gebrauch, was noch unbedingt benötigt wird und den Zmgang mit den neuen Rasenmäher verbessert. Mittlerweile gibt es zahlreiche Produkte, die den Benzinrasenmäher sinnvoll ergänzen. Praktisch jeder Hersteller bietet zudem passend zu seinen Produkten auch die richtigen Ersatzteile an.

  • Ersatzteile
  • Räder
  • Zubehör rund um die Technik
  • Auffangkorb
  • Abdeckplane
  • Multimulch
  • Öl-Absaugpumpe

Ersatzteile

Insbesondere Verschleißteile wie das Messer und die Räder sind nicht unbegrenzt haltbar. Schon beim Kauf sollte deshalb auf ein passendes Ersatzmesser geachtet werden. Auch wenn das alte Messer zum Schärfen gebracht wird, steht man praktisch mit einem Rasenmäher da, welcher nicht genutzt werden kann. Mit einem Ersatzmesser im Schrank ist man zudem gut gerüstet, wenn das Messer einmal abbricht oder anderweitig kaputt geht. Oft werden mit einem Messer auch die Mäheigenschaften verbessert, ohne dass man viel Geld in einen neues Gerät investieren muss. Hier lohnt es sich zudem, ein Messer aus einem qualitativ hochwertigen Material zu kaufen. Eine hochwertige Qualität ist für gute Messer Bedingung, wenn es um eine lange Lebensdauer und ein gutes Arbeitsergebnis geht.

Räder

Besonders anfällig sind auch die Kunststoffräder am verschiedenen Benzinrasenmähern. Ein Rasenmäher läuft in der Saison vom Frühjahr bis zum Herbst viele Meter und besonders beansprucht werden dabei die Räder. Oft liegt aber auch schon beim Kauf eines neuen Gerätes ein Ersatzrad bei.

Zubehör rund um die Technik

Insbesondere der Tankdeckel ist ein Produkt, welches schnell einmal verloren geht. Beim Nachtanken im hohen Gras ist der Deckel dann auf einmal nicht mehr wiederzufinden und ein schneller Ersatz muss her. Viele Tankdeckel werden deshalb auch direkt am Tank befestigt, um zu verhindern, dass man ihn im Gras verliert.

Egal ob Luftfilter oder Starterseil, erst wenn ein Teil defekt ist, bemerkt man wie wichtig es doch ist. Oft kosten die Ersatzteile auch gar nicht soviel, der Schaden ist meist etwas größer wenn kein Ersatzteil da ist. Gerade wenn am Wochenende die große Mähaktion bei schönem Wetter gestartet werden soll, ist es fast unmöglich, ein passendes Ersatzteil zu bekommen.

Auffangkorb

Als Zubehör ist der Auffangkorb besonders wichtig. Er erspart das mühevolle zusammenharken von Gras und verkürzt damit die Arbeitszeit. Die Körbe aus Kunststoff müssen bei großen Rasenflächen oft geleert werden und anschließend wieder eingehängt werden. Da kann es schnell einmal passieren, dass ein Haken abbricht und der Korb nicht mehr hält. Um sich das mühevolle Harken zu ersparen, hilft nur ein neuer Grasauffangkorb. Diese sind in verschiedenen Größen erhältlich und sollten lieber etwas größer als zu klein gewählt werden.

Abdeckplane

Nicht immer ist in im Schuppen oder der Garage genug Platz für ein zusätzliches Gartengerät. Auch wer nur einen offenen Carport hat, wird früher oder später über eine Abdeckplane für den Benzinrasenmäher nachdenken. Damit ist er gut geschützt vor Staub und Nässe und kann in den Sommermonaten auch einmal längere Zeit im Freien stehenbleiben. Abdeckplanen als Zubehör müssen oft zusätzlich gekauft werden und sind nur selten in der Standardausrüstung enthalten.

Multimulch

Normalerweise wird das Gras sofort nach dem Mähen in den Auffangkorb geblasen und anschließend auf dem Komposthaufen entsorgt. Beim Mulchen bleiben die Grasreste direkt auf dem Rasen liegen und dienen so als natürlicher Dünger. Der als Mulchen bezeichnete Vorgang ist jedoch nicht einfach ohne den Auffangkorb zu befestigen möglich. Meist wird das gemähte Gras nach hinten ausgeblasen und fliegt praktisch durch die Gegend. Mit dem passenden Zubehör wie dem Aufsatz Multimulch werden die Reste sehr fein gehäckselt und direkt auf dem Rasen verteilt. Dort kann es sich zersetzen und so den Boden düngen. Den Multimulch gibt es als Zubehör für praktisch jedes Modell und von jedem Hersteller. Mehrmals im Jahr verwendet, wird der Rasen natürlich und ohne weiteren Aufwand gedüngt.

Öl-Absaugpumpe

Im Test zeigt sich zudem immer wieder, dass sich auch Zubehör wie eine Öl-Absaugpumpe im Laufe der Zeit rentiert. Gute Pflege erhöht die Sicherheit und verlängert die Lebensdauer von Rasenmähern und sollte deshalb nicht vernachlässigt werden. Nicht umsonst wird deshalb empfohlen, einen regelmäßigen Ölwechsel vorzunehmen. Mit einer Öl-Absaugpumpe lässt sich dieser auch selbst vornehmen. Viele Hersteller bieten auch ein komplettes Motor-Service-Set dafür an. Das Motoröl sollte jedoch entsprechend den Angaben auf der Produktinformation und passend zum Motor gekauft werden.

 

GartenVorteile & Anwendungsbereiche

Verständlicherweise wird ein Benzinrasenmäher vornehmlich zum Rasenmähen eingesetzt.

Hiermit können wir alle größeren und kleineren Vorgärten, Rasengrundstücke im eigenen Garten und auch gewerbliche Rasenflächen mähen.

Vielfach werden diese Rasenmäher auch bei Sportvereinen eingesetzt, wenn dort größere Rasenflächen gemäht werden müssen.

Hierbei spielt es auch keine Rolle, ob es sich um rechteckige, quadratische, runde oder geschwungene Rasenflächen handelt. Auch schmale Wege und Zufahrten können mit einem Benzinrasenmäher gut bearbeiten werden.

Während des Rasenmähens muß aber darauf geachtet werden, nicht versehentlich das Schneidemesser zu beschädigen. Dies kann leicht durch unvorhergesehene Hindernisse, wie größere Steine, Rasenkanten oder dicke Wurzeln geschehen.

Das Sichelmesser weist hierbei starke Beschädigungen auf und kann letztlich nicht mehr einen sauberen Rasenschnitt gewährleisten.Hecht Benzin Rasenmäher 40 3,5 PS Motorleistung, 40,6 cm Schnittbreite

Vorteile eines Benzinrasenmähers in einem Test

  • für größere Flächen ideal geeignet,
  • kraftvoller und sauberer Rasenschnitt,
  • für größere Flächen ideal geeignet,
  • kommt auch mit hohem Gras zurecht,
  • flexibel einsetzbar, da an kein Stromkabel gebunden,
  • geringer Wartungsaufwand,
  • auch als Mulchmäher erhältlich,
  • hohe Leistung und gute Durchzugskraft

Welche Arten von Benzinrasenmäher gibt es?

In unserem Benzinrasenmäher Vergleich möchte Expertentesten Ihnen auch erläutern, welche verschiedenen Modelle es hier gibt. Dabei bieten in erster Linie unsere Benzinrasenmäher Vergleichssieger alle nötigen Funktionen, die Sie beim Rasenmähen so schnell nicht mehr missen möchten.

In unserem Vergleich geht es lediglich um die Benzinrasenmäher und nicht um die Hand-Rasenmäher oder gar die Elektro Rasenmäher. Diese werden gesondert in einem eigenen Vergleich behandelt.

Der Benzinrasenmäher ohne Radantrieb

Auch bei den Benzinern gibt es leichte und kompakte Rasenmäher ohne Radantrieb. Diese Modelle werden von vielen renommierten Markenherstellern, aber auch von Discountern und Billiganbietern angeboten.

Neben verschiedenen Schnittbreiten kann bei den meisten Mähern auch die Schnitthöhe individuell eingestellt werden.

Benzinrasenmäher sind wesentlich schwerer als Elektro Rasenmäher. Von daher müssen Sie hier einen höheren Kraftaufwand einsetzen. Teilweise kommen Sie hier auf ein Gewicht bis zu 30 kg, so dass das Schieben auf unebenen Rasenflächen schnell zur Kraftprobe wird.

Hecht Benzin Rasenmäher 40 3,5 PS Motorleistung, 40,6 cm SchnittbreiteVorteilhaft ist es, wenn diese Rasenmäher mit großen Rädern ausgestattet sind. Dann können sie auch durch höheres Gras etwas leichter geschoben werden.

Generell gehören Benzinrasenmäher ohne Radantrieb heute zur Einstiegsklasse. Dennoch sind sie mit einem zuverlässigen 4-Takt-Motor ausgestattet. Ein umständliches Mischen zwischen Benzin und Öl brauchen Sie hierbei nicht mehr vorzunehmen. In aller Regel sind diese Gartengeräte auch wesentlich günstiger als die radangetriebenen Mäher.

Die Motorleistung ist übrigens kein Kriterium dafür, ob ein solcher Benzinrasenmäher mit Radantrieb ausgestattet ist. Viele bekannte Hersteller verzichten auf dieses Zusatzfeature.

Dagegen gibt es diese Benzinrasenmäher auch mit optionaler Mulchfunktion. Wenn Sie hier sparen möchten, finden Sie mitunter auch beim örtlichen Discounter zuverlässige Modelle.

Vorteile in einem TestFUXTEC FX-RM1850ECO BENZIN RASENMÄHER mit EASY CLEAN Waschfunktion Fangkorb

  • günstiger in der Anschaffung,
  • für ebene Rasenflächen ideal geeignet,
  • Erleichterung mit großen Rädern,
  • solide Technik und ausreichende Motorisierung.
Nachteile in einem Test
  • kein Radantrieb,
  • in Hanglagen oder auf unebenen Rasenflächen schwergängig,
  • teilweise Modelle nur mit kleinem Raddurchmesser erhältlich.

Der Benzinrasenmäher mit Radantrieb

Der Traum eines jeden Gartenbesitzers ist natürlich ein Benzinrasenmäher mit Radantrieb.

Hecht 548 SWE ELEKTRO-Start Benzin-Rasenmäher Radantrieb 5 PS 46 cmDiese Rasenmäher sind meistens nicht nur mit größeren Raddurchmessern versehen, sondern erreichen mit einem Gang auch Geschwindigkeiten von etwa 3,6 km/h. Hierbei müssen wir den Rasenmäher nur in der gewünschten Bahn halten.

In aller Regel wird über den Benzinmotor neben dem Sichelmesser auch die Hinterachse angetrieben. Benziner mit Allradantrieb sind dagegen sehr selten und teuer. Ohne große Mühen können wir auf diese Weise große Rasenflächen mähen. Diese Art der Arbeitserleichterung können wir Ihnen auf jeden Fall empfehlen.

Während sich bei Elektro Rasenmähern auch die Motorleistung und Schnittbreite an den Radantrieb orientiert, spielt dies bei radangetriebenen Benzinrasenmähern keine Rolle. Generell bieten sie eine Schnittbreite von wenigstens 40 cm. Auch die Motorleistung bietet noch so viel Kraft, um damit eine Achse anzutreiben.

Ansonsten sind die radangetriebenen Benzinrasenmäher mit den Modellen ohne eigenen Antrieb nahezu identisch. Übrigens finden wir auch hier wieder Rasenmäher mit und ohne Mulchfunktion.

Vorteile in einem TestHecht 548 SWE ELEKTRO-Start Benzin-Rasenmäher Radantrieb 5 PS 46 cm

  • leichte Handhabung dank eigenem Antrieb,
  • mit und ohne Mulchfunktion erhältlich,
  • vorteilhaft mit großen Rädern,
  • ausreichende Motorleistung und gute Schnittbreite,
  • für Steillagen und unebene Rasenfläche sehr hilfreich.
Nachteile in einem Test
  • höherer Wartungaufwand,
  • häufig recht teuer.

Der Balkenrasenmäher

Eine Sonderform der Benzinrasenmäher nimmt der sogenannte Balkenrasenmäher ein.

Hecht Balkenmäher 587Hierbei handelt es sich um eine Gartenmaschine, die vorne ein breites, wellenförmiges Messer besitzt.

Ähnlich wie eine Heckenschere werden hierbei die Messer gegeneinander bewegt und sorgen daher für den Rasenschnitt.

Diese Rasenmäher gibt es mit und ohne Radantrieb, wobei diese lediglich über eine Achse mit einer großen Stollenbereifung verfügen.

Interessant ist, dass die Schnittbreite des Mähbalkens selten unter 90 cm breit ist. Von daher sind motorangetriebene Balkenrasenmäher ideal für sehr große Rasenfläche geeignet.

Diese Modelle stellen eine Vorstufe vor den eigentlichen Aufsitzmähern bzw. Rasentraktoren dar. Unsere Benzinrasenmäher Vergleich-Testsieger gehören jedoch nicht zu dieser Gattung.

Vorteile in einem TestHecht Balkenmäher 587

  • hohe Schnittbreite,
  • kommt auch mit sehr hohem Gras zurecht,
  • für sehr große Rasenflächen geeignet,
  • große Räder,
  • hohe Motorleistung.
Nachteile in einem Test
  • keine Mulchfunktion,
  • nichts für schmale Rasenflächen,
  • sehr sperriges Gartengerät,
  • recht teuer.

Fragen und Antworten zum Rasenmäher

Wo ist der Luftfilter?

FUXTEC Benzin Rasenmäher FX-RM1850ECO mit 46 cm Motor Easy Clean 4in1Der Luftfilter bei einem Rasenmäher befindet sich zumeist hinter einer Plastikabdeckung. Diese Abdeckung werden Sie mit Sicherheit sehr einfach finden, denn die Hersteller befestigen diese sehr gut sichtbar im oberen oder im seitlichen Bereich von den einzelnen Rasenmähern. Bevor Sie die Abdeckung abnehmen sollten Sie prüfen, ob diese nicht eventuell mit Schrauben befestigt ist.

Wo ist die Zündkerze?

Wenn die Zündkerze verschmutzt ist oder eventuell der Elektrodenabstand nicht stimmt, springt der Rasenmäher nicht mehr an. Die Zündkerze bei einem Benzinrasenmäher finden Sie in den meisten Fällen sehr einfach, denn sie ist direkt neben dem Motor. Bevor die Zündkerze jedoch gewechselt wird, müssen Sie diese vom Zündkerzenstecker entfernen.

Was ist besser Elektro oder Benziner?

Wer sich einen Rasenmäher für den heimischen Garten zulegt, steht aufgrund der umfangreichen Auswahl vor der Qual der Wahl. Ob nun ein Benzin- oder Elektrorasenmäher empfehlenswerter ist, hängt zumeist von der Rasenfläche ab. Wenn Sie sich keine Sorgen oder Gedanken über den Stromanschluss machen müssen und die Grünfläche relativ klein ist, können Sie sich getrost für einen Elektromäher entscheiden.

Wer repariert Rasenmäher?

Ein Rasenmäher ist besonders in den Sommermonaten fast wöchentlich im Einsatz und somit kann dieser auch defekt oder gar kaputt werden. Einen Rasenmäher können Sie relativ unproblematisch in Fachwerkstätten oder auch im Bauhaus reparieren lassen. Sehr nützliche Informationen zu den Reparaturarbeiten finden Sie im Internet.

Welche Rasenmähermarken sind zu empfehlen?

Die Auswahl an Benzin- oder Elektrorasenmäher ist in der heutigen Zeit sehr vielfältig. Wenn Sie in Bezug auf Qualität und Haltbarkeit keine Kompromisse eingehe möchten, sollten Sie zu den Rasenmähern der Hersteller Wolf Garten, Einhell, Bosch, Gardena, Hecht oder MC Chulloch greifen. Alle zuvor genannten Hersteller sind schon seit Jahrzehnten auf diesem Gebiet tätig und garantieren Ihnen hochwertige, funktionelle und langlebige Rasenmäher in den verschiedensten Preisklassen.

Welches Benzin benötigt ein Rasenmäher?

Für die Verwendung von einem Benzinrasenmäher wird natürlich auch der passende und geeignete Treibstoff benötigt. Welches Benzin für Ihr Modell zu empfehlen ist, können Sie sehr einfach der Bedienungsanleitung oder dem Internet entnehmen. Besonders wenn es um die Verwendung von E 10 Benzin geht, sollten Sie sich im Vorfeld darüber informieren, ob Ihr Rasenmäher dafür geeignet ist oder nicht.

Wo ist der Vergaser?

Der Vergaser bei einem Benzinrasenmäher sitzt zumeist unter oder hinter dem Luftfilter. Zumeist schützen die verschiedenen Hersteller den Motor und somit auch den Vergaser mit einer Plastikabdeckung. Wenn Sie diese entfernen, werden Sie mit Sicherheit sehr rasch den Vergaser bei Ihrem Rasenmäher finden.

Welche Zündkerze ist die Richtige?

Jeder Benzinrasenmäher benötigt für einen reibungslosen und langen Betrieb auch eine Zündkerze. Da es sich hierbei jedoch um ein Verschleißteil des Rasenmähers handelt, kann diese auch immer wieder einmal kaputt gehen. Welche Zündkerze für Ihren Rasenmäher geeignet ist, können Sie wie so viele andere Informationen der Bedienungsanleitung entnehmen oder sich direkt mit dem Hersteller in Verbindung setzen.

Wie laut ist ein Rasenmäher?

In Deutschland und auch in vielen anderen Ländern in Europa ist das Mähen mit einem Rasenmäher nicht rund um die Uhr gestattet. Der Grund hierfür ist natürlich der Lärm, welcher ein Rasenmäher und speziell ein Benzinrasenmäher verursachen. Die Hersteller haben sich jedoch in den letzten Jahren sehr bemüht, die Geräuschentwicklung der Rasenmäher einzudämmen.

Warum qualmt mein Rasenmäher?

Besonders nach längerer Standzeit kann es vorkommen, dass der Benzinrasenmäher nicht sofort anspringt oder gar zu qualmen beginnt. Der Qualm kann die verschiedensten Ursachen haben und zumeist hilft ein kurzer Blick in die Bedienungsanleitung des Herstellers, um die Ursachen oder die Fehler ausfindig zu machen. Sei es eine defekte Zündkerze, Benzin welches sich auf dem Rasenmäher befindet oder Ölrückstände können für einen qualmenden Rasenmäher verantwortlich sein.

So wurden die Benzinrasenmäher in Tests getestet

Sie möchten sich wahrscheinlich gerne ein Bild von unseren Benzinrasenmäher Vergleich-Testsiegern verschaffen. Aus diesem Grund haben wir verschiedene externe Tests verglichen, die Ihnen bei einer möglichen Kaufentscheidung helfen sollen. Dabei haben wir die wichtigsten Testkriterien zusammengetragen, die jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.

AL-KO 4.25 P-B Classic, 119609Die Motorleistung der Benziner

Zu den wichtigen Testkriterien gehörte in jedem Test unter anderem auch die Motorleistung. Auch wenn es sich hierbei um einen Benzinmotor handelt, wird die Leistung üblicherweise weniger in PS als vielmehr in Watt angegeben. Dies soll einen Vergleich mit den übrigen Rasenmähermodellen erleichtern.

Gute Benzinrasenmäher kommen hier auf durchschnittlich 2.000 Watt Leistung. Dabei werden heute fast nur noch 4-Takter angeboten.

Diverse Tests haben ergeben, dass ein alter 2-Takter pro Liter Benzin fast genauso viele Schadstoffe ausstößt, wie ein Pkw der Dreißiger Jahre. Dies hat dafür gesorgt, dass neue 4-Takter, teilweise sogar mit Katalysator entwickelt wurden.

Eine hohe Motorleistung sorgte in einem Praxistest dafür, dass auch dicht und hochgewachsenes Gras besser geschnitten werden konnte.

Hier musste sich der Mäher nicht übermäßig in einem Praxistest anstrengen. Selbst die Einsteigermodelle mit 1.700 Watt konnten hier noch überzeugen.

In diversen Tests haben Testpersonen festgestellt, dass unsere Benzinrasenmäher Vergleichs-Testsieger für die meisten Einsatzzwecke ausreichend motorisiert sind und die Leistung auch für große Rasenflächen geeignet ist.

Das FahrwerkAL-KO 4.25 P-B Classic, 119609

Großes Augenmerk haben Testpersonen auch dem Fahrwerk eines Benzinrasenmähers gewidmet. Wie bereits festgestellt wurde, eignen sich große Raddurchmesser für einen hohen Rasen am besten. Viele Modelle bekannter Markenhersteller haben hinten größere Räder als vorne.

Dies liegt unter anderem daran, dass diese Rasenmäher mit einem Hinterhalt-Antrieb ausgerüstet sind. Bei den Modellen ohne eigenen Antrieb finden wir in aller Regel gleich große Radpaare.

Eine Besonderheit weisen fast alle Fahrwerke eines Rasenmähers auf. Wir können hieran die gewünschte Schnitthöhe durch Heraufsetzen oder Herabsenken des Fahrwerks individuell einstellen. Auch unsere Vergleichs-Testsieger verfügen über dieses Feature.

Die Lautstärke des Benzinrasenmähers

Leider haben alle Rasenmäher den negativen Ruf, dass sie überaus laut sind. Im August 2002 ist aufgrund der EU-Richtlinie 2000/14/EG die 32.

Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes als Geräte- und Maschinenlärmverordnung in Kraft getreten. Hiervon sind auch Rasenmäher betroffen.

Danach dürfen Rasenmäher jeglicher Art von Montag bis Samstag zwischen 20.00 Uhr und 7.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen nicht betrieben werden.

Hecht Benzin Rasenmäher 40 3,5 PS Motorleistung, 40,6 cm SchnittbreiteJedoch dürfen diese Bestimmungen von den Ortsbehörden auch anders ausgelegt werden. Von daher ist es ratsam, sich ggf. bei der Gemeinde oder Stadt über die genauen Betriebszeiten von Rasenmäher zu informieren.

Im Gegensatz zu den Elektro Rasenmähern erreichen Benziner immer noch Geräuschentwicklungen jenseits der 90 dB. Aber auch hier wurde in Form von Schallschutz-Katalysatoren mittlerweile viel getan.

In den meisten Städten wurden die Bestimmungen gelockert. Generell sollten Sie aber nicht bis spät in die Nacht oder gar in den frühen Morgenstunden Ihren Rasen mähen.

Übrigens gehören zu den leisesten Vertretern die modernen Akku-Rasenmäher, die jedoch nicht allzu leistungsfähig sind.

Unsere Vergleichs-Testsieger sind zwar nicht übermäßig leise, besitzen aber die heutigen Schallschutz-Techniken, so dass sie in einem verträglichen Maße benutzt werden können.

Das Volumen des Grasfangkorbes

Ein weiteres Testkriterium war in vielen Tests die eigentliche Größe des Grasfangkorbes. Wir gehen hierbei davon aus, dass Sie sich für einen Rasenmäher interessieren, mit dem Sie nicht nur mulchen möchten, sondern Ihren Rasenschnitt auch üblicherweise auf den Komposter beseitigen wollen.

Ist ein Auffangbehälter für den Rasenschnitt besonders klein, müssen Sie mitunter längere Wege zum Komposter zurücklegen, so dass das Rasenmähen wirklich lästig wird.

Je größer das Behältnis ist, desto länger können Sie ununterbrochen Ihren Benzinrasenmäher benutzen und lange Mähbahnen fahren.

Glücklicherweise sind die meisten Benzinrasenmäher mit sehr großen Grasauffangbehältern versehen. Die kleinsten Modelle kommen hier auf etwa 45 Liter, die größten auf rund 65 Liter. Wir sollen uns aber nicht täuschen. Mit einer großen Schnittbreite wird ein solcher Fangkorb schneller voll, als uns lieb ist.

Erstaunlicherweise sind die Benzinrasenmäher mit integrierter Mulchfunktion mit den größten Grasauffangkörben ausgestattet. So wird deutlich, dass die Mulchfunktion in erster Linie als Option angesehen werden soll. Unsere Vergleichs-Testsieger besitzen große Fangkörbe und sind größtenteils auch zum Mulchen geeignet.

Die aufzubringende Schiebekraft95380 Eco Wheeler 415 P2 Benzin Rasenmäher

Ein wichtiges Testkriterium ist auch die aufzubringende Schiebekraft, also der Kraftaufwand, den wir aufbringen müssen, um unseren Benzinrasenmäher über das Gras zu bewegen.

Zunächst müssen wir hier festhalten, dass normale Benziner zwischen 20 und 30 kg wiegen können. Diese Rasenmäher sind also wesentlich schwerer als die meisten Elektro Rasenmäher.

Wir merken dies besonders, wenn es durchs hohe Gras geht. Vorteilhaft sind hierbei größere Räder. Aber auch mit großen Rädern ist es in Hanglagen oder auf unebenen Rasenflächen nicht einfach, diese Maschinen zu bewegen.

Zur Unterstützung dürfen wir wieder einmal auf die Vorteile eines Radantriebs verweisen.

Dabei möchten wir auch darauf hinweisen, dass selbst einige unserer Vergleichssieger und viele Testsieger nicht automatisch mit einem solchen Radantrieb ausgestattet sind und wir ein wenig Muskelkraft aufbringen müssen.

WOLF-Garten Benzinrasenmäher S 4200; 11A-LO5N650Fangvermögen des Benzinrasenmähers

Nicht nur bei den Elektro Rasenmähern ist das Fangvermögen bedeutend.

Auch beim Benziner ist es wichtig zu erfahren, ob ein zuverlässiger Transport des Rasenschnitts optimal in den Grasfangkorb gewährleistet ist.

Neben der bereits erwähnten Technik über die besondere Form des Schneidemessers, mit dem der Rasenschnitt über einen Luftstrom in den Fangkorb wandert, versehen einige Hersteller die Körbe mit längeren Kunststoffzungen, die bis dicht unter das Schneidemesser reichen.

Auf diese Weise wird der Transport des Rasenschnitts noch besser gewährleistet.

Ebenfalls zum Fangvermögen gehört die Lagerung des Rasenschnitts im Fangkorb. Diese sollte möglichst dicht sein, damit auch viel in den Auffangkorb hineinpasst.

Je effizienter das Fangvermögen eines Benzinrasenmähers ausgerichtet ist, desto weniger müssen wir zum Komposter laufen.

Auch hier können unsere Vergleich-Testsieger gute Werte erreichen.

Die Messerbreitenausnutzung beim BenzinerHecht Benzin Rasenmäher 40 3,5 PS Motorleistung, 40,6 cm Schnittbreite

Ein weiteres Kriterium in diversen Benzinrasenmäher Tests 2018 ist, wie optimal das Schneidemesser die Mähbreite ausnutzen kann. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass es hierbei nicht um die eigentliche Schnittbreite ankommt, sondern darum, den Mähkreis effizient auszufüllen.

Wir kennen das Problem, dass wir uns bei den einzelnen Mähbahnen gerne an der Spurweite unseres Rasenmähers orientieren. In manchen Fällen ist die Messerbreitenausnutzung jedoch etwas kleiner, so dass wir bei jeder Bahn einen schmalen Streifen Rasen stehenlassen.

Meistens gewöhnen wir uns daran und rechnen automatisch einen kleinen Versatz mit ein. Durch eine Überlappung bei jeder Mähbahn wird auch wirklich jede Rasenfläche durchgängig gemäht.

Ein großzüger Versatz führt aber immer zu einem Zeitverlust, da wir hierbei unnötigerweise Stellen überfahren, die schon gemäht worden sind.

Besonders schön ist es, dass einige unserer Vergleichssieger und viele Testsieger so konstruiert worden sind, dass eine sehr große Messerbreitenausnutzung gegeben ist. Diese kann teilweise sogar über die Breite der Räder hinausgehen. So müssen wir wesentlich weniger Bahnen einplanen und erledigen unseren Rasenschnitt viel schneller.

Übrigens können wir von vornherein die Messerbreitenausnutzung nur schwer erkennen. Die seitliche runde Ausbuchtung der Schutzabdeckung zwischen den beiden Achsen ist kein zuverlässiges Merkmal für eine optimale Messerbreitenausnutzung.

Worauf muss ich beim Kauf eines Benzinrasenmähers achten?

Ergänzend zu den zuvor gemachten Angaben der Testkriterien möchten wir Ihnen nachfolgend aufzeigen, auf welche Punkte Sie beim Kauf eines Benzinrasenmähers noch achten sollten.

Die Schnittbreite des Benzinrasenmähers

Ein Kaufkriterium, auf welches viele Käufer von Rasenmähern achten, ist die zur Verfügung stehende Schnittbreite. Hier gibt es wirklich enorme Unterschiede, wobei die akkubetriebenen und elektrisch angetriebenen Rasenmäher in der Regel die geringsten Schnittbreiten erzielen.

Die Schnittbreite ist ein wichtiger Maßstab, um die Arbeitszeit des Rasenmähens kalkulieren zu können. Insbesondere im gewerblichen Bereich spielt dies eine wichtige Rolle.

Je größer die Schnittbreite zur Verfügung steht, desto kürzer ist letztlich auch die Arbeitszeit und umso weniger Bahnen werden zum Rasenmähen benötigt.

Eine große Schnittbreite ist aber nicht immer von Vorteil. Häufig müssen auch verwinkelte Grundstücke gemäht werden. Da kommen wir mit einem breiten Mäher kaum hindurch, zumal die seitliche Beetbepflanzung nicht beschädigt werden soll. Insoweit sollten Sie beim Kauf immer Ihre Grundstücksgröße und –form im Auge behalten.

Wenn Sie ein kleines Grundstück besitzen, können Sie mitunter auch einen schmalen Elektro Rasenmäher verwenden. Wir haben hier noch ein paar Anhaltspunkte aufgeführt, welche Schnittbreite für welche Grundstücke sich am besten eignet:

FUXTEC FX-RM1850ECO BENZIN RASENMÄHER mit EASY CLEAN Waschfunktion Fangkorb

  • Rasenfläche bis 350 m² – Schnittbreite rund 30 cm – Akku- oder Elektrorasenmäher,
  • Rasenfläche bis 800 m² – Schnittbreite rund 40 cm – Elektro- und Benzinrasenmäher und
  • Rasenfläche bis 1.000 m² – Schnittbreite rund 50 cm – Benzinrasenmäher.
In unserem Vergleich geht es aber in erster Linie um leistungsstarke Benzinrasenmäher, so dass wir davon ausgehen, dass Sie auch ein entsprechend großes Grundstück damit bearbeiten müssen.

Die Schnitttiefe als Kaufkriterium

Wenn Sie sich für einen unserer Benzinrasenmäher Vergleichssieger interessieren, dann sollten Sie sich auch über eine verstellbare Schnitttiefe informieren. Im weiteren Verlauf unseres Vergleichs informiert Expertentesten Sie diesbezüglich über die entsprechenden Rasenhöhen je nach Rasenart.

Wenn wir die Schnitttiefe bzw. die Schnitthöhe verändern möchten, müssen wir das Chassis des Rasenmähers entsprechend versetzen.

Wird das Gehäuse nach unten gesetzt, wird der Rasen verständlicherweise kürzer geschnitten. Wird das Chassis nach oben versetzt, erreichen wir einen nicht ganz so kurzen Rasenschnitt.

In aller Regel erfolgt eine Höhenveränderung über die Achsen des Rasenmähers. Während wir bei einfachen Modellen jede Achse einzeln umbauen müssen, gibt es auch hochwertige Benzinrasenmäher, die über eine zentrale Schnitthöhenverstellung verfügen.

Anstatt jedes Rad und jede Achse mühselig in der gewünschten Höhe zu montieren und darauf zu achten, dass diese richtig einrasten, gelingt die zentrale Einstellung mit nur einem Handgriff.

Dafür bieten diese Rasenmäher einen praktischen Hebel, der teilweise die Höhe in bis zu 5 Stufen verstellen kann.

Hecht Benzin Rasenmäher 40 3,5 PS Motorleistung, 40,6 cm SchnittbreiteDie Leistung des Benziners

Schon bei den Testkriterien sind wir auf die Motorleistung eines Benzinrasenmähers eingegangen.

Die modernen 4-Takter kommen hier auf ausreichende Leistungen zwischen 1.600 und 3.600 Watt.

Dadurch wird eine gute Durchzugskraft erzielt, um auch durch hochgewachsenen Rasen besser durchzukommen.

Dieses Phänomen kennen wir von den leichten Elektro Rasenmähern, die bei dichtem Gras häufiger blockieren.

Lästig wird es, wenn wir dabei jedes Mal den Rasenmäher umdrehen müssen, um das festsitzende Gras zwischen Messer und Messergehäuse herauszukratzen.

Wichtig bei solchen Arbeiten ist immer das komplette Ausschalten des Rasenmähers.

Indem Sie regelmäßig Ihren Rasen mähen, muss sich Ihr Rasenmäher auch nicht übermäßig anstrengen. Verhältnismäßig kurz geschnittener Rasen lässt sich halt auch leichter mähen. Die meisten unserer Vergleichssieger besitzen eine hohe Leistung und eine hervorragende Durchzugskraft, mit der Sie problemlos Ihre Rasenflächen meistern können.

Der BedienungskomfortWOLF-Garten Benzinrasenmäher S 4200; 11A-LO5N650

Ein Benzinrasenmäher sollte nach Möglichkeit leicht zu bedienen sein. Dies fängt zunächst schon beim Rasenmäherholm an, der idealerweise in der Länge und Höhe verstellbar ist. Dadurch können auch größere Gartenfreunde ihren Rasen wesentlich entspannter und nicht so verkrampft mähen.

Das Anlassen ist bei vielen Modellen ähnlich. Wenn wir einen Benzinrasenmäher mit Startseil benutzen, müssen wir zunächst etwas Sprit einpumpen. Auf dem Motorgehäuse befindet sich meist ein kleiner Knopf, den wir rund fünfmal drücken müssen. Wird dieser Knopf zu häufig gedrückt, tropft Benzin heraus.

Anschließend wird der Metallbügel am Holmende gedrückt gehalten und das Startseil kräftig gezogen. Danach sollte der Benzinrasenmäher problemlos anspringen.

Der Metallbügel ist als sogenannter Kurzschlussschalter ausgeführt und betätigt in der Regel auch die Bremse.

Wesentlich leichter ist das Starten über einen Elektrostarter. Hierbei müssen wir nur den Bügel gedrückt halten und den Startknopf drücken. Je nach Modell gibt es auch einen Schlüsselschalter als Elektrostarter. Nach dem Anlassen dürfen wir natürlich nicht mehr auf den Starter drücken.

Bei der Vorgehensweise gibt es einige Unterschiede. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich zuvor die Bedienungsanleitung durchzulesen.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

In unserem Benzinrasenmäher Vergleich 2018 möchte Expertentesten Ihnen auch die bekanntesten Hersteller vorstellen. Selbstverständlich können wir hier nicht jeden Hersteller aufführen, so dass die Aufzählung keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Dennoch sollen Ihnen hiermit die wichtigsten Markenhersteller nähergebracht werden.

  • Makita
  • AL-KO
  • Einhell
  • Hecht
Das japanische Unternehmen Makita mit Stammsitz in Anjo / Aichi wurde im Jahr 1915 gegründet. Makita ist einer der führenden Werkzeugmaschinenhersteller und unterhält weitere Produktionsstätten in China, in den USA, in Großbritannien, Brasilien, Rumänien, Kanada und auch in Deutschland. Neben Akku- und Druckluftwerkzeuge finden wir hier aber auch erstklassige Gartengeräte, zu denen auch die modernen Makita Rasenmäher gehören.

Makita produziert Elektro-, Akku- und Benzinrasenmäher in verschiedenen Baugrößen. Optisches Herausstellungsmerkmal der Rasenmäher ist ihr blaues Chassis, welches auch die Standardfarbe der meisten Makita-Werkzeuge ist. Zu den Top-Produkten gehören die Makita Benzinrasenmäher.

Hier finden wir Modelle mit verschiedenen Schnittbreiten, wobei hier auch 56 cm Schnittbreite keine Seltenheit ist. Die Makita Rasenmäher mit Radantrieb verfügen sowohl über einen Vorwärtsgang bis hin zu drei Vorwärtsgängen. Neben großen Rädern und ausreichend dimensionierten Grasfangkörben sind die meisten Benzinrasenmäher auch mit einer Mulchfunktion versehen.

Interessant ist, dass durch die Übernahme des Hamburger Motorsägenherstellers Dolmar im Jahr 1991 eine weitere Produktserie mit der Bezeichnung Makita-Dolmar auf dem Markt erschienen ist. So gibt es auch Makita-Dolmar Benzinrasenmäher, die weitgehend über dieselben Eigenschaften verfügen, wie die Makita Modelle. Auffällig ist, dass die Dolmar-Rasenmäher mit rot lackiertem Chassis angeboten werden.

Makita Benzinrasenmäher zeichnen sich durch eine erstklassige Verarbeitungsqualität aus. Diese Benziner werden über einen zuverlässigen Bowdenzug gestartet. Dank verstellbarer Holmpositionen wird die Arbeitsweise wesentlich erleichtert. Insgesamt liegen die Makita Benzinrasenmäher jedoch im gehobenen Preissegment und stellen somit eine gewisse Investition dar.

Bei der deutschen AL-KO Kober SE mit Sitz in Kötz handelt es sich um ein weltweit agierendes Technologie-Unternehmen, welches bereits im Jahr 1931 gegründet wurde. Die Schwerpunkte von AL-KO liegen in der Fahrzeug- und Lufttechnik sowie im Garten- und Hobbybereich.

Für den Gartenbereich sind AL-KO-Produkte in nahezu jedem Baumarkt zu finden. Hier gibt es Heckenscheren, Holzspalter, Kettensägen, Pumpen und natürlich die verschiedensten Rasenmähertypen. Neben Handrasenmähern und den elektrisch angetriebenen Modellen, bietet AL-KO eine sehr große Auswahl an Benzinrasenmähern.

Selbst Akku-Rasenmäher und die modernen Mähroboter können wir bei diesem Hersteller finden. Darüber hinaus produziert AL-KO aber auch leistungsstarke Rasen-Traktoren.

Die AL-KO Benzinrasenmäher stechen mit ihrem rot-schwarzen bzw. rot-silbernem Gehäuse sofort ins Auge. Hier gibt es Modelle mit 7-facher Schnitthöhenverstellung. Während die Einsteigermodelle über eine Radhöhenverstellung verfügen, sind die höherwertigen Benziner mit einer zentralen Einstellmöglichkeit versehen.

Eine Besonderheit ist, dass durch das asymmetrisch ausgelegte Mähgehäuse ein kantennahes Mähen besonders einfach gemacht wird. Neben einer optionalen Mulchfunktion und großen Rädern verfügen viele Modelle auch über einen eigenen und stufenlos einstellbaren Radantrieb.

AL-KO Benziner werden in der Regel über einen zuverlässigen Bowdenzug gestartet. Hier finden wir auch den leistungsstarken Briggs&Stratton Markenmotor. Insgesamt liegen AL-KO Benzinrasenmäher im mittleren bis gehobenen Preissegment.

Der deutsche Werkzeugmaschinenhersteller Einhell Germany AG mit Stammsitz in Landau an der Isa darf natürlich mit seinen Garten- und Freizeitartikeln hier nicht unerwähnt bleiben. Das Unternehmen wurde im Jahr 1964 gegründet und stellt neben den verschiedensten Elektro-Werkzeugen auch hochwertige Rasenmäher her.

Interessanterweise werden auch die Einhell-Produkte farbig unterschieden. Dabei müssen wir zwischen der blauen Einstiegsserie und der roten Profi-Serie unterscheiden. Die bewährten Benzinrasenmäher von Einhell gehören zur roten Profi-Serie. Hier finden wir übrigens auch entsprechende Akku- und Elektro-Rasenmäher in verschiedenen Ausführungen.

Einhell Benziner zeichnen sich nicht nur durch eine hohe Verarbeitungsqualität aus, sondern bieten auch viele nützliche Funktionen. Neben einer großen Bereifung und einer 6stufigen, zentralen Schnitthöheneinstellung können wir mit diesen Rasenmähern über den Seitenauswurf auch Mulchen. Auch hierbei werden die bewährten Briggs&Stratton-Motoren verwendet.

Bei den Top-Modellen finden wir sogar einen praktischen Elektrostarter mit integrierter 12 Volt Batterie. Dadurch wird die häufig lästige Bedienung eines Bowdenzugs überflüssig. Einhell Benzinrasenmäher sind für herkömmliches bleifreies Benzin tauglich, wobei wir auch E10 verwenden können. Insgesamt liegen die Einhell Benzinrasenmäher im mittleren bis gehobenen Preissegment.

Hinter dem Label Hecht steht die deutsche Hubertus Bäumer GmbH mit Sitz in Ostbevern. Das Unternehmen hat sich auf hochwertige Gartenmaschinen und –geräte spezialisiert und liefert seine Produkte europaweit. Neben Hand- und Elektrorasenmähern, Vertikutierern und Werkzeugen stechen insbesondere die Benzinrasenmäher hervor.

Hecht Benzinrasenmäher zeichnen sich durch eine hohe Verarbeitungsqualität aus. Die Benziner mit rotem Chassis verfügen über ein stabiles Stahlgehäuse, kugelgelagerten Großrädern, einen Hochleistungs-4-Takt-Motor und zuschaltbaren Hinterradantrieb. Neben einem großen Grasauffangkorb sind diese Mäher auch mit einer Mulchfunktion und Seitenauswurf ausgestattet.

Mit dem Rücklauf-Startsystem und der elektronischen Zündung können diese Rasenmäher besonders einfach angeworfen werden. Für einen individuellen Rasenschnitt steht Ihnen hier eine siebenfache, zentrale Schnitthöhenverstellung zur Verfügung. Insgesamt liegen die Hecht Benzinrasenmäher im mittleren bis gehobenem Preissegment. Die Top-Modelle mit leichtem Aluminiumgehäuse kosten wenigstens 600 Euro und mehr.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen Benzinrasenmäher am besten?

Wenn Sie sich für einen unserer Benzinrasenmäher Vergleich-Testsieger interessieren, dann ist es recht hilfreich zu erfahren, wo Sie diese Gartenmaschinen am besten günstig kaufen können. Selbstverständlich finden Sie Benzinrasenmäher in jedem örtlichen Bau- und Gartenfachmarkt.

Wir dürfen aber auch nicht die Angebote der verschiedenen Discounter vergessen, die immer zu Beginn der Gartensaison interessante Produkte herausbringen. Schließlich möchten wir noch den Online-Einkauf im Internet erwähnen.

Einen Benzinrasenmäher im Gartenfachmarkt kaufen

Es bereitet schon immer ein wenig Mühe, einen Benzinrasenmäher im örtlichen Fachhandel zu kaufen. Natürlich steht bei einem Besuch eines Gartenfachmarktes ein entspanntes Einkaufserlebnis im Vordergrund. Dennoch müssen wir erst einmal diese Örtlichkeit erreichen. Längere Anfahrtswege mit dem Auto und eine stressige Parkplatzsuche gehören ebenfalls hierzu.

Denken Sie daran, dass insbesondere am Wochenende es in den Innenstädten und auch in den Bau- und Gartenfachmärkten sehr voll sein kann. Nicht immer finden Sie hier einen Ansprechpartner, wenn Sie sich für einen Benzinrasenmäher interessieren.

Leider ist auch die Auswahl im Gartenmarkt sehr begrenzt. Hier werden nur einige Markenhersteller geführt, wobei nicht sicher ist, dass Sie dann auch einen unserer Vergleichssieger dort finden.

AL-KO 4.25 P-B Classic, 119609Auch wenn sich der Verkäufer Mühe gibt, kann er Ihnen letztlich nur ein Alternativgerät anbieten. In Bezug auf Ausstattung und Komfort müssen Sie ggf. Kompromisse eingehen. In den meisten Fällen sind die Benzinrasenmäher vor Ort auch wesentlich teurer.

In der Annahme, dass Sie sich für einen Rasenmäher vom Baumarkt entschieden haben, können Sie diesen sofort mit nach Hause nehmen.

Viele Gartenbesitzer merken spätestens dann, dass der Rasenmäher doch nicht so ganz ihren Erwartungen entspricht.

Eine Rückgabe gegen eine Kaufpreiserstattung gestaltet sich in den meisten Fällen jedoch recht schwierig. Teilweise wird Ihnen hierbei lediglich ein Gutschein angeboten, so dass Sie weiterhin an den Händler gebunden sind.

Die Vor- und Nachteile beim Kauf im örtlichen Fachhandel haben wir Ihnen nachfolgend zusammengestellt.

Vorteile beim Einkauf im GartenfachmarktMcCulloch 00096-71.745.01 Benzin-Mäher M46-125

  • Sie können den Benzinrasenmäher sofort nach Hause nehmen,
  • Sie erhalten mitunter eine persönliche Beratung,
  • Sie können den Rasenmäher dort in Augenschein nehmen.
Nachteile beim Einkauf im Gartenfachmarkt
  • Sie müssen mit einem geringen Produktangebot vor Ort rechnen,
  • längere Anfahrtswege und ggf. teure Parkplatzsuche,
  • Verkäufer versuchen, Ihnen einen anderen Rasenmäher zu verkaufen,
  • in den meisten Fällen höhere Preise,
  • Schwierigkeiten bei der Rückgabe bei Nichtgefallen.

Einen Benzinrasenmäher über das Internet kaufen

Viele fragen sich vielleicht, warum sie einen Benzinrasenmäher über das Internet kaufen sollen. Wir finden, dass es sich hierbei um eine überaus interessante Alternative handelt.

Im Internet haben Sie die größte Auswahl. Hier tummeln sich viele renommierte Online-Händler und bieten ihre Benzinrasenmäher auch zu den günstigsten Preisen an.

Bei einem Einkauf über das Internet finden Sie problemlos auch unsere Benzinrasenmäher Vergleichs-Testsieger. Ein Online-Shop hat für Sie rund um die Uhr geöffnet. Hier spielt der Wochentag keine Rolle.

Hecht Benzin Rasenmäher 40 3,5 PS Motorleistung, 40,6 cm SchnittbreiteSogar am Sonntag und an den Feiertagen können Sie im Netz einkaufen. Hierbei müssen Sie bei widrigen Witterungsbedingungen noch nicht einmal das Haus verlassen. Bestellen Sie einfach von daheim und in aller Ruhe.

Die meisten modernen Online-Shops bieten Ihnen ein einfaches Bestellverfahren und ein interessantes Einkaufserlebnis. Wenn Sie sich an zertifizierte Händler halten, gehen Sie auch keinerlei Risiko bei den Bezahlmöglichkeiten ein. Insoweit kann der Einkauf im Internet als besonders sicher angesehen werden.

Im Gegensatz zu vielen örtlichen Händlern haben Sie im Internet ein Widerrufsrecht. Dies bedeutet, dass Sie ohne Angabe von Gründen Ihren Benzinrasenmäher bei Nichtgefallen wieder zurücksenden können. Sobald das Gartengerät wieder beim Händler eingetroffen ist, erhalten Sie Ihren Kaufpreis erstattet.

Nachfolgend möchten wir Ihnen auch für den Online-Einkauf die Vor- und Nachteile vorstellen.WOLF-Garten Benzinrasenmäher S 4200; 11A-LO5N650

Vorteile beim Einkauf im Internet

  • hier können Sie auf eine riesige Auswahl zurückgreifen,
  • günstige Preise,
  • Sie können rund um die Uhr einkaufen,
  • Einkauf auch an Sonn- und Feiertagen möglich,
  • einfaches Bestell- und Bezahlverfahren,
  • Lieferung sogar innerhalb von 24 Stunden möglich,
  • Sie erhalten ein Widerrufsrecht.
Nachteile beim Einkauf im Internet
  • Sie können Ihren Benzinrasenmäher nicht sofort mit nach Hause nehmen,
  • in der Regel haben Sie keine Verkaufsberatung.
Nach Abwägung der einzelnen Vor- und Nachteile, können wir Ihnen den Einkauf eines Benzinrasenmähers über das Internet empfehlen.

Wissenswertes & Ratgeber

Wenn Sie sich eingehend mit der Thematik eines Benzinrasenmähers auseinander setzen möchten, dann haben wir nachfolgend noch einige interessante Punkte aufgelistet. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen noch weitere Hintergrundinformationen liefern, damit Sie bei Kauf eines neuen Benzinrasenmähers bestens informiert sind und die richtige Kaufentscheidung treffen können.

Die Geschichte der Benzinrasenmäher

In unserem Vergleich über Benzinrasenmäher möchten wir Ihnen gerne auch etwas über die Geschichte dieser Gartengeräte erzählen.

Ursprünglich stammt die neue Art der Gartengestaltung mit Landschaftsgärten und einem besonders gepflegten Pleasureground (Vorzeigerasenfläche) aus England.

SensenHierbei müssen insbesondere die riesigen Rasenflächen der Herrschaftshäuser und Schlösser genannt werden, die als Beispiel für hohen Wohlstand galten.

Verständlicherweise wollte jeder einen gepflegten Rasen haben, so dass sich hieraus der berühmte englische Rasen entwickelte. Im 18. Jahrhundert schwappte die Rasenwelle auch nach Europa über.

Bekanntermaßen wurden die meisten Rasenflächen in mühseliger Handarbeit mithilfe von Sensen bewerkstelligt. Die Arbeiten waren sehr zeitintensiv und auch kostspielig.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die Parkanlage im englischen Blenheim zum Beispiel immer noch von 50 Angestellten mit der Sense gemäht.

Für die Entwicklung der ersten Rasenmäher haben aber auch die neuen Rasensportarten, wie Croquet, Cricket, Rugby, Tennis und natürlich Fußball geführt. Hier war es wichtig, immer eine ebenmäßige und gleichgeschnittene Rasenfläche zu erhalten.

SpindelrasenmäherUm 1830 erkannte der Engländer Edwin Beard Budding, dass die bisher genutzten Sensen nicht mehr weiter verbessert werden konnten. Es kam daher nur eine Neuentwicklung in Betracht.

Budding war Textilingenieur und beobachtete die Arbeitsweise einer besonderen Webmaschine. Dabei wurde der fertige Webstoff über eine feststehende Klinge geführt, wobei der Stoff anschließend mithilfe einer rotierenden Spindel abgeschnitten wurde.

Budding war beeindruckt, dass auch die überstehenden Textilfasern sehr sauber gekappt wurden. Diese Erkenntnisse nutzte er, um daraus einen der ersten Rasenmäher zu entwickeln.

Budding meldete am 31. August 1830 sein Patent auf seinen Rasenmäher an. Jedoch holte er sich weitere Hilfe von John Ferrabee, mit dem er gemeinsam den ersten funktionierenden Spindelmäher entwickelte.

GartenDas Patent wurde von den beiden Entwicklern im Jahr 1832 an die Firma Ransomes in Ipswich veräußert, die anschließend die fabrikmäßige Produktion aufnahm. Bis zum Jahr 1858 wurden weit mehr als 7.000 Spindel-Rasenmäher verkauft.

In den Folgejahren wurde dieser Rasenmäher weiterentwickelt. Bis heute erfreuen sich Spindelmäher in England großer Beliebtheit, da mit ihnen der dichte und kurz geschorene, englische Rasen in Verbindung gebracht wird.

Im Jahr 1868 wurde vom Amerikaner Amariah Hills ein Rollen-Rasenmäher patentiert. Das Modell mit der Bezeichnung Archimedean war mit einem Schneidemechanismus ausgestattet, der der archimedischen Schraube sehr ähnlich ist.

Die englische Firma Ransomes kaufte das Patent dieses Rasenmähers und stattete diesen im Jahr 1902 mit einem eigenen Motor aus. Der erste motorisierte Rasenmäher war geboren.

Wenn Sie sich für diese historischen Modelle interessieren, können Sie diese in einem alten Herrenhaus im englischen Cornwall in Newquay besichtigen. Bis 1900 konnten sich nur Wohlhabende die vorgenannten Rasenmäher leisten.

FUXTEC FX-RM1630 BENZIN RASENMÄHER mit stabilem Fangkorb - Der KOMPAKTEAuf der Internationalen Kunst- und großen Gartenbau-Ausstellung von 1904 stellten die Gebrüder Brill mit ihrer Firma einen leichten, mechanischen Rasenmäher für die breite Masse vor.

Auch in Deutschland wurden Rasenmäher gebaut. Jedoch setzten die Entwickler hier nicht auf die traditionellen Spindelmäher, sondern versuchten das Prinzip der Sense auf einen Rasenmäher zu übertragen.

Hieraus entwickelt sich schließlich der bei uns gebräuchliche Sichelmäher. Serienmäßig wurden die ersten Sichelmäher ab dem Jahr 1956 von der Firma Solo vertrieben.

Die Sichelmäher waren mit einem kleinen Benzinmotor ausgestattet, wobei viele Hersteller auf die bewährten Motoren von Briggs&Stratton setzten. Diese Motoren werden auch heute noch von den meisten Benzinrasenmäher-Herstellern verwendet.

Bis zum Jahr 2000 wurden vornehmlich 2-Takt-Motoren verbaut. Neben einer großen Lärmbelästigung erzeugten diese Modelle auch sehr hohe Abgaswerte.

Erst mit der Umsetzung der Geräte– und Maschinenlärmschutzverordnung im Jahr 2002 haben die meisten Hersteller auf 4-Takt-Motoren umgelenkt. Diese sind nicht nur leiser, sondern auch umweltfreundlicher mit geringeren Abgaswerten.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Benzinrasenmäher

Die nachfolgenden Zahlen, Daten und Fakten zu Benzinrasenmähern wurden bisher noch nicht in unserem Vergleich aufgegriffen.

Interessante Statistik über Benzinrasenmäher

Der renommierte Motorenhersteller Briggs&Stratton hat erst vor Kurzem eine Statistik veröffentlicht, wonach es in Deutschland aktuell wenigstens fünf Millionen Benzinrasenmäher gibt. Insgesamt soll es sich hierbei um etwa 800 verschiedene Typen mit unterschiedlicher Ausstattung und verschiedene Schnittbreiten handeln.

Im Rahmen dieser Statistik werden mehr als 300 Benzinrasenmäher und etwa 200 Rasen-Traktoren von insgesamt 50 bekannten Markenherstellern behandelt. Diese Statistik berücksichtigt jedoch weder die elektrischen Rasenmäher noch die akkubetriebenen Modelle.

Wie werden die Rasenarten unterschiedenAL-KO 4.25 P-B Classic, 119609

Wenn Sie mit Ihrem Benzinrasenmäher unterwegs sind, kommt es Ihnen wahrscheinlich in erster Linie auf einen möglichst kurzen Schnitt an. Dennoch sollten Sie auch die Rasenart berücksichtigen, wonach sich letztlich die richtige Schnitthöhe richtet. Dabei sollten nachfolgende Rasenhöhen beachtet werden:

  • 10 bis 30 mm sollte der typische Zierrasen betragen,
  • 30 bis 50 mm der normale Gebrauchsrasen,
  • mehr als 50 mm der sogenannte Schattenrasen und
  • mehr als 80 mm der Landschaftsrasen.
In den meisten Fällen haben wir es mit dem Spiel- und Gebrauchsrasen zu tun. Dieser ist besonders robust und wird daher gerne auch in den Gärten als Familienrasen bezeichnet. Wird dieser Rasen zwischen 3 und 5 cm geschnitten, erhalten wir hier einen sattgrünen und dichten Rasenteppich.

Bei einem unebenen Gelände sollten Sie die Schnitttiefe Ihres Benzinrasenmähers nicht allzu tief einstellen. Ansonsten dringt das Sichelmesser in das Erdreich ein und beschädigt nicht nur die Grasnarbe, sondern wird auch wesentlich schneller stumpf.

WOLF-Garten Benzinrasenmäher S 4200; 11A-LO5N650Benzinrasenmäher vs. Elektro-Rasenmäher

Aus einem Test über Benzinrasenmäher möchten wir Ihnen auch noch die wichtigsten Unterschiede und Besonderheiten im Vergleich zu den beliebten Elektro Rasenmähern aufzeigen.

Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal zwischen beiden Typen ist die Antriebsart. Sowohl akkubetriebene als auch elektrisch angetriebene Rasenmäher besitzen einen leistungsstarken Elektromotor.

Noch mehr Power kann aber nur ein echter Benzinmotor liefern. Beide Antriebsarten haben Vor- und Nachteile. Einen Elektro Rasenmäher können wir mit einfachem Knopfdruck starten.

Ein Benziner lässt sich nur dann besonders einfach anwerfen, wenn er über einen Elektrostarter verfügt. Ansonsten müssen wir hier einen Bowdenzug ziehen.

Elektro Rasenmäher zeichnen sich als überaus wartungsfreundlich aus. Sie benötigen lediglich eine entsprechende Stromzufuhr. Ein Benzinrasenmäher benötigt einen höheren Wartungsaufwand. Neben den benötigten Schmier- und Betriebsstoffen kommen noch weitere Überprüfungen des Luftfilters, des Vergasers und der Zündkerzen hinzu.

Jedoch sind wir mit einem Benzinrasenmäher wesentlich flexibler und natürlich schnurlos unterwegs. Zwar können wir auch mit akkubetriebenen Modellen ohne Stromkabel Rasenmähen, jedoch liegen zwischen Akku- und Benzin-Rasenmähern in Bezug auf die Leistung ganze Welten.

Bei Elektro Rasenmähern besteht darüber hinaus immer die Gefahr, dass wir hier versehentlich das Elektrokabel mit dem Schneidemesser durchtrennen.

Unterschiede gibt es zwischen Benzinern und Elektro Rasenmähern auch in Bezug auf die Größe des Grasfangkorbes und in der Schnittbreite. Hier haben Benzinrasenmäher die Nase vorne. Die maximale Schnittbreite bei Elektro-Modellen liegt bei durchschnittlich 40 cm und bei Benzinern bei 50 cm.

Benzinrasenmäher kommen auch problemlos mit hochgewachsenem Rasen zurecht. Die Motorleistung ist ausreichend dimensioniert. Insbesondere die Benziner mit Hinterradantrieb können auch an Steillagen zuverlässig eingesetzt werden.

Letztlich richtet sich die Wahl zwischen Benzinrasenmäher und Elektro Rasenmäher auch an die Größe der Rasenfläche. Bis 400 bis 500 Rasenfläche können wir noch gut einen Elektro Rasenmäher nutzen. Darüber sollten wir auf alle Fälle auf einen Benziner zurückgreifen.

Vorteile Benzinrasenmäher

  • netzstromunabhängig einsetzbar,Einhell Benzin Rasenmäher GC-PM 46/1 S (2 kW, 46 cm Schnittbreite, 5-fache Schnitthöhenverstellung 32-70 mm, 60 l Fangsack, Hinterradantrieb)
  • hohe Motorleistung,
  • durchzugsstark auch bei hochgewachsenem Gras,
  • mit Radantrieb auch für Steilhänge geeignet,
  • hohe Schnittbreite,
  • großer Grasauffangkorb,
  • fast immer Mulchfunktion.
Nachteile Benzinrasenmäher
  • schwer,
  • höherer Wartungsaufwand,
  • Betriebsmittelverbrauch verursacht zusätzliche Kosten,
  • teilweise schwieriger Startvorgang,
  • laut,
  • produziert Abgase.
Vorteile Elektro Rasenmäher
  • dank ständiger Stromzufuhr ausreichende Leistung,FUXTEC FX-RM1630 BENZIN RASENMÄHER mit stabilem Fangkorb - Der KOMPAKTE
  • ausreichende Schnittbreiten für kleinere bis mittlere Grundstücke,
  • einfacher Startvorgang und leichte Bedienung,
  • leicht und wendig,
  • wartungsarm,
  • auch mit Radantrieb und Mulchfunktion erhältlich.
Nachteile Elektro Rasenmäher
  • Stromkabel muss ständig mit Abstand mitgeführt werden,
  • räumlich an die Kabellänge gebunden,
  • manchmal durchzugsschwach bei hohem Gras,
  • kleine Grasauffangbehälter.

FUXTEC FX-RM1630 BENZIN RASENMÄHER mit stabilem Fangkorb - Der KOMPAKTEHilfe, der Benzinrasenmäher springt nicht an

Manchmal kann es vorkommen, dass trotz Ziehen des Bowdenzugs bzw. Startseils der Rasenmäher nicht anspringt.

Dies kann unter anderem daran liegen, dass das Startseil etwas zu lang ist und daher der Anlasser nicht die gewünschte Umdrehungszahl erreicht. Testweise sollten Sie den Bowdenzug daher nicht oben am Griff anfassen, sondern etwas weiter unten.

Springt der Motor in dieser verkürzten Zugweise an, hat der Bowdenzug sich gedehnt. In diesem Fall können Sie den Zug über eine Einstellschraube etwas korrigieren, sprich verkürzen.

Weitere Startschwierigkeiten können durch eine verschmutzte Zündkerze herrühren. Mit einer kleinen Drahtbürste können wir diese an den Kontakten reinigen. Besser ist es aber, lieber eine neue Zündkerze einzubauen.

Häufige Startschwierigkeiten gibt es nach einem langen Winter. Viele Rasenmäherbesitzer vergessen den Tank zu entleeren.

In diesem Fall befinden sich im Vergaser keine flüchtigen Bestandteile mehr, die gezündet werden können. Besser ist es, im Frühjahr frisches Benzin einzufüllen.

Es kommt häufig vor, dass aus Platzgründen ein Rasenmäher über den Winter nicht richtig gelagert wird. Auch zum Reinigen wird der Mäher kurz auf die Seite gelegt. Dabei kann Öl in den Luftfilter laufen. In diesem Fall muss dieser erst einmal ausgebaut und gereinigt werden. Bei Ölverschmutzungen ist es ratsam, lieber gleich einen Ersatzfilter einzubauen.

Ist der Luftfilter durch Staub und Pollen dicht, dann müssen wir diesen ebenfalls ausbauen. Viele Modelle verwenden Luftfilter aus Schaumstoff. Diese können wir in lauwarmem Wasser und ein paar Tropfen Spüli wieder reinigen. Hinterher den Luftfilter mit speziellem Luftfilteröl behandeln.

Tiefergründige Arbeiten sind notwendig, wenn es um eine Vergaserreinigung geht. Hiermit sind aber in erster Linie ambitionierte Gartenprofis angesprochen.

Wie oft ist Rasenmähen sinnvoll?

Die meisten werden daheim wohl einen Spielrasen besitzen. Gerade bei Familien ist dieser Rasentyp sehr beliebt.

Damit Sie hier einen saftiggrünen Teppich erhalten, müssen Sie diesen Rasen wenigstens alle 14 Tage mähen. Hierbei reicht eine Schnitthöhe von 4 bis 6 cm vollkommen aus.

GrasBeachten Sie bitte, dass ein zu kurzer Rasen zwar die Mähintervalle verlängert, jedoch an heißen Sommertagen der Rasen auch sehr darunter leidet. Die einzelnen Grashalme benötigen eine gewisse Länge, damit sie einen kleinen und natürlichen Schatten für das Wurzelwerk bilden können. Ein zu kurzer Rasen wird schnell braun und unansehnlich.

Längere Grashalme können auch den Morgentau besser aufnehmen. Dies wirkt für den Rasen klimaregulierend. Zu lang sollte der Rasen aber auch nicht wachsen. Hierin können sich dann schneller Unkräuter breitmachen oder gar zu einer Pilzbildung führen.

Mit einem regelmäßigen 14tägigen Schnitt machen Sie in aller Regel bei einem Nutz- und Spielrasen nichts falsch.

Haben Sie auf Ihrem Grundstück auch einen Schattenrasen, dann können Sie diesen in Ihren Mähintervall mit einbeziehen. Hierbei sollten Sie aber die Schnitthöhe auf zirka 8 cm einstellen. Schattenrasen darf nicht ganz so kurz geschnitten werden. Teilweise brauchen Sie diesen auch nur alle drei oder sogar vier Wochen einmal schneiden.

In einigen Vorgärten gibt es noch den Zierrasen, der häufig an den englischen Rasen angelehnt ist. Ein Zierrasen sollte bis maximal 4 cm hoch wachsen. Um dies zu erreichen, müssen Sie diesen einmal in der Woche mähen. Am besten eignet sich bei kleineren Flächen hierfür ein handgeführter Spindelmäher.

10 Tipps für den perfekten Rasen

Damit Sie auch immer Freude an einem perfekt geschnittenen Rasen haben, möchten wir Ihnen nachfolgend noch einige Tipps mit auf den Weg geben.

Grass• Tipp 1 – Frühlingsarbeiten

Mit der eintretenden Frühlingssonne ist die Zeit gekommen, Ihren Rasen wieder aufzupäppeln.

Zu den wichtigen Pflegearbeiten gehört es, altes Laub und Äste, die der Sturm dorthin geweht hat, zu beseitigen.

Beseitigen Sie in diesem Zusammenhang auch die Maulwurfshügel, die sich seit dem Ende des letzten Jahres dort aufgetürmt haben.

Schließlich möchten wir wieder eine möglichst ebene Rasenfläche besitzen. Von daher sollen die Hügel breit verstreut werden und die Maulwurfsgänge darunter festgetreten werden.

• Tipp 2 – der erste Schnitt ist entscheidend

Ende März bis April sollten Sie Ihren Rasen das erste Mal schneiden. Dabei dürfen wir aber unseren Rasen nicht allzu kurz mähen. Ideal sind wenigstens 4 cm.

• Tipp 3 – vertikutieren nicht vergessen

Im Frühjahr werden Sie feststellen, dass der Rasen an einigen Stellen etwas verfilzt aussieht. Teilweise haben sich hier auch Unkräuter festgesetzt, die zunächst beseitigt werden müssen. Damit das Wurzelwerk richtig belüftet wird und der Rasen Kraft zum Atmen hat, müssen wir ihn vertikutieren.

Je nach Größe der Rasenfläche können wir einen Handvertikutierer oder einen motorangetriebenen Vertikutierer einsetzen. Die kleinen Stahlklammern gehen bis kurz vor das Wurzelwerk und ziehen dabei auch möglichst viel Unkraut heraus. Da beim Vertikutieren der Rasen etwas beschädigt wird, sollten wir ihn maximal zweimal im Jahr einer solchen Pflege unterziehen.

• Tipp 4 – den Rasen kalken und ggf. neu einsäen95380 Eco Wheeler 415 P2 Benzin Rasenmäher

Nach dem Vertikutieren sind einige Stellen möglicherweise etwas kahl und ausgedünnt. Die freien Stellen werden nun neu eingesät. Damit Unkraut und Moos keine Chance mehr hat, sich auszubreiten, müssen wir den Rasen nun kalken.

Moose und Unkräuter bevorzugen sauren Boden, der durch das Kalken neutralisiert wird. Nach dem Kalken benötigt der Rasen ein wenig Ruhezeit, bevor es an die weiteren Pflegemaßnahmen geht.

• Tipp 5 – den Rasen düngen

Nachdem sich das Kalk auf der Rasenfläche aufgelöst hat, müssen wir unseren Rasen düngen. Im Handel gibt es hierfür schon fertige Präparate in Kugelform, die sich bei Regenwasser auflösen. Hierdurch erhält unser Rasen alle notwendigen Nährstoffe, die er für ein gesundes Wachstum benötigt.

Idealerweise sollten Sie beim Düngen einen Streuwagen verwenden. Wenn Sie den Dünger mit der Hand auswerfen, können einige Rasenstellen überdüngt werden. In diesem Fall werden die betroffenen Stellen braun und sehen verbrannt aus. Der Dünger sollte nach Möglichkeit immer gleichmäßig auf der gesamten Fläche aufgebracht werden.

Am besten düngen Sie an regenbedeckten Tagen, so dass sich die Kügelchen schnell bei Regen auflösen.

Rasen mähen• Tipp 6 – Rasen mähen

Wie wir bereits zuvor erläutert haben, müssen Sie Ihren Rasen entsprechend dem jeweiligen Rasentyp regelmäßig mähen. Auch hierbei sollten Sie auf die richtige Schnitthöhe achten.

Wichtig ist, dass Sie Ihren Rasen nicht allzu kurz mähen, so dass die einzelnen Halme ihre Nährstoffe auch an heißen Tagen besser ausnutzen können.

Normale Spiel- und Nutzrasen bedürfen alle 14 Tage eines Rasenschnitts.

Sollte einmal ein Mähzyklus aus irgendwelchen Gründen auch immer ausfallen, dann sollten Sie den hochgewachsenen Rasen lieber in mehreren Schritten wieder zurückschneiden.

• Tipp 7 – Rasen regelmäßig wässern

Hauptbestandteil aller Pflanzen ist das Wasser. Dieses ist für das Wachstum überaus wichtig. Über das Wasser können die Rasenpflanzen die Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen. Wasser fördert den Stoffwechsel und dient bei hohen Temperaturen als Kühlung.

Täglich benötigt ein Quadratmeter Rasen am Tag je nach Temperatur zwischen 1 und 7 Liter Wasser. Wenn Sie Ihren Rasen wässern möchten, dann sollten Sie lieber seltener und mit hohen Wassermengen wässern als häufiger mit geringen Wassermengen. Dies wird hiermit begründet, weil die Gräser ihr Wasser in erster Linie aus tieferen Bodenschichten aufnehmen und nicht an der Oberfläche.

• Tipp 8 – morgens und abends wässernEinhell Benzin Rasenmäher GC-PM 46/1 S (2 kW, 46 cm Schnittbreite, 5-fache Schnitthöhenverstellung 32-70 mm, 60 l Fangsack, Hinterradantrieb)

Ihren Rasen sollten Sie keinesfalls in der prallen Sonne wässern. Die Wassertropfen auf den Halmen wirken bei Sonnenschein wie Brenngläser, so dass diese Halme quasi verbrennen. Stattdessen bewässern Sie ihn lieber am frühen Morgen vor Sonnenaufgang oder am Abend direkt nach Sonnenuntergang.

So hat das kühle Nass die beste Wirkung auf die Rasenpflanzen. Übrigens spielt es hierbei keine Rolle, ob Sie mit einem Wasserschlauch die Rasenfläche bewässern oder liebe eine Bewässerungsanlage einsetzen. Mittlerweile sind Rasensprenkler schon recht preisgünstig erhältlich.

• Tipp 9 – Rasen zwischendurch nachsäen

Auch wenn durch ein regelmäßiges Rasenmähen der Rasen automatisch dichter wird, sollten Sie auf kahle Stellen achten. Wenn Sie nachsäen müssen, achten Sie darauf, nach Möglichkeit dieselbe Rasensorte zu wählen. Bei unterschiedlichen Rasensamen erhalten Sie unschöne Inselflächen, die sich immer optisch von der gesamten Rasenfläche abhebt.

WOLF-Garten Benzinrasenmäher S 4200; 11A-LO5N650• Tipp 10 – Neuanlegen einer Rasenfläche

Wenn Sie auf Ihrem Grundstück eine Rasenfläche neu anlegen möchten, dann sollten Sie den Boden für die Aussaat besonders gut vorbereiten.

Hier kommt nur feinste Erde zum Einsatz, die von Anfang an nicht durch Unkräuter verunreinigt ist.

In manchen Fällen kann es hilfreich sein, auf Fertigrasen zurückzugreifen. Auch hierbei sollten Sie auf einen sauberen und hochwertigen Untergrund achten.

Die einzelnen Rasenbahnen werden nahtlos aneinandergesetzt und müssen anschließend gut gewässert werden.

Rasenmähen und Rechtliches

Wir haben bereits weiter oben auf die Lärmimmission und Abgasentwicklung von Benzinrasenmähern hingewiesen. Um hier auf Nummer sicher gehen zu können, sollten Sie sich zudem mit den örtlichen Bestimmungen Ihrer Gemeinde oder Stadt auseinandersetzen.

Generell ist das Rasenmähen von Montag bis Samstag in der Zeit von 20 Uhr bis 7 Uhr verboten. Auch an Sonn- und Feiertagen dürfen Sie Ihren Mäher nicht anwerfen.

Darüber hinaus gibt es teilweise noch Ortssatzungen, in denen Rasenmäher auch in der Mittagszeit zwischen 13 und 15 Uhr nicht betrieben werden dürfen.

FAQ

• Haben Rasenkantensteine Vorteile?

Mit einem Rasenmäher kommen Sie häufig nicht bis ganz an den Rand eines Blumenbeetes. Damit hinterher keine aufwändigen Nacharbeiten mit einer Grasschere oder einem Rasentrimmer notwendig werden, können Sie als Begrenzung Rasenkantensteine verwenden.

Indem Sie mit Ihrem Rasenmäher mit den Rädern auf diesen Steinen fahren, erreicht das Mähwerk genau die gewünschte Abgrenzung und Sie müssen hinterher keine weiteren Schneidearbeiten mehr vornehmen.

Hecht Benzin Rasenmäher 40 3,5 PS Motorleistung, 40,6 cm Schnittbreite• Warum soll ich mir einen teureren Benzinrasenmäher mit Radantrieb kaufen?

Wenn Sie nur ein ebenes Rasengrundstück mähen müssen, benötigen Sie keinen Benzinrasenmäher mit Radantrieb.

Bei leichter Hanglage oder anderen Geländeunebenheiten kann ein Radantrieb die Arbeit wesentlich erleichtern.

Auch auf völlig ebenen Grundstücken möchten viele Rasenmäherbesitzer auf diese Antriebsart nicht mehr verzichten.

Mittlerweile werden die meisten Benzinrasenmäher schon mit Radantrieb angeboten. Teilweise ist der Preisunterschied zu den Modellen ohne Antrieb nur noch sehr gering.

Aus unserer Sicht können wir einen Benzinrasenmäher mit großen Rädern und Radantrieb nur empfehlen.

• Ist Mulchen sinnvoll?

Mit einem Rasenmäher mit Mulchfunktion können Sie sich das häufige Entleeren des Grasfangkorbes ersparen. Beim Mulchen wird der Rasenschnitt so klein gehäckselt, dass er als Dünger zwischen die einzelnen Grashalme fällt. Dort fällt er so gut wie nicht auf und kann dort in aller Ruhe vergehen.

Durch häufiges Mähen und Mulchen kann es jedoch zu einer Überproduktion kommen. Sie sollten daher zwischendurch ruhig einmal den Grasauffangkorb wieder füllen und den Rasenschnitt am Komposter entleeren. So hat das zuvor gehäckselte Schnittgut ausreichend Zeit, in Dünger umgewandelt zu werden.

Nützliches Zubehör

Das nachfolgende Zubehör möchten wir Ihnen zum Benzinrasenmäher empfehlen.

  • Die richtigen Betriebsstoffe
  • Ein Satz Zündkerzen
  • Rasentrimmer oder Grasschere
Einen Benzinrasenmäher können Sie problemlos mit Super-Benzin und je nach Hersteller auch mit E10 betanken. Damit Ihnen zwischendurch nicht der Sprit ausgeht, sollten Sie sich einen kleinen 5-Liter-Kanister als Reserve anlegen.

Mitunter eignen sich auch die verschiedenen schwefelfreien Bio-Kraftstoffe. Erkundigen Sie sich beim Hersteller, welche Treibstoffe Ihr Benzinrasenmäher verträgt. Nach einer längeren Pause empfiehlt es sich, einen Kraftstoff-Stabilisator zu verwenden. Dieser sorgt für eine immer gleichbleibende Kraftstoffqualität.

Ansonsten benötigen Sie für Ihren 4-Takter noch herkömmliches Motorenöl in der vom Hersteller angegebenen Menge.

Bei einem Benzinrasenmäher müssen wir einen etwas höheren Wartungsaufwand in Kauf nehmen. Aus diesem Grund gehört ein Satz neuer Zündkerzen auf jeden Fall in den Werkzeugkoffer.

Häufig möchten Sie gerade am Wochenende noch einmal schnell Ihren Rasen mähen und müssen dann feststellen, dass eine verrußte Zündkerze zu Startschwierigkeiten führt. Anstatt die Zündkerze mühsam zu reinigen, sollten Sie lieber gleich diese ersetzen.

Für Rasenkanten kann Ihnen ein Rasentrimmer bzw. eine Grasschere nützliche Dienste leisten. Diese Gartenwerkzeuge werden immer dann eingesetzt, wenn Ihr Rasenmäher nicht in die kleinen und verwinkelten Ecken hineinkommt. Rasentrimmer und Akku-Grasscheren erhalten Sie mitunter schon für etwa 20 Euro.

Alternativen zum Benzinrasenmäher

Wir möchten Ihnen hier noch zeigen, welche Alternativen es gegenüber einem Benzinrasenmäher gibt. Von einem Handrasenmäher haben wir hier im Vergleich jedoch Abstand genommen, da diese Mäher wirklich keine große Hilfe bei großen Grundstücken sind.

Rasen-TraktorDer Rasen-Traktor

Rasen-Traktoren oder Aufsitzmäher erfreuen sich großer Beliebtheit.

Sie sind für größere Rasengrundstücke ideal geeignet und sorgen gleichzeitig für einen tollen Fahrspaß.

Mit diesen Traktoren können Sie auf einfache Weise Ihren Rasen mähen, ohne zwischendurch den Grasfangkorb zu entleeren.

Leider sind gute Rasen-Traktoren recht teuer.

Sie sorgen aber für eine enorme Arbeitserleichterung bei großen und übersichtlich gestalteten Rasenflächen.

Bosch Home and Garden Akku-Rasenmäher Rotak 32 LI High Power, Akku, Ladegerät, Grasfangbox, Karton (36 V, Akku-Ladezeit: 90 Min, Schnittbreite: 32 cm, Schnitthöhe: 30-60 mm)Der Elektro Rasenmäher

Einige Hersteller bieten hochwertige Elektro Rasenmäher mit einer ordentlichen Motorleistung und einer guten Schnittbreite an.

Wenn es Sie nicht stört, auch über eine längere Strecke ein Stromkabel mitzuführen, können Sie für Grundstücke bis knapp 1.000 notfalls auch einen Elektro Rasenmäher benutzen.

Jedoch sollten Sie sich überlegen, hier doch lieber einen Benziner einzusetzen.

Dennoch dürfen die Elektro Rasenmäher als mögliche Alternative hier nicht unerwähnt bleiben.

Lediglich von den Akku-Rasenmähern sollten Sie bei großen Grundstücken Abstand nehmen.

Weiterführende Links und Quellen

FUXTEC FX-RM1850ECO BENZIN RASENMÄHER mit EASY CLEAN Waschfunktion Fangkorb

Diese weiterführenden Links und Quellen möchten wir Ihnen zum Thema Benzinrasenmäher nicht vorenthalten. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Hintergrundinformationen zu wichtigen Bereichen der Benzinrasenmäher.

Ratgeber