Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Notebook-17-Zoll-test
Getestete Produkte 8
Investierte Stunden 123
Ausgewertete Studien 53
Gelesene Rezensionen 235

Notebook 17 Zoll Test 2018 • Die 8 besten Notebooks 17 Zoll im Vergleich

Viele Menschen benutzen heutzutage statt eines Computers ein Notebook 17 Zoll. Lesen Sie hier, welche Vorteile Ihnen die Arbeit mit einem Notebook 17 Zoll mit bester Testnote bringt und auf welche Besonderheiten Sie achten müssen. Unser Expertenteam hat zahlreiche Notebook 17 Zoll Tests, unzählige Kundenmeinungen, Untersuchungen, Vergleichstabellen und Eignungsprüfungen für Sie im Internet gesichtet. Testen und vergleichen Sie einfach selbst die Modelle in Praxistests, Produkttests, Gegenüberstellungen, Studien und Nebeneinanderstellungen im Internet! So finden Sie nach Inspizierung, Abwägung und Kontrolle Ihren Vergleichssieger in Kongruenz zu Ihren Wünschen!

Notebook 17 Zoll Bestenliste 2018

Letzte Aktualisierung am: 

 
  HP OMEN Intel Core i7-7700HQ, MSI GP73 Leopard 8RF-296 Lenovo #5457 shinobee Lenovo #5012 Acer Aspire 5 A517-51-56JV HP 17-by0012ng Dell Inspiron 17 5770 43,9 cm Laptopia ES1-732
  Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
ExpertenTesten TÜV-Siegel 1,03
sehr gut
2,12
gut
2,48
gut
2,55
befriedigend
2,62
befriedigend
2,85
befriedigend
2,86
befriedigend
2,91
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

3.8 von 5 Sternen
bei 21 Rezensionen

3.4 von 5 Sternen
bei 23 Rezensionen

4.3 von 5 Sternen
bei 296 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 39 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 10 Rezensionen

3.8 von 5 Sternen
bei 14 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 9 Rezensionen
Marke HP MSI Lenovo shinobee Acer HP Dell Laptopia
Betriebssystem k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. k.A.
Bildschirmdiagnole

17,3 Zoll

17,3 Zoll

17,3 Zoll

17,3 Zoll

17,3 Zoll

17,3 Zoll HD+

17.3 Zoll

17.3 Zoll

Auflösung

3.840 x 2.160 Pixel

1920 x 1080 Pixel

1600 x 900 Pixel

1.600 x 900 Pixel

1.920 x 1.080 Pixel

1600 x 900 pixels

1920 x 1080 Pixel

1600 x 900 Pixel

Festplatte

HDD + SSD

HDD + SSD

640 GB SATA II HDD

SSD

SSD

256 GB SSD

Serial ATA-600, HDD|SSD, 1128 GB

128GB SSD S-ATA III

Prozessor

Intel Core i7-7700HQ

Intel Core i7

Intel Pentium 4415U Dual Core Prozessor 2×2.30 GHz

AMD A6-6210

Intel Core i5-8250U

Intel Pentium Silber N5000

Intel Core i5 der achten Generation

Intel Dual Core N3350 mit 2x 1.10GHz – TurboBoost bis zu 2.40GHz

Grafikkarte

NVIDIA GeForce GTX 1070

Nvidia GeForce GTX1070 High-End

Intel HD Graphics 610, DirectX 12, mit HDMI

AMD Radeon R3 Gra­phics

Intel UHD Gra­phics 620

Intel HD Graphics

AMD Radeon 530 Graphics with 4G GDDR5

Intel HD 500 Grafik

Arbeitsspeicher (RAM)

16 GB

16 GB

4096 MB DDR4 RAM

16 GB

8 GB

8 GB RAM

8 GB

4GB DDR3-RAM 1600MHz

Akkulaufzeit

6 Stunden

k.A.

Lithium Ionen, 2200 mAh, ~4-5 Stunden Laufzeit

4,5 Stunden

5 Stunden

11 Stunden

7 Stunden

Bertriebszeit bis zu 3.0 Stunden

HD-Webcam

ja

ja

HD

ja

ja

ja

ja

ja

Gewicht

2,5 Kg

2,7 Kg

2,8 Kg

4,28 Kg

4 Kg

2,45 Kg

2,8 Kg

2,8 kg

Besonderheiten
  • für aktu­elle Com­pu­ter­spiele geeignet
  • sehr viel Arbeis­spei­cher
  • beleuch­tete Tas­tatur
  • 4K Dis­play
  • gute Verarbeitung
  • Intel Core i7 Prozessor der achten Generation
  • Cooler Boost 5
  • Gaming-Tastatur mit LED-Beleuchtung
  • Schneller Datenabgleich mit USB 3.1
  • Druckvoller Sound mit MSI Giant Speakers
  • Handhabung
  • Leistung
  • einfach zu bedienen
  • hohe Qualität
  • 640 GB SATA II HDD Festplatte
  • Leicht
  • Leise
  • Preisgünstig
  • Sehr viel Arbeits­spei­cher
  • Qualität
  • Brillante Bildqualität
  • Videochats in High Definition
  • Stylisch im Alltag
  • Überzeugendes Sounderlebnis
  • Atemberaubende Grafik
  • Qualität
  • Design
  • einfach zu bedienen
  • USB-C und SD- und Micro SD-Kartenleser
  • Schlank und Elegant
  • Leistung
  • Handhabung
  • der Akkulaufzeit
  • Qualität
  • einfach zu bedienen
  • Leistungstark
  • hohe Qualität
  • gute Verarbeitung
  • genug für Gaming
  • einfache Bedienung
Komfort
Verarbeitungsqualität
Materialbeschaffenheit
Preisvergleich
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Notebooks 17 Zoll - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro  Notebook 17 Zoll Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Notebook 17 Zoll?

Die Bezeichnung Notebook 17 Zoll leitet sich vom verbauten 17 Zoll Bildschirm ab. Dieser weist eine Bildschirmdiagonale von 17,3 Zoll oder rund 43,9 Zentimeter auf. Die sonstige technische Ausstattung eines Notebook 17 Zoll Vergleichssiegers unterscheidet sich nicht zwangsläufig von Notebooks mit etwas kleineren Bildschirmen. Durch die baubedingte Größe des Notebook 17 Zoll ist aber zumindest das Platzangebot für die Tastatur größer.

Ein anderer Ausdruck für Notebook ist Laptop. Diese Bezeichnung stammt aus der Anfangszeit der Notebooks und bezieht sich auf die damals erstmals geschaffene Möglichkeit, während dem Sitzen einen Computer auf die Beine (Schoß) zu legen und damit zu arbeiten. Das englische Wort für Schoß ist lap. Wie wir unter den Punkten Hitzeentwicklung und Pflege ausführen, ist das aber eine nicht empfehlenswerte Methode.

Wie funktioniert ein Notebook 17 Zoll?

Ein Notebook 17 Zoll weist aufgrund seiner Größe nahezu alle Komponenten eines Desktop-PC auf. Dies ist das Testergebnis verschiedener Praxistests und diversen Testläufen. Die besten Analysen und Auswertungen der wichtigsten Komponenten eines Notebook 17 Zoll finden Sie hier in alphabetischer Reihenfolge:

Arbeitsspeicher

Im Arbeitsspeicher werden die gerade laufenden Programme und Daten verarbeitet. Der Prozessor greift unmittelbar auf den Arbeitsspeicher zu.

Je mehr Daten im Arbeitsspeicher vorrätig gehalten bzw. verarbeitet werden können, desto weniger oft muss auf die deutlich langsamere Festplatte zugegriffen werden.

Die Größe des Arbeitsspeichers stellt daher ein wichtiges Beurteilungskriterium bei Notebook 17 Zoll Warentests und Gegenüberstellungen dar. Erhebungen zufolge werden aktuell bei den meisten Notebooks 17 Zoll Arbeitsspeicher in einer Bandbreite von 4 GB bis 8 GB verbaut.

Bildschirm

Der Bildschirm ist ein elektrisch angesteuertes Bauteil zum Darstellen der Texte, Bilder und Filme. Andere Bezeichnungen für Bildschirm sind Monitor, Screen oder Display. Die Darstellungsqualität des Bildschirms  ist Notebook 17 Zoll Tests zufolge eng verbunden mit der Leistungsfähigkeit der im Notebook 17 Zoll verbauten Grafikkarte.

Der Nutzen eines Bildschirms hängt aber auch stark von den Lichtverhältnissen am Einsatzort ab. Je nach angewandten Darstellungstechniken kann der Arbeitskomfort durch grelles Tageslicht oder Spiegelung der Leuchtquellen beeinträchtigt werden. Dies konnte durch verschiedene Tests und Versuche festgestellt werden.

Unter den Darstellungstechniken werden Technologien wie der Feldemissionsbildschirm („FED“), der Flüssigkristallbildschirm („LCD“), der Dünnschichttransistorbildschirm („TFT-LCD“) oder die Organische Leuchtdiode („OLED“) verstanden.

Grafikkarte

Die Leistungsstärke der besten Grafikkarte entscheidet mit über die Anwendungsmöglichkeiten des besten  Notebooks 17 Zoll aus den Vergleichstabellen und besten Auswertungen. Multimedia-Notebooks und Gaming-Notebooks benötigen in der Regel, laut Studien, eine leistungsstärkere Grafikkarte.

Kommunikation

Als Kommunikationsschnittstellen stehen in der Regel drei Technologien zur Verfügung

  • Verbindung via LAN
  • Verbindung via Bluetooth
  • Verbindung via WiFi

Massenspeicher

Unter einem Massenspeicher wird meistens das eingebaute Festplattenlaufwerk verstanden. Das Festplattenlaufwerk gehört Tests und Analysen zufolge zu den langsamsten Teilen eines Notebooks 17 Zoll. Die Auswahl des Festplattenlaufwerks hat daher auch im Praxistest großen Einfluss auf die Performance des Notebooks 17 Zoll .

Der Begriff Festplatte gründet sich auf zwei Eigenschaften: Zum einen grenzt sich die Festplatte von den biegsamen Speichermedien aus der Anfangszeit der Personal-Computer ab.
Zum anderen bezieht sich der Begriff auch auf die fest eingebaute Lage des Massenspeichers im Notebook 17 Zoll. Namhafte Hersteller für Festplatten sind Seagate und Western Digital.

Seit 2009 werden auch Solid-State-Drives (SSD) als Massenspeicher eingesetzt. Obwohl die Technologie völlig anders gestaltet ist, werden sie umgangssprachlich auch unter dem Begriff Festplatte angeboten. Die Zugriffsgeschwindigkeit ist allerdings höher als bei normalen Festplatten und wird dementsprechend bei Tests positiv bewertet.

Optisches Laufwerk

Wie funktioniert ein Notebook 17 Zoll im Test?
Unter einem optischen Laufwerk versteht man Laufwerke, die CDs, DVDs und/oder BDs (Blue-ray Discs) lesen können. Je nach Ausstattung können mit Hilfe dieser Laufwerke die entsprechenden Datenträger auch gebrannt, also beschrieben werden.

Das optische Laufwerk ermöglicht also, große Datensammlungen und Filme in einem standardisierten Format bereitzustellen und auf dem Notebook 17 Zoll abzuspielen. In die Gegenrichtung können auch große Datensammlungen, Fotoarchive und selbst gedrehte Filme auf die genannten Datenträger dauerhaft gebrannt (gespeichert) werden.

Prozessoren

Im Prozessor werden die eigentlichen Rechenvorgänge des Computers durchgeführt. Die Wahl des Prozessors entscheidet über die Rechengeschwindigkeit des Computers. Da Prozessorarchitekturen unterschiedliche Leistungsaufnahmen aufweisen, hat die Wahl des Prozessors auch eine Auswirkung auf die Gerätelaufzeit während des Akku-Betriebes.

Die führenden Anbieter bei den Prozessoren sind die Unternehmen AMD und INTEL. Die Produktvarianten unterscheiden sich neben der eigentlichen Prozessorarchitektur noch durch die Anzahl der Prozessorkerne und der Taktfrequenz. Je höher die Taktfrequenz, desto schneller arbeitet das beste Notebook 17 Zoll.

Bei der Taktfrequenz wird zwischen der normalen Taktfrequenz und der Taktfrequenz unter Einsatz eines Turbos unterschieden. Der Turbo-Modus ist eine bedarfsorientierte dynamische Erhöhung des Prozessortakts und darf nicht mit der Turbo-Taste verwechselt werden, die früher an Desktop-Computern verbaut wurde.

Schnittstellen

Allgemein

Mit Hilfe der Schnittstellen kann das Notebook 17 Zoll mit externer Hardware verbunden werden. Aus Platzgründen ist die Anzahl der Schnittstellen bei einem Notebook 17 Zoll im Vergleich zu einem Desktop-PC limitiert. Größere Steckplätze für PCMCIA oder ExpressCard sind selten. Auch Parallel- und RS232-Ports findet man laut Studien kaum noch.

USB

Stark verbreitet sind hingegen USB-Buchsen. Zurzeit werden in der Regel die USB Versionen 2.0 und 3.0 in den Notebooks 17 Zoll verbaut. Die Version 3.0 ermöglicht eine höhere Datenübertragungsrate und sollte deshalb bei Verbindungen mit Backup-Systemen bevorzugt werden.

HDMI

Das High Definition Multimedia Interface (HDMI) ist eine Schnittstelle für die digitale Bild- und Ton-Übertragung.

Gigabit-Ethernet-Anschluss

Ein Gigabit-Ethernet-Anschluss ermöglicht den Anschluss des Notebooks 17 Zoll an ein lokales Netzwerk, welches auch unter den Namen Local Area Network (LAN) bekannt ist.

Stromversorgung (Akku)

Die Schnittstellen im Notebook 17 Zoll Test
Bei der Stromversorgung unterscheidet sich ein Notebook 17 Zoll von einem Desktop-PC entscheidend. Zusätzlich zu einem normalen Netzgerät verfügt es auch über einen Akku. Durch den Akku kann das beste Notebook 17 Zoll unabhängig von einer Stromversorgung für einen begrenzten Zeitraum betrieben werden. Die Laufzeit des Akkus ist ein besonders wichtiges Kriterium bei Warentests von Notebooks 17 Zoll. Dies wird klar, wenn man sich die deutliche Übereinstimmung und die Ähnlichkeit der Kundenmeinungen im Internet anschaut.

Tastatur

Mit Hilfe der Tastatur werden zum einen Steuerbefehle und zum anderen Texte in das Notebook 17 Zoll eingegeben. Die exakte Tastenbelegung hängt zum einen von der Sprachversion der Tastatur und zum anderen von der Größe des Notebooks 17 Zoll ab. Bei einem Notebook 17 Zoll Vergleichssieger aus den Notebook 17 Zoll Tests verfügt eine Tastatur in der Regel über einen eigenen Ziffernblock. Bei kleineren Notebooks ist das nicht immer der Fall.

Zeigegerät

Als Ersatz für die bei einem Desktop-Pc üblichen Maus werden bei einem Notebook 17 Zoll Zeigegeräte in Form von Touchpads eingesetzt. Diese Touchpads kopieren das Konzept der Maus insofern, als dass sie auch eine linke und rechte (Maus)Taste anbieten. Bei manchen Notebooks 17 Zoll wird auch der ganze Bildschirm als Zeigegerät eingesetzt. Dieser Bildschirm ist dann mit einem Touchscreen ausgestattet.

Weitere Komponenten

Kartenleser für Speicherkarten

Zahlreiche Geräte wie Digitalkameras, Mobiltelefone und MP3-Player verwenden Speicherkarten zur Weitere Komponenten zum Notebook 17 Zoll im TestSpeicherung von Musik-, Foto- und Filmdateien. Ein kompatibler Kartenleser für Speicherkarten am Notebook 17 Zoll mit bestem Testergebnis aus den Notebook 17 Zoll Tests erleichtert den Austausch von Daten.

Notebookkamera

Eine Notebookkamera erleichtert den Dialog zwischen zwei Usern zum Beispiel über Skype. Testen Sie vor dem Kauf eines Notebooks 17 Zoll aus den Produkttests auch unbedingt die Qualität der Notebookkamera.

Fingerabdruck-Scanner

Ein Fingerabdruck Scanner wird bei zahlreichen Notebooks 17 Zoll als Sicherheitsfeature angeboten.

Vorteile und Anwendungsbereiche

Ein Notebook 17 Zoll mit bester Testnote aus den Notebook 17 Zoll Tests kann, nach Abwägung, Vergleich und Kontrolle in Kongruenz zu Ihren Wünschen einen Stand-PC nahezu zur Gänze ersetzen. Trotz gleichem Leistungsumfang sind sie einfacher zu transportieren. Rechnereinheit, Bildschirm und Tastatur bilden eine Einheit. Ein lästiger Kabelsalat zwischen all diesen Komponenten entfällt.

Welche Arten von Notebooks 17 Zoll gibt es?

Durch die große Bildschirmdiagonale des Displays ist die Anzahl der Arten bereits eingeschränkt. Handelsübliche Subnotebooks, Ultrabooks, Tablets und Convertibles scheiden trotz gewisser Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen wegen den kleineren Bildschirmdiagonalen aus. Diese Gerätebauarten werden unter der Überschrift „Alternativen zum Notebook 17 Zoll“ besprochen und verglichen. Bei einem Notebook 17 Zoll gibt es aber Variationen in der Ausstattung.

Multimedia Notebooks

Diese besten Notebooks 17 Zoll sind in der Lage verschiedene Multimediaformate zu erstellen, zu verarbeiten und abzuspielen. Konkret sollen damit Videos geschnitten und Grafiken bearbeitet werden können.

Vorteile

  • Sind für grafische Arbeiten sehr gut geeignet

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Hohes Gewicht

Gaming Notebooks

Die Computerspiele nehmen für die aufwendigen Simulationen besonders viele Computerressourcen in Anspruch. Ein aufwendiges Computerspiel kann nur auf dafür optimieren Geräten zufriedenstellend gespielt werden.

Vorteile

  • Für die Nutzung von Computerspielen optimiert
  • Auch anspruchsvolle Spiele können in der höchsten Detailstufe gespielt werden

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Hohes Gewicht
  • Hoher Stromverbrauch
  • Geringere Akku-Laufzeit

Budged Office Notebooks

Für einfache Büroaufgaben reichen auch Notebooks 17 Zoll mit geringen Ressourcen. Kleine Word- und Excel-Dateien können darauf zufriedenstellend bearbeitet werden. Dies haben verschiedene Tests, Versuche und Proben gezeigt.

VorteileWelche Arten von Notebooks 17 Zoll gibt es in einem Test

  • Gutes Preis/Leistungs-Verhältnis für durchschnittliche Anwender

Nachteile

  • Nicht für anspruchsvolle Grafikaufgaben geeignet

Premium Office Notebooks

Bei anspruchsvolleren Büroarbeiten, wie zum Beispiel bei der Arbeit als Technischer Redakteur, müssen auch große Dateien mit vielen Verknüpfungen zuverlässig bearbeitet werden können.

Vorteile

  • Ersetzen einen Desktop-PC und können trotzdem mobil eingesetzt werden

Nachteile

  • Hoher Preis

Ruggedized Notebooks

Unter Ruggedized Notebooks versteht man beste Notebooks, die für besonders raue Umgebungen oder klimatisch widrige Bedingungen konstruiert sind. Ruggedized Notebooks durchlaufen in der Regel strenge Eignungsprüfungen und Tests und werden durch strenge Inspizierungen auf eine harte Probe gestellt. Sie werden meistens zur Datenerfassung verwendet. Typische Benutzergruppen sind die Polizei, das Militär, die Pannendienste, die Landvermesser und ähnliche Berufsgruppen im Außendienst. Auch in industrieller Umgebung finden sie, nach etlichen Experimenten und Testläufen, Anwendung.

Vorteile

  • Sind im Feld und in der Industrie gut einsetzbar

Nachteile

  • Wirken unelegant im Office-Einsatz
  • Hoher Preis

So werden die Notebooks 17 Zoll getestet

Arbeitsspeicher

Die Größe des Arbeitsspeichers trägt wesentlich zur Performance eines Notebook 17 Zoll bei. Bei den Notebook 17 Zoll Tests, Untersuchungen und Nebeneinanderstellungen wird geprüft, getestet und verglichen, ob die verbaute Größe dem Einsatzzweck des besten Notebooks 17 Zoll entspricht und mit den Anforderungen übereinstimmt. Auch die Möglichkeiten bezüglich einer Erweiterung werden mit folgenden Fragen und Vergleichen überprüft:So werden die Notebooks 17 Zoll getestet

  • Sind Steckplätze für eine Erweiterung verfügbar?
  • Wie einfach können diese Steckplätze erreicht werden?

Bildschirm

Bei der Beurteilung des Bildschirms wird in den Notebook 17 Zoll Tests, Experimenten und Erhebungen auf folgende Punkte geachtet:

  • Wie hoch ist die maximal darstellbare Auflösung?
  • Wie gut ist der Bildschirm bei Tageslicht ablesbar?
  • Ist der Bildschirm matt oder spiegelnd ausgeführt?
  • Wie blickwinkelstabil ist das Bild auf dem Bildschirm?

Matt oder spiegelnd?

Bei der Wahl des für Sie passenden Bildschirmes kann Ihnen die folgende Nebeneinanderstellung helfen, Ihren Favoriten zu finden :

Ein matter Bildschirm wird durch eine rauere Bildschirmoberfläche erreicht. Er zerstreut das einfallende Licht. Das hat folgende Vorteile:

  • Spiegelungen von Lampen, hellen Gegenständen und Fenster werden abgeschwächt und stören nicht bei der Arbeit.
  • Das Bild ist – eine starke Bildschirmhelligkeit vorausgesetzt – auch bei strahlendem Sonnenlicht noch gut sichtbar.
  • Fingerabdrücke und sonstige Fettspuren machen sich nicht so schnell auf der Bildschirmoberfläche bemerkbar.

Bei einem spiegelnden oder glänzenden Bildschirm ist das Arbeiten im Freien oder mit zusätzlichen Lichtquellen im Raum eher unangenehm. Können diese Störgrößen ausgeschaltet werden, hat der glänzende Bildschirm folgende Vorteile:

  • Farben und Kontraste wirken auf einen glänzenden Bildschirm eindrucksvoller
  • Die Schärfe der Bilder ist präziser.
  • Eine Präsentation eines Produktes wirkt auf einem glänzenden Bildschirm brillanter.

Blickwinkelstabilität

Der Blick auf das Bildschirmbild ist bei direktem Blick auf das Display am besten. Je nach Blickwinkelstabilität bleibt das Bild auch bei einem Blick von der Seite oder von oben stabil. Die Blickwinkelstabilität spielt eine Rolle, wenn zum Beispiel bei einer Besprechung mehrere Personen gleichzeitig auf den Bildschirm blicken können sollen.

Verarbeitung Scharniere

Ein Schwachpunkt bei Notebooks 17 Zoll sind die Scharniere. Nach einer gewissen Anzahl von Klappvorgängen können Störungen an der Datenleitung zum Bildschirm auftreten und die Bildschirmdarstellung mangelhaft werden.

Grafikkarte

Die Leistungsfähigkeit der Grafikkarte wird bei den Notebook 17 Zoll Tests mit Hilfe von standardisierten Benchmarks bewertet. Als Benchmark-Programm wird zum Beispiel 3DMark verwendet. Eine wichtige Kennzahl ist dabei die Anzahl der pro Sekunde darstellbaren Bilder bzw. Bildrahmen. Im Englischen wird diese Kennzahl frames per second (fps) genannt.

Bei der Bewertung wird auch auf die ausreichende Performance für den Zweck eines Notebook 17 Zoll geachtet. So wird bei Gaming-Notebooks ermittelt, bis zu welcher Detailstufe die Grafikkarte ein anspruchsvolles Computerspiel unterstützt.

Hitzeentwicklung

Je nach gewählten Prozessorarchitektur und Kühltechnik entwickeln Notebooks 17 Zoll unterschiedliche Temperaturen. Diese Temperaturen spielen eine Rolle, wenn das Notebook 17 Zoll gerne auf den Beinen liegend eingesetzt wird.

Lärmentwicklung

Für die Lärmentwicklung eines Notebooks 17 Zoll sind zwei Faktoren maßgeblich

  • Technologie und Hersteller des Massenspeichers
  • Wärmeentwicklung und angewandte Kühltechnik

Bei den Massespeichern wird die leise arbeitende SSD Technologie im Vergleich besser bewertet als die mit Laufwerksgeräuschen verbundenen HD Technologie.

Die optimale Kühlsteuerung muss den Ventilator nur bei großer Hitzeentwicklung aktivieren. Ein guter Ventilator ist geräuscharm gelagert. Im schlechtesten Fall wird ein unrund gelagerter Ventilator ständig in Betrieb gehalten.

Kommunikation

Bei den Notebook 17 Zoll Tests wird erprobt, wie stabil und mit welcher Performance eine Datenverbindung mit Hilfe von Bluetooth oder WiFi betrieben werden kann.

Massenspeicher

Beim Massenspeicher wird geprüft, ob die technische Ausstattung mit dem Anwendungszweck des besten Notebooks 17 Zoll übereinstimmt.

Optisches Laufwerk

Bei der technischen Ausprägung optischen Laufwerk wird geprüft:

  • Welche Formate (CD, DVD, BD) können gelesen werden?
  • Welche der oben genannten Formate können auch auf den Datenträger gebrannt werden?

Das Design und die Verarbeitung des optischen Laufwerks spielen eine Rolle bei diesen Fragen:

  • Wie hoch ist die Lärmentwicklung beim Betrieb des Laufwerks?
  • Wie leicht lässt sich das Laufwerk manuell öffnen?
  • Wie filigran ist das Laufwerk im geöffneten Zustand?
  • Kommt es beim geöffneten Laufwerk zu einem Konflikt mit Kabeln nahe gelegener Schnittstellen?

Prozessor

Bei den Notebook 17 Zoll Tests der Prozessoren prüfen standardisierte Arbeitsschritte die Performance der Prozessoren. Die konkreten Messergebnisse und nicht die in den Produktbeschreibungen angeführten Prozessordaten fließen in die Bewertung ein.

Schnittstellen

Bei den Schnittstellen wird auf die Anzahl und die Zweckmäßigkeit der gewählten Schnittstellen geachtet. So benötigt ein Multimedia-Notebook ein anderes Bündel an Schnittstellen, als ein einfaches Office-Notebook.

Auch Details wie eine gute Bedienbarkeit der Schnittstellen werden bei Notebook 17 Zoll Tests berücksichtigt. Zum Beispiel ob ein SD Card Reader zur Gänze eingesteckt werden kann, oder ob das herausragende Teil der Gefahr des Abscherens ausgesetzt ist.

Stromversorgung (Akkulaufzeit)

Stromversorgung (Akkulaufzeit) im Notebook 17 Zoll Test
Bei einem Notebook 17 Zoll Test ist die Laufzeit des Geräts ohne externer Stromversorgung ein besonders wichtiger Punkt. Die Ladekapazität der verbauten Akkus spielt dabei eine wesentliche Rolle. Ein genauer Vergleich der unterschiedlichen Modelle ist ratsam. Bei der Bewertung wird aber auch auf die angewandte Technologie der Akkus geachtet. So werden Akkus mit geringem Memoryeffekt höher bewertet.

Die in Prospekten angeführte maximale Laufzeit entspricht meist nicht den tatsächlich erreichbaren Werten. Bei den Notebook 17 Zoll Tests werden deshalb standardisierte Prozesse mit allen Notebooks 17 Zoll gleichermaßen durchgeführt und so die tatsächliche Laufzeit ermittelt.

Tastaturen

Bei den besten Notebook 17 Zoll Tests wird die Qualität der Tastaturen wie folgt ermittelt:

  • Wie deutlich ist der Druckpunkt bei den Tasten?
  • Wie kurz ist der Hub der einzelnen Tasten?
  • Wie fühlen sich die Tasten während der Arbeit an (glatt, rau, griffig, etc.)?
  • Wie laut klappern die Tasten während des Schreibvorgangs?
  • Ist die Tastatur beleuchtet?
  • Wie stabil wirken die Tasten nach längerem Gebrauch?

Touchpad

Bei Touchpad wird geprüft

  • wie konsequent die Bewegungen am Touchpad in eine Bewegung des Mauszeigers umgesetzt werden
  • wie präzise die Klicks auf die virtuellen Tasten als Klick auf die rechte oder linke Maustaste interpretiert werden

Gewicht und Größe

Bei einem Notebook 17 Zoll sind Länge und Breite durch die Größe des Bildschirms vorgegeben. Bei den Notebook 17 Zoll Tests wird darauf geachtet, wie sehr die Gesamtgröße des Geräts die Bildschirmdiagonale übersteigt. Eine wichtige Rolle spielt auch die Dicke des Notebooks 17 Zoll. Diese entscheidet oft darüber, ob das Gerät noch in eine Aktentasche passt.

Beim Gewicht wird nicht nur das Gewicht des Notebooks 17 Zoll selbst, sondern auch das Gewicht des mitgelieferten Netzgeräts berücksichtigt.

Gehäuse

Das Gewicht hängt zu einem guten Teil auch vom Material des Gehäuses ab. Beim Gehäuse wiederum werden Merkmale wie folgt beachtet:

  • Wie kratzfest ist das Gehäusematerial?
  • Macht das Material einen soliden Eindruck?
  • Wirken die Anschlüsse solide integriert?
  • Wie sehr schützt das Gehäuse bei einem Sturz des Geräts?
  • Wie sehr schützt das Gehäuse den Bildschirm bei Druck auf die Bildschirmabdeckung?

Der letzte Punkt spielt eine Rolle bei häufigem Auf- und Zuklappen des Notebooks 17 Zoll. Bei diesem Vorgang kann es bei zu dünnem Gehäuse zu einem Verwinden des Bildschirms kommen. Auch der Schutz gegen unabsichtliches Belasten des Notebooks 17 Zoll mit Gegenständen (Bücher, Werkzeug, anderes Gepäck, etc.) wird in diesem Punkt geprüft.

Worauf muss ich beim Kauf eines Notebooks 17 Zoll achten?

Arbeitsspeicher

Notebooks 17 Zoll werden heute meistens mit einem Arbeitsspeicher von 4 GB oder 8 GB verkauft. Im Vergleich sollten 8 GB für Büroarbeiten reichen. Die Erweiterbarkeit des Arbeitsspeichers hängt von der Architektur der Steckplätze im Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests ab.

Wenn Sie eine spätere Erweiterung beim Arbeitsspeicher beabsichtigen, sollten Sie bei der Notebookbeschreibung besonders auf die Kapazität der freien Steckplätze und deren einfachen Erreichbarkeit achten.

Bildschirm

Matt versus glänzend

Bei der Wahl der richtigen Technologie für den Bildschirm spielt die Einsatzumgebung für das beste Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests eine große Rolle. Dabei sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Arbeite ich in sehr hellen Räumen bzw. bei hellem Tageslicht im Freien?
  • Scheint die Sonne oft direkt in den Bildschirm?
  • Scheint im Büro oder im öffentlichen Verkehrsmittel die Beleuchtung direkt in den Bildschirm?

Je öfter Sie diese Fragen mit Ja beantwortet werden müssen, desto eher sollten Sie in entspiegelte bzw. matte Bildschirme investieren.

Wird hingegen bei der Darstellung der Farben eine gehobene Brillanz erwartet und können die oben angeführte Störquellen ausgeschaltet werden, ist ein spiegelnder bzw. glänzender Bildschirm zu bevorzugen.

qHD versus QHD

Die Bildschirmauflösungen werden in Angeboten gerne mit Abkürzungen beschrieben. Dabei dürfen die Abkürzungen qHD und QHD nicht miteinander verwechselt werden. Die damit beschrieben Auflösungen beziehen sich beide auf HD und verstehen sich wie folgt:

  • qHD bedeutet quarter of Full HD (Viertel HD) und damit eine Auflösung von 960 x 540 Bildpunkten
  • QHD bedeutet Quad HD (vierfach HD) und damit eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten

Hitzeentwicklung

Soll das Notebook 17 Zoll auf den Beinen liegend eingesetzt werden, sollte bei den Notebook 17 Zoll Tests auf die Werte bezüglich der Hitzeentwicklung geachtet werden. Dabei werden die an der Notebookunterseite auftretenden Temperaturen erwähnt. Besonders wenn man das Notebook gerne während der Zugfahrt oder auf der Parkbank sitzend benutzen möchte, spielen die Betriebstemperaturen eine Rolle.

Lärmentwicklung

Soll das Notebook 17 Zoll in lärmsensiblen Bereichen eingesetzt werden – zum Beispiel in einer Bibliothek – sollte bei den Notebook 17 Zoll Tests auf die Werte bezüglich der Lärmentwicklung geachtet werden. Notebooks 17 Zoll mit hohen Pegelwerten beim Lärm werden in lärmsensiblen Bereichen tatsächlich als Belästigung oder gar als Störung empfunden. Als eine Störung kann aber auch eine heftig klappernde Tastatur empfunden werden.

Massenspeicher

Worauf muss ich beim Kauf eines Notebooks 17 Zoll Testsiegers achten?
Die Wahl des passenden Massenspeichers hängt von drei Gesichtspunkten ab

  • Die Speicherkapazität
  • Kenngrößen bei HD Laufwerken
  • SSD versus HD

Speicherkapazität

Notebooks 17 Zoll werden meistens mit Massenspeichern in einer Bandbreite von 250 GB bis 1 TB angeboten. Die Preisunterschiede im Vergleich zwischen den einzelnen Kapazitätsgrößen sind allerdings nicht besonders groß. Es ist sinnvoll, sich folgende Fragen zu stellen:

  • Wieviel Platz benötigt das Betriebssystem?
  • Wieviel Platz benötigen die Programme?
  • Wieviel Daten (Texte, Fotos, Filme, etc.) werden im Laufe der Nutzungszeit gespeichert werden?
  • Wie viele Stunden am Tag kann ich zuverlässig mit einer schnellen Internetverbindung arbeiten?

Durch aktuelle Entwicklungen wie die Speicherung der Daten in der Cloud oder der Nutzung von Internetbasierenden Programmen kann bei der Festplattengröße eventuell gespart werden.

Kenngrößen bei HD Laufwerken

Bei den HD Laufwerken gibt es Modelle in den Formaten 2,5 Zoll und 3,5 Zoll. Bei den Umdrehungsgeschwindigkeiten unterscheidet man im Vergleich 4.500 U/min und 7.200 U/min. In beiden Fällen sollten die Modelle mit den höheren Werten gewählt werden.

SSD versus HD

Der Einsatz von SSD Laufwerken erhöht die Performance des Notebooks 17 Zoll. Die kostenintensiveren SSD Laufwerken werden meist mit einer geringen Speicherkapazität verbaut. Nach sorgfältiger Prüfung des tatsächlichen Speicherbedarfs kann es sich trotzdem lohnen, ein Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests mit SSD Laufwerken zu wählen.

Bei den SSD Laufwerken sollten mindestens 120 GB verbaut sein. Besser wären aber 240 GB. Ein namhafter Hersteller für SSD Laufwerke ist Samsung.

Optisches Laufwerk

Der Nutzen eines optischen Laufwerks hängt von Zweck des Notebooks 17 Zoll ab. Bei Arbeiten mit ständigem Datenaustausch in den Formaten CD, DVD und BD sollte das Laufwerke diese Formate nicht nur lesen, sondern auch brennen (beschreiben) können.

Prozessoren

Bei der Auswahl der Prozessoren helfen die Leistungsdaten nicht unbedingt weiter. Deshalb sollte je nach Einsatzzweck auf die im Internet publizierten Benchmark Tests geachtet werden.

Schnittstellen

Anzahl der USB Schnittstellen

Je nach Nutzung des Gerätes können drei USB-Schnittstellen zu viel oder gerade noch ausreichend sein. Wenn zwei USB-Anschlüsse durch Drucker und Backup-Gerät ständig blockiert sind, ist es hilfreich, wenn für das Überspielen der Fotos von der Kamera noch ein dritter USB-Anschluss vorhanden ist.

Bei günstigen Notebooks 17 Zoll  könnte es sein, dass bei den USB Anschlüssen gespart wurde und zum Beispiel kein oder nur ein USB 3.0 Anschluss angeboten wird.

Lage der USB Schnittstellen

Die Lage der Schnittstellen hat einen großen Einfluss auf den Komfort beim Betrieb des Notebooks 17 Zoll . Zu dicke USB-Stecker blockieren manchmal zwei statt einem USB-Steckplatz. Schnell werden so aus drei USB-Anschlüssen nur noch zwei. Sollte man mit zu sperrigen USB-Steckern zu kämpfen haben, ist die Wahl eines Notebooks 17 Zoll mit USB-Steckplätzen an verschiedenen Seiten des Gerätes eine gute Abhilfe bei diesem lästigen Problem.

Stromversorgung (Akkukapazität)

Durch den Einsatz von Akkus können Notebooks 17 Zoll für mehrere Stunden auch ohne Stromversorgung in Betrieb bleiben. Bevor Sie sich für ein Notebook mit der größten Akkukapazität aus den Notebook 17 Zoll Tests entscheiden, sollten Sie sich diese Fragen stellen:

  • Wie viele Stunden im Tag betreibe ich das Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests außerhalb des Büros?
  • Wie viele Stunden im Tag bin ich außerhalb des Büros wirklich ohne Stromversorgung?

In den letzten Jahren hat sich das Angebot an Steckdosen in öffentlichen Bereichen, Cafés und in Zügen stark erhöht. Die Notwendigkeit für eine sehr lange Akkulaufzeit hat sich reduziert. Die Mehrkosten und das Mehrgewicht für eine größere Akkukapazität sind nicht immer sinnvoll.

Tastaturen

Die Tastatur kann bei schlechter Ausführung eine unangenehme Lärmquelle darstellen. Für Arbeiten in ruhebedürftigen Situationen ist auf die Qualität der Tastatur zu achten. Soll das Notebook 17 Zoll  auch in abgedunkelten Räumen eingesetzt werden, lohnt sich die Investition in ein Notebook 17 Zoll mit beleuchteter Tastatur.

Weitere Komponenten

Betriebssystem

Um den Preis von Notebooks 17 Zoll  niedrig zu halten, werden diese gerne auch ohne Betriebssystem ausgeliefert. Der Nutzer muss sich dann Weitere Komponenten im Notebook 17 Zoll Testselbst um die Beschaffung einer Betriebssystemlizenz kümmern. Bei einer Ersatzbeschaffung für ein kaputtes Notebook 17 Zoll kann die Berücksichtigung dieses Details einen Kostenvorteil darstellen.

Dockingstation (Portreplikator)

Nur ein Teil der angebotenen Notebooks 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests ist mit Dockingstationen kompatibel. Möchten Sie die Vorzüge einer Dockingstation genießen, sollten Sie auf eine passende Schnittstelle am Notebook 17 Zoll achten. Die Schnittstellen sind dabei meistens auf herstellereigene Dockingstationen optimiert. Das Angebot von herstellerübergreifenden Schnittstellen ist begrenzt, sollte aber bei Interesse genauer nachgefragt werden.

Lautsprecher

Die Lage und die Qualität der verbauten Lautsprecher entscheiden über das Klangerlebnis. Bei besonders hohen Ansprüchen an das Klangerlebnis sollte aber über die Verwendung von Kopfhörern oder externen Lautsprechern nachgedacht werden.

Kartenleser für Speicherkarten

Nutzen Sie häufig Geräte mit Speicherkarten (Kameras, Mobiltelefone, MP3-Player) sollten Sie sich ein Notebook 17 Zoll mit einem zu den Speicherkarten kompatiblen Kartenleser besorgen. So können Sie die Urlaubsfotos besonders rasch von der Kamera auf das Notebook 17 Zoll übertragen. Eine Alternative zu diesem Übertragungsweg wäre eine Kabel- oder Bluetooth-Verbindung.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern (Marken)

Der Markt für Notebooks 17 Zoll  verteilt sich auf sehr viele verschiedene Marken. Viele Marken werden von wenigen großen Herstellern im Auftrag der Markeninhaber produziert. Die Namen der Hersteller bleiben dabei im Hintergrund bzw. spielen im Marketing keine Rolle.

Bei der Auswahl und Notebook 17 Zoll Tests der folgenden Marken wurde auf deren Präsenz in Angeboten geachtet. Die sieben beschriebenen Marken sind alphabetisch sortiert.

  • Acer 
  • Apple
  • Asus 
  • Dell 
  • HP
  • Lenovo
  • Toshiba
Das Unternehmen Acer wurde im Jahre 1976 von Stan Shih gegründet. Zum Zeitpunkt der Gründung trug es den Namen Multitech. Die heutige Bezeichnung trägt es seit 1987. Neben Notebooks 17 Zoll stellt das Unternehmen auch Smartphones, Tablets, Desktops, Server, Monitore, LCD-Fernseher, Media-Center, Projektoren und Wearables her.
Das Unternehmen Apple wurde im Jahre 1976 von Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne gegründet. Die seinerzeitige Garagenfirma zählte damals zu eine der ersten Herstellern von Personal Computern (PC). Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Cupertino im US-Bundesstaat Kalifornien.
Das Unternehmen wurde im Jahre 1989 von den vier Acer-Mitarbeitern MT Liao, Ted Hsu, TH Tung und Wayne Hsieh gegründet. Zum Zeitpunkt der Gründung trug das Unternehmen den Namen Acertek. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Taipeh, der Hauptstadt von Taiwan. Der Markenname Asus wurde später der mythologischen Bezeichnung Pegasus entnommen und sollte durch eine Konstruktion eine hohe Position in alphabetisch sortierten Listen erzielen.
Das Unternehmen Dell wurde von Michael Dell im Jahre 1984 gegründet. Zum damaligen Zeitpunkt hieß das Unternehmen PCs Limited. Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Round Rock im US-Bundesstaat Texas.Zu den von Dell hergestellten Produkten gehören PCs, Workstations, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker und Smartphones. Dell begründete einen Teil seines Erfolgs damit, dass die Produkte über Internet bestellt werden konnten und erst nach Bestellung nach Kundenwunsch assembliert wurden.
Das Unternehmen wurde im Jahre 1939 von William Hewlett und David Packard gegründet. Laut historischen Aufzeichnungen hatten die beiden Absolventen der Stanford University lediglich 538 US-Dollar zur Verfügung. Das erste Produkt – ein Tonfrequenzgenerator – wurde noch in einer Garage gefertigt.
Das Unternehmen Lenovo wurde im Jahre 1984 von einer Gruppe chinesischer Wissenschaftler gegründet. Zunächst bestand der Geschäftszweck im Vertrieb von Computern und Druckern der Marken ACT, Hewlett-Packard und IBM. Eigene Geräte wurde erst gegen Ende der 1980er Jahre auf den Markt gebracht. 2004 wurde das Unternehmen zum Marktführer in China. Am 1. Mai 2005 übernahm Lenovo die PC-Sparte von IBM. In der Folge wurde der Hauptsitz des Unternehmens nach Raleigh im US-Bundesstaat North Carolina verlegt. Weitere Hauptniederlassungen befinden sich in Peking und Singapur.
Die Firma Toshiba ist ein japanisches Unternehmen mit Sitz in Tokio. Es entstand im Jahre 1939 aus dem Zusammenschluss von Tanaka Hisashiges 1875 gegründetem Elektrotechnikunternehmen Shibaura Seisaku-sho und dem von Fujioka Ichisuke und Miyoshi Shōichi gegründeten Konsumgüterhersteller Tōkyō Denki. Das neue Unternehmen hieß Tōkyō Shibaura Denki. Im Jahre 1978 wurde Toshiba der offizielle Firmenname.

 

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich mein Notebook 17 Zoll am besten?

Kauf im Fachhandel

Vorteile

Im Fachhandel besteht die Möglichkeit, sich in grundsätzlichen Dingen beraten zu lassen und mehrere Modelle einem Vergleich zu unterziehen. Wenn Sie Glück haben, geraten Sie an einen echten Experten, der Ihren Bedarf wirklich ermittelt und daraufhin eine Kaufempfehlung für ein ganz bestimmtes Produkt abgibt. Allerdings besteht immer die Gefahr, dass besonders computeraffine Verkäufer dazu neigen, immer ihr Lieblingsmodell zu empfehlen.

Nachteile

Trotz erweiterter Öffnungszeiten im Fachhandel sind die Möglichkeiten in Ruhe ein Geschäft zu besuchen begrenzt. Auch die Beratung wird selten so ausführlich stattfinden, wie man es sich als Laie wünschen würde. Um den Ratschlägen der Experten folgen zu können ist oft ein Basiswissen notwendig.Wo kaufe ich meinen Notebook 17 Zoll Testsieger am besten?

Die Preise im Fachhandel sind in der Regel höher, als ich Internet. Zu den erhöhten Kosten für das Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests selbst, kommen eventuelle Aufwendungen für die Anfahrt und für die Parkgebühren. Anfahrtskosten und Parkgebühren verdoppeln sich, wenn das gewünschte Gerät erst bestellt werden muss.

Das Vergleichen der Preise ist oft schon innerhalb des Geschäfts mühsam. Die einzelnen Features eines Notebooks 17 Zoll sind von außen nur teilweise sichtbar, auf den Preisschildern sind nur ein Teil der preisrelevanten Eckpunkte angeführt.

Ein Preisvergleich über mehrere Geschäfte hinweg, scheitert meistens daran, dass die angebotenen Modelle in ihren Konfigurationen voneinander abweichen. Es besteht die Gefahr, dass man durch das ständige Vergleichen zum Schluss dann doch ein Modell kauft, das nicht exakt für den angedachten Zweck geeignet ist.

Kauf im Internet

Vorteile

Das Internet steht 24h am Tag für Recherchen zur Verfügung. Auch die endgültige Bestellung kann um 1 Uhr früh genauso wie um 12 Uhr Mittag erfolgen. Sobald Sie sich für ein Notebook-Modell entschieden haben, können Sie über Preisvergleiche den günstigsten Anbieter ermitteln.

Die Zusendung des Notebooks 17 Zoll  erfolgt auf Grund des hohen Produktpreises in der Regel kostenlos. Auch die Rücksendung ist oft zu geringen Kosten möglich.

Nachteile

Größenverhältnisse an einem Notebook 17 Zoll sind im Internet zwar exakt beschrieben, doch sind geschriebene Maßangaben bezüglich der Auswirkungen auf die Praxis nicht immer nachvollziehbar. Ob ein Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests vielleicht zu groß ist, kann man oft erst nach persönliche Begutachtung feststellen. Auch das Handling an der Tastatur kann sehr stark abweichen, wenn man zum Beispiel zwischen einem Notebook 17 Zoll und einem Notebook 13 Zoll wechselt.

Resümee

Für den ersten Kauf eines Notebooks 17 Zoll  mag der Gang in den Fachhandel seine Vorteile bieten. Spätestens beim nächsten Kauf und beim Kauf des Zubehörs überwiegen die Vorteile des Kaufs im Internet.

Wie sich die Bedienung der Tastatur oder die Größe eines Notebooks 17 Zoll anfühlt, kann man vor dem Kauf im Internet sicherheitshalber an den Ausstellungsstücken im nächsten Großmarkt für Elektronikgeräte ausprobieren, hier ist ein Test an den einzelnen Modellen sehr leicht machbar.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte des Notebooks 17 Zoll

Bevor die ersten Notebooks mit einem 17 Zoll Bildschirm auf den Markt kamen, hatten die Idee des Notebooks bereits einen langen Weg durch die Geschichte zurückgelegt.

1972 konzipierte Alan Key einen Computer, der Tastatur und Bildschirm in einer Ebene vereinte. Das Gerät war noch nicht klappbar, war aber bereits nicht viel größer als ein DIN-A4-Blatt.

1979 entwickelte der britische Industriedesigner Bill Moggridge den GRiD Compass 1100, welcher ab 1982 auch verkauft wurde.

1983 wurde mit dem Gavilan SC zum ersten Mal ein Gerät unter dem Namen Laptop auf den Markt gebracht.

1987 führte Toshiba mit dem T1100 die Bezeichnung Notebook in Deutschland ein.

1989 beteiligte sich Apple mit dem Macintosh Portable am Segment der Notebooks.

1989 brachte GRiD Systems mit dem GRiDPad den ersten Tabletcomputer heraus. Das Gerät blieb aber ohne größeren Erfolg.

1991 brachte Apple nach vielen Tests mit dem PowerBook ein Notebook mit einem klappbaren 9 Zoll Bildschirm auf den Markt.

Zahlen, Daten, Fakten rund um das Notebook 17 Zoll

Laut Statistischen Bundesamt verfügten im Jahre 2016 68,5% der deutschen Haushalte über mindestens ein Notebook.

Bei einer Kundenbefragung der deutschen Zeitschrift PC-Magazin wurde ermittelt

  • Die Marken Acer, Asus und Lenovo werden unter den Befragten am meisten genutzt
  • Mit dem Kundendienst waren die Kunden von Apple, Dell und HP am zufriedensten
  • Ein eventueller Schaden wurde von Toshiba, HP und Medion am besten behoben
  • Am seltensten wurde eine Reparatur bei Geräten von Acer, Toshiba und Asus notwendig
  • Mit der Geräteperformance waren die Kunden von Apple, Dell und HP am zufriedensten
  • Die Verarbeitungsqualität gefiel den Kunden von Apple, Dell und Toshiba am ehesten

Das Notebook 17 Zoll richtig in Betrieb nehmen

Zahlen, Daten, Fakten aus einem Notebook 17 Zoll Test

  1. Sorgfältig auspacken
  2. Verpackungsmaterial nicht beschädigen
  3. Lieferumfang überprüfen
  4. Handbuch durchlesen
  5. Akkus laut Handbuch aufladen
  6. Notebook 17 Zoll einschalten
  7. Betriebssystem laut Handbuch installieren
  8. Virenschutzprogramm installieren und aktiveren
  9. Backupprogramm installieren und konfigurieren
  10. Webcam abdecken (siehe Webcam-Abdeckung unter Zubehör)
  11. Verpackungsmaterial sicher verwahren

10 Tipps zur Pflege

  • Vor der Reinigung
  • Vor dem Öffnen des Gerätes auf Erdung achten
  • Reinigung des Bildschirms
  • Reinigung des Gehäuses
  • Reinigung des Lüfters
  • Reinigung der Tasten
  • Reinigung der Festplatte
  • Achtung bei lauter werdenden Lüftergeräuschen
  • Achtung bei staubigen oder fasernden Unterlagen
  • Achtung bei Essen und Trinken
  • Achtung auf ausreichende Wärmeableitung 
  •  Pflege des Akkus
Zur eigenen Sicherheit aber auch zur Sicherheit des Gerätes, sollte vor der Reinigung das Gerät abgeschaltet werden. Zusätzlich sollte der Netzstecker gezogen und der Akku entfernt worden sein.
Verschiedene Reinigungsschritte gelingen besser, wenn man das Gerät öffnet. In den meisten Fällen ist das aber mit einem Garantieverlust verbunden. Dieser Schritt sollte sorgfältig mit einer eventuell noch vorhandenen Garantielaufzeit abgewogen werden.

Vor dem Öffnen des Gerätes ist es nicht nur wichtig, das Gerät stromlos zu machen. Auch Sie sollten sich erden. Zum Beispiel durch Anfassen der Heizungskörper in der Wohnung. So werden Schäden am Gerät durch elektrostatische Aufladung vermieden.

Zum Reinigen des Displays einen TFT Reiniger und ein Mikrofasertuch verwenden. Normale Haushaltsreiniger sind zu aggressiv für das Display. Der TFT Reiniger darf nicht direkt auf das Display aufgetragen werden. Stattdessen wird damit das Mikrofasertuch befeuchtet. Durch diese Methode verhindert man, dass Reinigungsflüssigkeit zwischen Display und Displayrahmen gelangt. Die mit dem Mikrofasertuch schlecht zugänglichen Ecken des Displays können Sie mit Wattestäbchen reinigen.
Das Gehäuse lässt sich am besten mit einem befeuchteten Mikrofasertuch reinigen. Das Aufsprühen eines Reinigungsmittels ist nicht sinnvoll. Zu groß ist die Gefahr, dass die Flüssigkeit durch die zahlreichen Öffnungen im Gehäuse in das Innere des Gerätes eindringt.
Ein mit Staub verlegter Lüfter erfüllt nicht mehr zur Gänze seine Funktion. Meistens geht er in eine Dauerlast über, die sich in einem erhöhten Lärmpegel bemerkbar macht. Abhilfe schafft ein kurzes Saugen am Lüftergitter mit einem Staubsauger auf niedrigster Leistungsstufe.
Die Tasten können Sie mit einem Druckluftspray oder mit dem Bürstenaufsatz Ihres Staubsaugers reinigen. Bei der Verwendung eines Staubsaugers saugen Sie nur mit der geringsten Leistungsstufe. Am leichtesten lässt sich die Tastatur reinigen, wenn Sie sie vorher ausbauen. Statt einem Haushaltsreiniger verwenden Sie einen Kunststoffreiniger. Der Haushaltsreiniger ist zu aggressiv für die Tastaturen. Zwischen den Tastaturen reinigen sie am besten mit einem Wattestäbchen, dass sie zuvor angefeuchtet haben.
Natürlich kann man die Festplatte nicht von physischen Staub oder ähnlichem reinigen. Stattdessen sollte man aber die Programme und Daten auf der Festplatte regelmäßig auf Notwendigkeit und Vollständigkeit überprüfen und einem gründlichen Test unterziehen. Unüberlegt installierte Testversionen verlangsamen das Gerät ebenso, wie zerstörte Dateien, die im Rahmen eines unterbrochenen Speichervorganges ihre Konsistenz verloren haben.
Werden die Lüftergeräusche im Laufe der Monate immer lauter, kann das an einer starken Verschmutzung der Lüftungsschlitze und der Kühlrippen liegen. Die ungenügende Kühlung führt zu einem immer stärker werdenden Einsatz des Lüfters.

In diesem Fall sollten die Lüftungsschlitze und Kühlrippen gereinigt werden. Nach Ablauf der Garantiezeit ist auch die dafür notwendige Öffnung des Gerätes akzeptabel. Werden die entsprechenden Teile nicht gereinigt, kann es bei weiterem Anstieg der Temperaturen zu einer Sicherheitsabschaltung kommen.

Das Gerät ist zwar nicht defekt, doch auch nicht mehr betriebsbereit. Die beschriebene Reinigung sollte auch dann durchgeführt werden, wenn der Lüfter zwar nicht lauter geworden ist, dafür aber in einen Dauerbetrieb übergegangen ist.

Einer ständigen Reinigung der Lüftungsschlitze und der Kühlrippen kann vorgebeugt werden, indem das Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests nicht zu oft auf staubigen Unterlagen genutzt wird. Das Reinigen eines Tisches verhindert, dass der Staub über die Kühlung in das Gerät gesaugt wird. Aus einem ähnlichen Grund sollte man das Gerät nicht auf einer Tischdecke oder auf der Bettdecke verwenden. Die eingesaugten Fusel können ebenfalls die Kühlung beeinträchtigen.
Viele Schäden an der Tastatur entstehen durch die beim Essen entstehenden Rückständen wie Krümel oder Fettreste. Krümel können auch unter die Tasten gelangen und verhindern dann deren zuverlässige Bedienung. Kräftigeres Drücken der Taste löst das Problem nicht nachhaltig.

Der Tod vieler Notebooks stellt das unabsichtliche Verschütten von Flüssigkeiten wie Kaffee oder Saft dar. Die Flüssigkeiten sind oft leitend und sorgen neben dem Verkleben durch Spannungsüberschläge zu Zerstörungen im Notebook.

Mit etwas Glück lassen sich die Spannungsüberschläge durch sofortiges Ausschalten des Notebooks 17 Zoll vermeiden. Eingeschaltet darf das Notebook erst wieder werden, wenn der Saft zur Gänze entfernt wurde und auch die Reinigungsflüssigkeit verdunstet ist.

Ein Teil der Wärme wird auch über den Boden abgestrahlt. Dazu ist es notwendig, dass die Wärme auch nach unten abstrahlen kann. Liegt das Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests auf einem Tuch, auf einer Bettdecke oder auf den Beinen, ist die vollständige Abführung der Prozessorwärme nicht immer gewährleistet und der Ventilator beginnt verstärkt Kühlluft anzusaugen.
Die Lebenszeit der Akkus verlängert sich, wenn sowohl eine Tiefentladung als auch eine Überladung des Akkus vermieden wird. Der Alterungsprozess des Akkus beschleunigt sich auch, wenn er extremen heißen und kalten Temperaturen ausgesetzt ist. Erschütterungen reduzieren ebenfalls die Lebenszeit des Akkus.

 

Nützliches Zubehör

Notebook-Etui

Ein Notebook-Etui umschließt fest das Notebook 17 Zoll und vermindert den Schaden (Lackschade n, Dellen, etc.) im Falle eines Sturzes. In einem Etui lässt sich das Notebook auch leichter zwischen zwei Besprechungen tragen und die Gefahr des aus der Hand Rutschens wird gemindert. Ein optimales Notebook-Etui hat auch Einstecktaschen für Kleinteile wie Speicherkarten oder USB-Sticks.

Notebook-Tasche

Eine Notebook-Tasche bietet dem Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests nicht nur einen Schutz gegen Runterfallen. Darüber hinaus erleichtert eine solche Tasche auch den Transport von Zusatz-Akkus, Kopfhörer und ähnlichem Material.

Die wichtigsten Unterlagen sowie Schreibmaterial haben ebenfalls Platz. Die Notebooktasche ist ein gutes Mittel für den Transport des Notebooks am Arbeitsweg.

Notebook-Rucksack

Mit Hilfe eines Notebook-Rucksacks kann das Notebook 17 Zoll sicher getragen werden und die Hände bleiben frei. In so einem Rucksack ist meistens noch genug Platz für weitere Unterlagen und Bücher. Auch für den Bürosnack und für ein Getränk findet sich hier eine Verwahrmöglichkeit.

Bei der Auswahl des Notebook-Rucksacks sollte auf folgende Features geachtet werden:Notebook-Tasche Notebook 17 Zoll Test

  • Das Notebook 17 Zoll wird im Rucksack zuverlässig gegen Regen und Staub geschützt.
  • Die anderen Gegenstände sind vom Notebook 17 Zoll sicher abgegrenzt. Das Kondenswasser der Trinkwasserflasche erreicht nicht das Notebook.
  • Es ist auch genug Platz, um Ersatz-Akkus rutschsicher zu verstauen. Das Ladekabel hat genug Luft und muss nicht in einem Knäuel verstaut werden.
  • Das Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests wird mittig im Rucksack verstaut und kann aus dieser Position nicht verrutschen.

Die Rutschsicherheit des Notebooks und der Akkus ist ein wichtiges Feature für Radfahrer, die mit dem Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests am Rücken ins Büro fahren.

Zusatz-Akku

Möchten Sie die Laufzeit des Notebooks 17 Zoll verdoppeln, können Sie einen Zusatz-Akku bei der Bestellung des Notebooks 17 Zoll gleich mitbestellen. Mit einem passenden Zusatz-Akku kann die Laufzeit vor allem während überlanger Reisen in einem Zug oder im Bus verlängert werden. Zum sicheren Transport des Zusatz-Akkus sollte über die Anschaffung einer entsprechenden Tasche oder Rucksacks nachgedacht werden.

Dockingstation (Portreplikator)

Nützliches Zubehör in einem Notebook 17 Zoll Test
Eine Dockingstation ermöglicht das rasche Andocken des Notebooks 17 Zoll an eine stationäre Infrastruktur. Das Notebook muss dazu über eine entsprechende Schnittstelle zum einfachen Aufstecken auf eine Dockingstation verfügen.

Der stationäre Teil der Dockingstation erweitert das Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests oft um einen stationär eingesetzten Drucker oder ein vorkonfiguriertes Backupsystem. Die häufigste Anwendung ist aber der Anschluss an einen oder mehreren größeren stationär eingesetzten Bildschirmen.

Notebook-Kühler

Ein Notebook-Kühler ist ein Untersatz für Notebooks 17 Zoll , der mit seinen Ventilatoren das Notebook von unten kühlt. Der Notebook-Kühler könnte eine Lösung darstellen, wenn sich das Notebook 17 Zoll mangels ausreichender Kühleigenschaften während seiner Höchstleistungen selbst abschaltet. Die Stromversorgung erfolgt entweder über ein eigenes Netzgerät oder ein USB-Kabel. Ein Notebook-Kühler ist aber bei einem mobilen Einsatz des Notebooks 17 Zoll kaum praktikabel.

Blickschutzfilter

Ein Blickschutzfilter ist eine dünne Kunststoffscheibe, die über den Notebook-Bildschirm gelegt wird. Die in dieser Scheibe eingearbeiteten Lamellen verhindern, dass der Bildschirminhalt von einer seitlich sitzenden Person eingesehen werden kann.

Webcam-AbdeckungWebcam-Abdeckung zum Notebook 17 Zoll im Test

Nachdem bekannt wurde, dass der frühere FBI-Direktor James Comey und auch der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg die Webcams ihrer Notebooks 17 Zoll abdecken, ist diese Methode endgültig in die Mitte der Gesellschaft angekommen. Zwar tut es ein Heftpflaster oder ein Post-It auch. Professionelle Webcam-Abdeckungen sollten aber sicherstellen, dass man die Kamera während der nächsten Skype-Sitzung ohne störende Kleberückstände verwenden kann.

TFT Reiniger

Mit Hilfe eines TFT Reinigers kann das Display schonend gereinigt werden. Im Gegensatz zu Haushaltsreiniger ist der TFT Reiniger nicht so aggressiv. Als Tuch sollte ein Mikrofasertuch verwendet werden.

Mikrofasertuch

Zum Reinigen des Displays sollte ein Mikrofasertuch verwendet werden.

Durch die Beschaffenheit dieses Tuches werden die Staubkörner vom Tuch aufgenommen und vom Gerät wegtransportiert. Bei anderen Tüchern besteht die Gefahr, dass die Staubkörner den Bildschirm zerkratzen.

Alternativen zum Notebook 17 Zoll

Die Alternativen zu einem Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests lassen sich in zwei Gruppen einteilen:

  • Geräte mit einer anderen Bildschirmdiagonale
  • Geräte mit einer anderen Bauart

Andere Bildschirmdiagonale

Die Wahl einer kleineren Diagonale beim Bildschirm hat folgende Vorteile

  • Geringeres Gewicht
  • Kleinere Abmessungen

Kleinere Bildschirmdiagonalen sind nicht unbedingt billiger. Bei der Kalkulation eines Notebooks 17 Zoll berücksichtigen die Hersteller auch die Anzahl der absetzbaren Geräte.

Andere Bauart

Eine Alternative zu einem großformatigen Notebook 17 Zoll aus den Notebook 17 Zoll Tests können auch kleinere Gerätebauarten sein. Dies zeigten Tests und eine Gegenüberstellung verschiedener Modelle. Bei diesen ist nicht nur die Bildschirmdiagonale kleiner, sondern die ganze Konfiguration des Gerätes. Dadurch unterscheiden sich auch die Bedienungsmöglichkeiten. Die Gerätebauarten werden alphabetisch sortiert beschrieben.

Convertibles

Ein Convertible ist ein Notebook, dass wie ein Tablet bedient werden kann. Dabei wird das Display über einen Klapp-, Dreh-, Schiebe- oder Klickmechanismus in ein Tablet umgewandelt. Das Tablet wird dann über den Touchscreen des Displays bzw. über einen Eingabestift bedient.

Eine andere Bezeichnung für diese Gerätebauart ist Hybrid-PC. Besonders klein gehaltene Convertibles werden als Netvertibles bezeichnet. Kann der Bildschirm völlig von der Tastatur entfernt werden, ist auch der Begriff Detachable gebräuchlich.

Netbook

Netbooks verfügen in der Regel über eine Bildschirmgröße von 7 Zoll bis 11,6 Zoll und sind mit einer kleinen Tastatur ausgestattet. Im Gegensatz zu gleich großen Subnotebooks ist ihre Leistung deutlich geringer. Die verbauten Festplatten sind kleiner, die eingesetzten Prozessoren sind leistungsschwächer.

Netbooks verfolgen das Ziel, zu einem möglichst niedrigen Preis angeboten zu werden. Viele Features können erst genutzt werden, wenn Sie im Internet eingeloggt sind.

Dabei ist zu bedenken, dass viele Netbook als Kommunikationsprotokoll nur WiFi verwenden. Befindet Sie sich nicht in der Reichweite eines WLANs, können Sie das Netbook nicht vollständig nutzen.

Subnotebooks

Das Subnotebook bewegt sich bei der Größe seiner Displays in einer Bandbreite zwischen 10,6 Zoll (27 cm) bis 13,37 Zoll (34 cm). Kleinere Bildschirmgrößen werden den Ultra-Mobile PCs zugeordnet. Geräte mit größeren Bildschirmgrößen gelten bereits als Notebooks.

Subnotebooks können in Bezug auf Leistung mit vielen Notebooks mithalten. Der Nutzer muss jedoch eine geringere Tastaturgröße in Kauf nehmen. Meistens sind in dieser Gerätegröße auch keine optischen Laufwerke verbaut.

Tablets

Ein Tablet ist ein Computer, bei dem die Texteingabe und Bedienung über einen Touchscreen erfolgt. Über eine Tastatur verfügt ein Tablet nicht. Andere Bezeichnungen für ein Tablet sind Tabletcomputer, Table-PC und in selten Fällen auch Flachrechner.

Ultrabooks

Der Begriff Ultrabook ist ein eingetragenes Warenzeichen des US-Unternehmens Intel Corporation. Ein Ultrabook muss verschiedenen von Intel definierten Anforderungen entsprechen:Ultrabooks Notebook 17 Zoll im Test

  • Besonders dünne Abmessung (max. 21 mm dick)
  • Besonders geringes Gewicht
  • Besonders hohe Akkulaufzeit
  • Schneller Start aus dem Standby
  • Nutzung der Wireless Display Technologie
  • Nutzung eines Touchscreens

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (232 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...