Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_ISOTRONIC-Fruchtfliegenfalle-test
Getestete Produkte 10
Investierte Stunden 74
Ausgewertete Studien 1
Gelesene Rezensionen 369

Fruchtfliegenfalle Test 2018 • Die 10 besten Fruchtfliegenfallen im Vergleich

Mit einer Fruchtfliegenfalle werden die lästigen Tiere effektiv und schnell beseitigt.In unserer Bestenliste präsentieren wir die besten Fruchtfliegenfallen die wir nach Lesung verschiedener Tests zerstellt haben.

Fruchtfliegenfalle Bestenliste 2018

Letzte Aktualisierung am: 

  Aeroxon Fruchtfliegen-Falle Fruchtfliegen Lebendfalle Trapango Wespenfalle Fruchtfliegenfalle Kela Fruchtfliegenfalle Keramik Neudorff 33433 Gelb-Sticker Aries Fruchtfliegenfalle Fliegenfänger Leimrollen Turboprodukte Fruchtfliegenfalle Fliegenfalle zum Stellen und Hängen d 8cm Lauschaer Glas SWISSINNO Natural Control Fruchtfliegenfallen inklusiv Köder
  Aeroxon Fruchtfliegen-Falle FruchtfliegenLebendfalle Trapango Wespenfalle Fruchtfliegenfalle Kela Fruchtfliegenfalle Neudorff Gelb Sticker Aries Fruchtfliegenfalle Fliegenfänger Leimrollen Turboprodukte Fruchtfliegenfalle Fliegenfalle zum Stellen und Hängen SWISSINNO Natural Control Fruchtfliegenfallen
  Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
ExpertenTesten TÜV-Siegel 1,11
sehr gut
1,66
gut
2,06
gut
2,15
gut
2,22
gut
2,24
gut
2,33
gut
2,35
gut
2,53
befriedigend
2,83
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

3.7 von 5 Sternen
bei 14 Rezensionen

4.6 von 5 Sternen
bei 759 Rezensionen

2.6 von 5 Sternen
bei 2 Rezensionen

3.7 von 5 Sternen
bei 101 Rezensionen

4.4 von 5 Sternen
bei 353 Rezensionen

3.8 von 5 Sternen
bei 98 Rezensionen

3.4 von 5 Sternen
bei 199 Rezensionen

3.5 von 5 Sternen
bei 18 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 41 Rezensionen

3.4 von 5 Sternen
bei 10 Rezensionen
Hersteller

Aeroxon

Macur

Isotronic

Fino

Neudorff

Aries

Hans Utz e.K.

Turboprodukte

Lauschaer Glas

SWISSINNO

Modellnummer

k.A.

k.A.

k.A.

11900

33433

k.A.

M&H-24

k.A.

06ffs08_1

1 237 231

Größe

k.A

6,5 x 8,5 cm

k.A

8,5 x 8,5 x 6,5

11,5 x 2 x 16 cm

k.A

5,4 x 2,2 cm

5,5 x 5,5 x 5,5 cm

8cm

k.A

Gewicht

k.A

k.A

k.A

186 g

200 g

k.A

k.A

k.A

k.A

77,1 g

Produktgewicht inkl. Verpackung

440 g

18,1 g

k.A

259 g

k.A

340 g

159 g

k.A

40,8 g

99,8 g

Stück

4

2

5

1

10

2

16

3

1

1

Direkt in die Blumenerde stecken

ja

nein

ja

nein

ja

nein

nein

nein

nein

nein

Kritik
  • Leider verspricht die Beschreibung mehr als die Qualität des Produktes
  • keine
  • Geeignet nur für PET-Flaschen
  • Sieht optisch gut aus. Die Fliegen landen zwar auf dem Blech
  • keine
  • Nur für kleine Insekte
  • keine
  • Preislich ist sicher noch Luft nach unten
  • keine
  • keine
Besonderheit

gift- und insektizidfrei

wiederverwendbar

k. A.

wiederverwendbar

bienengefährlich

k. A.

k. A.

wiederverwendbar

mundgeblasen, handgeformt

wiederverwendbar

geeignet gegen

Fruchtfliegen

Fruchtfliegen, Obstfliegen, Essigfliegen

Fruchtfliegen, Obstfliegen

Fruchtfliegen

Blattläuse

Fruchtfliegen, Obstfliegen, Essigfliegen

Fliegen, Obstfliegen, Mücken

Fruchtfliegen

k. A.

Fruchtfliegen

Besonderheiten
  • Fängt zuverlässig alle Fruchtfliegen ein
  • Hält bis zu acht Wochen
  • Gift- und insektizidfrei
  • Gegen Fruchtfliegen
  • Einstzbereit
  • Effektiv
  • Wiederverwendbar
  • familientauglich
  • gegen Fruchtfliegen, Obstfliegen, Essigfliegen
  • einsatzbereit
  • Einsatzbereit
  • Funktionieren super.
  • Der Artikel lange haltbar
  • Einfach zu verwenden
  • Direkt in die Blumenerde stecken
  • Idealer Schutz
  • Einfache Reinigung
  • Spülmaschinengeeignet und Wiederverwendbar
  • Einsatzbereit
  • Effektiv und umweltfreundlich
  • Ohne Zusatzstoffe nur mit Klebeharz
  • Gute Klebekraft
  • Keine klebrigen Finger
  • Direkt in die Blumenerde stecken
  • Gegen Blattläuse
  • Diese Fruchtfliegen falle zieht die Fruchfliegen an
  • Einsatzbereit
  • Die Fliegenfalle ist simpel aufzubauen
  • Keine Geruchsbelästigung
  • Effektiv
  • Für alle Räume im Innenbereich geeignet
  • Hohe Lockwirkung durch Duftstoffe und Farbgebung
  • Giftfrei, Umweltfreundlich und Hygenisch
  • gegen Fliegen, Obstfliegen, Mücken
  • einsatzbereit
  • Einfache Anwendung
  • Effektiv - Umweltfreundlich - Giftfrei
  • Schnelle
  • sichere Wirkung gegen Fruchtfliegen
  • robust
  • Die Kugel sieht dekorativ aus und funktioniert einwandfrei
  • Die Kugel ist schön leicht und lässt sich einfach anhängen
  • Sehr effektiv
  • ökologisch
  • Einsatzbereit
  • 100% natürlicher Köder
  • einsatzbereit
  • Wiederverwendbare Falle
  • gegen Fruchtfliegen
  • Robuster Kunststoff
Preis-Leistungsverhältnis
Benutzerfreundlichkeit
Komfort
Preisvergleich
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Fruchtfliegenfallen - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro  Fruchtfliegenfalle Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Fruchtfliegenfalle?

Fruchtfliegen, die auch als Obstfliegen oder Drosophila melanogaster bezeichnet werden, gehören zur Spezies der Taufliegen. In erster Linie dienen ihnen Bakterien und die Hefe, die sich bei verfaulten Obst bildet als Nahrungsgrundlage. Doch auch zuckerhaltigem Obst können sie nicht widerstehen.

Vom Mai bis zum Oktober sind die ungebetenen Gäste besonders aktiv und vermehren sich rasant.

Da sie sich bei Temperaturen unter zehn Grad Celsius nicht fortpflanzen können, wird man von November bis März, April in der Regel von den Plagegeistern verschont.

Wespenfalle Fruchtfliegenfalle

In einem bestimmten Larvenstadium halten sie aber auch sehr niedrige Temperaturen aus. Dadurch schaffen es einige von ihnen auch in Kellern, auf Komposthaufen, unter der Erde und auf Müllplätzen zu überwintern.

Eine Fruchtfliegenfalle ist eine tolle Möglichkeit den Störenfrieden zu zeigen wer der wahre Herr des Hauses ist. Je nachdem für welche Fruchtfliegenfalle Sie sich entscheiden, gibt es solche bei denen die Tiere leiden müssen, aber auch solche die vollkommen frei von Tierquälerei sind.

Wie funktioniert eine Fruchtfliegenfalle?

Die Funktionsweise einer Fruchtfliegenfalle aus einem Test richtet sich je nach ihrer Art. Bei einigen kommt Lockmittel zum Einsatz, während andere mit Klebestreifen funktionieren.

Die Obstfliegenfallen werden mit einem besonderen Lockstoff versehen, der die Obstfliegen wie magnetisch anzieht, da er dem wohlriechendem Geruch von Obst ähnelt. Lebendfallen hingegen hantieren mit Obststücken als Köder.

Sobald sich die Obstfliegen in das Konstrukt begeben, werden sie dort durch ein Trichtersystem festgehalten und können später wieder an die frische Luft entlassen werden.

Vorteile & Anwendungsbereiche einer Fruchtfliegenfalle

Aries Fruchtfliegenfalle

Die Fruchtfliegenfalle, wie Sie sie aus einem Test kennen, kommt überall dort zum Einsatz, wo Frucht- und Essigfliegen in großer Zahl auftreten und sich deshalb als extrem lästig erweisen.

Das ist besonders der Fall im Küchen- und Wohnbereich in Privathaushalten, bei Gartenparties, aber auch bei Essensausgaben von Kantinen und im Gaststättengewerbe. Nicht zu letzt schwirren die Fruchtfliegen auch bei Frischobst- und Gemüseauslagen im Handel und Verkauf umher.

Häufig werden die Tiere also direkt aus dem Supermarkt oder vom Obststand mit den Einkaufstüten in Haus gebracht. Sie verstecken sich insbesondere in abgepacktem Obst oder bewohnen die Früchte bereits als Larven, bevor sie in den Handel gelangen. Lassen Sie das gekaufte Obst also nicht zu lange daheim liegen.

Welche Arten von Fruchtfliegenfallen gibt es?

Fruchtfliegenfallen gibt es in verschiedenen Variationen, deren Vor- und Nachteile wir Ihnen aus einem Test erläutern werden.

Fruchtfliegenfallen mit Köderflüssigkeit haben den Vorteil, dass sie immer wieder aufgefüllt werden können. Allerdings muss man darauf achten, dass diese nicht umfallen, da die Flüssigkeit sonst ausläuft.

Leimstreifen sind sehr effektiv, denn sie ködern die Fruchtfliegen, die dann auf dem haftenden Leimstreifen landen. Von alleine können sie sich nicht mehr befreien. Leimstreifen weniger ansehnlich aus, sobald tote Minifliegen daran haften. Aufgrund ihrer teils sehr leuchtenden Farben ziehen die Fallen die Fliegen jedoch zusätzlich an. Leimfallen halten bis zu acht Wochen und es gibt sie als Pyramide, Häuschen oder als Klebestreifen für den Fensterrahmen.

Wiederbefüllbare Gefäße **lassen sich nach Wunsch auch mit selbst zubereiteten Ködersubstanzen anreichern. Man sollte jedoch sicher gehen, dass die Flüssigkeit aus Eigenproduktion ebenso effektiv wie eine aus dem Handel ist. Es eignen sich zum Beispiel Lockstoffe wie Essig, Spülmittel oder Obst.

Der Behälter besteht meist aus stabilen Kunststoff und kann in der Spülmaschine oder im Spülbecken gereinigt werden. Es gibt auch Gefäße, die aus hochwertigem Keramik bestehen. Eine noch elegantere Variante sind handgeformte Fliegenfallen aus mundgeblasenen Klarglas, die Sie entweder aufstellen oder aufhängen können. Diese lassen sich ebenfalls mit Zucker-, Honig- oder Essigwasser befüllen. Auch Ahornsirup, zuckerhaltiger Fruchtsaft, Limonade, Sojasauce oder Maissirup sind möglich.

Da die Artikel wieder verwendet werden können, sind sie ökologischer als Einwegfallen. In der Regel sind Köderflüssigkeiten frei von Giften, da Fruchtsäuren ihren Zweck bestens erfüllen.

Aeroxon Fruchtfliegen-Falle

Einwegfallen sind sofort einsatzbereit. Was die Optik betrifft sind sie jedoch nicht sehr attraktiv. Außerdem verursachen sie viel Müll und sind somit nicht gerade umweltfreundlich.

Lebendfallen heben sich dadurch von der Konkurrenz ab, dass sie besonders tierfreundlich sind. Die Fruchtfliegen bleiben am Leben und werden trotzdem von Ihrem Obstteller ferngehalten. Außerdem handelt es sich um eine einmalige Investition, die Sie lediglich mit einem Stückchen Banane, einer aufgeschnittenen Weintraube, einem Stück Pfirsich, Erdbeere oder Mango befüllen müssen. Es ist nicht erforderlich immer wieder neuen Lockstoff zu ordern.

Eine Möglichkeit das Wirkungsprinzip einer Lebendfalle nachzuahmen, besteht darin eine Bananenschale als Lockmittel in eine offene Plastiktüte zu legen. Geben Sie den Fliegen einige Stunden Zeit sich darin zu sammeln. Verschließen Sie die Tüte anschließend und lassen Sie die Tiere frei, indem Sie diese hinaustragen.

So werden die Fruchtfliegenfallen getestet

In einem Test 2018 wurden die flinken Helferlein gegen Fruchtfliegen sorgfältig auf einige Testkriterien untersucht.

Wirkungsweise der Fruchtfliegenfalle

Erfahren Sie wie die Fruchtfliegenfalle genau funktioniert.

Packungsinhalt der Fruchtfliegenfallen

Nach dem Inhalt richtet sich die Haltbarkeit Ihrer Fruchtfliegenfalle.

Haltbarkeit der Fruchtfliegenfallen

Einige Fruchtfliegenfallen halten bis zu 8 Wochen, während andere eine nahezu unbegrenzte Lebensdauer haben, da Sie immer wieder nachgefüllt werden können.

Worauf muss ich beim Kauf einer Fruchtfliegenfalle achten?

Während einige Menschen eher praktisch veranlagt sind, legen andere auch Wert auf eine ansprechende Optik.SWISSINNO Natural Control Fruchtfliegenfallen inklusiv Köder Schließlich steht die Fruchtfliegenfalle in Ihrer Küche, wo Sie diese täglich betrachten müssen. Die einen stören sich nicht an offenen Fruchtfliegenfallen, wobei es auch Leute gibt, die aus ästhetischen Gründen geschlossene Exemplare bevorzugen.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist selbstredend, dass Ihr Utensil immer sauber, hygienisch und effektiv ist. Leimstreifen sind zwar wirkungsvoll, aber wirken auf Grund der Fruchtfliegenkadavar schnell unhygienisch.

Besonders ökologisch sind Produkte, die auf Insektizide und chemische Köder verzichten. Ein Anhaltspunkt dafür ist zum Beispiel das älteste Umweltzeichen (seit 1978) „der blaue Engel“.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern von Fruchtfliegenfallen

  • Nexa Lotte
  • Aeroxon  
  • Aries  
  • Fackelmann
  • Swissinno
  • Trapango
  • Neudorff  

Nexa Lotte ist eine Marke der Scotts Celaflor GmbH.Das Label bietet Ihnen viele Produkte rund um den Insektenschutz wie Ameisenmittel, Ungezieferspray- und Köder, Mottenschutzhänger mit und ohne Duft, Silberfischschen Köder und viele weitere. Zur Beseitigung von Fruchtfliegen finden Sie im Online-Shop Fruchtfliegenköder und Frucht-/Essig-Fliegenfallen.

Das mittelständische Familienunternehmen Aeroxon existiert seit 1911.Hier erwarten Sie giftfreie und geruchlose Leimfallen zum Fangen von Fliegen in allen Räumen, Fruchtfliegen-Fallen zur wirksamen Bekämpfung gegen Frucht-, Obst- und Essigfliegen, Stallfliegenfänger, die bis zu 10.000 Fliegen fangen und viele weitere Produkte gegen fliegende und kriechende Insekten.Die Produkte sind mit dem Gütesiegel „Blauer Engel“ versehen, was bedeutet, dass sie frei von giftigen Wirkstoffen sind und somit sowohl die Umwelt, als auch Ihre Gesundheit schützen. Dank der kostenlosen Aeroxon-App für Ihr Smartphone werden Sie stets per E-Mail darüber informiert, wenn die Wirkungsdauer Ihres Produktes abgelaufen ist.

Aries Umweltprodukte® wurde im Jahr 1988 von den Eheleuten Klaus-Dieter und Catherine Szczesny in Bremen gegründet. Sämtliche Produkte sind auf das Wohl von Mensch und Natur ausgerichtet und deshalb sowohl ökokompatibel, als auch frei von chemischen Zusätzen. Bei den Fliegen- und Fruchtfliegenfallen handelt es sich um klassische Klebefallen auf Basis ätherischer Öle. Diese wurden unter anderem mit dem „Blauer Engel Symbol“ ausgezeichnet und fallen in die Kategorie „Repellente“. Das heißt, dass die Insekten nicht getötet, sondern lediglich vertrieben und ferngehalten werden.Weiterhin finden Sie im Sortiment beispielsweise Biokosmetik, Mittel zur Düngung und Pflanzenstärkung, Schädlingsbekämpfung oder Vogelfutter.

Die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens Fackelmann GmbH + Co. KG begann im Jahr 1919 und geht auf die Idee des Gründers Heinrich Fackelmann zurück. Die Firma hat ihren Sitz in Hersbruck.Bei Fackelmann finden Sie Fruchtfliegenfallen aus Kunststoff, die spülmaschinenfest sind. Weiterhin versorgt Sie Fackelmann mit diversen Haushaltprodukten, Badmöbel und Profizubehör.

Das Schweizer Unternehmen Swissinno wurde 1999 ins Leben gerufen und hat seinen Sitz in St. Gallen. Die Firma bietet Ihnen sämtliche Utensilien zur Abwehr von Tieren wie Nagetieren (z.B Ratten und Wühlmäuse), Tauben, Katzen, Hunde, Marder, Maulwürfe, Schnecken, Motten, Mücken, Wespen, Silberfische, Schaben, Asseln und Fliegen. Darüberhinaus können Sie auf der Webseite auch Pinsel und Natur-Anzündhölzer anfordern. Was die Fruchtfliegenfallen betrifft kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten. Die Fallen können mehrfach verwendet werden, da sie aus robustem Kunststoff bestehen und die Fruchtfliegen mit einem speziellen Köder anlocken.

Die familientaugliche Lebend-Fruchtfliegenfalle kommt vollkommen ohne Gifte und Chemikalien aus. Die tierfreundliche Lebendfalle wird sogar von Veganern empfohlen, da sie aus ethischen Gründen auf das qualvolle Festkleben und Ertrinken der Tiere verzichtet. Stattdessen locken Frucktköder wie ein Stückchen Banane die Insekten in das kleine, kompakte Kunststoffgefäß. Von dort aus kann man sie im Garten oder durch das Küchenfenster wieder in die Freiheit entlassen. Besonders praktisch ist auch, dass das recycelbare Polypropylen-Gefäß leicht zu reinigen und wiederverwendbar ist. Gerade für Kinder und Tierfreunde ist dieses Produkt optimal geeignet, da man die Tiere beobachten kann und sie nicht zu Schaden kommen.Die Trapango-Falle gibt es auch im Zweier- Dreier- und Sechserpack, sodass Sie gleich eine für einen Freund oder ein Familienmitglied mit bestellen können. Zudem ist es immer sinnvoll nicht nur eine Fruchtfliegenfalle im Haus zu haben.

[

Neudorff blickt auf eine mehr als 160-jährige Geschichte zurück. 2017 wurde Neudorff für sein Engagement in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umwelt mit dem Green Brands Award geehrt. Zur Gewährleistung einer nachhaltigen Produktion wird durch Wasserkraft hauseigener Ökostrom hergestellt. Außerdem kommen Solaranlagen und eine Kraft-Wärme-Kopplung zum Einsatz. Zum Repertoire gehören vielfältige Produkte für den Garten, homöopathische Pflanzenelixiere, vegane Produkte und andere Mittel, die einen Naturgarten ermöglichen, in dem sich sowohl die Menschen, als auch die Tiere wohlfühlen und friedlich miteinander leben können. Die permanenten Fruchtfliegenfallen arbeiten ausschließlich mit Lebensmittelessig als natürlichen Lockstoff. Dank spezieller Bauweise sind sie absolut auslaufsicher.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Fruchtfliegenfalle am Besten?

Sie haben vor sich eine Fruchtfliegenfalle zu kaufen? Dann macht es Sinn sich in Baumärkten wie Hornbach und Obi, sowie Drogerie- und Supermärkten wie Rossmann oder DM umzuschauen. Noch praktischer ist es allerdings das Internet zu besuchen. Dort finden Sie regelmäßig Rabattangebote, durch die Sie jede Menge Geld sparen können.

Vereinfachen Sie sich die Auswahl eines Artikels, indem Sie online verschiedene Modelle miteinander vergleichen und freuen Sie sich auf eine wesentlich größere Vielfalt als im regionalen Handel.

Einige Webseiten offerieren Ihnen eine Garantiezeit, geringe oder sogar gar keine Versandkosten und einen exzellenten Kundenservice. Einen Online-Shop können Sie im Vergleich zu einem lokalen Geschäft 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr besuchen- und das ohne lästige Parkpatzsuche.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der Fruchtfliegenfalle

Fossile Vertreter von Fruchtfliegen sind sehr selten. Jedoch fand man welche in Bernstein, das aus dem tertiären Alter (vor rund 65 Millionen Jahren) stammt.

Ursprünglich stammen Fruchtfliegen aus den Tropen, sind inzwischen aber auch bei uns heimisch geworden und fühlen sich besonders wohl in der Nähe oder direkt in unseren Wohnungen, an Waldrändern oder in feuchten Laubwäldern.

Seit 1908 hat sich die Drosophila melanogaster als Modellorganismus der Genetik etabliert. Bis heute sind über 3000 Mutationen von ihr beschrieben worden, um die Vererbungsgesetze zu erforschen.

Das erste Fliegenpapier kam in den 1880er Jahren in den USA auf den Markt und wurde 1887 zum Patent angemeldet.

Neudorff 33433 Gelb-Sticker

1909 erfand der schwäbische Konditor und Hustenbonbonproduzent Theodor Kayser aus Waiblingen den Fliegenfänger neu. Er benutzte nun statt tropfenden und schnell eintrocknenden Zuckersirup Leim, der sowohl hitze- und kälteresistent war und die Fliegen zuverlässig festhielt. Später entwickelte er mit einem Chemikerfreund eine kompetente Mischung aus Harzen, Fetten, Honig und Ölen. Diese ließ sich nahezu unbegrenzt aufbewahren war und erfüllte auch im geöffnetem Zustand viele Wochen ihre Dienste.

Während des 2. Weltkriegs war der Fliegenfänger absolut lebensnotwendig. Denn er half vor allem in der Landwirtschaft bedrohliche Seuchen zu bekämpfen. Damals lautete der einprägsame Slogan „Töte die Fliegen, sonst töten sie dich!“. Damit wurde zwar nicht die Fruchtfliege angesprochen, doch die normale Stubenfliege war als gefährlicher Bazillenüberträger von Krankheiten wie Typhus oder Diphtherie verpönt.

Nachdem Krieg verringerte sich die Produktion von 73. Millionen Stück auf nur noch 9 Millionen Stück im Jahr 1945.

Schon bald darauf erreichten Europa die hochgiftigen amerikanischen DDT-Insektizide (Dichlordiphenyltrichlorethan), die weit verbreitet waren. Lange Zeit wurde jedoch die Gefahr des Nervengifts für die Gesundheit unterschätzt.

1966 ist das Geburtsjahr der Fliegenklatsche aus Kunststoff.

Erste Konstruktionen wurden jedoch bereits 1953 vom Stuttgarter Erfinder und Unternehmer Erich Schumm zum Patent angemeldet.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Fruchtfliegenfalle

Die Fruchtfliege ist nur eine von weltweit insgesamt 3000 diversen Fliegenarten. In Deutschland sind nur 50 unterschiedliche Fliegenarten ansässig.

Diese lassen sich in Wildarten, die in Wald und Flur leben, sowie Kulturfolger einsortieren. In letztere Kategorie gehören die uns bekannten lästigen Fruchtfliegen.

Faszinierenderweise besitzt die Fruchtfliege ungefähr 250.000 Nervenzellen. Das menschliche Gehirn hat im Vergleich dazu knapp 100 Milliarden. Und auch wenn die Fruchtfliege auf den ersten Blick nicht viel mit dem Menschen gemeinsam hat, kommen circa 60 Prozent der Fliegen-Gene beim Homo sapiens in vergleichbarer Form vor. Deshalb werden Fruchtfliegen gerne zu wissenschaftlichen Zwecken eingesetzt, zum Beispiel wenn es darum geht die Funktion von Genen besser zu verstehen und darauf gehend passende Therapiemöglichkeiten zu entwickeln.

Fruchtfliegen ziehen es genaugenommen nicht vor in der freien Natur zu leben, sondern tummeln sich stattdessen am liebsten in menschlicher Gesellschaft. Aus diese Grund haben sie sich den menschlichen Lebensräumen perfekt angepasst.

Turboprodukte Fruchtfliegenfalle

Die Fortpflanzung der Fruchtfliegen beginnt nach der Balz bei der Paarung. Die Weibchen locken die Männchen über eine kurze Entfernung hinweg mit speziellen Lockstoffen an. Die Fruchtfliegen paaren sich nur untereinander. Artfremde Weibchen werden also ausgeschlossen. Beim Kampf um das Weibchen steigert sich die Hirnleistung der männlichen Fliegen übrigens, was sie gegenüber konkurrenzlosen Fliegen überlegen macht.

Die Spermien einer Fruchtfliege sind stolze 6 Zentimeter groß, während männliche Spermien nur eine Größe von etwa 0,06 Millimetern aufweisen.

Circa einen Tag nach der geglückten Paarung legt die weibliche Fliege circa 400 Eier ab. Dafür suchst es sich als „Nest“ am liebsten fauliges Obst oder Gemüseschalen. Das ist nicht sehr überraschend, denn immerhin bieten die dortigen Bakterien und Mikoorganismen eine ideale Nahrungsgrundlage für ihre Larven.

Die Larve schlüpft nach drei Häutungen bei circa 25 Grad.

Fruchtfliegen können einem Angreifer übrigens in weniger als einer hundertsten Sekunde ausweichen, indem sie in einem Winkel von 90 Grad abbiegen.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass einige Weibchen ihre Eier in Blumenerde oder in Zimmerpflanzen aufhalten, muss man sagen, dass es sich hierbei um ein Gerücht handelt. Bei den kleinen Fliegen in Blumentöpfen handelt es sich meist um Trauermücken, die den Fruchtfliegen recht ähnlich sehen. Diese bekämpft man auf eine gänzlich andere Art und Weise. Ein gutes Mittel die Larven von Trauermücken zu bekämpfen wäre es Streichhölzer kopfüber in die Erde zu stecken. Diese verbreiten dort Schwefel-Bestandteile, die die Larven töten.

Obstfliegen erkennt man also daran, dass sie sich hauptsächlich nahe oder unmittelbar auf den Früchten oder dem Gemüse wie Auberginen, Bananen, Zwiebeln, Ananas usw aufhalten.

Fruchtfliegen Lebendfalle Trapango

Schon kurz nachdem die Larven abgelegt wurden, schlüpfen die millimetergroßen Fliegen und haben dabei bereits eine Körperlänge von 3 Millimetern. Im nachfolgenden Übergangsprozess wird aus der Larve ein geschlechtsreifes Insekt. Bereits 24 Stunden nach dem Schlüpfen ist eine Larve dazu in der Lage sich selbst zu Paaren und weitere 100 Eier zu legen. So könnten theoretisch in rund einem Monat über 100.000 Fliegen aus einem einzigen Paar entstehen. Bei einer Lebensdauer von gut 50 Tagen können Obstfliegen und ihre Enkel also zu längeren Begleiter werden. Im Freiland können sie sogar bis zu etwa zwei Monate alt werden.

Daher ist es auch verständlich, dass es innerhalb kürzester Zeit zu einer regelrechten Invasion in Ihren vier Wänden kommen kann.

Bei Forschungen der Universität Mainz wurde herausgefunden, dass die Fruchtfliege Drosophila Melanogaster bei Dauerstress ähnlich wie wir Menschen reagiert: Sie verliert die Lust an Aktivitäten, die sie sonst gerne tut wie Laufen, klettern, oder balzen.

Fruchtfliegenfalle in 5 Schritten richtig aufstellen

Bitte beachten Sie, dass das Aufstellen einer Fruchtfliegenfall je nach Art und Hersteller variieren kann. Im Folgenden wird Ihnen erklärt, wie Sie eine Leimfalle aufstellen.

1) Lassen Sie die Flasche vor dem Öffnen mindesten 30 Minuten aufrecht stehen.

2) Schrauben Sie den Deckel ab und platzieren die Flasche in den Sockel der Falle.

3) Ziehen Sie das Schutzpapier mit einem Ruck von der beleimten Innenseite ab.

4) Die Falle ist nun einsatzbereit und Sie können diese in den Schlitz des Sockels stellen.

5) Nach 3 bis 4 Wochen sollte die Leimfläche vollständig mit Fruchtfliegen versehen sein. Tauschen Sie diese dann gegen eine weitere Leimfalle aus.

10 Tipps rund um die Fruchtfliegenfalle

  • Tipp 1
  • Tipp 2 
  • Tipp 3  
  • Tipp 4 
  • Tipp 5 
  • Tipp 6 
  • Tipp 7 
  • Tipp 8 
  • Tipp 9 
  • Tipp 10  
Wo sollten Sie Ihre Fruchtfliegenfalle am besten aufstellen?

Die Falle platzieren Sie idealerweise direkt neben das Obst. Sie werden durch das Lockmittel angezogen. Eine weitere Fruchtfliegenfalle könnten Sie direkt ans Fenster stellen, um die Tiere dort vorzeitig abzufangen.

Wie lange ist eine Fruchtfliegenfalle haltbar?

Bei guter Lagerung sind Insektenfallen auch im darauffolgenden Jahr noch einsatzbereit. Ein Leimstreifen wird durch das Lösen eines Schutzfilms aktiviert. Danach verlieren die Köder langsam ihren Duft. Solange der Klebestreifen noch haftet, kann die Fruchtfliegenfalle unbegrenzt aufbewahrt werden und behält trotzdem ihre Qualität bei. Danach kann die Leimstreifen Fruchtfliegenfalle circa 8 Wochen verwendet werden.

Etwas umweltfreundlicher sind wiederverwendbare Fruchtfliegenfallen.

Lagern Sie Ihre Lebensmittel sachgemäß.

Denken Sie daran, dass Sie Obst, Gemüse und gärende Nahrungsmittel sachgemäß in einem speziellen Kompostbehälter lagern. Außerdem sollten Sie Ihren Hausmüll am besten täglich entwerten um Fruchtfliegen dauerhaft auf Abstand zu halten.

Lassen Sie Lebensmittel wie Joghurt, Saftflaschen etc nicht geöffnet stehen und lüften Sie regelmäßig, um den Raum von Gärungsduft zu befreien. Falls es nicht anders geht, ist es von Vorteil offenes Obst mit einem Handtuch oder einer speziellen Haube abzudecken.

Putzen Sie Ihre Küche und die Arbeitsflächen regelmäßig, am besten mit Desinfektionsmittel, und verbannen Sie sämtliche Obstreste wie Bananen- oder Orangenschalen und Krümel. Das betrifft auch die Spüle, in der sich oftmals Reststücke von Nahrungsmitteln ansammeln.

Im Zweifelsfall ist es ratsam Ihre Küche auch auf verstecke Brutplätze wie hinter dem Kühlschrank zu untersuchen, schmutziges Geschirr und Besteck nicht herumstehen zu lassen und Lebensmittel mit Druckstellen, braunen Flecken oder gar Schimmel zu entfernen.

Besonders achtsam sollten Sie bei druckempfindlichen Himbeeren und Brombeeren sein, die Sie am besten unmittelbar nach dem Einkauf oder Pflücken zubereiten.

Eine Obstglocke bzw. Fliegenhaube mit ihren feinen Maschen schützt Ihre Köstlichkeiten wie Obst oder Kuchen nicht nur vor Fruchtfliegen, sondern auch vor Wespen und anderen Tierchen.

In den Sommermonaten und allen anderen wärmeren Monaten gehört das Obst, sofern es dessen Beschaffenheit zulässt, in den Kühlschrank, denn dort ist es den Larven zu kalt.

Besorgen Sie sich einen hygienischen Mülleimer, den Sie mehrmals am Tag ausleeren. Auch Ihre Biotonne sollte mit einem dichten Deckel gut verschlossen werden. Falls der Deckel Ihres Biomülleimers nämlich nicht gut sitzt, fühlen sich die kleinen Fruchtfliegen durch die verbleibende Öffnung angezogen.

 Weitere präventive Maßnahmen gegen Fruchtfliegen.

Es gibt einige prophylaktische Methoden, mit denen Sie dafür sorgen können, dass Ihre Wohnung nicht zur Heimatstätte der Fruchtfliegen wird.

– Untersuchen Sie Ihren Obstkorb täglich auf überreife Früchte.

– Achten Sie auch auf andere überreife Lebensmittel wie verfaulte Kartoffeln.

– Lagern Sie überreifes Obst getrennt von frischen. Ältere Früchte setzen nämlich ein Gas namens Ethylen frei, das den Reifungsprozess der umliegenden Früchte beschleunigt. Besonders viel Ethen wird unter anderem von Äpfeln, Aprikosen, Bananen, Pfirsichen, Pflaumen und Tomaten produziert.

– Bewahren Sie Ihr Obst nicht neben den Tomaten auf.

– Waschen Sie Obst gut, aber reiben Sie dabei nicht so fest reiben, dass die Schale beschädigt wird.

– Lassen Sie keine offenen Getränke herumstehen.

– Reinigen Sie benutzte Trinkgläser unverzüglich.

– Wischen Sie Spritzer von Obst- und Gemüsesaft sofort weg.

– Spülen Sie Getränkedosen vor der Entsorgung aus.

– Entsorgen Sie Obst- und Gemüseabfälle auf einem Komposthaufen, der nicht in der Nähe des Hauses angelegt sein sollte.

– Gießen Sie täglich kochendes Wasser und Seife in den Ausguss der Spüle.

– Halten Sie Abflüsse, die längere Zeit nicht genutzt werden, geschlossen.

– Reinigen Sie Ihren Geschirrspüler regelmäßig und vermeiden Sie es ihn halb gefüllt offen stehen zu lassen.

– Entsorgen Sie Leergut wie leere Bierflaschen oder verschließen Sie diese solange.

– Bringen Sie engmaschige Fliegengitter an Ihren Fenstern an, besonders wenn in Ihrem Garten ein Obstbaum steht.

– Halten Sie Ihre Regenrinne sauber, da das alte Laub den Fruchtfliegen ebenfalls als Nahrung dienen kann.

– Transportieren Sie Ihre Einkäufe in verschlossenen Behältern wie Kühltaschen, damit Sie diese nicht von draußen ins Haus einschleppen.

– Falls Sie Haustiere haben, sollten Sie deren Kot so schnell es geht entsorgen.

 Können Fruchtfliegen gefährlich sein?

Die Antwort auf diese Frage lautet glücklicherweise Nein. Denn zumindest die bei uns heimischen Obstfliegen übertragen in der Regel keine gefährlichen Keime.

Trotzdem handelt es sich natürlich nicht gerade um angenehme „Haustiere“, denn die Obstfliegen legen selbst auf intakten Obst ihre Eier ab und vermehren sich dadurch rasant. Da die Eier und Larven so klein sind, dass man sie mit dem bloßen Auge kaum erkennen kann, ist das Risiko groß, dass man sie als unfreiwillige Beilage verzehrt.

Zwar geht davon keine Gefahr aus, aber der Appetit kann einem dabei schon recht schnell vergehen. Zudem verschmutzen die Fliegen durch ihre Ausscheidungen die reifen Früchte. Die Ablage der Eier kann die Qualität der Lebensmittel vermindern und zu einer beschleunigten Verderblichkeit führen.

Falls die kleinen Biester Ihren Apfel bereits belagert haben, können Sie diesen aber durchaus noch genießen. Zuvor sollten Sie ihn aber gründlich unter fließend Wasser waschen.

Wie alle Insekten enthalten Fruchtfliegen übrigens eine beachtliche Menge an Nährstoffe wie zum Beispiel Vitamin B12, Zink und Eisen.

Wappnen Sie sich mit einer fleischfressenden Pflanze.

Im Kampf gegen die Fruchtfliegen kann es eine gute Idee sein sich mit fleischfressenden Pflanzen wie Fettkraut (Pinguicula), Sonnentau (Drosera) oder der Venusfliegenfalle zu schützen. Dafür benötigen Sie nicht unbedingt einen grünen Daumen, denn die Pflanzen bleiben klein und benötigen nur wenig Platz. Es ist jedoch wichtig, dass Sie einen möglichst hellen Standort auswählen und das Pflanzensubstrat stets gut befeuchten. Sonnentau ist etwas pflegeaufwändiger, während Fettkraut recht pflegeleicht ist und sich zudem mit dekorativen rosa-violetten Blüten schmückt.

Die Insekten bleiben auf den klebrigen von Sonnen- und Fettkraut haften und stellen einen schmackhaften Eiweißsnack dar. Das austretende Sekret hilft bei der Verdauung der Fruchtfliegen. Am Ende bleiben nur noch nur noch der Chitinpanzer und die Beine übrig.

Die Venusfliegenfalle (Dionaea muscipula) hingegen schnappt sich die sich annähernden Tiere mit sogenannten Klappfallen, die im Bruchteil einer Sekunde zuschlagen und die Beute einschließen.

Falls Sie nun in Erwägung ziehen sich eine solche Pflanze anzuschaffen, muss man sagen, dass sich dadurch der Befall von Fruchtfliegen zwar reduzieren, nicht aber beseitigen lässt. Leider haben die Fallen der Pflanzen eine begrenzte Aufnahmekapazität, weshalb oft nur ein Insekt auf einmal verspeist wird. Die nächste Verdauung findet erst nach ein paar Tagen wieder statt. In dieser Zeit haben die Fruchtfliegen ausreichend Zeit sich zu vermehren.

Dennoch wirkt eine fleischfressende Pflanze äußert dekorativ und ist nicht auf äußerliche Nahrung angewiesen, da sie ihre Nährstoffe aus dem Substrat bezieht.

Gerüche, die Fruchtfliegen nicht mögen.

Ein guter Trick ist es ein paar Stoffsäckchen getrocknetes Olivenkraut (Santolina viridis) oder einen Trockenstrauß des Krautes in der Küche aufzuhängen. Der Geruch wirkt auf die Fruchtfliegen abstoßend und schlägt sie in die Flucht.

Auch ein paar andere ätherische Öle wie Pfefferminze, Nelken, Sandelholz, Zedernholz, Heiligenkraut (Santolina), Knoblauch, Lavendel, Basilikum, Zitrongengras, Thymian, Eukalyptus, Geranium oder Knoblauch können Abhilfe verschaffen, da sie als natürliche Insektenabwehrmittel fungieren. Diese Öle können Sie entweder in der Form eines Sprays benutzen, um damit von Fruchtfliegen befallene Bereiche zu behandeln. Oder aber Sie geben ein paar Tropfen des abwehrenden Öls in einen Diffusor, den Sie beliebig drinnen oder draußen platzieren können. Damit verbessern Sie zugleich die Atmosphäre des Zimmers. Einige Aromaöle wie Lavendel haben sogar eine therapeutische Wirkung und beruhigen den Geist, während Pfefferminze die Konzentration fördert.

Optisch ansprechend und genauso effektiv ist es auf der Fensterbank und dem Balkon Pfefferminze, Lorbeer, Rosmarin, Tomatenpflanzen und Lavendel zu ziehen. Als Bonus haben Sie stets frische Kräuter und Gewürze zum Kochen parat.

Auch eine halbe Zitrone, die mit Gewürznelken gespickt ist, kommt bei den Biestern überhaupt nicht gut an. Ebenso unbeliebt sind Räucherstäbchen, da diese das Atemsystem irritieren.

Fruchtfliegen sind nämlich mit sehr fein ausgebildeten Kopfantennen ausgestattet. Diese wirken wie sensorische Werkzeuge, die es ihnen ermöglichen sehr gut riechen zu können. Sie verfügen erstaunlicherweise über gleich zwei Rezeptorproteine, sodass die kleinen Flügelwesen Duftmoleküle tausendmal besser als wir Menschen wahrnehmen können. Sie finden also sehr schnell appetitanregende Wirkstoffe, die einladend wirken, doch genauso schnell fühlen sie sich von unangenehmen Gerüchen gestört und ziehen weiter.

Was tun, wenn die Fruchtfliegenfalle nicht richtig funktioniert?

Sie haben Ihre Falle erfolgreich aufgestellt, doch trotzdem sind Sie noch nicht Herr der Lage? Dafür kann es einige Gründe haben. Zunächst sollten Sie ein wenig Geduld haben, denn es kann drei bis zehn Stunden dauern, bis Sie sichtbare Ergebnisse bekommen. Natürlich kann es auch immer vorkommen, dass sich noch altes oder gegorenes Obst in Ihrem Obstkorb oder sonstige Reste in der Nähe der Falle befinden. Diese sollten Sie schleunigst aus Ihren Räumlichkeiten entfernen, da sie schnell zu Brutstätten umfunktioniert werden.

Falls Sie eine eigene Mischung verwendet haben, lohnt es sich oftmals schon ein wenig mehr Essig hinzuzufügen oder den Wassergehalt zu reduzieren. Manchmal müssen Sie etwas experimentieren bis Sie die richtige Mischung finden. Bei sehr großem Befall reicht eine einzige Falle oft nicht aus. Stellen Sie dann gut verteilt mehrere Fruchtfliegenfallen an strategisch wichtigen Punkten auf.

Der Trick mit der Kastanie.

Obst- und Gemüseschalen können Sie mit frischen Zwiebeln oder angebohrten Kastanien vom Wegesrand sichern. Die Zwiebeln legen Sie direkt in die Schale, während die Kastanien in und um die Schale verteilt werden. Die Zwiebeln müssen unbedingt frisch sein und dürfen keine Spuren von Fäulnis haben.

So bekämpfen Sie Ihre Fruchtfliegen im Garten.

In Mitteleuropa sind vor allem die Kirsch-, Apfel- Walnuss- und Pfirsichbäume betroffen.

Zur Bekämpfung der Kirschfruchtfliege empfehlen sich sogenannte mit Leim bestrichene Gelbfallen, die zur Zeit der Eiablage in die Kirschbäume gehängt werden. Die gelbe Farbe ähnelt den unreifen Kirschen und wirkt dadurch besonders reizvoll. Die Fliegen bleiben am Leim kleben und können zusammen mit dem Streifen abgezogen werden.

Einige Gärtner weisen außerdem daraufhin, dass man die Erde rund um die Obstbäume mit Mulch bedecken sollte. Die Rasenflächen bleiben wenn möglich ungemäht, damit sich das Aufsteigern der Fliegen aus dem Erdboden verzögert.

Im Handel finden Sie spezielle Bekämpfungsmittel zum Gießen oder Spritzen.

Nützliches Zubehör

Für eine Fruchtfliegenfalle auf der Basis von Köderflüssigkeit benötigen Sie eine selbst gemischte oder fertig gekaufte Substanz. Im Internet können Sie solche Nachfülllpackungen bequem anfordern.

Alternativen zur Fruchtfliegenfalle

Eine kostengünstige Alternative zu handeslüblichen Fruchtfliegenfallen ist es sich selber eine mit Hausmitteln zu basteln. Hierfür gibt es verschiedenste Anleitungen. In diesem Test stellen wir Ihnen einige der bewährtesten Methoden vor.

Für die erste Option benötigen Sie ein kleines, nicht allzu hohes Schraubglas bzw. einen Plastikbecher, eine Klarsichtfolie, eine Nadel zum Einstechen der Löcher und ein einfaches Gummi.

Fliegenfalle zum Stellen und Hängen d 8cm Lauschaer Glas

Zudem benötigen Sie einen Lockstoff wie ein Stück Obst oder Apfelessig.

Bespannen Sie Ihr Glas oder den Plastikbecher mit Klarsichtfolie. Eine bessere Spannung erhalten Sie, wenn Sie die Klarsichtfolie am äußeren Rand mit einem Gummi befestigen. Stechen Sie mit der Nadel kleine Löcher in die Folie, sodass die Fliegen zwar in die Falle gelangen, aber es nicht mehr nach draußen schaffen. Nach zwei bis drei Tagen sollte die Mischung neu zubereitet werden.

Alternativ bietet es sich an etwas Essig und ein paar Tropfen Geschirrspülmittel in eine Schüssel zu geben. Das Geschirrspülmittel unterbricht die Oberflächenspannung des Essigs, wodurch die Fliegen beim Versuch auf der Oberfläche zu landen, ertrinken.

Sie können jedoch auch einen offene Rotwein- oder Whiskeyflasche mit einem winzigen Rest Alkohol darin aufstellen. Die Fliegen landen leicht in der Flasche, gelangen aber nicht mehr heraus.

Interessanterweise eignet sich auch ganz normaler Gebiss- oder Zahnspangenreiniger, der in Form von Brausetabletten erhältlich ist. Davon lösen Sie ein bis zwei Tabletten in etwas Wasser auf.

Eine weitere Lösung kann ein elektrischer Fruchtfliegen-Vernichter für die Steckdose sein. Durch ein spezielles UV-Leuchtmittel werden die Fliegen angelockt und dann mit einem Hochspannungsgitter vernichtet. Zusätzlich kann dieses Gerät auch als Nachtlicht verwendet werden.

Weiterhin können Sie den ungeliebten Besuchern auch mit Insektenspray, einem Pyrethrine-Spray oder einem Spritzer Glasreiniger zu Leibe rücken. Jedoch gilt es zu beachten, dass diese hoch chemische Inhaltsstoffe beinhalten, weshalb sie nicht nur für die Fliegen, sondern auch für den Menschen schädlich sein können.

Pyrethrine ist ein Insektizid, das zwar die erwachsenen Fliegen effektiv abtötet, deren Eier jedoch nicht beseitigt. Falls Sie sich für diese Methode entscheiden, ist es erforderlich, dass Sie sich unbedingt an die Gebrauchsanweisung halten. Versprühen Sie das Mittel keinesfalls direkt über den Obst oder auf Flächen, die Ihrer Nahrungszubereitung dienen. Bei großen Fruchtfliegenansammlungen überzeugt ein automatischer Pyrethrine-Verteiler. Tragen Sie dabei bitte eine Atemmaske und stellen Sie sicher, dass Sie anschließend gründlich lüften und den Raum erst nach ein paar Minuten wieder betreten.

SWISSINNO Natural Control Fruchtfliegenfallen inklusiv Köder

Selbstverständlich gibt es im Gartencenter auch organische Fruchtfliegensprays.

Wenn es mal ganz schnell gehen soll und Sie die kleinen Fliegen rasch loswerden möchten, können Sie den Störenfrieden mit einem Staubsauger oder einem Föhn den Garaus machen. Dies ist zwar etwas grausam und sollte deshalb wirklich nur im absoluten Notfall angewandt werden.

Da die Fruchtfliegen im Gegensatz zu Stubenfliegen nur sehr schwierig mit der Hand oder einer Fliegenklatsche zu erwischen sind, erweisen sich diese Methoden als eher ungünstig. Etwas kreativer wäre es da schon sich ein wenig Zeit zu nehmen und eine klebrige Klatsche zu basteln. Dies bewerkstelligt man mit etwas Styroporschaum, den man mit einer ordentlichen Schicht Kochspray bedeckt.

Ratsam ist es ferner Ihren Abfluss mit einem speziell dafür vorgesehenen Abflussgel zu behandeln, gegen die Fruchtfliegen und deren Eier keine Chance haben. Manchmal ist es notwendig diesen Vorgang ein paar Mal zu wiederholen.

Kontrollieren Sie auch andere feuchte Bereiche wie das Waschbecken im Badezimmer und den Abfluss der Dusche. Verwenden Sie ansonsten zur Reinigung Desinfektionsmittel oder Bleiche.

Weiterführende Links und Quellen

http://www.gartendialog.de/gartenpflege/schaedlinge/insekten/fruchtfliegenfalle-bauen.html

https://de.wikihow.com/Fruchtfliegen-loswerden

https://de.wikipedia.org/wiki/Taufliegen

http://www.news.de/panorama/855617619/fruchtfliegen-so-bekommt-man-die-nervigen-obstfliegen-los/1/

http://www.mdr.de/wissen/faszination-technik/fruchtfliegen-forschung-100_page-1_zc-43c28d56.html

http://www.mdr.de/umschau/quicktipp/quicktipp-obstfliegen-100.html

https://www.gartenjournal.net/fleischfressende-pflanze-fruchtfliegen

https://www.welt.de/kmpkt/article165952882/Wie-Fruchtfliegen-entstehen-und-wie-du-sie-wieder-los-wirst.html

https://www.rbb-online.de/supermarkt/themen/haushalt/frucht-fliege-sommer-haushalt.html

http://www.theintelligence.de/index.php/ratgeber/haushalt/17798-fruchtfliegen-loswerden-so-bekaempft-man-sie.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.012 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...