Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Pool Komplettsets im Test auf ExpertenTesten.de
Investierte Stunden 23
Ausgewertete Studien 37
Gelesene Rezensionen 754

Pool Komplettset Test 2020 • Die besten Pool Komplettsets im Vergleich

Liebe Besucher,
aufgrund der aktuellen Lage rund um COVID-19 haben einige Shops und Hersteller Lieferprobleme. Sollte die Produktverfügbarkeit eines Produkts nicht gewährleistet sein, bauen wir es vorübergehend aus unserer Vergleichstabelle aus.

Damit verschwenden Sie keine Zeit für den Vergleich von Produkten, die momentan ohnehin nicht verfügbar sind.

Dies hat zur Folge, dass bestimmte Vergleichstabellen aktuell nur wenige Produkte aufweisen. Sobald die Lieferprobleme überwunden sind, werden auch diese Tabellen Ihnen wieder zahlreiche Produkte vergleichend präsentieren.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund!

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Pool Komplettset und wie funktioniert es?

Was ist ein Pool Komplettset Test und Vergleich?Die Vorstellung, einen eigenen Swimmingpool im Garten zu haben, ist sicherlich für viele Menschen attraktiv. Mittlerweile ist die Umsetzung im Vergleich wesentlich leichter und günstiger geworden. Der eigene Traumpool kann in allen Formen und Größen aufgestellt oder im Boden versenkt werden. Dafür bietet der Handel ausgezeichnete Pool Komplettsets, die eine Montage erleichtern und mit klarem Wasser gefüllt werden.

Gleichzeitig enthält ein Komplettset alle wichtigen Zubehörteile, darunter die Poolleiter, eine geeignete Filteranlage, eine Abdeckplane für die Überwinterung und ein Sprungbrett, wenn der Pool im Vergleich etwas größer ist.

Den Pool für den Aufbau gibt es aus verschiedenen Materialien, darunter Kunststoff, Holz, Edelstahl, als Quick-Up- oder Frame-Pool und als größerer Stahlwandpool. Der Boden wird mit einer Poolfolie ausgelegt, dazu kann der Pool im Test auch leicht mit einer Poolheizung versehen werden, um die Wassertemperatur angenehmer zu machen.

Welche Arten von Pools gibt es?

Ein kleiner Überblick über die verschiedenen Poolarten lohnt sich im Test, um herauszufinden, welcher für den eigenen Zweck am besten geeignet ist.

Ein Pool Komplettset wird in der Regel für den Aufbau und schnelleren Abbau in allen Bauteilen geliefert und kann dann zügig installiert werden. Die kleineren Varianten sind der aufblasbare Pool oder ein Planschbecken, die gerne im Sommer für Kinder genutzt werden.

Daneben gibt es festinstallierte oder in den Boden eingelassene Varianten, die mit Mauerwerk und Fliesen verarbeitet werden. Solche Modelle sind im Vergleich natürlich auch teurer, benötigen zusätzlich mehr Aufwand und Pflege. Der schnell aufgebaute Pool als Komplettset hat dabei viele Vorteile, kann trotzdem in der gewünschten Größe angeschafft werden. Die besten und beliebtesten Varianten sind folgende:

Fertigschwimmbecken

Welche Arten von Pool Komplettsets gibt es in einem Testvergleich?Das Fertigschwimmbecken hat im Test seine Vorteile, da es fest integriert und in den Boden eingebaut wird, wenn es darum geht, den Pool häufig und auch professioneller zu nutzen. Das Material ist meistens glasfaserverstärkter Kunststoff. Als Set ist auch das GFK-Becken relativ preiswert im Handel erhältlich. Gegenüber Folienbecken ist der Boden glatt und vorgefertigt, die Bauzeit durch den vorgefertigten Körper kürzer.

Vorteile:

  • einfache Montage
  • leichte Pflege
  • festintegrierter Pool
  • glatte Oberfläche

Nachteile:

  • teurer als andere Pools
  • benötigt mehr Platz für den Aufbau
  • Zubehör ist meistens zusätzlich erhältlich

Stahlwandpool

Stahlwandpool im Pool Komplettset Test und VergleichDer Stahlwandpool ist im Vergleich einer der beliebtesten Poolarten und durch seine Konzeption einfach und schnell aufgebaut. Er besteht aus Stahl oder Edelstahl in der gesamten Wandverkleidung, während die Bodenfläche aus PVC besteht.

Das Modell wird durch den Handlauf und das Bodenprofil auch zusammengehalten. Oftmals sind diese Modelle rund und in verschiedenen Größen erhältlich. Die Wand bleibt dabei sichtbar, während das Wasser über eine aufsteigende Leiter erreicht wird. Der Stahlwandpool lässt sich flexible einsetzen und ist die optimale Lösung für den Selbstaufbau. Dazu können Verbraucher auf eine sehr umfangreiche Auswahl verschiedener Modelle zurückgreifen.

Vorteile:

  • verschiedene Formen und Größen
  • die Pooltiefe kann selbst bestimmt werden
  • der Aufbau ist einfach und unkompliziert
  • den Pool gibt es in verschiedenen Serien und Marken
  • das Becken kann mit Filtersystemen und Heizanlagen ausgestattet werden
  • der Boden wird mit Poolfolie ausgelegt

Nachteile:

  • bestimmte Formen benötigen ein Betonfundament
  • die Anschaffung ist im Vergleich etwas teurer
  • die Pflege ist aufwendiger
  • im Winter muss der Stahlwandpool winterfest gemacht werden

Frame Pool

Frame Pool im Pool Komplettset Test und VergleichEin Frame Pool ist ein sehr widerstandsfähiger Rahmen- und Aufstellpool, der meistens eckig ist und durch Halterungen stabilisiert wird. Der Aufbau dauert im Test etwas länger als bei einem Quick Up Pool, die Konstruktion ist jedoch ähnlich, da auch der Frame Pool nicht im Boden versenkt, sondern auf einer ebenen Fläche frei aufgestellt wird.

Er besitzt eine tragende Rahmenkonstruktion, wird durch diese Stabilisiert und mit Poolfolie ausgelegt, die an den Außenstangen des Modells befestigt wird. Aufwendige Bau- und Pflegemaßnahmen sind im Test nicht notwendig.

Vorteile:

  • leichte Montage
  • schnelle Befüllung mit Wasser möglich
  • stabile Konstruktion
  • rechteckige Form für das Schwimmen
  • Zubehör im Set enthalten

Nachteile:

  • provisorischer Aufbau
  • nur als freistehender Aufstellpool verwendbar
  • die Haltbarkeit liegt bei 5 Jahren
  • für Rost anfälligere Bauteile enthalten

Quick Up Pool

Quick Up Pool im Pool Komplettset Test und VergleichDie einfachste Form moderner Poolarten ist der Quick Up Pool, der im Test sicherlich den unkompliziertesten Aufbau ermöglicht und in seiner Form bereits fertig geliefert wird. Meistens handelt es sich um runde Modelle aus Kunststoff, die dann im Garten aufgestellt und befüllt werden.

Der Wasserdruck stabilisiert dabei die Wände, so dass ein aufwendiges Gerüst nicht notwendig ist. Erhältlich sind die Modelle in mehreren Größen.

Vorteile:

  • sehr leichter Aufbau
  • schnelles Einfüllen von Wasser möglich
  • unkomplizierter Abbau
  • keine speziellen Anforderungen an die Baufläche oder den Aufbauort
  • benötigt wenig Platz
  • als Komplettset mit Liter, Filteranlage, Bodenplane, Pumpe und Kartusche erhältlich

Nachteile:

  • eher kleinere Ausführungen
  • mehr zum Planschen als zum Schwimmen gedacht
  • aufblasbar und damit im Material etwas empfindlicher
  • Abbau im Winter notwendig

Worauf sollte beim Kauf eines Pool Komplettsets geachtet werden?

Die Wunschvorstellung eines eigenen Traumpools ist von Mensch zu Mensch verschieden. Berücksichtigt werden muss dabei natürlich, wieviel Budget und Platz zur Verfügung stehen. Trotzdem ist ein eigener Swimmingpool leicht zu realisieren. Als Set ist dann auch der Aufbau schnell möglich.

Geachtet werden sollte im Test auf eine hohe Qualität und Stabilität des Beckens, auf gute Materialien, ein gutes Rahmensystem, eine saubere Verarbeitung und leichte Befüllung und Montage. Im Set sollten dabei auch die wichtigsten Ausstattungsbauteile enthalten sein, so ein Skimmer, eine Pumpe, ein Filter oder eine Poolleiter.

Diese Vor-und Nachteile schildern Kundenrezensionen

Oftmals helfen Kundenrezensionen, die Kaufentscheidung zu erleichtern. Viele hinterlassen eine positive oder negative Bewertung, wenn sie die verschieden angebotenen Modelle bereits in der Praxis testen konnten. Bewertet werden im Test auch der Service der Anbieter, die Lieferung und die Montage. Wichtig bleibt natürlich, wie gut sich der Swimmingpool dann integrieren und nutzen lässt.

Die häufig genannten Vorteile von Kunden:

  • eine hochwertige Verarbeitung
  • reißfeste und stabile Materialien
  • der leichter Aufbau
  • ein Set mit viel Zubehör
  • eine gute Ausstattung
  • eine sinnvolle Wassertiefe
  • der leichte Zugang ins Wasser
  • einfache Wasserbefüllung
  • hochwertig arbeitende Pumpe
  • robust und lange haltbar
  • integriertes Ablassventil
  • gute Wandstärke

Die häufig genannten Nachteile von Kunden:

  • instabiler Boden
  • nur auf ebener Fläche aufbaubar
  • erschwerte Installation
  • unpraktische Höhe
  • aufwendige Reinigung
  • undichte Stellen
  • keine Pumpe im Set
  • Ventil bei aufblasbaren Modellen verliert Luft

So werden Pool Komplettsets und deren Anbieter getestet:

Nach diesen Testkriterien werden Pool Komplettsets bei uns verglichenEin Test verschiedener Markenpools lohnt sich für Verbraucher, um die Kaufentscheidung zu erleichtern und überhaupt herauszufinden, welche Modelle eine hohe Qualität und Stabilität aufweisen.

Getestet werden Swimmingpools meistens durch Testseiten, die das Ergebnis mit einer dazugehörigen Bewertung auflisten und einen Vergleichssieger vorstellen. Wichtiger bleibt im Test jedoch, wie sich die Modelle in ihrer Qualität und Stabilität zeigen, wie praktisch und nutzbar sie sind.

Entscheidende Kriterien vieler Tests sind das Material und die Verarbeitung, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, die Ausstattung und Attribute des Pools, das im Set vorhandene Zubehör, die einfache Montage und Wasserbefüllung, die hohe Stabilität und Robustheit eines Beckens.

Wenn die Montage unkompliziert ist, darf im Test gleichzeitig die Haltbarkeit und Dichtigkeit nicht nachlassen. Hochwertige Ventile, Pumpen und Halterungen, Stangenkonstruktionen und Bodenfolien gehören im Test genauso dazu wie eine praktische Leiter und Abdeckplane. Die Poolpumpe wiederum ist im Vergleich dazu gedacht, die Wasserzirkulation zu begünstigen und die Qualität zu erhalten. Es gibt im Test Aufstellpools, die auf Sand gebaut werden und eine eigene Folie oder einen stabileren Boden besitzen.

Neben den Merkmalen, die empfehlenswerte Modelle aufweisen sollten, werden auch die Anbieter im Test untersucht, wie der Service, die Leistung, das Preisangebot, die Lieferung und die Rücknahmebedingungen gestaltet sind. Ein guter Kundenservice gehört genauso dazu wie eine anstandslos fehlerfreie und schnelle Lieferung. Viele Anbieter entsprechen im Vergleich dem gewünschten Profil der Zuverlässigkeit. Bei einer problematischen Ware steht der Rücksendung ebenfalls nichts im Weg, wobei viele Firmen für eine zügige Ersatzlieferung oder die Geldzurückgabe sorgen.

Kurzinformationen zu anderen 5 Anbietern:

  • Intex
  • Bestway
  • Gre Composit
  • Sable Pool
  • Steinbach
Intex
Ob Whirlpool, Planschbecken, Schwimmbecken oder Aufstellpool, „Intex“ hat viele Modelle im Sortiment und überzeugt durch eine hohe Qualität und einen guten Service. Besonders beliebt sind die Frame-Pools, die in vielen Größen zu haben sind. Für die Ausstattung stehen im Test dazu alle wichtigen Zubehörteile zur Verfügung, darunter Pumpen, Filtersysteme, Abdeckplanen, Poolleitern und Heizungen. „Intex“ gehört zu den Marktführern in diesem Bereich.
Bestway
Mit einem Swimmingpool von „Bestway“ lässt sich kaum etwas falschmachen. Der Anbieter ist einer der bekanntesten und hat dazu auch Modelle im Angebot, die erschwinglich und praktisch sind. Vom Gartenpool bis zum fest integrierten Schwimmbecken ist alles dabei. Angeboten werden Modelle in vielen Formen, Varianten, Größen und Farben, die sich im Test durch eine stabile und hochwertige Verarbeitung auszeichnen. Dazu steht ein innovatives Produktsortiment bereit, das den Swimmingpool in der Ausstattung ergänzt.
Gre Composit
Das Unternehmen „Gre“ bietet eine Vielzahl hochwertiger Aufstellpools in vielen Formen und Größen an. Mit mehr als 80 Jahren Erfahrung gehört es zu den führenden auf dem Markt, so dass Preis und Qualität stimmen. Alle Produkte sind auf eine hohe Sicherheit und Stabilität geprüft, werden dabei auch weiterentwickelt. Für jeden ist ein geeigneter Pool dabei, der die eigenen Bedürfnisse befriedigt. „Gre Composit“ bietet dazu auch Filteranlagen, Bodenreiniger, Wärmepumpen und weiteres Zubehör an.
Sable Pool
Von dieser Marke gibt es den Pool, der aufblasbar ist und sich dennoch für die gesamte Family eignet. „Sable Pool“ hat verschiedene Modelle im Angebot, darunter auch runde und große rechteckige Varianten. Das Planschbecken liegt im Trend. Der Anbieter zeigt dabei ein Angebot hochwertiger und stabiler Aufblaspools, die teilweise auch über eine Rückenlehne verfügen.
Steinbach
Das Unternehmen „Steinbach“ bietet Aufblas-, Aufbau- und Swimmingpools und das Poolzubehör für Sommer, Sonne, Wasser und Freizeit. Dem Anbieter geht es darum, Modelle zu bieten, die auch das Entspannen ermöglichen und eine hohe Ausstattung bieten. „Steinbach“ ist eines der führenden Großhandels- und Produktionsunternehmen in Europa und hat seinen Sitz in Österreich. Angeboten werden auch Zubehörteile, Poolheizungen, Produkte zur Schwimmbadpflege, Abdeckungen und Einbauteile.

Wann zahlt sich der Kauf eines Pool Komplettsets aus?

Wo einen günstigen und guten Pool Komplettset Testsieger kaufenKlare Vorteile hat der Kauf eines Pool Komplettsets durch die mittlerweile sehr günstigen Angebote und Poolarten. Ein Quick-Up-Pool ist erschwinglich, dazu schnell aufgebaut und mit Wasser gefüllt. Auch für die Lagerung im Winter oder bei einer Nichtverwendung bleibt die Montage einfach und unkompliziert.

Ein Pool Komplettset erlaubt dabei immer eine zügige Installation und ist so konzipiert, dass der Aufbau fast überall möglich ist, auch wenn kein riesiges Grundstück zur Verfügung steht. Häufig genügt eine ebene Fläche, wobei kleinere Modelle auch leicht im Test auf einer Veranda oder auf einem Rasenstück Platz finden. Die aufbaubaren Pool Komplettsets sind wesentlich günstiger als die festinstallierten oder gebauten Schwimmbecken. Der Unterhalt ist dabei ebenfalls kostenüberschaubarer. Das macht die Anschaffung für viele Haushalte möglich.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich mein Pool Komplettset am besten?

Im Handel ist der Kauf eines Pools zwar auch möglich, jedoch wesentlich umständlicher und meistens auch teurer. Vorzüge bietet mittlerweile ganz klar das Internet, da hier nicht nur die Anschaffung und Bestellung selbst vereinfacht wird, sondern auch die Recherche, welcher Anbieter am besten und am günstigsten ist.

Ein Pool kann dann im Internet bei dem gewünschten Anbieter erworben werden, der oftmals auch Fachpersonal für den Aufbau zur Verfügung stellt.

Genauso gibt es viele Komplettsets, die unkompliziert selbst aufgebaut werden können. Im Handel ist zwar eine ausgiebige Beratung vor Ort möglich, dafür ist das Angebot auf bestimmte Firmen begrenzt. Dagegen kann sich jeder im Internet direkt informieren oder auch die Anbieter selbst um Auskunft bitten.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte des Pools

Alles wissenswerte aus einem Pool Komplettset TestEin Swimmingpool galt lange Zeit als Luxus- und Statussymbol. Wer für das eigene Haus ein Schwimmbecken zur Verfügung hatte, drückte damit oftmals auch Wohlstand und Reichtum aus. Gerne verbunden wird mit dem blauen Nass als Eigentum auch Freiheit, Sommer, Erholung und Spaß. Während die einfache Variante architektonisch eher unspektakulär ist, ein Loch im Boden darstellt, das dann mit Kacheln gemauert und mit Wasser befüllt wird, sind modernere Varianten in Form und Aufbau sehr flexibel und schöner gestaltet.

Die Nutzung von Schwimmbecken begann in der Geschichte bereits sehr früh, war schon bei Griechen und Römern als Bäder gängig, wobei es hier neben der Erholung auch um das Erfrischen und die Körperreinigung ging. Dass der Swimmingpool irgendwann zur sportlichen Attraktivität wurde und schließlich auch in den Privatbereich fand, benötigte viele Jahrhunderte. Aus rustikal ausgehobenen Gruben wurden dann bald aufstellbare und aufblasbare Becken mit Rutschen, Leitern, Sprungbrettern und Sitzgelegenheiten. Was das luxuriöse Schwimmbecken mit Poolheizung und Whirlpool zu bieten hat, lässt sich heute auch in kleinerem Rahmen verwirklichen.

Nützliche Tipps zur Pflege, Reinigung und Instandhaltung eines Pools

Durch eine regelmäßige Reinigung und Pflege stimmt die Wasserqualität und lässt sich ein Swimming- oder Aufstellpool länger haltbar machen. Dabei ist der Aufwand zwar etwas größer, in Verbindung mit sinnvollen Filteranlagen und Wärmepumpen jedoch überschaubar.

Der saubere Swimmingpool ist im Test wichtig, damit der Badespaß gesund und erholsam bleibt. Wird der Pool dagegen nicht gereinigt, trübt sich das Wasser, bilden sich Algen und Bakterien und Ablagerungen auf der Bodenfläche.

Die besten Ratgeber aus einem Pool Komplettset TestFür die Reinigung werden meistens ein Kescher, eine Poolbürste, ein Poolsauger und eine Teleskopstange benötigt. Während die Wasseroberfläche von allen Fremdpartikeln mit dem Kescher gesäubert wird, ist es auch wichtig, Poolwände und den Boden abzubürsten und den Schmutz abzusaugen. Dabei wird der Skimmer ebenfalls gereinigt und der Filter überprüft. Mit einer guten Pumpe stimmt der Wasserkreislauf und erhält so seinen neutralen pH-Wert und die hohe Wasserqualität.

Ab und zu muss dann eine Stoßchlorung durchgeführt werden, die verhindert, dass sich Algen und Bakterien an den Wänden des Beckens bilden oder zu viel Kalk entsteht. Der pH-Wert sollte regelmäßig überprüft und angepasst werden. Günstig ist ein Wert von 7. Wird der Pool nicht benutzt, kann er mit einer Abdeckplane vor Schmutz, UV-Strahlung und Witterung geschützt werden.

FAQ – die wichtigsten Fragen zum Pool Komplettset

Was enthält ein Pool Komplettset an Bestandteilen und Zubehör?

Fragen aus einem Pool Komplettset Test und VergleichDas hängt davon ab, um welche Art Pool es sich handelt. In der Regel sind im Set eine Poolabdeckung, eine Leiter, ein Skimmer, ein Thermometer, eine Pumpe, eine Poolheizung, die Beleuchtung, der Bodenschutz und eine Filteranlage enthalten.

Warum muss ein Pool winterfest gemacht werden

Es ist wichtig, die Bestandteile des Pools vor Frost und Witterungseinflüssen in der kalten Jahreszeit zu schützen, wenn das Becken nicht benutzt wird. Meistens wird dafür nicht einmal das Wasser abgelassen, da dieses die Poolwände stabilisiert. Durch die Vorbereitung auf den Winter werden die Bauteile geschützt. Genutzt werden dafür Wintermittel, Eisdruckpolster und Abdeckplanen.

Wann ist ein Aufstellpool sinnvoller

Aufstellpools haben ihre Vorteile, wenn die Montage vereinfacht werden soll und auch auf kleineren Flächen der Badespaß gelebt werden soll. Im Vergleich sind Aufstellpools häufig günstiger erhältlich und lassen sich auch einfacher pflegen und reinigen. Ihre Ausstattung ist dabei im Test genauso hoch wie bei fest integrierten Modellen.

Wie häufig sollte ein Pool gereinigt werden?

Wie häufig sollte ein Pool Komplettset gereinigt werden im Test und VergleichDamit das Badevergnügen nicht gestört wird, ist eine Reinigung des Pools wichtig. Gute Filteranlagen erleichtern die Arbeit und Pflege, damit sich keine Bakterien und Algen bilden. Trotzdem können sich auf der Wasseroberfläche und auf dem Boden Schmutz und Ablagerungen bilden, die entfernt werden müssen. Daher sollte ein Pool mindestens einmal die Woche gesäubert werden. Auch die richtige Wasserzirkulation und Poolchemie sind wichtig, damit das Wasser klar und sauber bleibt.

Wie erhalte ich eine gute Wasserqualität?

Die beste Wasserqualität hängt größtenteils vom richtigen pH-Wert ab. Im Test liegt dieser bei 7,0 bis 7,4. Stimmt der Wert, ist auch das Wasser sauber und trübt sich nicht so schnell. Kontrolliert werden sollte der pH-Wert zusammen mit dem Chlorwert. Das ist über Tabletten oder Kontrollstreifen möglich, die sich verfärben, wenn der Wert zu hoch oder zu niedrig ausfällt. Stimmt der pH-Wert nicht, kann es zu Reizungen der Haut und Augen kommen. Auch Bauteile des Schwimmbeckens können dann beschädigt oder eine Algenbildung gefördert werden.

Ab wann benötigt ein Swimmingpool eine Baugenehmigung?

Eine Baugenehmigung ist im Test dann notwendig, wenn das Becken ein Wasservolumen über 100 Kubikmeter aufweist.

Im Test zeigen sich typische Aufstellpools in runder For meistens mit einem Volumen bis zu 75 Kubikmeter, wobei eine Wassertiefe von 1,5 Metern locker für das Schwimmen ausreicht. Die Baugenehmigung hängt entsprechend mit der Größe und Tiefe des Beckens zusammen.

Was ist beim Aufbau eines Swimmingpools zu beachten?

Für die meisten Modelle im Test ist nicht nur etwas mehr Platz notwendig, besonders wenn der Pool etwas mehr als ein einfaches Planschbecken ist, sondern wichtiger ist, dass eine ebene und flache Fläche vorhanden ist, auf der sich der Aufstellpool stabil aufbauen lässt.

Gerade im Garten ist es daher notwendig, die Ebene zunächst von allen Steinen, Pflanzen und Wurzeln zu befreien, vorhandene Mulden auszugleichen und den Boden als Standfläche vorzubereiten. Da ein Pool mit Wasser gefüllt wird, ist eine in der Nähe vorhandene Wasserleitung empfehlenswert. Günstig ist auch ein Stromanschluss, wenn Filteranlagen, Poolheizungen oder Pumpen verwendet werden.

Welche Poolarten sind die beliebtesten?

Ein eigener Swimmingpool ist heutzutage kein Luxusartikel mehr und lässt sich leicht kaufen. Viele Modelle sind erschwinglich, unkompliziert zu pflegen und in kurzer Zeit zu installieren. Dazu gehören Holz- und Stahlwandpools, Aufstellpools, Fertigpools, Whirlpools und Frame- und Quick-Up-Pools. Die beste Ausstattung im Vergleich gibt es mit Sandfilteranlage, Pumpe und Skimmer, während auch hier die Kosten überschaubar sind.

Wie groß sollte ein guter Aufstellpool sein?

Häufig gestellte Fragen zu Pool Komplettsets im Test und VergleichDamit im Vergleich keine Baugenehmigung notwendig ist, empfiehlt sich, die Größe des Pools und das Wasservolumen in kleinerer Form zu wählen. Meistens genügt ein Wasserinhalt bis zu 50 Kubikmeter, der genehmigungsfrei ist. Natürlich hängt die Größe auch von der Art und der Form ab.

Standardgrößen sind Modelle mit 8 x 4 Metern und einer Wassertiefe von 1,50 bis 1,60 Metern. Das ist ausreichend, damit zwei Personen ihre Bahnen schwimmen können. Aufstellpools wiederum sind meistens für das Abkühlen, Erfrischen, Entspannen und Planschen gedacht. Ein richtiges Schwimmen ist dann weniger möglich.

Wo sollte der Pool aufgebaut werden?

Damit die Reinigung des Swimmingpools nicht zu aufwendig wird oder die Filteranlage ständig verschmutzt und verstopft, ist es wichtig, das Becken nicht direkt unter Bäume aufstellen zu lassen, von denen ständig Blätter in den Swimmingpool gelangen. Ein etwas geschützterer Bereich ist sinnvoller. Damit die Wassertemperatur stimmt und nicht stärker abkühlt als notwendig, ist auch die Planung sinnvoller, dass das Becken nicht direkt im Windzug steht.

Weiterführende Links:

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...