Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Exzenterschleifer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

So polieren sie mit einem Exzenterschleifer

Immer öfter wird ein Exzenterschleifer zweckentfremdet und für andere Arbeiten als für das Bearbeiten von Holz, Metall oder Kunststoff verwendet. Mit einem solchen Schleifgerät können Sie unter gewissen Umständen auch das Auto polieren. Sie möchten, dass das Fahrzeug in einem neuartigen Glanz erstrahlt? Dann werden Sie in solchen Fällen sicherlich zur Autopolitur greifen. Die Arbeit ist per Hand natürlich ziemlich anstrengend und nimmt auch viel Zeit in Anspruch, Weitaus einfacher geht diese Arbeit mit einem Exzenterschleifer.

Folgende Utensilien werden für das Polieren benötigt

Generell können Sie einen Exzenterschleifer für die Autopolitur verwenden. Wichtig ist jedoch, dass im Vorfeld der Schleifer gründlich gereinigt wird. Sie möchten sicherlich nicht Holzstaub in den Lack polieren. Bei einem Exzenterschleifer rotiert der Teller exzentrisch, was für die Politur ein großer Vorteil ist. Damit der Lack des Fahrzeuges jedoch nicht beschädigt wird, benötigen Sie für die Politur mit einem Exzenterschleifer spezielle Aufsätze. Diese sind jedoch zumeist im Lieferumfang nicht enthalten und müssen zusätzlich im Handel oder in einem Online Shop erwerben werden.

Der Polierfilz

Dieser Aufsatz wird für das Vorpolieren verwendet. Ist das Fahrzeug stark verschmutzt oder gar zerkratzt, so ist der Polierfilz der geeignete Aufsatz für die Vorarbeite.

Oberflächliche Kratzer sollten Sie mit einem Polierfilz relativ leicht und einfach wegpolieren können. Verunreinigungen am Lack werden mit einem Polierfilz ebenfalls sehr gut und zuverlässig entfernt.

Der Polierschwamm

Ist der Lack mit einem Polierfilz vorbereitet, so kann der Polierschwamm zur Anwendung kommen. Mit diesem Aufsatz können Sie den Autolack auf Hochglanz bringen.

Die Lammwollhaube

Mit diesem Aufsatz können Sie dem Fahrzeuglack sozusagen den Feinschliff verpassen. Die zuvor genannten Aufsätze sind für das Polieren mit einem Exzenterschleifer ein absolutes Muss und sind im Handel bereits für wenig Geld erhältlich.

Mit dem Exzenterschleifer polieren – so geht’s

  • Politur auf den Lack verteilen und die gewünschte Drehzahl am Exzenterschleifer einstellen
  • Für das Auftragen verwenden Sie eine möglichst niedrige Drehzahl
  • Verteilen Sie die Politur sanft und ohne Druck
  • Nach und nach sollten Sie die Drehzahl und auch den Druck erhöhen
  • Halten Sie den Exzenterschleifer gerade und ruhig in der Hand

Für das Polieren eines Autolacks eignet sich ein Exzenterschleifer also sehr gut. Hierbei spielt es eigentlich keine Rolle, welches Modell Sie zur Verfügung haben. Wichtig ist nur, dass die Maschine sauber ist und Sie einen passenden Aufsatz verwenden. Die Aufsätze sind im Handel mit einem speziellen Klettsystem erhältlich. Für das Polieren haben Sie verschiedene Aufsätze zur Auswahl. Tests haben gezeigt, dass selbst die günstigen Aufsätze ein sehr gutes Polierergebnis erzielen. Wenn Sie das Auto nicht in mühevoller Handarbeit auf Hochglanz bringen möchten, ist ein Exzenterschleifer eine sehr gute Wahl und ein passendes Werkzeug.

Die neuen Exzenterschleifer können manuell in der Leistung verstellt werden. Dieser Umstand ist besonders beim Polieren sehr wichtig. Die Politur sollte anfangs mit einer geringen Drehzahl verteilt werden. Erst nach einiger Zeit erhöhen Sie die Drehzahl und üben auch einen etwas festeren Druck aus.

Achten Sie darauf, dass der Schleifteller nicht verkantet und die Maschine stets gerade und ruhig in der Hand gehalten wird. Sie werden sehen, dass mit einem Exzenterschleifer ein perfektes Polierergebnis erzielt werden kann.

Testergebnisse – Polieren mit einem Exzenterschleifer

Im professionellen Bereich werden Autos mit speziellen Geräten poliert. Hier handelt es sich sehr häufig um einen Exzenterschleifer. Mit den passenden Aufsätzen ist das Polieren des Autolacks eigentlich keine große Herausforderung und auch für ungeübte Personen kein Problem. Die Polierpaste schützt den Autolack und sorgt für ein schickes und strahlendes Erscheinungsbild. Wenn Sie das Auto polieren möchten, sollten Sie sich also für einen Exzenterschleifer entscheiden. Mit einem Polierfilz sind Sie in der Regel sehr gut ausgestattet und können sich sofort an die Arbeit machen. Die Polierfilze passen aufgrund der einheitlichen Abmessung nahezu auf jeden Exzenterschleifer. Einzig beim Hersteller Festool kann es zu Schwierigkeiten kommen. Der Hersteller bietet jedoch in seinem Sortiment für seine Exzenterschleifer ebenfalls Aufsätze für das Polieren.

In den Tests konnten die Schleifgeräte sehr gute Ergebnisse erzielen. Im Fahrzeuglack konnten mühelos kleine oberflächliche Kratzer wegpoliert werden. Im Vergleich zum Polieren per Hand, sind die Exzenterschleifer eine absolute Empfehlung wert. Sie erleichtern den Poliervorgang um ein Vielfaches und sorgen für ein erstklassiges Ergebnis. Schauen Sie sich diesbezüglich die Testberichte einfach an.

Zum Polieren benötigen Sie folgende Produkte:

  • Polierfilz
  • Polierschwamm
  • Lammwollhaube

Nur mit diesen Aufsätzen können und sollen Sie einen Autolack bearbeiten. Achten Sie jedoch auch darauf, dass die Drehzahl nicht zu hoch eingestellt ist. Eine ruhige Führung des Schleifgeräts sorgt für ein perfektes Ergebnis. Mit etwas Übung werden Sie sicherlich rasch die passende Technik herausgefunden haben und das Fahrzeug auf Hochglanz bringen können.

Sie benötigen zum Polieren noch einige weitere Informationen? Schauen Sie sich online die Testberichte an und mit welchen Exzenterschleifern Sie das ideale Ergebnis erzielen. Es ist aus den Tests jedoch auch hervorgegangen, dass selbst die günstigen und auch etwas leistungsschwächeren Exzenterschleifer für das Polieren eines Autolacks sehr zu empfehlen sind. Wenn Sie einen Exzenterschleifer also nur für die Autopolitur verwenden möchten, können Sie sich ruhigen Gewissens für das günstigste Modell im Handel entscheiden. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie den passenden Aufsatz verwenden und eventuell entscheiden Sie sich auch für ein Schleifgerät, welches in der Drehzahl individuell verstellt werden kann. Mit einem Exzenterschleifer polieren Sie Ihr Fahrzeug auf Hochglanz und sorgen dafür, dass der Lack geschützt wird und zudem auch noch wie neu aussieht.

Fazit

Um das Fahrzeug zu Polieren, müssen Sie nicht stundenlang per Handarbeit die Polierpaste verteilen. Weitaus einfacher geht diese Arbeit mit einem Exzenterschleifer. Hierfür können Sie sich eigentlich für ein beliebiges Gerät entscheiden. Wichtig ist nur, dass der Schleifer vor dem Polieren gründlich gereinigt wird. Sämtliche Rückstände müssen entfernt werden. Zudem müssen Sie für das Polieren auch spezielle Aufsätze verwenden. Zumeist ist im Lieferumfang leider nicht der passende Aufsatz inkludiert. Bereits für wenige Euros erhalten Sie im Handel oder auch in den Online Shops einen Polierfilz, Polierschwamm oder eine Lammwollhaube.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.716 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...