Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Standmixer-test
Zurück zur Standmixer-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Standmixer bei Stiftung Warentest

Kenwood KMM 020 Major Aufsatz MixerStiftung Warentest ist wohl einer der repräsentativen Tests, die Geräte und andere Produkte auf Herz und Nieren testen. Auch die Standmixer von unterschiedlichen Herstellern werden jedes Jahr aufs Neue unter die Lupe genommen.

Allerdings werden nicht jedes Jahr dieselben Modelle getestet, sondern die neuesten Produkte werden geprüft und miteinander verglichen. Die Produkte werden auf unterschiedliche Merkmale geprüft und die Vergleichsergebnisse können im Internet eingesehen werden.

Durch diese Testreihen können sich Konsumenten schon im Vorfeld einen Eindruck über die unterschiedlichen Modelle machen. Stiftung Warentest führt die wichtigsten Punkte eines Produktes zusammen und zeigt sowohl die Vor- als auch die Nachteile auf.

Zum Schluss wird von Stiftung Warentest zudem ein Gesamturteil beziehungsweise eine Note verliehen. Bei Stiftung Warentest werden bei den Standmixern nachfolgende Kriterien unter die Lupe genommen.

Wie ist die Handhabung?

In erster Linie wird auf die Handhabung des Standmixers geachtet. Hierbei wird nicht nur darauf geachtet, wie sicher der Standmixer steht, sondern auch, wie die Bedienung erfolgt. Die Tasten sollten einfach zu erreichen sein.

Zudem sollten diese so angelegt sein, dass sie auch bei der Inbetriebnahme nicht vollständig verschmutzen. Ebenfalls wird ein Augenmerk darauf gelegt, wie dicht der Deckel schließt. Immerhin soll das Mixmaterial beim Mixen nicht aus dem Behälter quellen.

Die FunktionenStiftung Warentest nimmt die Standmixer genau unter die Lupe.

Stiftung Warentest nimmt auch die Funktionen unter die Lupe. Hierbei wird vor allem darauf geachtet, wie viele Geschwindigkeitsstufen der Standmixer aufweist und ob es noch zusätzliche Programme gibt, die eingesetzt werden können.

Die Klingen

Das Herzstück des Standmixers stellen neben dem Motor die Klingen dar. Diese müssen nicht nur aus beständigem Material sein, sondern sollten zudem entsprechende Schärfe aufweisen. Der beste Standmixer kann keine Leistung zeigen, wenn die Klingen stumpf sind oder das Material so gewählt wurde, dass die Schneiden relativ rasch stumpf werden.

Immerhin kann dies zu einem zusätzlichen Kostenfaktor werden, denn die Beschaffung neuer Klingen ist oftmals relativ teuer. Außerdem entscheiden scharfe Klingen über das Ergebnis des Standmixers.

Wenn die Klingen nicht ausreichend scharf sind, muss das Mixmaterial entweder sehr lange püriert werden, bis Fruchtstückchen vollständig aufgelöst sind, oder im Extremfall kann gar keine breiige Konsistenz erzielt werden. Bei den Klingen wird zudem ein Augenmerk darauf gerichtet, wie diese ihren Lauf haben.

Wenn die Klingen alle in die gleiche Richtung laufen, wird das Mixmaterial nicht gleichmäßig püriert.

Anders gestaltet sich dieser Umstand bei Klingen, die in entgegengesetzte Richtung laufen. Außerdem spielt es eine Rolle, an welcher Stelle die Klingen im Standmixer angebracht sind. Wenn diese zu weit oben positioniert sind, kann nicht das gesamte Mixmaterial erreicht werden, was bedeutet, dass der untere Bereich nicht püriert wird.

Dies bringt mit sich, dass mit einem Löffel oder dergleichen das gesamte Mixmaterial nach und nach durchgemischt werden müsste, was einen Mehraufwand mit sich bringt.

Die LeistungEs gibt viele Fakten zu beachten, beim Kauf eines Mixers.

Neben den Klingen nimmt die Leistung des Standmixers einen zentralen Punkt ein. Der Standmixer ist nur so gut, wie sein Motor. Alles unter 600 Watt sollte nicht gekauft werden und diesbezüglich vergibt Stiftung Warentest auch selten gute Bewertungen, außer der Standmixer zeichnet sich wirklich sonderlich gut aus.

Bereits ab einer Leistung von 650 Watt kann in den meisten Fällen auch Eis zerkleinert werden, wobei Stiftung Warentest hierbei darauf achtet, ob die Klingen für entsprechende Leistung ausgerichtet sind.

Die Reinigung

Jeder Standmixer muss gereinigt werden, da er eine ideale Brutstätte für Bakterien darstellt. Deswegen ist die einfache Reinigung sehr wichtig. Stiftung Warentest nimmt hierbei nicht nur unter die Lupe, ob die einzelnen Komponenten einfach entfernt werden können, sondern auch, wie die einzelnen Bestandteile gereinigt werden können.

Hierbei wird vor allem auf das verwendete Material eingegangen. Besonders gute Bewertungen erhalten meist Standmixer, die einen Behälter aus bruchfestem Glas aufweisen, da dieser auch spülmaschinenfest ist. Bei Standmixern aus Kunststoff wird vor allem darauf geachtet, wie stabil und robust der Behälter beim Reinigen ist und ob dieser auch in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Denn nicht jeder Kunststoffbehälter kann auch in die Spülmaschine gegeben werden, da sich das Material auch verziehen kann, was den Behälter danach unbrauchbar machen würde.

Der Mixbehälter

Stiftung Warentest nimmt auch den Mixbehälter unter die Lupe. Hierbei wird vor allem dahingehend geprüft, ob die vom Hersteller angeführten Mengen auch tatsächlich in den Behälter passen. Neben dem verwendeten Material wird zudem geprüft, ob der Behälter dicht bleibt oder ob während des Mixvorganges Flüssigkeit austritt.

Sicherheitstest

Sicherheit steht bei Stiftung Warentest vor allem im Fokus des Interesses. Hierbei wird vor allem darauf geachtet, ob der Standmixer überhaupt in Betrieb genommen werden kann, wenn sich kein Behälter darauf befindet. Ebenso wird darauf geachtet, ob die Verkabelungen sicher sind. Wenn ein Standmixer diesen Test nicht besteht, wird generell ein schlechtes Bewertungsurteil von Stiftung Warentest ausgestellt.

Zubehör

In den meisten Fällen weisen Standmixer zusätzliches Zubehör auf. Stiftung Warentest testet hierbei, wie das Zubehör eingesetzt werden kann und ob es den angeführten Zweck erfüllen kann.

Stiftung Warentest zeichnet sich dadurch aus, dass es ein unabhängiges Unternehmen ist, das namenhafte Hersteller nicht unbedingt in den Vordergrund stellt. Selbst ein wenn ein sogenanntes No-Name Produkt alle Erwartungen erfüllt, stellt Stiftung Warentest gute Bewertungen aus. Verbraucher können sich mit Hilfe der Vergleichsergebnisse von Stiftung Warentest schon im Vorfeld ein Bild über den Standmixer machen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (673 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...