TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Weinkühlschrank-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Unterschiede zwischen Weinklimaschrank und Weintemperierschrank

Weinklimaschrank WeintemperierschrankDie Begrifflichkeit “Weinkühlschrank” ist gewissermaßen der Oberbegriff für all jene Kühlschränke, welche man zum Temperieren von Wein, Sekt oder Champagner verwendet.

 

In jedem Fall gibt es unterschiedliche Arten von Weinkühlschränken, wobei man diese Erzeugnisse wiederum man in zwei große Teilbereiche gliedern kann, nämlich die Weinklimaschränke und die Weintemperierschränke.

 

Grundsätzlich sind es diese vier Eigenschaften, die einen Weinkühlschrank bzw. einen Weinlagerschrank auszeichnen:

 

  1. Ein solches Gerät ist die ideale Basis, um Wein, Sekt und Champagner zu lagern, da die Temperatur individuell eingestellt und konstant gehalten werden kann. Die Schwankungen der Temperatur sind – je nach Gerät – erfahrungsgemäß sehr gering, sodass der Alterungsprozess des Weines somit “ganz nebenbei” auch noch aufgehalten werden kann.
    Tipp: Es bietet sich an, in regelmäßigen Abständen zu prüfen, ob die gewünschte Kühlung im Inneren des Gerätes tatsächlich gewährleistet ist. Denn nur wenn die Temperatur tatsächlich kontinuierlich den spezifischen Anforderungen des jeweiligen Weines entspricht, kann auch langfristig der Werterhalt garantiert werden.
  2. Weinkühlschränke generell punkten darüber hinaus auch dadurch, dass in ihnen stets dieselbe Luftfeuchtigkeit gehalten wird. Als Faustregel gilt, dass der Korken in den Weinflaschen mindestens 40 bis 50 Prozent Luftfeuchtigkeit braucht, damit die Stabilität und die Elastizität erhalten bleiben. Gesetzt den Fall, dass die Luftfeuchtigkeit nicht in adäquater Art und Weise gegeben ist, kann der Korken schrumpfen, es entstehen Risse, Feuchtigkeit dringt in die Flasche und die Qualität des Weines nimmt rapide ab.
  3. Außerdem spricht für sich, dass ein Weinkühlschrank einen optimalen Schutz gegen Licht- bzw. UV-Einflüsse bietet. Alles das wäre in einem normalen Kühlschrank oder gar in einem “normalen” Weinregal nicht möglich.
  4. Wenn der Weinkühlschrank außerdem mit einer speziellen Dämmvorrichtung ausgestattet ist – umso besser. Denn Fakt ist, dass hochwertiger Wein Erschütterungen nicht verträgt. Vielmehr braucht er Ruhe, um die biochemische Entwicklung nicht zu unterbrechen und im Zuge dessen die qualitative Beschaffenheit zu verringern.

Klarstein Reserva Luxus AusschnittSo vielfältig also die Möglichkeiten sind, die ein Weinkühlschrank an sich zu bieten hat, so interessant ist es doch zu wissen, dass es auch hier qualitative Unterschiede gibt.

Zu bedenken ist, dass Weinkühlschränke in der Regel vergleichsweise kostspielig sind, sodass es naheliegend ist, dass viele Weinkenner zunächst einmal versuchen, an der einen oder anderen Ecke zu sparen. Dabei kann es durchaus sinnvoll sein, sich zunächst für einen Weinklimaschrank zu entscheiden, um eine adäquate Lagerung des jeweiligen Lieblingsgetränkes zu gewährleisten. Die unterschiedlichen Eigenschaften zwischen Weintemperierschrank und Weinlagerschrank liegen dabei auf der Hand.

Es lohnt sich, die Angebotsvielfalt zu prüfen

Während ein Weinklimaschrank im Ganzen eine kühle Zone aufweist und eine konstante Temperatur gewährleistet, gehen Sie mit einem Weintemperierschrank gezielter zu Werke. Denn Letzterer zeichnet sich dadurch aus, dass nicht nur eine gekühlte Zone vorhanden ist, sondern zwei bzw. mehrere. Das bedeutet also, dass ein Weintemperierschrank – viele Weingenießer bezeichnen diesen auch als Zwei- oder Multizonenschrank – bedarfsgerecht einstellen lässt. Vergessen Sie nicht, dass jeder Wein – ganz gleich, ob Rosé, Weiß- oder Rotwein – eine individuelle Kühlung erfordert. Gesetzt den Fall, dass Sie mehrere unterschiedliche Sorten in Ihrem Weinkühlschrank deponieren möchten, darf nicht nur eine Kühlzone vorhanden sein, sondern es sind mehrere erforderlich.

Klarstein 2 Zonen Weinklimaschrank offen schrägDer Weintemperierschrank bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Kühlzone auf rund 5 bis 7 Grad Celsius zu temperieren, sodass Sie Sekt oder Champagner längere Zeit darin deponieren können. Zur selben Zeit und im selben Gerät ist es außerdem denkbar, dass Sie eine andere Kühlzone auf rund 15 bis 18 Grad Celsius einstellen, um einen wohlschmeckenden Rotwein dort aufzubewahren. Fakt also ist: Mit einem Weintemperierschrank haben Sie buchstäblich “die Qual der Wahl”, während ein normaler Weinklimaschrank nurmehr begrenztere Möglichkeiten bietet.

Grundsätzlich liegt es jedoch im Ermessen des jeweiligen Weingenießers, welche Ansprüche an das Kühlgerät gestellt werden. Wenn man bedenkt, dass ein Weintemperierschrank bedingt durch die darin enthaltene, sehr komplexe Technologie in der Regel um ein Vielfaches teurer ist, als ein Weinklimaschrank, könnte es unter Umständen ratsam sein, zwei Weinklimaschränke anzuschaffen. Dies wäre vor allem dann hilfreich, wenn Sie einerseits Weißwein lieben und diesen bedarfsgerecht kühlen wollen. In einem zweiten Klimaschrank wäre es möglich, den geliebten Rotwein unterzubringen. Dies ist eine vergleichsweise kostengünstige Lösung für alle, die den kostbaren Rebensaft auf niveauvolle und bedarfsgerechte Weise lagern, aber nicht allzu viel Geld für ein einzelnes Kühlgerät ausgeben wollen.

Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil

Es lohnt sich, vor der Anschaffung der entsprechenden Geräte einen Anbietervergleich durchzuführen. Denn ob oder in wie weit Sie beim Kauf von zwei Weinklimaschränken tatsächlich bares Geld sparen, stellt sich stets nur dann heraus, wenn Sie den “Rotstift ansetzen”. Gehen Sie außerdem mit Bedacht vor, wenn Sie zwei kostengünstigere Weinklimaschränke statt nur einem einzigen, höherpreisigen Weintemperierschrank erwerben wollen. Denn nicht immer halten die Werbeversprechen der Anbieter auch das, was auf den bunten Flyern oder den Webseiten zu sehen ist. Unsere Empfehlung: Nehmen Sie unbedingt unsere Expertentests zur Hilfe, wenn Sie sich auf die Suche nach innovativen und preislich attraktiven Weinkühlgeräten begeben. Wer nicht vergleicht, der ist in der Tat selber schuld.

Ob spontan oder geplant – am schönsten wird ein Weinfest mit optimal temperiertem Rebensaft

Weinfest-in-Daenemark

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.374 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...