TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Weinkühlschrank-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Weinkühlschrank schlägt Kühlschrank: 5 Vorteile

Weinkühlschrank KühlschrankWein kann man nicht mit einem herkömmlichen Getränk vergleichen. Vielmehr handelt es sich bei Wein – ganz gleich, ob Rosé, Weiß- oder Rotwein um einen Rebensaft aus dem kostbaren Schoß von Mutter Natur, der nicht nur in einem besonders komplexen Verfahren hergestellt wird, sondern den es auch auf niveauvolle Weise zu genießen gilt.

Schon beim Öffnen der Flasche bzw. beim Dekantieren kommt man in den Genuss eines unvergleichlichen und hochwertigen Aromas, welches an Klasse und Geschmack schlicht und einfach nicht zu überbieten ist.

Etwas, das derartig luxuriös und stilvoll ist, erfordert selbstverständlich auch eine erlesene Behandlung.

Mit Blick auf den Werterhalt eines Weines ist es unerlässlich, dass folgende Aspekte erfüllt sind:

  • Die Temperatur, bei welcher der Wein gelagert wird, muss stimmen.
  • Die Luftfeuchtigkeit muss den Bedürfnissen des Weines angepasst sein.
  • Der Wein sollte möglichst keinen Erschütterungen ausgesetzt sein.
  • Eine Weinflasche sollte möglichst in leicht schräger, liegender Position gelagert werden, damit sich mögliche Partikelchen – gleich, welcher Art – am Boden der Flasche absetzen und somit nicht die Qualität nachhaltig beeinträchtigen können.
Wer nun der Ansicht ist, ein guter Wein ließe sich ohne Weiteres auch in einem Kühlschrank lagern, der irrt. Denn Fakt ist, dass ein Kühlschrank beileibe nicht das zu leisten imstande ist, was ein Weinkühlschrank “kann”. So ist Fakt, dass die Temperaturen in einem Kühlschrank zwar durchaus individuell eingestellt werden können. Aber zumeist können diese nicht konstant gehalten werden.

Der Weinkühlschrank bietet gegenüber dem einfachen Kühlschrank viele weitere, maßgebliche Vorteile:

Für jeden Wein die richtige Temperatur

CASO Germany WineDuett 21 AnzeigeDer im Weinkühlschrank kann individuell und bedarfsgerecht temperiert werden. Je nach Beschaffenheit und Qualität des Weinkühlschrankes ist es sogar möglich, unterschiedliche Ebenen bzw. Zonen im Inneren jeweils separat zu kühlen.

Auf diese Weise können sowohl Weißwein, als auch Rotwein adäquat deponiert werden: Während der Weiße es vergleichsweise kühl mag, zieht der rote Wein es vor, bei höheren Temperaturen, etwa 15 bis 18 Grad Celsius ruhen zu können.

Diese produktspezifische Regulierung der Temperatur ist in einem einfachen Kühlschrank de facto nicht möglich. Ganz im Gegenteil, denn auch in Sachen Temperaturschwankung liegt der Kühlschrank weit vorne.

WenigerTemperaturschwankungen

Klarstein 2 Zonen AnzeigeModerne Weinkühlschränke zeichnen sich diesbezüglich auch dadurch aus, dass Schwankungen der Temperatur maximal bei +/- 5 Grad Celsius liegen. Ganz anders sieht es hingegen beim klassischen Kühlgerät aus. Hier können die Temperaturdifferenzen gut und gerne auch mal 10 bis 12 Grad Celsius betragen.

Würde man unter diesen Bedingungen Wein lagern, so könnte sich dieser Umstand sehr schnell negativ auf die qualitative Beschaffenheit auswirken. Denn je höher die Temperaturschwankungen sind, desto weniger würde schwieriger wäre es, den Alterungsprozess des Weines zu regulieren. Schon nach relativ kurzer Zeit bestünde gar die Gefahr, dass der Wein kippt.

Besondere Dichtungen

Bauknecht WLE 885 offenInnovative Weinkühlschränke sind üblicherweise mit speziellen Dichtungen versehen, um zu verhindern, dass Luft von außen ins Innere des Gerätes dringt. Bei einem herkömmlichen Kühlgerät ist das allerdings nicht so. Mit der Konsequenz, dass die Luft im Innern mit Substanzen oder Aromen unterschiedlichster Art angereichert und direkt an den Wein abgegeben werden könnte. Ein weiterer Punkt, der sich negativ auf die Qualität des Weins auswirken würde.

Schutz vor schädlichen Lichteinwirkungen

CASO Germany WineMaster 66 LEDGibt es eigentlich Kühlschränke, die mit einem UV-Schutz ausgestattet sind? Möglich. Allerdings sind diese auch ungemein kostspielig in der Anschaffung. Bei einem hochwertigen Weinkühlgerät ist dieser UV- bzw. Lichtschutz bereits mit inbegriffen. Aber nicht nur das, sondern die neuen Geräte sind außerdem mit einem speziellen Beleuchtungssystem ausgestattet, das sich positiv auf die Qualität bzw. die Wertigkeit von Wein auswirken kann.

Die richtige Lager-Position

BoschKSW38940 DetailEs ist mit Blick auf die qualitative Beschaffenheit des kostbaren Rebensaftes ungemein wichtig, dass er in aller Ruhe liegen kann. In einem Kühlschrank stehen zwar durchaus einige “Liegeplätze” zur Verfügung. Jedoch sind diese gerade und eben nicht schräg gearbeitet. Zu beachten ist jedoch, dass Weinflaschen unbedingt in liegender, leicht schräger Position deponiert werden. Wie sollte dies in einem Kühlschrank gewährleistet werden?

Ganz in Ruhe bleibt die Qualität erhalten

La Sommelière ECS40 2Z ChampagnerIn der Regel sind Kühlschränke nicht mit speziellen Dämpfungsmechanismen ausgerüstet. Ein Weinkühlschrank hingegen weist zumeist eine solche Installation auf, welche dazu beiträgt, dass der im Inneren gelagerte Wein keinen Erschütterungen ausgesetzt ist. Diese können bereits dann entstehen und sich somit auf die Qualität des Weines auswirken, wenn Sie nur am Kühlgerät vorbeigehen oder wenn etwas auf den Boden fällt. Auch diesbezüglich ist ein Weinkühlschrank im Gegensatz zum klassischen Kühlschrank also klar im Vorteil.

Anspruchsvolle Genießer sind nicht selten im Besitz erlesener Weine, die entweder besonders alt sind oder die sich in sonstiger Art und Weise durch einen ganz besonderen Wert auszeichnen. So wäre es – das darf man mit Fug und Recht behaupten – als würde man sprichwörtlich “Perlen vor die Säue werfen”, wenn exklusiver Wein in einem schnöden Kühlschrank untergebracht ist. Denn es ist schlichtweg unmöglich, einem Wein, der in einem normalen Kühlschrank lagert, den Komfort zu bieten, der erforderlich ist, um über einen längeren Zeitraum hinweg eine hohe Qualität zu halten. Viele gute Gründe in jedem Fall, die dafür sprechen, sich für die Anschaffung eines Weinkühlschrankes und gegen den Kauf eines zusätzlichen Kühlschrankes zu entscheiden.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.407 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...