TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Heizlüfter im Test auf ExpertenTesten.de
6 Getestete Produkte
27 Investierte Stunden
9 Ausgewertete Studien
683 Analysierte Rezensionen
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Heizlüfter Test - für warm Räume, auch wenn die Heizung ausfällt - Vergleich der besten Heizlüfter 2021

Der Horror jedes Mieters: Die Heizung fällt aus und kann nicht sofort repariert werden. Warm hält einen dann nur ein guter Heizlüfter. Unser Vergleich von verschiedenen Internettests zeugt von Expertise und informiert Sie umfangreich.

Heizlüfter Bestenliste  2021 - Die besten Heizlüfter im Test & Vergleich

Heizlüfter Test

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren >

Was ist ein Heizlüfter?

Was ist ein Heizlüfter im Test und Vergleich?Als ein Heizlüfter wird ein Gerät bezeichnet, welches als Direktheizung zum Einsatz kommt. Die Wärme wird folglich sofort produziert, sobald das Gerät eingeschaltet wird. Je nach Modell wird eine Heizspirale oder ein Heizleiter dafür verwendet den Strom, der über ein in der Steckdose verbindliches Kabel an den Heizlüfter bezogen wird, in Wärme umzuwandeln. Je nach Modell sind für diese Heizmethode bis zu 2000 oder 3000 Watt möglich.

Je höher der Wattverbrauch pro Stunde liegt, umso höher steigen auch die Stromkosten an. Heizlüfter verfügen in der Regel auch noch über einen Ventilator, der die Wärme gleichmäßig aus dem Gerät in die Umgebungsluft abgibt. Der Raum wird schnell aufgeheizt, so dass ein wohliges Klima besteht.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Heizlüfter

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Heizlüfter – Aktuelle Bestseller bei Amazon

Heizlüfter und die Bestseller bei Amazon im Test und VergleichBei Amazon findet man eine Auflistung der aktuellen Bestseller im Bereich Heizlüfter. Aktuell auf Platz Eins im April 2019 befindet sich der Mini Keramik Heizlüfter der deutschen Marke Pro Breeze. Und das zurecht: Mit über 300 positiven Kundenrezensionen werden vor allem die Leistungsstärke mit 2000 Watt und die Einfachheit der Benutzung gelobt. Der Heizlüfter liegt preislich vergleichsweise im oberen Mittelfeld, bietet allerdings für sein Geld auch Einiges. Das größte Alleinstellungsmerkmal des Heizlüfters ist die angepriesene „Keramik Heiz Technologie“, die zusammen mit einer 60 Grad Oszillation ein schnelles und energiesparendes Heizen mit einer optimalen Wärmeverteilung ermöglicht. Außerdem verfügt der Heizlüfter über spezielle Sicherheitsfunktionen wie einem Überhitzungsschutz, einer Umstoß-Sicherung und einer Kontrollleuchte, die ein sicheres und sorgenfreies Heizen ermöglichen. Das Gerät wird von Amazon auch mit Prime versendet und verfügt somit über die Amazon.de Rückgabegarantie.

Eine gute Alternative dazu ist der Brandson Equipment Heizlüfter. Dieser befindet sich auf Platz 2 der Bestenliste und hat ähnliche Features wie der Mini Keramik Heizlüfter der Marke Pro Breeze. Dazu gehört auch die gleiche Leistung von 2000 Watt, wodurch auch in größeren Räumlichkeiten schnell und einfach geheizt werden kann. Zu den größten Unterschieden zählt der etwas höhere Preis, das modernere und schlichtere Design und der größere Formfaktor. Der Heizlüfter ist ebenfalls mit über 4 von 5 Sternen bewertet, besonders gelobt wurden das Design, das sich gut in jede Wohnung einbindet und die Top-Preis-Leistung. Das Gerät wird ebenfalls von Amazon mit Prime versendet, Rücksendungen können somit auch über Amazon reibungslos abgewickelt werden.

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test - mit 3 Dreigängiger Einstellutürlicng für Vier Jahreszeiten Verfügbar

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test – mit 3 Dreigängiger Einstellutürlicng für Vier Jahreszeiten Verfügbar

Heizlüfter – die Neuheiten bei Amazon

Was sind die Neuheiten des Heizlüfters im Test?Im April 2019 kamen wieder einige Neuheiten auf den Amazon Marktplatz. Dazu gehört auch der Rowenta Heizlüfter Instant Comfort 2000, der bereits Ende Februar veröffentlicht wurde, jetzt aber auch in einem Set zusammen mit der ANSMANN Timer Steckdose AES1 erhältlich ist. Dadurch kann der Heizlüfter ganz komfortabel per Timer gesteuert werden. Allerdings ist dabei anzumerken, dass diese Funktion bereits in vielen Heizlüfter eingebaut sind und diese im Gesamtbild meist sogar etwas günstiger sind. Der Preis scheint jedoch mit Blick auf die Kundenrezensionen gerechtfertigt: Mit über 300 fast ausschließlich positiven Kundenrezensionen und einer kostenlosen Lieferung, bei der auch ein Prime Versand möglich ist, wurde der Heizlüfter bereits als „Amazon’s Choice“ im Bereich „Heizstrahler Badezimmer“ ausgezeichnet. Auch bei der Leistung kann sich der Heizlüfter blicken lassen: Das Gerät ist bis zu 2000 Watt auslastbar und bietet dabei auch einen Überhitzungsschutz. In den Kundenrezensionen wurde vor allem gelobt, dass der Heizlüfter ohne spezielle Features ein sehr zuverlässiges Gerät ist und sehr leise arbeitet.

Außerdem eine interessante Neuheit ist die Hbwz 1500W Raumheizung. Die Besonderheit hierbei ist das spezielle Design: Das Äußerliche wurde hier nach einem alten Radio gestaltet und eignet sich somit vor allem für ein stilbewusstes Interior. Der höhere Preis spiegelt sich allerdings nur teilweise in der Ausstattung wider: Im Vergleich zu den Konkurrenz-Produkten bietet der Heizlüfter mit 1500 Watt etwas weniger Leistung, Sicherheits-Funktionen wie einem Schutz gegen Überhitzung und gegen das Umkippen des Heizlüfters sind im Gerät jedoch integriert. Man darf auf die ersten Rezensionen gespannt sein, da es hier bisher noch keine Bewertungen gibt.

Wie funktioniert ein Heizlüfter?

Was ist die Funktion des Heizlüfters im Test und Vergleich?Der Heizlüfter ist ein Gerät, welches meist aus Kunststoff besteht. Im Inneren befinden sich die Heizelemente, was eine Heizspirale oder auch ein Heizleiter sein kann. Es gibt Modelle, deren Heizspirale aus Metall oder Keramik besteht, was sich bei der Wärmeabgabe unterscheidet. Hierzu erfahren Sie nachfolgen noch mehr, wenn die jeweils unterschiedlichen Modelle angeschnitten werden.

Die kalte Luft wird entlang der Heizspirale geführt, wobei diese sich erwärmen kann. Durch einen Ventilator wird die Luft aus dem Gerät an die Umgebungsluft abgegeben. Der Raum wird innerhalb von wenigen Minuten erwärmt, so dass der Wohnraum in kurzer Zeit ein angenehmes Raumklima erreicht.

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test - 90°Schüttelnfunktion - für Multiszene Verfügbar

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test – 90°Schüttelnfunktion – für Multiszene Verfügbar

Vorteile und Anwendungsbereiche von einem Heizlüfter

Was sind die Vorteile des Heizlüfters im Test?Der Heizlüfter ist ein Gerät, welches schnelle Wärme liefert. Zudem sind Heizlüfter aufgrund der einfachen Bauweise für einen geringen Preis erhältlich. Der Einsatzbereich eines Heizlüfters sind große Räume ebenso wie kleine. In kleinen Räumen findet der Heizlüfter aufgrund seiner kompakten Abmessungen optimal Platz. Es sind keine zusätzlichen Anschlüsse, wie Gas oder Öl nötig um den Heizlüfter betreiben zu können. Eine Steckdose und eventuell ein Verlängerungskabel reichen aus, um das Gerät an den Stromkreis anzuschließen und betreiben zu können. Viele Modelle sind mit einer Zeitschaltuhr versehen, die individuell einstellbar ist, so dass zum Beispiel in der Nacht der Heizlüfter automatisch abschaltet.

Der Einsatzbereich eines Heizlüfters liegt in vielen Gebieten. Meist kommt ein Heizlüfter in den Wintermonaten zum Einsatz, wenn es draußen kalt ist und der Raum schnell aufgeheizt werden soll. Besonders Badezimmer sind heute noch nicht allesamt mit Heizungen versehen, so dass der Heizlüfter dort für wohlige Wärme beim Duschen oder Baden sorgt. Es kann auch beim Camping eingesetzt werden, insofern eine Steckdose oder ein Stromwandler mit entsprechender Leistung vorhanden ist. Auch auf Berghütten ist der Heizlüfter sehr gut einsetzbar, so dass die Zeit überbrückt werden kann, bis der Holzofen den Raum aufheizen kann. In Werkstätten gibt es ebenso die Möglichkeit einen Heizlüfter aufzustellen – hierbei kommen vermehrt Industrie Heizlüfter zum Einsatz, die über einen höheren Leistungsbereich verfügen und von der Bauweise her robuster ist.

Welche Arten von Heizlüfter gibt es?

Welche Arten eines Heizlüfters gibt es im Test?Es gibt ganz unterschiedliche Heizlüfter, die sich von der Bauweise jedoch nicht von der Funktion unterscheiden. Es gibt Heizlüfter, die mit Drahtspiralen ausgestattet sind oder Modelle, die mit Keramik funktionieren. Kommen Drahtspiralen zum Einsatz, ist der Preis geringen, da es sich um eine einfache Art des Heizlüfters handelt. Keramik Heizlüfter verfügen über eine bessere Qualität, die eine lange Lebensdauer aufbringt. Es kann vorkommen, dass ein günstiger Heizlüfter mit Drahtspiralen nach 3 bis 4 Jahren keine Funktion mehr aufbringt. Keramikmodelle leben in der Regel länger und sind daher robuster. Auch bei den Gehäusefertigungen sind unterschiede zu erkennen. Es gibt einfache Geräte, die über ein Kunststoffgehäuse verfügen. Da diese jedoch auch einige Nachteile wie bei zu hoher Heizleistung den Schmelzpunkt des Kunststoffs zu erreichen, werden diese Modelle gerne gegen Metallgehäuse Heizlüfter ausgetauscht. Ist ein Metallgehäuse gewählt, ist die Lebensdauer ebenfalls erhöht, das Gerät selbst stellt sich als robuster heraus und kann auch der Hitzeentwicklung stand halten. Neben diesen Faktoren gibt es auch noch andere Modelle, die wir Ihnen nun detaillierter vorstellen möchten.

  • Fahrzeug Heizlüfter
  • Bad Heizlüfter
  • Heizlüfter für Bau und Industrie
Gerade wenn im Winter die Heizung ausfällt, ist es gut, wenn Sie einen Heizlüfter besitzen, der auch im KFZ Bereich Einsatz finden kann. Im Fahrzeug kann der Heizlüfter die Standheizung ersetzen, welche vorprogrammiert werden kann und somit das beschlagene und vereiste Scheiben davon befreit. Der Vorteil ist, dass Sie weder das Eis abkratzen noch im Fahrzeug frieren müssen. Die Steuerung wird über den 12 Volt Anschluss, also dem Zigarettenanzünder geregelt. Sollte Ihr Fahrzeug also mit keiner Standheizung versehen sein, können Sie den Auto Heizlüfter nutzen, der für ein vorgewärmtes und eisfreies Auto sorgt. 10 bis 20 Minuten sind in der Regel ausreichend, um den kleinen Fahrzeuginnenraum zu erwärmen.
Eine weitere Variante von Heizlüftern ist das Modell, welches für den Einsatz im Badezimmer konzipiert wurde. Es gibt heute immer noch Badezimmer, die über keine Heizung verfügen, so dass der Bad Heizlüfter genau für diesen Bereich geschaffen wurde. Das Badezimmer ist ein Feuchtraum, wo sich die Verwendung von elektrischen Geräten eigentlich nicht eignet. Daher sind die Heizlüfter, die im Bad verwendet werden können besonders konzipiert. Sie verfügen über einen Spritzschutz, welcher das Innere vor Wasserspritzern schützt. Der Heizlüfter sollte jedoch nicht in der Nähe der Dusche oder Badewannen aufgestellt werden, da bei einer unbestimmten Nutzung Lebensgefahr lauert. Stellen Sie den Heizlüfter an einen sicheren Ort, wo er in keinem Fall mit Wasser in Berührung kommen kann. Der Vorteil, wenn ein Heizlüfter im Bad verwendet wird, liegt darin, dass der Raum innerhalb von wenigen Minuten warm und mollig ist. Das Duschen oder Baden macht mehr Spaß und Sie müssen dabei nicht frieren. Es gibt auch Modelle, die über einen Handtuchhalter verfügen, so dass das Handtuch ebenfalls gut vorgewärmt wird, was das Frieren verhindert. Bad Heizlüfter können auch an der Wand montiert werden, was eine sinnvolle Lösung darstellt, insofern er nicht auch für andere Räume verwendet werden soll.
Wird ein Heizlüfter auf einer Baustelle im Winter eingesetzt, muss dieser einiges mehr leisten, als ein normales Gerät für den Heimbereich. Deshab verfügen diese Modelle über eine massivere Bauweise. Die verwendeten Materialien sind ebenso robuster, so dass es nicht selten der Fall ist, dass der Industrieheizlüfter in einem Gehäuse aus Metall integriert wurde. Zudem sind Industrieheizlüfter größer und bringen mehr Wattleistung auf. Auch Werkstätten, die im Winter ohne Heizung auskommen müssen, finden in diesem Modell eine perfekte Alternative im Winter nicht auf eine warme Umgebung verzichten zu müssen.
EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test - Stufe 1: naher Wind (5W)ist kühl für Sommer; Stufe 2: Schwache Hitze (600W) ist warm und bequem für Spätherbst und Frühwinter; Stufe 3: Starke Hitze (1000W)

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test – Stufe 1: naher Wind (5W)ist kühl für Sommer; Stufe 2: Schwache Hitze (600W) ist warm und bequem für Spätherbst und Frühwinter; Stufe 3: Starke Hitze (1000W)

So haben wir die Heizlüfter getestet

Was sind die wichtigsten Testkriterien eines Heizlüfters im Test?Beim Heizlüfter Test 2021 wurden einige Modelle sehr genau unter die Lupe genommen. Wir haben Ihnen bereits zu Beginn mehrere Modelle in der Vergleichstabelle vorgestellt. Es gibt darüber hinaus noch einen ausführlichen Produktbericht, bei dem wir wie folgt Daten ausgewertet und notiert haben. Zuerst befassten wir uns auf den Kauf der Geräte und einen Preisvergleich. Die Anschaffungskosten für einen Heizlüfter liegen im Netz viel niedriger bei einer höheren Qualität. Aufgrund dessen, dass wir den Heizlüfter im Netz erwarben, ergab sich ein Testpunkt, der die Lieferung und die Verpackung beschreibt.

Um einen Heizlüfter in Betrieb zu nehmen, ist oft nur das Einstecken des Kabels in die Steckdose nötig sowie das Einschalten des Gerätes. Allerdings kann es bei einigen Modellen vorkommen, dass diese vorab noch montiert oder eingestellt werden müssen. Wir zeigen Ihnen darauf hin, wie sich die Inbetriebnahme gestaltet und welche Anforderungen noch zu erfüllen sind. Nachdem wir auch diesen Punkt erläutert haben, geht es an den Datenvergleich. Wir stellen Ihnen alle wichtigen Daten vor, so dass Sie alles im Überblick behalten. Zudem gibt es einen Praxistest, der Aufschluss über den tatsächlichen Stromverbrauch gibt und auch die Dauer beschreibt, wie lang der Heizlüfter benötigt um einen Raum entsprechender Größe aufzuheizen. Wir setzten alle Heizlüfter den gleichen Bedingungen aus, so dass sich auf diese Weise faire Ergebnisse erkennen lassen konnten. Am Ende gibt es ein Fazit mit einer Empfehlung, für welchen Einsatzbereich sich der Heizlüfter eignet und wo er lieber nicht eingesetzt werden sollte.

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test - abnehmbare und Waschbare Schutzabdeckung

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test – abnehmbare und Waschbare Schutzabdeckung

Viele dieser Eigenschaften finden wir beispielsweise auch bei dem Steba Keramik Heizer KH 2 wieder, weshalb wir uns zu diesem Produkt die Punkte einmal genauer ansehen wollen.

Steba Keramik Heizer KH 2 im Test 2021

Keramische Heizsysteme bieten viele Vorteile. Experten weisen darauf hin, dass viele Keramikheizer wesentlich effizienter sind als andere Heizgeräte. Derartige Geräte beeindrucken häufig durch eine gewisse Langlebigkeit, weil das Heizsystem über viele Jahre verwendbar ist. Viele Verbraucher entscheiden sich aus diesen Gründen für den Ankauf eines Keramik-Heizers, der in Räumen für wollige Wärme sorgen soll. Es ist allerdings nicht einfach, das richtige Gerät zu entdecken, das den eigenen Ansprüchen entspricht. Schließlich werden die keramischen Heizsysteme durch unterschiedliche Hersteller produziert, sodass Verbraucher aus einem gewaltigen Sortiment wählen können.

Ein Anbieter von Keramik-Heizern stammt aus Deutschland. Schon 1919 wurde Steba im Zentrum der Stadt Bamberg begründet. Heute wirkt das Familienunternehmen einerseits als Entwickler, der für renommierte Hersteller der Elektroindustrie tätig ist. Der Hersteller, der schon 1950 einen Elektro-Heizlüfter entwickelte, produziert aber auch eigene Artikel, die von Kontakt-Grills, über Grillbacköfen bis zu Heizgeräten reichen. Unter den aktuellen Produkten, die der Verbraucher erwerben kann, befindet sich auch der Steba KH 2 Keramik- Heizer.

Das keramische Heizgerät, das über den Elektrohandel und über Onlineshops bezogen werden kann, besitzt eine besondere Optik, die viele Kunden überzeugt. Mit einer praktischen Oszillationsfunktion und seiner Leistung von 2.000 Watt soll das Gerät für Wärme sorgen. Zahlreiche Nutzer haben sich aus diesen Gründen für den Ankauf des keramischen Gerätes entschieden. Währenddessen wurde das Heizsystem auch durch Fachjournalisten geprüft. Unsere Experten haben diese Produktberichte und Rezensionen analysiert. So können wir Sie ganz genau informieren, wodurch sich die Gefahr eines Fehlkaufs reduzieren wird.

Lieferung, Verpackung und Anleitung

Die Produkte von Steba werden durch bekannte Elektro-Märkte wie Media-Markt und MediMax verkauft. Bei Expert und EP können zukünftige Nutzer ebenfalls fündig werden. Allerdings müssen Sie nicht das Haus verlassen, wenn Sie den der Steba KH 2 Keramik- Heizer erwerben wollen. Schließlich wird das Heizsystem auch durch renommierte Onlineshops offeriert, die es manchmal zu äußerst attraktiven Preisen anbieten. Die Bestellung ist unter anderem über Amazon möglich. Nach der Order, die nur einige Mausklicks erfordert, vergeht nur wenig Zeit, bis das Produkt an den Bestimmungsort gelangt.

Der Steba KH 2 Keramik-Heizer kommt in einer robusten Umverpackung, für die das Versandunternehmen bekannt ist. Im Innern findet sich der solide Karton des Herstellers, der für weiteren Schutz sorgt. So besteht kaum Gefahr, dass das gut verpackte Gerät während der langen Transportwege beschädigt wird. Es kann stattdessen ganz einfach aus der Umverpackung entnommen werden, die zu diesem Zeitpunkt noch 2,2 Kilogramm wiegt. Das Heizsystem ist wesentlich leichter: Es ist mit 1,7 Kilogramm eines der leichteren Heizungen, die wir analysiert haben.

In der Verpackung der Steba KH 2 Keramik-Heizgeräte findet sich auch eine deutsche Betriebsanleitung, die vorbildlich ist, allerdings nur zwei Seiten umfasst. Dort wird über die Sicherheit aufgeklärt. Verständliche Sätze erläutern die Inbetriebnahme und die dauerhafte Verwendung des Heizsystems. Tipps über Störungen und Hinweise zur Instandhaltung runden die Anleitung ab. Nach Lektüre der Instruktionen könnte das Gerät auch durch einen Einsteiger verwendet werden, der bislang noch nicht mit einem derartigen Heizsystem gearbeitet hat.

Daten und Fakten zum Heizkörper

Schon bei der Entnahme fällt das einzigartige CUBE-Design auf, durch den das rot-schwarze Produkt an einen Würfel erinnert. Der Steba KH 2 Keramik-Heizer besitzt formschöne Bedienelemente, die zum ästhetischen Aussehen beitragen. Die silbernen Komponenten sorgen zudem für optische Auflockerung. Die modischen Kanten und die abgerundeten Konturen erzeugen das moderne Design, das viele Verbraucher begeistert. Die konischen Formen des Standfußes fügen sich nahtlos in die restliche Konstruktion ein.

Das Gehäuse des Gerätes besteht aus einem robusten Kunststoff. Aus diesem robusten Material wurde auch der Vierkant-Fuß geschaffen, der für die hohe Standfestigkeit sorgt, die durch Vergleiche von Nutzern bestätigt wird. Im Innern des Heizers finden sich keramische Röhren, durch die die Energie in Hitze verwandelt wird. Vorteilhaft erscheint die Schwenkfunktion, durch die das Heizsystem die Wärme im Aufstellungsort verteilt. Dabei verbraucht der Steba KH 2 Keramik-Heizer aber nur wenig Platz.

Mit Maßen von 16 mal 17,5 Zentimetern besitzt der Steba KH 2 Keramik-Heizer nur eine kleine Grundfläche. Auch in der Höhe ist das Modell genügsam. Schließlich ist das Gerät lediglich 25,5 Zentimeter hoch.

Trotz der geringen Größe entwickelt sich eine gewisse Heizleistung, die von vielen Verbrauchern gelobt wird. Dabei können Nutzer wählen, ob das Gerät mit einer Leistung von 1.000 oder mit 1.800 Watt arbeitet. Dabei kommt das stufenlose Thermostat zum Einsatz, durch den ein Schutz vor zu niedrigen Temperaturen entstehen kann.

Einige Verbraucher, die das Produkt erworben haben, kritisieren allerdings, dass beim ersten Einschalten ein Geruch registriert wurde. Allerdings schwindet dieses Aroma nach kurzer Betriebszeit. In der Anleitung zum Steba KH 2 Keramik-Heizer wird zudem darauf hingewiesen, dass der Geruch zunächst bestehen kann. Diese Nutzungsphase ist schnell vergessen. Danach kann das Gerät über die gut positionierten Kontrollelemente reguliert werden. Auf die Zugabe einer Fernbedienung, die bei anderen keramischen Heizsystemen vorhanden ist, hat der Hersteller allerdings verzichtet. Dem Steba KH 2 Keramik-Heizer fehlt außerdem ein Display, das bei anderen Geräten für Übersicht sorgt.

Das Heizgerät im Vergleich

Der Steba KH 2 Keramik-Heizer wurde von Verbrauchern und Fachjournalisten geprüft. Oftmals wird die einfache Bedienung des Heizlüfters hervorgehoben. Schließlich reicht es aus, das Gerät per Stromkabel mit Energie zu versorgen. Danach muss lediglich die Watt-Leistung und die gewünschte Raumtemperatur angewählt werden. Nach der Aktivierung beginnt das Gerät mit der Arbeit, was an der leuchtenden Funktionskontrolllampe zu erkennen ist.

Beim praktischen Gebrauch muss der Heizer so aufgestellt werden, dass keine Möbel im direkten Weg des Luftstroms sind, den das Gerät verströmt. Darauf verweisen ebenfalls Nutzer, die das Gerät in der Praxis gebrauchen. Sie weisen zudem darauf hin, dass der über die Geräteunterseite erreichbare Luftfilter von Zeit zu Zeit gereinigt werden muss. Nur dann bringt der Steba KH 2 Keramik-Heizer die Leistung, durch die kleinere Räume erwärmt werden. Dabei profitieren Nutzer von der Heizleistung, die in vielen Rezensionen sogar als sehr gut bezeichnet wird.

Einige Verbraucher zweifeln allerdings an, ob die heizende Maschine tatsächlich in der Lage ist, große Räume von 24 Quadratmetern in kurzer Zeit auf energiesparende Weise zu beheizen. Sie nutzen das Produkt eher als zusätzliches Heizelement, das für weitere Wärme sorgt. So kann das Gerät zum Beispiel in Büros oder sogar im Wohnwagen gute Dienste leisten. Dort bleibt der Steba KH 2 Keramik-Heizer relativ leise. Das Heizsystem soll einen Lärmpegel von 45 Dezibel erreichen.

Der fehlende Spritzwasserschutz ist ein kleines Manko, das von einigen Nutzern bemängelt wird. Weil das Produkt aber hochwertig verarbeitet scheint und Wärme erschaffen kann, lässt es sich gut an anderen Orten einsetzen. Davon sind die Kunden überzeugt, die das Gerät in einem Vergleich geprüft haben. Der Steba KH 2 Keramik-Heizer wurde zum Beispiel durch die Fachleute der Zeitschrift “Haus und Garten Test” analysiert. Die Kollegen kamen zur Auffassung, dass es sich bei diesem Gerät um ein “Kraftpaket” handeln würde.

Der Fakir B0044BCZPE Heizlüfter Hobby im Vergleich2021

Lieferung, Verpackung und Anleitung:

Der Fakir B0044BCZPE Heizlüfter Hobby kann nicht nur im Fachhandel erworben werden. Einfacher scheint ein Ankauf über den Onlinehändler Amazon, der das Heizgerät seit längerem im Sortiment führt. So müssen nur wenige Schritte absolviert werden, bevor das Gerät an den Bestimmungsort geliefert wird. Es vergeht kaum Zeit, bis Verbraucher den Fakir B0044BCZPE Heizlüfter Hobby erhalten, der sich in einer robusten Umverpackung des renommierten Versandhändlers befindet.

Das Gerät befindet sich in einem Karton des Herstellers, auf dessen Außenseite die Typenbezeichnung, technische Daten und Fotos abgedruckt sind. Das betriebsbereite Modell muss lediglich aus dem Karton entnommen und mit dem Strom verbunden werden. Über den dann möglichen Betrieb informiert die Anleitung, die ebenfalls dem Paket beiliegt.

Mit Hilfe der Instruktionen kann das Gerät sofort in Betrieb genommen werden. Dort finden sich außerdem sinnvolle Hinweise, die die Bedienung erleichtern.

Das minimalistische Aussehen des weiß-grauen Fakir B0044BCZPE Heizlüfters Hobby kann nicht alle Nutzer überzeugen. Sie weisen darauf hin, dass die Farbkombination aus weiß und grau nicht besonders zeitgemäß ist. Allerdings erinnert das Retro-Design an vergangene Zeiten, was einigen Nutzern gefallen dürfte. Diese heben die zeitgemäße Verarbeitung des Heizkörpers hervor, der als stabil und robust beschrieben wird. Die solide Bauweise ist einer der Pluspunkte, die beim Vergleich des Fakir B0044BCZPE Heizlüfter Hobby entdeckt wurde.

Daten und Fakten zum Heizkörper:

Mit einer maximalen Leistung von 2.000 Watt kann der Fakir B0044BCZPE Heizlüfter Hobby durchaus mit anderen Geräten mithalten, die in Vergleichen sehr gute Bewertungen erhielten. Die Leistung kann bei diesem Gerät ebenfalls auf zwei Stufen abgerufen werden. Praktisch ist auch die Lüfterfunktion, durch die das Produkt die Raumluft umwälzt. Weitere Grundfunktionen sind zwei Übertemperatursicherungen und eine Betriebskontrollleuchte. Vorteilhaft ist, dass das Gehäuse als tropfwassergeschützt bezeichnet wird. So ist auch eine Installation in Bädern und Toiletten möglich, die beheizt werden sollen.

Falls das Gerät in einer derartigen Räumlichkeit arbeiten soll, ist nicht nur ein Aufstellen möglich. Schließlich kann der Fakir B0044BCZPE Heizlüfter Hobby nicht nur auf dem Boden gestellt, sondern auch fest an einer Wand angebracht werden. Dann benötigt der 240 Millimeter tiefe und 150 Millimeter breite Heizlüfter nur sehr wenig Platz. Dafür entsteht oftmals viel Wärme, weil die 2.000 Watt des Gerätes ausreichen, um einem Raum von 15 Quadratmeter zu erwärmen.

Tester weisen darauf hin, dass das Heizsystem dabei relativ leise bleibt. Der Funktionsumfang ist, verglichen mit anderen Geräten, allerdings überschaubar.

So existiert keine Fernbedienung, die die Kontrolle erleichtern würde. Andere Heizlüfter, die wir ebenfalls analysiert haben, besitzen dieses Kontrollelement, durch den eine einfache Bedienung möglich ist. So ist der ebenfalls durch unsere Experten geprüfte Sichler NC5460-944 Keramikheizlüfter mit einer Fernbedienung ausgestattet. Die Nutzer des Fakir B0044BCZPE Heizlüfters Hobby müssen auf dieses Bedienelement verzichten. Allerdings lassen sich die beiden Heizmodi und die Lüfterstufe auch gut am Gerät anwählen.

Das Heizgerät im Vergleich:

Im praktischen Test überzeugt der Fakir B0044BCZPE Heizlüfter Hobby viele Verbraucher, die das Produkt erworben haben. Journalisten beurteilen ebenfalls das Heizsystem, weil eine Prüfung in der Praxis erfolgte. Dabei wird darauf hingewiesen, dass das Heizgerät relativ einfach zu bewegen ist. Schließlich wiegt die gesamte Konstruktion nur zwei Kilogramm. Viele Verbraucher vermissen allerdings eine Griffmulde, die den Transport an unterschiedliche Aufstellungsorte vereinfachen würde.

Dafür wird die einfache Bedienung gelobt, die über den linken Drehschalter erfolgt, mit dem stufenlose Einstellungen vorgenommen werden können. Mit dem rechten Bedienelement lassen sich die Heizstufen anwählen. Ein weiterer Pluspunkt entsteht durch die Lüfterfunktion, durch den das Gerät als Ventilator arbeitet, wodurch einige Nutzer einen kühlen Luftstrom erschaffen, der im Sommer genossen wird. Als Heizung sorgt das Gerät allerdings für eine warme Atmosphäre. Das wird durch die Untersuchungen belegt, die Fachleute mit dem Fakir B0044BCZPE Heizlüfter Hobby durchführten. Dabei wurde auch die Standfestigkeit geprüft, bei der das Heizsystem gut abschneidet.

Die ruhige Laufleistung ist einer der weiteren Vorzüge, der in Vergleichen entdeckt wurde. Der geringe Geräuschpegel wird auch von vielen Verbrauchern bestätigt, die über ihre Erfahrungen berichten. Das sanfte Surren, das beim Betrieb entsteht, ist kaum zu hören, sodass auch eine Aufstellung in Wohnräumen möglich ist. Viele Menschen, die einen tiefen Schlaf genießen, können das Modell sogar im Schlafzimmer installieren. Einige fühlen sich dort durch das Betriebsgeräusch gestört. Grundsätzlich leistet der dem Fakir B0044BCZPE Heizlüfter Hobby auch in derartigen Räumen gute Dienste, weil er die Raumtemperatur um mehrere Grad erhöhen kann.

Produktcheck: der Clatronik HL 3377 Heizlüfter

Lieferung, Verpackung und Anleitung:

Die Bestellung über Amazon ist sehr einfach. Mit wenigen Mausklicks ist der Clatronic HL 3377 Heizlüfter geordert. Dann vergeht nur sehr wenig Zeit, bis das Produkt den Bestimmungsort erreicht. Es befindet sich zu diesem Zeitpunkt in einem äußerst robusten Karton von Amazon. Im Innern findet sich die Verpackung des Herstellers, die für weiteren Schutz sorgt. Aufgrund der stabilen Gesamtverpackung besteht nur wenig Gefahr, dass das Heizsystem während der langen Lieferwege beschädigt wird.

Im Innern des Herstellerkartons, der in diesem Moment weniger als zwei Kilogramm wiegt, finden Nutzer das kompakte Gerät. Der Karton beinhaltet außerdem eine Betriebsanleitung, die in aller Kürze über das Produkt aufklärt. So lässt sich der Clatronic HL 3377 Heizlüfter auch durch einen Einsteiger schnell in Betrieb nehmen.

Schließlich werden sämtliche Funktionen ansprechend erläutert. Letztendlich muss das Gerät nur mit dem Strom verbunden werden, bevor eine Aktivierung erfolgen kann.

Der Clatronic HL 3377 Heizlüfter ist ein Einzelgerät, das ohne weiteres Zubehör ins Haus kommt. Auf die Dreingabe einer Fernbedienung, mit der andere Heizsysteme kontrolliert werden können, hat der Hersteller leider verzichtet. Sämtliche Funktionen werden stattdessen über Schaltelemente angewählt, die sich auf der Vorderseite des 1.000 Watt Gerätes befinden. Mit den beiden Schaltern lässt sich unter anderem die Leistung variieren. Beim vorherigen Transport zum Aufstellungsort fällt auf, dass das Produkt mit einem Gewicht von 898 Gramm sehr leicht ist.

Daten und Fakten zum Heizkörper:

Aufgrund seiner kompakten Maße passt der Clatronic HL 3377 Heizlüfter an fast jeden Ort. Die Konstruktion misst 31 mal 28,4 mal 21 Zentimeter. Im Innern der soliden Maschine, die durch weißes Kunststoff umgeben ist, finden sich Heizstäbe und ein Antriebssystem, das Strom benötigt. Auf diese Weise soll sich Wärme an unterschiedlichen Orten entstehen. Ein Einsatz in Wohn-, Bad- und Büroräumen ist denkbar. Dann kann das Heizsystem in drei unterschiedlichen Betriebsmodi genutzt werden.

Der Heizer besitzt ein regulierbares Thermostat, durch den die zu generierende Wärme stufenlos eingestellt werden kann. Grundsätzlich arbeitet der Clatronic HL 3377 Heizlüfter, der nach Produktberichten gut verarbeitet ist, in drei unterschiedlichen Betriebsmodi.

So lässt sich das Gerät auch als Ventilator verwenden, weil es mit einer Kältefunktion ausgestattet ist. Die Wärme lässt sich in zwei Heizstufen erschaffen, bei denen das Gerät entweder mit 1.000 oder mit 2.000 Watt arbeitet.

Die weiße Konstruktion zeichnet sich durch ein klassisches Aussehen aus. Derweil sorgen unterschiedliche Sicherheitsfunktionen wie ein Überhitzungsschutz dafür, dass das Risiko von Unfällen reduziert wird. Zur Sicherheit trägt auch ein Kontaktschalter bei, der für einen höheren Brandschutz sorgt. Ein Transport wird derweil durch den kleinen Tragegriff vereinfacht, der sich an der Rückseite des Clatronic HL 3377 Heizlüfters befindet.

Das Heizgerät im Vergleich:

Das Gerät von Clatronic besitzt eine Oszillationsfunktion, die nach Ansicht von vielen Verbrauchern dazu führt, dass die erwärmte Luft gut in kleinen Räumen verteilt wird.

In diesem Punkt ist des Clatronic HL 3377 Heizlüfter einigen Geräten voraus, die zu ähnlichen Preisen offeriert werden, allerdings keine Oszillationsmöglichkeiten besitzen. Diese Funktion wird durch eine separate Schaltung angewählt, die sich an der Vorderseite befindet. Viele Nutzer, die den Clatronic HL 3377 Heizlüfter in der Praxis verwenden, loben nicht nur dieses Bedienelement.

Grundsätzlich lassen sich die Schalter gut bedienen. Allerdings muss der des Clatronic HL 3377 Heizlüfter in direkter Nähe zur Steckdose aufgestellt werden. Schließlich weisen einige Nutzer darauf hin, dass das Stromkabel mit einer Länge von 1,3 Metern doch relativ kurz ausfällt. Dafür wird dem Clatronic HL 3377 Heizlüfter oftmals eine ruhige Laufleistung konstatiert. Tatsächlich scheint das Produkt etwas ruhiger zu arbeiten als andere Geräte, die zu ähnlichen Preisen verkauft werden.

Laut Angaben von Experten reicht die Leistung des Clatronic HL 3377 Heizlüfters aus, um Räume von einer Größe bis zu 10 Quadratmetern zu erwärmen. Manche Fachleute sprechen allerdings von einem relativ hohen Stromverbrauch. Sie empfehlen daher, das Gerät nur in sehr kleinen Räumen zu verwenden. Manchmal wird es auch als Interimslösung genutzt, bis die richtige Heizung installiert ist.

Worauf muss ich beim Kauf eines Heizlüfter achten?

Welche Kriterien sind die wichtigsten beim Kauf eines Heizlüfters im Test?Bevor es an den Kauf von einem Heizlüfter geht, sind einige Details zu beachten. Die Modelle unterscheiden sich in ihrer Eigenschaft ebenso wie vom Design. Da sich bei der Anschaffung auch unterschiedliche Preisstrukturen ergeben, ist es vorteilhaft, wenn Sie vorher festlegen, wie hoch die Ausgaben für das Gerät sein dürfen. Es gibt günstige Modelle, die bereits für 10 Euro erhältlich sind. Möchten Sie einen hochwertigeren Heizlüfter, kann dieser 100 Euro und noch kosten. Daher ist es ratsam, dass Sie bereits voran wissen, in welchen preislichen Rahmen Sie sich bewegen möchten.

Eine weitere Überlegung ist der Einsatzzweck. Für was soll der Heizlüfter verwendet werden. Wo soll er zum Einsatz kommen. Im Fahrzeug, in der Werkstatt oder im Bad gibt es differenzierte Modelle. Sie können folglich aus dem Bereich wählen, worin Sie gerne einen Heizlüfter integrieren würden. Beachten Sie auch, dass es zu unterschiedlichen Leistungen der Geräte kommen kann. Auch für den Einsatz im Badezimmer ist es sinnvoller, ein geeignetes Gerät mit Spritzschutz zu erwerben. Zudem ist ein Schutz gegen das Kondenswasser ebenfalls gegeben.

Wie lange wird der Heizlüfter genutzt. Ist eine lange Nutzungsdauer pro Tag geplant, so ist der Stromverbrauch umso wichtiger. Zudem sollte der Heizlüfter bei einer langen Nutzungsdauer über eine hochwertigere Qualität verfügen. Möchten Sie das Gerät nur wenige Stunden am Tag verwenden, können Sie auf ein Modell der günstigen Preisklasse ausweichen.

Der Stromverbrauch ist bei Heizlüftern ein elementarer Bestandteil. Ein Gerät, welches über 500 Watt verfügt, benötigt natürlich viel weniger Strom als ein Gerät, welches 2000 Watt oder mehr aufbringt. Hierbei ergibt sich auch der Einsatzzweck. Denn für einen Raum von 50 Quadratmetern ist es sinnvoller ein Gerät mit mehr Leistung zu erwerben. 30 Quadratmeter können jedoch bereits mit einem Modell beheizt werden, welches nur 1000 Watt aufbringt. Für das Badezimmer sind sogar noch leistungsschwächere Modelle erhältlich.

Der Platzbedarf spielt noch eine wesentliche Rolle. Im Badezimmer ist es vorteilhaft, wenn das Gerät an der Wand montiert wird. Auch im Hobbykeller kann der Heizlüfter gut an der Wand montiert werden. Soll der Heizlüfter in einem Raum aufgestellt werden, ist die Größe entscheidend, die der Heizlüfter aufbringt. Es gibt sehr lange dafür aber dünne Modelle, die sich in Ecken oder enge Bereiche einpassen. Große Industrieheizlüfter benötigen natürlich mehr Platz als der kleine 500 Watt Heizlüfter. Stellen Sie vorher fest, für welchen Bereich der Heizlüfter genutzt werden soll. Aufgrund dieser Feststellung lässt sich auch der Platzbedarf ermitteln, so dass Sie später nicht mit einem zu großen oder zu kleinen Modell vorlieb nehmen müssen.

Auch Heizlüfter sind mit Extras ausgestattet. Einige Modelle verfügen über eine Zeitschaltuhr, bei der Sie die Heizdauer individuell regeln können. Des Weiteren gibt es Heizlüfter, die mit einer Fernbedienung versehen sind, so dass das Gerät bequem auf vom Sofa steuerbar ist.

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test - aus Flammhemmendem Material der Klasse VO mit Hoher Sicherheit

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test – aus Flammhemmendem Material der Klasse VO mit Hoher Sicherheit

Kurzinformation zu führenden Herstellern

Es gibt sehr viele Hersteller von Heizlüftern, so dass sich immer wieder die Frage stellt, welcher Hersteller oder welche Marke ist die Beste. Pauschal lässt sich nicht sagen, welcher Heizlüfter der bessere ist, da die Anforderungen an die Modelle individuell geregelt sind. Bei dem einen zählen mehr die technischen Highlights, während der andere mehr auf ökonomische Gesichtspunkte beschränkt ist. Wir stellen Ihnen nun die führenden Hersteller von Heizlüftern vor, so dass sich ein besserer Eindruck vermitteln lässt.

  • EWT
  • Rowenta
  • Güde
  • Delonghi
  • Honeywell
  • Steba
EWT ist ein Hersteller, der seinen Hauptsitz in Irland bestreitet. Im November 1973 wurde das Unternehmen gegründet, welches sich schon damals auf die Herstellung von elektrischen Heizgeräten konzentrierte. Weltweit gilt der Hersteller als einer der größten Unternehmen, welches auf die Produktion von Elektroheizgeräten spezialisiert ist. Außerdem gibt es noch weitere Produkte wie Heizlüfter, die in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich sind.
Das Unternehmen Rowenta gibt es seit dem Jahre 1884. Die Produktion befasste sich auch schon zur damaligen Zeit auf Haushaltsgeräte bzw. Küchenutensilien. 1988 operierte das Unternehmen mit der SEB Group, die sich in Frankreich befindet. Noch heut sind Geräte von Rowenta sehr beliebt und bei allen bekannt. Da auch Heizlüfter unter den Bereich elektrische Geräte fallen, ist es selbstverständlich, dass Rowenta auch Heizlüfter im Sortiment aufzeigen kann. Die Qualität spricht für sich, was auch an einer hochwertigen Verarbeitung zu erkennen ist.
Güde ist ein Hersteller, der sich eigentlich auf die Herstellung von Werkzeugen befasste. Da es jedoch auch im Heimwerkerbereich erforderlich ist Heizlüfter aufzustellen, ist Güde ein Hersteller, der mit der Produktion von Heizlüftern sein Produktfolio erweitern konnte. Die Qualität steht sowohl bei Geräten für den Heimbereich als auch für Werkstätten im Vordergrund. Hochwertige Materialien und eine perfekt gelöste Verarbeitung zählen bei Güde zum Standard.
Was einst als ein kleiner Handwerksbetrieb anfing, hat sich heute zu einer bekannten Marke entwickelt. Das Unternehmen stammt aus Italien und wurde dort im Jahre 1902 gegründet. Einst befasste sich das Augenmerk auf die Produktion von Ersatzteilen unterschiedlicher Produkte. Heute ist Delonghi ein beliebter Hersteller von Kaffeemaschinen, Koch und Haushaltsgeräten. Auch im Bereich von Heizlüftern kann die Marke einige spezielle Modelle bieten. Highlights wie Modelle mit Fernbedienung sind selbstverständlich auch im Sortiment enthalten.
Das Gründungsjahr bezieht sich auf 1885, wo Honeywell in den USA erstmals seine Pforten öffnete. Das Ziel des Unternehmens war eine automatische Regelung von der Innentemperatur von Gebäuden. Noch heute ist das Unternehmen auf diesem Gebiet spezialisiert, bietet jedoch auch noch weitere Heizsysteme wie den Heizlüfter an.
Das Unternehmen Steba überzeugt mit vielen Erfahrungswerten. Im Produktfolio befindet sich alles, was für den Haushalt nötig ist. Vorwiegend geht es um Küchengeräte, welche über fantastische Grundlagen verfügen, die Arbeiten einfacher zu gestalten. Außerdem mit im Sortiment sind mehrere Heizlüftermodelle, die über verschiedene Klassifikationen verfügen.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Heizlüfter am Besten?

Wo sollte ich meinen Heizlüfter aus dem Test kaufen?Wer sich ein Gerät wie den Heizlüfter anschaffen möchte, wir früher oder später vor die Frage gestellt, wo denn der Heizlüfter gekauft werden soll. Unseren Heizlüfter Vergleich-Testsieger 2021 fanden wir zum Beispiel im Internet zu einem sagenhaft günstigen Preis. Auch die anderen Modelle aus dem Heizlüfter Test 2021 wurden aus dem Internet erworben, da sich dort die günstigsten Modelle finden ließen. Der Preis ist daher ein ausschlaggebendes Argument, warum ein Kauf im Netz sinnvoll erscheint. Der günstige Preis erklärt sich darin, dass die Händler viel weniger Fixkosten aufbringen müssen. Außerdem ist es meist so, dass Online Händler einen weiteren Bereich abdecken können. Während ein Ladengeschäft nur eine kleine Auswahl an Heizlüftern vorzeigen kann, ist es den Online Händlern möglich, höhere Bestellmengen zu absolvieren, so dass auch hierbei ein preislicher Vorteil besteht. Diese beiden Faktoren beschreiben deutlich, dass der Online Händler dem Endverbraucher viel günstigere Verkaufspreise anbieten kann.

Einen weiteren Grund, warum ein Kauf im Internet eine Alternative darstellt, ist das Aussuchen eines Modells. Während Sie im Ladengeschäft an die gesetzlichen Öffnungszeiten gebunden sind, lassen sich Heizlüfter im Netz Tag und Nacht auswählen. Sie können zu jeder Uhrzeit den PC einschalten, einen Online Shop auswählen und dort den Heizlüfter Ihrer Wahl bestellen. Bei der Auswahl das richtige Gerät zu finden, erwarten Sie im Netz auf noch mehrere Vorteile. Denn Testseiten stellen Ihnen die Geräte vor, die bereits einem Praxistest unterzogen wurden. Sie erfahren aus erster Hand, worin die Stärken und Schwächen liegen. In Foren können außerdem Informationen ausgetauscht werden, wodurch Sie einen Eindruck von der Handhabung und dem Einsatzzweck des Gerätes bekommen können. Es ist also in vielerlei Hinsicht sinnvoller, auf den Kauf im Internet auszuweichen. Denn auch wenn Sie einmal das falsche Gerät erwerben sollten, besteht eine 14-tägige Rückgabefrist, die Sie in Anspruch nehmen können. Der Gesetzgeber sieht vor, dass der Kauf im Internet viel schneller vollzogen wird. Da der Kunde zwar das Gerät bestellt hat, jedoch wieder Zweifel aufkommen können, darf er es innerhalb von 14 Tagen ohne eine Angabe von Gründen zurückgeben. Wenn Sie also mit dem Heizlüfter nicht zurückkommen sollten oder er nicht Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie ihn jederzeit unter Einhaltung der Frist wieder zurücksenden.

Es empfiehlt sich allerdings den Händler vorab darüber zu informieren, dass Sie vom Kaufvertrag zurücktreten und das 14-tägige Rücktrittsrecht in Anspruch nehmen. Kaufen Sie einen Heizlüfter im Handel, ist es nicht ganz so einfach das gerät wieder zurückzugeben.

Meist ist die Rücknahme nur eine Kulanz des Geschäfts, aber zählt nicht als Pflicht.

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test - eingebaute PTC-Keramik für kurze Aufheizdauer und gleichmäßige wärmeverteilung

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test – eingebaute PTC-Keramik für kurze Aufheizdauer und gleichmäßige wärmeverteilung

Die Geschichte des Heizlüfters

Das sich der Mensch an kalten Tagen wärmen muss, steht seit beginn der Menschheit fest. Früher wurden warme Regionen aufgesucht. Blätter und anderes Material verwendet, um Körperregionen zu schützen. In der Steinzeit verwendete man bereits Fell, welches den Tieren abgezogen wurde, damit sich der Körper wärmen kann. Als der Mensch das Feuer erfand, bestand noch eine weitere Wärmequelle, die den Menschen von Unterkühlung schützen konnte. Feuer war damals wichtig, auch um gefährliche Tiere zu vertreiben. Feuer und Brennmaterial zu verwenden, um etwas aufzuheizen, wird auch heute noch verwendet. In Wohnungen und Häusern befindet sich oft noch ein Kachelofen, Holzofen oder andere Heinzsysteme. Im Laufe der Zeit wurden diese Gerätschaften weiterentwickelt, so dass sich moderne Heizsysteme eröffneten. Als die Elektrizität in den Bereich der Menschen einfand, kamen Forscher auf die Idee, Wärme auch mit Strom zu erzeugen. Der eigentliche Erfinder der Heizlüfter ist bis heute nicht benannt. Man geht allerdings davon aus, dass der Heizlüfter eine Erfindung war, die nebenbei erfolgte.

Heizspiralen und andere Materialien wurden verwendet, um den Strom in Wärme zu wandeln. Dabei spielten die Luft und der Luftzug eine wesentliche Rolle, damit ein Raum aufgeheizt werden konnte. Da man nicht immer über eine ordentliche Verteilung der Luft verfügte, entschieden sich die Hersteller dafür, einen Ventilator einzubauen, der die Luft zum Ausströmen brachte. Auf diese Weise wird die warme Luft an den Raum abgegeben, wobei kalte Luft nachströmt und somit den Kreislauf schließt. Innerhalb von 10 Minuten kann ein Raum auf die gewünschte Temperatur gelangen, damit im Winter eine wohlig warme Umgebung entsteht.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Heizlüfter

Der Heizlüfter kommt in vielen Bereichen zum Einsatz. Er ist nicht nur nützlich, wenn es draußen kalt ist, sondern kann auch zum Trocknen von Räumen verwendet werden. Ein nicht beheizter Raum ist oft anfällig für die Bildung von Schimmel. Wenn Sie den raum täglich auf eine gewisse Temperatur bringen, wird zum einen die Luftfeuchtigkeit herabgesetzt und der Raum verfügt über eine trockene Wärme. In dieser Umgebung ist die Entstehung von Schimmel kaum möglich, so dass der Heizlüfter auch hier einen wunderbaren Zweck erfüllt. Bad Heizlüfter verfügen ebenfalls durch die Wärmeentwicklung die Luftbewegung über die Eigenschaft, dass der Raum schneller trocknet. Wenn Sie ein Badezimmer ohne Fenster aufweisen, ist die Verwendung von einem Heizlüfter zu empfehlen. Lassen Sie den Heizlüfter auch nach dem Duschen oder Baden noch eine Weile nachlaufen, so dass sich die Feuchtigkeit im Bad zurückzieht.

Sowohl im privaten Bereich als auch in der Industrie werden Heizlüfter gerne eingesetzt. Vor allem auch Werkstätten profitieren von dem Einsatz eines Heizlüfters. Durch die Bauweise einer Lagerhalle, Werkstatt oder Hallen ist keine ausreichende Dämmung vorhanden, so dass es in diesen Bereichen ebenso kalt sein kann, als im Freien. Dies ist natürlich alles andere als eine gute Arbeitsumgebung. Aufgrund dieser Tatsache stellten Unternehmen Industrie Heizlüfter her, die in der Lage sind eine ganze Halle innerhalb weniger Minuten auf eine angenehme Temperatur zu bringen. Allerdings ist die Verwendung von einem Heizlüfter immer auch mit Stromkosten verbunden, wie wir Ihnen im nächsten Abschnitt näher erläutern möchten.

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test - mit Überhitzungsschutz & Umkippschutz

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test – mit Überhitzungsschutz & Umkippschutz

Wie hoch ist der Stromverbrauch?

Wie hoch ist der Stromverbrauch beim Heizlüfter im Test?Heizlüfter sind mit unterschiedlichen Leistungen ausgestattet. Es gibt Modelle die mit 500, 750 oder aber mit 3000 Watt und mehr betrieben werden können. Von der Leistung ist auch die Wärmeentwicklung abhängig, so dass sich der Stromverbrauch nur bedingt genau errechnen lässt. Viele Modelle verfügen über ein Thermostat, welches sich bei einer Temperatur meldet und den Heizvorgang stoppt. In dieser Zeit benötigt der Heizlüfter natürlich weniger Kosten, als wenn er auf vollen Touren läuft. Trotzdem lässt sich eine Grundrechnung erstellen, so dass Sie einen Einblick erhalten, was der Heizlüfter im Durchschnitt kosten würde.

Der Strompreis variiert in Deutschland sehr stark, so dass wir uns entschieden einen Preis von 0,30 Cent pro Kilowatt-Stunde zu verwenden. Ein Gerät, welches mit 500 Watt Leistung versehen ist, benötigt in der Stunde nur 500 Watt, also nur die Hälfte einer Kilowattstunde. Der Preis entspricht folglich 15 Cent für eine Stunde. Verwenden Sie den Heizlüfter mehrere Stunden am Tag, wird der Verbrauch natürlich höher. Bei einer Nutzungsdauer von 5 Stunden würden sich 15 Cent multipliziert mit 5 ergeben. Die Kosten würden 75 Cent pro Tag betragen. Lassen Sie den Heizlüfter 10 Stunden am Tag seine Arbeit verrichten, liegen die Kosten bei 1,50 Euro pro Tag. Auf den Monat gerechnet kommen bei einer täglichen Nutzung von 5 Stunden etwa zusammen. Lassen Sie den Heizlüfter 10 Stunden seine Arbeit verrichten, können Sie mit Stromkosten von 45 Euro rechnen.

Es kommt also ganz auf Ihr Nutzungsverhalten an, wie hoch die Stromkosten geregelt sind. Benötigt ein Heizlüfter mehr Watt und wird mit 1000 Watt betrieben entstehen bei 5 Stunden tägliche Kosten von 1,50 Euro, wobei ein Gesamtkostenpreis von 45 Euro eintreten würde. Bei einer Nutzungsdauer von 10 Stunden liegen Sie im Monat schon bei 90 Euro, die Sie zu Ihren monatlichen Haushaltskosten zählen müssten.

Heizlüfter oder Heizstrahler oder Radiator?

Es gibt mehrere Heizmethoden, die mit elektrischem Strom durchführbar sind. Daher werden wir nun auch die Frage klären, welches System sich besser eignet. Aber auch hierbei wird es in der Grundkonsequenz keine eindeutige Antwort geben, da die Heizsysteme für unterschiedliche Anforderungen konzipiert wurden. Zudem verfügen alle drei Systeme über Vor- und Nachtzeile, die wir Ihnen nun nicht mehr länger vorenthalten möchten.

Im Prinzip funktioniert das Heizen mit Strom immer auf die gleiche Weise. Sie verfügen über unterschiedliche Stufeneinstellungen, die individuell und nach persönlichem Empfinden einstellbar sind. In einigen Modellen ist ein Thermostat eingebaut, welches dafür verantwortlich ist, dass sich das Gerät bei Erreichen dieser Temperatur ausschaltet und erst nach einem Temperaturabfall wieder startet. Außerdem ist ein Zeitschalter ebenfalls sehr hilfreich, so dass sich der Heizlüfter oder das Heizsystem nach einer gewissen Weile von selbst abschalten kann. Zudem verfügen die Modelle über Sicherheitsschalter und je nach Modell auch über Rollen, damit der Heizkörper bewegbar und transportierfähig ist.

  • Ölradiator
  • Konvektor
  • Heizlüfter
Das ein Ölradiator Öl verbrennt, ist ein Irrtum. Der Radiator nutzt das Öl dazu, dass die Wärme nach außen hin abgegeben wird. Der Strom wird zu den Heizspiralen gesendet, der diese nun erhitzt. Die Spiralen befinden sich im Öl, welches sich im Inneren der Heizung vorfindet. Dieses Öl wird nun erhitzt, so dass dauerhaft Wärme nach außen abgegeben werden kann. Bei diesem Gerät fehlt ein Lüfter oder ein Gebläse, der die warme Luft verteilen könnte. Aufgrund dieser Tatsache, benötigt Radiator längere Zeit um einen Raum warm zu werden. Ein weiterer Nachteil von einem Ölradiator ist, dass diese Modelle meist groß und sperrig sind. Sie nehmen sehr viel Raum und Platz ein, so dass sich der Einsatzbereich vermehrt auf Räume mit ausreichend viel Platz befasst.
Ein Konvektor ist ein leichtes Gerät, welches mit und ohne Lüftung oder Ventilator auskommt. Bei hochwertigen Modellen kann der Ventilator zusätzlich hinzugeschaltet werden. Der Konvektor steht auf Füßen, so dass kalte Luft von unten einströmen kann. Diese Luft führt dann an Heizelementen vorbei, wobei diese dann nach oben steigt. Die kalte Luft kann nachziehen und schließt auf diese Weise den Kreislauf. Innerhalb von kurzer Zeit ist der Raum schön warm und mollig. Der Vorteil daran liegt, dass der Konvektor auch ohne Ventilator betrieben werden kann, was sich auf die Geräuschkulisse konzentriert. Heizlüfter verfügen über den Nachteil, dass diese nur mit einem Ventilator funktionieren. Die Geräuschkulisse ist zwar gering, jedoch besonders im Schlafzimmer kann sich ein störendes Geräusch entwickeln, welches den Schlaf stört. Daher sind Konvektoren auch in Räumen zu empfehlen, wo auf eine Geräuschentwicklung verzichtet werden muss. Von der Wärmephase steht der Konvektor dem Heizlüfter in keiner Weise nach. Der Konvektor verfügt über eine sperrigere Bauweise, so dass er einen gewissen Platzbedarf aufbringt.
Der Heizlüfter hat den Vorteil, dass er schnell und mit Hilfe eines Ventilators die Luft schnell erwärmen kann. Der Nachteil ist die Geräuschkulisse, die der Heizlüfter an den Lag legt. Bei einem Heizlüfter kann der Ventilator meist nicht abgeschaltet werden, so dass sich ein Einsatzbereich abzeichnet, in dem eine Geräuschkulisse keine Rolle spielt. Der Vorteil allerdings ist, dass die Modelle in unterschiedlichen Größen zu finden sind. Es gibt Mini Heizlüfter, die sich auf den Tisch stellen lassen, um Körperbereiche anstrahlen zu können. Konträr dazu finden sich Modelle, die eine große Bauweise mitbringen.
Für welches System Sie sich entscheiden, liegt allein in Ihren Anforderungen. Die Geräte sind meist mit den gleichen Leistungsmerkmalen versehen, so dass sich aufgrund der Leistung keine Nachteile erkennen lassen. Möchten Sie es schnell ohne Geräuschkulisse warm haben und verfügen Sie über ausreichend viel Platz ist ein Konvektor genau das Richtige. Setzen Sie andere Prioritäten, ist es sinnvoller auf ein anderes gerät auszuweichen.

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test - lange Lebensdauer

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test – lange Lebensdauer

Nützliches Zubehör

Ganz gleich, mit welchem Heizsystem ein Raum erwärmt wird, es kommt in der Heizperiode immer wieder zu einer trockenen Luft, welche nicht gesund für den menschlichen Organismus ist. Durch die trockene Luft können Augen Trocken werden oder auch Schleimhäute austrocknen. Sie werden anfälliger für Bakterien, die letztendlich auch Erkältungen und Infekte auslösen können. Daher ist es empfehlenswert zusätzlich zur Heizung einen Luftbefeuchter zu erwerben. Das Aufstellen von Wasser in der Nähe der Heizung stellt sich als weniger sinnvoll dar, da die warme Luft das Wasser kaum erreichen würde. Wenn Sie daher auf diese alternativ Heizlüfter ausweichen, ist es sinnvoll auf die Verwendung eines Luftbefeuchters zu setzen.

Weiterhin empfiehlt es sich, an einen Schutz der Wände oder Möbel zu denken. Heizungen können auch den Wänden, Tapeten und Möbeln Feuchtigkeit entziehen und das Material dann spröde aussehen lassen. Um eine Schädigung zu verhindern, ist es vorteilhaft, wenn Sie einen geeigneten Schutz aufstellen, der die umliegenden Möbel und Wände vor der Wärmeeinstrahlung schützt.

Wie viel Watt darf ein Heizlüfter haben?

Heizlüfter werden mit unterschiedlichen Leistungsstärken angeboten. Die Palette ist sehr breit gefächert. Geräte für die häusliche Verwendung liefern in der Regel 500 bis 2200 Watt. Auf der höchsten Stufe wird folglich eine Leistung von 2200 Watt erreicht. Aber wie viel Watt darf ein Heizlüfter aufbringen? Diese Frage lässt sich ebenfalls nicht so pauschal beantworten. Da es von der Größe des zu beheizenden Raumes abhängig ist.

Eindrücke aus unserem Heizlüfter - Test

Was sagt die Wattzahl bei einem Heizlüfter aus?

Watt ist eine Maßeinheit für die Leistung, also der Energieumsatz pro genutzter Zeitspanne. Somit gibt die Wattzahl jedem elektrischen Gerät, immer über die jeweilige Leistung Auskunft.

Je höher die Wattzahl liegt, desto höher ist auch die Leistung.

Im Bezug auf den Heizlüfter ist die Heizleistung auch die somit erzeugte Wärme. Alle Modelle verfügen über regelbare Stufen, die mit unterschiedlichen Wattzahlen versehen sind. Es gibt Modelle für mittlere bis hohe Heizleistungsanforderungen. Im unteren Bereich befinden sich zum Beispiel 250 Watt, was aber im Bezug auf Heizlüfter eher selten vorkommt. Am häufigsten sind Heizlüfter im Bereich von 500 bis 1.000 Watt verfügbar. Allerdings kann es aber auch bis 1500 oder auch 2000 bis 3000 Watt aufsteigen. Industrieheizlüfter liefern viel mehr Leistung, so dass Modelle mit 9.000, 12.000 oder 15.000 Watt keine Seltenheit sind.

Je höher die Wattzahl liegt, umso höher ist auch der Stromverbrauch.

Das Heizen auf der untersten Stufe z.B. 500 Watt ist zwar auf den ersten Blick energiesparender, es dauert dafür auch länger, bis die gewünschte Raumtemperatur erreicht wurde. Es ist empfehlenswert, wenn Sie den raum erst mit voller Leistung aufwärmen und den Heizlüfter, dann auf die niedrigere Wattzahl einstellen, um die Stromkosten gering zu halten.

Wie viel Watt benötigt man für welche Räume?

Grundsätzlich gilt, dass Heizlüfter nur für den Einsatz in kleineren Räumen zu empfehlen sind. 10 bis 15 Quadratmeter können ohne Weiteres mit einem Heizlüfter aufgewärmt werden. Bierbei kommt es mit dem elektrischen Heizgerät schnell zu einer angenehmen Temperatur. Das Badezimmer ist der typische Einsatzort, der für Heizlüfter optimal ist.

Verfügt der Heizlüfter über eine Leistung von 500 Watt, ist er als ein Mini Heizlüfter zu bezeichnen. Diese sind besonders für das Camping oder auch als Einsatz im Wohnmobil gedacht. Oft erhalten diese Modelle auch die Bezeichnung Campingheizer. Meist können Sie aufgrund der geringen Größe bequem auf einem Tisch gestellt werden. Darüber hinaus ist es möglich, dass Sie den Heizlüfter aber auch für zu Hause nutzen können. Hierbei kann ein Hobbyraum oder auch das Bad geheizt werden.

Ist der Raum größer als 10 Quadratmeter, kann mit dem 500 Watt Heizer keine ausreichende Leistung aufgebracht werden. Daher ist es sinnvoll, größere Räume mit einem Gerät von 1000 Watt Leistung zu heizen. Hierbei kommt es aber auch auf das persönliche Empfinden an. Wenn Sie es sehr warm mögen, kann es sein das ein Heizlüfter mit 1000 Watt nicht ausreichend genug Leistung aufbringt, um den Raum auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Ein Gerät, welches mit 2000 Watt funktioniert, kann eine Alternative darstellen, da Sie die Leistung individuell einstellen können. Diese Geräte sind jedoch auch meist etwas teurer in der Anschaffung, was sich jedoch bei der Leistung wieder rechnet.

Alternativen zum Heizlüfter

Was sind die Alternativen zu dem Heizlüfter im Test?Eine Alternative zu einem Heizlüfter sind zum Beispiel Infrarot Heizgeräte. Diese Modelle verfügen über Lichtquellen, welche die Wärme abgeben. Allerdings gibt es bei dieser Heizmethode einen entscheidenden Nachteil. Es werden nur Gegenstände und Körper aufgeheizt, so dass es kaum zu einer Erwärmung der Raumluft kommt. Die sogenannte Strahlungswärme eignet sich eher, wenn Sie sich im Freien befinden und durch die direkte Anstrahlung des Heizkörpers aufgewärmt werden. Wünschen Sie eine Erhöhung der Raumtemperatur, kann entweder nur eine Heizung oder ein Heizlüfter Abhilfe schaffen.

Die reguläre Heizmethode ist ebenfalls eine Alternative zum Heizlüfter. Allerdings kann eine Heizung in Werkstätten und Lagerhallen nur bedingt verbaut werden, so dass es für diesen Bereich nahezu keine Alternativen gibt.

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test - mit nutzerfreundlichem Design

EasyAcc Mini Keramik Heizlüfter im Test – mit nutzerfreundlichem Design

Weiterführende Links und Quellen

1. http://www.heizsparer.de/heizung/heizungssysteme/elektroheizung/heizluefter

2. http://www.heizluefter.org/funktion/

3. http://www.elektriker.org/heizluefter-20124388

4. http://www.strominventur.de/stromverbrauch/heizluefter

Ähnliche Themen