Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
japanischen Wassersteine im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 6
Investierte Stunden 56
Ausgewertete Studien 11
Gelesene Rezensionen 98

Japanische Wassersteine Test - so schleifen Sie Ihre Messer besonders gut - Vergleich der besten japanischen Wassersteine 2019

Japanische Wassersteine Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

√Ąhnliche Vergleiche anzeigen

Wie man aus dem Namen schon vermuten k√∂nnte, haben sie ihren Ursprung in Japan. Dort werden sie traditionell als ‚ÄúToishi‚ÄĚ oder ‚ÄúTennen Toishi‚ÄĚ bezeichnet, – Naturschleifstein. Es gibt allerdings nicht nur welche aus Naturmaterialien, sondern im Vergleich auch synthetisch hergestellte japanische Wassersteine. Bei dieser Art von Schleifstein, wird nicht nur ein Grat des abgetragen, wie es im Vergleich bei herk√∂mmlichen Wetzsteinen geschieht, es kommt zu einem merklichen Abtrag des Materials.

Der Vorteil von japanischen Wassersteinen ist ebenso die geringe Hitzeentwicklung und eine sehr weiche Kornbindung. Bevor man den Schleifstein benutzt, wird er f√ľr ein paar Minuten komplett in Wasser gebadet, wodurch er sich vollst√§ndig damit vollsaugt, weshalb w√§hrend des Schleifvorgangs immer neue Schleifpartikel entstehen und die Klinge des Messers dauernd gek√ľhlt wird.
Man kann die Klinge entweder parallel mit Druck √ľber den Stein ziehen, dies nennt man die ‚Äújapanische Methode‚ÄĚ, oder das Messer schr√§g ansetzen und dar√ľber ziehen.

Ganz wichtig ist es bei beiden Methoden das Messer in einem Winkel von etwa 15¬į-20¬į zu halten. Der Japanische Wassersteine Test zeigte, dass sie sich nur f√ľr Messer mit glatter Oberfl√§che, und nicht f√ľr S√§gemesser eignen.

Welche Arten von japanischen Wassersteinen gibt es? Der Test!

Die Bestseller aus einem Japanische Wassersteine Test und VergleichFr√ľher hat es beinahe zu ausschlie√ülich Natursteine gegeben, die als Schleifsteine verwendet wurden. Jedoch haben sich mit der Zeit viele synthetisch hergestellte Alternativen entwickelt, da diese wesentlich einfach und g√ľnstiger im Vergleich zu den nat√ľrlichen sind. Das Kriterium anhand dessen man unterscheidet, ist die K√∂rnung.

Es gibt sogenannte Schruppsteine, Schleifsteine und Poliersteine. Ebenso sind f√ľr den gew√∂hnlichen Hausgebrauch auch Kombisteine erh√§ltlich. Die Schruppsteine sind zust√§ndig um den Klingen wieder neue Form zu geben und Ausbr√ľche und Scharten auszugleichen. Sie weisen eine K√∂rnung von ungef√§hr 80-220 auf. Schleifsteine im Vergleich haben eine K√∂rnung von 800-2000 und der Test hat ergeben, dass die Poliersteine mit 3000-12000, die h√∂chste aller japanischen Schleifsteine aufweisen. Bei den Kombisteinen gibt es eine gr√∂bere und eine feinere Seite.

Die synthetischen Schleifsteine bestehen aus Siliziumkarbid, Metalloxiden oder Carbiden und Nitriden, jedoch in unterschiedlichster Qualit√§t, weshalb ein Test und Vergleich vor einem Kauf sehr ratsam ist. Ebenso gibt es √Ėlsteine und Diamantsteine.

Hersteller japanischer Wassersteine im Test

  • King und Sun Tiger
  • Cerax und Suehiro
  • Shapton
  • Naniwa
  • Bester
King und Sun Tiger: diese Schleifsteine gelten als die am europäischen Markt am weitest verbreiteten.
Cerax und Suehiro: dieser Hersteller produziert neben h√§rteren Schleifsteinen auch einen Kombistein, der sich in einem deutlich g√ľnstigeren Preis niederschl√§gt als andere im Vergleich.
Shapton: die Steine von diesem Anbieter zählen zu den härtesten, die man kaufen kann.
Naniwa: es werden hauptsächlich feine Steine produziert um maximale Polierleistungen zu erreichen.
Bester: der Hersteller mit Sitz in Kyoto, setzt auf mittlere Härte und man braucht viel weniger Wasser als im Vergleich zu anderen Produkte aus dem japanische Wassersteine Test.

 

So f√ľhrt man einen Test der japanischen Wassersteine durch:

Man muss sich zuerst im klaren dar√ľber sein, um welche Art von Gebrauch es sich handelt.

Denn im Vergleich zur professionellen Verwendung, wo man eine deutlich schnellere Abnutzung feststellen kann, und eine h√∂here K√∂rnung sinnvoller ist, reicht f√ľr die gelegentliche Verwendung zu Hause eine wesentlich niedrigere. Ma√ügebliches Kriterium zum Vergleich ist also neben dem Preis, die K√∂rnung des Schleifsteins.

Worauf muss man bei einem Kauf besonders achten? Der Test!

Achten Sie wie bei allen Produkten zun√§chst auf vorhandene Rezensionen zum H√§ndler. Ebenso vergleichen sie unterschiedliche Marken anhand von Merkmalen wie dem Material, dem Preis und der K√∂rnung. Deutlichster Kritikpunkt bei Kundenrezensionen war, dass nicht das gew√ľnschte Sch√§rfeergebnis erreicht werden konnte und die Klinge des Messers Sch√§den erlitt.

FAQ РHäufige Fragen zu japanische Wassersteine Test

Was ist ein Japanische Wassersteine Test und Vergleich?Was sind japanische Wassersteine?

Sie z√§hlen zu den Schleifsteinen f√ľr Messer und haben ihren Ursprung in Japan. Es gibt Natursteine und welche aus Synthetik.

Was ist der Unterschied zwischen nat√ľrlichen japanischen Wassersteinen und k√ľnstlichen?

Nat√ľrliche Wassersteine bestehen aus einem nat√ľrlich vorkommendem Stein und k√ľnstliche aus einer Mischung aus Siliziumkarbid, Metalloxiden oder Carbiden und Nitriden.

Wie viel kosten japanische Wassersteine?

Wie funktioniert ein Japanische Wassersteine im Test und Vergleich? 4.)Qualitativ hochwertige bekommt man ca. zwischen 30-85 ‚ā¨

Wie oft kann man japanische Wassersteine verwenden?

Um den Stein möglichst lange nutzen zu können, ist eine ordentliche Pflege und die Beachtung der Hinweise zur Verwendung unerlässlich.

Welche Arten gibt es?

Es gibt nat√ľrliche und synthetische japanische Wassersteine und ebenso √Ėl-, und Diamantsteine.

Weiterf√ľhrende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (598 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...