Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Kuehl-Gefrierkombination-A-test
Getestete Produkte 19
Investierte Stunden 34
Ausgewertete Studien 11
Gelesene Rezensionen 452

Kühl-Gefrierkombination A+++ Test 2018 • Die 19 besten Kühl-Gefrierkombinationen A+++ im Vergleich

Sicherlich haben Sie die zusätzliche Benennung „A+++“ bemerkt. Dabei handelt es sich um die Energieeffizienzklasse. Im Allgemeinen gibt es sieben Energieeffizienzklassen von A bis G. Dabei steht A für besonders energiesparend und G für äußerst verschwenderisch. Die Pluszeichen deuten darauf hin, dass die Geräte aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test noch energiesparender und somit umweltfreundlicher sind. Dabei gibt es maximal drei Pluszeichen. Mit einer Kühl-Gefrierkombination A+++ holen Sie sich also das umweltfreundlichste, stromsparendste und praktischste Gerät nach Hause.

Kühl-Gefrierkombination A+++ Bestenliste 2018

Letzte Aktualisierung am: 

  Siemens KG39EAI40 iQ500 Kühl-Gefrier-Kombination im Test Der Liebherr CBNPES 4858 Kühl-Gefrierkombinatio im Test 2018 Der Miele KFN 29283 im Test 2018 Liebherr Cbnef 4815 KühlschrankKühlteil im Test 2018 Der Bosch KGE39AI40 Serie 6 Kühl-Gefrier-Kombination im Test AEG SCE81864TC Einbau Kühl-Gefrier-Kombination im Test 2018 Der Siemens iQ300 KG39NXI46 im Test 2018 Der Samsung RL37J5049B1 im Test 2018 Der Samsung RB37J5249WWEF im Test 2018 Die Kühl-Gefrierkombination A+++ von Samsung RB41J7799S4EF im Test Der Gorenje RK 6193 EW im Test 2018
  Siemens KG39EAI40 iQ500 Liebherr CBNPES 4858 Miele KFN 29283 edt / cs Liebherr Cbnef 4815 Hisense RS670 N4BF3 Side-by-Side Bosch KGE39AI40 Serie 6 AEG SCE81864TC Gastro-Cool Vintage Industries Havanna Bosch KGN56XI40 Serie 4 Bomann KG 322 Siemens iQ300 KG39NXI46 Samsung RL37J5049B1 Samsung RB37J5249WWEF Samsung RB41J7799S4EF Hisense RB400N4EG3 Klarstein CoolZone 120 Eco Liebherr cnpel 4813 Gorenje RK 6193 EW Amica KGC15730E
  Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
ExpertenTesten TÜV-Siegel 1,02
sehr gut
1,57
gut
1,80
gut
1,84
gut
1,89
gut
1,92
gut
2,00
gut
2,01
gut
2,02
gut
2,05
gut
2,15
gut
2,15
gut
2,19
gut
2,26
gut
2,36
gut
2,41
gut
2,43
gut
2,43
gut
2,92
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

4.4 von 5 Sternen
bei 684 Rezensionen

4.6 von 5 Sternen
bei 2 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 1 Rezensionen

4.4 von 5 Sternen
bei 83 Rezensionen

4.1 von 5 Sternen
bei 524 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 4 Rezensionen

4.8 von 5 Sternen
bei 19 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 3 Rezensionen

4.1 von 5 Sternen
bei 25 Rezensionen

4.3 von 5 Sternen
bei 10 Rezensionen

3.5 von 5 Sternen
bei 2 Rezensionen

3.4 von 5 Sternen
bei 28 Rezensionen

3.2 von 5 Sternen
bei 9 Rezensionen

4 von 5 Sternen
bei 11 Rezensionen

5 von 5 Sternen
bei 7 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 24 Rezensionen
Marke Siemens Liebherr Miele Liebherr Hisense Bosch AEG Gastro-Cool Bosch Bomann Siemens Samsung Samsung Samsung Hisense Klarstein Liebherr Gorenje Amica
Gewicht

88 kg

92.4 kg

96.4 kg

81.9 kg

108 kg

75 kg

61 kg

62,5 kg

94 kg

49 kg

90 kg

79 kg

67.5 kg

88 kg

75 kg

41 kg

74 kg

73 kg

59 kg

Abmessungen

65 x 60 x 201 cm

60 x 66,5 x 201 cm

63 x 60 x 201,1 cm

60 x 66,5 x 201 cm

64,3 x 91 x 178,6 cm

65 x 60 x 201 cm

54,9 x 55,6 x 176,9 cm

61 x 63 x 152,5 cm

70 x 80 x 193 cm

56,2 x 49,5 x 143 cm

66 x 60 x 203 cm

67,5 x 59,5 x 201 cm

67,5 x 59,5 x 201 cm

65 x 59,5 x 201,7 cm

63,7 x 59,5 x 188,2 cm

56 x 55 x 85 cm

60 x 65,7 x 201,1 cm

60 x 64 x 185 cm

1800 x 554 x 566 cm

Material

Edelstahl

Edelstahl

Edelstahl

k.A.

k.A.

Edelstahl

k.A.

k.A.

Edelstahl

k.A.

Edelstahl

k.A.

k.A.

Edelstahl

Edelstahl

Edelstahl

k.A.

k.A.

k.A.

Energieeffizienzklasse

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

A+++

Jährlicher Energieverbrauch

157 kWh

149 kWh

186 kWh

186 kWh

229 kWh

156 kWh

120 kWh

121 kWh

325 kWh

110 kWh

182 kWh

173 kWh

173 kWh

190 kWh

170 kWh

k.A.

167 kWh

153 kWh

131 kWh

Nutzinhalt Gesamt

357 Liter

344 Liter

343 Liter

343 Liter

516 Liter

336 Liter

247 Liter

281 Liter

505 Liter

165 Liter

400 Liter

365 Liter

365 Liter

401 Liter

308 Liter

103 Liter

338 Liter

319 Liter

241 Liter

Nutzinhalt Kühlfach

247 Liter

243 Liter

242 Liter

242 Liter

339 Liter

247 Liter

186 Liter

260 Liter

400 Liter

122 Liter

290 Liter

267 Liter

267 Liter

271 Liter

219 Liter

88 Liter

243 Liter

225 Liter

176 Liter

Nutzinhalt Gefrierfach

89 Liter

101 Liter

101 Liter

101 Liter

177 Liter

89 Liter

61 Liter

21 Liter

105 Liter

43 Liter

110 Liter

98 Liter

98 Liter

130 Liter

89 Liter

15 Liter

95 Liter

94 Liter

65 Liter

Luftschallemission

38 dB

37 dB

38 dB

38 dB

41 dB

38 dB

39 dB

38 dB

42 dB

39 dB

36 dB

37 dB

37 dB

39 dB

37 dB

32 dB

40 dB

40 dB

41 dB

Installationstyp

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Einbau

freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Freistehend

Garantie

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

10 Jahre

2 Jahre

k.A.

k.A.

2 Jahre

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

k.A.

Besonderheiten
  • sehr großes Volumen
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • geringer Stromverbrauch
  • qualitative Materialien
  • guter Antifingerprint
  • sehr gute Verarbeitung
  • geräuscharmer Betrieb
  • modernes Design
  • großes Volumen
  • geringer Stromverbrauch
  • sehr gute Verarbeitung
  • geringer Stromverbrauch
  • keine Vereisung
  • geräumige Schublade
  • verstellbare Feuchtigkeit
  • geräuscharmer Betrieb
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • geringer Stromverbrauch
  • sehr gute Beleuchtung
  • großer Nutzinhalt
  • modernes Design
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • sehr großes Volumen
  • großer Nutzinhalt
  • qualitative Materialien
  • sehr gute Verarbeitung
  • geräuscharmer Betrieb
  • geringer Stromverbrauch
  • großes Volumen
  • einfache Installation
  • geräuscharmer Betrieb
  • sehr gute Verarbeitung
  • geringer Stromverbrauch
  • stabiler Stand
  • qualitative Materialien
  • schönes Retro-Design
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • einfache Installation
  • qualitative Materialien
  • guter Stand
  • qualitative Materialien
  • guter Anti-Fingerprint
  • einfache Installation
  • geräuscharmer Betrieb
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • schönes Design
  • gute Beleuchtung
  • einfache Installation
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • geringer Stromverbrauch
  • sehr gute Verarbeitung
  • geringer Stromverbrauch
  • sehr großes Volumen
  • sehr großes Volumen
  • einfache Installation
  • sehr gute Verarbeitung
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • geringer Stromverbrauch
  • großer Nutzinhalt
  • einfache Installation
  • modernes Design
  • sehr großes Volumen
  • sehr stabiler Stand
  • geringer Stromverbrauch
  • gute Beleuchtung
  • sehr gute Verarbeitung
  • einfache Installation
  • sehr stabiler Stand
  • geringer Stromverbrauch
  • großer Nutzinhalt
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • gute Beleuchtung
  • großer Nutzinhalt
  • einfache Installation
  • qualitative Materialien
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • sehr geräuscharm
  • stabiler Stand
  • gute Beleuchtung
  • einfache Installation
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • geringer Stromverbrauch
  • großer Nutzinhalt
  • sehr stabiler Stand
  • gute Fächeraufteilung
  • gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • geringer Stromverbrauch
  • gute Beleuchtung
  • guter Anti Fingerprint
  • einfache Installation
  • sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • geringer Stromverbrauch
  • qualitative Materialien
  • einfache Installation
  • gute Beleuchtung
Komfort
Benutzerfreundlichkeit
Verarbeitungsqualität
Preisvergleich
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Kühl-Gefrierkombinationen A+++ - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro  Kühl-Gefrierkombination A+++ Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Kühl-Gefrierkombination A+++?

Bei einer Kühl-Gefrierkombination A+++ handelt es sich um ein Multifunktionsgerät, welches eine Verbindung aus Kühl- und Gefrierschrank darstellt. Insofern können Sie Ihre Lebensmittel im Kühlteil lagern und kühlen, während die Lebensmittel im Gefrierteil gefroren werden.

Der große Vorteil der Kühl-Gefrierkombination A+++ ist, dass Sie weniger Platz benötigen, da zwei Geräte in einem vereint sind. Zudem haben Sie direkt alles an einem Ort und können Ihre Lebensmittel passend einsortieren.

Wie funktioniert eine Kühl-Gefrierkombination A+++?

Lebensmittel EisDie Funktion einer Kühl-Gefrierkombination A+++ ist recht simpel und mit einem herkömmlichen Kühlschrank vergleichbar. Dabei funktioniert ein Kühlschrank sicherlich anders, als Sie denken.

Dieser erzeugt nämlich keine Kälte, sondern entzieht dem Innenraum die Wärme und transportiert sie nach außen.

Dadurch kann der Innenraum abkühlen. Um die Wärme zu entziehen, wird das Prinzip der Verdunstungskälte angewendet.

Das bedeutet, dass Flüssigkeiten die Wärme der Umgebung aufnehmen können, wenn diese verdunsten oder verdampfen. Natürlich gibt es eine spezielle Flüssigkeit, die bereits bei geringen Temperaturen verdampft. Es wird von sogenannten Kältemitteln gesprochen.

Schalten Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ nun ein, hat das Gerät zunächst Zimmertemperatur. Auf der Rückseite des Geräts befinden sich zwei Rohrleitsysteme, die miteinander verbunden sind. Hinter der Verkleidung befindet sich das erste, schlangenförmige Rohrsystem, welches das Kältemittel enthält. Die Wärme, welche von den Lebensmitteln ausgeht, wird nun von Kältemittel aufgenommen und gespeichert.

Der Dampf wird nach oben geführt und in einen Kompressor geleitet. Dort verdichtet sich das Kältemittel und wird wieder zu einer Flüssigkeit. Anschließend wird die Flüssigkeit in das zweite Rohrsystem geleitet, sodass sich diese abkühlen kann.

Lebensmittel Mandarinen Kühl-Gefrierkombination A+++Die Wärme wird an die Umgebungsluft abgegeben. Danach fließt das Kältemittel über ein Drosselventil zurück in das erste Rohrsystem und der Vorgang beginnt erneut. Die Besonderheit an einer Kühl-Gefrierkombination A+++ ist die Anzahl der Kühlkreisläufe.

Günstige Geräte aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test teilen sich oftmals einen Kühlkreislauf. Also ein Kreislauf für Kühl- und Gefrierteil.

Bei hochwertigeren Modellen liegen zwei getrennte Kühlkreisläufe vor. Dadurch haben Sie den Vorteil, dass Sie diese separat regulieren können.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Viele Interessenten stellen sich die Frage, wieso sie sich für eine Kühl-Gefrierkombination A+++ entscheiden sollten, anstatt einen herkömmlichen Kühlschrank und einen Gefrierschrank zu kaufen.

Innovative Technik bei geringem EnergieverbauchDer Hauptgrund sind die vielen Vorteile, die Sie mit einer Kühl-Gefrierkombination A+++ erhalten. In erster Linie sparen Sie viel Platz. Gerade die übereinander gelagerten Einheiten sind sehr praktisch, sodass Sie nicht mehr Platz als bei einem großen Kühlschrank benötigen.

Den Platz für einen Gefrierschrank sparen Sie sich komplett. Machen Sie sich aber keine Sorgen, dass der Kühl- oder Gefrierteil nicht ausreichen.

Es gibt heute bereits Modelle, die nebeneinander gelagert werden. Dadurch haben Sie ausreichend Platz, sparen aber dennoch einiges an Stauraum.

Ansonsten sind Kühl-Gefrierkombinationen natürlich perfekt für kleine Wohnungen, wo Sie die teure Wohnfläche nicht mit großen Geräten voll stellen wollen. Praktisch ist, dass Sie dennoch nicht auf irgendeine Funktion verzichten müssen.

Ein weiterer Vorteil der Kühl-Gefrierkombination A+++ ist natürlich die Energieeffizienzklasse A+++. Diese gilt als extrem sparsam und ist nicht mit herkömmlichen Angeboten vergleichbar.

Selbst dann, wenn Sie einen Kühlschrank sowie einen Gefrierschrank der Klasse A+++ besitzen würden. Beide Geräte verbrauchen gemeinsam mehr Strom, als es bei einer Kühl-Gefrierkombination A+++ der Fall wäre.

Daher gilt dieses Gerät als besonders energiesparend und perfekt, wenn Sie weniger Geld für Strom ausgeben wollen. Ganz am Rande tun Sie auch der Umwelt einen Gefallen. Ein ebenso wichtiger Vorteil ist die verlängerte Haltbarkeit von Lebensmitteln. Dank der neusten Technik sowie effektiven Kompressoren halten sich die Lebensmittel länger frisch. Besonders im Vergleich zu den herkömmlichen Einzelmodellen.

Siemens iQ500 KG49EBI40 Kühl-Gefrier-Kombination A+++Die Einsatzgebiete einer Kühl-Gefrierkombination A+++ sind hingegen vielfältig. In erster Linie kommen die Geräte aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test in engen Wohnungen und Häusern zum Einsatz, wo Sie nicht viel Platz besitzen.

Aber auch für kleine Familien sind diese Geräte perfekt. Sie benötigen keinen großen Kühlschrank oder eine große Gefriertruhe. Bereits die Hälfte des Volumens ist vollkommen ausreichend, damit Sie eine vierköpfige Familie versorgen können.

Zudem haben Sie alles an einem Platz. Aber auch fern ab von Wohnungen und Häusern werden Kühl-Gefrierkombinationen immer beliebter. Selbst in der Gastronomie oder Unternehmen kann ein solches Gerät kleine Wunder wirken und für passenden Stauraum sorgen.

Welche Arten von Kühl-Gefrierkombinationen A+++ gibt es?

Über die Jahre haben sich immer mehr unterschiedliche Arten von Kühl-Gefrierkombinationen entwickelt. Natürlich fragen Sie sich nun, welches Gerät Sie verwenden sollen. Aus diesem Grund haben wir für Sie die bekanntesten und beliebtesten Arten zusammengefasst. Selbstverständlich mit leicht verständlichen Vor- und Nachteilen.

Einbaugerät

Einer der beliebtesten Arten ist eine Kühl-Gefrierkombination A+++ als Einbaugerät. Das bedeutet, die Kühl-Gefrierkombination A+++ wird in einen Schrank integriert und kann danach nahtlos in das Küchenkonzept übergehen. Besonders praktisch ist, dass Sie die Tür hinter einer Schranktür verstecken können.

So fällt die Kühl-Gefrierkombination A+++ überhaupt nicht auf. Ein Nachteil dieser Variante ist, dass Sie nicht mehr an die Rückseite des Einbaugeräts kommen, ohne dieses komplett zu entfernen. Deshalb kann die Reinigung manchmal schwerer fallen.

Zudem müssen Sie genau passende Schränke besitzen, wohinein Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ integrieren können. Dafür sind Einbaugeräte aber ideal für enge und kleine Räume.

Die Vorteile:

  • Perfekt für kleine und enge RäumeSamsung BRB2G0131WWEG Kühl-Gefrier-Kombination Einbau
  • Geht nahtlos in das Küchendesign über
  • Lässt sich leicht verstecken

Die Nachteile:

  • Rückseite nicht mehr erreichbar
  • Erschwerte Reinigung

Standgerät

Sie wollen die Kühl-Gefrierkombination A+++ nicht verstecken, sondern sie vielleicht sogar in den Mittelpunkt rücken? In einem solchen Fall ist ein Standgerät die richtige Wahl, denn diese Kühl-Gefrierkombination A+++ wird nicht in einen Schrank oder ähnliches integriert. Meist steht das Standgerät offen an einer Wand oder in einem Raum. Ein Highlight sind Geräte, die besonders viel Wert auf ein schickes Design legen.

Beispielsweise durch einen Stahlkorpus. Dadurch wird der Kühl-Gefrierkombination A+++ schnell zu einem Hingucker. Nachteilig ist, dass Sie für diese Kühl-Gefrierkombination mehr Platz benötigen. Gerade in kleinen Räumen kann es jetzt schnell eng werden.

Die Vorteile:Siemens iQ500 KG49EBI40 Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Test

  • Schöner Hingucker
  • Leicht rundherum zu erreichen

Die Nachteile:

  • Benötigt mehr Platz
  • Muss ein schönes Design aufweisen

Side-by-Side

Side-by-Side-Geräte werden auch gerne als amerikanische Kühlschränke bezeichnet. Das bedeutete, auf der einen Seite besitzen Sie den Kühlschrank und auf der anderen Seite den Gefrierteil. Beides ist nicht mehr übereinander angeordnet.

Der große Vorteil dieser Art ist natürlich der Platz. Sie haben wesentlich mehr Stauraum, sodass sich Side-by-Side-Kühlschränke perfekt für Großfamilien eignen. Doch Sie benötigen auch genügend Stellplatz, denn diese Art ist genauso groß wie ein einzelner Kühlschrank sowie ein einzelner Gefrierschrank.

Aber auch die hohen Anschaffungskosten machen den Traum eines amerikanischen Kühlschranks schnell einen Strich durch die Rechnung. Dafür sind oftmals noch einige Kleinigkeiten integriert, wie zum Beispiel ein Eiswürfelspender. Meist alles auf Augenhöhe.

Die Vorteile:Klarstein Grand Host XXL • Side-by-Side Kühl-Gefrierkombination

  • Jede Menge Platz
  • Alles auf Augenhöhe
  • Interessante Features wie ein Eiswürfelspender
  • Wirkt imposant

Die Nachteile:

  • Benötigt viel Platz
  • Hoher Anschaffungspreis
  • Erhöhter Verbrauch

French-Door-Kühlschrank

Eine Alternative zum amerikanischen Modell stellt der French-Door-Kühlschrank dar. Auch bei diesen erhalten Sie zwei Türen, jedoch ein wenig anders. Der Kühlteil liegt erneut über dem Gefrierteil. Jedoch sind beide etwas breiter und größer. Dementsprechend können Sie den Kühlschrank mittels zwei kleinen Türen öffnen und schließen. Das hat natürlich den Vorteil, dass Sie mehr unterbringen können, aber dennoch nicht so viel Platz wie beim amerikanischen Kühlschrank benötigen.

Samsung RF24HSESBSREG Side-by-Side French Door

Der French-Door-Kühlschrank kann als Mittelweg zwischen der klassischen Kühl-Gefrierkombination A+++ und einem großen Side-by-Side-Kühlschrank angesehen werden. Dennoch müssen Sie dafür etwas mehr Platz und Geld einplanen.

Die Vorteile:

  • Viel Platz
  • Zwei Türen zum Öffnen
  • Schickes Design

Die Nachteile:

  • Erhöhter Platzbedarf
  • Hohe Anschaffungskosten

Worauf muss ich beim Kauf einer Kühl-Gefrierkombination A+++ achten?

Der Kauf einer Kühl-Gefrierkombination A+++ kann sich manchmal als komplizierter herausstellen, als er eigentlich ist. Der Grund ist, dass es viele unterschiedliche Aspekte zu beachten gibt. Natürlich haben wir für Sie die wichtigsten Kaufkriterien zusammengefasst, damit Sie schon bald in den Genuss Ihrer eigenen Kühl-Gefrierkombination A+++ kommen.

Volumen

Das Volumen ist komplett von Ihrem Bedarf abhängig. Überlegen Sie deshalb vorher, wie viel Sie in der Kühl-Gefrierkombination A+++ unterbringen möchten und was Sie wirklich benötigen. Erst danach können Sie sich den Nutzinhalt anschauen, der in Litern angegeben wird. Die meisten Kühl-Gefrierkombinationen bieten Ihnen etwa 250 Litern Volumen. Das ist ausreichend für eine vierköpfige Familie.

Natürlich gibt es nach oben beinah keine Grenzen. Besonders die französischen oder amerikanischen Kühlgeräte sind sehr groß und verköstigen somit auch mehr als vier Personen. Bedenken Sie aber, je größer das Volumen ausfällt, desto mehr Strom wird verbraucht. Wissen Sie überhaupt nicht weiter, können Sie sich an diesen groben Leitfaden halten: Rechnen Sie rund 60 Liter pro Person im Haushalt ein. Leben also sechs Personen im Haushalt, sollte die Kühl-Gefrierkombination A+++ etwa 360 Liter fassen. Der Gefrierteil kann dabei meist etwas kleiner ausfallen.

Funktionen

Samsung RB29FEJNBSAEF Kühl-Gefrier-Kombination A+++ im TestHeutige Kühl-Gefrierkombinationen bietet Ihnen viele unterschiedliche Funktionen und interessante Features, die Sie nicht sofort abschreiben sollten. Vor allem die Schnellkühlung oder das Schnellgefrieren sind sehr praktisch.

Dank dieser ist ein zügiges Absenken der Temperatur möglich. Der Vorteil ist, dass Sie dadurch frisch eingelagerte Lebensmittel sehr viel schneller abkühlen können. Die bereits gelagerten Lebensmittel werden nicht aufgetaut und Sie verbrauchen weniger Strom.

Auch eine Null-Grad-Zone ist sinnvoll. In einem solchen Fach können Lebensmittel gelagert werden, die besonders schnell verderben. Dank der geringen Temperatur bleiben sie länger frisch. Die Umluftkühlung, die auch gerne Multi-Airflow-System genannt wird, erlaubt eine Kaltluftzirkulation.

Es kommt zu einem schnelleren Kühlprozess und einer konstanten Temperatur. NoFrost ist hingegen im Gefrierbereich wichtig. Dank der Verteilung von kalter Luft wird die Bildung von Eis minimiert. Der Urlaubsmodus ist hingegen sinnvoll, wenn Sie länger Zeit auf Reisen sind. Dank diesem können Sie Strom sparen, ohne dass Ihre Lebensmittel verderben.

Lautstärke

Die Lautstärke spielt vor allem dann eine Rolle, wenn die Kühl-Gefrierkombination A+++ in der Nähe von Wohnräumen steht. Beispielsweise direkt neben dem Schlaf- oder Wohnzimmer. Leicht kann das Brummen der Kühl-Gefrierkombination A+++ zu Störungen führen.

Aus diesem Grund sollte die Lautstärke beim Kauf beachtet werden. Angegeben wird diese in Dezibel (dB). Im besten Fall liegt der Geräuschpegel nicht über 40 dB.

Vergleichbar ist dies mit leiser Musik. 50 dB ist meist schon etwas zu laut und hört sich wie das Aufkommen von Regentropfen an. Steht die Kühl-Gefrierkombination A+++ hingegen im Keller, spielt die Lautstärke keine Rolle.

Stromverbrauch

Der Beiname „A+++“ zeigt bereits an, dass Sie eine sehr energiesparende Variante gewählt haben. Dennoch gibt es bei A+++ eine gewisse Verbrauchsspanne. Das bedeutet, die Energieeffizienzklasse reicht von einem Punkt zu einem anderen. Schauen Sie sich deshalb den Jahresverbrauch in Kilowattstunden an.

Die Unterschiede sind vielleicht nur minimal, doch bei einer dauerhaften Nutzung entscheiden diese über hohe oder niedrige Stromkosten. Optimal ist, wenn die Kühl-Gefrierkombination A+++ bei etwa 130 Kilowattstunden pro Jahr liegt.

Preis

Der Preis sollte eher eine nebensächliche Rolle spielen. Natürlich wollen Sie für die Kühl-Gefrierkombination A+++ nicht viel Geld bezahlen, bedenken Sie aber immer das Preisersparnis, das Sie erhalten. Das bedeutet, manchmal müssen Sie etwas mehr Geld investieren, damit Sie im Anschluss beim Strom sparen können.

Gerade deshalb ist ein Vergleich von Stromverbrauch sowie Kaufpreis sehr sinnvoll. Weiterhin spiegelt der Kaufpreis meist auch die Qualität der Kühl-Gefrierkombination A+++ wider. Vor allem hochwertige Geräte aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test kosten meist etwas mehr. Allerdings gibt es auch einige Schnäppchen, die überzeugen können.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern

Zahlreiche Aspekte sind zu beachten, bis Sie die perfekte Kühl-Gefrierkombination A+++ finden. Aus diesem Grund geben wir Ihnen nicht nur die wichtigsten Kaufkriterien mit auf den Weg, sondern auch einige interessante und führende Hersteller.

 

Haben Sie also keine Lust, sich intensiv mit den unterschiedlichen Faktoren zu beschäftigen, wählen Sie einfach einen der von uns vorgestellten Produzenten aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test aus.

  • Siemens
  • Bauknecht
  • Bomann
  • LG
  • Bosch
  • Beko
  • Blomberg
Siemens

Die Kühl-Gefrierkombination A+++ von Siemens kann auf ganzer Linie überzeugen. Natürlich erhalten Sie in erster Linie ein sehr energieeffizientes Arbeiten, sodass Sie nur wenig Strom verbrauchen. Dennoch bleiben die vielen unterschiedlichen Funktionen nicht auf der Strecke. Besonders LowFrost ist sehr praktisch, sodass es nicht zur Eisbildung kommt und auch ein schnelles Abtauen garantiert wird. Ebenso gibt es HyperFresh. In dieser Box ist es meist zwei bis drei Grad kühler als im restlichen Kühlraum. Dadurch hält sich Fleisch und Fisch zweimal so lange frisch. Dank des Feuchtigkeitsreglers in der HyperFresh-Box können Sie aber auch Obst und Gemüse lagern. Benötigen Sie zusätzliche Ablagen, können Sie das FlexShelf einfach herunterklappen. Alles wird in einem simplen weißen Design verpackt.

Bauknecht

Große Nutzinhalte erwarten Sie bei der Marke Bauknecht. Die Kühl-Gefrierkombinationen A+++ bieten Ihnen viel Platz. In der Regel vier Ablagen aus Sicherheitsglas, wobei drei höhenverstellbar sind. Hinzu kommen eine Obst- und Gemüseschublade mit Führungsschiene sowie vier Türetagen. Besonders interessant ist die Sensor-Technologie. Dank dieser wird die optimale Frischetemperatur fünfmal schneller hergestellt, als bei herkömmlichen Kühlschränken. Auch die Superkühlfunktion ist sehr praktisch, denn dank dieser können lästige Temperaturschwankungen sofort ausgeglichen werden. Je nach Modell liegt das Gefriervermögen bei rund 14 Kilogramm innerhalb von 24 Stunden. Die Lagerzeit bei Störung beträgt hingegen stattliche 35 Stunden.

Bomann

Günstige Kühl-Gefrierkombinationen A+++ erhalten Sie beim Hersteller Bomann, der Ihnen aber nicht minder gute Angebote macht. In der Regel erhalten Sie Geräte mit einem Inhalt von mindestens 240 Litern. Überraschend ist aber der geringe Energieverbrauch von gerade einmal 131 Kilowattstunden pro Jahr. Ansonsten bietet Ihnen Bomann viele unterschiedliche Funktionen. Darunter die Kompressor-Funktion, geringe Betriebsgeräusche, diverse Temperaturzonen sowie eine Abtauautomatik. Aber auch die drei höhenverstellbaren Glasablagen sowie die transparenten Gemüseschalen sind vorteilhaft. Das Gefriervermögen bei Bomann liegt bei rund drei Kilogramm pro 24 Stunden. Bei einer Störung können die Produkte im Inneren weitere 15 Stunden gelagert werden.

LG

Die Kühl-Gefrierkombinationen von LG verbinden Funktion mit Design. Beispielsweise ist ein Inverter Linear Kompressor verbaut, welcher dafür sorgt, dass die Geräte extrem leise arbeiten. Aber auch die Total No Frost-Funktion ist sehr sinnvoll, sodass sich kein Eis absetzt, weshalb Sie nie wieder abtauen müssen. Der Fresh Converter sorgt hingegen dafür, dass Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst in einem regelbaren Fach länger frisch bleiben. Zero Clearance ist ein weiterer Vorteil von LG. Dank dieser Funktion können Sie komfortable die Schubladen entnehmen und das bei einer 90 Grad Türöffnung. Dadurch geht weniger Kälte und somit Energie verloren. Natürlich erhalten Sie eine LED-Innenbeleuchtung sowie ein innenliegendes Digitaldisplay. Je nach Angebot liegt der Nutzinhalt bei etwa 350 Litern. Dennoch beträgt der Stromverbrauch nur 178 Kilowattstunden pro Jahr. Weiterhin erhalten Sie eine Gefrierleistung von 14 Kilogramm in 24 Stunden. Die Lagerzeit bei Störungen beträgt 16 Stunden. Alles wird durch das elegante Design mit Stahltür abgerundet.

Bosch

Bosch ist eine bekannte Marke und bietet Ihnen ebenso praktische Kühl-Gefrierkombinationen an, die in der Energieklasse A+++ liegen. Dabei gibt es vier große Funktionen, die Sie nicht übersehen sollten. Zunächst einmal die BigBox. Es handelt sich um besonders große Gefrierschubladen, damit Sie alle Arten von Gefriergut elegant stapeln und verstauen können. Selbst Torten, Puten oder Gänse finden so einen Platz. Aber auch die FlexShelf-Mehrzweckablage ist sehr praktisch. Bei Bedarf können Sie die variierbare Ebene ausklappen oder auch komplett wegklappen. LowFrost sorgt hingegen dafür, dass sich kein Eis im Gefrierschrank bilden kann. Dadurch müssen Sie das Gerät aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test seltener abtauen. Die letzte große Funktion ist das SuperGefrieren. Dank dieser Funktion wird das bereits tiefgefrorene Gut geschützt, wenn Sie frische Lebensmittel einlegen. Vor allem das Antauen oder ein unnötiger Energieverbrauch gehören somit der Vergangenheit an.

Beko

Die Marke Beko bietet Ihnen viele unterschiedliche Kühl- und Gefrierschränke an, genauso wie eine Kombination aus beidem. Dessen Fassungsvermögen liegt bei etwa 350 Litern und ist somit perfekt für große Familien. Der Jahresverbrauch ist mit knapp 182 Kilowattstunden überraschend gering. Interessanter sind aber die verschiedenen Funktionen und Leistungen. Zum Beispiel die geringe Lautstärke, denn die Beko Kühl- und Gefrierkombinationen liegen gerade einmal bei 37 dB. Ansonsten gibt es eine Null-Grad-Zone, die perfekt für das schnelle Abkühlen ist. Die antibakterielle Beschichtung sorgt hingegen dafür, dass der Kühlschrank sauber und hygienisch bleibt. Natürlich wird Ihnen dadurch auch die Reinigung erleichtert. NoFrost ist ebenfalls verbaut, sodass die Eisbildung verhindert wird. Die Anzahl der Schubfächer beläuft sich auf vier Stück, wobei Sie auch eine Eierablage erhalten. Alles wird durch einen schönen Look abgerundet, denn von außen strahlen die Geräte von Beko in einer Edelstahloptik.

Blomberg

Blomberg ist vielleicht nicht so bekannt wie Siemens, Bosch oder LG, bietet Ihnen aber dennoch hochwertige Modelle an. Bestens Beispiel sind die Kühl- und Gefrierkombinationen A+++. Der Nutzinhalt liegt bei etwa 310 Litern, sodass Sie allerhand unterbringen können. Besonders interessant ist der antibakterielle Filter, sodass sich die Reinigung erleichtert und Sie zugleich nur hygienische Lebensmittel erhalten. Die Ionizertechnologie sorgt hingegen dafür, dass eine saubere Luft besteht. Genauso ist die Türdichtung antibakteriell. Die Duo-Cycle-No-Frost-Technologie erleichtert Ihnen hingegen den Alltag, denn es setzen sich nur geringe Mengen Eis ab, sodass Sie wesentlich seltener Abtauen müssen. Generell geschieht dieser Vorgang vollautomatisch. Eine kleine Spielerei ist der Twist & Serve-Eiswürfelzubereiteter. Ansonsten erhalten Sie eine passende LED-Innenbeleuchtung, damit Sie auch alles sehen.

 

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Kühl-Gefrierkombination A+++ am besten?

Eine Kühl-Gefrierkombination A+++ kann viele Vorteile mitbringen und gehört deshalb zu den beliebtesten Arten auf dem Markt. Dennoch bleibt die Frage bestehen, ob Sie Ihre Kühl-Gefrierkombination A+++ im Fachhandel oder dem Internet kaufen sollen.

Der Fachhandel hat gegenüber dem Internet einige entscheidenden Vorteil, denn Sie können sich die Kühl-Gefrierkombination A+++ vorher anschauen. Das bedeutet, es gibt immer ein Vorführmodell, sodass Sie Größe, Stauraum, Aufteilung und Verarbeitung vor Ort überprüfen können, um sicherzugehen, dass es sich um das richtige Gerät für Ihre Bedürfnisse handelt.

Leider hat der Fachhandel keine weiteren Vorzüge zu bieten. Der Grund ist, dass Kühl-Gefrierkombinationen A+++ noch eine Seltenheit sind. Sicherlich finden Sie das eine oder andere Gerät im Elektronikmarkt, doch in der Regel müssen Sie Fachgeschäfte ansteuern. Diese sind wiederum nur in großen Städten zu finden, was für Sie manchmal einen langen Fahrtweg bedeuten kann.

Bomann KG 183 Kühl-Gefrier-Kombination A+++ TestDas ist umso ärgerlicher, wenn Sie im Handel anschließend nicht die Kühl-Gefrierkombination A+++ finden, die Sie gesucht haben. Ein weiterer Nachteil von Fachhandel ist, dass Sie sich ganz auf die Angaben des Herstellers sowie Verkäufers verlassen müssen. Insofern werden kleine Mängel oder Ärgernisse gern verschwiegen, die Sie erst Zuhause bemerken. Dann kann der Umtausch recht kompliziert, kostspielig und zeitaufwendig sein.

Allgemein ist die Lieferung ein Hindernis, denn nur die wenigsten Menschen besitzen ein ausreichend großes Auto, um eine Kühl-Gefrierkombination A+++ direkt zu transportieren. Also müssen Sie sich auch noch auf große Lieferkosten und einen längeren Lieferzeitraum gefasst machen. Abschließend fallen die Preise für die Angebote aus dem Fachhandel nicht gerade gering aus.

Bosch KGE39AI40 Serie 6 Kühl-Gefrier-Kombination SmartCool TestDas Internet wirkt jetzt als die bessere Alternative, weil Sie ganz in Ruhe und entspannt hier einkaufen können. Die Zeiten sind vorbei, wo Sie sich an Öffnungszeiten halten mussten. Jederzeit können Sie das Internet besuchen und hier Ihre verschiedenen Produkte einkaufen.

Selbst in der Nacht stehen Ihnen die unendlich vielen Shops des Internets offen, weshalb die Online-Variante perfekt ist, wenn Sie nur wenig Zeit haben. Aber das Internet kann Ihnen noch mehr Vorteile bieten.

Zum Beispiel müssen Sie nicht lange nach der perfekten Kühl-Gefrierkombination A+++ suchen. In den diversen Shops geben Sie einfach die wichtigsten Eckdaten ein, wie beispielsweise die Größe oder Energieklasse, und der Shop sortiert die Angebote passenderweise. Dadurch müssen Sie sich nicht mit Kühl-Gefrierkombinationen befassen, die nicht Ihren Vorstellungen entsprechen. Auch die Lieferung der Produkte fällt wesentlich leichter.

Die Kühl-Gefrierkombination A+++ wird bis vor Ihre Haustüre geliefert, gegen eine geringe Lieferpauschale. Danach müssen Sie den Schrank nur noch mit der Steckdose verbinden. Über einen Falschkauf müssen Sie sich aber auch keine Gedanken machen. Der Grund ist, dass Sie neben der Herstellerbeschreibung noch die Nutzerbewertungen erhalten. Alles wird von den überraschend günstigen Preisen abgerundet.

Die Geschichte der Kühl-Gefrierkombination A+++

Die Kühl-Gefrierkombination A+++ konnte sich aus dem herkömmlichen Kühlschrank entwickeln, weshalb zuerst dessen Geschichte wichtig ist. Zwar wurden diverse Mittel zur Kühlung schon seit der Antike verwendet, doch erst 1748 erfand William Cullen die erste künstliche Kühlung an der Universität Glasgow. Jedoch war diese Erfindung noch nicht mit dem heutigen Kühlschrank vergleichbar.

Bomann KG 183 Kühl-Gefrier-Kombination A+++ OffenDeshalb sollte es noch einige Jahre dauern, bis der erste moderne Kühlschrank auf den Markt kommt. Es war das Jahr 1834 als der Kühlschrank von Alexander Twinning kommerziell vermarktet wurde. Dabei arbeiteten seine Kühlschränke mit einer Kühlung per Luftkompression. Eine wichtige Weiterentwicklung war die Verwendung von Ammoniak durch Ferdinand Carré im Jahr 1859.

Bis ins Jahr 1850 hinein wurden hölzerne Eisschränke verwendet, die durch Eis aus Fabriken gespeist oder im Keller gelagert wurden. Stets war ein Gefäß aus gelötetem Zinkblech zu finden. Eine revolutionäre Erfindung in dem Bereich machte aber der Ingenieur und Unternehmen Carl von Linden im Jahr 1876. Er erfand das Linde-Verfahren, sodass die Zuverlässigkeit des Kompressors und der gesamten Kältemaschine verbessert werden konnte.

Schon bald war der Kühlschrank sogar industrietauglich. Nun war es möglich, dass Wassereis ganzjährig industriell hergestellt werden konnte und man nicht mehr auf Natureis angewiesen war. In den 1930er Jahren sollte es endlich soweit sein. Der Kühlschrank wurde weiterentwickelt und vor allem das Ammoniak ausgetauscht.

Immerhin verursachte dieses üble Verätzungen und hinterließ einen unangenehmen Geruch. Für den Hausgebrauch musste also eine Ersatzchemikalie gefunden werden. In den 1930er Jahren gehörten Kühlschränke zur Standardausstattung in Kuba sowie den USA. Bereits sieben Jahre später hatte jeder zweite amerikanische Haushalt einen Kühlschrank.

Der erste europäische Kühlschrank ist auf Jørgen Skafte Rasmussen und dessen Firma Zschopauer Motorenwerken J.S. Rasmussen zurückzuführen. Er entwickelte den Kühlschrank 1929. Auch diese Kühlschränke wurden noch mit Ammoniak, Schwefeldioxid sowie Methylchlorid betrieben.

Das brachte unterschiedliche Probleme während der Lagerung mit sich. Auch die Undichtigkeit war weiterhin ein Problem. Erst 1930 wurden Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) eingeführt und als Kältemittel verwendet.

Als in den 1980er Jahren bekannt wurde, dass FCKW mit für die Entstehung des Ozonlochs über der Antarktis verantwortlich ist, wurde der Verzicht im Montreal-Protokoll festgelegt. Der erste FCKW-freie Kühlschrank kam 1992 auf den Markt.

Seit den 2000ner Jahren sind hingegen immer mehr Kühlschränke mit brennbaren Kältemitteln auf dem Markt zu finden. Diese kühlen mit einer Mischung aus Propan und Butan. Natürlich wurden auch die stromlosen Kühlschränke, die sogenannten Eisschränke, immer weiter verdrängt.

Neben dem Kühlschrank entwickelte sich aber auch der Gefrierschrank. Also ein ähnliches Gerät, dass aber viel niedrigere Temperaturen erreichte, sodass die Lebensmittel eingefroren werden konnten. Jedoch hatten zahlreiche Haushalte das Problem, dass diese nicht ausreichend Platz für einen Kühlschrank und Gefrierschrank hatten.

Also kamen die Hersteller auf die Idee, einfach diese beiden Geräte miteinander zu verbinden. Anfang der 2000ner Jahre war also die erste Kühl-Gefrierkombination geboren. Die Geräte waren noch sehr groß und verbrauchten jede Menge Strom. Dank der Kühl-Gefrierkombinationen A+++ gehört das aber der Vergangenheit an.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Kühl-Gefrierkombination A+++

Bosch KGE39AI40 Serie 6 Kühl-Gefrier-Kombination SmartCoolSicherlich gibt es zahlreiche Kühl-Gefrierkombinationen auf dem Markt, weshalb sich viele Menschen fragen, wieso sich diese zwangsläufig für ein Gerät mit der Energieklasse A+++ entscheiden sollten.

Die Frage wird leicht beantwortet, wenn Sie einen Blick auf den Stromverbrauch im Haushalt werfen. Sie bemerken sofort, dass Kühlen und Gefrieren mit zu den Stromfressern Nummer eins gehören. Dank einer Kühl-Gefrierkombination A+++ können Sie also Strom und somit bares Geld sparen. Auf dem ersten Platz der Stromverbraucher liegen aber TV, Audio und Büro.

Vor allem moderne Hochleistungscomputer verbrauchen viel Strom, sodass diese 24,6 Prozent eines 4.000 Kilowattstunden-Haushalts einnehmen. Auf dem zweiten Platz finden Sie direkt Kühlen und Gefrieren. Etwa 16,1 Prozent des gesamten Stromverbrauchs setzt sich nur aus Kühl- und Gefrierschrank zusammen.

Durch ein Gerät aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test 2018 können Sie dem Stromverbrauch Einhalt gebieten.

Den dritten Platz sichern sich Waschen, Trocknen und Spülen mit 13,8 Prozent. Auch hier gibt es viele Geräte, die auf eine verbesserte Energieeffizienzklasse setzen. Ein Wechsel lohnt sich in vielen Fällen.

Danach liegt warmes Wasser mit rund 12,9 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs. Ein wenig weiter abgeschlagen finden Sie Kochen mit 9,7 Prozent sowie das Licht mit 8,5 Prozent. Nicht zu vergessen sind die vielen üblichen Elektrogeräte, die zum Beispiel für Wellness, ein angenehmes Klima oder das eigene Wohlbefinden sorgen. Diese nehmen rund 14,4 Prozent des Stromverbrauchs ein.

Leider ist es in vielen Haushalten so, dass einmal eine Kühl-Gefrierkombination angeschafft wird und diese so lange genutzt wird, bis sie nicht mehr funktioniert. Das kann aber ein Fehler sein, denn gerade die stromfressenden Kühl-Gefrierkombinationen sind keine gute Lösung.

Meist ist es jetzt besser, wenn Sie ein altes Gerät gegen eine moderne Kühl-Gefrierkombination A+++ austauschen. Sicherlich müssen Sie zunächst ein wenig Geld investieren, sparen aber von Jahr zu Jahr mehr Geld.

Siemens KG39EAI40 iQ500 Kühl-Gefrier-Kombination A+++ TestDass der Austausch dringend nötig ist, zeigt auch ein Blick auf das Alter der zuletzt angeschafften Kühl-Gefrierkombinationen in deutschen Haushalten. Rund 29,9 Prozent der Kühl-Gefrierkombinationen haben bereits vier bis sechs Jahre auf dem Buckel.

Auf den zweiten Platz liegen sogar Geräte, die sechs bis zehn Jahre alt sind. Diese 25,4 Prozent verbrauchen auf jeden Fall viel Strom. Noch schlimmer sieht es bei allen Geräten aus, welche mehr als zehn Jahre alt sind.

Noch immer klammern sich 11,7 Prozent an diese Stromfresser. Es gibt aber auch einen positiven Trend zu vernehmen. 19,7 Prozent besitzen ein Gerät, dass zwei bis vier Jahre alt ist.

Noch besser sind die 9,1 Prozent, deren Gerät jünger als zwei Jahre ist. Dadurch besteht eine gute Chance, dass es sich um energiesparende und somit umweltschonende Kühl-Gefrierkombinationen handelt. Nur 4,3 Prozent wussten nicht, wie alt die Kühl-Gefrierkombination ist.

Kühl-Gefrierkombination A+++ in sieben Schritten richtig einräumen

Ein großer Fehler bei einer Kühl-Gefrierkombination A+++ ist, dass Sie einfach die Lebensmittel nehmen und irgendwie in den Kühlschrank oder Gefrierschrank stellen. Sicherlich könnten Sie es so machen, doch meist resultiert das in einem höheren Stromverbrauch, weniger Platz oder auch vergessenen Lebensmitteln.

Deshalb zeigen wir Ihnen, wie Sie den Kühl-Gefrierkombination A+++ Testsieger perfekt einräumen, damit Sie die maximale Leistung herausholen.

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4
  • Schritt 5
  • Schritt 6
  • Schritt 7
Schritt 1: Beschäftigen Sie sich zunächst mit dem Kühlschrank. Stellen Sie diesen am besten auf vier Grad ein, denn das ist die empfohlene Temperatur für Lebensmittel im Kühlschrank. Im oberen Bereich herrschen etwa sieben Grad. Diese sind perfekt für Käse sowie zubereitete Speisen. Im mittleren Bereich, der bei etwa fünf Grad liegt, können Sie allerlei Milchprodukte und Feinkost lagern.

Diese benötigen keine allzu tiefe Temperatur. Besondere Kälte brauchen hingegen Fleisch, Wurst und Fisch. Sie sind leicht verderblich und sollten deshalb ausreichend gekühlt werden. Aus diesem Grund sollten Sie einen Platz im unteren Bereich des Kühlschranks finden. Hier herrschen meist zwei bis vier Grad.

Ein Großteil der Geräte aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test bieten Ihnen sogar ein spezielles Fach für Fleisch und Wurst. Das ist besonders praktisch, denn dadurch können Sie die Lebensdauer dieser Zutaten erhöhen.

Schritt 2: Achten Sie nicht nur auf die perfekte Temperatur, sondern auch auf die Luftfeuchtigkeit. Bei modernen Kühl-Gefrierkombinationen können Sie die Luftfeuchtigkeit über das Display ablesen. Diese sollte maximal bei 50 Prozent liegen. Die Luftfeuchtigkeit steigt dabei rapide an, wenn Sie warme Speisen in den Kühlschrank stellen. Lassen Sie gekochte Speisen also komplett abkühlen und stellen Sie diese erst dann in den Kühlschrank. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass die Temperatur im Kühlschrank nicht abfällt und Sie somit keinen unnötigen Strom verbrauchen.
Schritt 3: Obst und Gemüse müssen Sie besonders behandeln. Optimal ist, wenn diese beiden Lebensmittel ein eigenes Fach erhalten. Bei den meisten Geräten aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test ist das heute bereits Standard. In dem Obst- und Gemüsefach herrscht eine Temperatur zwischen sechs und acht Grad. Manche Modelle bieten auch eine 0-Grad-Zone. Wichtig ist, dass das Obst- und Gemüsefach geschlossen ist. Das hat einen guten Grund, denn bei der Lagerung setzen diese Lebensmittel das Gas Ethylen frei. Dadurch könnten andere Früchte schneller reifen oder verderben. Vor allem Bananen, Tomaten und Äpfel setzen verstärkt diesen Stoff frei. Lagern Sie diese deshalb niemals gemeinsam mit anderen Obst- und Gemüsesorten. Die Luftfeuchtigkeit im Gemüsefach kann ruhig bis zu 90 Prozent betragen. Obst und Gemüse mögen es meist etwas feuchter.
Schritt 4: Die Türfächer spielen eine weitere, wichtige Rolle. Diese bieten etwa vier Grad unten und elf Grad oben. In den Türfächern können Sie Butter und Marmelade im oberen Bereich einlagern. Unten können hingegen Dosen und Getränke gelagert werden. Vor allem bereits geöffnete Getränke sind perfekt für die Türfächer. Milch, verderbliche Saucen, Sahne oder Mayonnaise gehören hingegen nicht in die Tür, da die Temperaturen zu hoch sind.
Schritt 5: Neben dem Kühlschrank müssen Sie sich auch mit dem Gefrierteil Ihrer Kühl-Gefrierkombination A+++ beschäftigen. Das Gefrierteil sollte nicht wärmer als -18 Grad eingestellt sein. Dank dieser Temperatur gewährleisten Sie eine möglichst lange Haltbarkeit der gefrorenen Lebensmittel. Manche Modelle aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test unterstützen aber nicht so geringe Temperaturen. Sollte dies der Fall sein, halten Sie sich an folgende Haltbarkeitsdauer: -6 Grad bis zu einer Woche, -12 Grad bis zu drei Wochen und -18 Grad für mehrere Monate. Ansonsten besitzt das Gefrierteil überall eine konstante Temperatur, weshalb es beim Einräumen keine spezielle Reihenfolge gibt.
Schritt 6: Natürlich sollten Sie die Lagerdauer der unterschiedlichen Lebensmittel beachten, denn nur, weil diese eingefroren sind, bedeutete das noch lange nicht, dass diese für immer aufbewahrt werden können. Obst hält sich am längsten und kann zwischen acht bis zwölf Monate im Tiefkühler verbleiben. Gemüse liegt bei sechs bis zwölf Monaten. Auch Fleisch ist recht pflegeleicht und kann drei bis zwölf Monate im Tiefkühler verbringen. Ein wenig problematischer wird es bei Käse. Dieser hält zwei bis vier Monate bei den niedrigen Temperaturen. Bei Brot sollten Sie besonders aufpassen, denn nach ein bis drei Monaten geht es kaputt.
Schritt 7: Optimal ist, wenn Sie Verpackungen oder überflüssiges Material entfernen. Immerhin nehmen solche Verpackungen nur unnötigen Platz weg und vermindern somit das Volumen Ihres Gefrierschranks. Nur, wenn auf der Verpackung zum Beispiel eine Zubereitungsanleitung aufgedruckt ist, können Sie diese behalten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass Sie die Zubereitungsanleitung entfernen und einfach auf die Folie der Lebensmittel kleben. Dadurch sparen Sie reichlich Platz. Ebenso sinnvoll ist es, wenn Sie stapeln und richtig sortieren. Am besten legen Sie Fleisch zu Fleisch, Fisch zu Fisch, Gemüse zu Gemüse und so weiter. Legen Sie dabei die bereits länger gelagerten Produkte immer nach vorne, damit Sie diese nicht vergessen. Praktisch ist es auch, wenn Sie diese mit dem Einlagerungsdatum versehen. Somit behalten Sie den Überblick.

 

Zehn Tipps zur Pflege

Zwar bieten moderne Kühl-Gefrierkombinationen zahlreiche hilfreiche Funktionen und Möglichkeiten, dennoch kommen Sie um die Reinigung nicht drumherum. Die Säuberung ist sehr wichtig, damit Sie Keime und Bakterien entfernen, schlechte Gerüche vermeiden oder einen erhöhten Stromverbrauch.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit diesen zehn Tipps Ihre Kühl-Gefrierkombination A+++ perfekt säubern und auf Vordermann bringen.

  • Tipp 1
  • Tipp 2
  • Tipp 3
  • Tipp 4
  • Tipp 5
  • Tipp 6
  • Tipp 7
  • Tipp 8
  • Tipp 9
  • Tipp 10 
Tipp 1: Der richtige Zeitpunkt für die Reinigung ist sehr wichtig. Reinigen Sie Ihre Kühl-Gefrierkombination A+++ einmal pro Jahr gründlich. Am besten an einem Tag, an dem es nicht zu warm ist. Außerdem sollten nicht zu viele Lebensmittel in der Kühl-Gefrierkombination A+++ lagern, sodass Sie diese vorübergehend woanders abstellen können. Haben Sie nämlich zu viele Lebensmittel und benötigen einiges an Zeit, können diese bereits auftauen. Vor allem der Winter eignet sich perfekt für die Reinigung, denn jetzt können Sie die Lebensmittel im Freien lagern.
Tipp 2: Die jährliche gründliche Reinigung ist sehr wichtig, doch das bedeutet nicht, dass Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ ansonsten in Ruhe lassen. In regelmäßigen Abständen sollten Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ grob säubern und von unangenehmen Gerüchen befreien. Besonders dann, wenn Sie Schimmel im Kühlschrank feststellen. Diese Reinigung sollte am besten alle zwei bis drei Wochen erfolgen.
Tipp 3: Zunächst müssen Sie den Kühlschrank abstellen, da Sie ansonsten unnötig Strom verbrauchen und auch noch bei einer unangenehmen Kälte arbeiten. Je nach Angebot aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test müssen Sie den Hauptschalter betätigen oder einfach den Stecker ziehen. Gehen Sie aber sicher, dass das Gerät dadurch keinen Schaden nimmt. Schauen Sie einfach vorher kurz in der Anleitung nach, wie Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ richtig abschalten. Dadurch schonen Sie den Kompressor sowie die Umwelt.
Tipp 4: Beginnen Sie mit der Reinigung der Rückseite. Das ist natürlich nur möglich, wenn die Kühl-Gefrierkombination A+++ nicht fest verbaut ist. Die Rückseite und die Kühlstäbe können Sie mit dem Staubsauger vorsichtig von Spinnweben und Staub befreien. Kontrollieren Sie dabei auch die Auslauföffnung für Tauwasser. Gerade hier setzt sich gern Schmutz und Kalk ab. Bei Bedarf können Sie die Auslauföffnung mit einem Wattestäbchen vorsichtig säubern.
Tipp 5: Räumen Sie als Nächstes den Kühlschrank aus. Am besten geben Sie alle Lebensmittel in einen Korb und stellen diese anschließend heraus. Natürlich nur, wenn hier eine geringe Temperatur herrscht. Danach können Sie sich an die Reinigung machen. Nehmen Sie alle Einlagefächer und auch die Gitter heraus, falls es möglich ist. Diese können Sie anschließend am Spülbecken reinigen. Den Innenraum des Kühlschranks wischen Sie hingegen mit einem feuchten Tuch mit passendem Reinigungsmittel aus. Als Alternative bietet sich Essig an.
Tipp 6: Natürlich wollen Sie einen reinen und sauberen Kühlschrank. Daher nehmen Sie aggressive Reinigungs- oder sogar Scheuermittel. Das kann aber ein großer Fehler sein, denn gerade diese beschädigen die Oberfläche des Kühlschranks. Besser ist, wenn Sie sich im Handel spezielle Reinigungsmittel für den Kühlschrank zulegen. Diese sind antibakteriell und helfen Ihnen, dass Sie den Kühlschrank einfach und schnell reinigen. Meist bleibt auch ein angenehmer Duft zurück.
Tipp 7: Vergessen Sie nicht, dass Sie den Kühlschrank nicht nur auswischen müssen, sondern auch trocknen. Würden Sie den Kühlschrank nämlich wieder einschalten und es befindet sich noch eine Schicht Wasser im Gerät, kann diese anfrieren. Das ist nicht nur sehr ärgerlich, sondern verbraucht auch mehr Strom. Bevor Sie die Lebensmittel wieder in den Kühlschrank räumen, sollten Sie diesen kurz ankühlen lassen. In leeren Zustand kühlt das Gerät aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test sehr viel schneller. Nach etwa 30 Minuten können Sie die Lebensmittel wieder einsortieren.
Tipp 8: Neben dem Kühlteil müssen Sie auch den Gefrierschrank reinigen. Hier ist vor allem das sogenannte Abtauen sehr wichtig. Mit der Zeit setzt sich eine dünne Schicht Eis ab, welche nicht nur das Volumen im Gefrierschrank verringert, sondern auch den Energieverbrauch erhöht. Selbstverständlich sind hier vor allem NoFrost- sowie LowFrost-Funktionen sehr sinnvoll, sodass sich so wenig Eis wie möglich absetzt. Komplettes vereisen kann es aber nur selten verhindern. Deshalb müssen Sie den Gefrierschrank mindestens einmal im Jahr abtauen.
Tipp 9: Nehmen Sie alle Lebensmittel heraus und lagern Sie diese im Kühlschrank oder Außenbereich. Auch der Keller ist eine gute Alternative. Als Nächstes nehmen Sie die Schubladen heraus. Schalten Sie den Gefrierschrank nun komplett aus. Es gibt aber auch eine Abtaufunktion, sodass die Wände des Gefrierschranks erwärmt werden, damit das Eis schneller schmilzt. Ansonsten lassen Sie die Tür offen, damit warme Luft eindringen kann. Stellen Sie schon eine flache Wanne oder Handtücher bereit, um das geschmolzene Eis aufzufangen.
Tipp 10: Nachdem das komplette Eis abgetaut ist, können Sie genauso wie beim Kühlschrank vorgehen. Wischen Sie den Gefrierteil mit einem sauberen Tusch sowie passenden Reinigungsmitteln gründlich aus. Danach trocknen Sie den Gefrierschrank. Die Schubladen reinigen Sie unter laufendem Wasser im Spülbecken. Schließen Sie die Tür und schalten Sie den Gefrierschrank erneut ein. Währenddessen können Sie die Lebensmittel nach Haltbarkeitsdatum in die Schubladen sortieren. Danach schieben Sie diese nur noch in die Kühl-Gefrierkombination A+++.

 

 

Nützliches Zubehör

Die Auswahl an Zubehör hat sich in den letzten Jahren verdoppelt. Jedoch sollten Sie bedenken, dass nicht alle Zubehörteile in Ihre Kühl-Gefrierkombination A+++ passen. Das ist natürlich abhängig vom vorhandenen Platz sowie dem Aufbau. Dennoch stellen wir Ihnen unterschiedliche Zubehörteile vor, die Ihnen das Leben mit dem Gerät aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test ein wenig erleichtern können.

Samsung RB29FEJNBSAEF Kühl-Gefrier-Kombination A+++Ein Flaschenboard ist eine attraktive und praktische Lösung zur Lagerung von Flaschen. Besonders dann, wenn Sie viele Flaschen im Kühlschrank lagern möchten. Dank des Flaschenboards können Sie diese nicht nur einfach auf die Einlegeböden legen, sondern sogar stapeln. Dadurch nutzen Sie den Raum der Kühl-Gefrierkombination A+++ perfekt aus. Eine weitere Hilfe ist ein FreshAir-Aktivkohlefilter.

Diesen Filter können Sie, je nach Produkt, in den Ventilator integrieren. Er reinigt die zirkulierende Luft und bindet unangenehme Gerüche. Dadurch verbessern Sie die Luftqualität im Kühlschrank und müssen diesen nicht so oft reinigen. Obst und Gemüse können Sie nicht nur kühlen, sondern auch einfrieren.

Ein großes Problem ist, dass die Obst- und Gemüsestücker aneinander frieren. Dank eines Gefriertabletts gehört das der Vergangenheit an. Die besondere Form des Tabletts erlaubt es, dass das Obst und Gemüse separat gefroren werden kann. Somit können Sie diese später besser entnehmen und portionieren.

Ein Kälteakku ist ein absolutes Muss und kann Ihnen in zweierlei Hinsicht helfen. Zum einen ist ein Kälteakku perfekt, wenn Sie außerhalb des Gefrierschranks Kälte benötigen. Vor allem für eine Kühltasche sind diese Akkus optimal. Zum anderen ist ein Kühlakku eine zusätzliche Kältereserve. Sollte also einmal der Strom ausfallen und die Kühl-Gefrierkombination A+++ somit nicht mehr gekühlt werden, kann der Kühlakku dafür sorgen, dass die Lebensmittel nicht zu schnell auftauen. Nutzen Sie Ihren Kühlschrank hingegen als Lager für zahlreiche Weinflaschen, ist ein Lavastein die perfekte Lösung. Dieser erhöht die Luftfeuchtigkeit im Kühlschrank und sorgt für perfekte Weinlagerungsbedingungen.

Nicht zu vergessen ist, dass der Lavastein verhindert, dass das Kork der Weinflaschen mit der Zeit porös wird. Ein wenig futuristischer wird es mit einer SmartDeviceBox. Diese Box kann sich mit dem Internet verbinden und somit bequem vom Smartphone gesteuert werden. Beispielsweise erkennt die Box, wenn es zu einem Temperaturabfall kommt oder keine perfekte Lagerung vorliegt. Wollen Sie hingegen noch mehr Energie sparen, kann eine Energiesparplatte helfen.

Diese ist sinnvoll, wenn Sie nicht den gesamten Gefrierraum benötigen. Die Energiesparplatte nimmt nun die ungenutzten Schubfächer ein und sorgt dank der Isolierung dafür, dass der Energieverbrauch gesenkt wird. Ist Ihr Gerät mit einem Eiswürfelzubereiter ausgestattet, sollten Sie natürlich nicht auf einen passenden Wasserfilter verzichten.

W-Fragen

Wie kalt sollten Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ einstellen?

Die Temperatur ist abhängig von Ihren gelagerten Lebensmitteln. Zudem ist es bei den meisten Kühl-Gefrierkombinationen so, dass Sie unterschiedliche Temperaturzonen erhalten. Im Gefrierteil sind Temperaturen von -6 bis -18 Grad üblich und optimal für alle Arten von Lebensmitteln. Im Kühlschrank variieren die Temperaturen je nach Standort. Meist liegen diese zwischen zwei bis elf Grad. Dabei gilt immer: Leicht verderbliche Waren bei niedrigen Temperaturen lagern.

Wie lange funktioniert eine Kühl-Gefrierkombination A+++ ohne Strom?

Beim Kauf sollten Sie auf die Angabe „Lagerzeit bei Störung“ achten. Hier sehen Sie, wie lange die Lebensmittel im Inneren noch gekühlt werden, auch, wenn es zu einer Störung oder einem Stromausfall kommen sollte. Die meisten Modelle bieten mindestens zehn Stunden. Es gibt aber auch einige Spitzenreiter, die Ihnen eine Kühlung von mehr als 35 Stunden ermöglichen. Dadurch bleiben Ihre Lebensmittel gesichert.

Wie groß sollte die Kühl-Gefrierkombination A+++ sein?

Die Größe der Kühl-Gefrierkombination A+++ hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab. Besitzen Sie eine große Familie, sollte auch das Volumen der Kühl-Gefrierkombination A+++ größer ausfallen.

Kleinen Haushalten reicht eine kleiner Kühl-Gefrierkombination A+++ vollkommen aus. Die meisten Modelle aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test beginnen bei etwa 250 Liter Volumen. Eher selten sind kleine Abmessungen.

Wo stellen Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ auf?

Der Aufstellort der Kühl-Gefrierkombination A+++ ist sehr wichtig, denn je nach Platz kann es zu einem erhöhten Stromverbrauch oder einer verringerten Leistung kommen.

Deshalb ist es optimal, wenn Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ dort aufstellen, wo die Differenz zwischen Raumtemperatur und Kühltemperatur nicht zu groß ist.

Das bedeutet, besitzt der Raum eine Temperatur von 15 Grad und die Kühl-Gefrierkombination A+++ soll bei fünf Grad kühlen, ist das optimal. Ist der Raum aber sehr warm, muss das Gerät mehr Leistung erbringen, um die Temperatur zu erreichen. Das artet in einem erhöhten Stromverbrauch aus.

Warum vereist eine Kühl-Gefrierkombination A+++?

Es gibt viele Gründe für das Vereisen des Gefrierschranks. Einer der Hauptgründe ist aber, dass Sie zu warme Lebensmittel in den Gefrierteil stellen. Warme Lebensmittel müssen nun heruntergekühlt werden.

Dabei bildet sich Kondenswasser, welches wiederum an Wänden und der Decke vereist. Schnell bildet sich eine dicke Schicht Eis. Ein weiterer Grund ist das häufige Öffnen und Schließen des Gefrierteils, sodass immer wieder warme Luft hineinströmt und die Lebensmittel kurzzeitig anwärmt. Es entsteht erneut Kondenswasser.

Wie lange ist eine Kühl-Gefrierkombination A+++ haltbar?

Einen genauen Richtwert, wie lange Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ verwenden können, gibt es nicht. Es kommt auf viele unterschiedliche Aspekte an. Darunter zum Beispiel die Verarbeitung sowie die Hochwertigkeit der verbauten Teile.

Schon Kleinigkeiten können darüber entscheiden, ob eine Kühl-Gefrierkombination A+++ lange funktioniert oder nicht. Gerade deshalb ist es sinnvoll, wenn Sie vorher einen Blick in einen Kühl-Gefrierkombination A+++ Test werfen. Immerhin können Sie gute Geräte mehr als zehn Jahre verwenden.

Welches Fach fasst was bei der Kühl-Gefrierkombination A+++?

Schauen Sie in die Kühl-Gefrierkombination A+++, werden Sie unterschiedliche Fächer und Ablagen entdecken. Am einfachsten ist es bei dem Gefrierteil, denn hier gibt es keine feste Reihenfolge.

Der Grund ist, dass eine konstante Temperatur im gesamten Gefrierteil herrscht. Im Kühlschrank ist das anders. Unten ist das Gerät am kältesten und wird nach oben hin wärmer. Unten lagern Sie deshalb Fleisch, Fisch, Salat sowie Obst und Gemüse. Darüber können Sie Milch und Milchprodukte einlagern. Daraufhin folgen Käse sowie bereits zubereitete Speisen. In den Türfächern können Sie Getränke, Eier, Butter, Marmelade oder Dosen lagern.

Wo kaufen Sie eine Kühl-Gefrierkombination A+++?

Sie haben zwei Möglichkeiten, wo Sie Ihre Kühl-Gefrierkombination A+++ kaufen können. Der Fachhandel ist sehr beliebt, da Sie sich das Gerät aus einem Kühl-Gefrierkombination A+++ Test vorher anschauen können.

Dafür müssen Sie aber lange Fahrtwege, hohe Kosten und einen komplizierten Transport in Kauf nehmen. Das Internet bietet zwar nicht die Möglichkeit der Vorabüberprüfung, doch dafür erhalten Sie günstige Preise, eine große Auswahl und viele unterschiedliche Serviceleistungen.

Wie viel fasst eine Kühl-Gefrierkombination A+++?

Das Fassungsvolumen hängt von der Bauweise der Kühl-Gefrierkombination A+++ ab. Viele Hersteller setzen auf eine übereinander gesetzte Bauweise. Das bedeutet, oben finden Sie den Kühlschrank und darunter die Gefriertruhe.

Dementsprechend liegt das Fassungsvermögen bei etwa 250 bis 400 Litern. Ein wenig anders sieht es bei den sogenannten Side-by-Side-Geräten aus. Hier liegt der Kühlschrank auf einer oder der Gefrierteil auf der anderen Seite. Deshalb kann das Fassungsvermögen auch über 400 Litern liegen.

Wo entsorgen Sie eine Kühl-Gefrierkombination A+++?

Funktioniert die Kühl-Gefrierkombination A+++ nicht mehr oder Sie möchten sich ein neues Gerät kaufen, müssen Sie das alte Modell entsorgen. Sie können dafür zwei Möglichkeiten in Anspruch nehmen. Viele Händler bieten Ihnen eine kostenlose Abholung von Altgeräten an.

Sie müssen sich nur melden, sodass das komplette Gerät abgeholt und entsorgt wird. Eine andere Methode ist, dass Sie die Kühl-Gefrierkombination A+++ zu einem Wertstoffhof fahren. Meist müssen Sie noch eine kleine Gebühr für die Entsorgung entrichten.

Alternativen zur Kühl-Gefrierkombination A+++

Was ist ein Side by Side Kühlschrank und für wen ist er geeignet?

Kühlschrank Wissenswertes

SO FUNKTIONIERT EINE KÜHL-GEFRIERKOMBINATION

So reinigen Sie Ihren Kühlschrank richtig

Kühlschrank-Ablauf reinigen – können Sie selbst machen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (628 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...