TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Kühlboxen im Test auf ExpertenTesten.de
Beratene Verbraucher
35890941
12 Getestete Produkte
63 Investierte Stunden
7 Ausgewertete Studien
579 Analysierte Rezensionen

Kühlbox Test - für kalte Getränke auch auf Reisen - Vergleich der besten Kühlboxen 2020

Über 50% der Konsumenten erledigen ihre Lebensmittelkäufe in der Nachbarstadt oder sogar noch weiter weg. Im Vergleich zu früher gibt es aber auch kaum noch die sogenannten "Tante-Emma-Läden" im Ort mit einem kleinen Sortiment ausgesuchter Produkte. Eine Kühlbox für das Auto ist da eine gute Lösung, um gerade Fleisch und Wurst kühl transportieren zu können. Doch welche Kühlbox ist die Beste und was sollte beachtet werden? Unser Kühlbox Vergleich verrät es!

Kühlbox Bestenliste  2020 - Die besten Kühlboxen im Test & Vergleich

Kühlbox Test

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Kühlbox?

Was ist ein Kühlbox Test und Vergleich?Unter einer Kühlbox versteht man einen tragbaren Behälter zum Kühlen diverser Speisen und Getränke. Sie dient einerseits dazu, kühlbedürftige Lebensmittel, deren Kühlkette nach Möglichkeit nicht unterbrochen werden sollte, kühl zu halten. Fleisch, Wurst und Molkereiprodukte zählen beispielsweise dazu. Doch wie aus externen Tests regelmäßig hervorgeht, nutzen auch Camping Freunde die Kühlbox für den Aufenthalt auf dem Campingplatz ganz gerne mal.

So bleibt das Bier schön kühl, während man gemütlich draußen in fröhlicher Runde vorm Grill sitzt. Bei Einkäufen in entfernteren Gegenden verweilt die Kühlbox im Kofferraum und die entsprechenden Lebensmittel können später darin transportiert werden. Mittlerweile existieren verschiedene Kühlbox Modelle. Ein externer Vergleich legt dar, worin sie sich unterscheiden.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Kühlboxen

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Wie funktioniert eine Kühlbox?

Wie funktioniert ein Kühlbox im Test und VergleichDer externe Kühlbox Test beinhaltet verschiedene Kühlbox Modelle. Diese unterscheiden sich teilweise schon in ihrer Art.

Man hat die Wahl zwischen folgenden Modellen:

  • passive Kühlbox
  • Thermo-elektrische Kühlbox
  • Absorber Kühlbox
  • Kompressor Kühlbox

Alle Kühlbox Arten im Test – wie funktionieren sie?

Passive Kühlbox

Passive Kühlbox im Test und VergleichDiese Kühlboxen funktionieren in Verbindung mit Kühl-Akkus. Streng genommen geht die Kälte also nicht von der Kühlbox selbst aus. Maßgeblich für die Temperatur sind die Akkus. Dennoch leistet auch die Kühlbox selbst gute Dienste, denn sofern sie gut isoliert ist, halten die Lebensmittel mitunter einen ganzen Tag lang kühl.

Thermo-elektrische Kühlbox

Wie der externe Test zeigt, ist bei dieser Art von Kühlbox das sogenannte Peltier-Element des Pudels Kern. Die Bauweise der elektrischen Kühlbox ist sehr simpel. So richtet sich die Kühlleistung nach der vorliegenden Umgebungstemperatur. Herrscht in der Kühlbox eine aktive Stromversorgung, wird zwischen 15 und 20 Grad unterhalb der Umgebungstemperatur erreicht.

Absorber Kühlbox

Wie beim externen Test vermittelt, eignen sich solche Absorber Kühlboxen geradezu perfekt für den Campingurlaub. Von der Versorgung über 12 V/230 W mal abgesehen, können diese Varianten durchaus auch mit Gas betrieben werden.

Kompressor Kühlbox

Beim externen Test wurden sie als “nah am Kühlschrank gebaut” bezeichnet, denn es ist nun mal Fakt, dass die Kompressor Kühlbox der Funktionsweise eines herkömmlichen Kühlschranks entspricht. Eine Kühlung unterhalb des Nullpunkts ist möglich, im Vergleich zu den anderen Ausführungen an Kühlboxen.

Anwendungsbereiche

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Kühlbox Test bei ExpertenTestenBeim externen Test war man beeindruckt von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Kühlbox. Nützlicher könnten Geräte wie diese gar nicht sein, denn unterwegs beziehungsweise während der Freizeitaktivitäten kann der Inhalt schön kühlgehalten werden.

  • Urlaub
  • Camping
  • Ausflüge
  • Freizeitaktivitäten jeglicher Art
  • Grillfeste –

besser könnte die Selbstversorgung gar nicht sein!

Kühlschrank defekt? – Die Kühlbox als Ersatzkühlung

Wenn der Kühlschrank mal ausfällt oder gerade keine bessere Alternative vorhanden ist, wirkt die Kühlbox wahre Wunder. Ihre Handhabung funktioniert denkbar einfach und ihr Leistungsspektrum ist ausgezeichnet. Natürlich sollte jeder im Blick behalten, für welche Kühlbox-Art sich entschieden wird. Gerade im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis bieten die Kühlbox Varianten eklatante Unterschiede.

So werden Kühlboxen getestet

Nach diesen Testkriterien werden Kühlbox bei ExpertenTesten verglichenEin direkter Kühlbox Vergleich ist der Fairness-halber nicht möglich, denn aufgrund der unterschiedlichen Funktionsweisen lassen sich die Varianten nicht 1:1 gegenüberstellen. Deswegen werden die Kühlboxen zunächst nach Gerätetyp sortiert und Gruppe für Gruppe miteinander verglichen.

Die Unterschiede kristallisieren sich rasch heraus

Anhand einer Test Tabelle lässt sich schnell entnehmen, dass sich in Punkto Beschaffenheit und Eigenschaften der jeweiligen Kühlbox Gruppe so gut wie alles unterscheidet. Besonders hochpreisige Varianten haben einen deutlich größeren Funktionsumfang im Vergleich zu den günstigeren. So sind Kompresser Kühlboxen recht teuer, dafür jedoch bezüglich der maximalen Kühlleistung absolut unschlagbar.

Die Absorber Kühlbox wiederum ist teurer in der Anschaffung und bezüglich ihrer Betriebskosten. Dafür kann diese Variante aber auch mit Gas betrieben werden, was sie besonders attraktiv für Campingfreunde macht! Wie der externe Test zeigt, ist die Thermoelektrische Kühlbox nach wie vor die beliebteste.

Es dürfte unter anderem am günstigen Anschaffungspreis liegen, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist Top. Diese Kühlboxen sind kompakt und flexibel einsetzbar. Passive Kühlbox Arten kommen ohne elektronische Bauteile aus und benötigen lediglich herkömmliche Akkus fürs zuverlässige Kühlen. Alternativ dazu ginge aber auch Eis.

Mögliche Test-Kriterien

Alle mögliche Testkriterien beim Kühlbox im Test und VergleichBeim Vergleich der vielen unterschiedlichen Kühlboxen gibt es einiges zu beachten. Im ersten Schritt werden die Modelle zunächst in die entsprechenden Kühlboxtypen unterteilt, damit es auch gerecht zugeht und fair bleibt. Die passiven Kühlboxen, Thermo-elektrischen Kühlboxen, Absorber-Varianten und Kompressor-Ausführungen untereinander werden dann im zweiten Schritt genau beäugt und auch bewertet. Anhand einer übersichtlichen Test Tabelle bekommt man als interessierter Verbraucher dann einen direkten Vergleich und kann die ausgewerteten Informationen mit in die Kaufentscheidung einfließen lassen. Wichtige Attribute und Kriterien werden dabei als Grundlage genommen.

  • Abmessungen
  • Gewicht
  • Volumen
  • Energieeffizienz-Klasse
  • notwendige Stellhöhe (bei Getränken/Flaschen)
  • Garantien
  • Wärmefunktion
  • Besondere Highlights

Doch auch das Gehäuse selbst spielt eine wichtige Rolle, denn es sollte nach Möglichkeit nicht nur robust, sondern auch undurchlässig und gut isoliert sein! Die Lautstärke kommt speziell im Auto zum Tragen, denn ein lautstarkes Surren kann auf Dauer schon nerven.

Die Bedienung ist auch bei Kühlboxen wichtig. Sobald etwas klemmt, sich nicht schließen lässt und sonstigen Ärger macht, verzichtet man vermutlich lieber auf die Verwendung dieser Kühlbox!

Eiswürfelbereiter sind gerade im Sommer das Highlight. Da kommt eine integrierte Stellfläche dafür so richtig gut! Gasanschluss oder Auto- und Steckdose (12 V) sind ebenfalls sehr beliebt und kommen entsprechend gut an! Das Volumen bestimmt beispielsweise über die Menge des Einkaufs. Zu knapp sollte es nicht bemessen sein.

Kühlboxen sind auch für die Medizin wichtig

Medikamente, Blutkonserven, diverse Proben und auch Spenderorgane werden ebenfalls durch den Einsatz von Kühlboxen transportiert. Da ist es umso wichtiger, dass der Inhalt komfortabel und sicher an den gewünschten Standort verbracht wird. Eine entsprechend stabile Kühltemperatur sollte in jedem Falle immer gewährleistet sein! Im Vergleich zu allen anderen Modellen gilt die passive Version als besonders preisgünstig und das dürfte eine Überlegung wert legen.

Worauf muss ich beim Kauf einer Kühlbox sonst noch achten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Kühlboxes Testsiegers achten?Das wichtigste Kriterium zur Ermittlung des passenden Produktes ist seine spätere Verwendung. Sollte die Kühlbox nur ab und zu genutzt werden? In diesem Falle ist eine passive Kühlbox geradezu perfekt und es bedarf auch nur eines geringen Budgets. Doch auch eine Thermo-elektrische Variante kommt in Frage. Für eine Bootsreise oder einem längeren Aufenthalt in einem Campingwagen ist der Einsatz der Kühlbox höchstwahrscheinlich von Dauer. In so einer Situation sollte über die Anschaffung eines Kompressor-Modelles nachgedacht werden, denn dafür lohnt es sich definitiv!

Im Vergleich mit den übrigen Varianten an Kühlboxen kosten die Kompressor-Kühlgeräte zwar einerseits deutlich mehr. Andererseits verblüffen sie durch eine beispiellose Kühlleistung. Die Umgebungstemperatur nimmt darauf nicht den geringsten Einfluss! Ebenso lohnenswert aus Sicht eines Campers ist der Kauf des Absorber-Modells. Vom Preis her ebenfalls eher anspruchsvoll, von den Anschlussmöglichkeiten aber auch am flexibelsten.

Möglich sind 3 Arten:

  • 12 V
  • 230 V oder
  • Gas

Die Bewertungen dieser Absorber Kühlboxen fallen zumeist gut aus.

Achtung – bei der Verarbeitung gibt es keinen Kompromiss!

Eine minderwertige Verarbeitung zahlt sich nie aus! Was hat man von einem geringen Preis, wenn die Kühlbox am Ende ihre Leistung nicht bringt und zudem noch undicht ist? Unterm Strich erfüllt sie nicht die Anforderungen und darf getrost entsorgt werden.

  • Lässt sich die Kühlbox gut reinigen?
  • Ist die Kühlbox stabil und robust?
  • Sind die verwendeten Materialien hochwertig?
  • Wie gut sind die Basics, wie Halterungen, Deckel/Verschluss, Dichtungen, Scharniere, Griffe und Griffmulden?

Diese Attribute sollten grundsätzlich qualitativ hochwertig sein! Scharfe, nicht ausreichend abgerundete Kanten stellen ein Verletzungsrisiko dar. Bewertungen dieser Art finden sich in den Kundenrezensionen externer Tests – diese zu lesen ist durchaus sinnvoll! Die Nutzungsbedingungen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle, denn die Kühlbox sollte bestenfalls mühelos transportiert werden können und einen guten Platz im Kofferraum finden. Bietet die Kühlbox ausreichenden Platz und enthält sie die gewünschten Unterteilungen? Lässt sich die Temperatur bei Bedarf manuell einstellen?
Auch das ist wichtig!

  • 25 Liter Fassungsvermögen
  • 40 Liter Fassungsvermögen oder
  • 50 Liter Fassungsvermögen –

auch hier hat man die Qual der Wahl!

Achtung:

Spätestens beim Einräumen der Bierflaschen wird einem bewusst, wie wichtig die vorhandene Stellhöhe der Kühlbox ist!

Vorstellung der führenden 7 Modelle

  • DOMETIC WAECO COMBI-COOL RC 1600
  • AMAZON BASICS E-BOX AB 26
  • DOMETIC WAECO MOBICOOL Q40
  • COLEMAN 52 QT
  • XCASE NC 7-176-944
  • DOMETIC WAECO MOBICOOL W48
  • EZETIL MIRABELLE E24
Technische Daten:

Abmessungen: 50cm x 44cm x 44,3cm

Gewicht: 21 Kilogramm

Volumen: 31 Liter

Kühlsystem: Absorber

Temperaturbereich: bis zu 30 Grad unter Umgebungs-Temperatur

Garantie: 24 Monate

Wärmefunktion: nein

Besonderheiten: einfache Bedienung, geräuscharm, robustes Gehäuse, Stellfläche für den Eiswürfelbehälter, mit Gasanschluss, Auto- und Steckdose.

Das Beste an dieser Kühlbox ist ihre Lautlosigkeit, da war sich die Mannschaft von Experten testen absolut einig. Die Absorber-Kühlweise lässt da keine Wünsche offen. Das Gerät eignet sich besonders gut für Camper und solche, die es werden wollen!

Technische Daten:

Abmessungen: 39,6cm x 29,6cm x 39,5cm

Gewicht: 4 Kilogramm

Volumen: 26 Liter

Kühlsystem: Thermoelektrik

Temperaturbereich: hier wird für eine Innentemperatur gesorgt, die rund 18 Grad unter der Außentemperatur liegt.

Garantie: keine Angaben

Wärmefunktion: ja

Besonderheiten: LED-Licht für die Warm/Kaltanzeige, Kabelfach wurde im Deckel integriert, Wärmefunktion, 26 Liter Volumen, Energieeffizienzklasse A+++.

Die Amazon-Produktreihe verbindet günstige Preise, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine komfortable Bedienbarkeit miteinander. Diese Kühlbox ist sowohl für die Steckdose geeignet, als auch für den Zigarettenanzünder im PKW. Sie bietet viel Platz, gut für Familien.

Technische Daten:

Abmessungen: 58cm x 39cm x 44cm

Gewicht: 10 Kilogramm

Volumen: 39 Liter

Kühlsystem: Thermo-Elektrik

Temperaturbereich: kühlen bis zu 20 Grad unter Umgebungstemperatur

Garantie: 2 Jahre

Wärmefunktion: nein

Besonderheiten: zwei herausnehmbare Trenngitter, niedriger Kälteverlust, einklappbare Seitengriffe, moderne Optik/Design, robustes Gehäuse.

Die Außenhülle aus Aluminium sorgt nicht nur für ein elegantes Design, sie sorgt auch für eine gewisse Langlebigkeit. Wie der externe Vergleich ergeben hat, schützt sie das Gehäuse. Die Box bietet viel Raum für Grillgut, Bierchen und Co.

Technische Daten:

Abmessungen: 70cm x 38cm x 44cm

Gewicht: 5,8 Kilogramm

Volumen: 49 Liter

Kühlsystem: passive Kühlbox

Temperaturbereich: keine detaillierten Angaben

Garantie: 2 Jahre

Wärmefunktion: nein

Besonderheiten: mit befestigtem Deckel zum Schließen, Kühldauer maximal bis zu 47 Stunden, Abfluss ist Auslaufsicher und Rostbeständig, Schnappverschluss ermöglicht dichtes Verschließen, 49 Liter Fassungsvermögen.

Die hochwertige PU-Isolierung sorgt für eine überlegene Leistung. Besonders beeindrucken konnte beim externen Test die Tatsache, dass Speiseeis in dieser Kühlbox bis zu 5 Tage gefroren bleibt.

Technische Daten:

Abmessungen: 56cm x 38cm x 42,5cm

Gewicht: 9,7 Kilogramm

Volumen: 40 Liter

Kühlsystem: Thermo-Elektrik

Temperaturbereich: Kühlung bis zu 15 Grad unter der Umgebungstemperatur, warmhalten bis zu 45 Grad

Garantie keine Angaben

Wärmefunktion: ja

Besonderheiten: Thermoaktive Kühlbox mit Aktivkühlung, kühlt und wärmt, Trolley-Funktion, einfache Handhabung, inklusive deutscher Bedienungsanleitung.

1,5 Liter Flaschen lassen sich problemlos in diese geräumige und robuste Kühlbox stellen.

Technische Daten:

Abmessungen: 53,2cm x 40cm x 45,2cm

Gewicht: 8 Kilogramm

Volumen: 48 Liter

Kühlsystem: Thermo-Elektrik

Temperaturbereich: bis maximal 16 Grad unter der Umgebungstemperatur kühlbar

Garantie 2 Jahre

Wärmefunktion: nein

Besonderheiten: Trenngitter zum Herausnehmen, geteilter Deckel zum Verschließen, gute Verarbeitung, Trolley-Funktion, stabile Box.

Dies dürfte Grillfreunde besonders freuen, denn in dieser Kühlbox kann ein kompletter Bierkasten untergebracht werden! Auch auf dem Campingplatz kommt das sicherlich gut an!

Technische Daten:

Abmessungen: 39,3cm x 23,3cm x 40cm

Gewicht: 2,54 Kilogramm

Volumen: 24 Liter

Kühlsystem: Thermo-Elektrik

Temperaturbereich: kühlen bis maximal 16 Grad unter der Umgebungstemperatur möglich

Garantie: 2 Jahre

Wärmefunktion: nein

Besonderheiten: herausnehmbare Trenngitter, gute Verarbeitung, geteilter Deckel, stabile Box, Trolley-Funktion.

Die Verarbeitung dieser Kühlbox ist sehr gelungen und es passt sogar ein ganzer Kasten Bier ins Innere. Die Herzen der Campingfreunde dürften höher schlagen. Die Flaschen können aufrecht gestellt werden, ohne das es problematisch wird!

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Kühlbox am Besten?

Wo kaufe ich einen Kühlbox TestsiegerHäufig werden Kühlboxen in Warenhäusern angeboten. Die Auswahl ist oft nicht allzu groß, wobei es bezüglich der Farben oft poppige Varianten gibt. Spezielle Haushaltsgeschäfte führen Kühlboxen ebenso, wie der Großhandel. Man geht hin, schaut sich die verschiedenen Produkte an und kann sich eine genaue Vorstellung davon machen. Anfassen, hineinsehen, ausprobieren – alles ist möglich! Doch leider bekommt man nicht immer die Art von Kühlbox, die man gerne hätte. Hinzu kommen Kassenschlangen und Transport der Kühlbox nachhause. Ohne Auto bei strömendem Regen oder unter extremen Sonneneinfluss ist das sicherlich kein Geschenk!

Das Internet verfügt über Anbieter und Produktpaletten auf dem Kühlbox-Sektor, an die keiner rankommt. Nahezu alle Fabrikate sind vorhanden und es besteht außerdem die Möglichkeit, ruckzuck das günstigste Angebot einsehen zu können. Attraktive Zahlungsmöglichkeiten, keine Rennerei, keine Warteschlangen und eine Lieferung, die gegen alle Eventualitäten versichert ist – all das spricht für einen Online-Kauf. Besondere Rabattaktionen und Gutscheine runden das Online-Shopping-Erlebnis konsequent ab.

Die 7 häufigsten Nachteile von Kühlboxen

Nachteile beim Kühlbox im Test und VergleichUnter den Kundenrezensionen externer Produkt Tests werden immer wieder auch Vor- und Nachteile von Kühlboxen diskutiert. Einige davon wiederholen sich regelmäßig und hallen entsprechend nach.

Die Anforderungen an ein solches Produkt sind zwar von Kopf zu Kopf unterschiedlich, doch im Kern ist man sich oft einig. Fehlen bei der einen Kühlbox bestimmte Besonderheiten, die es bei anderen gibt, ist das häufig verzeihbar – doch die wichtigsten Attribute werden wiederum vorausgesetzt. Je flexibler das Traummodell einer Kühlbox ausfällt, desto besser. Doch auch in Punkto Zubehör sollte einem schon etwas geboten werden:

Adapter, Akku und Co gehören da schon dazu!

Die folgenden sieben Nachteile werden regelmäßig in den Kundenrezensionen thematisiert:

  • Der Preis steht auf der Agenda ganz oben! Wenn der Betrag nahe an den für einen funktionstüchtigen Kühlschrank herankommt, ist die allgemeine Entgeisterung groß. Dennoch sollten Abstriche gemacht werden zwischen den verschiedenen Kühlboxtypen und deren Funktionen. Außerdem sollte auch berücksichtigt werden, dass so eine Kühlbox kein Saisonartikel ist. Bei guter Verarbeitung und ordentlichem Umgang hält sie viele viele Jahre und erfüllt treu ihren Dienst!
  • Der mangelnde Platz steht an zweiter Stelle. Besonders negativ wird die Tatsache empfunden, dass mangels Platz auch an Flexibilität eingebüßt wird. Für kurze Ausflüge und Singles oder Pärchen genügt jedoch auch ein kleineres Modell, in das man genug Lebensmittel für ein romantisches Picknick packen kann oder kühle Getränke für ein Festival.
  • Flaschen, die nicht hochkant gestellt werden können, stoßen bei den Kunden sauer auf. Wer mag es schon, wenn die Flaschen nicht ordentlich in den Kühlschrank geräumt werden können? Von daher macht es durchaus Sinn, bereits vor dem Kauf auf die Abmessungen zu achten! Je mehr man von dem jeweiligen Produkt in Erfahrung bringt, desto besser ist das!
  • Fehlende Trennwände verhindern Strukturen. Die Möglichkeit, die Lebensmittel ordentlich einzuräumen, wird schon angestrebt! Jeder Hersteller stellt im Rahmen seiner Produktbeschreibung die wichtigsten Eckdaten zusammen. Dazu gehören auch Komponenten, wie Trennwände oder Scharniere. Das Vorhandensein diverser Extras, wie dem Eiskühler, wird ebenfalls beschrieben. Darauf darf also ruhig geachtet werden.
  • Eine Kühlbox, die sich nicht ordentlich reinigen lässt, entspricht nicht den gewünschten Hygienevorstellungen der Kunden. Das gute Gefühl bleibt dadurch aus. Für den Reinigungsprozess selbst eignen sich Essig – und Zitronenwasser ausgezeichnet. Auf spitze Gegenstände und raue Schwämme sollte man jedoch tunlichst verzichten! Diese verursachen eklatante Schäden an der Isolierung der Kühlbox und führt zu undichten, porösen Stellen im Material. Eventuell ist die gesamte Box damit wertlos!
  • Die Verarbeitung bereitet vielen Kopfzerbrechen. Klemmende Deckel, wackelige Scharniere und undichte Stellen aufgrund mangelnder Isolierung machen einfach keinen Spaß! Qualität ist das A und O. Gerade hochpreisige Modelle gehen diesbezüglich mit gutem Beispiel voran. Doch je nach Anwendung reicht ein günstigeres, klassisches Modell vollkommen aus.
  • Stabilität und Robustheit sind unabdingbar! Die Kühlbox sollte schon was aushalten können, insbesondere auf dem Campingplatz oder im Kofferraum. Zu diesem Zweck führen Test Teams entsprechende Prüfungen durch. Dort trennt sich dann die Spreu vom Weizen und die stabilsten Modelle werden hervorgehoben. So eine Kühlbox ist schwer, da kommt es auch ein bisschen auf die richtige Packtechnik an.

ZAHLEN, DATEN, FAKTEN RUND UMS THEMA KÜHLBOXEN

Die Geschichte der Kühlboxen

Geschichte beim Kühlbox im Test und VergleichIn grauer Vorzeit (ungefähr 3000 vor Christus) sollen laut einer Überlieferung die Ägypter und Mesopotamier für das Kühlen von Lebensmitteln bereits natürliches Eis verwendet haben. Den Römern sagt man sogar nach, dass sie Unmengen an Gold für Eis ausgegeben haben. Man hat erkannt, dass dieses Eis die Lebensmittel deutlich länger haltbar macht. Vor allen Dingen kühlten sie aber ihren köstlichen Wein damit. Nach und nach kam man dann auf die Idee, große Truhen und Schränke zu bauen, welche komplett mit Eis gefüllt wurden, um die Köstlichkeiten kalt lagern zu können. Aus diesen Gegenständen entwickelte sich schließlich auch der elektrische Kühlschrank.

Da man eine solche Konstruktion nicht mit auf Reisen nehmen kann, begann schließlich auch die Entstehungsgeschichte der Kühlbox. Da es aber in Sachen Erfindungen keinen Stillstand gibt, entwickelten sich daraus wiederum diverse Varianten mit unterschiedlichen Funktionsweisen. Heute sprechen wir somit von vier verschiedenen Kühlboxtypen. Passive Varianten, Thermo-Elektrische Modelle, Absorber-Varianten und Kompressor-Kühlboxen. Jedes einzelne unter ihnen hat so seine Vor- und Nachteile.

  • Zahlen, Daten, Fakten rund um die Kühlboxen
  • Kühlboxen sind äußerst praktisch.
  • Sie lassen sich flexibel einsetzen.
  • Es wird laut externem Test zwischen 4 Arten von Kühlboxen unterschieden.
  • Sie können für diverse Einsatzgebiete verwendet werden.
  • Kühlboxen verfügen im allgemeinen über eine große Preisspanne.
  • Sie lassen sich für jede Geldbörse realisieren, denn es existieren sehr günstige Varianten und auch recht hochpreisige.
  • Innerhalb des preislichen Mittelfeldes gibt es die größte Auswahl an Kühlboxen.
  • Unter jeder Variante gibt es eine, die zu den Besten gehört!
  • LED-Innenbeleuchtungen sind inzwischen auch Teil der Kühlbox Ausstattung, je nach Modell.

Kühlboxen in 3 Schritten richtig verwenden

Bereits an dieser Stelle kann man mehr falsch machen, als man auf den ersten Blick glauben mag. Aggressive Reinigungsprodukte zahlen sich niemals aus, soviel sei schon mal erwähnt! Sanfte Mittelchen und weiche Vliestücher sind bei Kühlboxen oft mehr als genug. Bei entsprechender und regelmäßiger Pflege bleibt die Kühlbox selbst bei reger Verwendung noch gut erhalten!

Schritt 1 - Vorbereitungen

Schritt 1 - Vorbereitungen

Nach dem Kauf sollte die Kühlbox zunächst einmal feucht ausgewischt und damit gereinigt werden. Im Anschluss daran können die Akkus hineingelegt werden, sofern es sich um die passive Kühlbox handelt.

Schritt 2 - Einräumen

Schritt 2 - Einräumen

Die Lebensmittel und Getränke sollten so eingeräumt werden, dass schwere Dinge unten liegen und leichtere oben. Was als erstes benötigt wird, verdient auch einen Platz im oberen Bereich.

Schritt 3 - Nachsorge

Schritt 3 - Nachsorge

Nachdem die Kühlbox im Einsatz war, sollte sie sanft gereinigt und gut getrocknet werden. Eventuelle Rückstände der Marinade vom Fleisch oder ausgelaufene Getränke hinterlassen unschöne Spuren und sollten unbedingt entfernt werden. Dies kann mit einem sanften Tuch geschehen und nicht mit groben Putzmitteln oder rauen Schwämmen. Wie der externe Kühlbox Test belegt, zerstört das die Isolierung der Box.

10 Tipps zur Pflege von Kühlboxen

Tipp 1

Tipp 1

Trocken auswischen genügt oft.

Tipp 2

Tipp 2

Sollte es doch mal notwendig sein, genügt ein feuchtes Vliestuch.

Tipp 3

Tipp 3

Kratzende Gegenstände haben an einer Kühlbox nichts zu suchen – auch bei stärkerer Verschmutzung!

Tipp 4

Tipp 4

Einweichen mit Zitronenwasser beugt stärkeren Verschmutzungen und Essensgerüchen vor!

Tipp 5

Tipp 5

Wasserreste sollten und müssen aus der Kühlbox entfernt werden!

Tipp 6

Tipp 6

Deodorants und Parfüm gehören nicht als Duft-Erfrischer in eine Kühlbox.

Tipp 7

Tipp 7

Nach dem Säubern sollte die Kühlbox geöffnet ein paar Tage stehenbleiben, bis sie vollständig getrocknet ist!

Tipp 8

Tipp 8

Wer Eis in der Kühlbox verwendet, sollte dafür sorgen, dass es komplett herausgenommen wird, wenn der Einsatz vorbei ist!

Tipp 9

Tipp 9

Kühl-Akkus für passive Kühlbox Varianten müssen regelmäßig aufs Eisfach gepackt werden, damit sie beim nächsten Einsatz auch entsprechend kühlen können.

Tipp 10

Tipp 10

Braucht man die Kühlbox für einen längeren Zeitraum nicht, ist sie trocken zu lagern.

Nützliches Zubehör für Kühlboxen

CAMPINGAZ

Das beste Zubehör für Kühlbox im TestEin Kühl-Akku wie dieses sorgt für kühle Lebensmittel und kalte Getränke für unterwegs.

Netzadapter

Eine Kühlbox im Auto funktioniert unter Umständen nur mit einem funktionstüchtigen Netzadapter. Ob diese mit der jeweiligen Kühlbox kompatibel sind, entnimmt man am besten der beiliegenden Gebrauchsanweisung der Kühlbox (z.B. Netzadapter für MCC-25/MCC 35).

Scharniersicherungen

Eine Kühlbox, die mithilfe eines Scharniers verschlossen wird, kann durch die Sicherung entsprechend vor fremden Personen geschützt werden. Nicht jedem steht der Inhalt der Box schließlich zu!

Weitere Akkus

Kühlboxen können mit verschiedenen Akkus befüllt werden. Diesbezüglich kann man sich für große und kleine Modelle entscheiden. Beim externen Test wird empfohlen, darauf zu achten, lediglich die Varianten zu kaufen, die auch problemlos einen Platz auf dem Eisfach ergattern können, ohne dass die Tiefkühlware weichen muss!

Vliestuch

Reinigungsprozesse werden durch ein weiches Vliestuch deutlich vereinfacht.

Stiftung Warentest Kühlboxen Test und Öko Test- die Ergebnisse

Die Ergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Kühlbox im ÜberblickDas Unternehmen Stiftung Warentest führt unabhängige Produkt Vergleiche für Verbraucher durch.

Dabei handelt es sich bei Stiftung Warentest um eine gemeinnützige Verbraucherorganisation. Bis heute gilt diese Organisation als bekannteste Stiftung in Deutschland. Die Untersuchungen, Test Analysen und Vergleiche sind Teil eines staatlichen Auftrages, denn das Unternehmen wird mit Steuermitteln gefördert, damit dessen Mitarbeiter Dienstleistungen und Waren diverser Anbieter einem komplexen Test unterziehen und entsprechend auswerten.

Der große Kühlbox Test – das hat die Stiftung Warentest recherchiert

Wenn es eine Hauptzielgruppe für Kühlboxen gibt, dann sind es Urlaubsreisende mit PKW und Camper. Getränke und Grillgut werden frisch und kühl gehalten und auch der Einkauf im Hochsommer wird artgerecht transportiert! Wie groß die Schwächen der Kühlboxen teilweise jedoch sind, hat der externe Test durch Stiftung Warentest herausgefunden. Im ersten Schritt wurden die unterschiedlichen Modelle aber erst nach Kühlboxtypen unterteilt und anschließend einer Bewertung unterzogen.

Passive Kühlboxen sind im Vergleich zu den übrigen Arten eher einfach konstruiert.
Nach ungefähr 4 Stunden erwärmte sich der Inhalt der Boxen laut der Stiftung Warentest um bis zu 12 Grad.

Dennoch bringen passive Kühlboxen auch große Vorteile mit sich, denn ihr Preis-Leistungs-Verhältnis ist – allein des niedrigen Preises wegen – top! Thermo-elektrische Modelle gehören da schon zu den besten. Diese lassen sich sogar über den Zigarettenanzünder im PKW betreiben. Die “Campingaz Power-Kühlbox” gehört zu den Test Siegern bei Stiftung Warentest, ebenso das Modell Tristar KB 7526. Die Preisspanne dieser beiden Ausführungen liegt bei rund 10,- Euro. Besonders löblich erwähnt wurde bei der Stiftung Warentest die ausgezeichnete Isolierung auch außerhalb des Strombetriebes. Dadurch haben Thermo-elektrische Kühlboxen den passiven Varianten was voraus! Das Test Siegermodell Campingaz bietet dabei als besonderen Clou einen Entladeschutz der Autobatterie.

Die Anforderungen der Stiftung Warentest

Dem Test unterzogen wurden insgesamt sieben elektrische und sieben klassische Kühlboxen.

Die Test Kriterien lauteten:

  • Isolation
  • Robustheit und
  • Handhabung

Dabei hat Stiftung Warentest festgestellt, dass die Thermo-elektrischen Kühlboxen den klassischen Varianten in jedem der Fälle den Rang ablaufen. Dank der fabelhaften Isolierung halten sie auch ohne regulären Strombetrieb sehr viel länger kühl. Im Vergleich zu den klassischen Boxen ist das eine Top-Leistung! Den Kühlschrank gänzlich ersetzen können sie aber nicht!

Öko-Test – Kühlboxen Test

Die Ergebnisse von Öko-Test zum Thema Kühlbox im ÜberblickAuch das Unternehmen Öko-Test nimmt Produkte diverser Anbieter genauer unter die Lupe und führt unabhängige Analysen durch. Das deutschsprachige Verbraucher-Magazin gehört zur Medien-Holding der Partei SPD. Seit April 1985 erscheint das Magazin regelmäßig im gleichnamigen Vertrag. Bis zum Jahre 1992 erschien es noch unter der Bezeichnung: “Öko-Test Magazin”.

Die Anforderungen von Öko-Test

Picknickkorb und Kühltasche reichen häufig nicht mehr aus, wenn die Familie einen Ausflug zum Baggersee plant. Der Grund, aus dem die Kühlbox der Kühltasche vorgezogen wird, ist ihrer Form geschuldet – Boxen sind außen robust und innen in jedem Falle kalt. Zu diesem Zweck wurden sie ausreichend isoliert. Die eine mehr, die andere eben weniger! In der Realität ist die Kühlleistung der Thermo-elektrischen Kühlboxen eher mittelprächtig einzustufen. Dafür können sie durch ihr hartes Kunststoffgehäuse stark punkten. Ihr Gewicht ist schön leicht und damit gut zu transportieren. Gemessen am Preis leisten wiederum die passiven Kühlboxen schon gute Ergebnisse.

Im Vergleich zu den Absorber Modellen und den Kompressor-Boxen fällt das schon stark ins Gewicht, denn die beiden anderen Ausführungen wiegen deutlich schwerer. Auch in Sachen Preisfindung sind sie wesentlich höher einzustufen! Ihre Optik erinnert stark an einen herkömmlichen Kühlschrank.

Laut Öko-Test ist das leichte Gewicht der Thermo-elektrischen Kühlboxen den Peltier-Elementen geschuldet. Dieser an der Innenfläche am Deckel der Box befindliche elektrothermische Wandler ist imstande, ohne bewegliche Teile und Kühlmittel zu funktionieren. Die nötige Grundfläche beträgt lediglich wenige Zentimeter – es darf also deutlich an Platz gespart werden!

Best of THREE – die Statistik von Öko-Test

14 Kühlboxen wurden insgesamt getestet:

  • 9 von den insgesamt 14 Produkten erhalten Gesamtnote befriedigend (3).
  • Die Kühltemperatur der getesteten Boxen liegt zwischen 13 und 23 Grad Celsius.
  • Nach rund 4 Stunden bewegte sich die Temperatur zwischen 14.4 und 18,7 Grad Celsius.
  • 12 Volt wurden dabei zugrunde gelegt.
  • 12 Volt entsprechen dem Wert einer normalen Autobatterie.
  • 3 der getesteten Kühlboxen erhielten die Test Note gut.
  • Es existieren nahezu alle erdenklichen Größen an Kühlboxen.

Stabilität und Wasserdichte

Stabilität beim Kühlbox im Test und VergleichMittels komplexer Stabilitätsprüfungen wurden 10 der Kühlboxen mit der Test Note gut versehen. Die Böden, Deckel und Griffe konnten als solide stabil betrachtet werden! Theoretisch kann die Kühlbox somit auch zweckentfremdet und als Sitzgelegenheit eingesetzt werden, je nach Bedarf! Für die entsprechende Belastungsprobe wurde der Deckel eine Stunde lang mit einem Gewicht von rund 80 Kg beschwert. Zur zusätzlichen Untermauerung führte Öko-Test auch einen Sturz Test durch. Dafür wurden die Kisten mit rund 10 Kg befüllt und insgesamt viermal aus einem halben Meter Höhe heruntergeworfen. Über die Hälfte der getesteten Kühlboxen erwiesen sich entgegen der Hersteller-Hinweise als nicht wasserdicht. Bei starkem Regenbefall reagierten sie undicht.

Setzte man sie nur 5 Minuten diesem Regen aus, war der Boden bei drei Modellen deutlich mit Wasser befüllt! Laute Geräusche machten hauptsächlich die elektrischen Kühlboxen. Fünf davon erreichten beispielsweise einen Pegel von mehr als 46 Dezibel (Ampere). Gemessen wurde dies aus rund einem Meter Entfernung! Während eines Transportes im Auto kann das ganz schön nervig sein!

Schließen und Öffnen erweisen sich als schwierig

Zehn der Test Modelle können nur unter leichten Schwierigkeiten und mit Widerstand geöffnet werden. Beim Schließen verhält es sich ganz ähnlich! Der Deckel sitzt zu fest, ist insgesamt zu schwer oder wurde mit einer unzureichenden Greifmulde ausgestattet. Bei drei der Modelle bleibt der geöffnete Deckel nicht an der gewünschten Stelle und klappt wieder zu.

Die verwendeten Isolations-Materialien (Polystyrol (Styropor) und Polyurethan) sind schnell entflammbar und das wertet die ausgezeichnete Isolierung etwas ab. Leider konnten bei sechs Boxen stark erhöhte TCPP-Werte nachgewiesen werden.

Dabei handelt es sich um ein Flammschutzmittel, welches neuesten Untersuchungen zufolge als krebserregend deklariert wird. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, sind außerdem noch erhöhte TCEP-Werte vorhanden, welche wiederum als fortpflanzungsgefährdend gelten.

FAQ

Welche Arten von Kühlboxen gibt es?

Fragen beim Kühlbox im Test und VergleichEs gibt passive Kühlboxen, Thermo-elektrische Varianten, Absorber-Kühlboxen und Kompressor-Ausführungen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis variiert je nach Kühlboxtyp.

Welcher Zubehör wird benötigt?

Das richtet sich nach dem jeweiligen Modell. Adapter und Akku gehören teilweise dazu.

Wofür sind Kühlboxen gut?

Zum Kühlen und erhalten von Lebensmitteln und Getränken.

Wie kalt werden die Getränke darin?

Das kommt explizit auf das Kühlbox-Modell an. Kompressor-Kühlboxen kühlen am leistungsfähigsten.

Was kostet eine gute Kühlbox?

Wie der externe Test innerhalb einer anschaulichen Tabelle zeigt, kommt das ganz auf die gewünschte Ausführung an. Die passiven Modelle zählen zu den günstigsten.

Welche Kühlbox ist die Beste?

Es gibt zu jeder Variante die beste Kühlbox. Letzten Endes kommt es ganz darauf an, was man genau von der Box erwartet und wie kalt und wie lange gekühlt werden sollte.

Alternativen für Kühlboxen

Kühltaschen

Die besten Alternativen zu einem Kühlbox im Test und VergleichKühltaschen sind eine äußerst praktische Variante eines Kühlbehältnisses. Sie sind flexibler verstaubar, da sie keine starre Form haben, wie eine Kühlbox. Platz nehmen sie laut externem Test im Vergleich mit den Kühlboxen auch weniger ein! Bezüglich des Preises darf man bei Kühltaschen auf günstigere Ausführungen hoffen. Für das Kühlen selbst braucht man Akkus.

Isolierbeutel

Möchte man beispielsweise seine Steaks nur kurzfristig für die Fahrt vom Supermarkt nachhause kühlen, reichen Isoliertaschen vollkommen aus. Diese befinden sich meistens in Kassennähe und über der Fleischtheke der Supermarktketten.

Weiterführende Links und Quellen

Ähnliche Themen

''
''
''
''
''