Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Hochdruckreiniger-test
Zurück zur Hochdruckreiniger-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Jalousien in 4 Schritten mit dem Hochdruckreiniger reinigen

Jalousien sind nicht gerade einfach zu reinigen, denn sie bestehen zumeist aus Kunststofflamellen oder lackierten Aluminiumblech-Lamellen. Nur selten findet man Modelle aus Holz. Die Jalousien werden aus Kunststoff oder Aluminium gefertigt, weil dieses Material relativ unempfindlich ist.

Nicht desto Trotz lagern sich auf den horizontal angebrachten Lamellen Staub, Schmutz, Fett und besonders Nikotin ab. Diese ekelerregende Mischung aus allem wird dann zu einem hartnäckigen wie auch unansehnlichen Belag auf der Jalousie und muss entfernt werden.

Damit dies nicht zur mühseligen Prozedur wird, sollte man eine Reinigung der Jalousien regelmäßig vornehmen, bevor sich dieser Schmutz festsetzt.

Reinigungsvorgang der Innenjalousien per Hand

  • 1. Schritt: Die Jalousien müssen zunächst entstaubt werden. Hierzu sollten Sie die einzelnen Lamellen so einstellen, dass die beiden Flächen der heruntergelassenen Jalousie eine geschlossene Fläche bilden. So kann mit einem Staubtuch der gröbste Schmutz auf der Vorderseite einfach abgewischt werden.
  • 2. Schritt: Nun müssen die Jalousien mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, wobei man die Stellung mit der geschlossenen Fläche beibehält. Für die feuchte Reinigung sollten Sie ein mildes, nicht aggressives Reinigungsmittel verwenden.
  • 3. Schritt: Nach der Feuchtreinigung müssen die Lamellen gut getrocknet werden, bevor man die Stellung so verändert, dass die geschlossene Fläche von der Rückseite nach vorne zeigt. Nun muss die Trocken-Nass-Prozedur auf dieser Seite wiederholt werden. Die Lamellen werden nur wirklich richtig sauber, wenn man jede Lamelle einzeln erst trocken staubwischt, dann nass und dann wieder trocken abwischt. Das gute Abtrocknen ist wichtig, denn auf feuchten Lamellen kann sich sofort wieder neuer Staub festsetzen.

Mindestens einmal im Jahr sollten Jalousien so gründlich gereinigt werden, denn nur so können Sie den schönen Anblick des Fensters erhalten. Mittlerweile gibt es Putzutensilien, mit denen man die einzelnen Lamellen mithilfe eines Staubmagneten säubern kann. Hierzu ist eine Art „Hand“ gefertigt, mit der man zwischen 3 bis 4 Lamellen bei einer geraden Lamellenstellung gehen kann, um diese direkt von beiden Seiten zu reinigen.

Kränzle 412181 Hochdruckreiniger K 1152 TS TDies erleichtert die jährliche Arbeit ungemein. Wenn Sie Besitzer von Jalousien aus Aluminium oder Kunststoff sind und diese der Länge nach in eine Badewanne passen, dann können Sie ebenso die Jalousien abnehmen und im Badewasser mit Neutralreiniger einweichen. So lässt sich auch hartnäckiger Schmutz entfernen.

Nach dem Einweichen müssen jedoch auch hier die einzelnen Lamellen bearbeitet und mit reichlich klarem Wasser abgespült werden. Anschließend sind die Jalousien aufzuhängen und im aufgehängten Zustand zu trocknen. Hierbei sollten Sie ein weiches Tuch verwenden. Auf scharfe, scheuernde Putzmittel sollten Sie verzichten, da diese die einzelnen Lamellen nur zerkratzen.

Besonders beim Entstauben und Abtrocknen müssen sie sorgsam zu Werke gehen, denn wenn Sie Jalousien aus Aluminium besitzen, werden Sie feststellen, dass die einzelnen Lamellen ziemlich scharf sind. Hier besteht Verletzungsgefahr an den Händen, denn diese Lamellen können Ihnen Schnittwunden bescheren.

Mit Umsicht und sorgsamem Arbeiten können Sie dies jedoch vermeiden. Die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger ist hingegen viel einfacher, schneller und mit Sicherheit auch weniger gefährlich, eignet sich jedoch nur für Außenjalousien.

Jalousienreinigung mit dem Hochdruckreiniger?

Besonders die Außenjalousien sind starken Beanspruchungen und großen Umwelteinflüssen ausgesetzt und verdrecken daher sehr schnell. Auch die Funktion der Jalousien im Außenbereich kann durch die Verschmutzung in Mitleidenschaft gezogen sein.

Die Leiter- und Zugbänder sind hierbei übermäßig beansprucht und verändern sich durch Sonne, Regen und Wind. Somit können diese Außenjalousien nur selten von Hand gereinigt werden, der Hochdruckreiniger muss her.

Bei der Reinigung von horizontalen Außenjalousien per Hand oder mit einem Hochdruckreiniger muss gewährleistet sein, dass Sie den Druck am Gerät manuell regeln können. Ist der Druck zu stark, kann es im schlimmsten Fall zu Beschädigungen an der Jalousie kommen.

Eine spezielle Waschbürste, welche mithilfe eines Adapters mit nahezu allen Hochdruckreinigern kompatibel ist, kann hierbei gute Dienste leisten. Diese Waschbürste leitet das Wasser vom Hochdruckreiniger ins Innere und gibt es beim Reinigungsvorgang gleichmäßig ab. Fließstärke und Wasserdruck müssen so eingestellt werden, dass an der Jalousie kein Schaden entsteht, die Reinigungsleistung jedoch stark genug ist.

Dank der optimierten Bürstenform passt die Waschbürste zwischen die einzelnen Lamellen und kann diese so in einem Arbeitsgang von beiden Seiten reinigen.

Das Reinigungswasser wird von der Bürste gleichmäßig auf die Lamellen verteilt und die Borsten der Waschbürste entfernen auch hartnäckige Verschmutzungen. Bei dieser Reinigung werden ebenso die Aufhängungen der einzelnen Lamellen mitgereinigt, denn die Borsten gelangen überall hin.

Die Power Brush WB 150 von Kärcher kann als Zubehörteil an alle Kärcher-Hochdruckreiniger angeschlossen werden und eine einwandfreie Reinigung der Jalousien im Außenbereich gewährleisten. Sie eignet sich besonders für empfindliche Oberflächen wie Motorrad- bzw. Autolacke, Garagentore, Wintergärten, Glasfronten, Gartenmöbel, Rollläden, Fahrräder und eben Jalousien.

Schonende Kraft und trotzdem volle Power versprechen die zwei rotierenden Flachstrahldüsen. Eine effiziente Wirkweise wird mit der Soft-Waschbürste in Kombination mit einem niedrigen Wasserdruck aus dem Hochdruckreiniger erreicht.

Die Form der Bürste ist so optimiert, dass sie in jede noch so kleine Ecke gelangen und somit auch die Aufhängung der einzelnen Lamellen von Jalousien reinigen kann. Verfügen Sie über eine schwer zugängliche Außenjalousie mit großer Höhe, dann kann eine Rohrverlängerung Ihnen die Arbeit mit einer Leiter abnehmen.

4 Schritte zur optimalen Hochdruckreinigung von Jalousien

  • Schritt 1: Zunächst müssen Sie die Außenjalousie mit einer geraden Lamellenstellung herunterlassen.
  • Schritt 2: Die Waschbürste wird an den Schlauch des Hochdruckreinigers angeschlossen.
  • Schritt 3: Mit der Waschbürste und einem gering eingestellten Wasserdruck fahren Sie nun über die einzelnen Lamellen, wobei in einem Arbeitsgang beide Seiten der Lamellen gründlich gereinigt werden. Die rotierenden Bürsten oder der manuelle Druck der nicht rotierenden Bürsten in Kombination mit dem Reinigungswasser und der speziellen Formgebung beseitigen auch hartnäckigsten Schmutz von den Lamellen. Selbst die Lamellen-Aufhängungen werden mitgereinigt.
  • Schritt 4: Lassen Sie die Jalousie mit den geraden Lamellen so stehen und an der Luft trocknen, bevor Sie die Jalousie einfahren oder die Lamellen verstellen.

Sie sollten bei der Reinigung mit dem Hochdruckreiniger bedenken, dass umliegende Gebiete mit dem Schmutzwasser in Mitleidenschaft gezogen werden. So sollten Sie Gartenmöbel und dergleichen vorher entfernen und Blumenbeete abdecken. Außerdem muss das Schmutzwasser irgendwohin fließen, was nicht in den Garten, sondern in einen Abfluss geschehen soll.

Auch die Fassade wird mit Sicherheit vom dreckigen Spritzwasser einiges Abbekommen und sollte daher anschließend ebenfalls gereinigt werden, bevor der Schmutz antrocknet. Sie selbst können sich vor dem verunreinigten Spritzwasser schützen und benötigen hinterher sicherlich ein Bad.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.080 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...