Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Pilotenkoffer im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 15
Investierte Stunden 87
Ausgewertete Studien 8
Gelesene Rezensionen 315

Pilotenkoffer Test - fĂŒr ordentlichen Transport wichtiger Dokumente - Vergleich der besten Pilotenkoffer 2019

Immer mehr Menschen mĂŒssen geschĂ€ftlich verreisen. Ein Pilotenkoffer sorgt dabei fĂŒr die ordnungsgemĂ€ĂŸe Unterbringung aller wichtigen Dokumente. Unser Vergleich von verschiedenen Internettests zeugt von Expertise und informiert Sie umfangreich.

Pilotenkoffer Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen
Pilotenkoffer - große Auswahl zu gĂŒnstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & KĂ€uferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Pilotenkoffer-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Pilotenkoffer im VergleichHandlich und oftmals praktisch quadratisch werden die Pilotenkoffer fĂŒr das HandgepĂ€ck gefertigt. Hierbei gibt es natĂŒrlich auch unzĂ€hlige Modelle in der Art eines Trolleys, denn Hinterherziehen ist bequemer als Tragen.

Der mit Rollen und Griff oder Teleskopstange versehene HandgepĂ€ck-Koffer ist zudem auch noch sehr robust und strapazierfĂ€hig. Aus diesen GrĂŒnden greifen auch herkömmliche Reisende gerne auf den Pilotenkoffer zurĂŒck.

FĂŒr die StabilitĂ€t sorgt eine oftmals harte Außenschale oder zumindest eine VerstĂ€rkung an den belasteten Stellen. Damit der Pilotenkoffer auch optisch etwas hermacht, gibt es viele differenzierte Modelle aus Leder bzw. Kunstleder in Schwarz. Immer beliebter werden jedoch auch Aluminium-Koffer in einer Metallic-Optik.

Damit Verbraucher den fĂŒr sie optimierten Pilotenkoffer finden können, haben wir unterschiedliche, beliebte Modelle getestet. Alle Modelle ĂŒberraschen mit einer großzĂŒgigen Aufteilung fĂŒr Dokumente und BĂŒroutensilien, FĂ€chern fĂŒr Tablet oder Laptop und FĂ€chern, die auch die Unterbringung eines Kulturbeutels oder der NachtwĂ€sche erlauben.

Welche Arten von Pilotenkoffer gibt es?

Den Pilotenkoffer als HandgepĂ€ckstĂŒck gibt es in vielen unterschiedlichen Designs, GrĂ¶ĂŸen und Materialien. Er ist eine spezielle Form des HandgepĂ€cks mit meist quadratischer Abmessung, vielen Taschen und FĂ€chern und ideal fĂŒr GeschĂ€ftsreisende.

Auch bei den Pilotenkoffern gibt es große qualitative Unterschiede. UrsprĂŒnglich fĂŒr die Belange der Piloten konstruiert erfreut sich der Pilotenkoffer mit seinem edlen Design immer grĂ¶ĂŸerer Beliebtheit bei jedermann.

In unserer Testreihe wurde somit zuallererst die Nutzung der Pilotenkoffer unter die Lupe genommen. Sehr vielseitig und flexibel zeigten sich hier die unterschiedlichen Modelle verschiedener Hersteller. Sowohl fĂŒr den Reisebedarf von MĂ€nnern, wie auch fĂŒr die Dame. Vom Spielzeug fĂŒr Kinder bis hin zu BĂŒroartikeln ist somit mit den Pilotenkoffern ein breites Spektrum der Nutzung abgedeckt.

Dank der unterschiedlichen FĂ€cher können hier Stifte und sonstiges BĂŒromaterial, Dokumente, Unterhaltungsmedien und Computer nebst Zubehör ĂŒbersichtlich verstaut werden. Alles ist sicher und geschĂŒtzt verstaut. Es gibt weder BruchschĂ€den noch sonstige BeeintrĂ€chtigungen des Packgutes.

Auch fĂŒr die Damen ist ein Pilotenkoffer ideal. Hier kann vom Schmuck bis hin zu Kosmetika alles fein sĂ€uberlich sortiert werden. Zu beachten sind lediglich die Einfuhr- und Transportbestimmungen.

SWelche Arten von Pilotenkoffer gibt es?o wurden die Pilotenkoffer auf ihre Tauglichkeit fĂŒr das Transportgut vom BĂŒromaterial bis hin zum AlltĂ€glichen getestet. Manche Modelle könnten eine großzĂŒgigere Unterteilung im Inneren aufweisen, bei anderen Modellen ist die Aufteilung schon ĂŒbertrieben. Hierbei entscheidet wieder der Kunde ĂŒber die spĂ€tere Nutzung und die ZweckmĂ€ĂŸigkeit der einzelnen FĂ€cher.

Beim oftmals zusĂ€tzlich außen angebrachten Laptopfach ist zu beachten, dass dieses Fach in ausreichender GrĂ¶ĂŸe gewĂ€hlt wird. Hier unterscheiden sich die Modelle der verschiedenen Hersteller. Ebenso sollte, gerade beim Unterbringen des Laptops oder Notebooks außen, das Laptopfach gepolstert sein. Auch ist eine innere Unterteilung in mehreren FĂ€chern fĂŒr den Business-Bedarf nötig. So können Dokumente sauber sortiert transportiert werden.

Auch beim Material und dessen Verarbeitung gibt es bei den Pilotenkoffern erhebliche Unterschiede. Entweder aus Nylon, Leder, Kunstleder oder aus Metall bzw. Kunststoff sind die Pilotenkoffer gefertigt. Hier kommt natĂŒrlich das edle Design besonders zur Geltung und die Wahl ist geschmacksabhĂ€ngig.

Hochwertige Verarbeitung ist bei den NĂ€hten, ReißverschlĂŒssen oder Schnappern (Metall-Koffer) wichtig.

Welche Arten von Pilotenkoffer gibt es?Zum einen, damit die Dokumente und besonders die elektronischen GerĂ€te vor NĂ€sse geschĂŒtzt werden und zum anderen, damit die InnenflĂ€che voll ausgenutzt werden kann, ohne dass die NĂ€hte reißen oder der Reißverschluss sich nicht richtig schließen lassen. Hier haben sich qualitativ hochwertige Markenkoffer im Gegensatz zu No-Name-Billigprodukten stark behauptet.

Ebenso wurden die Teleskopstangen und Rollen getestet und auch die Trageriemen der UmhĂ€nge-Pilotenkoffer. Teleskopstangen sollten auch bei einer hĂ€ufigen Nutzung immer in unterschiedlichen Höhen einrasten, Tragegurte mĂŒssen eine Polsterung aufweisen und die Rollen sollten leichtgĂ€ngig und trotzdem stabil sein.

Trotzdem sollte nicht zu viel Eigengewicht bei der Konstruktion der Pilotenkoffer verschwendet werden. Große, bekannte Marken haben dies ideal gelöst, jedoch auch bei diesen großen Marken gibt es Unterschiede und leichte MĂ€ngel oder EinschrĂ€nkungen.

Hier wird ein ausgiebiger Test des Produkts empfohlen. In jedem Fall ist ein Preis-Leistungs-VerhÀltnis angeraten.

Die Öffnung der Pilotenkoffer von oben und somit eine optimierte Nutzung auf engstem Raum (Flugzeugsitz) ist bei allen Pilotenkoffern gegeben. Auch in Sachen Abmessungen und Gewicht gibt es nur geringfĂŒgige Unterschiede. Zudem sind Pilotenkoffer auch außen mit vielen Taschen versehen. So können Produkte entnommen werden, ohne den Koffer öffnen zu mĂŒssen.

Pilotenkoffer besser mit Hartschale oder Weichschale kaufen?

pilotenkoffer testWie unsere Pilotenkoffer Test zeigt, gibt es unterschiedliche Modelle mit Hartschale oder Weichschale. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Weichschalen Pilotenkoffer sind leichter und eignen sich besonders fĂŒr Menschen die eher „zu viel“ HandgepĂ€ck mitnehmen möchten. Denn einerseits wird der Pilotenkoffer samt Inhalt und Eigengewicht gewogen (darum ist ein leichter Weichschalen-Pilotenkoffer in diesem Punkt besser) und andererseits lĂ€sst sich der Stoff „ausbeulen“ und man kann notfalls noch etwas mehr hineinquetschen.

Ein weiterer Vorteil von Pilotenkoffer aus einem weichen Material ist die oftmals bessere Taschenaufteilung. Weichschalenkoffer fĂŒr das HandgepĂ€ck haben oft viele Reißverschlusstaschen und ZusatzfĂ€cher an der Außenseite, sodass Bordkarte, Reisepass, Zeitschriften oder Laptop in einem gesonderten Fach immer griffbereit sein können.

Ein Nachteil ist die Robustheit. Ein Hartschalen-Pilotenkoffer hĂ€lt einfach mehr aus und der Inhalt ist besser geschĂŒtzt. Wie ein Koffer Test des schweizerischen Verbrauchermagazins Saldo aus dem Jahr 2018 zeigte, halten Weichschalen Starkregen nicht stand. Von 11 getesteten Weichschalenkoffern war nur einer Wasserdicht und in 7 Modellen bildeten sich sogar PfĂŒtzen. Sicherlich hat man bei einem Pilotenkoffer mehr Einfluss darauf, ob man das Modell im Regen stehen lĂ€sst, doch wer in seinem Pilotenkoffer z.B. teure ElektronikausrĂŒstung wie eine Spiegelreflexkamera oder Ă€hnliches transportieren möchte ist mit einem Hartschalenkoffer auf der sicheren Seite.

Weiterhin haben Hartschalenkoffer wie die berĂŒhmten Rillenkoffer der Marke Rimowa eine ganz besondere Fangemeinde. Wer einen Pilotenkoffer auch als Statussymbol kauft, kann also auf solch einen Rillen-Pilotenkoffer (Preis ca. 400 Euro) setzen oder aber auch einen Echtleder-Pilotenkoffer wĂ€hlen. Bei Echtleder haben Sie ein sehr viel hochwertigeres und langlebigeres Material als bei sonstigen Weichschalenkoffern und preislich beginnen sie auch schon ab etwa 120 Euro.

FĂŒr wen ist ein Pilotenkoffer geeignet?

Pilotenkoffer sind fĂŒr Menschen, die im Job stehen und des Öfteren verreisen mĂŒssen, der ideale Begleiter. In erster Linie fĂŒr Businessreisende, die mit dem Flugzeug unterwegs sind und die Flugzeit zur Erledigung der BĂŒroarbeit nutzen möchten.

Pilotenkoffer bieten hierzu ausreichend Raum fĂŒr Dokumente, Schreibutensilien und Laptop oder Notebook. Sie ĂŒberzeugen durch hohen Bedienkomfort mit einem nach oben hin zu öffnenden Fach und einer großzĂŒgigen, hĂ€ufig mehrfach unterteilten Innenausstattung.

Pilotenkoffer- fĂŒr wen ist er geeignet?Zudem sind diese Pilotenkoffer robust und stabil gefertigt, damit sie auch viele Flugreisen gefahrlos fĂŒr das BĂŒromaterial ĂŒberstehen können. Hinzu kommt das meist elegante Design der Pilotenkoffer, die den GeschĂ€ftsreisenden zugutekommt.

Auf langen Reisen und hĂ€ufiger Nutzung kann auf Pilotenkoffer aus Aluminium zurĂŒckgegriffen werden. Die herkömmliche Fertigung ist aus Leder, Kunstleder oder Polyester. In der Regel als Weichschale gefertigt, bieten diese Koffer jedoch zumindest eine VerstĂ€rkung an den Kanten und gefĂŒtterte InnenfĂ€cher.

Die Pilotenkoffer werden von vielen Herstellern in differenzierten GrĂ¶ĂŸen und Designs angeboten. Im Laufe der Zeit hat sich herausgestellt, dass auch Urlaubsreisende gerne auf diese HandgepĂ€ckstĂŒcke zurĂŒckgreifen. Damen z. B. bevorzugen diese Art des HandgepĂ€cks fĂŒr ihre Kosmetika und den Schmuck.

In einem Aluminiumkoffer ist dies sicher verstaut. Auch werden HandgepĂ€ck-Pilotenkoffer mit herausnehmbaren InnenfĂ€chern oder TrennwĂ€nden angeboten. Diese bieten sowohl fĂŒr den Businessreisenden wie auch den Urlauber ausreichend flexible Einsatzmöglichkeiten.

Klein, flexibel und praktisch sind die Pilotenkoffer somit fĂŒr jedermann gut geeignet. In ansprechender klassischer, quadratischer Form bieten sie ausreichend Stauraum fĂŒr den “BĂŒrokram” und/oder andere Reiseutensilien.

Mit Rollen, Griff oder Teleskopstange ausgerĂŒstet, lassen sie sich wie ein Trolley hinterherziehen. Auch nehmen immer mehr Urlauber ihren Laptop mit in den Urlaub, wofĂŒr dann natĂŒrlich auch wieder die Pilotenkoffer ideal sind. Diese verfĂŒgen fast ausnahmslos ĂŒber ein Laptopfach. Hinzu kommt das zeitlose Design der Pilotenkoffer. Dieses passt sich jedem anderen Koffer ideal an.

Wie wurden die Koffer getestet?

Wie wurden die Pilotenkoffer getestet?SelbstverstĂ€ndlich wurden die Pilotenkoffer auf ihre FunktionsfĂ€higkeit und auf die ErfĂŒllung der Anforderungen hin getestet. So muss z. B. beim Transport von empfindlichen Medien oder zerbrechlichen Materialien der Pilotenkoffer ausreichend stabil sein.

Er sollte, trotzdem es sich um einen Weichschalen-Koffer handelt, seine Form nicht verlieren und am besten im Inneren gefĂŒttert sein. Dank der StabilitĂ€t der Pilotenkoffer können so auch wichtige Dokumente beim Transport nicht verknicken oder anderweitig zu Schaden kommen.

Ein weiteres Kriterium bei den Tests war die Handlichkeit des Pilotenkoffers. Hierbei haben sich zu große Koffer meist als sehr unhandlich erwiesen. Die Pilotenkoffer jedoch haben genau die richtige GrĂ¶ĂŸe fĂŒr einen erhöhten Bedienkomfort.

Ebenfalls zum Bedienkomfort zĂ€hlt das Herausnehmen oder Hineinlegen von Arbeitsmaterial. Sind die Pilotenkoffer auch bestĂ€ndig beim Umgang in den meist rĂ€umlich begrenzten Kabinen eines Flugzeuges? Selbst in der Businessclass sollte der Nutzer einwandfrei arbeiten können, ohne sich allzu breit ausdehnen zu mĂŒssen.

Erlauben Pilotenkoffer dies? In jedem Fall ist mit einem Pilotenkoffer ein bestmöglicher Bedienkomfort gewĂ€hrleistet. So bieten sie perfekte Lösungen fĂŒr ein Arbeiten auf kleinstmöglicher FlĂ€che an. Dadurch, dass diese Kofferart von oben geöffnet werden kann, ist es möglich an alles aus den ĂŒbersichtlichen FĂ€chern zu gelangen, ohne viel aus – oder umpacken zu mĂŒssen.

Auch die leichtgÀngigen Rollen sowie die Griffe bzw. Teleskopstangen der Piloten-Trolleys wurden genau unter die Lupe genommen. LeichtgÀngig sollten sie sein und der Trolley sollte auch in den engen GÀngen der Flugzeugkabine hinterhergezogen werden können.

Hierzu mĂŒssen die Rollen an der richtigen Stelle, also an der Schmalseite, angebracht sein. Dies lĂ€sst einen ungleich gepackten Koffer zwar schneller kippen, benötigt jedoch weniger Platz. Außerdem lassen sich mit einem 2-Rollen-Piloten-Trolley Hindernisse leicht umfahren.

4-Rollen-Piloten-Trolleys mĂŒssen öfter angehoben werden und benötigen mehr Platz beim “Fahren”, sind jedoch kippsicher. Zudem können sie in einer Warteschlange mit dem Fuß bewegt werden.

Teleskopstangen sollten leicht und schnell zu bedienen sein und in jedem Fall einrasten. Auch sind mehrere Griffschalen oder Schlaufen ideal, denn so kann der Trolley leichter aus dem GepĂ€ckfach gezogen oder ĂŒberhaupt getragen werden.

Das Material und dessen Garantie spielten bei den Tests ebenfalls eine Rolle. Pilotenkoffer werden im Normalfall recht hĂ€ufig genutzt und bei “Billig- oder Discount-Produkten” mangelt es da meist an der QualitĂ€t und Verarbeitung.

Vergibt der Hersteller eine Garantie auf den Pilotenkoffer, ist der Nutzer in jedem Fall auf der sicheren Seite. Auch die Serviceleistungen der Hersteller oder Vertriebe werden unter die Lupe genommen. Wie ist die fachkundige Beratung beim Kauf? Wie tritt der Anbieter im Internet auf?

Zuletzt werden Pilotenkoffer im Test noch auf ihren NĂ€sseschutz und der allgemeinen Sicherheit hin getestet. Besondere SchwĂ€chen zeigen sich hier bei den ReißverschlĂŒssen. Dies ist natĂŒrlich Ă€rgerlich, wenn auf dem Weg zum Flughafen wichtige Dokumente nass werden. Abdichtungen an der Griffstange und den ReißverschlĂŒssen schaffen hier Abhilfe.

Hinzu kommt, dass gerade die ReißverschlĂŒsse zur lĂ€ngeren Haltbarkeit aus einem guten und stabilen Material gefertigt sein sollten. Mehrere Schieber können eine einwandfreie Handhabung garantieren, falls mal ein Schieber klemmt.

Zahlenschlösser an den Pilotenkoffern sorgen fĂŒr eine optimierte Sicherheit vor Langfingern. So bleiben wichtige Dokumente dort, wo sie sind. Auch BĂŒgelschlösser ĂŒbernehmen diese Sicherheit, die sich gerade auf Bahnreisen bewĂ€hrt hat. Alles in allem sollten Schlösser wie auch Schieber hochwertig und stabil gefertigt sein, damit sie nicht verbogen werden können.

Darauf sollte beim Kauf eines Pilotenkoffers geachtet werden

Der Kunde muss sich vor dem Kauf eines Pilotenkoffers zuerst ĂŒber dessen Nutzung im Klaren werden. Wie groß soll der Koffer sein und was soll in ihm verstaut werden? Benötige ich ein Laptopfach und wenn ja, in welcher GrĂ¶ĂŸe?

Ist die Nutzung des Koffers geklĂ€rt, geht es an die GrĂ¶ĂŸe und das Material. Wie viel muss hinein und wird eine harte oder weiche Schale bevorzugt? Da es sich um HandgepĂ€ck handelt, sind bei der GrĂ¶ĂŸe die IATA-Richtlinien (International Air Transport Association) zu beachten, die jedoch nahezu jeder Hersteller einhĂ€lt.

Unterschiedlich ist jedoch die Raumaufteilung im Inneren. Es gibt Modelle mit unzĂ€hligen kleinen und mittleren FĂ€chern fĂŒr BĂŒromaterialien und auch Modellreihen mit einem großen Staufach fĂŒr die WĂ€sche bei Kurzreisen oder den Kulturbeutel. Eine integrierte oder außen aufgesetzte, gefĂŒtterte Laptoptasche zeichnet die Pilotenkoffer ebenso aus.

Darauf sollte beim Kauf eines Pilotenkoffers geachtet werdenZudem ist unbedingt auf eine hochwertige Verarbeitung guter Materialien zu achten. Dies gilt fĂŒr das weiche oder harte Koffermaterial des Pilotenkoffers genauso wie fĂŒr die Schlösser oder ReißverschlĂŒsse.

Bei Weichkoffern sollten die Seitenteile verstĂ€rkt sein. Schlösser und ReißverschlĂŒsse leichtgĂ€ngig und stabil gefertigt und alles in allem sollte der Pilotenkoffer handlich zu bedienen sein.

Also ist er von oben zu öffnen und klappt in der Mitte auf. So kommt der Nutzer des Pilotenkoffers bequem an das innen liegende Material. Sei es WÀsche oder Dokumente.

Da fĂŒr viele Urlaubs- oder GeschĂ€ftsreisende der Pilotenkoffer als HandgepĂ€ck auch optisch etwas darstellen sollte, gibt es natĂŒrlich Modelle mit differenziertem Design. Vom schwarzen Leder bis hin zum Silbermetallic-Look aus Aluminium hat der KĂ€ufer hier die Qual der Wahl.

Nur sollte letztendlich nicht die Optik des Pilotenkoffers ĂŒber den Kauf entscheiden, sondern vielmehr die NĂŒtzlichkeit und das Handling. Lassen Sie sich aus diesem Grund individuell beraten. Wird er ausschließlich fĂŒr Flugreisen genutzt, sollte der Pilotenkoffer möglichst leicht sein, damit Sie mehr zupacken können.

Wenn ein Pilotenkoffer als Trolley gekauft werden soll, dann ist unbedingt auf das Handling mit der Teleskopstange und den Rollen zu achten. Am besten ist es, den Koffer vorher befĂŒllt auszuprobieren.

Kleine Pilotenkoffer benötigen nicht unbedingt Rollen, da diese ein unnötiges, zusĂ€tzliches Gewicht bedeuten. Besitzt der Pilotenkoffer keine Rollen, sollte er zumindest einen gepolsterten Tragegurt haben. Wird der Pilotenkoffer auf GeschĂ€ftsreisen mit der Bahn genutzt, ist ein Schloss unabdingbar. Dieses sollte gut verarbeitet sein und wirklich Sicherheit fĂŒr den Inhalt des Pilotenkoffers bieten.

Internet vs. Fachhandel – wo kaufe ich meinen Koffer am besten?

Mittlerweile kann man Koffer in jeder Form und GrĂ¶ĂŸe, unterschiedlichen Designs und von zahlreichen Herstellern ĂŒberall kaufen. So auch Pilotenkoffer. Selbst im Discounter um die Ecke werden solche Koffer oftmals als Nachbildungen bekannter Hersteller angeboten. Koffer in guter QualitĂ€t kauft man jedoch im Fachhandel oder direkt im Internet vom Hersteller oder Vertrieb.

Internet vs. Fachhandel - wo kaufe ich meinen Koffer am Besten?Sicherlich können sich Reisende vor der geplanten Fahrt oder dem Flug und dem Kauf eines HandgepĂ€ck-Pilotenkoffers in zahlreichen GeschĂ€ften die FĂŒĂŸe wund laufen. Dort werden sie jedoch mit der FĂŒlle des Angebots schnell ĂŒberfordert sein, und ob man ein wirkliches “SchnĂ€ppchen” erwischt, bleibt fraglich.

Da ist der Kauf im Internet schon weitaus einfacher und vor allen Dingen ĂŒbersichtlicher. Hier wird das Angebot fĂŒr die Pilotenkoffer fĂŒr denjenigen, der noch gar nicht weiß was er kaufen soll genauso offeriert, wie fĂŒr denjenigen, der genau weiß, was er will.

Unwissende sollten in jedem Fall den Kofferberater zurate ziehen. Dieser ist nicht nur fĂŒr die Pilotenkoffer, sonder fĂŒr jede Art Koffer nĂŒtzlich. Auch Testreihen mit unterschiedlichen Modellen und Kundenrezensionen sind beim Kauf hilfreich.

Mit nur wenigen Klicks können sich Kaufinteressenten ebenfalls auf den Portalen der Anbieter schlaumachen. In jedem Fall sind Preise und Leistungen auf einen Blick ersichtlich. Da die Ausstattung eine wesentliche Rolle spielt, kann der Kunde natĂŒrlich auch diese im Internet mit anderen Modellen vergleichen.

So wird der Reisende bestimmt fĂŒndig. Wer mit dem Kauf noch etwas warten kann und schon ein bestimmtes Modell erwĂ€hlt hat, kann sich zudem ĂŒber Sonderangebote oder Rabatte informieren lassen. So machen Sie ein wirkliches “SchnĂ€ppchen”, welches Ihnen noch zusĂ€tzlich, kostenlos angeliefert wird.

Ratgeber

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.884 Bewertungen. Durchschnitt: 4,73 von 5)
Loading...