Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Speedbikes im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 8
Investierte Stunden 41
Ausgewertete Studien 6
Gelesene Rezensionen 78

Speedbike Test 2019 • Die 8 besten Speedbikes im Vergleich

Das Speedbike ist für viele Fitness-Begeisterte das beliebteste stationäre Fahrrad und sicherlich das im Training effektivste. Das Speedbike ermöglicht es Benutzern nämlich, zahlreiche Kalorien zu verbrennen, indem sie beim Training aufstehen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie im Test achten sollten.

Speedbike Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Was ist ein Speedbike?

Was ist ein Speedbike im Test und VergleichDas Speedbike wurde in den 1980er Jahren entwickelt und ist so konzipiert, dass es ein Fahrerlebnis bietet, das dem Fahren auf einem Outdoor-Fahrrad gleicht. Sie sitzen auf einem Fahrradsitz und lehnen sich nach vorne zum Lenker, sodass Ihre Haltung der typischen Haltung beim Fahrradfahren entspricht. Die Pedale bewegen ein schweres Schwungrad an der Vorderseite des Speedbikes, das im Test ein ähnliches Tretgefühl wie ein Outdoor-Fahrrad vermittelt.

Dank der Kombination aus robuster Bauweise und speziellem Raddesign hält ein Speedbike im Test dem Gewicht einer Person unter schneller Bewegung des Rades stand. Das einzige Rad des Speedbikes ist mit einem gewichteten Schwungrad verbunden, an dem die Pedale befestigt sind.

Die Spannung am Rad kann durch einen speziellen Knopf eingestellt werden, der sich entweder vor dem Sitz am Rahmen oder in der Mitte des Lenkers befindet.
Die Pedale haben Riemen, um die Füße des Radfahrers im Test bei hohen Geschwindigkeiten zu fixieren. Es gibt kein Hinterrad, da das Speedbike stationär ausgelegt ist.

Welche Arten von Speedbikes gibt es?

Welche Arten von Speedbike gibt es im Test und VergleichBeim Speedbike werden zwei Bremsmechanismen unterschieden. Magnetbremsen bedienen sich einer Reihe von Magneten, um die richtige Spannung während des Trainings einzustellen. Je näher sich der Magnet am Schwungrad befindet, desto schwieriger wird das Treten im Test. Speedbikes mit Magnetbremsen sind eher für erfahrene Athleten geeignet als für Anfänger. Diese Modelle bieten im Test auch verschiedene Geländetypen an, einschließlich der Bergauf-Simulation.

Ein Speedbike mit Magnetbremsen hat im externen Produkttest eine lange Lebensdauer, da die Magnete das Risiko für Reibbeläge im Speedbike Test vollständig eliminieren, was wiederum den Verschleiß minimiert.

Riemenantriebe werden häufig in einfacheren Modellen verwendet und verwenden eine Kette oder einen Riemen, um die Pedale und die Kurbel zu verbinden. Tatsächlich bieten diese Modelle ein im Test flüsterleises Training mit sehr geringer Reibung. Dies steht im Gegensatz zu den leichten, schnurrenden oder surrenden Geräuschen, die mit magnetischen Einstellungen im Test einhergehen.

Die wichtigsten Hersteller auf dem Markt

  • Keiser
  • BodyCraft
  • Schwinn
  • Sunny Health 
  • Diamondback
Keiser hat sich den Ruf eines führenden Herstellers von Trainingsgeräten erworben. Die Keiser M-Serie bietet im Speedbike Test solide, hochwertige Fitnessstudio-Qualität und minimalistisches Aussehen. Besonders hervorgetreten ist im Test das wegweisende magnetische Widerstandssystem, das das Unternehmen jahrelang entwickelt hat. Ein Keizer Speedbike vermittelt im Vergleich das Gefühl eines echten Rennrads und ist gleichzeitig viel leiser als andere Speedbikes im Test.
BodyCraft gewinnt durch Erschwinglichkeit und Qualität an Bekanntheit. Der Hersteller produziert solide Geräte für alle Radfahrer, die es sich nicht leisten können, zu viel Geld auszugeben. Wenn Sie nicht so sehr auf High-End-Funktionen wie Konsole und drahtlose Konnektivität setzen, ist BodyCraft im Vergleich eine optimale Wahl und wird Ihnen ein hervorragendes Cardio-Training ermöglichen. Die Speedbike Serie von BodyCraft liegt im Speedbike Test ganz vorne in ihrer Preisklasse.
Der Name Schwinn ist seit mehr als einem Jahrhundert im Radsport groß. Schwinn Speedbikes werden seit jeher bevorzugt, weil Sie im Test als besonders sicher gelten. Die meisten Modelle sind für unter 1000 Euro erhältlich. Schwinn-Speedbikes sind besonders fürs Heimtraining geeignet, da sie im Vergleich eine bequeme Größe für die Wohnungen haben. Mit Lenkrollen lassen sich die meisten Speedbikes des Herstellers im Test  auch nach dem Training leicht bewegen.
Sunny Health and Fitness hat seinen Sitz in Los Angeles. Der Hersteller importiert Speedbikes aus China und Taiwan. Sunny Speedbikes gehören im Test zu den am einfachsten zu montierenden Geräten für den Heimgebrauch. Normalerweise hat ein günstiges Speedbike ein leichtes Schwungrad. Dies ist jedoch bei Sunny Health und Fitness in der Analyse nicht der Fall. Im Vergleich zu anderen Herstellern sind die Speedbikes von Sunny Health and Fitness leise im Test.
Diamondback Fitness ist ein Pionier bei Indoor Trainingsgeräten. Diese Marke wurde 1977 gegründet und hat ihren Sitz in den USA. Sie ist Teil des weltweiten Fahrradportfolios der Accell-Gruppe für mittlere und obere Märkte. Die Trainingsräder von Diamondback zeichnen sich im Test insgesamt durch ruhigen Lauf und hilfreiche integrierte Trainingsprogramme aus. Sie sind im Vergleich langlebig und haben robuste Stahlrahmen.

 

Speedbikes im Fitnessstudio & Heimgebrauch

Für das Fitnessstudio & Heimgebrauch Speedbike im Test und VergleichGrundsätzlich werden in der Eignungsprüfung andere Anforderungen an ein Speedbike im Fitnessstudio als an ein Speedbike für Zuhause gestellt. Hier unterscheidet sich die Belastbarkeit im Test enorm. Wenn Sie das Testergebnis oder die Testnote eines Produkttests bei der Erhebung von Informationen zur Abwägung des Kaufs zurate ziehen, sollten Sie zunächst nachvollziehen, ob das im Versuch getestete Speedbike für den Heimgebrauch oder für den Hochleistungsbetrieb im Fitnessstudio konzipiert ist.

Die Gegenüberstellung von Hochleistungsgeräten mit einem Speedbike für den Heimgebrauch in einer Vergleichstabelle ergibt wenig Sinn, da sie die Auswertung im Test verzerrt und hier keine Kongruenz gegeben ist.

Wenn Sie also einen Warentest oder einen Vergleich als Informationsquelle zurate ziehen, stellen Sie sicher, dass das Speedbike, das hier im Experiment getestet wird, im Vergleich Ähnlichkeiten zu Ihrem Anforderungsprofil aufweist.

Achten Sie auf diese Kriterien im Vergleich

  • Budget und favorisiertes Modell hängen stark von den persönlichen Bedürfnissen eines Athleten ab. Wer zum Beispiel nur eine schnelle Lösung für die Gewichtsabnahme ohne langfristigen Bedarf sucht, ist mit einem günstigeren Speedbike gut bedient. Diese sind normalerweise für eine Lebensdauer von einigen Jahren ausgelegt und eignen sich im Test am besten für Personen, die nicht beabsichtigen, sie täglich zu verwenden. Auf der anderen Seite möchten engagiertere Athleten ein stabileres und zuverlässigeres Speedbike für schwere Beanspruchungen. Diese sind im Test tendenziell teurer, aber wenn sie richtig gepflegt werden, kann diese Art von Speedbike ein Leben lang halten.
  • Achten sie auf die Kriterien bei Speedbike im TestvergleichDas Gewicht des Benutzers sollte auch berücksichtigt werden, wenn Sie im Speedbike Test die beste Wahl treffen möchten. Unterschiedliche Speedbikes sind für unterschiedliche Körpergrößen und Gewicht ausgelegt, um der Belastung standzuhalten.
  • Im Gegensatz zu anderen stationären Fahrrädern sind nicht alle Speedbikes mit Funktionen wie Display, Pulsmesser und dergleichen ausgestattet. Ein Basismodell verfügt lediglich über Sattel, Pedale und Lenker.
  • Ein weiterer entscheidender Punkt im Speedbike Test ist das Schwungrad. Dies ist im Praxistest der wichtigste Teil des Speedbikes. Die externe Studie des Trainingseffektes zeigt, dass das Schwungrad der wichtigste Faktor am Speedbike für die Muskelbeanspruchung ist. Fitness-Experten empfehlen daher erfahrenen Athleten, schwerere Schwungräder zu verwenden. Einige Speedbikes bieten die Möglichkeit, die Spannung auszuwählen, was für neue Benutzer von großem Vorteil sein kann, da dies ihnen ermöglicht, ein längeres und schwierigeres Training zu bewältigen.
  • Es gibt zwei Antriebsarten, um die Pedale mit dem Schwungrad zu verbinden, Kettenantrieb oder Riemenantrieb. Ein Kettenantrieb funktioniert wie bei einem Outdoor-Fahrrad mit Kettengliedern. Es erfordert die gleiche Art von Wartung sowie das Anziehen und Schmieren nach Bedarf. Ein Riemenantrieb ist ein hartes Gummiband, das nur wenig oder keine Wartung erfordert, jedoch nach einigen Jahren der Verwendung ersetzt werden muss.

Fünf häufige Probleme und wie Sie sie leicht beheben

  • Häufige Probleme Speedbike im Test und VergleichHören Sie beim Training ein Rattern am Lenker oder am Sitz? Machen Sie den Test, um sicherzustellen, dass alle Pop-Pins am Speedbike richtig eingerastet sind. Dies ist eine einfache Lösung, die die Qualität Ihrer Fahrt erheblich beeinflussen kann.
  • Haben Sie Schmerzen und Schwierigkeiten, auf dem Sattel zu sitzen? Zunächst kann es einige Zeit dauern, bis Sie sich an das Gerät gewöhnt haben. Machen Sie jedoch den Test, ob der Sattel zentriert und eben ist.
  • Macht Ihr Speedbike laute Kettengeräusche? Sie sollten niemals ein neues Speedbike schmieren müssen, aber wenn Ihr Speedbike schon etwas älter ist, ist dies vielleicht nötig. Schmieren Sie die Kette stets in Übereinstimmung mit Ihrem Benutzerhandbuch.
  • Wenn Sie ein raues, trockenes Gefühl beim Erhöhen des Widerstands haben, geben Sie einfach ein paar Tropfen Öl unter den Widerstandsknopf und lassen Sie  den Gewindezylinder der Widerstandswelle nach unten gleiten. Dies sollte die Einstellung des Widerstandes am Speedbike leichter machen.
  • Wenn Ihr Speedbike über einen Bildschirm verfügt und dieser kein Bild anzeigt, versuchen Sie Folgendes: Drücken Sie eine beliebige Taste zum Test, treten Sie in die Pedale und testen Sie die Batterien.

Internet oder Fachhandel?

Die Nebeneinanderstellung verschiedener Geräte im Fachhandel kann eine gute Gelegenheit sein, die vorhandenen Speedbikes im Testlauf auszuprobieren und verschiedene Modelle zu vergleichen.

Machen Sie die Probe, auf welchem Speedbike Sie sich im Versuch am wohlsten fühlen. Geschultes Fachpersonal kann Sie hierbei professionell beraten.
Haben Sie Ihren Vergleichssieger im Test im Fachgeschäft gefunden? Nun lohnt es sich, im Internet nachzuschauen, denn hier finden Sie preislich oft das beste Angebot für das Speedbike Ihrer Wahl und können sich über diverse Nutzermeinungen informieren.

Wissenswertes rund um Ihr Speedbike

Der Q-Faktor

Wissenswertes rund um Speedbike im Test und VergleichDer Abstand zwischen den beiden Pedalen wird als Q-Faktor bezeichnet. Ein kleinerer Q-Faktor ist im Test in der Regel empfehlenswert, damit sich die Knöchel, Knie und Hüfte in einer geraden Linie befinden. Die allgemeine Regel scheint zu sein, je schmaler, desto besser, aber wenn der Q-Faktor im Vergleich zum Becken des Trainierenden zu klein ist, kann dies Knieverletzungen aufgrund von Verdrehungen des Knies verursachen. Der Q-Faktor für Speedbikes ist tendenziell breiter als der für Outdoor-Bikes, da er den breiteren Rahmen, den Antriebsschutz und das Gehäuse umfasst.

Wenn Sie ein schmaleres Becken haben, werden Sie feststellen, dass Speedbikes mit niedrigem Q-Faktor eine bessere Biomechanik und Ausrichtung haben, die Sie in Knie, Hüften und Knöchel als bequem empfinden.

Ein kürzerer Abstand zwischen den Füßen sorgt auch für eine bessere Ausrichtung des Körpers und der unteren Muskulatur auf dem Speedbike.
Das bedeutet, dass die Gefahr von Verletzungen geringer ist, selbst wenn Sie sich für ein extremes Training entscheiden. Dies ist jedoch bei Athleten mit breiteren Hüften nicht der Fall. Für sie ist es schwierig, ein Speedbike mit kleinem Q-Faktor zu handhaben.

Das Speedbike vor dem Training richtig einstellen

Tipp 1

Tipp 1

Die Sattelhöhe ist nicht nur wichtig für Ihr Wohlbefinden während des Trainings, sie beeinflusst auch direkt, wie effektiv Sie Ihre Ferse bewegen können. Wenn Ihr Sattel zu hoch ist, können Sie im Test eine erhebliche Hebelwirkung verlieren. Wenn er zu niedrig ist, können Sie Knieschmerzen verspüren. Stellen Sie sich als  Ausgangspunkt neben Ihr Speedbike und bringen Sie den Sattel auf Höhe Ihres Hüftknochens.

Tipp 2

Tipp 2

Auch die Sattelposition ist im Training wichtig. Das Ziel ist es, Ihre Knie relativ zu Ihren Füßen richtig auszurichten. Setzen Sie sich in Fahrposition auf den Sattel, mit den Händen am Lenker und den Ballen über der Mitte der Pedale. Positionieren Sie die Pedale so, dass sie auf gleicher Höhe sind, die Füße in 3-Uhr- und 9-Uhr-Position. Ihre Kniescheibe sollte sich direkt über der Pedalmitte befinden.

Tipp 3

Tipp 3

Sie müssen die Höhe und die Position des Lenkers ändern, um die Schultern ungefähr in der Linie mit den Ellbogen und Hüften zu halten. Das perfekte Lenker-Setup ist komfortabel und reduziert Nacken- und Rückenbelastungen. Gleichzeitig wird eine effektive, kraftvolle Sitzposition gefördert. Die effektivste Position in Bezug auf die Leistung ist es, den Lenker auf der gleichen Höhe wie den Sattel zu halten. Wenn Sie an Rückenproblemen leiden oder sich von einer Verletzung erholen, sollten Sie den Lenker etwas höher halten. Mit fortschreitendem Training können Sie die Sattelhöhe absenken.

Tipp 4

Tipp 4

Wie bei jedem Trainingsgerät ist es unbedingt erforderlich, dass am Speedbike alles verriegelt und gesichert ist, bevor Sie mit dem Training beginnen. Stellen Sie im Speedbike Test vor dem Training sicher, dass alle Einstellknöpfe und Schrauben fest sitzen, um Unfälle während der Trainingseinheit zu vermeiden.

Tipp 5

Tipp 5

Wenn Sie bereit sind, setzen Sie Ihre Füße auf die Pedale. Richten Sie bei Fahrrädern mit Zehenkäfigen und -riemen den Fußballen über der Mitte des Pedals aus. Dies ist die festeste, breiteste Oberfläche Ihres Fußes, wodurch diese Fußposition die effizienteste und bequemste ist. Wenn Sie vorhaben, Radschuhe zu tragen und Klickpedale zu verwenden, überprüfen Sie die Spannung der Pedalplatte an den Pedalen und stellen Sie sicher, dass die Pedalplatten korrekt an den Schuhen ausgerichtet sind.

Weiteführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen. Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...