Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Kinderwagen 3-in-1  im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 15
Investierte Stunden 100
Ausgewertete Studien 70
Gelesene Rezensionen 251

Kinderwagen 3-in-1 Test - so transportieren Sie den Nachwuchs standesgemĂ€ĂŸ - Vergleich der besten Kinderwagen 3-in-1 2019

Ein Kinderwagen 3 in 1 ist als Babyschale, Kinderwagen und Buggy nutzbar und soll Ihr Kind so ĂŒber mehrere Jahre begleiten. Die Preisspanne ist hierbei enorm. Wir haben sowohl externe Tests von Stiftung Warentest und Ökotest ausgewertet als auch die Kundenrezensionen und Empfehlungen verschiedener Eltern-Netzwerke. Im Ergebnis prĂ€sentiert Ihnen unser TÜV-zertifiziertes Verbraucherportal Kinderwagen, die sich in der Praxis bewĂ€hrt haben.

Kinderwagen 3-in-1 Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein 3-in-1-Kinderwagen?

3-in-1-Kinderwagen besitzen mehrere Funktionen. Sie können mit wenigen Handgriffen umgebaut werden und wachsen mit den Kindern mit. Kleinere Kinder mĂŒssen liegend beziehungsweise in einer nur leicht aufrechten Was ist ein 3-in-1-Kinderwagen Test?Position transportiert werden. Aus diesem Grunde besitzen die 3-in-1-Kinderwagen Kindertaschen, in denen die Neugeborenen gerade liegen können. Die Kinder sind noch nicht in der Lage, ihren Kopf selbststĂ€ndig zu halten. Im Liegen ist dies nicht möglich. Zudem wird der RĂŒcken durch das Liegen entlastet.

Kann der Korb abgenommen werden, dann fungiert er als Tragetasche fĂŒr die Babys. Viele Kinder schlafen wĂ€hrend des Spaziergangs ein und die Eltern möchten, dass die Kleinen zu Hause noch etwas weiter schlafen können. Die Tagetaschen werden abgenommen und die Kinder können, ohne sie aufzuwecken, in das Haus getragen werden und dort weiterschlafen. Eine weitere Funktion der 3-in-1-Kinderwagen ist die Umbaumöglichkeit zum Buggy.

Bei einem Kinderwagen werden die Kleinen so geschoben, dass sie sich stets im Sichtfeld der Eltern befinden. Sie fahren also entgegen der Fahrtrichtung. In einem Buggy sitzen die Kinder aufrecht und werden in Fahrtrichtung geschoben. Dies Aussage bezieht sich auf die Mehrheit der Kinderwagen beziehungsweise Buggys. Auf dem Markt sind mittlerweile zahlreiche Abwandlungen und Spezialformen erhĂ€ltlich. Allen Gemeinsam ist die Tatsache, dass sich Buggys fĂŒr grĂ¶ĂŸere Kinder eignen, die bereits selbststĂ€ndig sitzen können. Kinder sind neugierig und möchten die Welt entdecken.

Die Sitzposition in einem Buggy ist so gewÀhlt, dass die Kinder ihre Umgebung gut erkennen und beobachten können. Mit einem Gurt festgeschnallt, bleiben sie im Buggy sitzen und können nicht hinausfallen.
Da der hierfĂŒr notwendige Sitz der Babyschale beziehungsweise dem Kindersitz fĂŒr das Auto Ă€hnelt, bietet es sich an, die Kinderwagen mit herausnehmbaren Babyschalen auszustatten. Der Funktionsumfang erhöht sich, da die Eltern die Babyschale tragen und das Kind somit ĂŒberall hin mitnehmen können. Beim Besuch von Freunden, beim Einkaufen und bei vielen weiteren Gelegenheiten ist eine mobile Babyschale von Vorteil.

Der große Griff wird ĂŒber die Schale geklappt und dient dem sicheren Halt der Babyschale. Somit ist der 3-in-1-Kinderwagen ein vielseitiges nutzbares und sich flexibel anpassbares Produkt. Sie mĂŒssen nicht mehr mehrere Kinderwagen beziehungsweise einen Buggy kaufen, sondern nutzen ein Produkt ĂŒber mehrere Jahre. Gleichzeitig erhalten Sie spannende Funktionserweiterungen, wie die Tragetasche oder die mobile Babyschale. In einem 3-in-1-Kinderwagen-Test erkennen Sie, fĂŒr welche Altersgruppen die Produkte geeignet sind. Achten Sie darauf, ob Sie die Kinderwagen bereits von Geburt an einsetzen können und ob auch grĂ¶ĂŸere Kinder noch im Kinderwagen transportiert werden können. Die Altersangabe ist ebenso wichtig die Angabe der maximalen Kilogrammzahl.

Wie funktioniert ein 3-in-1-Kinderwagen?

Die 3-in-1-Kinderwagen sehen optisch wie klassische Kinderwagen aus. Allerdings sind die Bauteile nicht untrennbar miteinander verbunden, sondern vielmehr flexibel anbringbar. Das genaue Funktionsprinzip ist vom Hersteller abhĂ€ngig. Es ist beispielsweise möglich, unterschiedliches Zubehör zu nutzen. FĂŒr Neugeborene setzen Sie die Babytasche auf. Es handelt sich um ein gepolstertes Körbchen, in welchem die Kleinen schlafen können. Die Oberseite der Körbchen ist nicht vollstĂ€ndig verschlossen, lediglich die Bereiche um die Beine, die HĂŒfte und oftmals auch den unteren Bereich des Oberkörpers ist mit eine Abdeckung versehen.

Sie behalten stets den freien Blick auf den Kopf, den Hals und einen wichtigen Bereich des Oberkörpers. Im Winter kombinieren Sie den Korb mit einem Fußsack. Die Kinder werden zum Schutz gegen die KĂ€lte in den Fußsack gelegt. Dieser sorgt fĂŒr mollig warme WĂ€rme. Der Liegekorb ist oftmals mittels Schnallen an einer Schiene befestigt.
Möchten Sie die Liegekorb als Tragekorb nutzen, dann lösen Sie die Verbindungen und nehmen den Korb ab. HierfĂŒr muss der Korb mit entsprechenden Tragegriffen versehen sein. In einen 3-in-1-Kinderwagen-Vergleich erfahren Sie, ob die Umbauarbeiten einfach oder komplex sind.

Ein praktisches System sollte innerhalb weniger Augenblicken das Abnehmen der Tragetasche ermöglichen.Wie funktioniert ein 3-in-1-Kinderwagen im Test? Werden die Kinder grĂ¶ĂŸer und Ă€lter, dann möchten sie aufrecht im Kinderwagen sitzen. Die Tragetasche wird abgenommen und die AuflageflĂ€che muss abgesenkt werden. In einem Buggy sitzen die Kinder aufrecht, jedoch zumeist leicht nach hinten gelehnt. Die Beine können hochgeklappt oder aufgestellt werden. Oftmals ist ein Aufsatz vorhanden, der separat genutzt, als Babyschale dient.

Es ist aber auch möglich, den Buggy direkt unter der Tragetasche vorzufinden. In diesem Fall kann die AuflageflĂ€che so umgebaut werden, dass das direkt auf die FlĂ€che gesetzt wird. Gurte werden hervorgeklappt und eine Fußbank kann aufgestellt werden. Die Konstruktionsformen und der sich daraus ergebene Sitzkomfort unterscheiden sich bei den Modellen deutlich. Der Testsieger bei einem 3-in-1-Kinderwagen-Vergleich sollte unkompliziert im Umbau und komfortabel fĂŒr die Kinder sein. Er muss einen möglichst hohen Funktionsumfang finden, wobei auf die Sinnhaftigkeit der angebotenen Funktionen geachtet wird.

Vorteile & Anwendungsbereiche

3-in-1-Kinderwagen haben den Vorteil der langen Nutzungszeit. Sie kaufen ein Produkt und setzen dieses ĂŒber Jahre hinweg ein. Der Kinderwagen wĂ€chst mit dem Kind mit, da er sich umbauen lĂ€sst. ZusĂ€tzlich gewinnen Sie an FlexibilitĂ€t und MobilitĂ€t. Die abnehmbaren Elemente eignen sich als Tragetaschen, sodass Sie Ihren Liebling stets mitnehmen können, ohne ihn aufwecken zu mĂŒssen. Angenommen Sie fahren mit dem Kinderwagen zum Supermarkt, um einige Kleinigkeiten zu kaufen.

In vielen FÀllen besteht KompatibilitÀt zwischen der Babyschale und den Kinderaufsitzen auf den Einkaufswagen. Die Babyschale wird sicher mit dem Einkaufswagen verbunden und Sie haben Ihren Liebling stets im Blick.

Die 3-in-1-Kinderwagen sind somit eine lukrative Investition. Sie kaufen ein Produkt und erhalten mindestens drei Funktionen. Ein Pluspunkt ist das einheitliche Design, welches entsteht, da alle Elemente die gleiche Farbgebung aufweisen: Die Tragetasche passt farblich zur Babyschale.

Welche Arten von 3-in-1-Kinderwagen gibt es?

Outdoor-Kinderwagen

Frische Luft fördert die Gesundheit. Aus diesem Grunde raten Ärzte, mit den Kindern pro Tag mindestens 20 bis 30 Minuten, abhĂ€ngig vom Alter, spazieren zu gehen. Wer das GlĂŒck hat und in der NĂ€he von Wald oder Wiesen zu wohnen, der sollte den Spaziergang dort einplanen. Die frische Landluft, die NĂ€he zur Natur und der entspannende Blick auf das GrĂŒn sind fĂŒr Kind und Eltern wichtig. Da der Boden oftmals uneben ist, sind Outdoor-Kinderwagen zu empfehlen. Die RĂ€der sind grĂ¶ĂŸer als bei durchschnittlichen Kinderwagen.

Dadurch graben sich die RĂ€der auf matschigem Untergrund weniger schnell ein und Sie benötigen einen geringen Welche Arten von 3-in-1-Kinderwagen gibt es in einem Test?Kraftaufwand zum Schieben des Wagens. Um den Gripp bei frostigem Boden zu verbessern, sind grobstollige Reifen zu empfehlen. Dank der komfortablen Federung schlafen die Kleinen entspannt im Kinderwagen, auch wenn der Weg holprig sein sollte. Besonders praktisch sind zusammenklappbare Varianten. Der 3-in-1-Kinderwagen lĂ€sst sich in der Höhe absenken und kann daher im Kofferraum des Autos transportiert werden. Wie groß die Platzersparnis ist, hĂ€ngt vom jeweiligen Modell ab.

Klassischer Kinderwagen

Im Vergleich zu den Outdoor-Kinderwagen sind klassische Kinderwagen mit kleinen Rollen ausgestattet. Die Modelle sind durch die fehlende Eignung fĂŒr den Outdoor-Bereich leichter und wendiger. In der Stadt beziehungsweise bei einem Einkaufsbummel können diese Eigenschaften als Vorteil bezeichnet werden.

Nostalgische Kinderwagen

Kinderwagen besitzen eine lange Tradition.

Das Design hat sich im Laufe der Zeit jedoch deutlich geÀndert. In den letzten Jahren sind nostalgische Kinderwagen mehr und mehr zur Mode geworden. Sowohl die Form als auch das Design und die Farbe erinnern an vergangene Zeiten.

So werden die 3-in-1-Kinderwagen getestet

Das Design

In einem 3-in-1-Kinderwagen Test erhalten Sie dank der Fotos einen ersten Eindruck vom ausgewÀhlten Objekt. Das Design ist eine Frage des Geschmacks, sodass keine Aussage getroffen werden kann, welche Optik die beste ist.

Die FunktionalitÀt

Der Funktionsumfang muss bei einem 3-in-1-Kinderwagen Testsieger ĂŒberzeugen können. Die Funktionen mĂŒssen im Alltag praktisch und praktikabel sein. Werkzeug sollte fĂŒr den Umbau der Kinderwagen nicht erforderlich sein.

Die Nutzerfreundlichkeit

So werden die 3-in-1-Kinderwagen getestet
Die 3-in-1-Kinderwagen werden in einem Test bezĂŒglich des Bedienkomforts miteinander verglichen. Rutschfeste Griffe, SchnellverschlĂŒsse und ein spielend leichter Umbau sind von Vorteil.

Die Sicherheit

Die Sicherheit ist eines der wichtigsten Auswahlkriterien. Die Kinder mĂŒssen in den 3-in-1-Kinderwagen gut aufgehoben sein. Ein entscheidender Punkt sind die Gurte beim Buggy. Sie sollten sich in der LĂ€nge verstellen lassen, sodass sie individuell auf die KörpergrĂ¶ĂŸe des Kindes angepasst werden. Schulter- und Brustpolster an den Gurten verhindern das Einschneiden. Der Verschluss der Gurte muss kindersicher sein, von den Eltern im Notfall jedoch mit einer Hand geöffnet werden können.

Der Preis

Der Preis wird bei einem 3-in-1-Kinderwagen Test im Zusammenhang mit dem Funktionsumfang bewertet.

Die Konstruktionsform

Bei einem Vergleich sollten die einzelnen Bauteile im Detail betrachtet werden. Die GrĂ¶ĂŸe der RĂ€der, die Form des Liegekörbchens, der Anbringungsort des Sonnenschutzes und vieles mehr wird betrachtet.

Die Belastbarkeit und die Federung

Die Belastbarkeit und die Federung im Kinderwagen 3-in-1 Test
Ein Kinderwagen muss auch auf unebenen Böden gut gefedert sein. Die Kinder dĂŒrfen nicht erschĂŒttert werden, da dies zu Verletzungen fĂŒhren kann. Outdoor-Kinderwagen sind in einem besonderen Maße gefedert, aber auch klassische Kinderwagen können ĂŒber eine Federung verfĂŒgen.

Das Material der RĂ€der

RĂ€der können aus Gummi oder aus Kunststoff bestehen. Gummi-RĂ€der verfĂŒgen ĂŒber eine natĂŒrliche Federung, verursachen weniger GerĂ€usche und holpern weniger. Sie sind daher zu empfehlen. KunststoffrĂ€der fahren sich schneller ab und ermöglichen keine hohe Federung.

Die VerarbeitungsqualitÀt

Die 3-in-1-Kinderwagen mĂŒssen ĂŒber eine hohe QualitĂ€t verfĂŒgen und belastbar sein.

Die Sicherheit

SicherheitsbĂŒgel ergĂ€nzen die Sicherheitsgurte beim Buggy. Die Kinder finden zusĂ€tzlichen Halt. Komfortable Polster, vor allem im Kopfbereich sind ebenfalls wichtig, damit von einer hohen Sicherheit gesprochen werden kann. Ein Anti-Rutsch-Griff verhindert des Weiteren, dass sich der Kinderwagen versehentlich verselbststĂ€ndigen kann. Schlussendlich mĂŒssen alle Bauteile sicher am Kinderwagen befestigt sein.

Worauf muss ich beim Kauf eines 3-in-1-Kinderwagens achten?

Bevor Sie einen 3-in-1-Kinderwagen kaufen, informieren Sie sich in einem Test ĂŒber die jeweiligen Eigenschaften. Sie achten darauf, ob der Kinderwagen mit Ihrem Lebensstil harmoniert. Sind Sie beispielsweise viel in der Natur unterwegs, dann ist ein Outdoor-Kinderwagen unerlĂ€sslich. Die großen RĂ€der und die gute Federung sorgen fĂŒr viel Spaß im Freien, auf AusflĂŒgen und auf SpaziergĂ€ngen.

Die Abmessungen des Kinderwagens sind ein weiterer wichtiger Punkt.

Möchten Sie den Kinderwagen im eigenen Auto transportieren, dann ist es entscheidend, ob sich der Wagen auf die erforderliche GrĂ¶ĂŸe zusammenklappen lĂ€sst. Bedenken Sie in diesem Punkt auch den Standort des Kinderwagens im GebĂ€ude.
Wohnen Sie in einem Mehrfamilienhaus in einem der oberen Stockwerke, dann sind die Abmessungen und das Gewicht des Kinderwagens wichtige Auswahlkriterien. Der Komfort des Kinderwagens ist ebenfalls entscheidend. Die Kinder sollten im Kinderwagen möglichst bequem sitzen.

Eine gute Polsterung, spezielle KopfstĂŒtzen beim Buggy oder ein extra großes Liegekörbchen sind Pluspunkte. Beachten Sie außerdem, dass Sie den Kinderwagen ĂŒber mehrere Jahre hinweg nutzen. Er wird somit im Sommer und im Winter eingesetzt. FĂŒr die kalte Jahreszeit mĂŒssen Sie auf ausreichend Möglichkeiten zur WĂ€rmung achten. Die Abdeckung ĂŒber dem Liegekörbchen sollte wasserabweisend sein. Ist die FlĂ€che leicht nach vorne geneigt, dann lĂ€uft das Wasser ab. Ein klappbares Verdeck schĂŒtz den Kopfbereich des Kindes vor leichtem Schnellfall im Winter ebenso wie vor der warmen Sonne im Sommer.

Kurzinformation zu den fĂŒhrenden 7 Herstellern

  • iCaddy
  • Britax Römer
  • Bonavi
  • Hauck
  • ABC Design
  • Hesba
  • Stokke
iCaddy ist Vertreiber der Marke Lux4kids. Das selbst erklĂ€rte Ziel des Herstellers ist es, hochwertige Produkte zu moderaten Preisen anzubieten. Viele der Kinderwagen sind daher bereits mit diversem Zubehör ausgestattet. Die Kinder werden durch Moskitonetzen oder einen Regenschutz geschĂŒtzt. Halterungen fĂŒr GetrĂ€nke sind bereits beim Kauf vorhanden und mĂŒssen nicht mehr montiert werden. Zudem können Stangen fĂŒr die Kleinen vorhanden sein, an welchen sie sich festhalten können. Die Stangen werden beispielsweise vor den Bauch geklappt und bieten zusĂ€tzliche Sicherheit zu den Gurten.
Britax Römer bietet diverses Kinderzubehör fĂŒr kleine und grĂ¶ĂŸere Kinder. Unter anderem werden Kinderwagen und Autositze angeboten. Der europĂ€ische Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Leipheim. Die Dachmarke Britax ist die internationale Bezeichnung fĂŒr die Marke. Der Konzern unterhĂ€lt u.a. Produktionsstandorte in Leipheim und Andover.

Die heutige Marke entstand im Jahre 1978 durch den Zusammenschluss der englischen Britax und des deutschen Römer. Das Unternehmen Römer wurde bereits 1871 gegrĂŒndet. Die Firmengeschichte von Britax beginnt in den 1930er Jahren. Das heutige Unternehmen ist mit Standorten in Deutschland, Großbritannien, den USA und vielen weiteren LĂ€ndern vertreten. Die Marke BOB gehört seit 2011 zum Konzern. BOB ist fĂŒr eine Kinderwagenserie, bestehend aus Outdoor-Kinderwagen bekannt. In Europa ist diese Marke seit 2013 wieder erhĂ€ltlich.

Bonavi hat sich im Bereich der Kinderwagen auf die Kombikinderwagen beziehungsweise die Multifunktionskinderwagen spezialisiert. Das ausgewiesene Ziel des Herstellers ist es, den Eltern das Leben zu erleichtern. Die Kinderwagen sollten alltagstauglich sein und zum Lifestyle der Eltern passen. Der Umbau muss spielend leicht von der Hand gehen und auch fĂŒr ungeĂŒbte Menschen problemlos möglich sein. Aus diesem Grunde legt Bonavi den Produkte ausfĂŒhrliche Anleitungen bei und stellt umfangreiche Produktinformationen bereit.
Hauck hat sich nicht nur auf Kinderwagen, sondern auf eine Vielzahl an Produkten spezialisiert. Unter anderem befinden sich Hochsitze, Kindertreppengitter und Tragetaschen im Sortiment des Herstellers. Das Familienunternehmen ist bereits seit mehr als 90 Jahren auf dem Markt tĂ€tig. Die Firmengeschichte begann im Jahre 1923. Felix Hauck grĂŒndete eine Korbmacherei.

Das Angebot wurde bereits nach kurzer Zeit um Taufkleider erweitert. Kinderwagen und Kinderbetten werden seit den 1970er Jahren hergestellt. Seit 1989 werden nicht mehr nur eigene Produkte vom Unternehmen angeboten, sondern die Produkte werden auch in Lizenzen angeboten. Das Angebot an Kinderwagen umfasst unter anderem die 3-in-1-Kinderwagen, Geschwisterkinderwagen, Zwillingskinderwagen und Buggys.

ABC Design ist ein bekannter Kinderwagenhersteller. Das Unternehmen ist bereits seit mehr als 25 Jahren auf dem Markt vertreten. Das Spektrum an Kinderwagen umfasst Modelle fĂŒr ein Kind und fĂŒr mehrere Kinder. In einem Zwillingskinderwagen finden beide Geschwister ihren Platz. So haben Sie stets die Kinder im Blick. Das Unternehmen legt sowohl auf das Design als auch auf die FunktionalitĂ€t seiner Produkte Wert. Laut Eigenaussage von ABC Design sollen die Eltern durch die Kinderwagen ihren Lifestyle behalten und realisieren können.
Hesba ist im Bereich der Kinderwagen fĂŒr das schlichte und elegante Design bekannt. Die Produkte wirken zeitlos und können daher auch fĂŒr jĂŒngere Geschwister noch verwendet werden.
Das Unternehmen Stokke hat seinen Firmensitz in Alesund in Norwegen. Das Unternehmen wurde im Jahr 1932 gegrĂŒndet. Es handelt sich um den zweitgrĂ¶ĂŸten Möbelhersteller des Landes. Im Jahr 2007 wurde ein Umsatz von circa 622,5 Millionen Norwegischen Kronen erzielt. Rund 189 Mitarbeiter arbeitetet zu diesem Zeitpunkt fĂŒr das Unternehmen. Im internationalen Raum konnte der Konzern vor allem wegen der innovativen Designvarianten Aufmerksamkeit erregen.

Der Tripp-Trapp ist eines der bekanntesten Produkte des Unternehmens. Er wurde erstmalig 1972 auf den Markt gebracht. Es handelt sich um einen Hochstuhl. Die Produkte des Herstellers werden in mehr als 50 LĂ€ndern verkauft. Die meisten der Kinderwagen sind im Premium-Bereich angesiedelt. Ein Beispiel ist der Xplory-Kinderwagen. Er wurde 2003 mit dem Award for Design Excellence ausgezeichnet. Über viele Jahre hinweg hatte sich das Unternehmen im Familienbesitz befunden. Erst 2014 erfolgte die Umwandlung in eine Investmentgesellschaft, der NXMH, die ihren Sitz in Belgien hat.

 

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich den 3-in-1-Kinderwagen am Besten?

In der heutigen Zeit ist es spielend einfach, die EinkÀufe von zu Hause aus zu tÀtigen. Sie vergleichen unterschiedliche Produkte und wÀhlen Ihre Lieblingsmodelle aus. Zu den Vorteilen des Kaufs im Internet gehören die Lieferung nach Hause, die einfache Vergleichsmöglichkeit und die Transparenz bei den Eigenschaften. Zwar bieten LadengeschÀfte hÀufig eine Beratung an, ob die Beratung jedoch tatsÀchlich unabhÀngig und neutral ist, kann nur schwer eingeschÀtzt werden. Es ist logisch, dass die VerkÀufer daran interessiert sind, ihre eignen Produkte zu verkaufen. Sie werden potentiellen Kunden nur in den seltensten FÀllen dazu raten, einen Konkurrenzanbieter aufzusuchen.Wo kaufe ich einen 3-in-1-Kinderwagen Testsieger am Besten?

Viele LadengeschĂ€fte vertreiben Kinderwagen ausschließlich von einer oder von wenigen Marken. Die Auswahl ist somit eingeschrĂ€nkt. Im Internet vergleichen Sie mit wenigen Klicks Produkte unterschiedlicher Hersteller. Sie gewinnen an Freiheit, da Sie die 3-in-1-Kinderwagen auswĂ€hlen, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Die Frage der Lieferung ist ein weiteres Entscheidungskriterium, ob Sie sich fĂŒr den Kauf im Internet oder im LadengeschĂ€ft entscheiden. Die Kinderwagen sind meistens in großen Kartons eingepackt, da diverses Zubehör mit vorhanden ist. Bestellen Sie im Internet, dann werden die Kinderwagen direkt zu Ihnen nach Hause geliefert und Sie sparen den Aufwand beim Transport ein.

Zu Hause packen Sie in Ruhe den Kinderwagen aus, montieren eventuell noch nicht angebaute Teile und testen den Kinderwagen aus. Entscheidend ist fĂŒr viele KĂ€ufer das RĂŒckgaberecht. Immer mehr LadengeschĂ€fte entscheiden sich, die RĂŒcknahme von Produkte nicht mehr anzubieten. Ein generelles Recht besteht beim Kauf im LadengeschĂ€ft nicht. Online-Shops hingegen gewĂ€hren ihren Kunden meistens umfangreiche RĂŒcknahmemöglichkeiten. In diesem Punkt mĂŒssen Sie auf die genauen Kaufbedingungen achten und Vergleiche vornehmen. Letztendlich entscheidet bei Produkten fĂŒr Kinder auch die Freude beim Kauf.

Es ist wunderschön, sich am PC die verschiedensten Artikel anzusehen. Haben Sie einen 3-in-1-Kinderwagen gefunden, der Ihren Vorstellungen entspricht, dann schicken Sie Ihrem Liebsten oder Ihrer Liebsten den Link, sofern er oder sie auf der Arbeit sein sollte.

Haben Sie die RĂŒckmeldung erhalten, dass das Modell gefĂ€llt, dann tĂ€tigen Sie mit wenigen Klicks den Kauf. SelbstverstĂ€ndlich können Sie den Kauf auch als Überraschung tĂ€tigen.

Möchten Sie den werdenden Eltern eine Freude bereiten, dann suchen Sie einen schicken und modernen 3-in-1-Kinderwagen aus, der direkt zu Ihren Kindern geliefert wird. Die Überraschung und die Freude sind groß, wenn der Karton geöffnet wird. Das Besondere am Kauf ĂŒber das Internet ist, dass Sie rund um die Uhr shoppen können. Sie sind an keine Ladenöffnungszeiten gebunden. Ob am frĂŒhen Morgen, am Abend nach der Arbeit oder in der Mittagspause – Sie entscheiden, wann Sie Zeit fĂŒr die Suche nach einem 3-in-1-Kinderwagen haben.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der 3-in-1-Kinderwagen

Die ersten VorlÀufer des heutigen Kinderwagens wurden bereits im Mittelalter genutzt. ZunÀchst dienten Schubkarren zur Beförderung der Kinder. Schubkarren waren in Europa bereits seit dem Ende des 12. beziehungsweise Anfang des 13. Jahrhunderts bekannt.

Da die Produkte verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig teuer waren und fĂŒr viele verschiedene Arbeiten benötigt wurde, hatten die Menschen keine speziellen Karren fĂŒr Kinder, sondern nutzten die Schubkarren sowohl fĂŒr die Arbeit als auch als Kinderwagen. Die erste ĂŒberlieferten Berichte, wo Wagen speziell fĂŒr Kinder konstruiert wurden, stammt aus der Mitte des 16. Jahrhunderts.

Ein Tischler baute einen Kinderwagen fĂŒr ein eigenes Kind. Das damals 1-jĂ€hrige Baby wurde in den ersten bekannten Kinderwagen gelegt. Die Menschen waren stets sehr erfinderisch gewesen und hatten zahlreiche eigene Ideen entwickelt, wie sie ihre Kinder transportieren konnten. Heute genießen Eltern und Kinder einen großen Komfort im Bereich der Kinderwagen. Die Wagen sind mit Federungen ausgestattet, der Innenbereich ist gepolstert und die Liegeposition wurde optimiert. Im Mittelalter haben sich die Menschen unter anderem mit HolzsĂ€cken, Körben und TĂŒchern beholfen.Wissenswertes & Ratgeber aus einem 3-in-1-Kinderwagen Test

Zum Teil wurden die Kinder auf grĂ¶ĂŸeren Wegstrecken auf Lasttieren festgeschnallt. Bis zum Jahr 1800 kamen Kinderwagen im heutigen Sinne nur selten zum Einsatz. Üblich war hierbei das Ziehen der Wagen durch Ziegen oder Hunden. Tischler fertigten die leiterwagenĂ€hnlichen VorlĂ€ufer des 3-in-1-Kinderwagens auf Bestellung individuell an. Allerdings konnten die Wagen in dieser Form vor allem ĂŒber gut ausgebaute Straßen gezogen werden. Unebene Feldwege mit großen Bodenlöchern konnten nur mĂŒhevoll ĂŒberwunden werden. SpĂ€ter wurde eine andere Herangehensweise bei der Entwicklung neuartiger Kinderwagen gewĂ€hlt: Der Stubenwagen war nahezu allen Eltern bekannt. Das Kinderkörbchen war mit RĂ€dern versehen.

Im Großbritannien des 19. Jahrhunderts war es ĂŒblich, den Stubenwagen fĂŒr den Innenbereich zu nutzen. Da tĂ€gliche SpaziergĂ€nge mit Kleinkindern immer beliebter wurden und schnell zum festen Bestandteil des Alltags wurden, entwickelten Erfinder den Kinderwagen als Weiterentwicklung des Stubenwagens. Die erste Fabrik zur Produktion von Kinderwagen eröffnete im Jahr 1840 in England. Ein auffĂ€lliger Unterschied zu den heutigen Kinderwagen war besonders markant: Die ersten Kinderwagen hatten drei anstatt der heute ĂŒblichen vier RĂ€der.

Vermutlich war diese Konstruktionsform an die Schubkarren angelehnt, welche an einer Seite hochgehoben werden mussten. Die Konstruktionsform fĂŒhrte jedoch dazu, dass die Kinder in den Wagen sitzen mussten. Die Kinderwagen waren somit nicht fĂŒr Neugeborene sondern fĂŒr Kleinkinder geeignet. SpĂ€ter verĂ€nderte sich die Form und vier RĂ€der wurden zum Standard.

Die Unterkonstruktion war zeitweise in ihrer Form und Federung den Kutschen Àhnlich. Ein weiterer Unterschied bestand zwischen der traditionellen und der damals modernen Form: Die Kinder waren zuvor in Wagen gezogen worden.

Kinderwagen sind jedoch so gebaut, dass die Kinder geschoben werden, was in der Öffentlichkeit fĂŒr Erstaunen sorgte. Der erste bekannte Kinderwagen, in welchem das Kinder liegen konnte und nicht sitzen musste, stammt aus dem Jahr 1880. Er bestand aus einem Gestell mit vier RĂ€dern sowie einem Korb aus Weidengeflecht als Aufsatz. Im 20. Jahrhundert wurden immer mehr Firmen zur Herstellung von Kinderwagen gegrĂŒndet. Die EinflĂŒsse der Automobilindustrie sind in vielen der Konstruktionen sichtbar. Federungen wurde verbessert, die Kinderwagen erhielten Outdoor-Reifen und teilweise wurden Zierleisten angebracht.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die 3-in-1-Kinderwagen

Der Kauf des Kinderwagens ist fĂŒr die meistens Eltern gemeinsam mit dem Kauf des Babybetts die wichtigste Entscheidung. Aus diesem Grunde wird die Kaufentscheidung genau abgewogen und Vergleiche werden durchgefĂŒhrt. Ein 3-in-1-Kinderwagen Test ist somit genau die richtige Möglichkeit, um die passenden Produkte zu finden. Im Allgemeinen sollten die Vorbereitungen fĂŒr das kommende Baby spĂ€testens 2 Monate vor der Geburt abgeschlossen sein. Bedenken Sie mögliche Lieferzeiten, vor allem beim Kauf von Möbeln. 3-in-1-Kinderwagen hingegen sind meistens innerhalb weniger Tage verfĂŒgbar.Zahlen, Daten, Fakten aus einem 3-in-1-Kinderwagen Test

Nach wie vor werden viele Kinderwagen von den Eltern an ihre Kinder weitergereicht. Der Gedanke ist sehr schön, dass das eigene Kind im gleichen Kinderwagen liegt, wie man selbst gelegen hatte. Allerdings mĂŒssen Sie bedenken, der Komfort und die Technik haben sich gerade in den letzten Jahren stark verĂ€ndert. Zahlreiche Sicherheitselemente, beispielsweise Dreipunktgurte oder FĂŒnf-Punkt-Gurte werden in heutigen Kinderwagen verbaut. Aus diesem Grunde kann es von Vorteil sein, einen neuen Kinderwagen zu kaufen. Der traditionelle Familienkinderwagen kann ergĂ€nzend genutzt werden, ist allerdings fĂŒr lĂ€ngere SpaziergĂ€nge meistens nicht mehr geeignet.

Den 3-in-1-Kinderwagen in wenigen Schritten umbauen

Den 3-in-1-Kinderwagen liegt eine ausfĂŒhrliche Anleitung bei, welche zumeist in mehreren Sprachen verfasst ist. Die Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleiten zeigen, wie Sie den Umbau vom Liege-Kinderwagen zum Buggy vornehmen. Generell gilt es, die Sitzposition des Kindes zu verĂ€ndern. Das Kind liegt nicht mehr, es sitzt aufrecht. Aus diesem Grunde ist ein Gurt erforderlich.

Der Gurt sollte entlastend sein, um das Gewicht des Kindes aufzufangen. Die AuflageflĂ€che fĂŒr die Tragetasche wird meistens heruntergeneigt, wodurch die neue SitzflĂ€che fĂŒr das Kind entsteht. Eine weitere VerĂ€nderung betrifft den Griff des Kinderwagens.

Da das Kind im Liege-Kinderwagen rĂŒckwĂ€rts fĂ€hrt und im Buggy in Fahrtrichtung geschoben wird, muss sich der Griff an der anderen Seite befinden. Bei einigen Modellen kann eine Sicherung entriegelt werden und der Griff wird anschließend auf die andere Seite geklappt.

10 Tipps zur Pflege

  • Tipp 1: Vaseline gegen quietschende Reifen
  • Tipp 2: Die Pflege der OberflĂ€che
  • Tipp 3: Lassen den Kinderwagen stets grĂŒndlich trocknen
  • Tipp 4: Grobe Verunreinigungen an den RĂ€dern entfernen
  • Tipp 5: Keine aggressiven Reiniger verwenden
  • Tipp 6: Die Sonne kann die Farbe ausbleichen
  • Tipp 7: KrĂŒmel können aufgesaugt werden
  • Tipp 8: Vermeiden Sie rutschige Griffe am 3-in-1-Kinderwagen
  • Tipp 9: Reinigen Sie den Fußsack separat
  • Tipp 10: Inspizieren und reinigen Sie den 3-in-1-Kinderwagen regelmĂ€ĂŸig
Sollten einzelne Elemente am 3-in-1-Kinderwagen quietschen, beispielsweise im Bereich der Befestigung der RÀder, dann kann es hilfreich sein, ein wenig Vaseline zu nutzen. Achten Sie auf die VertrÀglichkeit des jeweiligen Materials und schmieren Sie die quietschenden Bauteile mit der Vaseline ein.
Um die OberflĂ€che der 3-in-1-Kinderwagen zu pflegen, ist meistens ein feuchter Lappen ausreichend. Oftmals werden moderne Kunstfasern eingesetzt, die schmutzabweisend sind. Gegebenenfalls können Sie ein wenig SpĂŒlmittel verwenden. SpĂŒlen Sie den Reiniger grĂŒndlich ab, RĂŒckstĂ€nde dĂŒrfen nicht auf dem Material verbleiben. Bevor Sie den Kinderwagen putzen, sollten Sie in der Betriebsanleitung nachlesen, wie vorzugehen ist.
Sind Sie bei Regen spazieren, dann ist es unvermeidlich, dass der 3-in-1-Kinderwagen nass wird. Um einer möglichen Schimmelbildung vorzubeugen, mĂŒssen Sie den Wagen grĂŒndlich trocknen lassen. Nehmen Sie den Kinderwagen gegebenenfalls mit in das Haus und stellen Sie ihn vor eine Heizung (selbstverstĂ€ndlich ohne Kind). Das Material ist in wenigen Stunden getrocknet und der Wagen ist wieder einsatzbereit.
Wenn Sie ĂŒber matschigen Untergrund fahren, dann können sich Erdklumpen an den RĂ€dern festsetzen. Nach einiger Zeit trocknet der Matsch aus und wird fest. Er kann nun die RĂ€der blockieren, sodass sich diese nicht mehr drehen. Bei Krafteinwirkung lösen sich die Erdklumpen und fallen hinunter. Bevor Sie den Wagen in den Hausflur oder den Keller schieben, sollten Sie die RĂ€der von grobem Dreck befreien. WĂŒrde die Erde an den RĂ€dern verbleiben, dann wĂŒrde sie weiter trocknen und mĂŒsste mĂŒhevoll aus den ZwischenrĂ€umen entfernt werden. Oder die Erde fĂ€llt hinab auf den Flurboden und verursacht einen schmutzigen Boden, den Sie mĂŒhevoll reinigen mĂŒssen.
Ist der 3-in-1-Kinderwagen beschmutzt worden, beispielsweise durch ein umgekipptes GetrĂ€nk, dann mĂŒssen Sie ihn grĂŒndlich reinigen. Zuckerhaltige GetrĂ€nke ziehen im Sommer Wespen an, weswegen die Reinigung unverzĂŒglich stattfinden sollte. Die Auswahl der passenden Reinigungsmittel ist wichtig. Vermeiden Sie aggressive oder gefĂ€hrliche Mittel. Bedenken Sie, dass Sie Ihr Kind im Anschluss wieder in den Kinderwagen setzen und selbst minimale RĂŒckstĂ€nde des Reinigungsmittels gefĂ€hrlich sein könnten. Ein milder GeschirrspĂŒler oder spezielle Reinigungsmittel fĂŒr Kinderspielzeug sind eine gute Wahl.
Ist der 3-in-1-Kinderwagen hĂ€ufig der Sonne ausgesetzt, dann kann die Farbe der meisten Stoffe ausbleichen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie den Kinderwagen außerhalb des Gebrauchs in einem geschĂŒtzten Innenraum aufbewahren. Steht der Kinderwagen auf der Terrasse, dann können Sie ihn mit einem Tuch abdecken und dadurch vor der Sonne schĂŒtzen.
Kinder nehmen mindestens fĂŒnf Mahlzeiten pro Tag zu sich, da sie sich einem stĂ€ndige Wachstumsprozess befinden. Unternehmen Sie einen Ausflug mit Ihrem Kind, dann wird dieses wahrscheinlich ein StĂŒck Graubrot, einen Apfel oder ein Toast essen. Gelangen KrĂŒmel in den Innenbereich, dann können diese mit einem kleinen Handstaubsauger aufgesaugt werden.
Es ist wichtig, dass die Grippe des Kinderwagens nicht rutschig werden. Sie mĂŒssen den Kinderwagen stets gut festhalten können, vor allem dann, wenn der Weg bergab geht. Die Griffe mĂŒssen daher stets sauber und griffig bleiben. Viele Kinderwagen sind mit Anti-Rutsch-Griffen versehen, dadurch liegen sie sicher in der Hand.
Der Vorteil des Fußsackes ist, dass er abgenommen werden kann. Oftmals ist es möglich, den Fußsack in der Waschmaschine zu waschen, ansonsten nehmen Sie die HandwĂ€sche vor. Wenn möglich, sollten Sie als Waschtemperatur mindestens 60 Grad Celsius wĂ€hlen, um Keime und Bakterien zuverlĂ€ssig abzutöten.
Oftmals gelangen unbemerkt kleine KrĂŒmel in die Ritzen des Kinderwagens. Die Kinder dĂŒrfen diese KrĂŒmel in keinem Fall einige Tage spĂ€ter essen, da sich Bakterien vermehrt haben können. Untersuchen Sie den Kinderwagen daher regelmĂ€ĂŸig auf Verunreinigungen und nehmen Sie eine grĂŒndliche Reinigung vor.

 

NĂŒtzliches Zubehör

Insektenschutzgitter sind im Sommer sehr wichtig. Die Gitter werden ĂŒber den 3-in-1-Kinderwagen gespannt und verhindern das Eindringen von Fliegen, MĂŒcken und Wespen. Gerade unter dem Aspekt, dass Kinder allergisch auf die Stiche reagieren können und Sie bei Ihrem Kind noch nicht wissen können, ob eine solche Allergie besteht, sind die Insektenschutzgitter unersetzlich. Doch nicht nur gegen Insekten ist fĂŒr Schutz zu sorgen. Die Sonne ist ebenso gefĂ€hrlich, sofern nicht fĂŒr den erforderlichen Schutz gesorgt wird. Ein Sonnenschirm bietet Abhilfe. Im Handel finden Sie spezielle Sonnenschirme fĂŒr Kinderwagen.NĂŒtzliches Zubehör aus einem Kinderwagen 3-in-1 Test

Die Schirme können beispielsweise mittels eines Clips oder einer Klemme an einer Stange des Wagens befestigt werden. Achten Sie bei der Auswahl auf einen hohen UV-Schutz. Generell ist 50+ empfehlenswert. In einem 3-in-1-Kinderwagentest erfahren Sie, ob der Kinderwagen bereits ĂŒber einen integrierten Sonnenschutz verfĂŒgt. Beispielsweise kann ein Verdeck vorgezogen werden können oder im Lieferumfang ist ein Sonnenschirm enthalten. Ein Verdeck alleine ist bei starkem Sonnenschein nicht ausreichend, da die Beine oder auch der Brustkorb nicht immer abgedeckt sind.

FĂŒr den Schutz des Kindes benötigen Sie zudem einen Regenschutz. Spezielle Regencaps oder Regenverdecke werden Ă€hnlich wie das Insektenschutzgitter ĂŒber den Kinderwagen gespannt. Seitliche BelĂŒftungsschlitze sorgen dafĂŒr, dass ausreichend Sauerstoff unter dem Verdeck vorhanden ist. Achten Sie stets darauf, ob die Schlitze frei sind und ob die Sauerstoffversorgung gegeben ist.

Liegen die BelĂŒftungsschlitze am Verdeck an den Seiten gegenĂŒber, dann entsteht im Idealfall ein kleiner Luftzug und die Luft kann gut zirkulieren.
Die Regencaps werden außerhalb des Gebrauch in einen kleinen Beutel verpackt und können in den Taschen des 3-in-1-Kinderwagens verstaut werden. FĂŒr die Freude auf der Fahrt im Kinderwagen sorgt diverses Spielzeug, beispielsweise ein Mobile Das Spielzeug wird ĂŒber dem Kinderwagen so angebracht, dass die Kleinen mit den einzelnen Elementen spielen können.

Alternativen zum 3-in-1-Kinderwagen

Die ĂŒblichste Alternative zum 3-in-1-Kinderwagen ist der klassische Kinderwagen, der nicht umgebaut werden kann. Er besitzt eine feste Form und somit einen geringeren Funktionsumfang. Da seine Konstruktionsform weniger aufwendig ist, sind die Preise oftmals gĂŒnstiger. Allerdings können im Bereich der Kinderwagen keine allgemeinen Preisspannen angegeben werden, wie in einem 3-in-1-Kinderwagen Test schnell deutlich wird. Die Preise hĂ€ngen in einem hohen Maße von der Marke, dem Design und dem Komfort ab.

Auf dem Markt sind einfache Kinderwagen mit einer geringen Polsterung ebenso erhĂ€ltlich wie luxuriöse AusfĂŒhrungen mit atmungsaktiven und stabilisierenden Unterlagen erhĂ€ltlich. In einem 3-in-1-Kinderwagen-Vergleich mĂŒssen Sie daher auf alle Eigenschaften, beispielsweise den Funktionsumfang, die Federung und die Sicherheit achten. Die zur VerfĂŒgung stehenden Alternativen hĂ€ngen außerdem vom Alter des Kindes ab. FĂŒr Kleinkinder ist der Buggy eine mögliche Option.Alternativen zum 3-in-1-Kinderwagen im Test

Er ist leicht im Gewicht und wird vielfach mitgenommen, auch wenn das Kind bereits laufen kann. Auf lĂ€ngeren SpaziergĂ€ngen ruht sich das Kleinkind im Buggy aus und muss nicht die gesamte Strecke laufen. Viele Kinder genießen diese Momente und können sogar ein kleines SchlĂ€fchen machen. FĂŒr kleinere Kinder sind Tragetaschen, TragebĂ€nder und RĂŒckengurte mögliche Alternativen. In Anlehnung an die Wickel-Tragetechniker vieler StĂ€mme wurden moderne Varianten entwickelt, bei welchen das Kind auf dem RĂŒcken oder vor der Brust getragen wird, ohne es mit den Armen festhalten zu mĂŒssen.

Diese Option ist nur bis zu einem bestimmten Gewicht möglich, da die Konstruktionen ein produktindividuelles Höchstgewicht verfĂŒgen und außerdem die Belastung fĂŒr das tragende Elternteil ansonsten zu groß wird. Als Alternative zu 3-in-1-Kinderwagen können zudem alle ĂŒbrigen Formen der Kinderwagen bezeichnet werden. Jogger sind mit drei RĂ€dern ausgestattet, sodass die Eltern sportlich unterwegs sind. Im Allgemeinen ist es aufwendiger, einen Jogger als 3-in-1-Kinderwagen zu konstruieren, da ein Rad entfallen muss. Es ist jedoch möglich und ermöglicht den Eltern im Vergleich zu einem Buggy eine höhere Laufgeschwindigkeit.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderwagen
https://de.wikipedia.org/wiki/Kindheit
http://www.focus.de/gesundheit/news/schrittanalyse-warum-kinder-spazieren-gehen-hassen_aid_571336.html
http://www.kindergartenpaedagogik.de/1030.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.082 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...