Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Hoergeraet-test
Zurück zur Hörgerät-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Die besten Apps für ihr Hörgerät

Die schlechte Nachricht vornweg: Nicht jedes Hörgerät ist mit einer App kompatibel. Erst ab einem Hörgerätepreis ab 1200 Euro werden Hörgeräte smart.

Über eine App lassen sich Funktionen fernbedienen oder ergänzen. Dazu gehören:

  • Lautstärke
  • Bass/Höhen-Balance
  • Wahl des Hörprogramms nach Situation
  • Batteriestatus
  • Tinnitus-Musikprogramme 

Die Übertragung erfolgt in der Regel über einen Bluetooth Empfänger, in den eine Telefonspule integriert ist und der am Körper getragen wird. Apple ist dabei ein Vorreiter, der das System entwickelt hat, sich aber ganz auf das iOS Betriebssystem konzentriert hat. Bei Apple erfolgen die Übertragung von Telefongesprächen, die Übertragung von Musik und das „Live-Mithören“. Android ist noch nicht so weit und der Leistungsumfang ist modellabhängig.

Apps werden vor allem von Samsung Smartphones unterstützt. Musik und Telefongespräche werden nicht übertragen, weil das Android Bluetooth Protokoll keine Audiodateien überträgt. Die Steuerung über eine App ist mit Hörgeräten mit integrierter Antenne ist über Bluetooth möglich.

Die besten Apps

Die Hörgeräte Hersteller bieten folgende Apps an:

  • Apps für die Fernbedienung der Hörsysteme
  • Apps zur Auswahl von Hörprogrammen und Audioquellen
  • Apps für ein Hörtest über das Smartphone
  • Apps für den Kontakt zum Hörgeräteakustiker 

Jeder Hörgeräte hersteller hat seine eignen Apps und kocht sein eigenes Süppchen. Eine universale App, die für alle kompatibel ist, gibt es nicht

phone-3254221_1280Widex Hörgeräte: die Beyond App für Android und iOS, die Beyond App individualisiert das Klangerlebnis. Mittels eines Equalizers werden Höhen, Tiefen und Bässe individuell oder aus vier voreingestellten Formaten gewählt. Programme lassen sich für bestimmte Hörsituationen abspeichern. Widex Beyond überträgt Audiosignale direkt vom Smartphone in das Hörgerät. Es ist einstellbar, wie dominant das Signal gegenüber der Hörumgebung sein soll.

Mit der Room off Funktion lassen sich die Mikrofone in lauter Umgebung ausschalten. Zudem ist es möglich, das Hörgerät mit der intelligenten Lautstärkereglung auf einen besseren Hörkomfort einzustellen.

Phonak Hörgeräte: Die Phonak Remute App erlaubt es nicht nur, kompatible Hörgeräte über die App einzustellen. Sie verfügt über eine mehrsprachige Anleitung zur Nutzung des Hörgerätes, ein Tinnitus Programm und über interaktive Geschichten des Phonak Löwen Leo, die sich auf dem iPad verfolgen lassen.

Intelligenten Lautstärkereglung auf einen besseren Hörkomfort einzustellen.

Hörverstärker Home OLD Herren Hinter das Ohr Hörgerät Set mit BoxRe Sound Hörgeräte: Der Hersteller führt vier Apps für Hörgeräte im Sortiment. Mit der ReSound Smart 3D App lassen sich Linkz 3D Hörgeräte personalisieren. Die ReSound smart App ist für den Betrieb von R Linkz2 und Re Sound Enzo- und ReSound Up Hörgeräte kompatibel. Die ReSound Relief App mit verschiedenen Melodien entspricht dem Tinnitus Management. Die ReSound Control App erleichtert den Programmwechsel bei ReSound Hörgeräten und passt die Lautstärke an. Mit der Control App von Re Sound ist das Streaming möglich. Sogar die Lautstärke des Fernsehers ist über die App steuerbar.

Audio Service Hörgeräte: Audio Service hat die Smart Direkt App im Sortiment, die nicht nur eine Fernbedienung ist, sondern auch Anrufe und Musik kommen direkt im Hörgerät an. Die Smart Direct App lässt Rückschlüsse auf die Umgebung zu, damit die G5 Hörgeräte Modelle das Hörprogramm anpassen. Smart Connect passt die Lautstärke von externen Audioquellen an, ohne manuell darauf zuzugreifen. Die App ist kompatibel für 4G Hörsysteme des Tech Level 12 und 16. Die Smart Remute App ist eine diskrete Fernbedienung für das Hörgerät in punkto Lautstärke und Kang in der Öffentlichkeit. Man kann zudem die Richtung des Hörens bestimmen.

jytop® 1 x Universal Sound Tube + 3 x Ohrstöpsel-Ohroliven-Kuppeln für HdO-HörgeräteKind Hörgeräte: Der Hörgeräte Hersteller Kind hat die App iLind und die App Duro entwickelt. Sie regeln die Lautstärke, den Klang und die Hörprogramme. Sie geben auf dem Smartphone gespeicherte Lieblingsmusik direkt an die Hörgeräte weiter und sie machen das Smartphone zum Konferenzmikrofon bis in eine Entfernung von 10 Metern. Mit Geo Tagging erinnern sich Hörgeräte an die optimalen Einstellungen für unterwegs.

Apps machen es möglich, die Stimme des Gesprächspartners, den man ansieht, besonders laut zu übertragen besonders laut zu übertragen. In Kooperation mit dem Hausgerätehersteller Miele übertragen Miele Haushaltsgeräte Statusmeldungen. Auch die Türklingel kann sich in Zukunft beim Hörgerät melden. Die Entwicklung der Technik schreitet rasant fort. So werden Hörgeräte in Zusammenarbeit mit einer App Vitalfunktionen messen oder Stürze melden. Die Anforderungen der neuen Generation Hörgeräte erfüllen vor allem iPhones und Modelle von Samsung.

Die Apps der Hörgerätehersteller sind kostenlos für iOS und Android erhältlich. Alle Apps der Hörgeräte Hersteller haben noch kleine Macken. Dennoch sind besonders für Android Betriebssysteme viele Angebote dazu gekommen.

Die Art der aktuellen Apps findet man hier im Überblick:

  • Audio Service: Smart Remoute – Tonsteuerung, Smart Connect – Bluetooth Schnittstelle und Tonsteuerung
  • Bernafon: Sound Gate – Bluetoothschnittstelle
  • Hansaton: Remoute HD – Bluetoothschnittstelle
  • Phonak: Remoute Control – Bluetoothschnittstelle
  • ReSound: Smart 3D – direkte Bluetoothverbindung
  • Signia: Touch Control – Tonsteuerung, esay Tec, my Control – Bluetoothschnittstelle und Tonsteuerung
  • Starkey: Tru Link – direkte Bluetoothverbindung
  • Unitron: uControl – Bluetoothschnittstelle
  • Widexb: Com-Dex – Bluetoothschnittstelle, Beyond – direkte Bluetoothverbindung.

Die Tonsteuerung als App verwendet das vorhandene Mikrofon im Hörgerät. Das Smartphone sendet nur, es empfängt nichts. Eine App als Bluetoothschnittstelle dient als Verbindung zwischen den Hörgeräten und anderen Geräten. Die Bluetoothschnittstelle befindet sich nicht im Hörgerät, sondern sie ist als Zubehör erhältlich, zum Beispiel zum um den Hals hängen. Diese Technik kommt vor allem bei Android Betriebssystemen zum Einsatz. Die direkte Bluetoothsteuerung mit der App ist wohl die ausgereifteste Idee. Die Hörgeräte der neuen Generation besitzen einen integrierten Bluetoothchip. Sie werden direkt mit dem iOS Smartphone verbunden.

Vorreiter ist der Hersteller ReSound, der schon die dritte Generation Hörgeräte mit dieser Technik ausstattet. Auch Starkey, Interton, Signia und Oticon ziehen nach. Der Nachteil: Bluetooth verbraucht viel Strom. Das geht zu Lasten der Laufzeit der Batterie.

Apple oder Android?

IPhones haben ab dem iPhone 5, S6, 6S und 7 in der Systemsteuerung bereits eine eingebaute Hörgeräteschnittstelle intergiert. Android Nutzer müssen sich derzeit noch mit der tragbaren Variante als Hörgeräte Zubehör zufrieden geben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (901 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...