Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Rasensamen-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Rasensamen kaufen - darauf sollten Sie achten

WOLF-Garten Sport- und Spiel-Rasen LG 125; 3825020Die Kennzeichnung von Saatgut für Sommerblumen und weiteren Pflanzen ist vom Gesetzgeber geregelt. Er muss klar beschreiben, wie hoch sie sind, welchen Standort sie bevorzugen und welche Bodenbeschaffenheit vorzuliegen hat. Das ist bei Rasensamen nicht der Fall. Die Aussagen wie “sehr trittfest”, “strapazierfähig” oder “pflegeleicht” haben keinerlei Grundlage zur Bewertung des Saatguts. Die Preisspanne bei Rasensamen ist hoch.

Der Grund dafür liegt in der Qualität des Saatguts. Billigprodukte bilden keine dichte Grasnarbe und Unkraut breitet sich rasch aus. Es sind vor allen Dingen Wurzelunkräuter, die den Kampf um Nahrung und Wasser gewinnen werden. Außerdem nehmen sie den Gräsern das Licht weg und sie verkümmern kurz nach der Keimung.

Billige Rasensamen sind mit Gräsern versetzt, die zur Aussaat auf Futterweiden gezüchtet wurden, wie der Rasensamen Test deutlich macht. Nach dem Ausbringen der Samen laufen diese schnell auf und die Halme wachsen gut. Doch schon nach wenigen Wochen zeigt sich, dass die Gräser nicht für den regelmäßigen Schnitt geeignet sind. Jeder Schnitt bedeutet Stress für Rasenpflanzen und nur spezielles Saatgut regeneriert sich rasch. Weidegras bildet keine dichte Grasnarbe und Löwenzahn sowie andere Unkräuter verdrängen es und es bilden sich kahle Flächen. Im Winter siedelt sich dort Moos an und im Folgejahr kann von Rasen keine Rede mehr sein. Hochwertige Samen werden unter anderem aus Deutschem Weidelgras, Wiesenrispe, Straußgras und Rotschwingel gemischt.

WOLF-Garten »Turbo-Nachsaat« LR 25; 3826020Die Herstellung dieser Gräser ist aufwendig und der höhere Preis gerechtfertigt. Sie wachsen langsamer als Futtergras und blühen daher auch später.

So gewonnene Rasensamen sind unter dem Namen Regelsaatgutmischung zusammengefasst. Auf der Packung guter Rasenmischungen stehen dann die Buchstaben RSM.

Die Samen wurden in unabhängigen Labors geprüft, sodass Käufer sicher sein können, dass die Saat für ihren Zweck tatsächlich geeignet ist.

Zur Prüfung durch die Experten gehört die Untersuchung auf Strapazierfähigkeit, die Fähigkeit Wasser zu speichern und kurze Trockenperioden schadlos zu überstehen. Getestet wird ebenfalls die Anfälligkeit für Krankheiten durch Pilze und Sporen sowie die Resistenz gegen tierische Schädlinge.

Momentan stehen 21 verschiedene Regelsaatgutmischungen aus zurzeit 300 Gräsersorten zur Verfügung und die gängisten haben wir einem Rasensamen Vergleichstest unterzogen und mit einer kurzen Erklärung hier notiert:

RSM 1.1 Zierrasen

Die Mischung zeichnet sich durch sattes Grün und gleichmäßigen Wuchs aus. Das Ergebnis guter Pflege ist dann der “Englische Rasen”. Sie besteht zu 80 % aus Festuca Rubra ssp. und 20 % aus Lolium Perenne. Festuca Rubra ssp. ist die Kultursorte des Rotschwingels. Das Gras bildet Ausläufer und punktet durch einen geringen Nährstoff- und Wasserbedarf aus. Es ist allerdings nicht sehr belastbar. Lolium Perenne, das Deutsche Weidelgras, läuft von allen zurzeit verfügbaren Gräsern am schnellsten auf. Es hat einen hohen Nährstoffanspruch und ist sehr stark belastbar.

RSM 2.3 Gebrauchsrasen Spielrasen

Diese Mischung besteht aus 70 % Lolium Perenne, 40 % Festuca ssp und 30 % Poa Pratensis. Die Wiesenrispe (Poa Pratensis) keimt langsam und bildet unterirdische Ausläufer. Das bedeutet gleichzeitig, dass sie rasch für eine dichte Grasnarbe sorgt und sich ohne Zutun von außen vermehrt. Auch sie ist wie Weidelgras und Rotschwingel stark belastbar und verträgt regelmäßige Schnittmaßnahmen.

RSM 6.1 Extensive Dachbegrünung

Das Dach mit Rasen zu begrünen heißt, dass die Samen sowohl Trocken- als auch Nassperioden aushalten. Hier werden Rotes Straußgras, Gewöhnliches Ruchgras, einige Arten des Rotschwingels sowie Zusammengedrücktes und Wiesenrispengras gemischt.

Qualitativ hochwertige Mischungen bilden eine dichte Narbe und stabiles Wurzelwerk. Das befähigt sie, auch bei Trockenperioden nicht zu verbräunen. Ihre Wurzeln ziehen die Feuchtigkeit aus tieferen Bodenschichten. Nach dem Belüften der Narben regenerieren sie sich schnell.

Naturnahes Gärtnern bedeutet, dass für Bienen und Schmetterlinge Nahrung angeboten wird. Die Anlage einer Kräuterwiese ist dann optimal. Der Mischung RSM 2.4 für Gebrauchsrasen, Kräuterrasen wurden neben guten Rasensamen eine Vielzahl unterschiedlicher Blumen zugesetzt.

Sie erfreuen das Auge des Betrachters und ernähren ökologisch wertvolle Insekten. Viele von ihnen bieten den Vögeln Abwechslung auf deren Speiseplan. Und die wiederum sorgen dafür, dass Läuse und andere Schädlinge von Rosen und Stauden entfernt werden. Mit wenig Aufwand und den richtigen Rasensamen kann auf diese Weise ein natürlicher Kreislauf hergestellt werden.

Trotz bester Rasenmischung bildet sich an schattigen Plätzen Moos. Es verdrängt die Gräser und breitet sich im Winter so richtig aus. Züchter haben über viele Jahre getestet und bieten seit einiger Zeit Schattenrasensamen an, die ihren Namen tatsächlich verdienen. Die Lägerrispe oder Poa Supina ist äußerst schattenverträglich und zudem sehr belastbar. Durch ihren kräftigen Wuchs und ihr dichtes Wurzelwerk kann sie kaum durch Moos verdrängt werden.

In der Deutschen Rasengesellschaft e.V. haben sich Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammengeschlossen. Sie arbeiten unabhängig und geben zu allen erdenklichen Fragen, die den Rasen betreffen, Auskunft.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.552 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...