Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Getestete Produkte 10
Investierte Stunden 68
Ausgewertete Studien 6
Gelesene Rezensionen 624

Fahrradhelm Kinder Test 2019 • Die 10 besten Fahrradhelme Kinder im Vergleich

Die ExpertenTesten-Redaktion, der sich seit dem Jahr 2013 kontinuierlich weiterentwickelt, kann mächtig stolz auf seine großartige Arbeit sein! Das ambitionierte Team zeigt auch bei dieser Begutachtung von Fahrradhelmen Kinder wieder, was es heißt, hart zu arbeiten und spannende Ergebnisse zu liefern. Hauptkennzeichen, darunter “Gewicht”, “Größe” und “Anzahl der Belüftungsöffnungen” wurden vom Team näher dokumentiert. Alles in allem wurden von uns 10 Fahrradhelme Kinder getestet.

Fahrradhelm Kinder Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

 
  Alpina 9710744 Alpina 9629158 ABUS 37276-6 ABUS Anuky Uvex 414426 Uvex 4148190717 Cratoni Maxster Pro KED 12104030532 KED 14410 Cratoni 1122
  Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
ExpertenTesten TÜV-Siegel 1,13
sehr gut
1,54
gut
1,78
gut
1,83
gut
1,86
gut
1,96
gut
2,33
gut
2,34
gut
2,78
befriedigend
2,81
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

4.6 von 5 Sternen
bei 75 Rezensionen

4.3 von 5 Sternen
bei 61 Rezensionen

4.3 von 5 Sternen
bei 75 Rezensionen

4.7 von 5 Sternen
bei 165 Rezensionen

4.8 von 5 Sternen
bei 73 Rezensionen

4.7 von 5 Sternen
bei 592 Rezensionen

4.8 von 5 Sternen
bei 20 Rezensionen

4.7 von 5 Sternen
bei 22 Rezensionen

4.5 von 5 Sternen
bei 288 Rezensionen

3.9 von 5 Sternen
bei 37 Rezensionen
Marke Alpina Alpina ABUS ABUS Uvex Uvex Cratoni KED KED Cratoni
Gewicht

230 g

220 g

400 g

k.A.

225 g

350 g

k.A.

280 g

220 g

220 g

Größe

45-49 cm, 47-51 cm, 49-54 cm

52 – 57 cm

51-55 cm

46-52, 52-57 cm

52-57 cm

51-55, 55-58 cm

46-51, 51-56 cm

49-54 cm

44-49 cm, 46-51 cm, 52-58 cm

49-53, 53-58 cm

US-Größe

S, M, L

M

S

S, M

M

S, M

S, M

S

S, M

S, M

Geeignet für

Jungen

Mädchen

Mädchen

Mädchen

Unisex

Jungen

Jungen

Jungen

Mädchen

Mädchen

Anzahl der Belüftungsöffnungen

11

17

12

7

24

10

14

19

5

13

Konstruktion

In-Mold

In-Mold

Hardshell

In-Mold

In-Mold

Hardshell

In-Mould

In-Mold

Cold-Mold, Microshell

In-Mold

Kinnpolster

k.A.

ja

k.A.

ja

k.A.

ja

ja

ja

ja

k.A.

Drehrad-Verstellsystem

k.A.

ja

k.A.

ja

k.A.

ja

k.A.

ja

ja

ja

Verstellbare Riemen

ja

ja

ja

k.A.

ja

ja

ja

ja

ja

k.A.

Fliegenschutzgitter

ja

ja

ja

ja

ja

k.A.

nein

k.A.

ja

ja

Besonderheiten
  • hohe Qualität
  • gute Passform
  • schönes Design
  • guter Schutz
  • inklusive LED
  • leichtes Gewicht
  • individuelle Größenanpassung
  • optimale Kühlung
  • stabiles Anpassungssystem
  • antibakterielle Innenausstattung
  • sehr gute Verarbeitung
  • gute Qualität
  • hoher Tragekomfort
  • perfekte Passform
  • gute Belüftung
  • gute Qualität
  • hoher Tragekomfort
  • gute Ventilation
  • eingeschäumtes Fliegennetz
  • mit LED Licht
  • hervorragender Tragekomfort
  • hohe Schlagfestigkeit
  • stufenlose Anpassung
  • gute Belüftung
  • ansteckbares Licht
  • gute Verarbeitung
  • optimierte Belüftung
  • gute Passform
  • bequemer Sitz
  • weich gepolsterter Kinnriemen
  • hoher Tragekomfort
  • angenehme Kühlung
  • integriertes Rücklicht
  • geringes Gewicht
  • abnehmbares Visier
  • gute Qualität
  • hoher Tragekomfort
  • gute Einstellmöglichkeiten
  • mit zwei Blinkleuchten
  • kein "Chemiegeruch"
  • hochwertige Verarbeitung
  • sehr schönes Design
  • schöne Optik
  • gute Handhabung
  • mit Blinklichter
  • schönes Design
  • gute Verarbeitung
  • ansprechende Optik
  • gute Passform
  • mit LED Leuchte
Preis-Leistungsverhältnis
Verarbeitungsqualität
Materialbeschaffenheit
Preisvergleichsmatrix
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Fahrradhelme Kinder - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Fahrradhelm Kinder-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Die aktuell besten Fahrradhelme Kinder in unserem Vergleichstest

Beim Stock-taking zollte die ExpertenTesten-Redaktion den Eigenschaften “Gewicht”, “Größe” und “Anzahl der Belüftungsöffnungen” ebenso viel Beachtung wie unserer Perspektive im Hinblick auf Verarbeitungsqualität und Preis-Leistungsverhältnis. 1.13 ist derzeit die beste Bewertung, und die hat sich das Alpina-Modell 9710744 einverleibt. Beinahe hätte das Alpina-Modell 9629158 auch diese hohe Bewertung erhalten, fiel aber doch um einige Punkte auf 1.54 zurück.
9710744 müssen Sie sich unbedingt wegen die Materialbeschaffenheit und die Verarbeitungsqualität genauer ansehen. Nicht vorenthalten wollen wir Ihnen dazu die Punkte hohe Qualität, gute Passform und schönes Design, welche bei diesem Artikel hervorragend abschnitten. Was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, hat Modell 4148190717 von Uvex die Nase vorn. 4148190717 bietet sehr gute Noten beim Bewertungskriterium Verarbeitungsqualität, und kann schon um 26,50 € gekauft werden.
Ganz frisch in die Tabelle übernommen wurde 9629158, ein Modell der Marke Alpina, das sich gleich zu Beginn die Gesamtnote 1.54 holt und im Ranking auf Sitz Nr. 2 Platz nimmt.

Die besten, neuesten & günstigsten Hersteller im Überblick

In das Resultat unseres Fahrradhelm Kinder Marken-Test sind dieses Mal 19.03.2019 vorwiegend die Auswertung mehrerer hundert Käufermeinungen eingegangen. Mit den im Weiteren aufgelisteten Fahrradhelm Kinder-Marken sind die Besitzer offenbar am zufriedensten:

  • Platz 1: Alpina – Durchschnittsnote: 1.34
  • Platz 2: ABUS – Durchschnittsnote: 1.81
  • Platz 3: Uvex – Durchschnittsnote: 1.91

Im Premiumsegment warten darüber hinaus noch Alpina und ABUS mit empfehlenswerten Fahrradhelmen Kinder auf. Mit Preisen um die 47,94 € und 39,04 € sind sie nicht bedeutend teurer als das Mittelfeld. Wer stattdessen lieber „gut und günstig“ einkauft, wird mit den Marken KED und Cratoni für 28,79 € und 31,96 € zufrieden sein. Mit den Noten 2.56 und 2.57 können auch sie sich hochloben lassen. Kaufen Sie den Fahrradhelm Kinder in erster Linie wegen dem Preis-Leistungsverhältnis, kommen entweder Alpina und Cratoni infrage. In dieser Rubrik erzielten sie jeweils 4.4 bzw. 4.0 Sterne. Marken Uvex und Alpina hingegen schneiden vor allen Dingen in die Verarbeitungsqualität gut ab, worauf auch die Vergleichstabelle hinweist.

Was ist ein Fahrradhelm für Kinder?

Was ist ein Fahrradhelm Kinder Test und Vergleich?Beim Fahrradfahren kommt es oft zu Stürzen, die laut Test, irreparable Schäden hinterlassen können. Von geistigen Beeinträchtigungen über motorische Störungen bis hin zu lebensbedrohlichen Situationen ist laut Test alles möglich. Damit Kinder im Falle eines Unfalls geschützt sind, sollten sie beim Radfahren grundsätzlich einen Fahrradhelm tragen. Der Kinderfahrradhelm ist speziell auf den im Verhältnis zum Körper noch recht großen Kopf bei schwächerer Nackenmuskulatur ausgelegt und schützt im besten Fall nicht nur den Oberkopf, sondern eben auch Hinterkopf und – durch eine sinnvolle Form – den Ansatz der Wirbelsäule im Nacken.

Dabei müssen sowohl harte Stöße abgefangen als auch Verletzungen durch spitze Gegenstände und Kanten verhindert werden, denn alle diese Einwirkungen kommen im Test 2019 bei einem Unfall zustande. Der perfekte Schutz des Kopfes wird durch die sinnvolle Verbindung besonders harter und elastischer Materialien erreicht. Der Fahrradhelm kann Kinder aber nur schützen, wenn er passt. Eine gute Einstellung ist im Test also ebenso wichtig wie ein hochwertiger Helm.

Wie funktioniert ein Fahrradhelm für Kinder im Test?

Der Fahrradhelm schützt den Kinderkopf, weil er aus verschiedenen Materialien aufgebaut ist. Diese Materialien beweisen im Test 2019 ihre Wirkung, sie

  • dämmen starke Stöße
  • nehmen Gewalteinwirkungen durch Gegenstände wie Steine, Gehwegkanten oder Lenker die Wucht
  • halten spitze Gegenstände und Kanten vom Kopf fern
  • lenken größere Kräfte gegebenenfalls so um, dass es zu keinen Verletzungen von Gehirn und Wirbelsäule kommt

Das kann der Fahrradhelm aber nur gewährleisten, wenn das Gurtsystem gut eingestellt ist und er passt. Im Vergleich mit andere Sportarten kann der Fahrradhelm bei größeren Kindern auch etwas leichter ausfallen (siehe weiter unten: Verschieden Arten von Fahrradhelm).

Vorteile & Anwendungsbereiche des Fahrradhelms im Test

In der Regel wird der Fahrradhelm beim Fahrradfahren getragen und erfüllt dabei seine schützende Funktion. Und das ist nicht nur in der Übungsphase so, wenn Kinder noch nicht stabil auf zwei Rädern fahren. Sondern auch später kann der Helm laut Test 2019 Leben retten.

Was ist ein Fahrradhelm Kinder Test und Vergleich? Denn die meisten Stürze passieren nicht aufgrund zu hoher Geschwindigkeiten, sondern weil Hindernisse wie Steine, Stöcke oder andere Verkehrsteilnehmer /-innen übersehen werden. Die Schuld trifft nicht immer den Fahrradfahrer oder die Fahrradfahrerin: Insbesondere im Straßenverkehr mit motorisierten Verkehrsteilnehmern sind Radfahrer/-innen im Vergleich größeren Gefahren ausgesetzt. Der Fahrradhelm ist im Test 2019 immer dann besonders wirksam, wenn der Bodenkontakt schnell zustande kommt. Das ist dann gegeben, wenn ein Kind seitlich vom Fahrrad kippt oder nach vorne über den Lenker schlägt. Denn in diesen Fällen reicht die Zeit nicht aus, um den Sturz mit den Händen abzufangen oder den Kopf anderweitig zu schützen.

Wer dagegen im Grünen vom Fahrrad fliegt, weil ein Stock die rasante Geschwindigkeit auf dem Feldweg gebremst hat, trägt laut Studien weniger Kopfverletzungen als vielmehr Abschürfungen an Armen und Beinen davon. Auch der Torso ist hier im Vergleich häufiger betroffen.

Eine Helmpflicht für Kinder gibt es noch nicht, aber der Vergleich zeigt, dass der Helm bei einem hohen Prozentsatz der Unfälle Schlimmeres vermeiden kann. Der Vorteil des Fahrradhelms für Kinder liegt also nicht darin, Verletzungen zu vermeiden und Unfällen vorzubeugen, sondern die Unfälle glimpflicher verlaufen zu lassen.

Welche Arten von Fahrradhelm gibt es? Verschiedene Helme im Vergleich

Welche Arten von Fahrradhelm Kinder gibt es in einem Test?Für die Kleinsten ist die Auswahl nicht besonders groß. Nur wenige Hersteller bieten die im Vergleich sehr kleinen Fahrradhelme für Kleinkinder an. Ab dem Kindergarten- und Grundschulalter ist die Auswahl dann schon etwas größer. Und ab jetzt wird auch zwischen Fahrradhelmen für verschiedene Radsportarten unterschieden.

Der normale Fahrradhelm ist im Vergleich relativ leicht, er besteht aus einer Styroporinnenschale, auf die eine dünne Schicht härteren Kunststoffs aufgebracht ist. Innen sind weiche Schaumstoffplster angebracht, die den Helm an die Kopfform anpassen sollen. Im Test 2019 zeigt sich, dass ein zur Kopfform passender Helm besonders wichtig ist. Viele Luftschlitze sorgen für ein kühles Gefühl auch bei sommerlichen Temperaturen. Dieser Fahrradhelm für Kinder ist im Vergleich mit anderen Modellen recht windschnittig gehalten und ist leicht. Er lässt den Hinterkopf frei.

Andere Fahrradhelme für Kinder und Jugendliche sind eher für den Bereich BMX und Outdoorsport allgemein gedacht. Sie sind massiver gebaut, die äußere Hartschale ist bis zu drei Millimeter dick. Die Helme bedecken auch den Hinterkopf und gehen meist bis in den Nacken hinunter.
Diese Helme haben im Vergleich weniger Luftlöcher und lassen sich trotz Schaumstoffpolster und ausgeklügeltem Gurtsystem etwas schwerer an den Kopf anpassen. Sie wiegen mehr, halten aber auch sehr viel mehr aus. Windschnittig sind sie nicht, sie erinnern eher an eine umgedrehte Schüssel oder einen Topf. Mehr Außenfäche, die von weniger Luftlöchern durchbrochen ist, lassen mehr Freiheiten in Sachen Design – Kinder fahren im Vergleich auf diese cool gestalteten Helme ab.

Kinder fahren laut Test 2019 mit dem Rad auch zum Sport. Da macht es Sinn, wenn der Fahrradhelm auch zum Skaten, zum Reiten, für Wassersport oder zum Skifahren geeignet ist. Verschiedene Hersteller haben Fahrradhelme für Kinder im Programm, die für mehrere Sportarten geeignet sind und der jeweiligen EU Norm für diese Sportarten entsprechen. Die folgenden Kombinationen sind gängig:

  • Reit- und Fahrradhelm in einem
  • Skater- und Fahrradhelm in einem
  • Fahrradhelm, der wintersportgeeignet ist (Snowboard und Ski)
  • Fahrradhelm, der wassersportgeeignet ist
Die Vorteile dieser Helme liegen auf der Hand: Es muss nicht für jede Sportart ein eigener, im Vergleich recht kostenintensiver Helm gekauft werden. Im Test 2019 müssen die Helme beweisen, dass sie den Anforderungen des jeweiligen Sports genauso genügen wie der Sicherheit auf dem Fahrrad, was mit der entsprechenden EU Norm angezeigt wird.
Allerdings geben Kinder immer wieder an, dass diese Helme im Vergleich schwerer und unbequemer sind. Im Test 2019 lassen sie weniger Luft an den Kopf und verursachen mehr Schweiß. Die kindgerechten, oft sehr starken Design werden aber im Test trotzdem gerne getragen.

So werden Fahrradhelme getestet

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, einen Fahrradhelm für Kinder einem Test 2019 zu unterziehen. Während der ADAC und der ADFC den Test mit einem Schwerpunkt auf Sicherheit und Schutz vor schweren Verletzungen durchführen, sind die Kriterien bei Stiftung Warentest andere:

Hier wird der Unfallschutz im Test mit 50 % gewichtet, Handhabung und Komfort werden beim Test zu 40 % berücksichtigt, und Hitzebeständigkeit und Schadstoffe werden mit 5 % in die Wertung einbezogen.
Das ist allerdings die Wertung der Fahrradhelme für Erwachsene. Es gibt keinen aktuellen Test für Fahrradhelme für Kinder. Und die Größen überschneiden sich. In der Kindergröße M, die für Kinder im Alter ab 4 Jahren angeboten wird, können die Helme für einen Kopfumfang zwischen 52 cm und 58 cm passend eingestellt werden. Erwachsene haben einen Kopfumfang ab etwa 54 cm aufwärts.

Nach diesen Testkriterien werden Fahrradhelm Kinder bei ExpertenTesten verglichenEs kommt also gar nicht so selten vor, dass Kinder gegen Ende der Grundschulzeit schon einen Fahrradhelm tragen, der eigentlich für Erwachsene konstruiert ist. Auch Stiftung Ökotest hat im März 2018 Fahrradhelme einem Test unterzogen. Welche Kriterien beim Test 2019 wie gewertet wurden und wie der Vergleich ausfällt, ist aber nicht frei einsehbar. Der Test und die Ergebnisse sind kostenpflichtig. Auch hier bezog man sich auf Helme für Erwachsene.

Beim Kinderfahrradhelm kommt im Test 2019 ein Kriterium hinzu, das bei Erwachsenen eine untergeordnete Rolle spielt: Der Fahrradhelm muss im Vergleich mit der Umgebung sehr gut sichtbar sein. Ob der Helm in hellen Farben gehalten und mit reflektierenden Elementen versehen ist, oder ob er (stattdessen oder zusätzlich) ein kleines Rücklicht hat, ist für den Vergleich egal. Wichtig ist, dass die kleinen Verkehrsteilnehmer und -teilnehmerinne mit ihrem Fahrrad auf den ersten Blick als Kind mit Fahrrad erkennbar sind. Denn nur so können andere Verkehrsteilnehmer und -teilnehmerinnen ausreichend Rücksicht nehmen.

Kriterien für den Vergleich in der Übersicht:

  • Stabilität des Helms (Unfallschutz und Sicherheit)
  • damit verbunden: Einstellbarkeit auf die individuelle Kopfform
  • Handhabung
  • Komfort beim Auf- und Absetzen sowie beim Tragen
  • Hitzebeständigkeit
  • (besser nicht) enthaltene Schadstoffe
  • Sichtbarkeit im Straßenverkehr

Worauf muss ich beim Kauf eines Fahrradhelms für Kinder achten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Fahrradhelm Kinder Testsiegers achten?Die oben genannten Kriterien und Attribute geben schon einen ganz guten Hinweis darauf, was ein Fahrradhelm für Kinder leisten muss. In der Praxis ist es aber nicht möglich, Kriterien wie Schadstoffbelastung und Hitzebeständigkeit vor dem Kauf zu beurteilen. Allerdings werben Hersteller und Händler gerne damit, dass ein Fahrradhelm schon einmal im Test 2019 gut abgeschnitten hat, im Vergleich mit anderen Helmen besonders positiv auffiel oder kürzlich erst vom TÜV einem Test unterzogen wurde.

Sind derartige Zertifikate und Urteile vorhanden, ist das ein Pluspunkt (sofern sie positiv ausfallen). Allerdings spielt da auch eine Rolle, wie aktuell der jeweilige Test ist. Ein Sieger im Vergleich von vor zehn Jahren entspricht heute sicherlich nicht mehr den Anforderungen.

Es ist wichtig, dass der Fahrradhelm zur Kopfform passt. Die etwas schnittigeren Helme, die in erster Linie den Oberkopf schützen (beispielsweise von Lazer, Uvex Alpina und ähnlichen Herstellern) lassen sich durch das ausgeklügelte Gurtsystem sehr fein anpassen. Helme wie der Little Nutty von Nutcase dagegen sind in der Form weniger frei. Sie müssen aufgesetzt und anprobiert werden.

Der Helm muss stramm sitzen, darf nirgends drücken, sollte aber auch nicht wackeln. Das ist bei den harten Helmen, die auch für andere Sportarten genutzt werden können, schwieriger zu erreichen.
Wer im Bekanntenkreis viele Kinder mit unterschiedlichen Fahrradhelmen hat, kann dort einfach mal nachfragen und durchprobieren. So lässt sich recht leicht herausfinden, welcher Helm gut passt und welche Form im Vergleich mit anderen besser ist.

Achten Sie beim Kauf des Helms darauf, dass das Kind den Helm gerne trägt. Ein Fahrradhelm, der aufgrund eines unbeliebten Designs nicht getragen wird, schützt den Kopf auch nicht. Daher ist es wichtig, dass der Helm dem Kind auch gefällt. Im Vergleich mit den anderen Helmen im Freundeskreis muss der Fahrradhelm cool aussehen. Gern getragen wird der Helm auch, wenn die Belüftung ausreichend ist und es alles nötige Zubehör gibt. Zum Zubehör gehören austauschbare Pads innen im Helm, vielleicht ein Visier gegen zu starke Sonneneinstrahlung, eine Rückleuchte, ein Regenschutz. Die Angebote unterscheiden sich, abhängig von Hersteller und Modell.

Kurzinformation zu führenden Herstellern

Um Ihnen den Vergleich der unterschiedlichen Fahrradhelme etwas zu erleichtern, hier die führenden Hersteller in einer kurzen Übersicht. Die Liste ist nicht vollständig, selbstverständlich stellen noch mehr Unternehmen Fahrradhelme für Kinder her. Die Helme erhalten Sie im Internet genauso wie im Fahrradfachhandel, beim Discounter und im Baumarkt. Allerdings wird nicht jeder Hersteller überall zu finden sein.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich den Fahrradhelm für Kinder im Test am Besten?

Wenn ADAC und ADFC dazu raten, den Fahrradhelm grundsätzlich im Fachhandel zu erwerben und vor dem Kauf anzuprobieren, hat das einen Grund: Keine zwei Kinderköpfe haben die gleiche Form. Der Helm muss passen und rundherum fest sitzen, damit der Kopf bei einem Sturz nicht darin herumfällt wie ein Apfel im Eimer. Ob der Helm passt, kann aber nur mit dem entsprechenden Kinderkopf ausprobiert werden. Im lokalen Fachhandel können Helme vor dem Kauf anprobiert werden, im Internethandel nicht. Das ist aber schon alles, was für den lokalen Fachhandel (Nicht Baumarkt oder Discounter!) spricht.

Im Internet ist die Auswahl im Vergleich größer, die Preise stehen in einem sehr viel günstigeren Verhältnis zur Leistung, und meist können die Helme auch einfach zurückgegeben werden.
Es ist also durchaus eine Option, drei oder vier unterschiedlich geschnittene Fahrradhelme im Netz zu bestellen und zu Hause auszuprobieren. Selbst wenn die Rücksendung der nicht passenden Helme kostenpflichtig ist, wird das laut Test 2019 insgesamt meist noch günstiger als im lokalen Fachhandel.

Wo kaufe ich einen Fahrradhelm Kinder Testsieger von ExpertenTesten am besten?Wer sich den Ärger sparen will und trotzdem die günstigen Konditionen online nutzen möchte, kann mit seinem Fachhändler vor Ort Rücksprache halten. Oft bieten die Händler an, Helme im Netz zu bestellen und im Laden auszuprobieren. Was nicht passt oder gefällt, kann im normalen Handel trotzdem angeboten werden. Das ist insofern sinnvoll als dass der Fachhändler vor Ort den Helm dann auch passend für den Kinderkopf einstellen kann.

Die Beratung ist im Fachhandel im Netz erfahrungsgemäß genauso gut wie vor Ort. Nur die großen Versandhäuser online tun sich da schwer, denn hier wird von Babynahrung über Bücher bis hin zu gebrauchten Küchengeräten alles verkauft. Klares “Daumen hoch!” für den Kauf im Internet, aber trotzdem der Rat, den Helm beim Fachmann vor Ort anpassen zu lassen.

Nachteile und Kritikpunkte der Fahrradhelme im Test

Im Test 2019 kommt es beim Kauf eines Fahrradhelms im Internet immer wieder zu Problemen. Um Ihnen einen Einblick zu geben, was da alles schiefgehen kann, hier eine kurze Übersicht. Wir haben einen Vergleich der verschiedenen Kundenrezensionen sowohl im Fachhandel als auch bei den einschlägigen Allgemeinhändlern angestellt, um Ihnen die häufigsten Kritikpunkte zusammenzustellen.

  • Helm passt nicht, Größenangaben sind unverständlich oder irreführend
  • Produkt wurde beschädigt ausgeliefert, vermutlich keine Neuware
  • Helm ließ sich nicht einstellen, Anleitung unverständlich
  • Helm nach erstem Sturz gebrochen
  • Design anders als abgebildet, gefällt nicht
  • Pads lassen sich nicht herausnehmen
  • Klettverschlüsse der Innenbands lösen sich
  • Gurte nach einer Saison in Gebrauch durchgescheuert

Natürlich liegen viele der Kritikpunkte nicht in der Verantwortlichkeit der Hersteller oder der Händler. Sie geben Ihnen vielmehr einen Hinweis darauf, was sie beachten sollten.

Vorteile und Lob für Fahrradhelme im Vergleich

Natürlich geht nicht immer etwas schief, wenn ein Kinderfahrradhelm im Internet bestellt wird. Schutz, Sicherheit und Freude am Radfahren stehen bei vielen Kunden und Kundinnen im Mittelpunkt. Hier eine Übersicht der Vorteile verschiedener Fahrradhelme im Test 2019:

  • Helm sieht gut aus, wird gerne getragen
  • einfach einzustellen und toll in der Handhabung
  • Kopf wird nicht heiß, Belüftung ist gut
  • austauschbare Innenbands sind waschbar, sehr hygienisch
  • Test bestanden, Helm ist beim Skaten und Radfahren immer dabei

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte der Fahrradhelme

Alles wissenswerte aus einem Fahrradhelm Kinder TestTatsächlich blicken Fahrradhelme auf noch gar keine so lange Geschichte zurück. Während Anfang des 20. Jahrhunderts oft noch weiche Kappen aus Leder oder dergleichen genutzt wurden, um den Kopf des Radfahrers notdürftig zu schützen, kamen die Fahrradhelme für Kinder erst in den 1980er Jahren wirklich auf. Denn erst jetzt konnten sich Fahrräder für Kinder in der breiten Bevölkerung etablieren.

Zuvor fuhren überwiegend Erwachsene mit dem Rad. Seither haben die Kinderhelme eine rasante Entwicklung durchgemacht. Von klobigen, neonfarbigen Styroporungetümen in den 1980er Jahren bis hin zum heutigen windschnittigen Modell mit mehr Lüftungsschlitz als Material war es ein weiter Weg. Und die Entwicklung geht weiter. Die Tendenz geht dahin, dass immer mehr Hersteller nicht nur Fahrradhelme für Kinder anbieten, sondern Helme entwickeln, die sowohl für das Radfahren als auch für andere Sportarten getragen werden können und die Sicherheitsanforderungen erfüllen.

Fahrradhelm in X Schritten richtig einstellen

Idealerweise übernimmt laut Test 2019 der Fachhändler das Einstellen des Helms. Das können Sie aber auch zu Hause selbst machen. Nehmen Sie sich Zeit, und passen Sie einen Moment ab, in dem sowohl Sie als auch Ihr Kind gut gelaunt und geduldig sind. Zuerst wird der Helm mit dem kleinen Rädchen am Hinterkopf auf die größte Stufe eingestellt. Dann kommt er auf den Kopf.

Jetzt wird das Rädchen soweit gedreht, dass sich die Gurte um den Kopf legen. Der Helm muss anliegen, darf aber nicht drücken. Wenn das Kind nach oben schielt, muss es das Sonnenschild des Helms gerade so noch im Blickfeld haben. Ist das nicht der Fall, sitzt der Helm noch nicht richtig. Anschließend werden die Gurte um die Ohren und das Kinn eingestellt. Die Gurte sollten seitlich vor und hinter dem Ohr verlaufen, nicht auf dem Ohr. Unter dem Kinn sollten etwa ein bis zwei Fingerbreit Luft unter dem Gurt sein, damit er nicht beim Sprechen und Schlucken behindert. Diese Gurte werden nicht bei jedem Tragen neu eingestellt. Nur der Mechanismus am Hinterkopf wird jedesmal neu justiert.

Tipps zur Pflege

Die besten Ratgeber aus einem Fahrradhelm Kinder TestFahrradhelme benötigen laut Test 2019 nicht viel Pflege. Sie sollten grobe Verschmutzungen nach jeder Nutzung entfernen. Der Fahrradhelm darf aber nicht mit Reinigungsmitteln behandelt werden. Ein feuchtes, weiches Tuch zum Abwischen reicht aus. Im Test lagern sich an den Innenbands immer wieder Schweiß, Haargel und Cremes ab. Daher sollten die Pads regelmäßig gewaschen werden. Sind sie zerdrückt, müssen sie ausgetauscht werden. Zur Pflege gehört auch, dass Sie die Gurte des Helms sowie die Außen- und Innenschale regelmäßig auf Schäden überprüfen. Der Helm kann den Kinderkopf im Test nur schützen, wenn er intakt ist.

Nützliches Zubehör

Ein zweites Set Innenpads ist laut Test 2019 nützlich, damit verschmutzte Pads gereinigt werden können, ohne dass der Helm zu lange außer Gebrauch bleibt. Außerdem können Sonnenvisier, Regenkappe und ein zusätzliches Rücklicht sinnvoll sein. Wenn die Gurte beschädigt sind, bieten manche Hersteller die Möglichkeit, sie auszutauschen. Das ist aber nicht immer der Fall, wie der Vergleich zeigt.

Stiftung Warentest Fahrradhelm Test

Zuletzt gab es 2016 einen Test von Stiftung Warentest. Das ist nun einige Jahre her, die Ergebnisse sind dementsprechend nicht mehr ganz aktuell. Bemängelt wurde bei einigen Modellen, dass der Ohrenbereich nicht ausreichend geschützt ist. Andere Modelle enthielten Schadstoffe oder ließen die Kinder im Test zu stark schwitzen. Der Test ist nur kostenpflichtig einsehbar.

W-Fragen

Es gibt unzählige Fragen zum Thema Kinderfahrradhelm, zum Test 2019 und zum Vergleich der einzelnen Helme. Die wichtigsten haben wir für Sie aufgeführt.

Was muss man beim Kauf des Fahrradhelms für Kinder beachten?

Sie achten darauf, dass der Helm im Test gut abschneidet, passt und die nötige Sicherheit bietet.

Gibt es bei Toys'R'Us einen Fahrradhelm für Kinder?Alle Fakten aus einem Fahrradhelm Kinder Test

Ja, die Spielwarenkette hatte, als es sie noch gab, Fahrradhelme für Kinder im Programm.

Gibt es einen Fahrradhelm für Kinder mit Totenkopf Design?

Im Vergleich stellt man fest, dass nur wenige Hersteller derartige Designs für Kinder führen.

Führt MyToys Fahrradhelme für Kinder?

Für den Test wurden die Angebote unterschiedlicher Händler berücksichtigt. Auch bei MyToys gibt es einen Fahrradhelm für Kinder.

Gibt es einen Kinderfahrradhelm in Orange?

Wir haben im Herstellervergleich beim Hersteller Nutcase einen orangenen Helm gesehen.

Gibt es den Fahrradhelm für Kinder auch in Blau-Orange?

Bei kaum einem anderen Produkt für Sicherheit ist die Auswahl im Vergleich so groß wie beim Kinderfahrradhelm. Es gibt auch Designs in Orange und Blau.

Alternativen zum Fahrradhelm für Kinder im Test

Der Fahrradhelm ist in Sachen Schutz und Sicherheit im Test 2019 alternativlos. Helme für andere Outdoorsportarten schützen den Kopf zwar im Falle eines Unfalls laut Test ebenfalls gut. Aber die Helme sind im Vergleich schwerer und klobiger, die meisten Kinder lehnen sie daher ab. Es gibt keine andere Kopfbedeckung, die im Test die gleichen schützenden Eigenschaften hat wie der Fahrradhelm, der speziell für den im Vergleich zu Erwachsenen recht großen, aber noch schlecht von der Muskulatur gestützten Kinderkopf entwickelt wird.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...