Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Schneidgiraffen im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 5
Investierte Stunden 60
Ausgewertete Studien 3
Gelesene Rezensionen 100

Schneidgiraffe Test - fĂŒr BĂ€ume schneiden ohne Klettern - Vergleich der besten Schneidgiraffen 2019

Im Garten immer schön auf dem Boden bleiben Gartenfreunde, die sich beim hohe Hecken- und Baumschneiden nicht auf einer wackeligen Leiter in Gefahr bringen wollen. Stattdessen verwenden sie praktisches Gartenwerkzeug wie die Schneidgiraffe, mit der bequem vom Boden aus geschnitten werden kann. Die objektiven Redakteure des mehrfach ausgezeichneten Verbraucherportals ExpertenTesten haben zahlreiche Tests, Untersuchungen und Kundenrezensionen aus dem Netz zusammengetragen und analysiert. Die besten Schneidgiraffen wurden von ihnen in einer umfangreichen Vergleichstabelle aufgelistet, die Ihnen nun zur VerfĂŒgung steht. Nutzen Sie diese Tabelle, um die fĂŒr Sie geeignete Schneidgiraffe schnell und einfach zu finden.

Schneidgiraffe Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Schneidgiraffe und wie funktioniert sie?

Wie funktioniert eine Schneidgiraffe im Test und Vergleich?Bei einer Schneidgiraffe handelt es sich um eine Schere fĂŒr dĂŒnnere Äste oder Zweige mit wenigen Zentimetern Durchmesser. Ihren Namen verdankt die Schneidgiraffe ihrem langen Hals, die Schere ist nĂ€mlich an einer Teleskopstange montiert. Auf diese Weise erleichtert die Schneidgiraffe das ZurĂŒckschneiden von BĂ€umen erheblich, da sich durch ihre Reichweite von mehreren Metern Höhe hĂ€ufig eine Leiter erĂŒbrigt. Angesichts ihrer leichten Bauweise wird ein Einsatz ĂŒber Kopf nicht als schwer empfunden.

Die Funktionsweise der Schneidgiraffe ist ausgeklĂŒgelt und simpel zugleich. Am oberen Ende der Teleskopstange befindet sich eine Gartenschere, die meist mit einem Seil, manchmal aber auch mit einer Kette oder einem Gurt, mit dem Griff am unteren Ende verbunden ist. Der Benutzer kann die Schere somit ĂŒber die Verbindung hinweg vom Griff der Teleskopstange aus bedienen. Die Schneidgiraffe ist ĂŒbrigens auch unter anderen Bezeichnungen bekannt. Synonyme fĂŒr die Schneidgiraffe sind Teleskop-Astschere oder Teleskop-Baumschere.

Anwendungsbereiche – Schneidgiraffen im Einsatz

Schneidgiraffen werden in der Regel fĂŒr das Schneiden von BĂ€umen verwendet.

Doch auch fĂŒr das Stutzen einzelner Äste von Hecken oder StrĂ€uchern kann sie genutzt werden. Schneidgiraffen werden sowohl professionell im Garten- und Landschaftsbau eingesetzt, als auch von HobbygĂ€rtnern geschĂ€tzt.
Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn die Äste so hoch liegen, dass man sie aus dem Stehen nicht mehr erreichen kann.

Welche Arten von Schneidgiraffen gibt es?

Nennenswerte Vorteile aus einem Schneidgiraffe Testvergleich fĂŒr KundenSchneidgiraffen lassen sich in zwei unterschiedliche Typen unterteilen, wobei die Differenzierung die Schere betrifft. So gibt es einerseits Schneidgiraffen mit einer Schere nach dem Bypass-Prinzip und andererseits solche, die ĂŒber eine Schere nach dem Amboss-Prinzip verfĂŒgen.
Schneidgiraffe mit Bypass

Die Bypass-Schere Ă€hnelt einer gewöhnlichen Haushaltsschere. Sie verfĂŒgt ĂŒber zwei geschliffene Klingen, die seitlich aneinander vorbeilaufen. Die Äste werden somit zĂŒgig von beiden Seiten gleichzeitig durchtrennt und es entstehen kaum Quetschungen oder andere Verletzungen an dem Ast. Im Vergleich zur Amboss-Schere ist fĂŒr diese Methode jedoch ein grĂ¶ĂŸerer Kraftaufwand zum Schneiden nötig.

Schneidgiraffe mit Amboss

Bei einer Amboss-Schere handelt es sich um eine Schere, die nur ĂŒber eine Klinge verfĂŒgt. Diese Klinge schneidet durch den Ast und trifft auf der anderen Seite auf ein GegenstĂŒck, das eine glatte OberflĂ€che besitzt. Dieses GegenstĂŒck wird Amboss genannt.

Der Amboss wird aus einem weicheren Material gefertigt als die Klinge, damit letztere durch den Kontakt mit dem Amboss nicht beschĂ€digt wird. Das Schneiden Ă€hnelt somit eher einer Druckbewegung. Im Vergleich zur Bypass-Schere können eher Quetschungen an den Ästen entstehen. Der Vorteil ist jedoch, dass die Klingen der Amboss-Schere feiner geschliffen werden können, sodass sie leichter durch den Ast dringen.
Daher lassen sich mit einer Amboss-Schere auch dickere Äste mit weniger Kraftaufwand kĂŒrzen.

Kurzinformation zu fĂŒhrenden sieben Herstellern und Marken

  • Fiskars
  • Gardena
  • Dema
  • Deuba
  • Wolf-Garten
  • Fuxtec
  • Bahco
Das finnische Unternehmen Fiskars wurde im Jahr 1649 von Peter Thorwöste gegrĂŒndet und gilt damit als eines der Ă€ltesten Unternehmen der westlichen Welt. ZunĂ€chst handelte es sich um ein Eisenwerk, in dem Gusseisen und schmiedeeiserne Erzeugnisse hergestellt wurden. Nachdem im 18. Jahrhundert die Björkman-Familie Fiskars ĂŒbernommen hatte, verlagerte sich der Unternehmensfokus von Eisen zu Kupfer. Allerdings gingen auch die KupferbestĂ€nde bald zur Neige, sodass im Jahr 1802 der Hochofen geschlossen wurde. Etwa 20 Jahre spĂ€ter ĂŒbernahm die Familie Julin das Unternehmen, die dafĂŒr sorgte, dass Fiskars fĂŒr seine Produkte aus dem Bereich Landwirtschaft und Haushaltswaren bekannt wurde. In den kommenden Jahrzehnten konnte Fiskars – außer wĂ€hrend der Weltwirtschaftskrise in den 1920er Jahren und des Zweiten Weltkriegs – stetig wachsen. FĂŒr die Produktion von Scheren ist das Unternehmen besonders berĂŒhmt: Im Jahr 1967 wurde die weltweit erste Schere mit Kunststoffgriff produziert und 1977 eröffnete man eine Scherenfabrik in den USA. Das Unternehmen beschĂ€ftigt knapp 9.000 Mitarbeiter.
Die Gardena GmbH ist ein Tochterunternehmen der schwedischen Husqvarna Group, die sich auf MotorgerĂ€te fĂŒr den professionellen Bedarf in der Forstwirtschaft sowie der Garten- und Landschaftspflege konzentriert. Das in Ulm ansĂ€ssige Unternehmen Gardena stellt hingegen ausschließlich GartengerĂ€te her, die auch fĂŒr HobbygĂ€rtner geeignet sind. In diesem Gebiet gilt Gardena als europĂ€ischer MarktfĂŒhrer. Im Jahr 1961 wurde Gardena unter dem Namen Kress + Kastner GmbH gegrĂŒndet. FĂŒnf Jahre spĂ€ter wurde das Unternehmen in Gardena Kress + Kastner GmbH umbenannt. Bekannt geworden ist Gardena durch ein 1968 entwickeltes Wasserschlauch-Stecksystem. Nach einigen Umstrukturierungen und VerkĂ€ufen wurde Gardena schließlich im Jahr 2007 von Husqvarna ĂŒbernommen. Gardena bietet heute ein umfassendes Sortiment an GartengerĂ€ten. In Deutschland verfĂŒgt das Unternehmen ĂŒber etwa 1.850 Mitarbeiter.
Bei Dema handelt es sich um ein Unternehmen fĂŒr Produkte aus den Bereichen Freizeit, Haus und Garten, KFZ und Motorrad, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Maschinen, Werkstatt und Ersatzteile. Die Artikel werden online ĂŒber die Dema Vertriebs GmbH fĂŒr Gewerbekunden und ĂŒber Stabilo fĂŒr Endverbraucher vertrieben. Das Unternehmen sitzt heute in Übrigshausen in Baden-WĂŒrttemberg.
Die Deuba GmbH & Co.KG wurde im Jahr 2002 unter dem Namen Deutschbauer e. K. gegrĂŒndet und ist als reiner Onlinevertrieb aufgestellt. Deuba vertreibt seine Produkte europaweit. Die mehr als 2.000 Artikel umfassen die Bereiche Garten, Möbel und Wohnen, Haushalt, Heimwerker, Spielzeug, Sport und Freizeit sowie Heimtier-Produkte. Deuba besitzt eine LagerflĂ€che von ĂŒber 100.000 mÂČ und gilt als einer der grĂ¶ĂŸten OnlinehĂ€ndler Deutschlands.
Im Jahr 1922 wurde Wolf-Garten als Eisenwarenfabrik in Betzdorf gegrĂŒndet. Nach stetigem Erfolg in den kommenden Jahrzehnten verfĂŒgte Wolf-Garten ĂŒber neun Vertriebsgesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In Deutschland besaß Wolf-Garten drei ProduktionsstĂ€tten. Im Jahr 2008 erklĂ€rte das Unternehmen jedoch ĂŒberraschend seine ZahlungsunfĂ€higkeit. 2009 wurde Wolf-Garten von der US-amerikanischen MTD Products AG ĂŒbernommen. Die Marke Wolf-Garten wird jedoch bis heute beibehalten und stellt eine in europĂ€ischen Standorten gefertigte QualitĂ€tsmarke dar. Die Unternehmenszentrale sitzt in SaarbrĂŒcken. Zu den Produkten der Marke Wolf-Garten gehören Gartenartikel aller Art wie zum Beispiel RasenmĂ€her, KettensĂ€gen, Grasscheren, DĂŒnger oder auch Gartenhandschuhe.
Bei der Fuxtec GmbH handelt es sich um ein Unternehmen fĂŒr GartengerĂ€te und -zubehör sowie sonstige Freizeitartikel. Fuxtec sitzt im deutschen Herrenberg-GĂŒltstein, ist jedoch in zahlreichen europĂ€ischen LĂ€ndern vertreten. Das Unternehmen verkauft seine Produkte ohne ZwischenhĂ€ndler ĂŒber das Internet. Auch der direkte Werksverkauf wird angeboten. Dem Unternehmen zufolge können die Artikel auf diese Weise dem Endverbraucher zu besonders gĂŒnstigen Konditionen angeboten werden. Neben dem Vertrieb verfĂŒgt Fuxtec außerdem ĂŒber einen Werkstattservice.
 Bahco wurde 1862 von dem Schweden Göran Fredrik Göransson als Högbo StĂ„l und Jernwerks AB gegrĂŒndet. ZunĂ€chst konzentrierte man sich auf die Produktion von Stahl. Zu den ersten Produkten gehörten Angelhaken, kurz darauf kamen SĂ€geblĂ€tter und SchraubenschlĂŒssel hinzu. Seit 2005 ist Bahco Teil der SNA Europe und wird als Marke weiter vertrieben. SNA Europe versteht sich als fĂŒhrender Hersteller von Werkzeugen und SĂ€gen.

 

So werden Schneidgiraffen getestet

Was ist ein Schneidgiraffe Test und Vergleich?Bei einem Schneidgiraffen-Test werden mehrere Modelle diverser Hersteller getestet und einem Vergleich unterzogen. ZunĂ€chst mĂŒssen hierfĂŒr die Test-Kriterien festgelegt werden, die aus der Sicht der Verbraucher wichtige Gesichtspunkte bei der Kaufentscheidung darstellen. Diese Test-Kriterien dienen dem Test-Vergleich als Beurteilungsgrundlage.  Die einzelnen Aspekte werden ĂŒbersichtlich in einer Vergleichstabelle dargestellt, damit sich die Interessenten an einer Schneidgiraffe rasch einen Überblick ĂŒber die Vor- und Nachteile des jeweiligen Modells verschaffen können. Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen fallen in der tabellarischen GegenĂŒberstellung leicht auf. Die Verbraucher können dank der einzelnen Test-Kriterien auch selbst entscheiden, welches Test-Kriterium fĂŒr sie persönlich besonders bedeutend ist. Wer sich voll und ganz auf den Test-Vergleich verlassen möchte, kann sich aber auch selbstverstĂ€ndlich bei seiner Kaufentscheidung einfach an dem Test-Sieger orientieren.

In einen Test-Vergleich können neben den Herstellerangaben auch Ergebnisse aus einem Praxis-Test mit einfließen. Auf diese Weise wird der Test aussagekrĂ€ftiger. Daten zur FunktionsfĂ€higkeit von Produkten mĂŒssen nicht unbedingt von einem Test stammen, der in einem Labor durchgefĂŒhrt wurde.
Interessant ist beispielsweise die BerĂŒcksichtigung von Kundenmeinungen, die eine bestimmte Schneidgiraffe gekauft haben und diese bereits seit einiger Zeit nutzen. Denn viele negative sowie positive Details fallen erst nach lĂ€ngerem Gebrauch auf.

Die Definition der Test-Kriterien ist einer der ersten Schritte im Rahmen von einem Test, da die Test-Kriterien die Ausgangslage fĂŒr den Vergleich darstellen. Im Folgenden werden wir die Test-Kriterien fĂŒr den Schneidgiraffen-Test kurz vorstellen und erlĂ€utern.

Test-Kriterium Reichweite

Vorteile aus einem Schneidgiraffe TestvergleichBei der Reichweite werden die maximale LĂ€nge der Schneidgiraffe sowie zusĂ€tzlich eine durchschnittliche KörpergrĂ¶ĂŸe und eine durchschnittliche ArmlĂ€nge berĂŒcksichtigt. Sie können anhand dieses Test-Kriterium in dem tabellarischen Vergleich also ablesen, wie hoch die Äste liegen können, die sie mit dem jeweiligen Modell schneiden möchten. Die meisten Schneidgiraffen besitzen eine Teleskopstange, die in unausgefahrenem Zustand zwischen 1,50 m und 2,50 m LĂ€nge betrĂ€gt. FĂ€hrt man die Stange aus, können diese eine LĂ€nge von mehr als 4 m erreichen. Bei wenigen Modellen muss man sich die Teleskopstange als Zubehör dazu kaufen.

Test-Kriterium SchnittstÀrke

Dieses Test-Kriterium beleuchtet, wie dick der Ast maximal sein darf, den Sie mit der Schneidgiraffe kĂŒrzen können. Die meisten Schneidgiraffen können Äste mit einem Durchmesser von etwa 32 mm schneiden. Allerdings sind einige Modelle dabei, die lediglich 10 mm schaffen. Man sollte bei diesem Test-Kriterium im Vergleich also aufmerksam sein, wenn man auch etwas dickere Äste schneiden möchte. Des Weiteren zeigt sich im Praxis-Test, dass die Astscheren nicht immer das halten, was die Hersteller bezĂŒglich der SchnittstĂ€rke versprechen.

Test-Kriterium Kraftaufwand

Bei diesem Test-Kriterium wird ĂŒberprĂŒft, wie viel Kraftaufwand nötig ist, um die Äste zu kĂŒrzen.

SelbstverstĂ€ndlich sollte man möglichst wenig Kraft benötigen, da die Arbeit sonst schnell ermĂŒdend sein kann. Darauf, wie leicht oder schwer es sich gestaltet, einen Ast zu kĂŒrzen, haben unterschiedliche Aspekte Einfluss, wie zum Beispiel die Bauweise der Schneidgiraffe, das Schneidprinzip oder die SchĂ€rfe und HĂ€rte der Klingen.
Aus diesem Grund mĂŒssen die Schneidgiraffen sich fĂŒr dieses Test-Kriterium in einem Experiment beweisen.

Test-Kriterium Ergonomie

Die Ergonomie ist ein wichtiger Faktor fĂŒr eine natĂŒrliche Körperhaltung und eine bequeme Arbeitsweise. Bei diesem Test-Kriterium spielen zum Beispiel die grundsĂ€tzliche Bauform der Schneidgiraffe eine Rolle oder die Rutschsicherheit und Polsterung der Griffe.

Test-Kriterium Schneidprinzip

Bei diesem Test-Kriterium wird geschaut, ob die Schneidgiraffe nach dem Amboss- oder dem Bypass-System funktioniert. Das Amboss-System sorgt dafĂŒr, dass weniger Kraft beim Schneiden aufgewendet werden muss, dafĂŒr werden die Äste jedoch leicht gequetscht. Bei dem Bypass-System wird zwar Verletzungen der Äste vorgebeugt, dafĂŒr ist das Schneiden jedoch schwieriger.

Test-Kriterium Gewicht

Die wichtigsten Vorteile von einem Schneidgiraffe Testsieger in der ÜbersichtWenn man lĂ€ngere Zeit mit einer Schneidgiraffe ĂŒber Kopf arbeitet, dann können einem selbst ein paar hundert Gramm mehr schon ganz schön in die Arme gehen. Wer ohnehin bereits mit RĂŒckenproblemen zu kĂ€mpfen hat oder nicht ganz so krĂ€ftig gebaut ist, sollte bei diesem Test-Kriterium im Vergleich aufmerksam sein. Schneidgiraffen können nur 1 kg wiegen oder gar bis zu 3 kg und mehr auf die Waage bringen. Diesen Unterschied spĂŒrt man selbstverstĂ€ndlich sofort. Allerdings sollte man auch nicht nur auf das Gewicht achten, denn schließlich sollten auch hochwertige Materialien verarbeitet werden.

Test-Kriterium Handhabung und Sicht

Kann man mit der Schneidgiraffe leicht umgehen?

Oder ist der Schwerpunkt so schlecht gewÀhlt, dass das GerÀt stÀndig zu einer Seite kippt? LÀsst sich der Ast gut sehen, den man schneiden möchte? Oder versperrt die Schneidgiraffe einem beim Schneiden die Sicht? Sind die Griffe praktisch angebracht? Diese und Àhnliche Fragen werden bei diesem Test-Kriterium im Vergleich geklÀrt und bewertet.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf einer Schneidgiraffe achten!

Auf diese Tipps mĂŒssen bei einem *Produktthema+ Testsiegers Kauf achten?Auch wenn man sich bereits mit der Tabelle in einem Test-Vergleich auseinandergesetzt hat, kann es immer wieder dazu kommen, dass man spĂ€ter im ersten Testlauf auf gewisse Schwachstellen oder MĂ€ngel stĂ¶ĂŸt. Wir haben fĂŒr Sie einige hĂ€ufig reklamierte Aspekte herausgesucht.

Klingen brechen ab

KĂ€ufer von Schneidgiraffen beschweren sich ĂŒber die StabilitĂ€t der Klingen. In einigen FĂ€llen sind diese von so schlechtem Material, dass sie beim Versuch, die Äste zu schneiden, einfach durchbrechen. Vor dem Kauf einer Schneidgiraffe kann man sich dementsprechend zuvor im Internet die Kommentare zu der QualitĂ€t der Klingen durchlesen. Einige Hersteller machen auch Angeben zu dem Material, aus dem die Schere besteht.

Schneidgiraffe verbiegt sich

Nicht nur die Klingen, sondern auch die Teleskopstangen sind teilweise schlecht verarbeitet oder aus minderwertigem Material gefertigt.

Bei einigen Benutzern verbiegt sich die Stange. Auch in diesem Fall kann es sinnvoll sein, sich im Vorfeld die Rezensionen zu dem ausgewÀhlten Modell durchzulesen.

Klingen verkanten sich

Folgende Eigenschaften sind in einem Schneidgiraffe Test wichtigEin weiterer Mangel ist das Verkanten der Klingen. Hieran kann eine fehlerhafte RĂŒckstellung der Mechanik schuld sein. GrundsĂ€tzlich sollten sich die Scheren nach dem Schneiden eines Astes automatisch wieder in die geöffnete Grundposition zurĂŒckstellen, damit man direkt im Anschluss den nĂ€chsten Ast kappen kann. Wenn man nach jedem geschnittenen Ast die Scheren manuell wieder öffnen muss, wird die Arbeit schnell mĂŒhselig. Manchmal hilft es, das GerĂ€t zu ölen. In einigen FĂ€llen ist die Konstruktion der Schere jedoch so ungĂŒnstig, dass man die Schneidgiraffe reklamieren muss. Es sollte also möglichst rasch nach dem Kauf ein erster Praxis-Test erfolgen, damit die Garantie-AnsprĂŒche nicht verfallen.

Zu schwach fĂŒr dickere Äste

Wo und wie kann ich einen Schneidgiraffe Testsieger richtig anwendenDieser Mangel ist besonders Ă€rgerlich, wenn man bei der Auswahl seiner Schneidgiraffe gut auf das Test-Kriterium der SchnittstĂ€rke geachtet hat. Denn es zeigt sich, dass viele Schneidgiraffen dickere Äste entgegen den Herstellerangaben nicht durchschneiden. Auch in diesem Fall sollte man so schnell wie möglich einen Testlauf zu Hause durchfĂŒhren, sobald man sein GerĂ€t in den HĂ€nden hĂ€lt. Ein Vergleich der Kundenrezensionen kann ebenfalls vor dem Kauf sinnvoll sein.

Geringe Haltbarkeit

Eine weitere Schwachstelle, die bei KĂ€ufern von Schneidgiraffen fĂŒr Ärger sorgt, ist die generelle QualitĂ€t der GartengerĂ€te. Wenn man sich erhofft hat, dass man mit seiner Schneidgiraffe mehrere Jahre lang seine BĂ€ume stutzen kann, ist es schon sehr enttĂ€uschend, wenn die Astschere nach einer Saison bereits nicht mehr funktioniert. Die mangelnde Haltbarkeit der GerĂ€te betrifft unterschiedliche Aspekte, wie zum Beispiel die Schneidmechanik, die Klingen, die Teleskopstange oder das Zugseil. Vorbeugen kann man einem frĂŒhzeitigen Verschleiß durch eine gute Pflege seiner Schneidgiraffe. Falls jedoch die Verarbeitung mangelhaft ist, hilft auch die beste Pflege nicht.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meine Schneidgiraffe am besten?

Nach diesen Testkriterien werden Schneidgiraffe bei uns verglichenWenn man noch nicht ganz sicher ist, fĂŒr welche Schneidgiraffe man sich entscheiden soll, wĂŒnscht man sich eine individuelle Beratung. Die meisten Menschen gehen dann in den Fachhandel, um sich dort von einem VerkĂ€ufer aus Fleisch und Blut beraten zu lassen. SelbstverstĂ€ndlich hofft man, dass der VerkĂ€ufer, der es tagtĂ€glich mit Schneidgiraffen zu tun hat, genau weiß, welches das passende GerĂ€t ist. Auch wenn diese Hoffnung nachzuvollziehen ist, so stellt sich doch die Frage, ob ein VerkĂ€ufer in einem Fachhandel das ĂŒberhaupt leisten kann. Kennt sich der VerkĂ€ufer wirklich mit allen Schneidgiraffen aus, die derzeit auf dem Markt sind? Wenn ja, bietet der Fachhandel vor Ort ĂŒberhaupt das aktuell beste Modell an? Die Antwort lautet wohl “nein”. Denn heutzutage gibt es viele Schneidgiraffen, die ausschließlich ĂŒber das Internet vertrieben werden. Das heißt, der VerkĂ€ufer kann sie uns gar nicht anbieten.

Des Weiteren ist zu bedenken, dass VerkĂ€ufer oft durch deren HĂ€ndler ĂŒber die Produkte informiert werden. Statt auf einen unabhĂ€ngigen Test-Vergleich zuzugreifen, wird der VerkĂ€ufer sich wahrscheinlich auf die Herstellerinformationen berufen und vielleicht zusĂ€tzlich auf die Kundenzufriedenheit in seinem GeschĂ€ft. Im Internet erhalten Sie zwar nicht die Möglichkeit von Auge zu Auge ĂŒber die QualitĂ€t von unterschiedlichen Schneidgiraffen zu sprechen.

DafĂŒr können Sie jedoch recherchieren. Dazu haben Sie ausreichend Zeit, niemand hetzt Sie, weil der nĂ€chste potentielle Kunde bereits hinter Ihnen steht. Sie können anhand von einem Test-Vergleich den aktuellen Test-Sieger ermitteln. Außerdem können Sie die Test-Kriterien analysieren und abwĂ€gen, welche Aspekte fĂŒr Sie persönlich von Bedeutung sind.
Sobald Sie alle nötigen Informationen eingeholt haben, können Sie nach intensiver AbwÀgung Ihre Schneidgiraffe auswÀhlen.
Ein weiterer Gesichtspunkt, der fĂŒr den Kauf Ihrer Schneidgiraffe im Internet spricht, ist der Preis. Nachdem Sie sich Ihre Schneidgiraffe ausgesucht haben, können sie die Preise aus unzĂ€hligen Online-Shops einem Vergleich unterziehen. Im Fachhandel hingegen mĂŒssen Sie den Preis zahlen, den der VerkĂ€ufer nennt.

Wissenswertes & Ratgeber

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Schneidgiraffe

Welche Schneidgiraffe Modelle gibt es in einem Testvergleich?Um eine Schneidgiraffe richtig einzusetzen, muss man auch ĂŒber das Wissen verfĂŒgen, wie man BĂ€ume ĂŒberhaupt schneidet. Wir haben fĂŒr Sie ein paar Grundregeln zusammengefasst:
ZunĂ€chst sollte man ĂŒberlegen, welche Teile des Baumes man schneiden möchte. Hierzu betrachtet man den Baum am besten aus einigen Metern Entfernung. Man sollte hierbei versuchen zu erkennen, welches die HauptĂ€ste des Baumes sind, die man unberĂŒhrt lassen sollte.

Bevor man den Baum in Form bringt, sind die beschĂ€digten Äste und Zweige abzuschneiden. FĂŒr dĂŒnne Äste kann man eine Baumschere verwenden, fĂŒr höher gelegene Äste sollte die Schneidgiraffe zum Einsatz kommen. Sollten die Äste dicker sein, als es die maximale SchnittstĂ€rke der Baumschere und der Schneidgiraffe erlauben, muss auf eine SĂ€ge zurĂŒckgegriffen werden. Um das gesunde Wachstum von BĂ€umen sicherzustellen, muss die Luft zwischen den Zweigen zirkulieren können. Man sollte daher dicht bewachsene Stellen ausdĂŒnnen. Nun können Schönheitsreparaturen durchgefĂŒhrt werden. Es wird empfohlen, nur so viel wie nötig zu schneiden, da jeder Schnitt eine Verletzung fĂŒr den Baum bedeutet. Maximal 25 Prozent der Äste dĂŒrfen geschnitten werden. Zweige und Äste, die auf Wege hinausragen oder in Ă€hnlicher Weise stören, sollten als erstes gekappt werden. Danach können die Äste gekĂŒrzt werden, die aus der Form des Baumes herausragen. Sobald sich ein gleichmĂ€ĂŸiges Bild ergibt, ist der Baumschnitt vollendet.

Sicherheitshinweise im Umgang mit der Schneidgiraffe

Beim Umgang mit einer Schneidgiraffe sind unbedingt einige Sicherheitshinweise zu beachten, damit Sie UnfÀlle vermeiden können.

Wir haben fĂŒr Sie einige allgemeine Hinweise zusammengestellt. Das Lesen dieser Sicherheitshinweise ersetzt jedoch nicht die BerĂŒcksichtigung der Hinweise Ihres Herstellers. Die ErlĂ€uterungen können von einer Schneidgiraffe im Vergleich zu einer anderen variieren.

Tipps 1

Tipps 1

Lesen Sie in jedem Fall die Bedienungsanleitung und die Sicherheitshinweise vollstÀndig durch, bevor Sie die Schneidgiraffe das erste Mal verwenden. Sie sollten zu Ihrer eigenen Sicherheit allen Hinweisen des Herstellers Folge leisten.

Tipps 2

Tipps 2

Die Schneidgiraffe darf nicht in die HĂ€nde von Kindern gelangen. Sie sollten das GerĂ€t daher gut verschlossen und fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich aufbewahren. Lassen Sie Kinder auch nicht unter Ihrer Beaufsichtigung mit der Schneidgiraffe spielen.

Tipps 3

Tipps 3

Bevor Sie das GerĂ€t benutzen, sollten Sie jedes Mal ĂŒberprĂŒfen, ob alle Schrauben festsitzen. Sollten Ihnen lose Schrauben, Muttern oder Bolzen auffallen, mĂŒssen Sie diese vor Gebrauch der Schneidgiraffe festziehen.

Tipps 4

Tipps 4

or dem Einsatz der Baumschere sollten Sie jedes Mal einen kurzen Test durchfĂŒhren, um zu ĂŒberprĂŒfen, ob der Schneidemechanismus einwandfrei funktioniert.

Tipps 5

Tipps 5

Vergewissern Sie sich, dass die Teleskopstange eingerastet ist, damit sie sich nicht unerwartet ausfahren oder einfahren kann.

Tipps 6

Tipps 6

Bewahren Sie die Schneidgiraffe stets sicher auf und decken Sie die Klingen mit einer SchutzhĂŒlle ab, damit Sie sich nicht verletzen.

Tipps 7

Tipps 7

Bevor Sie die Schneidgiraffe einsetzen, sollten Sie einen Schutzhelm sowie eine Schutzbrille aufsetzen. Herunterfallende Äste oder Splitter könnten Ihren Kopf oder Ihre Augen verletzen.

Tipps 8

Tipps 8

Bei der Arbeit mit der Schneidgiraffe sollten Sie stets geeignete Arbeitshandschuhe tragen, um Schnittverletzungen an den HĂ€nden zu vermeiden. Die Arbeitshandschuhe sollten außerdem rutschfest sein, damit Ihnen das GerĂ€t nicht aus den HĂ€nden gleitet.

Tipps 9

Tipps 9

WĂ€hrend Sie die Schneidgiraffe benutzen, sollten Sie stets sicher stehen.

Tipps 10

Tipps 10

Tragen Sie enganliegende Kleidung. Falls Sie lange Haare haben, sollten Sie diese zusammenbinden.

Tipps 11

Tipps 11

Sie dĂŒrfen die Schneidgiraffe nicht in der NĂ€he von Elektrokabeln, elektrischen ZĂ€unen, Hochspannungsleitungen oder anderen stromfĂŒhrenden Objekten verwenden, da das GerĂ€t nicht gegen StromschlĂ€ge gesichert ist. Sollte sich eine Hochspannungsleitung in Ihrer unmittelbareren Umgebung befinden, mĂŒssen Sie einen Sicherheitsabstand von mindestens zehn Metern einhalten.

Tipps 12

Tipps 12

Die Schneidgiraffe ist fĂŒr die Arbeit am Boden ausgerichtet. Sie dĂŒrfen nicht auf einer Leiter arbeiten, da durch das beidhĂ€ndige Hantieren mit dem GerĂ€t eine erhöhte Absturzgefahr besteht.

Die Schneidgiraffe in wenigen Schritten auf ihren ersten Einsatz vorbereiten

Vor dem ersten Einsatz Ihrer Schneidgiraffe mĂŒssen Sie das GerĂ€t montieren und einige Einstellungen vornehmen. Lesen Sie hierzu unbedingt auch die Hinweise in Ihrer Bedienungsanleitung, weil sich im Test-Vergleich gezeigt hat, dass die Einstellungen von Modell zu Modell variieren können. Wir haben ausschließlich ein paar allgemeine Schritte fĂŒr Sie festgehalten.

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Die Einstellung der Schere

Sie sollten zur Einstellung der Schere Ihre Schutzhandschuhe tragen, da die Klingen der Schneidgiraffe scharf sind. Beugen Sie Schnittverletzungen vor!
Die meisten Schneidgiraffen verfĂŒgen ĂŒber eine verstellbare Schere. Wenn Sie ein solches GerĂ€t besitzen sollten, können Sie die Schere fĂŒr Ihren jeweiligen Bedarf einstellen. HierfĂŒr mĂŒssen Sie zuerst die FlĂŒgelmutter lösen. Drehen Sie sie dazu im Uhrzeigersinn. Nun können Sie die Schere in die gewĂŒnschte Position bringen. In einem letzten Schritt mĂŒssen Sie die FlĂŒgelmutter wieder festziehen. Hierzu drehen Sie gegen den Uhrzeigersinn.

Die Einstellung der Teleskopstange

Die Teleskopstange Ihrer Schneidgiraffe ist in der LÀnge verstellbar. Die meisten GerÀte weisen eine maximale LÀnge von vier Metern oder mehr auf. Sie sollten die Stange auf die LÀnge einstellen, die Ihrem jeweiligen Bedarf entspricht, um die Arbeit so angenehm wie möglich zu gestalten.
Zur Einstellung der Teleskopstange mĂŒssen Sie zunĂ€chst den Sicherheitsverschluss öffnen. Ziehen Sie die Teleskopstange so weit heraus, bis Sie die gewĂŒnschte LĂ€nge hat. Sie mĂŒssen nun den Sicherheitsverschluss der Teleskopstange wieder fest verschließen.

ÜberprĂŒfen Sie sicherheitshalber, ob alle Schrauben, Muttern und Bolzen fest angezogen sind. Ihre Schneidgiraffe ist nun einsatzbereit.

Tipps zur Pflege & Wartung

Um die Langlebigkeit Ihrer Schneidgiraffe zu unterstĂŒtzen, sollten Sie unbedingt regelmĂ€ĂŸig Pflege- und Wartungsmaßnahmen durchfĂŒhren. Wir haben fĂŒr Sie ein paar allgemeine Tipps gesammelt. Beachten Sie aber dennoch auch die Hinweise, die der Hersteller fĂŒr Ihre Schneidgiraffe verfasst hat. Da kein GerĂ€t dem anderen vollkommen gleicht, können die Tipps zur Pflege und Wartung voneinander abweichen.

Tipps 1

Tipps 1

Sie sollten keine aggressiven Reinigungs- oder Scheuermittel verwenden, da diese Ihre Schneidgiraffe beschĂ€digen könnten. Auch von der Verwendung von harten BĂŒrsten sollten Sie absehen.

Tipps 2

Tipps 2

Versuchen Sie nicht, angetrocknete RĂŒckstĂ€nde auf der Schneidgiraffe mit scharfen oder metallischen GegenstĂ€nden wie Messern oder Spachteln zu entfernen.

Tipps 3

Tipps 3

Sie sollten Ihre Schneidgiraffe nach jedem Einsatz reinigen, um zu verhindern, dass sich Schmutz festsetzt. Des Weiteren beugen Sie durch eine regelmĂ€ĂŸige Reinigung der Verbreitung von Pflanzenkrankheiten vor.

Tipps 4

Tipps 4

Die gesamte Schneidgiraffe sollten Sie mit einem trockenen Tuch sÀubern.

Tipps 5

Tipps 5

Nach der Reinigung ist es empfehlenswert, auf die Klinge und die Gelenke der Schere etwas Öl zu geben, um Rost vorzubeugen und die FunktionsfĂ€higkeit der Schneidgiraffe konstant zu halten.

Tipps 6

Tipps 6

Die Drehpunkte der Schneidgiraffe sollten ebenfalls in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden geölt werden, damit die Handhabung und Beweglichkeit gewĂ€hrleistet wird.

Tipps 7

Tipps 7

Sie sollten nach dem Einsatz der Schneidgiraffe die Schrauben, Muttern und Bolzen kontrollieren. Sollte sich wÀhrend der Arbeit etwas gelöst haben, können Sie die Teile sofort wieder festziehen.

Tipps 8

Tipps 8

Ziehen Sie fĂŒr jegliche Wartungsarbeiten, die nicht in Ihrer Bedienungsanleitung erlĂ€utert sind, einen Fachmann zu Rate.

NĂŒtzliches Zubehör

Sicherheitskleidung

Worauf muss ich beim Kauf eines Schneidgiraffe Testsiegers achten?FĂŒr die Arbeit mit einer Schneidgiraffe sollten Sie mit angemessener Sicherheitskleidung ausgestattet sein. Hierzu zĂ€hlen eine Schutzbrille und ein Schutzhelm, um sich vor herabfallenden Ästen und Splittern zu schĂŒtzen. Rutschfeste Schutzhandschuhe verhindern, dass Ihnen das GerĂ€t versehentlich aus der Hand gleitet und dass Sie sich Schnittverletzungen zuziehen.

SĂ€geaufsatz

Ein Aufsatz mit einer SĂ€ge ist ideal fĂŒr die Momente, in denen man einen Ast schneiden möchte, der ĂŒber die SchnittstĂ€rke der Schneidgiraffe hinausgeht. Im Test-Vergleich hat sich gezeigt, dass einige Modelle bereits mit einer SĂ€ge ausgestattet sind. Nicht bei allen Schneidgiraffen lĂ€sst sich eine SĂ€ge anbringen. Sollte Ihr Modell jedoch ĂŒber diese Möglichkeit verfĂŒgen, lohnt sich ein solcher SĂ€geaufsatz.

ObstpflĂŒcker

Einige Modelle besitzen die Option, sich in einen ObstpflĂŒcker zu verwandeln.

Es handelt sich hierbei um einen aufsteckbaren Aufsatz, der eine runde Öffnung aufweist. Darunter ist ein AuffangsĂ€ckchen angebracht. Wer ObstbĂ€ume besitzt, kann sein GerĂ€t somit um eine praktische Funktion erweitern.

VerlÀngerung

Falls Ihnen Ihre Schneidgiraffe noch nicht lang genug sein sollte, können Sie bei einigen Herstellern noch eine zusĂ€tzliche VerlĂ€ngerung hinzukaufen. Mit diesem Zubehörteil erreichen Sie selbst die Äste ganz oben in der Baumkrone. Allerdings hat sich im Praxis-Test gezeigt, dass die Handhabung mit zunehmender LĂ€nge immer schwieriger wird.

FAQ: Zehn hÀufig gestellte Fragen zu Schneidgiraffen:

Folgende wichtige Hinweise mĂŒssen bei einem *Produktthema+ Testsiegers Kauf beachtet werden?Zu Schneidgiraffen tauchen immer wieder Fragen auf. Obwohl es sich um ein praktisches GartengerĂ€t handelt, das sehr hilfreich beim Schneiden von Ästen sein kann, bestehen viele Zweifel zu unterschiedlichen Aspekten. Wir haben fĂŒr Sie zehn hĂ€ufige Fragen herausgesucht und beantwortet.

1) Was ist eine Schneidgiraffe?

Bei einer Schneidgiraffe handelt es sich um eine Astschere, die an einer Teleskopstange befestigt ist. Auf diese Weise kann man ohne Leiter auch höher gelegene Äste eines Baumes kĂŒrzen. Schneidgiraffen werden auch Teleskop-Baumschere oder Teleskop-Astschere genannt.

2) Welches GerÀt ist die beste Schneidgiraffe?

Auf die Frage, welche Schneidgiraffe die beste ist oder welche gut ist, gibt ein Test-Vergleich eine erste Antwort. Hier können Sie die einzelnen Test-Kriterien miteinander vergleichen und schauen, welche Modelle eine gute Testnote erhalten haben.

3) Wie funktioniert eine Schneidgiraffe?

Die genaue Funktionsweise von einem Schneidgiraffe im Test und Vergleich?Eine Schneidgiraffe funktioniert im Prinzip wie eine Gartenschere fĂŒr Äste. Da die Schere jedoch an einer Teleskopstange befestigt ist, kann man den Schneidemechanismus nicht direkt an der Schere auslösen. Stattdessen ist die Schere mit den Griffen der Teleskopstange ĂŒber ein Seil, eine Kette oder einen Gurt verbunden, die die Schneidebewegung weiterleiten.

4) Gibt es eine Schneidgiraffe mit SĂ€ge?

Im Test-Vergleich zeigt sich, dass zahlreiche Schneidgiraffen ĂŒber die Möglichkeit verfĂŒgen, die Schere durch eine SĂ€ge auszutauschen. Auf diese Weise hat man zwei GerĂ€te in einem. Wer also außerdem an einer SĂ€ge interessiert ist, sollte in dem Vergleich darauf achten, welche Modelle dieses Zubehör besitzen.

5) Wie ist der Aufbau einer Schneidgiraffe?

Eine Schneidgiraffe besteht am oberen Ende aus einer Astschere.

Diese ist an einer Teleskopstange befestigt. An der Seite der Teleskopstange wird verdeckt oder unverdeckt ein Seil, eine Kette oder ein Gurt bis entlanggefĂŒhrt, die die Griffe am unteren Ende der Teleskopstange mit den Griffen der Schere am oberen Ende verbinden.
Auf diese Weise kann man den Schneidemechanismus auslösen.

6) Muss man eine Schneidgiraffe schleifen lassen?

Die verschiedenen Einsatzbereiche aus einem Schneidgiraffe TestvergleichAm Anfang sind die Klingen der Schneidgiraffe normalerweise noch scharf und schneiden die Äste problemlos durch. Sobald Sie merken, dass das Schneiden schwieriger wird, sollten Sie Ihre Schneidgiraffe schleifen lassen. Es empfiehlt sich, dies von einem Experten durchfĂŒhren zu lassen, da diese mit dem passenden Werkzeug ein optimales Ergebnis erzielen können.

7) Was kann man tun, wenn die Schere klemmt?

Versuchen Sie die Schere vorsichtig zu lösen. Passen Sie dabei auf, dass Sie sich nicht an den scharfen Klingen verletzen und tragen Sie Handschuhe. Notfalls können Sie mit ein paar Tropfen Öl nachhelfen. Sollte auch das nichts nutzen, ist es ratsam, das GerĂ€t zu einem Fachmann zu bringen.

8) Wie kann man das Zugseil wechseln?

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Schneidgiraffe TestvergleichIm Test-Vergleich hat sich herausgestellt, dass die Schneidgiraffen sich in ihrer Konstruktionsweise voneinander unterschieden. WÀhrend das Zugseil bei einigen verdeckt ist, ist es bei anderen offen. Lesen Sie sich daher die individuellen Herstellerhinweise zu Ihrem GerÀt durch oder lassen Sie sich im Fachhandel helfen.

9) Ist eine Schneidgiraffe elektrisch?

Eine Schneidgiraffe basiert auf mechanischen Prinzipien und wird manuell bedient. Wenn Sie sich ein motorbetriebenes Schneidwerkzeug zum KĂŒrzen höher gelegener Äste wĂŒnschen, kann ein Hochentaster die passende Lösung fĂŒr Sie sein.

10) Was kostet eine Schneidgiraffe?

Bei der Auswertung von dem Test-Vergleich hat sich gezeigt, dass Schneidgiraffen sich in Bezug auf den Preis deutlich voneinander unterscheiden können. WĂ€hrend man einige Modelle bereits fĂŒr unter 30 Euro kaufen kann, muss man fĂŒr andere mehr als 150 Euro ausgeben. Übrigens ist nicht immer das teuerste Modell auch das beste.

Alternativen zu einer Schneidgiraffe

Die Bestseller aus einem Schneidgiraffe Test und VergleichWer sich in unserem Bericht nicht von den QualitĂ€ten einer Schneidgiraffe ĂŒberzeugen konnte, dem stehen noch andere Alternativen zur Auswahl, die zum KĂŒrzen von höher gelegenen Ästen geeignet sind. Wir stellen Ihnen im Folgenden zwei Alternativen vor:

Hochentaster

Wenn Sie sich vor dem Kraftaufwand fĂŒrchten, der mit dem Benutzen einer Schneidgiraffe verbunden ist, dann könnte ein Hochentaster fĂŒr Sie das passende GerĂ€t sein. Ein Hochentaster eignet sich ebenfalls, wenn die Astdicke ĂŒber der maximalen SchnittstĂ€rke von einer Schneidgiraffe liegt. Bei einem Hochentaster handelt es sich um eine KettensĂ€ge, die an einer Teleskopstange montiert ist. Es gibt Hochentaster mit Elektro-Motoren und mit Benzin-Motoren. Auch akku-betriebene Hochentaster sind mittlerweile auf dem Markt erhĂ€ltlich. Wer auf eine besondere LeistungsstĂ€rke angewiesen ist, der sollte ein GerĂ€t mit einem Benzin-Motor wĂ€hlen.

Die besten Schneidgiraffen im VergleichPraktisch ist dies auch, da man nicht von einer externen Stromquelle abhĂ€ngig ist. Akkubetriebene Hochentaster sind zwar meist ein wenig schwĂ€cher, reichen fĂŒr die gewöhnlichen Zwecke jedoch vollkommen aus. Sollten Sie sich fĂŒr die Arbeit mit einem Hochentaster entscheiden, mĂŒssen Sie jedoch bedenken, dass die Benutzung eines Hochentasters im Vergleich zur Schneidgiraffe mit deutlich mehr Risiken verbunden ist. Sie mĂŒssen sich dementsprechend einweisen lassen, da es sich bei einem Hochentaster um ein motorbetriebenes GerĂ€t handelt, das bei falscher Benutzung zu schweren UnfĂ€llen fĂŒhren kann.Auch preislich schneidet die Schneidgiraffe im Vergleich zum Hochentaster besser ab.

Leiter und Baumschere

Wenn Sie sich nicht an die Idee gewöhnen können, ĂŒber Kopf zu arbeiten, bleibt Ihnen schließlich noch die ganz traditionelle Lösung: eine Leiter und eine Baumschere. Das Arbeiten mit einer Leiter birgt jedoch viele Gefahren. Ein Sturz aus einer Höhe von mehreren Metern Höhe kann zu dem einen oder anderen Knochenbruch fĂŒhren. Des Weiteren muss man die Leiter jedes Mal umsetzen, sobald man an einem anderen Teil des Baumes schneiden möchte.

Das bedeutet, dass man jedes Mal von der Leiter herunterklettern, die Leiter wieder neu aufstellen und wieder hochklettern muss. Zu bedenken ist natĂŒrlich auch, dass die Leiter nicht an jedem Platz sicher stehen kann. An einige Bereiche des Baumes gelangt man nur mit der Leiter vielleicht ĂŒberhaupt nicht.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Bahco: 130 Jahre fĂŒhrender Hersteller von Handwerkzeugen
Echo: Hochentaster zur Baumpflege vom Boden aus
Fiskars: Unser Erbe
Gardenline: Teleskop-Baumschere. Bedienungsanleitung
Selbst: Baumschnitt-Werkzeug
T-Online: BĂ€ume schneiden mit dem richtigen Werkzeug: Tipps
Wikihow: BĂ€ume richtig beschneiden
Wikipedia: Amboss-Schere
Wikipedia: Gartenschere

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (812 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...