Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Getreidemühle-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Getreidemühlen von Komo im Test 2019

Komo Getreidemühlen gelten als langlebig und von hoher Qualität. Das Familienunternehmen von Peter und Marion Koidl fertigte ab 1985 erste Getreidemühlen in Lizenz. Für den österreichischen Markt. 1993 km die erste Eigenproduktion unter der Marke PK für Penningberger Kornmühlen auf den Markt. Die PK1 kann bis heute noch gekauft werden. Die Produktion übernahmen Menschen mit Behinderung in einer geschützten Werkstätte in der Region. Im Jahr 2002 schließt sich Peter Koidl mit seinem größten Mitbewerber zu Komo zusammen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden die handgefertigten Komo Getreidemühlen in über 32 Länder exportiert. Seit 2013 engagiert sich Marcel Koidl, der Sohn von Peter und Marion Koidl im Unternehmen. Der gelernte Maschinenbauer ist als Assistent der Geschäftsführung tätig. 2015 hatte das Unternehmen über 70 Mitarbeiter. Ein weiteres Standbein von Komo sind Hochleistungsmixer.

Komo Getreidemühlen sind für die Ewigkeit gemacht. Der Hersteller gewährt darauf 12 Jahre Garantie. Das Holz für das Gehäuse stammt aus Österreich und Deutschland. Die Lieferanten sind PEFC-zertifiziert. Ihr Holz wird nachhaltig und bio abgebaut.

Die Oberfläche der zusammengebauten Mühlen wird mit biologischen Pflanzenölen geölt. Auch noch nach Jahren kann die Oberfläche mit Schleifpapier aufgeraut und neu versieget werden, damit die Schnitzer Getreidemühle wieder wie neu aussieht.

Welche Getreidemühlen gibt es?

  • Handmühle
  • Fidibus 21
  • Magic
  • Fidibus Medium
  • Fidibus classic
  • PK1
  • Fidibus XL
  • Komomio

Das Unternehmen stellt zusätzlich Flocker, Profi- und Kombigeräte her.

Die Handgetreidemühle von Komo

Mit der Hand betrieben können Sie durch das durchsichtige Mahlwerk zusehen, wie die Körner zu Mehl werden. Die Schnitzer Getreidemühle mahlt Getreide, Mais und Kichererbsen. Für Ölsaaten und Kaffee ist die Getreidemühle nicht geeignet.

Die Bedienung erfolgt durch die große Kurbel recht leichtgängig. Rund 50 Gramm Weizen fein werden in einer Minute gemahlen. In den Trichter passen rund 600 Gramm Weizen.

Fidubus Mühlen von Schnitzer

Diese Schnitzer Getreidemühlen sind mit einem Elektromotor ausgestattet.

  • Fidibus 21: 250 Watt Motor, 100 g/min, Trichterfüllmenge 850 g, für Gewürze und Getreide
  • Fidibus Medium: 360 Watt Motor, 100g/min, Trichterfüllmenge 850 g, Gehäuse entspricht Fidibus 21, Mahlsteine entsprechen Fidibus Classic, für Getreide, Mais, Gewürze, Hülsenfrüchte und Kaffeebohnen geeignet
  • Fidibus Classic: 360 Watt Motor, 100g/min, Trichterfüllmenge 1000 g, für Getreide, Mais, Gewürze, Hülsenfrüchte und Kaffeebohnen geeignet
  • Fidibus XL: 600 Watt Motor, 200 g/min, Trichterfüllmenge 1200 g, für Getreide, Mais, Gewürze, Hülsenfrüchte und Kaffeebohnen geeignet

TÜV Gütesiegel im Getreidemühle TestAlle Fidibus Mühlen bestehen aus massivem Holz. Sie sind TÜV und GS geprüft. Komo gewährt 12 Jahre Garantie auf Komo Getreidemühlen, denn das Material ist unverwüstlich. Das Mahlwerk ist aus Korund-Keramik Steinen gefertigt. Das ist ein aus Basalt weiterentwickeltes Material. Korund ist mit 9 bis 9,5 deutlich härter als Basalt, sogar fast so hart wie Diamanten. Bei Korund Keramik werden zwei Materialien mit verschiedenen Härtegraden verwendet. Keramik hat eine Härte von 8 bis 9. Es schleift sich deswegen schneller ab und der Mahlstein bleibt deshalb rau. Hersteller bezeichnen diesen Effekt gern als “selbstschleifend”. Die Komo Getreidemühle Fidibus Medium überzeugt durch tolle Qualität.Bei der Herstellung werden Korund-Kristalle in die Keramikmasse gegeben und unter hohem Druck zusammengepresst.

Die Formen werden bei 1300 Grad gebrannt, wo sie eine unlösbare Verbindung eingehen. Korund Keramik Mahlsteine bestehen nur aus natürlichen Materialien. Die Abnutzung von Korund Keramik ist minimal. Aller fünf bis zehn Jahre sollte die Feineinstellung nachjustiert werden. Eine Feder zwischen den Schleifsteinen verhindert bei Komo Getreidemühlen Schleifgeräusche, sodass sich das Mahlwerk weniger schnell abnutzt. Diese Erfindung hat sich Komo patentieren lassen. Korund Steine bleiben dauerhaft rau. Sie müssen im Vergleich zu anderen Mahlsteinen nicht nachgeschliffen werden. Komo hängt die Motoren in den Getreidemühlen an einer extra Aufhängung auf, damit sie laufruhig arbeiten.

Die Komo Getreidemühle Magic

Sie ist eine Symbiose aus Holz und Edelstahl im achteckigen Gehäuse. Der Edelstahl verleiht der Komo Getreidemühle mehr Eleganz. Ihr Innenleben stammt aus der Fidibus 21. Sie mahlt Getreide und Gewürze.

Das ursprüngliche Modell

Die Komo PK 21 Getreidemühle ganz aus Holz ist seit 1992 der Klassiker unter den Komo Getreidemühlen. Sie mahlt alles außer Ölsaaten. Unter der Haube steckt ein 360 Watt Motor, der 100 g/min verarbeitet. Die Trichterfüllmenge liegt bei 1000 g.

Der neue Trend Komomio

Die Komomio Getreidemühlen von Komo setzen in der Küche einen farbigen Akzent. Die farbigen Absetzungen in sechs Farben lassen die Schnitzer Getreidemühle trendig wirken. Auch an Nachhaltigkeit wurde gedacht, denn Holz wurde mit Aroblend, einem Recyclingmaterial, kombiniert.

Ausgestattet mit einem 400 Watt Motor mahlt die Getreidemühle 100 g/min feines Mehl. In den Trichter passen 1200 g Weizen. Die Komomio mahlt alle Getreide, Mais, Reis und Hirse.

Profi- und Kombigeräte von Komo

KoMo Getreidemühle Fidibus Medium & FlicFloc Flocker im TestFür Großfamilien und Kindergärten führt Komo die Fidibus XL Plus im Sortiment seiner Getreidemühlen. Die Mühle besitzt einen 600 Watt starken Industriemotor. Eine Einschränkung der Mahlzeit gibt es im Test nicht. Die Fidibus XL Plus ist auf Dauerbetrieb ausgelegt. Die Schnitzer Getreidemühle erzeugt 200 g feines Weizenmehl pro Minute. Der Trichter fasst 1200 g. Die Schnitzer Getreidemühle Jumbo ist auf einen großen Mehlbedarf ausgelegt. Sie hat extra große Mahlsteine und einen 750 Watt Industriemotor. Die Getreidemühle Jumbo erzeugt 350 g/min und ihr Trichter fasst 3000 g Getreide. Sie mahlt alles außer Ölsaaten. Ein Halter sorgt dafür, dass das gemahlene Mehl aus dem praktischen Trichter direkt in die Tüte fällt.

Schnitzer Kombigeräte wie Fidiflock oder Duett können mahlen und flocken. Während die Fidiflock Modelle mit Handkurbel betrieben werden, arbeiten die Duett Modelle elektrisch. In den Kombigeräten sind ein Getreidemühle und Walzen zum erzeugen von Flocken in einem Gerät vereint.

Das erspart die Anschaffung von zwei externen Geräten. In einem Kombigerät lassen sich im Test Ölsaaten verarbeiten. Nur als Flocker sind die Modelle Flocino, Flicfloc und Flocman gedacht. Sie besitzen ein Walzenwerk. Die Flockendicke ist einstellbar. Nur der Flocman eignet sich zur Verarbeitung von Ölsaaten. Die Getreidemühle Fidibus Medium von Komo hat 360 Watt Leistung.Das kleinste Modell Flocino und das Modell Flicfloc quetschen Getreide, Ölsaaten und Gewürze Bei Flicfloc kommen zwei kegelförmige Walzen zum Einsatz.

Das minimiert den Kraftaufwand. Frische Flocken enthalten noch alle wichtigen Vitamine des Getreides. Flocken werden in der Regel zum Frühstück gegessen. Flocker eignen sich nicht zum Mahlen von Getreide. Eine Ausnahme ist der Flocker von Eschenfeld. Dieser stellt Mehl in zwei Stufen her. Er verarbeitet im ersten Schritt Getreide zu Flocken. Im zweiten Schritt werden die Flocken zu Mehl vermahlen.

Zubehör für Komo Getreidemühlen

Mit dem richtigen Zubehör wird die Verwendung von Komo Getreidemühlen spezialisiert. So sind Getreidespeicher, Siebe, Zirbenholzschalen, Peddingrohrkörbchen und Porzellanschalen, Tütenhalter und Schubladen erhältlich.

Wie bei Schnitzer ist ein Wechselmahlwerk vorgesehen, wenn neben Mehl Gewürze oder Kaffeebohnen mit der Komo Getreidemühle gemahlen werden.

Das Wechselmahlwerk aus Silikon wird mit einem Satz Mahlsteine geliefert. Wechselmahlwerke sind für die Motorleistungen 250, 360 und 600 Watt erhältlich.

Fazit

Komo Getreidemühlen decken die ganze Bandbreite bei der Herstellung von Mehl und Flocken ab. Für jeden Bedarf hält Komo eine Getreidemühle mit passender Leistung bereit. Außer öhlhaltiges Getreide und Sämereien mahlen Komo Getreidemühlen alles. Für Ölhaltiges führt Komo die Kombigeräte im Angebot. Ganz oder zu einem großen Teil aus Holz sind Komo Getreidemühlen ein Blickfang in der Küche. Die Mühlen machen einen soliden Eindruck und mit dem Deckel auf dem Trichter dämmt sich die Geräuschkulisse. Handbetriebene Getreidemühlen mahlen leiser als elektrische Getreidemühlen. Komo führt beide im Sortiment.

Jetzt mit anderen Marken vergleichen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.731 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...