TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Luftkühler im Test auf ExpertenTesten.de
5 Getestete Produkte
47 Investierte Stunden
11 Ausgewertete Studien
498 Analysierte Rezensionen
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Luftkühler Test - für kühle Luft an warmen Tagen - Vergleich der besten Luftkühler 2021

Laura Glaser Autorin
Laura Glaser

Mit meinem Mann betreibe ich einen kleinen Gasthof nahe Berlin. Als gelernte Köchin und Mutter eines Sohnes liegt mein Fokus auf dem Küchen- und Haushaltsbereich. Seitdem ich bei ExpertenTesten.de bin habe ich eine 3-stellige Anzahl an Haushaltsprodukten testen können und teile mit Ihnen gerne meine Expertise.

Mehr zu Laura

Luftkühler Bestenliste  2021 - Die besten Luftkühler im Test & Vergleich

Luftkühler Test

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren > Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Luftkühler?

Luftkühler Clatronic CL 3671 AmbienteViele Interessenten machen den Fehler und verwechseln einen Luftkühler aus einem Test mit einer mobilen Klimaanlage, dabei gibt es massive Unterschiede. Eine mobile Klimaanlage benötigt einen Abluftschlauch, um die warme Luft ins Freie zu leiten. Dabei arbeitet die Klimaanlage mit einem Kühlmittel und Kompressor.

Das ist beim Luftkühler nicht der Fall. Der Vergleichssieger arbeitet nur mit einem herkömmlichen Ventilator und Verdunstungskälte, sodass die Luftkühlung im Vergleich nicht so stark ist, wie bei der klassischen Klimaanlage. Doch dafür erhalten Sie viele andere Vorteile.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Luftkühler

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Wie funktioniert ein Luftkühler?

Das Herzstück des Luftkühlers aus einem Test ist der Ventilator, welcher wiederum mit der Verdunstungskühlung arbeitete. Das bedeutet, in den Luftkühler (Verdunstungskühler) ist ein Wassertank eingelassen, welchen Sie regelmäßig nachfüllen müssen. Es gibt in einer Vergleichstabelle aber auch Angebote, welche mit Kühlakkus arbeiten. Betreiben Sie nun den Luftkühler, wird die Verdunstung des Wassers eingeleitet, sodass es zur Abkühlung der Raumluft kommt. Wünschen Sie sich eine beschleunigte oder verstärkte Kühlleistung, können Sie Kühlakkus oder Eis in den Wassertank füllen.

Luftkühler vs. Klimaanlage – welche Kühlleistung ist zu erwarten?

Split Klimaanlagen kühlen Räume um 10 und mehr Grad ab. (Kältemittel wird benötigt)

Mobile Klimaanlagen mit Abluftschlauch können ebenfalls 10 Grad Temperaturunterschied erreichen, benötigen dafür aber deutlich länger und mehr Energie. (Kältemittel wird benötigt)

Luftkühler können einen Temperaturunterschied von 3 Grad erreichen, in einem kleinen Radius. (Es kommt im Gegensatz zur Klimaanlage KEIN Kältemittel zum Einsatz. Darum ist dies die umweltfreundlichste Lösung)

Welche Arten von Luftkühlern gibt es?

Kühlgebläse:

Eine der klassischsten Arten im Luftkühler Test ist das Kühlgebläse, wobei es sich um die sogenannte Verdunstungskälte handelt. Das Kühlprinzip solcher Aircooler ist sehr simpel. Im Gerät wird ein Unterdruck erzeugt, sodass die Luft nach Innen gesaugt wird. Nun wird diese über einen nassen Vorhang geführt, wodurch sich die Luft abkühlt. Anschließend wird sie wieder aus dem Gerät geblasen. Leicht kann sich die Raumtemperatur um 3 bis 5 Grad verringern. Hierbei gilt immer: Je trockener die Raumluft ist, desto größer fällt die spätere Temperaturdifferenz durch die Verdunstung aus, wodurch sich die Kühlwirkung verbessert. Beachten Sie dass sich die Luftfeuchtigkeit durch Kühlgebläse erhöht.

Die Vorteile:

  • Sehr stromsparend
  • Hohe Effizienz
  • Recht geräuscharm
  • Simpler Kühlungsvorgang
  • Kaum Wartung
  • Günstig in der Anschaffung
Die Nachteile:
  • Wasser muss in regelmäßigen Abständen nachgefüllt werden
  • Geringe Kühlleistung im Vergleich zur Klimaanlage

Trockenluftkühler:

Sonne über der StadtEin Trockenluftkühler wird auch oftmals als industrieller Luftkühler bezeichnet, sodass dieser vor allem in der Industrie zum Einsatz kommt. Das Prinzip dahinter beruht auf dem Durchlass von Luft durch die Verdampferrohre, welche Sie innerhalb des Luftkühlers aus einem Test finden. Durch diesen Vorgang wird der Luftstrom, welcher außerhalb des Rohres verläuft, gezwungen, abzukühlen.

Praktisch ist, dass der Trockenluftkühler sehr flexibel ist, sodass Sie jenen auch in den Boden installieren können, wobei er nun Bodenkühler genannt wird. Er kann aber auch oben im Warenhaus einem Platz finden, wobei sein Name nun „Top-Chiller“ ist. Im Gegensatz zum Aircooler mit Wasser, erhöht der Trockenkühler die Luftfeuchtigkeit nicht.

Die Vorteile:

  • Schnelle Abkühlung
  • Kann in diversen Bereichen installiert werden
Die Nachteile:
  • Mehr Wartungsaufwand
  • Im Vergleich meist teurer
  • Relativ laut
  • Passender Aufstellungsort ist wichtig

Worauf muss ich beim Kauf des Luftkühlers achten?

Es gibt viele Aspekte im Luftkühler Test zu beachten, damit Sie das beste Gerät erwerben. In erster Linie ist es wichtig, dass Sie einen Blick auf die Leistung werfen. Die Leistung ist immer abhängig von der Zimmergröße, welche Sie kühlen möchten. Das bedeutet, je größer das Zimmer ist, desto höher muss die Leistung liegen. Zugleich steigt mit der Kühlleistung aber auch der Stromverbrauch an. Deshalb sollten Sie nicht zwangsweise einen Luftkühler aus dem Test wählen, der eine hohe Leistung bietet.

Luftkühler Clatronic CL 3671 DetailsAls Nächstes sollten Sie sich die Lautstärke ansehen. Ein Luftkühler aus einem Test sollte geräuscharm und angenehm für Ihr Ohr sein. Nur, wenn Sie das Gerät in der Industrie verwenden, wo es sowieso ständig sehr laut ist, ist auch eine erhöhte Lautstärke vertretbar. Schauen Sie sich nun noch die Extras an. Extras können sehr unterschiedlich ausfallen, wobei mindestens ein Timer vorliegen sollte. Das ist gerade in der Nacht sehr praktisch, damit der Betrieb automatisch stoppt.

Das Display ist ebenfalls wichtig. Viele aktuelle Luftkühler sind mit einem modernen LED Display ausgestattet. Auf dem LED Display sehen können Sie die Funktion einstellen (z. B. nur Ventilator oder Ventilator mit Wasser-Luftkühlung) sowie die Leistungsstufe auswählen und den Timer aktivieren. Das Display sollte leicht zu bedienen sein. Als „nervig“ wird häufig empfunden, wenn bei der Bedienung laute „Piep Geräusche“ zu hören sind. Wir bewerten es daher in unserem Luftkühler Vergleich als positiv, wenn keine Störgeräusche anfallen.

Wiederum andere Geräte im Luftkühler Test arbeiten auch mit einem Luftbefeuchter oder Lufterfrischer. Selbst das Ionisieren der Luft ist möglich, sodass dieser wesentlich gesünder und sauberer wird. Ob Sie sowas benötigen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie auch einen Blick auf den Preis werfen sollten. Rechnen Sie nicht nur mit dem Anschaffungspreis, sondern Luftkühler aus einem Test kosten auch während der Nutzung Geld. Darunter die Kosten für Luftfilter, sowie die Stromkosten. Deshalb ist es manchmal praktischer, wenn Sie etwas mehr Geld investieren, dafür aber in den anderen Bereich Geld sparen.

Klarstein Skyscraper: Der beliebteste Luftkühler auf Amazon

klarstein skycraper Der Luftkühler, der aktuell am häufigsten (über Tausend mal) auf Amazon bewertet wurde und am häufigsten in der Google Suchmaske gesucht wird, ist der Klarstein Skyscraper Ice 4 in 1. Grund genug, uns diesen Luftkühler einmal näher anzusehen.

Zunächst einmal ist der Klarstein Skyscraper Ice nicht einfach nur ein Luftkühler, sondern ein sogenanntes 4 in 1 Gerät: Luftkühler, Ventilator, Luftreiniger und Luftbefeuchter. Er ist also nicht nur im Sommer im Einsatz, sondern bei Bedarf das ganze Jahr über.

Klarstein Skyscraper Ice ist ca. 1 Meter hoch und hat etwa einen Durchmesser von 35 cm. In den Wassertank passen ganze 6 Liter Wasser. Der Name „Skyscraper“ spielt offensichtlich auf das Design in Form eines modernen Wolkenkratzers an. Das ansprechende Design ist für viele Käufer einer der Haupt-Kaufgründe neben dem (vergleichsweise) günstigen Preis.

Kurzinformation zu führenden 8 Herstellern

  • Rowenta
  • Syntrox
  • TROTEC
  • Sencor
  • AEG
  • TZS First Austria
  • Klarstein
  • Sichler
Rowenta ist eine große und bekannte Marke, die verschiedenste Produkte im Angebot hat. Natürlich sind auch Luftkühler aus einem Test nicht weit. Die Geräte aus einem Luftkühler Test arbeiten mit der 3D-Airflow-Technologie, wodurch der Wirkungskreis der Luftverteilung verbessert wird. Auch das Design ist schlank, modern und kompakt, sodass der Luftkühler gut zu Sitzgruppen passt. Dazu kommt, dass Sie den Luftstrom in drei Geschwindigkeiten nutzen können. Die 8-Stunden Timer Funktion rundet das Angebot von Rowenta ab.
Syntrox ist zwar ein wenig unbekannter, bietet aber Ventilatoren, Luftkühler, Luftbefeuchter, Luftreiniger und Lufterfrischer an. Im Handumdrehen wird die angenehme Frische im Raum verteilt, wobei natürlich im Vergleich kein Filter fehlt, damit nur staubfreie Luft an den Raum abgegeben wird. Durch das Ionisieren kann auch der Sauerstoffgehalt der Luft erhöht werden. Es gibt sogar nicht nur Luftkühler im Test, sondern auch Kombinationsgeräte, sodass Sie selbst die Luft befeuchten können.
Im Test ist TROTEC nicht weit, denn dieser bietet Kombinationsgeräte an, welche mit der effizienten Verdunstungskälte mit Honeycomb-Technologie arbeiten. TROTEC setzt dabei auf den Naturwind-Modus, sodass die ausgelassene Luft sehr angenehm wirkt. Spielend leicht verbessern Sie das Raumklima, da Sie drei Gebläsestufen sowie eine Timerfunktion erhalten. Selbst ein Nacht-Modus ist vorhanden, sodass TROTEC im Vergleich mit Verdunstung kühlt, aber das sehr leise.
Ein weiterer Anbieter im Luftkühler Test ist Sencor. Sie erhalten vier Funktionen in einem, sodass die Geräte mit Ionisierungsfunktion, Luftkühler, Luftbefeuchter und Sommer-Ventilator arbeiten. Bei Bedarf können Sie aber auch die Luftbefeuchtungsfunktion deaktivieren. Die Wasserpumpe erlaubt hingegen einen hervorragenden Befeuchtungs-/Kühlkreislauf, wobei Sie drei Geschwindigkeiten nutzen können. Zusätzlich gibt es im Vergleich drei Betriebsarten.
Drei Funktionen erwarten Sie bei AEG, sodass Sie für ein angenehmes Klima in Ihrem Zuhause oder Büro sorgen: Luftreiniger, Verdunstungskühler und Ventilator. Natürlich können Sie den 8-Stunden-Timer nutzen und das Gerät über Nacht laufen lassen. Nach Ablauf der Zeit schaltet sich der Luftkühler automatisch ab. Die Swing-Funktion ist hingegen perfekt, damit die Luft optimal im Raum verteilt wird. Bei Bedarf können Sie die Oszillation abschalten.
Sehr modern zeigt sich TZS First Austria im Luftkühler Test. Insofern erhalten Sie einen Ventilator mit einer Fernbedienung, sodass Sie spielend leicht die Einstellungen vornehmen können. Der Timer kann auf eine bis sieben Stunden eingestellt werden. Ebenso liegt im Vergleich eine Ionen-Funktion vor, welche Feinstaub aus der Luft entfernt. Die geringe Geräuschemission spricht ebenfalls für TZS First Austria.
Klarstein muss sich sicherlich nicht vor den anderen Hersteller im Test verstecken, denn Sie erhalten Luftkühler wie den Klarstein Skyscraper Ice 4 in 1 mit praktischen Funktionen sowie der platzsparenden Turmbauweise. Innerhalb weniger Minuten erreichen Sie eine angenehme Frische, wobei das Gerät mit drei Leistungsstufen arbeitet. Die zuschaltbare Oszillationsfunktion ist ebenfalls sehr praktisch. Im Lieferumfang ist ein Eis-Pack enthalten, sodass Sie die Raumtemperatur noch weiter senken können.

Klarstein gehört zur Chal-Tec GmbH mit Hauptsitz in Berlin. Chal-Tec ist ein E-Commerce Unternehmen mit zahlreichen Eigenmarken, wobei „Klarstein“ für Haushaltsgeräte und „auna“ für Audiogeräte die bekanntesten Marken sind. Die Klarstein Haushaltsgeräte wie auch Luftkühler zeichnen sich durch ein modernes Design und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Der Vertriebsweg findet ausschließlich online über Marktplätze wie Amazon statt. Der aktuell beliebteste Luftkühler der Firma ist der Klarstein Skyscraper Ice 4 in 1.

Sichler Haushaltsgeräte ist eine Marke der PEARL GmbH Deutschland. PEARL hat seinen Sitz in Baden-Würtemberg und gehört zu einem internationalen Konzern. PEARL konzentriert sich auf Haushalts- und Lifestyle-Geräte mit vielen Marken wie Sichler. Es gibt von Sichler mehrere Luftkühler, die teilweise auch mit einer Swing-Funktion ausgestattet sind. Swing-Funktion bedeutet, dass sich der Verdunstungskühler wie ein Ventilator im Betrieb in mehrere Richtungen dreht und somit einen größeren Wirkungskreis hat. Ein Sichler Raumkühler mit Swing-Funktion ist beispielsweise in Sitzgruppen eine gute Wahl.

Wie viel kostet der Stromverbrauch für einen Luftkühler pro Stunde / am Tag?

Wie viel Strom verbraucht wird, hängt von der Watt-Leistung des Geräts und Ihren persönlichen Stromkosten ab. Luftventilatoren ziehen etwa 40 bis 150 Watt aus Ihrer Steckdose. 55 Watt kosten einem Beispiel nach 1,6 Cent pro Stunde. In 24 Stunden macht dies 38 Cent. Sie sollten einen Luftkühler aber nicht laufen lassen, wenn niemand im Raum ist – da die Verdunstungskälte sofort wirkt und keine „Vorlaufzeit“ benötigt, wie bei einer Klimaanlage.

Diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen

Ein Testergebnis ist zwar schon hilfreich, dennoch haben Sie individuelle Bedürfnisse, womit das Klimagerät (der Luftkühler) aus einem Vergleich übereinstimmen muss. Damit Sie vorher genau wissen, was die Geräte bieten, haben wir die wichtigsten Kundenrezensionen zusammengefasst.

Die häufigsten Nachteile:

  • Stromverbrauch: Der Stromverbrauch ist relativ hoch.
  • Lautstärke: Die Lautstärke ist höher als erwartet.
  • Ionisator: Es liegt kein Ionisator vor.
  • Gewicht: Das Gewicht ist für den mobilen Einsatz zu hoch.
  • Design: Das Design wirkt altbacken oder spießig
  • Timer: Es liegt kein Timer vor.
  • Leistung: Die Leistung ist nicht hoch genug.
  • Kühlakku: Es fehlt die Anwendung von praktischen Kühlakkus.
  • Ventilator: Der Ventilator blockiert manchmal.
  • Bedienung: Die Bedienung ist überraschend umständlich.
  • Kühleffekt: Der Kühleffekt vom Raumkühler ist geringer als erhofft.
  • Wirkungskreis: Der Wirkungskreis ist relativ klein und z. B. auf die Wohnzimmer Sitzgruppe beschränkt.

Die häufigsten Vorteile:

  • Timer: Der Timer ermöglicht, dass der erste Versuch perfekt gelingt.
  • Rollen: Dank Rollen können Sie den Luftkühler aus einem Vergleich leicht verstellen.
  • Fernbedienung: Die Fernbedienung erlaubt die Bedienung vom Klimagerät aus der Ferne.
  • Ventilator: Der Ventilator ist kraftvoll, dabei aber leise.
  • Volumen: Der Wassertank hat ein großes Volumen und muss deshalb nicht allzu häufig nachgefüllt werden.
  • Luftfilter: Der Luftfilter sorgt dafür, dass nur saubere Luft ohne Staub ausgegeben wird.
  • Frostschutz: Ein Frostschutz ist integriert.
  • Abmessungen: Die Abmessungen fallen recht klein aus.
  • Lautstärke: Der Luftkühler ist im Betrieb kaum zu hören.
  • Stromverbrauch: Der Stromverbrauch vom Verdunstungskühler ist überraschend gering.
  • Kühlung: Die Kühlung ist eine angenehme Erfrischung im Sommer.

Luftkühler in sechs Schritten richtig installieren

Einfach nur Wasser einfüllen, das Stromkabel in die Steckdose stecken und danach beginnt der Luftkühler aus einem Vergleich mit seiner Arbeit? Zwar ist das der Fall, doch Sie sollten einige Kleinigkeiten beachten, damit Sie die maximale Effizienz erhalten. Testen Sie verschiedene Standorte, Einstellungen und Möglichkeiten, sodass Ihnen der Aircooler aus dem Vergleich treu zur Seite steht.

Schritt 1:
Ein Luftkühler aus einem Test ist immer eine Abwägung wert, besonders in den heißen Sommermonaten. Bevor Sie das Gerät aber installieren, sollten Sie sich die Bedienungsanleitung anschauen. Hier lesen Sie direkt nach, was das Gerät aus einem Luftkühler Test kann, worauf Sie achten müssen und welche Einstellungen vorliegen. Sie müssen nicht die gesamte Anleitung durchlesen, sondern nur die wichtigsten Punkte, wie beispielsweise die Sicherheitshinweise. So gehen Sie sicher, dass Ihnen der Luftkühler aus einem Vergleich lange erhalten bleibt und Sie jeden Sommer neu Kühlen und Erfrischen wird.

Schritt 2:
Wo stellen Sie den Luftkühler aus einem Vergleich auf? Das ist eine wichtige Frage, denn je nach Aufstellungsort erhalten Sie andere Vorteile. Achten Sie immer, dass die Ausblassseite dem Raum zugewandt ist, da Sie ansonsten die kalte Luft einfach gegen die Wand blasen, wodurch sich diese schnell wieder erwärmt. Ebenfalls sollte mindestens ein Abstand von 20 Zentimeter zur Wand bestehen, denn nur so kann die Luft gut zirkulieren. Darüber hinaus müssen Sie vor dem Einschalten darauf achten, dass der Luftfilter auf der Luftansaugseite eingelegt ist. Ansonsten setzt sich schnell Schmutz und Staub im Luftansauger ab, was nicht nur die Leistung verringert, sondern auch die Luft verunreinigt.

Schritt 3:
Um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen, sollten Sie den Luftkühler aus einem Vergleich nur einschalten, wenn alle Türen und Fenster verschlossen sind. Ansonsten strömt immer wieder warme Luft in den Raum, welche die kalte Luft verdrängt. Außerdem sollten Sie die gewünschte Raumtemperatur immer so niedrig einstellen, wie nötig. Das spart nicht nur Strom, sondern auch der Geräuschpegel des Geräts aus einem Luftkühler Test hält sich in Grenzen.

Schritt 4:
Die Installation des Luftkühlers ist im Vergleich sehr einfach, denn Sie müssen nur den Luftfilter einsetzen und anschließend den Wassertank mit kaltem Wasser füllen. Sie können auch Kühlakkus oder Eiswürfel in den Tank geben, damit die Abkühlung beschleunigt wird. Danach stecken Sie das Stromkabel in die Steckdose und befassen sich mit den Einstellungen.

Schritt 5:
Es gibt heute viele Einstellungsmöglichkeiten, doch eigentlich sind nur zwei Punkte wichtig: die gewünschte Temperatur sowie die Laufzeit. Die Laufzeit können Sie in der Regel über einen Timer einstellen, sodass sich der Luftkühler aus einem Test automatisch nach Ablauf des Timers abschaltet. Die Raumtemperatur sollte hingegen immer Ihren Wünschen entsprechen. Kühlen Sie den Raum nicht zu stark herunter, denn ein Luftkühler kann sogar zu einer Erkältung oder Verkühlung führen.

Schritt 6:
Sobald sich der Luftkühler aus einem Test automatisch ausschaltet, müssen Sie sich nicht weiter um diesen kümmern. Das bedeutet, Sie müssen jenen nicht vom Stromnetz trennen. Nur eine Kleinigkeit ist notwendig, wenn der Luftkühler schon eine Weile im Einsatz ist: Sie müssen den Wassertank nachfüllen. Besonders, wenn Sie den Luftkühler aus einem Test non-stopp laufen lassen, müssen Sie den Wassertank regelmäßig kontrollieren, damit es nicht zum Überhitzen des Geräts kommt.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen Luftkühler am besten?

Luftkühler Argoclima RELAX AmbienteSicherlich wirkt der Fachhandel verlockend, denn hier können Sie sich das Gerät aus einem Luftkühler Test vorher anschauen, machen können Sie damit aber nichts. Deshalb empfehlen wir den Kauf im Internet.

Sie werden überrascht sein, wenn Sie den Fachhandel mit dem Internet vergleichen, denn es gibt hier eine wesentlich größere Auswahl. Zugleich sehen Sie genau, was die verschiedenen Luftkühler aus einem Vergleich können und wo deren Vorteile liegen.

Über die Kundenrezensionen können Sie aber auch die wichtigsten Fakten nachlesen. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass Sie im Internet Geld sparen. Ein Experiment zeigt, dass im Fachhandel leicht einer Erhebung von bis zu 50 Prozent stattfindet.

Stiftung Warentest Luftkühler Test – die Ergebnisse

Sowohl Stiftung Warentest als auch Ökotest haben sich bisher nicht mit den Luftkühlern beschäftigt. Stiftung Warentest hat lediglich Klimageräte (Split Klimaanlagen und Monoblöcke mit Abluftschlauch für die warme Luft) unter die Lupe genommen, doch sich nicht speziell auf Luftkühler konzentriert. Da diese aber immer mehr an Beliebtheit zunehmen, wäre es nicht überraschend, wenn ein Test in den nächsten Jahren folgen würde.

Weitere Informationen zum Thema Luftkühler

FAQ

Was ist ein Luftkühler?

Ein Luftkühler ist ein spezielles Gerät, das zum Abkühlen der Luft genutzt wird. Allerdings darf es nicht mit einem Klimagerät verwechselt werden. Der Luftkühler arbeitet komplett ohne ein Abluftrohr.

Warum einen Luftkühler aufstellen?

Ein Luftkühler bietet viele Vorteile. Zunächst ist das Gerät kostengünstig, zudem kann es leicht transportiert werden und arbeitet zudem effizient, und das bei einem geringen Energieverbrauch.

Wo einen Luftkühler aufstellen?

Der Luftkühler sollte mit einem Abstand von mindestens 20 Zentimeter zur nächsten Wand aufgestellt werden. Der Luftauslass sollte immer in den Raum erfolgen und nicht Richtung Fenster oder Tür. Dadurch, dass die meisten Luftkühler mit Stromzufuhr arbeiten, sollte eine Steckdose in der Nähe sein.

Wo einen Luftkühler kaufen?

Das Internet ist für den Kauf eines Luftkühlers die richtige Adresse, denn im Internet ist eine große Auswahl vorhanden. Aber auch Baumärkte können mittlerweile mit einer kleinen Auswahl punkten. Zum Saisonstart bietet sogar Discounter einige Luftkühler zu guten Preisen an.

Wie einen Luftkühler entsorgen?

Bei einem Luftkühler handelt es sich um ein elektronisches Gerät, das nicht einfach im Müll entsorgt werden sollte. Im besten Fall bietet sich ein Wertstoffhof an oder er wird auf den Sperrmüll gegeben.

Wie viel kostet ein Luftkühler?

Luftkühler gibt es in verschiedenen Preisklassen. Die preiswertesten, einfachen Modelle gibt es teilweise schon ab 20 Euro zu kaufen. Die teuren Modelle sind optisch deutlich ansprechender und verfügen über mehr Funktionen. Sie sind ab 100 Euro zu bekommen. Nach oben gibt es kaum Grenzen.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar