Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Kabel Receiver im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 9
Investierte Stunden 23
Ausgewertete Studien 18
Gelesene Rezensionen 308

Kabel Receiver Test - für klassisch gute Fernsehqualität - Vergleich der besten Kabel Receiver 2019

Kabel Receiver Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen
Kabel Receiver - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro Kabel Receiver-Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist ein Kabel Receiver?

Was ist ein Kabel Receiver Test und Vergleich?Hier gilt es zunächst die Frage zu klären, was ist überhaupt ein Receiver,bevor anschließend auf die Art und Weise der Übertragung von Sendungen per Kabel eingegangen wird. Die Fachbezeichnung allgemein für Receiver ist Empfänger und kommt als Begriff aus der Nachrichtentechnik.Die von einem Sendepunkt empfangenen hochfreqenten  Signale werden über elektronische Schaltungen in hörbare, sichtbare, digitale Signale oder zu Befehlen der Funkfernsteuerung umgewandelt und verstärkt.

Beim Kabelfernsehen werden entgegen dem
Fernsehempfang per terrestrischer oder Satellitenantenne Bild- und Tonsignale über ein sogenanntes Koaxialkabel (Breitbandkabel) zu den Kunden übertragen. Auch beim Kabelfernsehen wurden Signale analog und digital übertragen.

In 2019 wird generell das analoge Kabelfernsehen abgeschaltet und nur noch digital
gesendet. Es führt also ein Koaxialkabel in die Wohnung, wo es auf eine
Verteilerdose trifft, die 3 Signale zur Verfügung stellt.
  • das Signal für den klassischen FM-Hörfunkempfänger Downstream 85 – 111 MHz
  • das Signal für Internet und verbundene Dienste: Upstream 5 – 85 MHz,Downstream 111 – 864 MHz
  • das Signal für herkömmliches Kabelfernsehen: Downstream 111 – 864 MHz

Was ist denn ein Kabel Receiver Test und Vergleich genau?Die erste Buchse, die Antennenbuchse weiblich, ist für den klassischen Hörrundfunkempfänger vorgesehen. Die mittlere F-Buchse ist für das Internet und Telefon (Voip) zuständig. An die dritte Buchse, Antennenbuchse männlich mit massivem Innenleiter, wird das Fernsehen angeschlossen.

Zum Empfang wird ein Empfangsgerät benötigt, dass die mit Kabel unterstützte Übertragungsnorm, früher PAL BIG, heute DVB-C, unterstützen kann.

Die Fernseher,die heute im Handel erhältlich sind, besitzen bereits einen eingebauten digitalen Tuner für DVB-C, DVB-T, DVB-S oder CI-Interfaces für Steckkarten von Bezahlsendern. Fernseher der älteren Generation benötigen allerdings eine Set-Top-Box. Man nennt diese Geräte auch Digitalreceiver oder Kabelbox. Größtenteils können darüber auch Radioprogramme empfangen werden.

DVB-C

Wie funktioniert ein Kabel Receiver im Test und Vergleich?Dieser Begriff steht fü digitales Kabelfernsehen. DVB-C gibt es seit 1994 und wurde 1998 als Standard vom ETSI festgeschrieben. Dieser Standard wird in Europa, großen Teilen Asiens sowie in Australien, Südamerika und Afrika verwendet.

In Nordamerika und Japan kommen inkompatible Standards wie ATSC oder ISDB zum Einsatz. Bei DVB-C werden Fernsehprogramme mittels eines Multiplexverfahrens zusammengefasst.

Die Übertragung über ein Kabelnetz führt
nicht zu Mehrwegeausbreitungen oder Abschattungen des Funksignals. Für den Empfang gab es die Set-Top-Boxen, die extern mit dem Fernseher verbunden waren.
Seit 2010 sind solche Tuner oft in die neueren Fernseher eingebaut. Über den Kabel Receiver erfolgt die Entschlüsselung der Signale. Mit der Quadraturamplitudenmodulation (QAM) wird die höchste spektrale Effizienz erreicht.

Die Modulationsverfahren stehen meist in den Varianten 256 – QAM bzw. in aufsteigender Effizienz ab QPSK, 16 – QAM, 32 – QAM, 64 –  QAM, 128 – QAM und eben 256 – QAM zur Verfügung. Es wird bei DVB-C nur mit einem
Trägersignal gearbeitet. Die Daten werden in Pakete mit Fehlererkennung und Korrektur zusammengefasst.

DVB-C2

Die genaue Funktionsweise von einem Kabel Receiver im Test und Vergleich?Dieser neue 2010 geschaffene Standard ist mit dem Vorgänger DVB-C nicht kompatibel. Allerdings findet er noch keine praktische Anwendung. Das Modulationsverfahren für DVB-C2 ist SOFDM mit 4096 – QAM. Zusätzlich kommen ein Fehlerschutz LDPC sowie eine Vorwärtsfehlerkorrektur FEC zum Einsatz. Das Angebot an DVB-C2 kompatiblen Geräten belief sich 2017 noch auf ein Minimum.

Wenn man DVB-C und DVB-C2 vergleicht, kommen folgende Unterschiede zum Tragen.

DVB-CDVB-C2
Datenschnittstelleein Transport Stream TSmehrfacher Transport Stream mit Generic Stream

Encapselung (GSE)

Bitratefix eingestellte Bitrate

pro Kanal

variable Bitrate, adaptive Datencodierung pro

Kanal

VorwärtsfehlerkorrekturReed-Solomon (RS)LDPC + BCH-Code
ModulationEinträgersystem mit QAMMehrträgersystem mit OFDM
Basismodulation16 – QAM bis 256 – QAM16 – QAM bis 4096 – QAM
Schutzintervallnicht vorgesehen1/64 oder 1/128
Interleavingauf Bitebeneauf Bit-, Frequenz- oder Zeitebene

Kabelmodem (Kabel Receiver)

Die aktuell besten Produkte aus einem Kabel Receiver Test im ÜberblickKabelmodems (Kabel Receiver) übertragen Daten per Kabelfernsehnetze (Kabelfernsehen) und Breitband-Internetzugänge per Kabelanschlüsse (Kabelinternet). Das Kabelmodem (Kabel Receiver) wird zwischen
Kabelfernsehanschluss und Router oder PC geschaltet. Die Verbindung zum Computer erfolgt über ein Ethernet-Kabel oder einen USB-Port.

Je nach Ausführung eines solchen Kabelmodems (Kabel Receiver) kann eine Datenübertragung mit mehr als 120 Mbit in der Sekunde in beide Richtungen erzielen. Die Geschwindigkeiten werden von den jeweiligen Kabelnetzanbietern festgelegt.

Es gibt kein flächendeckendes Kabelnetz. Die Modems (Kabel Receiver) werden vom jeweiligen Betreiber zur Verfügung gestellt. Der weltweite Standard für Modulationsverfahren nennt sich DOCSIS und wurde in der USA entwickelt.

Dazu gibt es verschiedene Standards und Erweiterungen, um die Datenrate zu erhöhen bzw. anzupassen. 2013 erschien der neueste DOCSIS Standard 3.1. mit bis zu 10 GBit/s im Downstream und 1 GBit/s im Upstream. Die Baumstruktur des Kabelfernsehens führte zu unterschiedlichen Modulationsverfahren. Mit der Quadraturamplitudenmodulation (QAM) erfolgt die Aufmodulation digitaler Signale auf Trägerfrequenzen.
Jeder Digitalreceiver besitzt ungefähr den gleichen Aufbau. Ob dabei DVB-T, DVB-S oder DVB-C emfpangen wird, hängt nur von den Dekodierungseinheiten ab.

Im Durchschnitt sind folgende Komponenten im Kabel Receiver enthalten:

  • Hauptplatine
  • Hauptprozessor
  • Tuner
  • Dekodierungsmodul
  • Netzteil
  • Festplatte (optional)

Wie funktioniert ein Kabel Receiver?

Vorteile aus einem Kabel Receiver TestvergleichDie Hauptfunktionen unterteilen sich in Wiedergabe von Sendungen, in eine Aufnahmefunktion oder auch im zeitgleichen Ansehen und Aufnehmen von Sendungen.

Mit einer Festplatte bestückt, ist auch zeitversetztes Fernsehen möglich. Aber auch Kabelinternet und Kabeltelefonie sind möglich bei entsprechender
Ausstattung.Die wesentlichen Funktionsblöcke eines solchen Kabelmodems (Kabel Receiver)
sind:

  • Tuner mit Diplexer
  • Demodulator
  • MAC
  • Modulator
  • CPU, USB-bzw. Ethernet-Interfaces

Der Tuner für Hin- und Rückkanal die Frequenzen ein. Der Diplexer hat dabei die Aufgabe, die erhaltenen Empfangsfrequenzen an den Demodulator weiterzuleiten. Er fügt die vom Modulator kommenden Signale in das Kabelnetz ein. Der Demodulator hat die Aufgaben, das Breitbandsignal in ein Basisbandsignal umzuwandeln, was in der Medienzugriffsteuerung decodiert wurde. 

Diese Daten werden dann per Ethernet an den PC geleitet. Der Modulator wandelt das vom MAC kommende Signal in ein Breitbandsignal um. Die Kodierung und Dekodierung läuft über den MAC, der auch den Zugriff auf den Rückkanal besitzt. Sowohl der MAC als auch die CPU übernehmen für den PC die Gerätesteuerung und den Datenaustausch.

Vorteile und Anwendungsbereiche eines Kabel Receivers

Kabelfernsehen bringt mit ausgereifter Technologie und hoher Verfügbarkeit
komfortables Fernsehen an die Nutzer. Die Vor- und Nachteile des Kabelfernsehens
sind nachfolgend gegenübergestellt.

Vorteile des
Kabelfernsehens
Nachteile des Kabelfernsehens
  • störungsfreie und
  • ausgezeichnete Qualität in Bild und Ton
  • Notwendigkeit eines DVB-C Receivers für ältere Fernseher
  • hohe Verfügbarkeit von
  • freien und Pay-TV-Programmen
  • nur möglich, wenn Kabelleitungen von Anbietern
  • bei Häusern oder Hausbesitzern vorhanden sind
  • auch für Mehrparteienhäusern unkomplizierte Versorgung
  • Privatsender in HD-Qualität sind nur gegen eine
  • Gebühr zu empfangen
  • rückkanalfähig als digitale
  • Variante für Aufnahmen, EPG oder Timeshift
  • es sind weniger HD-Sender als bei
  • Satellitenfernsehen vorhanden
  • erweiterbar für
  • Kabelinternet und Kabeltelefonie
  • für Zusatzgeräte werden oft von Anbietern des
  • Kabelfernsehens Aufpreise verlangt
  • HD-Qualität je nach
  • Anbieter
  • es fallen feste monatliche Kosten an

Welche Arten von Kabel Receiver gibt es? (Vor – Nachteile)

Welche Arten von Kabel Receiver gibt es in einem Testvergleich?Abhängig vom Pay-TV-Zugriff (CAS), also von der CAS-Kompatibilität, sind dir
folgenden Receivertypen zu unterscheiden:

  • FTA Kabel Receiver
  • Kabel Receiver mit CA-Modul
  • Kabel Receiver mit CI-Modul
  • PVR Kabel Receiver
  • DVD Kabel Receiver
  • HDTV Kabel Receiver
 FTA bedeutet Free-to-Air. Dieser Receiver empfängt Sender aus der Luft. Er kann aber nur auf die unverschlüsselten sowie öffentlich-rechtlichen Sender
zugreifen. Sky oder Pay-TV-Sender können nicht verwertet werden.

Welche Kabel Receiver Modelle gibt es in einem Testvergleich?Mit einem CA Modul versehene Kabel Receiver sind bereits in der Lage, bestimmte Pay-TV-Sender zu entschlüsseln. Aber kein Kabel Receiver kann alle dieser Sender dekodieren. Kabel Receiver mit CI-Modul können alle CAS entschlüsseln. Allerdings führen einige Kabelbetreiber die CI Kabel Reciever nicht als zertifizierte Receiver.

Hier wird man als Kunde wohl erst mal ausprobieren müssen. Bei den PVR Kabel Receivern kann neben der Wiedergabe auch die Aufzeichnung von Sendungen möglich sein. Hierbei wird zwischen PVR-ready und Kabel Receiver mit Festplatte unterschieden. Bei PVR-ready-Receivern kann eine externe Festplatte über einen integrierten USB-Port angeschlossen werden.

Die andere Variante besitzt bereits eine integrierte Festplatte, wodurch auch TimeShift (zeitversetztes Fernsehen, übergehen von Werbung) möglich ist. DVD Kabel Receiver sind Receiver, bei denen ein DVD-Laufwerk eingebaut ist. Damit können sowohl Sendungen wiedergegeben und gespeichert als auch DVDs abgespielt werden.
Bei HDTV Kabel Receivern ist die Übertragung hochauflösender Inhalte möglich. Mit Full-HD zum Beispiel kann eine Auflösung bis 1080 p erreicht werden. Der digitale Videoausgang dient als Schnittstelle, wo ein HDMI-Kabel zum Endgerät angeschlossen wird. Ein anderer Name hierfür ist auch HDMI Kabel Receiver.

Test von Kabel Receivern, Kriterien, Attribute

Nach diesen Testkriterien werden Kabel Receiver bei uns verglichenBei vergleich.org wurden eine Reihe Kabel Receiver getestet. Der letzte Vergleich ist vom 7.2.2019. Als Vergleichssieger mit dem Qualitätsurteil gut
ging der Kabel Receover von TechniSat TechniBox K1 CSP hervor. Den 2. Platz belegte der Kabel Receiver von TechniSat Technistar K2 ISIO und den

3. Platz und als Preis-Leistungs-Sieger ging der Kabel Receiver von Xoro HRK 7660 hervor. Dabei wurden Kriterien untersucht wie Full-HD, Twin-Tuner, Ci+ Modul, HDMI Anschluss ets. Eine genauere Gegenüberstellung zeigt die folgende Tabelle der ersten 5 besten Kabel Receiver auf.

Kabel Receiver TechniSat

TechniBox K1 CSP

Kabel Receiver TechniSat

TechniStar K2 ISIO

Kabel Receiver Xoro HRK

7660

Kabel Receiver TechniSat

TechniBox K1 CSP

Kabel Receiver Thomson ZHC301
Bewertunggutgutgutgutgut
Vergleich der Amazonsterne43,5443,5
Vergleich auf Full-HDxxxxx
Vergleich auf Twin-Tuner
Vergleich auf vorhandenen

Ci+ Modul

xx
Vergleich auf HDMI

Anschluss

xxxxx
Vergleich auf vorhandenen

LAN-/WLAN-Anschluss

x / –– / –x / –– / –– / –
Vergleich auf vorhandenen

Scart-Anschluss

xxxx
Vergleich auf vorhandenen

USB-Anschluss

xxxxx
Vergleich auf Mediaplayerxxxxx
Vergleich auf

Rekorderfunktion

xxx
Vergleich der jeweiligen

Vorteile

schneller Programmwechsel,

wertige Fernbedienung, einfaches Menü

gute Bildqualität, einfache

Bedienung

klein und kompakt, einfache

Bedienung

einfaches Menü, schneller

Programmwechsel

einfaches Menü, übersichtliches Menü, einfache

Bedienung

x: vorhanden

Die besten Kabel Receiver hat auch warenvergleich.de in 2019 getestet. Als Sieger ging hier im Vergleich der Kabel Receiver TechniSat TechniBox K1 CSP 0000/4776 hervor. Als 2. und Bestseller profilierte sich der Kabbel Receiver von Xoro HRK7660. Als Preistipp wurde der Kabel Receiver von Edision progressiv hybrid empfohlen.

Kabel Receiver TechniSat

TechniBox K1 CSP 0000/4776

Kabel Receiver Xoro HRK

7660

Kabel Receiver Thomson

THC300

Kabel Receiver Edision

progressiv hybrid

Kabel Receiver Telefunken TF-C9210
Bewertungsehr gutsehr gutgutgutgut
Test auf FrontdisplayLEDLEDLEDLEDLED
Test auf Smartcard-Leserxxxxx
Test auf HDMI Anschlussxxxxx
Test auf

USB-Anschluss

xxxxx
Test auf Scart-Anschlussxxxxx
Test auf HD-Fähigkeitxxxxx
Test auf Vorhandensein der

Fernbedienung

xxxxx
Test auf Multimedia-Playerxxxxx
Test auf vorhandenen Video

Text

xxxxx
Vergleich der Gerätemaße in

cm

28 x 14 x 417 x 12 x 417 x 11 x 412 x 8 x 318 x 15 x 5
Vergleich des Gewichtes in

g

990400500340500

x: vorhanden

Die Vor- und Nachteile der Geräte können bei warenvergleich dem Test
entnommen werden.

Worauf muss man beim Kauf eines Kabel Receivers achten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Kabel Receiver Testsiegers achten?Sicher spielt der Preis ein wichtige Rolle. Heute sind aber bereits gute Geräte um oder sogar mit weniger als 100 Euro zu erhalten. Nach oben kennt der Preis allerdings keine Grenzen. Nicht nur das Image der Anbieter wird im Preis
bezahlt, sonder auch die Zusatzausstattung. Highend-Receiver besitzen größtenteils eine integrierte Festplatte für die Aufnahme von TV-Sendungen.

Zu achten ist auch auf die CI-Schächte, die als Schnittstellen für Karten von Bezahlanbietern zur Verfügung stehen. Sie funktioneren als Entschlüsselungskarten und es stehen wesentlich mehr Sender zur Verfügung. Solche Geräte werden besonders bei Sky verwendet. Dafür sind nur speziell zertifizierte Kabel Receiver erlaubt. Bei nicht zertifizierte Geräten besteht
keine Funktionsgarantie. Bei anderen Varianten muss der Käufer sich selbst über
die Sky-Kompatibilität informieren. Wichtig sind ebenso die Anschlüsse zur Verbindung externer Geräte. Dazu gehört u. a. ein digitaler Tonausgang oder die Wiedergabemöglichkeit für einen 5.1.- Ton (AC3) für das eigene Heimkino.

Für RTL, Pro Sieben, SAT 1, Vox oder Kabel 1 wird über die Astra-Plattform HD+ nur kostenpflichtig angeboten. Besitzt man HD+, kann nur im ersten Jahr kostenfrei ferngesehen werden. Es ist aber grundsätzlich sinnvoll, dass der Kabel Receiver HD+ fähig ist.
Ist der Kabel Receiver nicht HD+ fähig, dann fallen Kosten an
oder man muss sich für einen anderen Kabel Receiver entscheiden.

Kurz zusammengefasst ist zu beachten:

  • Alle Zahlen und Daten aus einem Kabel Receiver Test und Vergleichdie Auflösung
  • Twin Tuner
  • welche Anschlüsse sind vorhanden (USB, Scart, HDMI etc.)
  • Ci+ Modul vorhanden
  • zusätzliche Funktionen
  • die Bewertungen durch andere Kunden
  • unabhängige Erfahrungsberichte von verschiedenen Prüfinstituten(Stiftung Warentest)
  • Marke und ihr Ansehen
  • der Lieferumfang, Batterien, Fernbedienung, HDMI Kabel
  • Kabel Receiver mit oder ohne Festplatte
  • für welche Kabelanbieter ist der Kabel Receiver geeignet
  • die Energieeffizienz ( A bis A+++)
  • Umschaltzeiten in Standby
  • Stromverbrauch

7 führende Hersteller

  • AVM GmbH
  • Cisco Systems Corporation
  • Motorola
  • Technicolor
  • Kathrein SE
  • Technisat GmbH
  • Humax AG
Das Unternehmen wurde 1986 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. 2017 beschäftigte die GmbH etwa 700 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 490 Mio. EUR. AVM ist in der Branche Telekommunikation angesiedelt. Es ist ein deutscher Hersteller für Produkte aus Telekommunikation und Netzwerktechnik (LTE, DSL, WLAN, ISDN, Internettelefonie).

Das Produktportfolio umfasst

  • ISDN-Karten
  • DSL-Router
  • Kabel-Produkte
  • LTE-Produkte
  • Glasfaser-Produkte
  • WLAN-Produkte
  • weitere ISDN- / DSL- / Netzwerkprodukte wie Software, Set-Top-Boxen für

Video-on-Demand-Systeme, WLAN-Telefone, Server etc.

AVM produziert seit 2010 FritzBoxen für den Kabelanschluss. Dies Geräte konnten über die Kabel-Anbieter als OEM bezogen werden. Seit 2016 sind sie mit Routerfreiheit im Handel frei erhältlich.

Alle diese Modelle unterstützen denEuroDOCSIS 3.0-Standard. Sie können bis zu 220 MBit/s übertragen. Folgende AVM Kabel Receiver sind zurzeit aktuell:

  • Kabel Receiver Fritz!Box 6490 Cable: Kabelmodem nach Standard (s.o.),Router(Gigabit-Lan, Wlan Ac mit bis zu 1.300 MBit/s (5 GHz, Wlan mit bis zu 450 MBit/s (2,4 GhZ)), Dualband, DECT Basis mit bis zu 6 Schnurlostelefone, unterstütz HD-Telefonie bei Voice over IP, Unterstützung für IPv6,USB-Anschluss
  • Kabel Receiver Fritz!Box 6360 Cable: Kabelmodem nach Standard (s.o.),Router (4 x Gigabit-Lan, Wlan N mit bis zu 300 MBit/s), Dualband, Telefonanalge für Internet Voip und Festnetz, DECT Basis bis zu 6 Schnurlostelefone, Unterstützung fpr IOv6, unterstützt HD-Telefonie bei Voice over IP, USB Anschluss
  • Kabel Receiver Fritz!Box Cable: Kabelmodem nach Standard (s.o), Router(4 x Gigabit-Lan, Wlan N mit bis zu 300 MBit7s), Dualband, Unterstützung IPv6, Telefonanlage für Internet Voip und Festnetz
  • Kabel Receivwer Fritz!Box 6320 Cable: Kabelmodem nach Standardt s.o.,Router (Gigabit-Lan und Wlan N mit bis zu 150 MBit/s), DECT Basis + bis zu 6 Schnurlostelefone, Unterstützung für IPv6
Das Unternehmen Cisco wurde 1984 gegründet und hat seinen Sitz in San Jose in Kalifornien. 2015 beschäftigte das Unternehmen etwa 71.833 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Jahresumsatz von 49,2 Mrd. USD. Cisco ist in der Branche Rechnernetze und Telekommunikation aktiv.

Das Unternehmen wurde bekannt durch
Switches und Router. Seit des Bestehens des Unternehmens hat es über 160 andere
Unternehmen gekauft oder integriert. Das Produktportfolio umfasst vor allem die Bereiche des Netzwerkbetriebes. Hierzu gehören Router, Switches (LAN, SAN) WLAN,
VoIP, Unified Communications,Video,Netzwerkmanagement, Security (VPN, Firewall, Authentifizeirung), Contact Center und TelePresence. Die Ciso-Router,
die Wireless Access Points und die meisten Switches arbeiten mit dem Betriebssystem IOS (Internet Operating System).Sie sind flexobel, konfigurierbar und anpassbar, worauf sich deren Beliebtheit besonders stützt. Als bekannte Unternehmensentwicklungen traten besonders in Erscheinung:

  • Internetwork Operatin System IOS
  • NSLU2, NAS-Gerät
  • WRT54G, Router + Linksys

Das Unternehmen entwickelte folgende Protokolle und Standards:

  • High-Level Data Link Control Cisco-HDLC
  • Enhanced Interior Gateway Routing Protocol (EIGRP)
  • Hot Standby Router Protocol HSRP
  • Interior Gateway Routing Protocol IGRP
  • Inter-Switch Link Protocol ISL
  • Skinny Client Control Protocol SP
Das Unternehmen wurde 1928 gegründet und hatte seinen Sitz in Schaumburg in den USA. Noch 2009 beschäftigte das Unternehmen 53.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 22,044 Mrd. USD. Es war im Bereich der Telekommunikation tätig und wurde 2011 durch den Verlust von Marktanteilen in 2 Unternehmen, Motorola
Mobility und Motorola Solutions, aufgespaltet. Motorola Mobility wurde von Google übernommen und 2014 an Lenovo verkauft. Erfolgreich wurde das Unternehmen in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Funkgeräte, Mikroprozessoren und im Halbleiterbereich. Motorola wird in Deutschland seit 2011 unter Motorola Solutions Germany GmnH (Bündelfunk und TK Lösungen) repräsentiert. Zum Portfolio von Motorola Solutions heute gehören Body-Cams, Videolautsprechermikrofone, LTE-Endgeräte, Funkgeräte, LTE_Breitbandsysteme, TETRA-Systeme SCADA Systeme sowie Sofware und Applikationen. 
Technicolor hat amerikanische Wurzeln und entstand 1893 bei Paris in Frankreich. 2013 beschäftigte das Unternehmen etwa 14.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Jahresumsatz von 3,450 Mrd. Euro. Es hat die Rechtsform Societe anonyme und ist in den Branchen Elektronik und Dienstleistungen im Medienbereich zu Hause. Aus dem Thomson-Konzern hervorgegangen und wurde 2010 auf Technicolor übertragen. In den 80ern war das Unternehmen ein wichtiger Halbleiterhersteller. Zur Techniksparte zählen heute Fernseher, Audio-Video, Datenverarbeitung, Telefone, verbundene Produkte, Haushaltsgeräte und andere.In den 60ern wurde das Unternehmen in Thomson-Brandt umbenannt. In Italien kam es zur Gründung des STMicroelectronics. Durch ständige Aufkäufe vergrößerte sich das Unternehmen in den 80 – 90ern ständig weiter. Die Aufkäufe betrafen auch Telefunken, Nordmende, SAB und RCA. 2001 übernahm Thomson das Unternehmen Technocolor.
Die Kathrein-Werke wurde 1919 gegründet und haben ihren Sitz in Rosenheim in Deutschland. 2015 beschäftigte das Unternehmen rund 7700 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Jahresumsatz in Höhe von 823 Mio. Euro. Kathrein ist in der Branche Antennen- und Satellitentechnik tätig. Das Unternehmen ist der größte und älteste Antennenhersteller weltweit.Es stellt Basisstationsantennen für UMTS und GSM, Kombidachantennen für Autos, Polizeifunkantennen, Satelliten- und Parabolantennen oder Receiver her. Die Kathrein-Gruppse gliedert sich in 60 Unternehmen auf. Die Geschäftsfelder decken das Spektrum der Kommunikationstechnik ab.

Derzeit sind die Geschäftsbereiche

  • Mobilfunk
  • Satellitenempfang
  • Special Communication
  • Rundfunk aktiv.
Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und hat seinen Sitz in Daun in Deutschland. 2014 betrug die Mitarbeiterzahl rund 2150. Der erwirtschaftete Jahresumsatz in 2014 belief sich auf 404 Mio. Euro. Die GmbH ist in der Branche Unterhaltungselektronik und Informationstechnologie ansässig. Es ist das führende deutsche Unternehmen für die Herstellung von Digitalfernsehern und Digitalreceivern. TechniSat gehört zur Techniropa Holding GmbH. Mit dieser Firma sollten Satellitenprodukte für Endverbraucher hergestellt werden. Mit der Umstellung des Fernsehens auf digital-terrestrisches Fernsehen stellte die Firma DVB-T Receiver her. 2011 wurden die ersten ISIO-NetSeher für internetfähige Digitalfernseher hergestellt.2014 wurde UHD-Fernseher, Smartphones und DAB+Produkte vorgestellt. TechniSat gehört nach eigenen Angaben zu den führenden Herstellern von Produkten aus der Unterhaltungselektronik. Dazu gehören Fernseher, Digitalreiceiver, Smar-Home-Geräte, Lifestyle-Elektronik-Geräte und Digitalradios.Die zentrale Stelle für Projekteinkauf, Controlling, Marketing, Vertrieb, Personal- und Rechtsabteilung, Buchhaltung, Customer Management und Produktmanagement befand sich bis 2016 in Daun. Dort befindet sich auch ein Hochregallager, die Kommissionierhalle, Seminar- und Schulungsräume sowie einen Ausstellungsbereich. Der Bereich Forschung & Entwicklung für Satelliten- und Digitaltechnik befindet sich seit 1990 in Dresden. Seit 1998 waren in Staßfurt bei Magdeburg Produktionsstätten ansässig, die sich mittlerweile auf Digitalfernsehen konzentriert haben. Einkabellösungen, Entschlüsselungsmodule, Multischalter und Sat-Installationsprodukte werden seit 1992 in Schöneck im Vogtland produziert. Weitere Niederlassungen befinden sich in Düsseldorf als Vertriebsniederlassung und in Berlin-Mitte als Hauptstadtbüro.Technisat ist auch als Niederlassung im Ausland in Ungarn, Polen und China vertreten.
Humax wurde 1989 gegründet und hat seinen Sitz in Seongnam in Südkorea. Ursprünglich in Seoul gegründet wird die Firma seit 1997 an der KOSDAQ geführt. Die Mitarbeiterzahl belief sich in 2014 auf mehr als 1000. Im gleichen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen 1,4 Mrd USD an Jahresumsatz. Humax ist in der Branche Antennentechnik angesiedelt.Als Receiver-Hersteller betreibt Humax weltweit noch Niederlassungen in Japan, den mittleren Osten, Indien, Europa, Australien und den USA. 1992 wurde für den privaten Verbrauch digitale Karaoke-Geräte vertrieben. Mit der Gründung der Humax-Digital GmbH wurde 2000 eine deutsche Niederlassung in Oberursel bei Frankfurt eröffnet, die seit 2013 ihren Sitz in Unterföhring bei Münschen hat. Von dort aus werden alle Aktivitäten für Deutschland, Schweiz, Österreich und den osteuropäischen Raum geführt.

Das Portfolio umfasst neben terrestrischen oder Satellitenprodukten für den Kabelbetrieb die Geräte:

  • iCord Cable (KDG)
  • HD_Fox C
  • PR-HD2000C (Sky(KDG)
  • HDR 4100 C/E
 

Internet gegen Fachhandel

Wie viel Euro kostet ein Kabel Receiver Testsieger im Online ShopDas Internet wird für den Einkauf allgemein immer Wichtiger. Nicht nur Sachgegenstände, sondern auch Lebensmittel gut verpackt und tiefgekühlt, verfehlen nicht das Ziel. Für die Betroffenen ist diese Art Einkauf eine Erleichterung. Man spart nicht nur Benzin, Zeit und Mühe, man hat auch eine wesentlich bessere Auswahl der Artikel, kann Vergleiche durchführen und sich den für die eigenen Bedingungen passenden Kabel Receiver aussuchen. Dieses vielfältige Angebot im Internet ist dem begrenzten Vorrat eines Fachhandels weit überlegen. Die Beschreibungen der gelieferten Kabel Receiver sind ausreichend genug, um sich mit der Materie zu befassen und den Kabel Receiver selbst
anzuschließen und zu installieren. Bei Problemen steht oft zudem 24 h ein Kundendienst zur Verfügung, der in jeder Situation die entsprechenden Ratschläge erteilt.

Das Fachgeschäft hat nur seine begrenzten Öffnungszeiten und das Personal besitzt mitunter nur Verkäufer- nicht Beraterqualitäten. Vor dem Computer sitzend wählt man in aller Ruhe und ohne Hektik den passenden Kabel Receiver aus. Reklamationen sind auch per Internet problemlos möglich und Rücksendungen können gegen einen geringen Postaufpreis von zu Hause abgeholt werden.

10 häufige Nachteile aus Kundenrezessionen, 10 Vorteile

10 Vorteile:

  • sehr einfache Einrichtung
  • schnelle Inbetriebnahme
  • sehr guter Empfang
  • hochauflösende Qualität
  • sehr gutes Design
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • einfaches Menü
  • schnelle Umschaltzeiten
  • Qualität des Bildes ist sauber und störungsfrei
  • perfekter Ton

10 Nachteile:

  • keine Aufnahmefunktion
  • lange Warteschleifen beim Kundensupport
  • Bedienungsanleitung war unzureichend
  • sehr störanfällig und schlecht zu bedienen
  • nach Anschluss funktioniert nicht
  • Gerät emit thermischen Fehlern
  • Gewinde von LNB kaputt
  • bei bestimmten Sendern Bilsdstörungen
  • keine Taste für USB, muss über Menü gesucht werden
  • Funktionsausfall nach 3 Monaten

Wissenswertes und Ratgeber

Geschichte der Kabel Receiver in Verbindung mit dem Kabelfernsehen

Alles wissenswerte aus einem Kabel Receiver TestDie ersten Anwendungen eines Kabelfernsehens gehen auf das Jahr nach 1930 zurück. Der Begriff lief damals unter dem Namen Fernseh-Drahtfunk. Damals wurden in Deutschland speziell in Berlin Fernsehsignale auf einen Träger aufmoduliert und in Fernsehstuben übertragen. Die Vorteile gegenüber dem Antennenfernsehen lagen in der Vermeidung von Störungen aus dem S-Bahn-Netz.

Die Fernsehempfänger von damals besaßen sowohl einen Kabeleingang als auch einen Antennenanschluss.
Für die Tonübertragung wurde das Telefonnetz oder dieselbe Kabelleitung verwendet. Anfang der 60er gab es in der Bundesrepublik Kabelfernsehen für Großantennenanlagen. Dort wurden meist nur ortsübliche Fernseh- und Radioprogramme für die Wohnungen gesendet. Seit 1972 wurde in der Bundesrepublik schrittweise mit dem Ausbau von Kabelversuchsnetzen begonnen.

Ende des Jahres
1974 / 1978 wurden diese Kabelnetze analog mit einer Bandbreite von 47 bis 350 MHz in Betrieb genommen. In diesen Jahren wurden auch die ersten Kabelnetzwerke gegründet, wodurch der Empfang des Westfernsehens in hoher Qualität möglich war. Am 1.1.1984 wurde unter dem Pilotprojekt Ludwigshafen am Rhein erstmals Kabelfernsehen ausgestrahlt.
 Kabelfernsehen war kostengünstiger und stand eher als das Satellitenfernsehen zur Verfügung. Allerdings stand die BRD mit dem Versorgungsgrad von nur 2 % relativ abgeschlagen da gegenüber anderen Ländern. In Westdeutschland erhielten bis 1990 rund 8,1 Millionen Haushalte einen Kabelanschluss, was einem Prozentsatz von 31,5 % entsprach. eine Übersicht aus dem Jahre 1988 zeigt den Prozentanteil nach Stand der Verkabelung im Verhältnis zur Gesamtzahl der Wohnungen.

Bundeslandanschließbare WohnungenAnteil der Haushalte
West Berlin72,7 %31,6 %
Bremen70,5 %23,2 %
Niedersachsen45,9 %17,5 %
Hanburg45,3 %13,7 %
Schleswig-Holstein41,2 %16,9 %
Rheinland-Pfalz40,1 %15,9 %
Bayern37,4 %16,1 %
Nordrhein-Westfalen33,8 %11,8 %
Baden Württemberg32,1 %12,8 %
Hessen29,6 %11,0 %
Saarland26,3 %10,3 %
Deutschland38,2 %14,8 %

Eng mit der Entwicklung des Kabelfernsehens war die Entwicklung der Empfänger
der Signale verbunden.

Zahlen, Daten, Fakten

Die besten Kaufratgeber aus einem Kabel Receiver Test und VergleichEine aktive Set-Top-Box übermittelt dem Basisgerät (Fernseher) Funktionen oder Daten ohne eine Rückmeldung des Fernsehers. Diese Version ist für DVD-Spiele typisch. Die passive Form benötigt zwar die Daten und Funktionweise des Basisgerätes, gibt aber keine neuen Funktionen an das Gerät weiter. Bidirektionale Set-Top-Boxen verbinden aktive und passive Funktionsweisen miteinander.

Diese Fähigkeit besitzen alle Rekorder, die nicht nur Informationen weitergeben, sondern auch vom Basisgerät empfangen können. Einige dieser Geräte haben die Fähigkeit, untereinander zu kommunizieren. Damit können sie zusätzlich Daten von Wetterstationen empfangen, einen grundlegenden Internetzugang zur Verfügung stellen oder Funktionen einer Heimautomationskontrolle durchführen.

Montieren, Installation in 4 Schritten von Routern und Kabel Receivern.

Die besten Ratgeber aus einem Kabel Receiver TestDie Kabelanschlusssteckdose muss 3 Anschlusseinheiten besitzen. Bei nur 2 Anschlüssen wird ein Multimediadosen-Adapter aufgeschraubt. Danach werden die Kabelverbindungen hergestellt.

Das Anschlusskabel verbindet den Anschluss DATA mit dem Kabel-Router. Mit dem Netzteil wird der Router mit dem Strom verbunden und eingeschaltet. Das Anzeigen von Leuchten zeigt die Betriebsbereitschaft an. Bei der Einrichtung des Kabel-Routers wird die WPS Funktion genutzt. Wenn keine WPS-Funktion genutzt wird, muss das Passwort und die Kennung selbst eingegeben werden.

Das voreingestellte mitgelieferten Zugangsdaten können unter http://192.168.0.1  o. ä. im Zugang des Routers jederzeit geändert werden. An den Router können dann je nach Ausstattung weitere Geräte wie Telefon oder Kabel Receiver oder Video-Recorder angeschlossen werden. Größtenteils werden alle Anschlussteile mitgeliefert. Zusammengefasst ergibt sich die Anschlussfolge

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4
Antennenkabel anschließen: HD Kabel Receiver oder Recorder mit Kabeldoseverbinden
HDMI Kabel anschließen, alternativ Scart oder RCA
Kabel Receiver / Recorder an Steckdose anschließen und einschalten
Installationshinweise vom Bildschirm durchführen und nach Aufforderungevtl. Smartcard einsetzen
 

10 Tipps zur Pflege

Kabel Receiver trocken reinigen:

Am besten sollte wöchentlich eine Trockenreinigung vorgenommen werden, damit die Funktion des Empfangsgerätes oder Fernsehers nicht beeinträchtigt wird. Wie ist dabei vorzugehen?

Tipp 1

Tipp 1

Kabel Receiver ausschalten

Tipp 2

Tipp 2

Kabel Receiver auskühlen lassen

Tipp 3

Tipp 3

Verwendung eines saubere Mikrofasertuches zum Abwischen

Tipp 4

Tipp 4

Oder Verwendung eines weichen fusselfreien Tuches

Tipp 5

Tipp 5

die Rückseite, Anschlussseite ist mit einem sauberen Pinsel an denRitzen und Ecken zu säubern

Kabel Receiver / Fernseher nass reinigen:

Tipp 1

Tipp 1

Kabel Receiver ausschalten

Tipp 2

Tipp 2

Netzstecker ziehen

Tipp 3

Tipp 3

Kabel Receiver auskühlen lassen

Tipp 4

Tipp 4

zuerst die Öffnungen an der Rückseite des Kabe Receivers mit einemsauberen weichen Pinsel reinigen

Tipp 5

Tipp 5

der Rahmen ist mit einem feuchten Mikrofasertuch zu säubern

Tipp 6

Tipp 6

mit einem trockenem Mikrofasertuch ist nachzutrocknen

Tipp 7

Tipp 7

die Fernbedienung ist mit einem feuchten Tuch zu reinigen

Tipp 8

Tipp 8

es ist ausreichend, Wasser zur Reinigung zu verwenden. Glasreiniger o.ä. sind nicht zu empfehlen

Tipp 9

Tipp 9

für die Spezialreinigung gibt es Spezialreiniger im Handel

Tipp 10

Tipp 10

es ist keine Säure oder Alkohol zu verwenden

Nützliches Zubehör

Nützliches Zubehör für einen Kabel Receiver sind beispielsweise HDMI-Verteiler, Fernbedienungen, Festplatten oder CI Module, die bei den entsptechenden Anbietern erhältlich sind.

Ergebnisse Stiftung Warentest zum Test der Kabel Receiver

Wo kaufe ich einen Kabel Receiver Test- und Vergleichssieger am besten?Beim Test wurden sowohl Kabel Receiver als auch Sat Receiver getestet. Klarer Favorit ist der Kabel Receiver von TechniSat mit der Gesamtnote 1,8. Den 2. Platz im Test nimmt der Kabel Receiver von Humax mit der Gesamtnote 2,0 ein. Auf Platz 3 positionierte sich der Kabel Receiver von Xoro mit der Gesamtnote 2,3. Der Test von Stiftung Warentest ist aus dem Jahr 2019. Welche Kriterien hier getestet wurden, sind in der Tabelle aufgeführt, die die ersten 5 Geräten beispielgebend im Vergleich gegenüberstellt.

Kabel Receiver Technisat:

Technistar K2 ISIO

Kabel Receiver Humax: iCord

Cable

Kabel Receiver Xoro: HRK

9200 CI+

Kabel Receiver Sky: Sky+2

TB Receiver (S HD 3)

Kabel Receiver Dyon: Raven
Test: Qualitätsurteilgut 1,8gut 2,0gut 2,3gut 2,5befriedigend 2,8
Test des Bildesgut 1,6gut 1,7gut 2,2gut 1,6gut 2,3
Test auf Empfindlichkeit

beim Empfang

gut 2,2gut 2,3gut 2,5gut 2,3gut 2,2
Test auf Tonqualitätsehr gut 1,5sehr gut 1,2gut 1,6sehr gut 1,3sehr gut 1,4
Test auf Handhabung der

Geräte

gut 2,2gut 2,4befriedigend 2,7gut 2,4befriedigend 3,4
Test auf Funktion des

Rekorders

sehr gut 1,4gut 2,2gut 1,9befriediend 3,4befriedigend 3,1
Test auf die Vielseitigkeit

der Geräte

sehr gut 1,4sehr gut 1,5gut 2,5befriedigend 2,6ausreichend 3,6
Test auf

Umwelt-eigenschaften

gut 1,9gut 2,0gut 1,9befriedigend 2,7gut 2,3
Vergleich der
Produktmerkmale auf Ausstattung und technische Eigenschaften
Test auf vorhandenen

Twin-Tuner

xxx
Test auf integrierte

Festplatte

xx
Größe der internen

Festplatte

500 GB2000 GB
Test der Aufnahmefunktion

auf USB Festplatte PVR ready

xxx
Vergleich des Formats der

Videoaufnahme

.ts.ts.tsproprietär.ts
Test auf integrierte

Entschlüsselung

xxx
Vergleich der Anzahl der

CI-Schächte

11100
Test auf Kompatibilität mit

CI+

xxxentfälltentfällt
Vergleich der Anzahl der

individuellen Favoritenleisten

353218
Test des Timer auf

Programmanzahl

>40>4032>4020
Timer: täglichxxxxx
Timer: wöchentlichxxxxx
Test auf Art des

vorhandenen Displays

7-SegmentMatrix7-Segmententfällt7-Segment
Vergleich der

Besonderheiten

Zugang zu Mediatheken und

Anbieter-Apps

InternetradioVideo on Demand, mobile

Nutzung, Sky Go App

Vergleich der Anschlüsse für
Bild und Ton
Test auf HDMI-Ausgangxxxxx
Test auf Scart-Anschluss

für Fernseher

xxxxx
Test auf Scart-Anschluss

für externen Rekorder

Test auf vorhandenen

analogen Video Ausgang FBAS

xxx
Test auf vorhandenen

digitalen Tonausgang: elektrisch

xxx
Test auf vorhandenen

digitalen Tonausgang: optisch

xx
Test auf vorhandenen

analogen Audio Ausgang (Stereo)

xxxx
Vergleich der möglichen
Wiedergabe über die USB-Schnittstelle
Test auf MP3-Musikxxxentfälltx
Test auf JPEG-Bilderxxxentfälltx
Test auf

Mpeg-Videos

xxxentfälltx
Test auf Xvid-Videosxxentfälltx
Vergleich der Internet- und
Netzwerkfunktionen
Test auf vorhandenes LANxxx
Test auf vorhandenes WLAN?x
Test auf HbbTVxx
Test auf freien

Internetzugang

x
Test auf mögliche Nutzung

als Medienserver

x
Test auf Heimnetzwerk- /

DLNA-Funktionen

xx
Vergleich technischer
Messwerte
Test der Einschaltzeit von

Normal/Schnellstart-Standby

4 s34 s30 s5 s3 s
Test der Einschaltzeit vom

Stromspar-Standby

28 s34 s30 s5 s32 s
Test der Leistungsaufnahme

im HD-Empfangsbetrieb

9 W20 W11 W17 W6 W
Test der Leistungsaufnahme

im Normal / Schnellstart-Standby

5,80 W3,05 W5,18 W10,66 W5,64 W
Test der Leistungsaufnahme

im Eco-Standby

0,02 W0,23 W0,62 W0,36 W0,40 W
Vergleich der Abmessungen
der Geräte
Vergleich der Breite28 cm36 cm28 cm29 cm18 cm
Vergleich der Höhe4 cm6 cm6 cm10 cm4 cm
Vergleich der Tiefe14 cm26 cm24 cm21 cm13 cm

W – Fragen

Wer ist von der Abschaltung des analogen Kabelfernsehens betroffen?

Alle Fakten aus einem Kabel Receiver Test und VergleichEs sind alle Kabelkunden betroffen, die noch das alte analoge Fernsehen schauen. Diese Kunden bezahlen bereits über die Nebenkosten ein monatliches Kabelentgeld.

Woran merkt man, dass man noch analoges Kbelfernsehen schaut?

Analoges Fernsehen hat oft eine schlechtere Bildqualität und verfügt größtenteils nur über 30 Sender. Oft sind noch alte Röhrenfernseher ohne Zusatzgerät für Digital-TV oder ältere Flachbildschirme ohne DVB-C Kabeltuner in Betrieb.

Was muss man jetzt als Kabelkunde tun?

Ältere Röhrengeräte oder alte Flachbildschirme ohne Kabel-Tuner müssen durch einen Zusatzreceiver ergänzt werden. Solche Geräte können gekauft oder gemietet werden. Oder es kommt ein neuer Fernseher mit Kabel-Tuner in Betracht. Fast alle heute angebotenen Geräte sind digital-tauglich und besitzen ein integriertes Empfangsgerät.

Wie kann ich meinen Anschluss selber installieren?

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie Kabel ReceiverVoraussetzung ist, dass ein Hausverteilnetz eingebaut ist und die Wohnung über eine Multimedia-Anschlussdose mit den 3 Anschlussbuchsen verfügt. In Starterpaketen der Kabelanbieter findet man eine detaillierte Anleitung, wie ein Kabe Receiver zu installieren und in Betrieb zu nehmen ist.

Was sind die Vorteile von digitalem Fernsehen?

Es werden wesentlich mehr Programme angeboten. Digitale Programme können in hochauflösender Bildqualität (HD und Ultra-HD) gesendet werden, was auf großen Bildschirmen besonders zur Geltung kommt. Dazu sind die entsprechenden UHD oder HD-TV-Geräte notwendig.Zusätzlich besteht die Nutzungsmöglichkeit von Video-on-Demand oder dem elektronischen Programmführer EPG.

Was ist der Unterschied zwischen HD, SD und Ultra-HD?

HD steht für High Definition und besitzt eine höhere Auflösung als SD. SD bedeutet Standard Definition. Die noch bessere und schärfere Auflösung erfolgt über die neueste Form von Ultra-HD

Wird eine Smartcard oder ein spezieller Vertrag für digitales Fernsehen
benötigt?

Wie langlebig ist ein Kabel Receiver Testsieger im DauereinsatzFür öffentliche rechtliche HD-Programme und für Digital-TV-Angebote in Standardauflösung wird keine Entschlüsselung über eine Smartcard oder ein spezieller Vertrag notwendig. Für Pay-TV-Programme in HD oder in Ultra-HD müssen Geräte für den Empfang verschlüsselter TV-Programme geeignet sein bzw. über einen CI+ Modul verfügen.

Was bedeutet DVB-C?

DVB-C ist die Abkürzung für Digital Video Broadcasting Cable. Mit DVB-C wird die Übertragung von digitalen Signalen über den Kabelanschluss genutzt.

Wie erkenne ich, ob mein TV-Gerät über einen integrierten digitalen Receiver verfügt?

Das ist größtenteils der Gebrauchsanleitung zu entnehmen. Außerdem erteilt der Kundendienst des Herstellers Auskunft. Als Indizien können ein DVB-C Aufkleber, ein Empfang von mehr als 100 Sender oder das Alter des Gerätes (jünger als 4 Jahre)  gelten.

Welche zusätzlichen Kosten kommen hinzu?

Wie lang ist die garantie bei einem Kabel Receiver TestsiegerBei einem bereits bestehenden Kabelanschluss entstehen keine weiteren Kosten. Die Kosten sind bereits in der Kabelgebühr abgedeckt. Alle analogen Programme und viele digitale Programme in SD Qualität können empfangen werden. Zusatzkosten entstehen bei privaten Programme in HD oder Ultra HD oder mit einem Pay-TV-Paket. Öffentlich rechtliche Programme können in HD empfangen werden.Gegebenenfalls muss aber ein neues Fernsehgerät mit eingebauten Kabel Receiver oder ein externer Kabel Receiver angeschafft werden.

Alternativen zum Kabel Reciever

Kabelfernsehen kann nicht nur über einen Kabel Receiver empfangen werden. Allerdings werden Alternativen nicht immer vom Kabelanbieter akzeptiert. Es kommen folgende Alternativen in Betracht:

  • IDTV: Endgerät mit CI-Modul und Tuner
  • Festplattenrekorder mit Tuner
  • weitere Player mit Tuner

Die besten Alternativen zu einem Kabel Receiver im Test und VergleichDer Begriff IDTV steht für Integrated Digital Television. Der Tuner ist hierbei bereits im Endgerät eingebaut. Damit ist Digital-Fernsehen ohne Receiver in Abhängigkeit von Kabelbetreiber und Zertifizierung möglich. Voraussetzung ist, dass es sich um einen DVB-C Tuner handelt und das Endgerät über einen CI-Modul verfügt. Festplattenrekorder besitzen bereits einen Tuner. Somit können sie auch als Kabel Receiver eingesetzt werden. Für den Empfang von Bezahlsendern muss das Endgerät aber auch über einen CI-Modul verfügen. Nicht alle dieser Geräte werden von den Fernsehanbietern akzeptiert. Es gibt eine Reihe weiterer
Player, die sich als Kabel Receiver eignen. Voraussetzung dafür ist aber immer das Vorhandensein eines integrierten DVB-C Tuners, eine CI-Modul und die Akzeptanz bzw. Registrierung beim Kabelanbieter.

Weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (381 Bewertungen. Durchschnitt: 4,72 von 5)
Loading...