Suche
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Schneeketten Test 2017 • Die 10 besten Schneeketten im Vergleich

Leider muss man sagen, dass sich der Winter aus Deutschland nicht vertreiben lässt. Auch Aufgrund der Klimaerwärmung kommt es in Deutschland in den Wintermonaten zu einem vermehrten Schneefall. Meist kommt der Schnee unverhofft und zugleich in enormen Massen. Sicherlich haben Sie bereits von dem einen oder anderen Winterchaos auf Deutschlands Straßen gehört – Schneeketten bieten einen Lösungsansatz.

Schneeketten Bestenliste 2017

Letzte Aktualisierung am: 

 Die Schneeketten von THULE c K33 sind der Vergleichssieger 2017 Schneeketten RUD CENTRAX Gr. N890 ComfortmontageSchneeketten Compact  Gr. 3 von Spikes-Spider Ottinger 062509 O-Tec 4x4 Felgenschutzkette für Leichtmetallräder
Schneeketten von pewag Nr. 37016 servo RS 69 , 1 PaarSchneekette von Ottinger 080905 RingketteSchneekette Michelin 89803 M1 Extrem Grip 64, ABS und ESP kompatibelMichelin 92314 Schneeketten M1 Extrem Grip 73, ABS und ESP kompatibel, TÜV/GS und ÖNORM, 2 Stück
Schneeketten von Filmer 18627Schneeketten von Lescars Größe L

THULE
c K33 Schneeketten

RUD
Schneeketten CENTRAX

Spikes-Spider
Compact Gr. 3

Ottinger 062509


pewag
Schneeketten 37016



Ottinger
080905 Ringkette



Michelin
89803 Schneekette M1



Michelin 92314 M1


Filmer
Schneeketten Typ KN90



Lescars
Schneeketten Größe L



Bewertung1,01,21,31,51,61,81,92,12,22,4
Gewicht8 kg7 kg4,8 kg10 Kg5 kg5 kg3,1 kg3,6 Kg4,7 kg3 kg
EinhandmontageGrüner HakenGrüner HakenneinneinGrüner Hakenneinneinneinneinnein
Montage ohne Werkzeug möglich?Grüner HakenGrüner Hakenneink.A.Grüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner HakenGrüner Haken
Zubehör nötig?nicht nötignicht nötigAdapter-Set muss erworben werdennicht nötignicht nötignicht nötignicht nötignicht nötignicht nötignicht nötig
Besonderheiten

  • für mehr als 30 Reifentypen geeignet

  • schnell und ohne Kraftaufwand anzulegen

  • keine Nachteile


  • Montage der Kette ohne Werkzeug möglich

  • 3 mm Vierkant Kettenglieder

  • nur Adapter vormontieren


  • handlich, sauber und schnell montierbar

  • auch bei engen Radkästen leicht anzubringen

  • einfache Anpassung an verschiedene Reifengrössen


  • D-Profil-Greifglieder mit Eiskante
  • Keine optische Beeinträchtigung des Felgendesigns
  • Farbig gekennzeichnete Verschlusspunkte für schnelle und einfache Standmontage


  • Felgenschutz

  • selbstspannend

  • Wendbarkeit – doppelte Lebensdauer


  • passend für mehr als 10 unterschiedliche Reifentypen

  • farbig markierte Verschlusspunkte für eine schnelle und einfache Standmontage

  • sehr einfache Anwendung


  • extra starker Grip

  • mit unterschiedlichen Farben gekennzeichnetx

  • guter Fahrkomfort


  • Erlaubt sicheres Fahrverhalten bei winterlichen Bedingungen
  • Schnelle und einfache Montage und Demontage
  • Feingliedrige Kette und flacher Innenverschluss für reduzierten Radfreiraum geeignet
  • Asymmetrischer Kettenverlauf sorgt für optimale Leistungen auf schneebedeckten Straßen

  • speziell gehärteter Kettenstahl

  • Anfahren des Fahrzeugs auch im hohen Schnee möglich

  • unterschiedlichste Größen


  • einfache Entwirrung der Kette

  • für die unterschiedlichsten Reifentypen geeignet

  • 9 mm breite Glieder

Bedienung/Handhabung
Komfort
Preis- / Leistung
ProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktberichtProduktbericht
Preisvergleich

Große Auswahl an Schneeketten zu günstigen Preisen auf Amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro

 Schneeketten Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Genau bei solchen winterlichen Verhältnissen ist es unabdingbar, sich mit dem Thema Schneeketten vertraut zu machen. Schneeketten funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Wie der Name bereits bestätigt, handelt es sich bei den Schneekennen meist um ein Stahlnetz, welches um die Lauffläche der Reifen gezogen wird.

Der Untergrund verkantet sich in diesem Netz und bietet einen Schutz gegen das Durchdrehen und Rutschen der Räder auf schneeglatten Fahrbahnen. Die Anordnung der Ketten ist je nach Hersteller und Art unterschiedlich.

Es gibt Antriebsketten und Spurketten. Die Antriebsketten werden immer auf der Antriebsachse aufgezogen. Die diversen Kettenstücke liegen quer zur Lauffläche, wodurch verhindert wird, dass die Räder durchdrehen.

Die Spurketten hingegen montiert man auf der Lenkachse. Durch das Montieren auf der Lenkachse erhalten die Räder eine gewisse Führung, sodass besonders ein seitliches Rutschen dementsprechend verhindert wird. Die Kettenstücke verlaufen dabei in der Laufrichtung.

Die heutigen Schneeketten bestehen aus einer Kombination zwischen Spurketten und Antriebsketten. Das bedeutet nichts anderes, als dass die Kettenstücke teils quer liegen, wobei immer wieder Kettenteile als Längsstücke vorzufinden sind.

Schneeketten bieten dem Fahrzeuglenker folglich eine enorme Stabilität auf der Straße. In einigen Ländern wie Österreich, Italien oder der Schweiz besteht eine Schneekettenpflicht, die besagt, dass Schneeketten in einem bestimmten Zeitraum (meist zwischen Oktober und April) mitzuführen sind.

Welche unterschiedlichen Arten an Schneeketten gibt es?

Je nach Hersteller werden unterschiedliche Arten an Schneeketten im Handel angeboten. Im nachfolgenden Bereich werden wir deshalb etwas näher auf die Arten und deren Verwendung eingehen.

Schneeketten die über einen Seilring verfügen

Montiert werden diese Schneeketten im Stand, jedoch ohne, dass das Fahrzeug vor und zurück rangiert werden muss. Diese Schneeketten liegen günstiger im Preis. Fahrzeugen die weniger Freiraum zwischen dem Radkasten und dem Rad aufbringen, benötigen Schneeketten, die eine geringe Gliedhöhe vorweisen können. Diese Art an Schneeketten gibt es deshalb auch mit einer geringen Gliedhöhe.

Schneeketten die mit einem Hakenverschluss, sowie einem starren Ring versehen sind

Diese Schneeketten werden kaum noch im Handel angeboten, die die Montage eine gewisse Kenntnis voraussetzt. Wer sich diese Schneeketten anschaffen möchte, sollte daher unbedingt einige male vorher geübt haben, damit bei Bedarf, eine Montage recht zügig von statten gehen kann. Bei der Montage ist es nötig, um das Rad bzw. hinter das Rad zu greifen, was bei einigen Fahrzeugen ein schwieriges Unterfangen darstellt.

Schneeketten mit Flaschenzugverschluss sowie starrem Stahlring

Auch bei diesem System muss um das Rad gegriffen werden. Die Schwierigkeit beim Anlegen der Schneeketten besteht darin, dass es vorkommen kann, dass der Flaschenzugverschluss klemmt. Ebenso besteht eine gewisse Problematik dabei, wenn zwischen Rad und Radkasten zu wenig Freiraum besteht. Beim Anlegen dieser Art von Schneeketten muss das Fahrzeug bewegt werden.

Des Weiteren gibt es je nach Hersteller diverse Aufziehsysteme, die unterschiedlich montiert werden. Der Vorteil dieser Systeme besteht darin, dass die Montage sehr zügig über die Bühne geht.

Das bietet dem Anwender eine enorme Zeitersparnis. Dennoch kommt es auch hier zu Problemen, da meist komplizierte Vorarbeiten geleistet werden müssen. Außerdem kann es bei diesen speziellen Systemen vorkommen, dass diese einen grösseren Platzbedarf aufbringen.

Der Nachteil der Systeme liegt darin, das unter Umständen die Fahreigenschaft um einiges verschlechtert wird. Darüber hinaus gibt es aber auch Schneeketten, die einen speziellen Adapter benötigen um ein Aufziehen auf die Räder zu ermöglichen.

Anfahrhilfen

Neben den Schneeketten stehen sogenannte Anfahrhilfen zur Verfügung. Diese kommen auf schneeglatten Fahrbahnen zum Einsatz, wenn sich das Fahrzeug festgefahren hat und sich mit alleiniger Kraft nicht mehr fortbewegen kann.

Zudem ist es vorteilhaft diese Anfahrhilfen zu verwenden, wenn sich der Zeitaufwand stählerne Schneeketten aufzuziehen nicht lohnt, da eventuell nur ein kurzes Teilstück von winterlichen Straßenverhältnissen betroffen ist.

Diese Anfahrhilfen werden auf Strecken, auf denen Schneekettenpflicht besteht, nicht als Schneeketten anerkannt.

Anfahrhilfen sind zum Beispiel Autosocks, bei denen die Montage nicht selten von der Felgengrösse abhängig ist. Mit diesen Anfahrhilfen darf darüber hinaus nur eine sehr geringe Geschwindigkeit gefahren werden. Des Weiteren sollten mit Anfahrhilfen nur kurze Strecken bewältigt werden.

Als Anfahrhilfen zählen auch sogenannte Haubensysteme. Haubensystem können aus Stahl, wie Schneeketten oder einem Textilgewebe bestehen. Meist werden die Haubensysteme mittels einer Gummispannung auf der Lauffläche des Reifens angebracht. Durch die enorme Gummispannung benötigt der Benutzer einen sehr hohen Kraftaufwand.

Schneeketten für Alufelgen

Räder mit Alufelgen sollten nicht mit herkömmlichen Schneeketten versehen werden. Hersteller bieten deshalb für Alufelgen spezielle Schneeketten an.
Diese Modelle unterscheiden sich wie folgt: am Felgenhornbereich sind Schneeketten für Alufelgen mit einem speziellen Kunststoff versehen. Trotz dieser Sicherheitsmaßnahme können Beschädigungen wie kleine Kratzer nicht komplett ausgeschlossen werden.

Dennoch werden Beschädigungen bei sachgemässer Verwendung mit Schneeketten für Alufelgen um ein Vielfaches vermieden. Man sollte allerdings immer darauf achten, dass die Schneeketten entsprechend fest sitzen. Sollten die Schneeketten einen längeren Zeitraum verwendet werden, müssen diese nach einer kurzen Fahrtstrecke nachgespannt werden.

Der TESTSIEGER 2017:

Welche Vorteile bieten Schneeketten?

Schneeketten könnten auch in gewisser Weise als eine stählerne Rutschversicherung bezeichnet werden. Wenn im Winter mit dem Auto Berge oder Steigungen bewältigt werden möchten, ist eine Winterausrüstung erforderlich, die gewährleistet, dass das Fahrzeug ohne Verzögerungen sicher am Zielort angelangt.

Auf schneeglatter Fahrbahn kommt es nicht selten vor, das Reifen keine oder nur eine geringe Bodenhaftung aufbringen. Ist dies der Fall, kann das Fahrzeug ausscheren, ins Schleudern geraten oder auch von der Fahrbahn abkommen. Oft ergeben sich deshalb als Folge verheerende Schäden am Fahrzeug. Gleichermaßen werden nicht selten Personenschäden durch das Rutschen oder Schleudern auf schneeglatter Fahrbahn verzeichnet.

Mit den richtigen Schneeketten, wird eine gewisse Stabilität auf der Fahrbahn gewährleistet, die es dem Fahrzeugführer erleichtert, das Auto auf der Fahrbahn sowie in der Spur zu halten. Schneeketten sind folglich der beste Schutz um ein Rutschen und Abkommen von der Fahrbahn zu verhindern.

Damit der Urlaub bereits bei der Reise zum Urlaubsort entspannt beginnen kann, sollte jeder der Schneeketten im Fahrzeug mitführt, das Aufziehen dieser bereits zu Hause üben.

Skiurlauber kennen das Spiel, dass kilometerlange Blechkarawanen den Weg zur Piste behindern. Fahrzeuge behindern am Straßenrand die Fahrbahn, um die Schneeketten aufzuziehen. Auf einigen Strecken, jedoch noch lange nicht überall, gibt es entsprechende Plätze auf denen man die Schneeketten neben der Fahrbahn aufziehen.

Wenn sich jedoch das Fahrzeug nicht mehr bis zu einem geeigneten Anlegeplatz lenken lässt, dient meist die Fahrbahn als Anlegeplatz. Immer wieder passiert dies vorrangig an Steigungen, wo die Kraft des Fahrzeugs, durch einen Mehrdruck auf das Gaspedal erhöht werden muss, um diese Steigung zu überwinden.

Fahrzeuge verlieren die Bodenhaftung, die Räder drehen durch und eine Weiterfahrt ist unmöglich. Damit die Reise schnell wieder aufgenommen werden kann, ist es also unabwendbar Schneeketten zügig auf und wieder abzuziehen. Um das zu gewährleisten zu können, sollte man das Aufziehen der Schneeketten vor Antritt der Fahrt bereits zu Hause geübt haben. An einem milden Wintertag kurz vor der Abreise kann man zum Beispiel bei Tageslicht und ohne Zeitdruck die Schneeketten und deren Aufziehsystem gründlich ausprobieren und testen.

Wer sich in die Berge, ins Gebirge und in Wintersportgebiete begibt handelt grob fahrlässig, sobald keine Schneeketten mitgeführt werden. Viele befinden sich in dem Glauben, dass eine winterliche Ausrüstung nur auf die jeweiligen Winterreifen bezogen ist.

Die Winterreifen ersetzen aber in keiner Weise geeignete Schneeketten. Selbst wenn die Winterreifen neuwertig, sprich mit genügend Profil versehen sind, ist es trotzdem unabwendbar Schneeketten mitzuführen und zu verwenden.

Immer wieder können Situationen entstehen, wo auch mit den besten Winterreifen kein Vorankommen mehr besteht. Strecken auf denen die Schneekettenpflicht besteht, sind mit blauen Hinweisschildern versehen. Darauf befindet sich ein Rad mit Schneeketten, woran der Fahrer sofort erkennen sollte, dass auf dieser Strecke das Mitführen von Schneeketten Pflicht ist. Wer auf diesen Strecken ohne Schneeketten unterwegs ist, kann mit sehr hohen Strafen belangt werden – selbst wenn keine direkte Gefahr besteht, sind fehlende Schneeketten eine grob fahrlässige Handlung.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die SchneekettenZur eigenen Sicherheit sollte man jedoch nicht nur auf Strecken, die gekennzeichnet sind Schneeketten mitführen. Es wird immer empfohlen auch auf anderen Streckenabschnitten Schneeketten mitzuführen und diese dann auch in entsprechenden Situationen einzusetzen.

In hohen Lagen ebenso an Steigungen passiert es immer wieder, das Winterreifen an ihre Grenzen kommen und es kein Vorankommen mehr gibt. Plötzlicher und stark eintretender Schneefall kann den den Fahrzeugführer zur Verwendung der Schneeketten zwingen. In diese Situation ist es dann von Vorteil, wenn der Fahrzeugführer bereits weiß, wie die Schneeketten aufgezogen werden.

Heutzutage ist das Anlegen der Schneeketten keine grosse Sache mehr. Meist werden die Ketten mit nur wenigen Handgriffen und mit etwas Übung in kurzer Zeit auf dem Rad montiert.

Ein gravierender Vorteil von Schneeketten liegt also darin, dass sich das Fahrzeug auch auf schneeglatter Fahrbahn, wo Winterreifen nicht mehr greifen, trotz der Schneeglätte noch fortbewegen lässt.

Sobald die Fahrbahn wieder frei ist, müssen die Schneeketten wieder abgenommen werden. Dies sollte der Fahrzeughalter auch beherzigen, auch wenn es bis zur nächsten schneebedeckten Fahrbahn nur wenige Kilometer sind.

Durch die harte Beschaffenheit der Fahrbahn sowie der Festigkeit der Schneeketten können enorme Schäden am Reifen, am Auto und an den Schneeketten selbst entstehen.

Es ist folglich davon abzuraten die Ketten einfach mal vorsorglich anzubringen, sobald die ersten weißen Flocken die Straßen und Landschaften in eine romantische Winterlandschaft verwandeln.

Im übrigen nützen Schneeketten bei Schneematsch oder Glatteis nichts, da es keinen Untergrund gibt, in dem sich die Ketten verankern können.

Auf welche Funktionen muss ich beim Kauf von Schneeketten achten?

THULE K-SUMMIT K33 SchneekettenWenn Sie mit dem Auto in die Alpen fahren kommen Sie nicht darum herum sich Schneeketten zu kaufen. Es gibt sehr viele Hersteller und Schneekettenarten, sodass man leicht den Überblick verlieren kann.

Da es jedoch Fakt ist, dass bestimmte Streckenabschnitte nur mit Schneeketten befahren werden dürfen, stellen wir Ihnen nachfolgend einige Punkte zur Verfügung, auf die Sie beim Kauf von Schneeketten achten sollten. Es gibt darüber hinaus auch die Möglichkeit Schneeketten zu leihen, was wir in einem anderen Artikel noch einmal genauer erläutern werden.

Mit einer Checkliste die Sie nachfolgend finden, ersparen Sie sich viel Ärger, Geld und eventuell auch Strafen, die beim Falschkauf entstehen könnten. Schneeketten müssen nämlich genau auf Ihr Fahrzeug angestimmt sein, damit eine optimale Funktionsweise garantiert werden kann.

  1. Bevor Sie Schneeketten kaufen, müssen Sie Ihren genauen Auto-Hersteller sowie die genaue Bezeichnung dafür wissen. Diese Information finden Sie im Fahrzeugschein. Darüber hinaus gibt es Schneeketten für unterschiedliche Fahrzeugarten, sprich auch für Transporter, Wohnmobile, 4×4 Fahrzeuge oder SUV. Diese Fahrzeuge benötigen aufgrund des höheren Eigengewichts verstärkte Ketten und dürfen nicht mit normalen Schneeketten für PKWs versehen werden.
  2. Der Hersteller gibt genaue Anweisungen, welche Schneeketten für Ihr Fahrzeug geeignet sind. Diese Daten finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs. Sollten dort keine Hinweise auf Schneeketten vorhanden sein, ist es ratsam einen Händler zu kontaktieren, der Ihnen diese Auskunft erteilen kann.
  3. Haben Sie Ihre Fahrzeugspezifischen Daten erfasst, können Sie sich nun geeignete Schneeketten auswählen. Wobei Sie auch hier die Vorschriften des Herstellers der Schneeketten beachten müssen.
  4. Sonderfelgen oder Alufelgen benötigen spezielle Schneeketten. In der Regel geben die Hersteller bereits auf der Verpackung an, welche Schneeketten für welche Felgenart geeignet sind. Finden Sie keine Informationen zu Ihrer Felgenart, kann es sein, dass keine geeigneten Schneeketten für die Felgenart zugelassen ist. Kontaktieren Sie in diesem Fall den Felgenhersteller, oder verwenden Sie für die Zeit der Reise, wenn vorhanden die vorherigen Felgen.
  5. Überprüfen Sie die Anbringung der Schneeketten. Da es sehr unterschiedliche System gibt, sollten Sie sich eine Möglichkeit herausfiltern, bei der Sie sich am einfachsten tun. Bitten Sie den Händler mit Ihnen zusammen eine Testanbringung durchzuführen, damit Sie genau erkennen, ob Ihnen die Montage der Schneeketten liegt oder nicht. Ebenfalls wichtig ist der Abstand zwischen Reifen und dem Radkasten. Ist bei Ihrem Fahrzeug nur wenig Freiraum, benötigen Sie entsprechende Schneeketten mit einer geringen Eigenhöhe.
  6. Ein weiterer Punkt den Sie beim Schneekettenkauf beachten müssen ist die Reifengröße. Diese muss mit der Größe der Schneeketten übereinstimmen. Empfehlenswert ist es wenn Sie direkt die Reifengröße am Fahrzeug überprüfen, da diese in einigen Fällen von den Daten im Fahrzeugschein abweichen kann – besonders wenn mehrere Reifengrößen für das Fahrzeug zugelassen sind.

Wie haben wir die Schneeketten getestet?

Ottinger 080905 Ringkette - BedienungDa Schneeketten ein wichtiges Thema in puncto Sicherheit im Straßenverkehr darstellen, haben wir die Schneeketten sehr genau unter die Lupe genommen. Unser Test begann bereits bei der Bestellung sowie dem einzelnen Preis der Ketten. Ein wichtiger Punkt war uns die Handhabung, also wie einfach die Schneeketten montiert werden können.

Das Gewicht sowie die Unterbringung im Fahrzeug war ebenfalls ein Testpunkt, den wir genau protokolliert haben. Im Praxistest haben wir ein Stück Fahrbahn mit Kunstschnee versehen, auf dem wir einige Meter zurücklegen konnten um das Fahrverhalten zu testen.

Abschließend simulierten wir eine Problem und kontaktierten den Hersteller, sodass wie auch hier die Serviceleistungen untersuchen konnten. Am Ende eines jeden Produktberichts haben wir ein kurzes Fazit zusammengefasst und bereits vergleiche zu anderen Schneeketten aufgeführt.

Was kosten Schneeketten?

Die einen sagen Schneeketten sind günstig, während andere behaupten, dass Schneeketten zu einem teuren Zubehör für das Fahrzeug gehören. Fakt ist, dass es in jeder Preisklasse Schneeketten gibt.

Die günstigsten Schneeketten bekommen Sie im Supermarkt bereits ab 20 Euro. Jedoch sollten Sie sich darüber im klaren sein, dass eventuell die Sicherheit bei so dermaßen billigen Modellen leiden könnte.

Solide Schneeketten, die auch in den Alpen Verwendung finden, bekommen Sie zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis von um die 50 bis 100 Euro. Je nach Montagesystem, Hersteller oder auch Material kommen sehr unterschiedliche Preisklassen zustande. Wer es etwas komfortabler haben möchte, kann ebenfalls für ordentliche Schneeketten 500 Euro oder mehr ausgeben.

Wer jedoch annimmt, dass teuere Schneeketten gute Winterreifen ersetzen liegt falsch. Schneeketten sind jedoch immer nur so gut wie die entsprechenden Winterreifen darunter. Mit durchschnittlichen Allwetterreifen bringen die besten Schneeketten nicht die erwünschten Resultate.

Schneeketten funktionieren folglich nur in in Verbindung mit den optimalen Winterreifen. Denn nur wenn das Zusammenspiel zwischen Reifen und Schneeketten optimal ist, bringt die Verzahnungstechnik der Schneeketten den gewünschten Erfolg.

Michelin 89803 Schneekette M1 Extrem Grip 64, ABS und ESP kompatibelZudem kommen optimale Brems- sowie Lenkeigenschaften zum Vorschein. Daher ist es immer wichtig, dass nicht nur der Preis der Schneeketten im Vordergrund steht, sondern dass auch die Eigenschaften der Schneeketten elementare Kaufgründe aufzeigen.

Weiterhin sollten Sie auch das Zubehör zum Preis der Schneeketten einrechnen. Als Zubehör bezeichnet man Handschuhe. Handschuhe deshalb, da zur Winterzeit eine klirrende Kälte keine Seltenheit ist.

Damit die Schneeketten bequem und ohne dass die Hände einfrieren aufgezogen werden können, sind folglich Handschuhe eine sinnvolle Zusatzausstattung, die unbedingt dazu gekauft werden sollten. Eine isolierende Unterlage, die Sie auf den verschneiten Boden legen können, ist ebenfalls als sehr sinnvoll zu bezeichnen.

Die isolierende Matte bietet Ihnen ausreichend viel Schutz, damit Sie die Schneeketten montieren können. Einige Hersteller bieten Schneeketten an, bei denen das Zubehör bereits enthalten ist. Achten Sie deshalb beim Kauf auch immer darauf welches Zubehör Sie noch dazu erhalten.

Die Top fünf Schneeketten Hersteller

  • Confon AG
  • RUD Group
  • Maggi
  • Pewag
  • König
Eine bekannte Schneeketten Marke nennt sich Spikes Spider. Diese Schneeketten bieten eine enorme Sicherheit bei Eis und Schnee. Confon AG befindet sich mit dem Hauptsitz in der Schweiz. Gegründet wurde das mittelständische Unternehmen im Jahre 1979 von Heiko Ippen. Des Weiteren gehört die Marke Arlac zum Unternehmen. Diese Marke steht für Schneeketten aus einem hochwertigen Kunststoff, wobei diese Ketten ebenfalls über eine weltweite Zulassung verfügen.

Allgemein wirbt der Hersteller damit, dass die Schneeketten innerhalb von 30 Sekunden aufgezogen werden können. Spikes Spider sind weltweit als Schneeketten zugelassen, so dass diese auch in extremen Winterlandschaften verwendet werden können. Der Hersteller liefert ebenso Schneeketten für Alufelgen und Fahrzeuge die einen geringen Abstand zwischen Rad und Radkasten aufbringen.

Generell werden die Ketten nicht hinter dem Reifen montiert, was zur Folge hat, dass die Kleidung beim Aufziehen trocken und sauber bleibt. Mittels eines speziellen Systems greifen die Ketten ebenfalls bei Eisglätte. Ein positiver Vorteil verbirgt sich in der individuellen Grössenverstellung, sodass die Spikes Spider nicht mehr nur auf ein Fahrzeug bezogen sind. Weitere positive Eigenschaften sind:

  • bis zu minus 40 Grad einsetzbar
  • lange Lebensdauer
  • austauschbare Verschleißkomponenten
RUD steht für ein Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Ketten jeglicher Art spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 1875 von Carl Rieger und Friedrich Dietz gegründet. Das Buchstabenkürzel RUD steht demnach für Rieger und Dietz. Der Hauptentwicklungsort der Firma befindet sich in Aalen/Deutschland. Friedrich Dietz blieb Zeit seines Lebens kinderlos, sodass sich das Unternehmen heute im alleinigen Besitz der Familie von Carl Rieger befindet.

Das Unternehmen verzeichnet einen Erfolg auf internationaler Ebene, sodass die Schneeketten von RUD auch auf dem internationalen Markt erhältlich sind. RUD Produkte sind jedoch nicht nur auf Schneeketten beschränkt. Es gibt unter anderem auch Ketten zum Heben, Bewegen, Ziehen, Fördern oder Antreiben. Die Gleitschutzketten des Herstellers können sowohl auf schneeglatter Fahrbahn sowie auf Eis verwendet werden. Produkteigenschaften sind:

  • Langlebigkeit
  • einfache Montage
  • höchste Qualität

RUD beschäftigt derzeit 1700 Mitarbeiter, die auf über 120 Länder verteilt sind, sodass RUD Produkte weltweit erhältlich sind.

Der Hersteller Maggi ist in Italien ansässig und beschäftigt sich seit Jahren mit der Herstellung von Kettenprodukten. Schneeketten für den Bereich PKW, LKW oder auch für Sonderfahrzeuge befinden sich unter den Produkten, die der Hersteller vertreibt. Es gibt jedoch auch eine Produktpalette, die bei der Marine, in der Landwirtschaft sowie in der Industrie zum Einsatz kommt. Maggi besitzt eigene Produktionsstätten sowie Forschungs- und Entwicklungsbereiche, um die Qualität immer weiter zu verbessern. Die Produkteigenschaften sind:

  • Langlebigkeit
  • einfache Montage
  • ausgeklügeltes Know How
  • hochwertige Qualitätsmaßstäbe
Pewag ist ein Unternehmen, welches ebenfalls zu den führenden Herstellern von Schneeketten zählt. Die Produkte des Herstellers sind genauso auf dem Weltmarkt erhältlich, wie andere Marken. Ansässig ist Pewag in der Steiermark in Österreich.

Hier werden Tests durchgeführt und stetig neue Techniken entwickelt. Bei Schneeketten von Pewag ist auffallend, dass die Montage nahezu kinderleicht ist. Die neueste Markteinführung sind Snox Pro, die bei frontgetriebenen Fahrzeugen bestens zum Einsatz kommt. Viele Produktberichte bestätigen die Einfachheit der Montage, aber auch die hohe Qualität der Schneeketten.

Der Hersteller König wurde 1976 in Molteno/Italien gegründet. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über einen Betrieb von mehr als 100.000 Quadratmetern Größe. Der Vorteil des Unternehmens liegt darin, dass sich die Forschung und die Produktion auf einem Gelände befindet.

Somit kann das Unternehmen schnell reagieren und ebenso schnell konzipieren. Vom ersten Bearbeiten des Stahldrahtes bis hin zur fertigen Schneekette wird in Molteno jeder Produktionsablauf durchgeführt. Im Jahre 2004 schloss sich das Unternehmen König der Thule Gruppe an.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Schneeketten am Besten?

Schneeketten gibt es sowohl im Internet als auch im freien Handel. Wo Sie die Schneeketten kaufen möchten bleibt letztendlich Ihnen überlassen. Es sprechen jedoch einige Argumente für einen Kauf im Netz. Warum es sinnvoll ist die Schneeketten über das Internet zu beziehen erläutern wir Ihnen im nachfolgenden Verlauf.

Bei Schneeketten handelt es sich um eine Saisonware, die es meist nur in den Wintermonaten im Handel gibt. Die Preise werden dementsprechend der Nachfrage angehoben, sodass eine deutliche Preissteigerung zu erkennen ist. Wenn Sie Schneeketten bereits im Sommer erwerben möchten, werden Sie kaum fündig werden.

Im Internet hingegen suchen Sie sich einen Händler aus, der Schneeketten im Sortiment hat und können diese dann auch im Sommer beziehen. Ein weiterer Punkt ist die Vielfalt der Produkte. Der Handel kann aus Platzgründen keine 100 verschiedenen Arten an Schneeketten anbieten. Im Netz hingegen benötigen Händler keinen Platz um ihre Produkte anzubieten.

Das heißt die Auswahl ist um ein Vielfaches größer, ohne dass der Händler Platzanforderungen aufbringen muss. Für den Verbraucher ist dies natürlich ein großer Vorteil, da die Auswahl nahezu unbegrenzt ist. Im Internet kann die gesamte Produktpalette, die derzeit auf dem Markt ist, erworben werden.

Das Internet – die unendlichen Weiten

Schneeketten online kaufenEin weiterer Vorteil, wenn Sie die Schneeketten im Netz beziehen liegt darin, dass Sie gegebenenfalls auch Vergleiche anstellen können. Vergleichsportale bieten Ihnen eine riesige Übersicht an, auf denen Sie alle Hersteller und deren Schneeketten vergleichen können. Somit können Sie bereits eine Vorauswahl treffen und herausfiltern welche Schneeketten Ihren Anforderungen entsprechen.

Haben Sie sich dann für ein Modell entschieden, kaufen Sie die Schneeketten bei einem Online Händler sicher ein. Die Bezahlmöglichkeiten sind weitläufig, sodass Sie aus vielen Möglichkeiten wählen können. Bequem und in kurzer Zeit werden die Schneeketten geliefert und Sie sparen sich die Rennerei durch die Einkaufspassagen.

Sollten Ihnen die Schneeketten nicht zusagen bleibt Ihnen eine 14-tägiges Rückgaberecht. Sie können in dieser Zeit die Schneeketten ohne Angabe von Gründen zurücksenden und bekommen den vollen Kaufpreis rückerstattet. Kaufen Sie die Schneeketten im Einzelhandel, ist eine Rückgabe nur in Ausnahmefällen möglich.

Die Vorteile Schneeketten im Internet zu Kaufen überwiegen bereits nach einigen Argumenten. Das wichtigste beim Kauf ist jedoch der Preis. Wie vorhin schon kurz angesprochen, benötigen Händler kaum Lagerplätze, um Ihre Produkte zu lagern und dem Verbraucher zu offenbaren. Die Produkte werden einfach in einem Online Shop präsentiert, wo sich der Verbraucher die entsprechenden Modelle heraussuchen kann. Aufgrund der Kostenersparnis, die der Händler hat, da Mietpreise für Lagerhallen und Mitarbeiterkosten entfallen, können die Schneeketten kostengünstiger als im Einzelhandel angeboten werden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Schneeketten im Internet kostengünstiger und der Kauf risikofreier abläuft als beim Kauf im Einzelhandel. Denn Sie können jederzeit von Ihrem Rückgaberecht gebrach machen, falls Ihnen das gekaufte Modell nicht zusagt.

Die Auswahl ist größer und die Informationen über die Modelle können besser eingesehen werden, sodass man nicht auf die Aussagen der Verkäufer vertrauen muss – schließlich ist es ja die Aufgabe eines Verkäufers, die vorhanden Produkte an den Verbraucher zu verkaufen.

Auf was muss ich bei der Benutzung von Schneeketten achten?

Sobald Sie Schneeketten verwenden nehmen Sie Änderungen am Fahrzeug vor. Das bedeutet, dass sich die Fahreigenschaft, das Fahrverhalten und auch die Geräuschkulisse Ihres Fahrzeugs verändern. Deshalb sollten Sie stets vorsichtig Fahren und lieber einen Gang zurückschalten. Hersteller geben meist eine Geschwindigkeit von 50 km/h an, die mit Schneeketten nicht überschritten werden sollte.

Fahren Sie mit Schneeketten zu schnell, können Schäden am Reifen, an der Kette aber auch am Fahrzeug entstehen. Durch die enorme Wucht dir durch das Drehen der Reifen verursacht wird, ist es möglich, dass die Kette sich öffnet und gegen das Fahrzeug schleudert. Halten Sie sich darum immer an die Angaben des Herstellers.

Verwenden Sie Schneeketten nur dann, wenn der Straßenzustand es erfordert. Vorsichtshalber Schneeketten anzulegen schadet dem Fahrzeug, den Ketten und den Rädern. Sobald die Straße wieder frei passierbar ist, müssen die Schneeketten wieder abmontiert werde. Durch den harten Boden, die stahlharte Kette entstehen Schäden am Reifen.

Auch wenn Sie wissen, dass es nur einige Kilometer bis zur nächsten Steigung, die verschneit ist, sind, müssen die Schneeketten abmontiert werden. Sobald Sie jedoch wieder bemerken, dass Sie das Fahrzeug nicht mehr richtig in der Spur halten können, sollten die Schneeketten aufgezogen werden. Denken Sie daran, dass Schneeketten bei klirrender Kälte aufgezogen werden müssen. Handschuhe und eine Isomatte gehören deshalb zur unverzichtbaren Zusatzausstattung. Skihandschuhe sind geradezu untauglich für das montieren der Schneeketten. Aufgrund der Dicke der Skihandschuhe, besteht kein Gefühl in den Fingern, wann die Kette den richtigen Sitz aufbringt.

Alternativen zu Schneeketten

Schneeketten sind nicht jedermanns Sache. Deshalb bietet der Markt auch Alternativen zu herkömmlichen Schneeketten an. Hybrid Schneeketten sind zum Beispiel eine Kombination aus Stoff und Stahl, die ebenso sicher und einfach zu montieren sind.

Hybrid Schneeketten

Hybrid Schneeketten sind noch nicht lange auf dem Markt. Die Mischung zwischen Stoff und Stahl machen die Schneeketten jedoch zu etwas Besonderem. Selbst wenn die Räder mit Leichtmetallfelgen versehen sind, können diese Schneeketten montiert werden, ohne dass die Felgen einen Schaden davon tragen.

Bei Hybrid Schneeketten besteht der Frontbereich aus einem weichem Stoff während die Lauffläche aus Stahl gefertigt ist. Durch dieses Zusammenspiel können die Hybrid Ketten einfacher montiert werden als herkömmliche Schneeketten. Ebenso vorteilhaft ist das geringe Eigengewicht, sodass weniger Kraftaufwand benötigt wird. Ein Gummizug sorgt dafür, dass sich die Ketten optimal dem Reifen anpassen.

Reifenspray Snow Grip

Eine weitere Alternative zu Schneeketten ist das Reifenspray Snow Grip. Leider gibt es bei dieser Alternative gewichtige Nachteile zu verzeichnen. Durch das Aufsprühen der Substanz bekommt der Reifen wieder kurzfristig auf schneeglatter Fahrbahn Halt.

Der Nachteil ist, dass dieses Verhalten nur einige hundert Meter zutreffend ist. Sobald das Spray abgefahren ist, verliert das Fahrzeug wieder die Bodenhaftung und kann von der Fahrbahn abkommen. Wenn sehr kurze Wege überwunden werden müssen ist das Reifenspray eine einfache Alternative. In Gebieten wo jedoch längere Strecken schneeglatte Fahrbahn zu erwarten ist, sollte das Spray nicht verwendet werden.

Autosocks

Wie der Name bereits erahnen lässt handelt es sich bei den Autosocks um Socken, die auf den Reifen aufgezogen werden. Die Socken gibt es seit 1996 und wurden von einem Norweger erfunden. Er kam auf die Idee als er mit dem Fahrzeug unterwegs war und in einen plötzlichen sowie heftigen Schneefall geriet. Aufgrund fehlender Schneeketten suchte er nach einer Alternative und zerriss sein Hemd. Der Stoff sollte als Traktionshilfe dienen, indem der Stoff um den Reifen gewickelt wurde.

Das Vorgehen funktionierte, sodass aus dieser Idee die Autosocks entstanden. Die Socken sind in vielen Ländern zugelassen und können dort als Traktionshilfe verwendet werden. In Notsituationen dienen die Autsocks als schnelle Hilfe um sich wieder fortbewegen zu können. Die Reifensocken sind also tatsächlich eine gute Alternative zu Schneeketten. Allerdings werden Autosocks in Regionen wo Schneekettenpflicht besteht nicht als solche anerkannt.

Ratgeber

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (691 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...