Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Komplett PCs im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 13
Investierte Stunden 25
Ausgewertete Studien 37
Gelesene Rezensionen 480

Komplett PC Test 2019 ‱ Die 13 besten Komplett PCs im Vergleich

Der Komplett PC umfasst als Begriff ziemlich alles vom Barebone Mini PC bis zum Grafikcomputer. Unser TÜV-zertifiziertes Verbraucherportal definiert den Begriff so: Komplett = Alles, was man braucht. Also alles, was laut unserer Marktanalyse die meisten Menschen bei einem PC nutzen. Nach unserem Check der nötigen Features haben wir anhand externer Tests und der Kundenzufriedenheit dann nur noch die Besten in unsere Liste aufgenommen.

Komplett PC Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Was ist unter einem Komplett PC zu verstehen und was ist dabei zu beachten?

Was ist ein Komplett PC Test und VergleichZunĂ€chst einmal mĂŒssen Sie sich im Klaren darĂŒber sein, dass der Begriff Komplett PC weder geschĂŒtzt ist, noch auf eine eindeutige Art und Weise gebraucht wird. Im ursprĂŒnglichen Sinne bedeutet Komplett PC lediglich, dass Sie einen fertigen Rechner zur VerfĂŒgung haben, an dem Sie nicht selbst schrauben mĂŒssen und dem zumindest eine lizenzierte und zu installierende Betriebssystemsoftware beigelegt ist. Üblicherweise ist diese Software nahezu standardmĂ€ĂŸig bereits vorinstalliert und der beigelegte DatentrĂ€ger fungiert dann als Sicherungskopie, falls die Software auf dem Rechner Schaden nimmt.

Da die Bezeichnung Komplett PC hauptsĂ€chlich als Schlagwort zur Vermarktung von Computern gebraucht wird, fĂŒllen HĂ€ndler und Hersteller diese Bezeichnung mit einer möglichst attraktiven Bedeutung. Dies geschieht so, dass beispielsweise zur erweiterten Benennung Komplett PC System gegriffen wird und in den Angebotsdetails Zugaben wie Monitor, Tastatur und weitere GerĂ€te angeboten werden.

Sie können sich daher nicht automatisch darauf verlassen, dass ein Komplett PC allen Ihren beabsichtigten Anwendungszwecken gerecht werden kann. Sie sollten im Vorfeld eines Kaufs wissen, welche FÀhigkeiten und Funktionen Ihr Rechner haben soll.

Das heißt, dass Sie letztendlich selbst entscheiden, wie komplett Ihr zukĂŒnftiger PC sein muss. Wenn Sie sich allein auf die Namensgebung verlassen, kann es sein, dass Sie Ihren zukĂŒnftigen Rechner gleich nach dem Kauf aufrĂŒsten dĂŒrfen. Und das alleine aus dem Grund, dass beispielsweise die von Ihnen benötigte Grafikkarte nicht Bestandteil des Angebots war, das Sie als Komplett PC wahrgenommen haben.

Der beste und komplette PC im Test4 NatĂŒrlich können Sie sich vor der Kaufentscheidung gut informieren. Ein Komplett PC Test ist hierzu ideal. Aber bevor Sie daran gehen, die Parameter von einem bestimmten Vergleichssieger zu studieren, ist Ihre Kenntnis darĂŒber, welche Leistungen fĂŒr Sie unverzichtbar sind, von entscheidender Bedeutung. Dann können Sie die Preisvorteile nutzen, die Ihnen ein Komplett PC zu bieten vermag. So können Sie beispielsweise nicht nur den PC mit Software, Monitor, Tastatur und Maus erhalten. Gute Angebote beinhalten zudem auch Netzwerkkarten, Drucker oder Scanner.

Die beabsichtigte Verwendung Ihres GerĂ€tes in der Praxis entscheidet, ob der in Augenschein genommene Komplett PC die richtige Wahl sein kann. Genau hier setzt auch die Problematik bei einem Test an. Orientiert sich ein Test nach einem bestimmten Einsatzzweck und hat ein anderer Test eher PC-Allrounder im Blick, wird es mit einem Vergleich schwierig. Schließlich ist es ein Unterschied, ob ein Gamer einen Komplett PC zum Spielen erwerben möchte oder ob das gewĂŒnschte Komplett PC System im BĂŒro benötigt wird. Beim Spielen sind vielleicht Grafikkarte und Rechenleistung entscheidend.

FĂŒr BĂŒroarbeiten können eine große Festplatte und ein Drucker wichtig sein. In jedem Fall ist Ihr beabsichtigter Verwendungszweck fĂŒr die Wahl vom richtigen Komplett PC entscheidend. So können Sie Test fĂŒr Test durchgehen und das jeweils beste Testergebnis zur Grundlage einer bedarfsgerechten Entscheidung machen.

Der Komplett PC im Vergleich – welche AusfĂŒhrungen gibt es?

So wie Ihr beabsichtigter Verwendungszweck variieren kann, so fließend sind die ÜbergĂ€nge zwischen den verschiedenen Arten vom Komplett PC. Sie alle richten sich – Sie ahnen es bereits – nach dem geplanten Einsatzgebiet. In AbhĂ€ngigkeit vom jeweiligen Produkttest wird oft unterschieden zwischen:

  • Home-PC-Systemen oder dem Basis Komplett PC
  • dem Komplett PC fĂŒrs BĂŒro
  • Systemen fĂŒr anspruchsvolle Gamer
  • dem Allround Komplett PC
  • High-End-PCs
  • Multimedia-PCs

Einfache Home-PC-Systeme sind hĂ€ufig identisch mit Multimedia-PCs, sofern gut ausgestattete Grafikkarten, Soundkarten und TV-Karten verbaut sind, damit Nutzer beispielsweise mit diesem Rechner ein ansprechendes Heimkinoerlebnis genießen können. Bei Angeboten mit Bezeichnungen wie Basis Komplett PC System wird fĂŒr Multimediaanwendungen geeignete Hardware kaum vorhanden sein. Das bedeutet nicht, dass ein Bundle mit PC, Tastatur, Maus und Monitor nicht attraktiv sein kann.

Wenn eine Drucker-Scanner-Faxkombination und eine Netzwerkkarte mit dabei sind, können Sie vielfĂ€ltige BĂŒroarbeiten ebenso durchfĂŒhren wie Onlinerecherchen. Mit der genannten Art von Komplett PC ist der Übergang zum BĂŒro-PC schon fast vollzogen. Ist ein PC in allen Bereichen gut ausgestattet, so können Sie ihn fĂŒr BĂŒroarbeiten, fĂŒrs Fernsehen oder fĂŒr nicht allzu grafiklastige Computerspiele gleichermaßen nutzen. Das wird in Angeboten hĂ€ufig als Allround-PC bezeichnet. Wie Sie sehen, können die Parameter von Test zu Test stark schwanken, in AbhĂ€ngigkeit von der Betrachtungsweise der jeweiligen Tester.

Die eindeutigste Kategorie ist der PC fĂŒr Spieler. Spricht man von einem Komplett PC fĂŒr Gamer, sind Grafikkarte, Monitor, Prozessor und Arbeitsspeicher erster GĂŒte die Regel. HĂ€ufig werden Reaktionszeiten oder Latenzzeiten von Prozessoren, Grafikkarten und Arbeitsspeicher herausgestellt. All das soll verdeutlichen, dass grĂ¶ĂŸter Spielspaß ohne ruckelnde Grafiken und mit ĂŒberwĂ€ltigenden Bildern zu erwarten ist. Hier ist dann auch von High-End-PCs die Rede. NatĂŒrlich sind solche Rechner fĂŒr die E-Mail-Korrespondenz oder fĂŒr BĂŒrotĂ€tigkeiten nutzbar. Bei einer AbwĂ€gung oder einem Vergleich wird jedoch schnell klar, dass der Stromverbrauch von Hochleistungsrechnern einem Alltagsgebrauch im hĂ€uslichen Bereich oder im BĂŒro entgegensteht.

Vom Test ĂŒber die Inspizierung bis hin zur Studie – welche Hersteller sind beim Komplett PC fĂŒhrend?

Wenn Sie eine Erhebung, eine GegenĂŒberstellung oder einen Praxistest vergleichen, ist mit dem Begriff Komplett PC nicht immer nur der funktionsfĂ€hige Rechner mit der zugehörigen Software gemeint. HĂ€ufig wird Bezug genommen auf Bundles, die Tastatur, Monitor und beispielsweise auch den Drucker beinhalten. Wenn wir hier Hersteller auffĂŒhren, ist jedoch in den allermeisten FĂ€llen lediglich der funktionierende und unterschiedlich konzeptionierte Rechner einschließlich Betriebssystem gemeint.

Wenn Sie so wollen, geht es hier um die hĂ€ufig als Kiste bezeichnete Rechenmaschine, deren Produzenten wir hier benennen können. Auch sei darauf verwiesen, dass kleine, kompetente ComputerlĂ€den einen guten Komplett PC zusammenbauen können und somit ebenfalls zu den besten Herstellern zĂ€hlen. Schließlich wird ein Komplett PC nicht in einem Schritt fabriziert.

Ein Computer ist modular aufgebaut und beherbergt Komponenten verschiedenster Marken. Es sind bei der Konzeption und Fertigung dieser Rechner fĂŒhrend:

  • Dell
  • Acer
  • Fujitsu
  • AsusTek
  • Apple
Das amerikanische Unternehmen Dell Technologies Inc. wurde 1984 gegrĂŒndet und entwickelte bereits 1985 den ersten eigenen PC. Bis heute werden die Rechner des Konzerns im Internet vertrieben und werden bei einem Test oder einem Vergleich gerne in den Blick genommen.
Die chinesisch-taiwanesische Acer Group wurde 1976 gegrĂŒndet und gehört wie Dell zu den Global Playern in puncto PC. Von der Untersuchung ĂŒber die Probe bis zum Testlauf ist der Name Acer ebenfalls hĂ€ufig zu finden.
Der japanische Technologiekonzern Fujitsu ist seit 1935 aktiv und stellt neben Computern auch Software, Telekommunikationsprodukte und vieles mehr im Elektronikbereich her. Bei einem Komplett PC Test spielt dieser Weltkonzern nicht selten eine wichtige Rolle.
Ein weiterer fĂŒhrender PC-Hersteller ist AsusTek Computer. Das Unternehmen ist seit 1989 im Bereich der PC-Produktion aktiv und fĂŒr einen Test immer attraktiv.
Bei einem Vergleich spielt der amerikanische Technologiekonzern Apple in vielen FĂ€llen ebenfalls eine tragende Rolle. Tester nutzen die Nebeneinanderstellung mit den Produkten des Unternehmens, um Kongruenz, Ähnlichkeit oder Unterschiede hervorzuheben.

 

Test, Analyse oder Versuch – so gehen Tester bei einem Komplett PC Test vor

Der beste Komplett PC im Test2 und VergeleichBevor ein Komplett PC eine Testnote erhĂ€lt und in einer Auswertung oder in einer Vergleichstabelle auftaucht, muss er nach bestimmten Kriterien getestet werden. Idealerweise geschieht das in Form eines Praxistests – das GerĂ€t wird nach einem vorher ausgearbeiteten Ablaufplan ausprobiert. So können Tester genau feststellen, ob beispielsweise ein Gamer-PC den Anforderungen aktueller Computerspiele gerecht wird oder ob ein BĂŒro-PC auch tatsĂ€chlich verlĂ€sslich arbeitet.

FĂ€llt die Grafikkarte beim Test eines Gamer-PCs durch eine schlechte BildqualitĂ€t auf, wĂŒrde das eine negative Bewertung zur Folge haben. NatĂŒrlich findet parallel eine Kontrolle der Spezifikationen statt. Finden Tester keine Übereinstimmung zwischen den angegebenen Leistungsdaten und dem praktischen Test, fließt das in die Note mit ein.

Typische Vergleichskriterien bei einem Test

  • Kann der Komplett PC dem angedachten Einsatzzweck (Gamer-PC, BĂŒro-PC, Multimedia-PC) gerecht werden? Entsprechen Prozessor, Arbeitsspeicher und weitere Komponenten der benötigten Leistung und erbringen sie diese in der Praxis?
  • Wird das GerĂ€t im Test beim Dauerbetrieb zu heiß.
  • Liefert die Grafikkarte die erwartete BildqualitĂ€t, wenn Sie von Softwareanwendungen stark gefordert wird?
  • Kann der Komplett PC problemlos aufgerĂŒstet und modernisiert werden?
  • Arbeiten beim Test alle Komponenten des Systems reibungslos zusammen und wird das Herstellerversprechen eingehalten?

HĂ€ufige Schwachstellen, die bei einem Test auffallen

Wenn Experten testen, fallen Schwachstellen besonders auf. Damit Sie mit diesen Problemen nicht zu kĂ€mpfen haben, ziehen Sie vor dem Kauf möglichst einen Test zurate: Schließlich können Sie selbst die einwandfreie Funktion von Ihrem Komplett PC erst im Betrieb feststellen. Ohne einen Test mĂŒssen Sie darauf hoffen, dass die Angaben und die Spezifikationen der Hersteller zutreffend sind.

Die hÀufigsten Schwachstellen sind:

  • Das GerĂ€t ist fĂŒr die angedachte Verwendung zu langsam.
  • Die mitgelieferte Software entspricht nicht den Erwartungen an LeistungsfĂ€higkeit und Nutzerfreundlichkeit.
  • Die Multimediakomponenten eines Gamer-PCs harmonieren nicht mit den genutzten Spielen.
  • Die Bedienung ist umstĂ€ndlich oder es fehlt Hardware und Software fĂŒr professionelle Anwendungsbereiche.
  • Es sind nicht alle Komponenten vorhanden, die sich als erforderlich erweisen.

Wo sind die besten Komplett PCs zu finden – online oder im Fachhandel?

Nicht jeder hat den beratungsfreundlichen, kleinen Computerladen um die Ecke, bei dem sich viel Zeit genommen wird und auch noch eine große Auswahl an Produkten zur VerfĂŒgung steht. NatĂŒrlich kann ein GesprĂ€ch im Fachhandel informativ sein. AussagekrĂ€ftige Tests und ein großes Angebot an Komplett PCs finden Sie jedoch vor allem online. Rechner von Dell sind sogar fast ausschließlich im Internet erhĂ€ltlich.

Wissenswertes & Ratgeber

Wichtige Daten und Fakten rund um den Test zum Komplett PC

Der beste und komplette PC im Test3 und VergleichDer erste Personal Computer der Welt war ein Apple. Im Jahr 1976 revolutionierte dieser Urahn der Komplett PCs die Datenverarbeitung. Seither haben unzĂ€hlige PC-Liebhaber bedarfsgerechte Rechner in Eigenregie zusammengebaut. Der Komplett PC erhielt seinen Namen dadurch, dass PC-Hersteller die Zeichen der Zeit schon vor Jahrzehnten erkannt haben und Nutzern PC-Systeme anbieten wollten, die weder zusammengeschraubt noch mit möglichst großem Fachwissen konfiguriert werden mussten. Schließlich sind die Anfangszeiten von PC und Internet schon lange vorbei und nur noch wenige Anwender kennen sich mit der Hardware und dem Innenleben von Rechnern aus.

Die unzĂ€hligen fĂŒr Computersysteme verfĂŒgbaren Komponenten mĂŒssen aufeinander so abgestimmt werden, dass ein Rechner reibungslos funktioniert. Dank dem Komplett PC mĂŒssen sich Nutzer ĂŒber diese Details keine Gedanken mehr machen. Neben praktischen Produktbundles mit Monitor gibt es Entwicklungen, die den Monitor sogar in das Rechnerdesign integrieren – sie werden dann All-in-one-Rechner genannt. Allerdings können solche Systeme nur noch schlecht modernisiert werden.

So installieren Sie Ihren Komplett PC

Wie Sie einen PC richtig installieren, hÀngt davon ab, welche technische Situation bei Ihnen vorliegt. Haben Sie einen neuen Rechner erworben, um einen in die Tage gekommenen Computer zu ersetzen, gehen Sie wie folgt vor.

Wenn Sie es vor dem Kauf noch nicht gemacht haben, so kontrollieren Sie nun, ob Ihr Monitor mit der Grafikkarte des Rechners kompatibel ist und ob die AnschlĂŒsse fĂŒr Tastatur und Maus noch passen. Wenn dem so ist, schließen Sie Monitor, Maus und Tastatur an den Computer an. Achten Sie darauf, dass der Rechner dabei keinen Strom hat.

Danach schalten Sie ihn mithilfe des Netzkabels ein. Das System fÀhrt hoch, sofern Sie alle Kabel korrekt befestigt haben. Folgen Sie nun den Hinweisen und Installationsanweisungen Ihres neuen GerÀtes.
Wenn Sie ein Bundle mit PC, Monitor, Drucker und weiteren GerÀten erworben haben, gehen Sie analog vor. Drucker und Àhnliche GerÀte installieren Sie, sobald das System einwandfrei lÀuft.

FĂŒnf Tipps zu Pflege und Wartung

  • Tipp 1
  • Tipp 2
  • Tipp 3
  • Tipp 4
  • Tipp 5
Halten Sie sowohl Ihren Computer als auch die gesamte angeschlossene Peripherie möglichst staubfrei. Zum Reinigen von Monitor und OberflÀchen benutzen Sie idealerweise ein feuchtes Tuch.
Kontrollieren Sie regelmĂ€ĂŸig, ob alle Steckverbindungen und Kabel richtig sitzen.
Untersuchen Sie die LĂŒfter Ihres GerĂ€tes, wenn diese ungewöhnliche GerĂ€usche machen. Staub und Fremdkörper können die Leistung Ihres Rechners und die Lebensdauer des LĂŒfters beeintrĂ€chtigen.
Stellen Sie Ihren Rechner so ein, dass Wartungen regelmĂ€ĂŸig automatisch durchgefĂŒhrt werden. Dazu gehören das Löschen von temporĂ€ren Dateien und die Defragmentierung von Festplattensystemen. So können Sie dafĂŒr sorgen, dass Ihr Komplett PC seine Leistung beibehĂ€lt.
FĂŒhren Sie regelmĂ€ĂŸig Updates Ihres Betriebssystems und aller Anwendungen durch, die Internetverbindungen selbst oder auf Ihre Veranlassung hin herstellen können. Da Angreifer laufend nach SicherheitslĂŒcken Ausschau halten, ist das ein probates Mittel, um fĂŒr Datensicherheit auf Ihrem Computer zu sorgen. Zudem ist die Verwendung einer passenden Antivirensoftware empfehlenswert, damit Viren oder Trojaner keine Chance haben.

 

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Personal_Computer

http://www.robotsandcomputers.com/robots/projects/HowToBuildAWorkingDigitalComputer.pdf

http://www.itwissen.info/definition/lexikon/Notebook-notebook.html

https://www.ankermann.com/de/Desktop-PC-Konfigurator.htm

https://www.pc-magazin.de/ratgeber/pc-selbst-zusammenstellen-eigenbau-konfiguration-benchmarks-3200134.html

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (319 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...