Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
headerbild_Spy-Cam-test
Getestete Produkte 6
Investierte Stunden 82
Ausgewertete Studien 1
Gelesene Rezensionen 479

Spy Cam Test 2018 • Die 6 besten Spy Cams im Vergleich

Heute kann nicht mehr alles auf Vertrauen basieren, sondern manchmal müssen Sie für den Schutz Ihrer Familie oder Ihrer Kinder einen Schritt weitergehen. Jetzt kommt eine sogenannte Spy Cam ins Spiel, hier haben Sie alles im Blick, ohne selbst gesehen zu werden. Wie der Spy Cam Vergleichssieger funktioniert, worauf es beim Kauf zu achten gilt und wie Sie die Spy Cam pflegen, erfahren Sie bei uns.

Spy Cam Bestenliste 2018

Letzte Aktualisierung am: 

  Spy Cam Full HD von KOBERT GOODS mit USB-Anschluss Bewegungserkennung Spion in einem Stecker mit USB-Anschluss
  Kobert Goods K92 Kobert Goods Pen T190 LXMIMI Spy Cam Vaxiuja Spy Cam KAMRE HM34A Funshare SP-U9
  Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
ExpertenTesten TÜV-Siegel 1,12
sehr gut
1,78
gut
1,80
gut
2,31
gut
2,68
befriedigend
2,82
befriedigend
Kundenbewertungen
auf Amazon

3.8 von 5 Sternen
bei 30 Rezensionen

3.6 von 5 Sternen
bei 16 Rezensionen

3.4 von 5 Sternen
bei 38 Rezensionen

3 von 5 Sternen
bei 9 Rezensionen

2.1 von 5 Sternen
bei 20 Rezensionen
Marke Kobert Goods Kobert Goods LXMIMI Vaxiuja KAMRE Funshare
Betrieb

Akku Lithium-Polymer 950 mAh

Akku

Akku

Akku

Akku

Dimension

Akku

11,3 x 2,4 x 1,4 cm

19,5 x 12 x 5,2 cm

2,2 x 2,2 x 1,6 cm

12,2 x 9,8 x 4 cm

k. A.

Gewicht

70 x 36 x 21 mm

40,8 g

200 g

99,8 g

90,7 kg

200 g

Akkulaufzeit

30 g

100 Min

150 min.

80 min.

4 Sunden

60 min.

Auflösung

80 min

1920 x 1080P

1080p

1080P

1080P

1920 x 1080P

Speicherplatz

1080P

bis zu 64 GB

32 GB

32 GB

32 GB

32 GB

Schnittstelle

32 GB

USB

USB

USB

USB

USB

Nachtsichtmodus

USB

nein

nein

ja

ja

nein

Integriertes Mikrofon

ja

ja

ja

ja

nein

nein

Kritik

nein

keine

Kein Loop Modus
Nicht Wasserdicht

keine

Bedienungsanleitung nur in Englisch

keine

Besonderheiten
  • Aufnahmewinkel 120 Grad
  • Inklusive Fernbedienung
  • Preisgünstig
  • Kompakt
  • Praktisches Design
  • 180 Grad Weitwinkel Kamera
  • Über 100 Min. Daueraufnahme möglich
  • Einfacher Schalter
  • Integriertes Mikrofon
  • Preisgünstig
  • Einfache Bedienung
  • Inklusive Halterung
  • Dauerhafte Aufnehmen
  • Klare Nachtsicht
  • Einjährige Garantie
  • Loop Aufnahme
  • Mit Windows, Mac OS, Linux übertragbar
  • Einfache Bedienung
  • Klare Nachtsicht
  • Dauerhafte Aufzeichnung
  • Einfache Bedienung
  • Unauffällig
  • Gute Qualität
  • Praktisch
  • Funktioniert einwandfrei
  • Unauffällig
  • 5 Stück Tintennachfüllunge
  • 12 Moate Garantie
  • Einfache Bedienung
  • Multifunktionaler Stift
Preis-Leistungsverhältnis
Materialbeschaffenheit
Komfort
Preisvergleich
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen
Preis prüfen

Keine deutsche Anleitung
Keine Nachtaufnahme

Spy Cams - große Auswahl zu günstigen Preisen auf amazon.DE
Große Auswahl an Markenprodukten Sichere Bezahlung & Käuferschutz Kostenlose Lieferung ab 29 Euro  Spy Cam Bestseller jetzt auf Amazon ansehen & sparen!

Was ist eine Spy Cam?

Eine Spy Cam darf nicht mit einer Überwachungskamera verwechselt werden. Zwar haben die beiden Kameras ähnliche Funktionen, nämlich die Überwachung von einem bestimmten Bereich, doch die Spy Cam soll dabei nicht bemerkt werden.
Hingegen dient die Überwachungskamera als Abschreckung und soll Einbrecher vom Grundstück fernhalten.

Toguard Spionage Kamera ist so groß wie eine FingerkuppeEin Produkt aus einem Spy Cam Test 2018 ist in einem Bilderrahmen, Kuscheltieren, Feuermeldern und vielen anderen Produkten versteckt. Durch dessen winzige Abmessungen können Spy Cams erst bei einem ganz genauen Blick entdeckt werden. Anders als bei der Überwachungskamera ist, dass die Spy Cam nicht schwenkbar ist. Insofern stellen Sie die Spy Cam auf und diese filmt den vorbestimmten Bereich.

Natürlich hat sich heute viele im Bereich der Spy Cams getan, weshalb es immer bessere Kameras gibt, die nicht nur Bilder schießen, sondern auch Videos aufnehmen. Zwar ist auch ein Soundmitschnitt möglich, doch das ist nicht überall erlaubt. Wünschen Sie sich das aber, sollten Sie sich vorher mit einem Fachmann zusammensetzen.

Wie funktioniert eine Spy Cam

Eine Spy Cam besteht aus vielen unterschiedlichen Bauteilen und ist in dieser Hinsicht mit einer Überwachungskamera vergleichbar. Je nach Modell kommen Sensoren zum Einsatz. Sobald diese Sensoren eine Bewegung im überwachten Bereich feststellen, wird ein Bild geschossen. Einige Modelle schießen Bilder in einem Abstand von wenigen Sekunden, sodass Sie später eine Reihe von Bildern erhalten. Eine andere Möglichkeit ist, dass Videos mit wenigen Minuten Laufzeit aufgenommen werden.

Häufiger treffen Sie bei einer Spy Cam aber die dauerhafte Installation an. Das bedeutet, gemeinsam mit dem Bildprozessor sowie dem Objektiv filmt die Kamera ohne Pause.
Automatisch leitet die Kamera das Bild an das eingestellte Zweitgerät weiter. Der große Pluspunkt ist, dass die Spy Cam somit nicht viel Speicherplatz benötigen, weil alles auf Zweitgeräten gespeichert wird. Jedoch ist eine dauerhafte Stromquelle vonnöten. Dennoch ist es so, dass ein Modell aus einem Spy Cam Test nicht viel Strom benötigt, obwohl die Kamera sogar Videos in Full-HD aufnehmen kann.

Minikamera HD von Fredi kann mit dem Smartphone gekoppelt werdenEin kleiner Akku reicht in der Regel aus, welcher nach dem Einsatz erneut aufgeladen werden muss. Andere Modelle arbeiten mit einer Stromverbindung. Der Nachteil ist aber, dass Sie das Kabel ständig mit der Steckdose verbinden müssen. Das kann schnell auffallen, denn, wenn ein Kabel zu einem süßen Teddybären in der Ecke führt, werden schon einige stutzig. Einer der wichtigsten Teile der Spy Cam ist aber das Objektiv. Dieses ist ausschlaggebend dafür, welche Qualität die Bilder/Videos am Ende haben werden. Je nach Modell kann das Objektiv mit Spiegeln oder Linsen ausgestattet sein. Das Objektiv sorgt für die Weitersendung der Photonen und somit die Aufnahme des Bildes. Am Ende können Sie die Videos/Bilder gemütlich an Ihrem PC oder Laptop auswerten.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Eine Spy Cam kann in unendlich vielen Bereichen zum Einsatz kommen. Sie können sie überall dort installieren, wo Sie alles im Blick behalten wollen, ohne dass jeder weiß, dass sie überwacht werden. Vor allem in Kinderzimmern sind Spy Cam sehr beliebt. Sie dienen zur Überwachung der Kinder und vor allem der Nannys. Der Grund ist, dass in den letzten Jahren immer häufiger bekannt wurde, dass Babysitter die Kinder weniger herzlich behandeln, als Sie es sich wünschen würden. Sogar Diebstahl ist keine Seltenheit.

LiDiwee Mini Überwachungskamera in einer SonnenbrilleMit einer Spy Cam können Sie überwachen, ob die eingestellte Nanny Ihren Vorstellungen entspricht und gut mit Ihren Kindern umgeht. Aber auch zur Überwachung von anderem Hauspersonal ist eine Spy Cam hervorragend. Vor allem dann, wenn immer wieder Kleinigkeiten fehlen und Sie den Übeltäter fassen wollen. Ansonsten kann eine Spy Cam als Alternative zur Überwachungskamera angesehen werden. Sie ist klein und fast unsichtbar, sodass Sie glasklare Bilder aufzeichnen können, ohne dass die Kamera gesehen oder sogar zerstört wird. Deswegen kommen Spy Cams auch gerne in Büros, Gewerkschaften, Firmen und ähnlichem zum Einsatz. Denken Sie aber daran, dass eine Überwachung der Mitarbeiter in einem Unternehmen nicht ohne deren Zustimmung erlaubt ist. Wünschen Sie sich dennoch eine Überwachung, sollten Sie sich vorher mit einem Fachmann beraten.

Der größte Vorteil von einem Produkt aus einem Spy Cam Test ist, dass diese extrem klein ist. Sicherlich kennen Sie heutige Kameras, die zwar auch schon recht klein sind, aber dennoch leicht gesehen werden. Vor allem Überwachungskameras in ihrem großen Gehäuse sind kaum zu übersehen. Allerdings ist das gewollt. Bei einer Spy Cam nicht. Insofern ist sie kaum größer als ein Nadelkopf und kann somit überall zum Einsatz kommen. Bringen Sie diese in Bilderrahmen, Feuermeldern, in Blumen, unter Regalen und vieles mehr an.

Die winzigen Abmessungen der Spy Cam machen diese beinah unsichtbar. Ein weiterer Vorteil ist, dass die geringen Abmessungen dafür sorgen, dass Sie die Spy Cam überall einsetzen können, ohne dass Sie viel Platz einplanen müssen.
Aber auch die modernen Funktionen der Spy Cam zeichnen sie aus. Insofern können Sie nicht nur Bilder aufnehmen, sondern auch Videos drehen. Zugleich ist ein Tonmitschnitt möglich. Aber auch die Weiterleitung auf Smartphones oder Tablets steht heute nichts mehr im Weg.

Welche Arten von Spy Cam gibt es?

Die Unterschiede bei Spy Cams sind zwar nicht mannigfaltig, doch es gibt einige feine Differenzen. Gerade, wenn Sie auf der Suche nach einer perfekten Spy Cam sind, sollten Sie sich die unterschiedlichen Formen anschauen. Nur so gehen Sie sicher, dass Sie das ideale Modell aus einem Spy Cam Test erwerben.

Spy Cam mit Daueraufnahme

Beste USB-Flash Drive SPY Cam für diverse VersteckmöglichkeitenDie etwas älteren Modelle setzen auf eine dauerhafte Aufnahme. Das bedeutet, rund um die Uhr findet eine Aufnahme statt. Je nach Modell werden die Bilder auf einer internen Speicherkarte gespeichert oder direkt an einen PC weitergeleitet. Der große Vorteil dieser Spy Cam ist, dass Sie wirklich alles sehen. Es kommt nicht zu dem Problem, dass eine Bewegung nicht registriert wurde, weshalb die Aufnahme nicht gestartet wurde. Natürlich haben Sie dafür mehr auszuwerten. Zudem ist der Stromverbrauch sehr viel höher, weshalb es solche Spy Cams meist nur mit Netzstecker gibt. Zusätzlich ist das Speichermedium ein Problem. Eine Speicherkarte kann schnell gefüllt sein und muss geleert werden. Machen Sie das nicht, können Sie keine weiteren Bilder aufnehmen.

Die Vorteile:

  • Dauerhafte Aufnahme
  • Keine Fehler durch nicht registrierte Bewegungen

Die Nachteile:

  • Hoher Stromverbrauch
  • Starke Belastung des Speichers
  • Meist nur mit Netzstecker verfügbar

Spy Cam mit Bewegungsmelder

Die Vaxiuja 1080P Mini Überwachungskamera außen im TestImmer beliebter werden Produkte aus einem Spy Cam Test mit Bewegungsmelder. Durch verschiedene Sensoren werden Bewegungen von der Kamera registriert. Sollte das der Fall sein, beginnt sofort die Aufnahme. Der große Vorteil ist, dass Sie weniger Strom verbrauchen, denn das Gerät nimmt nur auf, wenn es muss. Deshalb gibt es solche Modelle auch mit Akku oder Batterien. Zusätzlich wird weniger Speicher verbraucht, ohne dass Sie auf eine Full-HD-Qualität verzichten müssen. Der Nachteil ist, dass schlechte Modelle nicht alle Bewegungen registrieren. Vor allem sehr langsame oder kleine Bewegungen lösen die Spy Cam nicht aus, sodass nicht alles aufgenommen wird.

Die Vorteile:

  • Geringer Stromverbrauch
  • Weniger Speicherbedarf
  • Mit Akku und Batterien verfügbar
  • In vielen unterschiedlichen Varianten vorhanden

Die Nachteile:

  • Bewegungen werden nicht immer registriert

Spy Cam mit WLAN

Einer der neueren Errungenschaften ist eine Spy Cam mit WLAN. Das bedeutet, Sie müssen die Speicherkarte nicht mehr herausnehmen und danach an den PC anschließen, sondern per WLAN, und somit kabellos, können Sie auf die Daten der Spy Cam zugreifen. Der große Vorteil ist, dass Spy Cams mit WLAN sogar per Smartphone oder Tablet angesprochen werden können. Dafür können sie aber nicht überall zum Einsatz kommen. Immerhin muss immer eine WLAN-Verbindung bestehen, damit die Daten übertragen werden. Auch der Stromverbrauch kann ansteigen, wenn die WLAN-Verbindung dauerhaft bestehen muss. Deswegen ist eine Spy Cam mit WLAN meist nur für den Einsatz zu Hause gedacht.

Die Vorteile:

  • Kein externes Speichermedium mehr notwendig
  • Daten per Smartphone und Tablet abrufbar
  • Ideal für zu Hause

Die Nachteile:

  • Eine WLAN-Verbindung ist ein Muss
  • Kann mehr Strom verbrauchen

Worauf muss ich beim Kauf einer Spy Cam achten?

Der Kauf einer Spy Cam ist kein Kinderspiel, denn durch die immer moderner werdenden Funktionen gibt es auch mehr Aspekte zu beachten. Deswegen sollten Sie nicht zur nächstbesten Spy Cam greifen, sondern sich für ein hochwertiges Modell aus einem Spy Cam Test entscheiden. Worauf Sie zu achten haben und was Sie nicht vergessen dürfen, zeigen wir in kurzen Stichpunkten.

Einsatzort

Versteckte Kamera Spion im Kugelschreiber mit USB-AnschlussDer Einsatzort spielt eine entscheidende Rolle, denn die falsche Spy Cam kann schnell zu auffällig wirken. Überlegen Sie deshalb vorher, wo Sie die Spy Cam einsetzen wollen und welcher Gegenstand dort nicht auffällt. Beispielsweise eine Wetterstation in der Küche, ein schöner Bilderrahmen im Kinderzimmer oder Schlafzimmer oder ein Rauchmelder im Esszimmer. Wissen Sie, wo Sie die Spy Cam aufstellen, können Sie ungewollte Entdeckungen vermeiden.

Bildqualität

In den letzten Jahren hat sich in Sachen Bildqualität einiges getan. Aus diesem Grund können Sie heute zwischen vielen unterschiedlichen Formaten und Auflösungen entscheiden. Hinsichtlich der Bildqualität müssen Sie bedenken, welche Fläche die Spy Cam aufnehmen soll. Muss nur ein kleines Zimmer abgefilmt werden, reicht eine geringe Auflösung von 480p oder 720p vollkommen aus. Wollen Sie aber einen größeren Bereich filmen, sollten Sie eine höhere Auflösung wählen.

1080p ist jetzt die richtige Wahl und wird als Full-HD bezeichnet. Es gibt heute zwar schon Spy Cams, die mit 4K-Auflösung arbeiten, doch diese benötigen extrem viel Strom und Speicher. 1080p ist vollkommen ausreichend.

Größe

Natürlich wollen Sie nicht, dass die Spy Cam gesehen wird. Deswegen ist eine geringe Größe wichtig. Die meisten Geräte sind gerade einmal so groß wie ein Stecknadelkopf. Es gibt aber auch größere Angebote. Diese sind kein Problem, wenn sie gut versteckt werden. Ansonsten sollten Sie sich immer für ein Modell entscheiden, das so klein wie möglich ist. Verzichten Sie aber nicht auf eine gute Qualität, nur damit die Spy Cam kleiner ist.

Laufzeit

Spy Cam Full HD von KOBERT GOODS mit USB-AnschlussDie Laufzeit der Spy Cam hängt davon ab, welche Stromquelle genutzt wird. Sollten Sie sich für ein Modell mit Netzstecker entscheiden, haben Sie kein Problem. Die dauerhafte Stromversorgung sorgt dafür, dass die Spy Cam ständig im Einsatz sein kann. Ein wenig anders sieht es bei Batterien sowie einem Akku aus. Batterien sind die schlechteste Variante, denn diese können sich gerade bei einer hohen Auflösung schnell leeren. Ein Akku ist besser. Dieser ist zwar größer, doch dafür können Sie ihn immer wieder aufladen.

Verbindung

Ältere Modelle aus einem Spy Cam Test ermöglichen lediglich die Herausnahme der Speicherkarte, die Sie anschließend am PC auswerten können. Doch das ist meist recht umständlich, weswegen Ihnen moderne Spy Cams hochwertige Verbindungsmöglichkeiten bieten.

Vor allem WLAN oder Bluetooth sind sehr praktisch und erlauben eine kabellose Kopplung von Spy Cam zu Smartphones, Tablets und PCs. Praktisch ist auch, wenn die Spy Cam mit einer App arbeitet. Dadurch können Sie alle wichtigen Einstellungen direkt vom Smartphone ausführen.

Funktionen

Versteckte Kamera Spion im Einsatz bei einer BesprechungDie modernen Spy Cams bieten Ihnen viele unterschiedliche Funktionen. Beliebt ist der Bewegungsmelder, sodass die Spy Cam nur aufnimmt, wenn sich etwas vor der Linse bewegt hat. Einige Hersteller setzen auch auf einen Nachtsichtmodus, damit Sie selbst bei kompletter Dunkelheit eine gute Überwachung gewährleisten. Wiederum andere verfügen über ein Mikrofon, sodass Sie nicht nur ein Bild erhalten, sondern ebenso Ton. Es gibt sogar Angebote, die ihre „herkömmliche“ Funktion nicht verlieren. Das bedeutet, bei einer Spy Cam in einem Kugelschreiber können Sie mit diesen dennoch schreiben.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern

Welche Spy Cam darf es sein? Es gibt so viele unterschiedliche Angebote, dass Sie bald nicht mehr wissen, welches Produkt aus einem Spy Cam Test nun wirklich die beste Wahl ist. In einem solchen Fall haben wir die Lösung. Wir zeigen Ihnen die sieben führenden Hersteller im Bereich Spy Cams an, die nicht nur eine große Auswahl bieten, sondern auch eine gute Qualität. Entscheiden Sie sich für einen solchen Hersteller, machen Sie keinen Fehler.

  • OctaCam
  • eyeCam
  • Kobert Goods
  • BriReTEC
  • WISEUP
  • Tangmi
  • Mengshen
Der Hersteller OctaCam bietet Ihnen viele unterschiedliche Möglichkeiten an. Die kleinen Spy Cam kann sich in Büchern, Bilderrahmen oder sogar einer Fernbedienung verstecken. Dadurch haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, wo Sie die Spy Cam nutzen oder anbringen. Je nach Produkt werden die Spy Cams durch ein Netzteil oder einem Akku versorgt. Neben HD-Qualität bieten die Kameras noch viele weitere Funktionen, wie einen Nachtsichtmodus oder einen PIR-Sensor.
Genauso wie bei OctaCam verstecken sich die eyeCam Spy Cams in vielen unterschiedlichen Gegenständen. Sehr beliebt ist die Mini-Kamera in einem Kugelschreiber. Vorteilhaft ist, dass Sie eine Foto-, Sound- und Videofunktion erhalten. Die Auflösung liegt bei 1280 x 960 Pixeln, wobei die Fotoauflösung sogar durch 4032 x 3024 Pixel glänzt. Die kleine Speicherkarte ist in den meisten Spy Cams direkt eingebaut und kann ganz einfach ausgewertet werden. 
Überraschend günstig zeigen sich die Spy Cams von Kobert Goods. Sie sind als MP3-Player, Autoschlüssel oder Gürtel getarnt. Eingebaut ist eine 3 Megapixel-Kamera, die gestochen scharfe Bilder und Videos erstellt. Praktisch ist, dass direkt Ton mitaufgenommen wird. Ein großer Pluspunkt ist, dass Sie die Spy Cams von Kobert Goods nicht nur aufstellen müssen, sondern Sie können jene auch mitnehmen. Das macht die Überwachung noch sehr viel interessanter.
Sehr hochwertige Modelle erwarten Sie bei BriReTec. Der Hersteller bietet Ihnen unterschiedliche Produkte an, die als Wetterstation, Powerbank, Netzadapter oder Uhr getarnt sind. Die Auflösung der Bilder und Videos liegt je nach Einstellung bei 1080p, 720p oder 480p. Auf Wunsch kann die Videolänge nach der Bewegungsaktivierung eingestellt werden. Sie entscheiden sich für 1, 3, 5 oder 10 Minuten. Ein Highlight ist, dass die Kameras von BriReTEC noch sehr viel mehr Funktionen bieten. 
In vielen Bereichen kommen die Spy Cams von WISEUP zum Einsatz. Sie sind beinah unsichtbar und erlauben eine Videoauflösung von 740 x 480 Pixeln. Die Bildrate liegt bei 25 bis 30 FPS. Praktisch ist die Bewegungserkennung, sodass Strom gespart wird. Sollte sich aber jemand vor der Kamera bewegen, beginnt sofort die Aufnahme. Ausgestattet sind die Spy Cams mit Batterien, sodass Sie die Modelle auch unterwegs nutzen können.
In vielen unterschiedlichen Gegenstände sind die hochwertigen Kameras von Tangmi versteckt. Der Preis der Modelle liegt im mittleren Segment und bietet Ihnen hochwertige Videoaufnahmen in Full-HD. Durch den Bewegungsmelder wird die Videoaufnahme automatisch gestartet und gestoppt. Das spart wiederum Strom und wichtigen Datenspeicher. Praktisch ist, dass einige Modelle eine zweite Funktion bieten, wie beispielsweise die USB-Ladeeinheit, die gleichzeitig als Ladegerät für Kameras und ähnliches dienen kann.
Klein und fein zeigen sich die Spy Cams von Mengshen. Sie sind in Rauchmeldern, Uhren oder Kugelschreibern versteckt und eignen sich für viele unterschiedliche Orte. Die Videoauflösung liegt bei 1280 x 960 Pixeln und 30 FPS. Natürlich sind die Produkte von Mengshen bewegungsaktivierend, sodass die Aufnahme automatisch beginnt, wenn sich etwas vor der Kamera bewegt. Abgerundet werden die Produkte durch die einfache Verbindung zum PC oder Laptop ganz ohne Treiber.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Spy Cam am besten?

Wo sollen Sie Ihre Spy Cam nur einkaufen? Der Fachhandel ist sehr beliebt, doch leider haben Sie meist schlechte Karten. Der Hauptgrund ist, dass nur wenige Geschäfte Spy Cams anbieten. Sie müssen meist spezielle Elektronikläden aufsuchen, die sich aber nur in größeren Städten befinden. Deshalb ist es kein Wunder, wenn Sie auch einmal eine längere Fahrtstrecke hinnehmen müssen, damit Sie Ihre Spy Cam kaufen können.

Bewegungserkennung Spion in einem Stecker mit USB-AnschlussAngekommen ist die Auswahl an Spy Cams nicht so groß, wie Sie es sich erhofft haben. Meist gibt es nur wenige Modelle, welche nicht zwangsläufig mit Ihren Vorstellungen übereinstimmen müssen. Beispielsweise gibt es keine Spy Cam, die wie ein Feuermelder oder eine Uhr aussieht, sondern nur kleine versteckte Kameras in Kugelschreibern. Sind Sie jetzt nicht gewillt Kompromisse einzugehen, haben Sie meist Pech. Darüber hinaus sind die Preise im Fachhandeln nicht gerade klein. Vor allem hochwertige Spy Cams sind extrem teuer, wobei Sie schnell zu viel auf den Tisch legen. Schauen Sie sich deshalb vorher im Internet um.

Das Internet hat dem Fachhandel schon lange den Rang abgelaufen, denn Sie müssen keine hohen Kosten, aufwendige Fahrtstrecken oder eine kleine Auswahl hinnehmen. Im Internet treffen Sie auf unendlich viele Spy Cams, die von vielen unterschiedlichen Herstellern stammen. Insofern können Sie nicht nur zu den bekanntesten Marken greifen, sondern sich auch für Produzenten aus Übersee entscheiden. Zudem gibt es Hersteller, die sich alleine auf den Internethandel spezialisiert haben. Deren Vorteil ist, dass Sie eine Spy Cam meist sehr viel günstiger erhalten, ohne auf gewollte Funktionen zu verzichten.

Zusätzlich können Sie jederzeit einkaufen. Das Internet hat keine Öffnungszeiten und ist ständig für Sie erreichbar.

Haben Sie also einen langen Arbeitstag oder keine Zeit für einen Ausflug in den Fachhandel, dass Internet wird für Sie geöffnet sein. Abgerundet werden die vielen Vorteile durch den geringen Preis. Dank der großen Auswahl gibt es auch sehr günstige Anbieter und deswegen sparen Sie bares Geld.
Leicht bezahlen Sie zwischen 30 und 60 Prozent weniger.

Die Geschichte der Spy Cam

Die Geschichte der heutigen Spy Cams hängen zwangsläufig mit der Erfindung der Überwachungskameras zusammen. Immerhin handelt es sich um eine Kamera in Kleinformat. Die erste Überwachungskamera in Deutschland kam 1958 zum Einsatz. Sie war in München montiert und überwachte wichtige Bereiche. 1976 zog Hannover nach. Gleichzeitig war es die erste deutsche Stadt, die Videokameras dauerhaft im Einsatz hatten. Hannover folgte damit dem Vorbild von London, denn zuvor hatte die englische Hauptstadt 125 Kameras installieren lassen.

Mode Sonnenbrille HD Cam Mini mit 5 Mega PixelDie ersten Überwachungskameras arbeiteten mit einer analogen Technik. Das bedeutete, sie übertrugen das Bildsignal über ein analoges Kabel. Das Kabel war wiederum mit einem Monitor sowie einem Videorekorder verbunden. Der große Nachteil von diesem System war, dass Sie für jede Kamera einen eigenen Monitor und einen Videorekorder benötigten. Erst, als die sogenannte „Kreuzschiene“ erfunden wurde, war das „Multiplexen“ möglich.

Das bedeutet, Sie konnten durch mehrere Kameras schalten und benötigten nur einen Betrachtungsmonitor. Die Speicherung des Bildes erfolgte über den Videorekorder. Damit mehrere Stunden Liveübertragung oder mehrere Kameras auf ein Band passten, wurden nur Einzelbilder aufgezeichnet. Manchmal wurden die Kameras auch in einer Mehr-Quadrantendarstellung gemischt. Insofern haben vier Kameras jeweils ein Viertel des Bildschirmes erhalten. Aber auch die analoge Speichertechnik hatte Nachteile. Aufgrund des Abriebs der Magnetbänder kam es auf langer Sicht zu einer verschlechterten Bildqualität und einem hohen Wartungsaufwand.

Ein großer Schritt in der Herstellung von Spy Cams war die Entwicklung der ersten Digitalkamera im Jahr 1981 von Sony. Dennoch sollte es noch mehr als zehn Jahre dauern, bevor die erste Netzwerkkamera eingesetzt wurde. Deren Vorteil war, dass diese komprimierte Bilder in digitaler Form aufzeichnete und diese an ein Computer-Netzwerk oder einen Standard-Webbrowser weiterleitete. Somit konnten Sie die Bilder direkt am PC betrachten und benötigten keinen zusätzlichen Monitor mehr.

Dank der weltweiten Etablierung von Standards, wie beispielsweise TCP, IP oder JPEG, konnten sich auch die Spy Cams weiterentwickeln. Die raffinierte Technik ermöglicht es heute, dass Bilder in hochwertiger Qualität aufgenommen werden, ohne dass die Kamera viel Platz benötigt.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Spy Cam

Es gibt viele Gründe für eine Spy Cam. Einer der Hauptgründe ist die Überwachung des eigenen Grundstücks und des Hauses. Jedes Jahr wird in Tausende von Eigenheimen und Wohnungen eingebrochen, ohne dass es Beweise oder Möglichkeiten gibt, den oder die Täter zu überführen. Mit einer kleinen und simplen Spy Cam können Sie Abhilfe schaffen und somit Ihr Hab und Gut beschützen. Vor allem Modelle mit Bewegungsmelder sind sehr praktisch. Dennoch ist ein Blick auf die aktuelle Statistik zu den Einbrüchen in Deutschland interessant.

Mini Kamera 1080P von Aobo im SchlafzimmerÜberraschend ist, dass die Zahl der Einbrüche von 2015 zu 2016 gesunken ist. 2015 wurden rund 167.000 Einbrüche gemeldet. Im Jahr 2016 gab es hingegen „nur“ 151.000 Fälle. Dennoch sehen Experten die Zahl der Einbrüche in einer steigenden Kurve. Das sehen Sie am besten, wenn Sie sich einmal das Jahr 2008 anschauen. In diesem Jahr wurden 108.284 Einbrüche gemeldet. Möchten Sie sich schützen, gibt es einige Bundesländer, wo die Einbruchsrate immer weiter zurückgeht. In den letzten Jahren sank in Hamburg, Saarland sowie Hessen die Rate um zehn Prozent. Noch weitere zehn Prozent war es in Baden-Württemberg. Hingegen sind die Einbruchszahlen in Sachsen-Anhalt und Sachsen deutlich angestiegen.

Eine Spy Cam kann aber nicht nur bei Einbrüchen weiterhelfen, sondern noch gegen ein sehr viel schlimmeres Verbrechen helfen. In den letzten Jahren gab es vermehrte Fälle von Kindesmisshandlung durch Schutzbefohlene oder Kindermädchen. Sind Sie aber aus dem Haus, wissen Sie nicht, wie die jeweilige Person mit Ihrem Kind umgeht. Aus diesem Grund kann eine Spy Cam helfen, sodass Sie immer das Wohl Ihres Kindes im Auge behalten. Das ist Ihre Pflicht, denn die Zahl der polizeilich erfassten Fälle von Kindesmisshandlung steigt immer weiter an.

Waren es im Jahr 1995 „nur“ 1.876 Fälle, stieg die Zahl im Jahr 2000 schon auf 2.130 an. Leider gibt es einen aufsteigenden Trend. 2001 waren es schon 2.502 Fälle. Fünf Jahre später lag es bei 3.131 gemeldeten Fällen und 2013 sogar bei 3.525 Misshandlungen.

Das bisherige, traurige Hoch erreichte das Jahr 2010 mit 3.738 Fälle alleine in Deutschland. Mit einer Spy Cam können Sie somit Ihre Kinder schützen und für deren Wohl sorgen.

Spy Cam in fünf Schritten richtig installieren

Die Installation einer Spy Cam ist ein Kinderspiel und benötigt nicht viel Geschick. Das liegt auch daran, dass die meisten Modelle heute sehr benutzerfreundlich ausgelegt sind, sodass Sie nicht viel tun müssen. Damit Sie dennoch die besten Bilder erhalten und Ihre Spy Cam nicht sofort enttarnt wird, zeigen wir Ihnen wie es geht.

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4
  • Schritt 5

Schritt 1:

Zuerst sollten Sie sich die genau richtige Spy Cam zulegen. In einem Spy Cam Test gibt es viele unterschiedliche Angebote, die bereits in diversen Gegenständen verarbeitet sind. Das bedeutet, Sie müssen die Spy Cam nicht selbst anbringen oder installieren, sondern den jeweiligen Gegenstand nur tragen oder aufstellen. Denken Sie aber vorher darüber nach, was Sie filmen möchten und welcher Gegenstand in der jeweiligen Umgebung nicht deplatziert wirkt. Beispielsweise wäre eine Spy Cam in einer Armbanduhr auffällig, wenn Sie die Uhr nur an eine Stelle legen und niemals tragen. Überlegen Sie deshalb genau, welche Spy Cam es sein soll.

Schritt 2:

Als nächstes müssen Sie sich über die perfekte Platzierung Gedanken machen. Die Spy Cam soll immerhin auf einem bestimmten Punkt zeigen oder einen Bereich überwachen. Deshalb ist es praktisch, wenn Sie die Kamera vorher mit Ihrem Smartphone oder PC verbinden. Das ist besonders leicht, wenn Sie über eine WLAN-Spy-Cam verfügen. Insofern können Sie die Bilder live übertragen. Sollten Sie diese Möglichkeit nicht haben, versuchen Sie dem Blickfeld der Kamera zu folgen. Manchmal können Sie sich hinter die Spy Cam stellen und somit überprüfen, was die Kamera alles sieht. Ist das nicht möglich, müssen Sie einen kurzen Test durchlaufen, die Speicherkarte herausnehmen und das Blickfeld überprüfen.

Schritt 3:

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Aufstellen ist, dass Sie verschiedene Gegebenheiten bedenken. Stellen Sie eine Spy Cam im Bilderrahmen beispielsweise nicht unters Fenster. Der Wind kann den Bilderrahmen umstoßen, Gardinen könnten über die Kamera hängen und ähnliches. Darüber hinaus sollten Sie nachdenken, was die Personen in den Raum tun. Wollen Sie zum Beispiel das Kindermädchen überwachen und schauen, ob dieses liebevoll mit dem Kind umgeht, ist es sinnlos, wenn die Spy Cam so aufgestellt ist, dass Sie immer nur den Rücken der Person sehen. Überlegen Sie deshalb genau, welcher Blickpunkt der Beste ist.

Schritt 4:

Eine Spy Cam ist zwar winzig, dennoch kann Sie auffallen, wenn Sie nicht aufpassen. Verstecken Sie diese deshalb. Nutzen Sie zum Beispiel eine Spy Cam im Bilderrahmen, stellen Sie weitere Bilder auf. Sollten Sie eine Spy Cam, die in ein USB-Ladegerät versteckt ist, nutzen, können Sie zur Tarnung einfach ein Kabel anstecken. Passen Sie aber auf, dass das Blickfeld der Spy Cam niemals eingeschränkt wird.

Schritt 5:

Abschließend müssen Sie die Spy Cam nur noch einstellen und einschalten. Die meisten Modelle können einfach über den PC oder eine App konfiguriert werden. Insofern stellen Sie ein, wie lange die Videoaufnahme laufen soll, welche Bewegungen registriert werden dürfen und wann eine Benachrichtigung gesendet werden darf. Die Verbindung zur App oder dem PC ist meist sehr einfach und wird in der Anleitung genauer beschrieben. Somit können Sie Ihre Spy Cam schnell und sicher einsetzen.

Zehn Tipps zur Pflege

Die Reinigung der Spy Cam ist zwar nicht eine essenzielle Aufgabe, dennoch sollten Sie diese warten, pflegen und reinigen. Der Grund ist simpel, denn auf der feinen Linse kann sich Staub absetzen, sodass das Bild beeinflusst wird. Doch auch im Gehäuse können Verschmutzungen entstehen, welche die Ergebnisse der Spy Cam verschlechtern. Deswegen sollten Sie mindestens einmal im Monat die Kamera reinigen. Wollen Sie nicht, dass jemand die Reinigung mitbekommt, passen Sie gut auf.

  • Tipp 1
  • Tipp 2
  • Tipp 3
  • Tipp 4
  • Tipp 5
  • Tipp 6
  • Tipp 7
  • Tipp 8
  • Tipp 9
  • Tipp 10

Tipp 1:

Eine Spy Cam soll unauffällig sein oder nicht gesehen werden. Jedoch fällt es schnell auf, wenn etwas, dass nie berührt oder umgestellt wird, plötzlich woanders steht oder eine andere Position eingenommen hat. Um solche kleinen Fehler zu vermeiden, sollten Sie vorher ein Foto von dem Objekt machen. Somit wissen Sie genau, wie Sie die Spy Cam später wieder aufstellen müssen, ohne dass es auffällt.

Tipp 2:

Manchmal ist es notwendig, dass Sie nicht nur die Spy Cam, sondern den gesamten Bereich reinigen. Ansonsten würde es auffallen, wenn Sie nur einen Bilderrahmen reinigen, aber alle anderen staubig bleiben. Bedenken Sie also, was Sie alles mitreinigen müssen, damit der Standort der Spy Cam später nicht verraten wird. Dieser Punkt ist natürlich nur zu beachten, wenn Sie die Spy Cam geheim halten möchten.

Tipp 3:

Das Herzstück der Spy Cam ist das Objektiv. Lagern sich hierauf Staub oder andere Flecken ab, werden Sie ein schlechtes Bild erhalten. Gerade dadurch, dass das Objektiv extrem klein ist, können schon leichte Verschmutzungen zu Problemen führen. Im besten Fall reinigen Sie das Objektiv mit einem Brillenputztuch. Stülpen Sie dieses über ein Wattestäbchen und fahren Sie vorsichtig über die Linse.

Tipp 4:

Besitzen Sie kein Brillenputztuch, gibt es eine andere Möglichkeit. Halten Sie ein ungekochtes Ei über eine Kerze, sodass Ruß am unteren Ende entsteht. Wischen Sie den Ruß mit einem Wattestäbchen ab und putzen Sie damit die Linse. Der Ruß ist perfekt für die Reinigung geeignet. Passen Sie aber auf, dass der Ruß nicht die anderen Teile der Spy Cam verschmutzt.

Tipp 5:

Das sehr kleine Gehäuse der Spy Cam zu reinigen ist extrem schwierig. Auf keinen Fall sollten Sie die Kamera auseinandernehmen und säubern. Schnell kann es zu Beschädigungen kommen. Zugleich erlischt bei vielen Herstellern die Garantie, wenn Sie die Spy Cam auseinandernehmen. Besser ist, wenn Sie mit einer Luftpumpe oder einigen kräftigen Pustern die Spy Cam von Staub befreien.

Tipp 6:

Die Außenhülle der Spy Cam sollten Sie mit einem leicht feuchten Tuch reinigen. Passen Sie auf, dass das Tuch nicht zu nass ist, da die Feuchtigkeit ansonsten in die Spy Cam eindringt. Besser ist, wenn Sie das Tuch vorher gut ausringen, sodass nur eine sehr geringe Feuchtigkeit zurückbleibt. Im Optimalfall nutzen Sie ein Microfasertuch, denn dieses ist besonders sanft und fügt der Spy Cam keinen Schaden zu.

Tipp 7:

Sollte Ihre Spy Cam mit Wasser in Kontakt gekommen sein, schalten Sie diese auf keinen Fall ein. Lassen Sie jene an einem warmen und trockenen Ort liegen, bis diese komplett getrocknet ist. Sollte die Kamera danach nicht mehr funktionieren, haben Sie nur die Möglichkeit sich beim Hersteller zu melden. Aus diesem Grund sollten Sie Wasser auf jeden Fall vermeiden. Eine Installation im Freien ist deswegen nicht zu empfehlen.

Tipp 8:

Wollen Sie das Modell aus einem Spy Cam Test einige Zeit nicht verwenden, sollten Sie den Akku vorher komplett aufladen. Dadurch erhöhen Sie dessen Lebensdauer. Wird die Spy Cam mit Batterien betrieben, nehmen Sie diese während der Einlagerung heraus. Sie könnten ansonsten auslaufen und die gesamte Spy Cam zerstören. Ein Stromkabel sollten Sie hingegen von Staub oder Spinnweben befreien.

Tipp 9:

Bevor Sie die Spy Cam nach der Reinigung wieder aufstellen, sollten Sie testen, ob diese einwandfrei funktioniert. Nehmen Sie einige Testaufnahmen auf und schauen Sie, ob Sie noch irgendwelche Verunreinigungen auf dem Bild feststellen. Immerhin können Sie diese jetzt noch beseitigen. Achten Sie auch darauf, dass das Produkt, worin die Spy Cam eingelassen ist, gesäubert wurde. Leicht könnte Staub oder ähnliches wieder auf die Linse fallen.

Tipp 10:

Benötigen Sie die Spy Cam gerade nicht oder wollen Sie diese lagern, müssen Sie aufpassen. Im besten Fall nehmen Sie die Spy Cam aus dem Gegenstand, in dem diese versteckt ist. Säubern Sie die Spy Cam noch einmal gründlich und geben Sie diese in einen Karton. Der Karton sollte in eine Plastiktüte gegeben werden, damit Sie Feuchtigkeit von außen verhindern. Lagern Sie die Spy Cam jetzt an einem trocknen, kühlen und sonnengeschützten Ort.

Nützliches Zubehör

Im Bereich der Spionagetechnik gibt es heute schon viele Produkte, die Sie natürlich auch gemeinsam mit einer Spy Cam verwenden können. Ob Sie diese aber wirklich benötigen, hängt ganz von Ihnen ab. Beispielsweise ist ein Aufnahmegerät sehr beliebt, wenn die Spy Cam keinen eigenen Tonmitschnitt bietet. Sie müssen aber aufpassen, denn die Aufnahme von Ton ist nicht überall gestattet.

Minikamera HD von Fredi mit FunkDie modernen Aufnahmegeräte sind recht klein, sodass Sie diese leicht verstecken. Schnell können Sie Zugang zu wichtigen Informationen erhalten oder sich in Ihrer Freizeit mit dessen Möglichkeiten befassen. Vor allem die Kombination aus Aufnahmegerät und einer Spy Cam ist sehr beliebt. Weiterhin bieten viele Hersteller eine App für die Spy Cam an. Es ist beinah schon Standard, weshalb Sie die App kostenlos herunterladen können. Der große Vorteil ist, dass Sie jetzt per Smartphone oder Tablet Zugriff auf Ihre Kamera haben. Selbst unterwegs können Sie schnell nachschauen, was die Spy Cam gerade aufzeichnet und was im Zimmer vor sich geht. Vor allem für Eltern ist eine Spy Cam mit App sehr praktisch, denn somit bleiben die Kinder immer im Blick und Sie können gegebenenfalls schnell reagieren.

Möchten Sie noch einen Schritt weitergehen, können Sie sich einen GPS-Tracker zulegen. Ebenfalls sehr beliebt bei Eltern ist diese kleine Spielerei. Im Schulranzen oder in der Jackentasche Ihres Kindes wissen Sie immer genau, wo es sich gerade befindet.

Dank der Satellitenortung müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen. In manchen Fällen kann die GPS-Ortung auch mit der Spy Cam verbunden werden.
Ansonsten benötigen Sie eine hochwertige Transport- oder Aufbewahrungstasche. Ein Modell aus einem Spy Cam Test kommt vielleicht nicht ständig zum Einsatz, weshalb Sie es gut aufbewahren sollten. Eine hochwertige Tasche ist sehr praktisch. Diese schützt vor Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit. Zugleich passiert es nicht, dass die Spy Cam bei Nicht-Benutzung beschädigt wird. Selbstverständlich gibt es noch sehr viel mehr Zubehör. Ob Sie das aber alles benötigen, hängt ganz von den Funktionen ab, die Sie sich von Ihrer Spy Cam wünschen.

Alternativen zur Spy Cam

Spionagekamera

Spionagekamera – Recht und Verkauf

Detektiv Blog über Spionagekamera

Versteckte und getarnte Überwachunskamera

Spionagekamera im Rauchmelder

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.084 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...