Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Gummistiefel im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 10
Investierte Stunden 72
Ausgewertete Studien 7
Gelesene Rezensionen 518

Gummistiefel Test - damit macht Pf├╝tzen erkunden Spa├č - Vergleich der besten Gummistiefel 2019

Dicke Wolken tun sich auf, es fallen die ersten Tropfen und die ganze Welt versinkt in einem nassen Regen. Regen ist keine Seltenheit und geh├Ârt zu den unbeliebtesten Wetterarten ├╝berhaupt.Immerhin wird alles nass, Sie f├╝hlen sich unwohl und Ihre Schuhe laufen langsam mit Wasser voll. Damit das nicht passiert, k├Ânnen Sie zu Gummistiefeln greifen.

Gummistiefel Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Gummistiefel – Helfer bei schlechtem Wetter

Die hochwertigen Stiefel erm├Âglichen eine 100-prozentige Wasserdichtigkeit und gleichzeitig einen hohen Tragekomfort. Ebenso gibt es Gummistiefel in vielen unterschiedlichen Farben, Formen und Mustern, sodass der einfache Schuh schnell zu einem Modestatement wird. Was es beim Kauf zu beachten gibt, wie Sie die Gummistiefel pflegen und welcher das beste Modell f├╝r Ihren Bedarf ist, erfahren Sie von uns.

Was sind Gummistiefel?

Bei Gummistiefeln handelt es sich um eine besondere Form des Schuhs. Gefertigt sind die Modelle aus Gummi sowie anderen k├╝nstlichen Materialien. Die Haupteigenschaft der Gummistiefel ist, dass diese zu 100 Prozent wasserdicht sind. Dadurch kommen diese Modelle in vielen unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz. Beispielsweise beim Angeln, Wandern oder Spielen. Ansonsten ├╝berzeugen Gummistiefel durch eine leichte Reinigung.

Ebenso k├Ânnen Sie diese schnell an- und ausziehen. Allerdings gibt es unterschiedliche Arten in einem Gummistiefel Test 2019. Die meisten Angebote reichen bis ├╝ber die Wade und sch├╝tzen somit das gesamte untere Bein gegen Feuchtigkeit.

Es gibt aber auch sogenannte Gummistiefel-Stiefeletten. Diese reichen lediglich ├╝ber den Kn├Âcheln und sind vor allem bei Damen sehr beliebt. Da es heute so viele Arten, Hersteller und Formen gibt, ist die Wahl die richtigen Gummistiefel extrem schwer.

Wie funktionieren Gummistiefel?

Die Funktion hinter einem Gummistiefel ist denkbar einfach. Es handelt sich um einen Stiefel, der nicht aus Leder oder Stoff gefertigt ist, sondern aus Gummi. Manche Hersteller verwenden auch thermoplastischen Kunststoff, doch an die Eigenschaften des Naturkautschuks reichen diese nicht heran. Insofern sind Gummistiefel zu 100 Prozent wasserdicht. Es kann weder Wasser von unten noch von der Seite eindringen. Verwenden Sie einen zus├Ątzlichen Beinabschluss sind Ihre F├╝├če auch von oben gesch├╝tzt. Dar├╝ber hinaus unterliegt Gummi keinen Temperaturschwankungen.

Das bedeutet, bei gro├čer Hitze w├Ąrmen sich diese nicht auf und bei K├Ąlte k├╝hlen sie sich nicht stark ab. Sie bleiben auf einer konstanten Temperatur. Sollte es Ihnen zu kalt sein, k├Ânnen Sie dicke Wollsocken tragen. Ansonsten ├╝berzeugen Gummistiefel durch ihre hohe Flexibilit├Ąt. Das Material ist sehr biegsam und elastisch. Das macht das Anziehen der Gummistiefel sehr einfach, denn die meisten Angebote aus einem Gummistiefel Test verzichten auf Schnallen, Rei├čverschl├╝sse oder andere Verschlussm├Âglichkeiten. Die Flexibilit├Ąt sorgt aber auch daf├╝r, dass Sie die Gummistiefel nach dem Tragen leichter reinigen k├Ânnen.

Vorteile & Anwendungsbereiche

Durch den Regen laufenDie Vorteile von Gummistiefeln sind sehr viel mannigfaltiger, als Sie vielleicht im ersten Moment denken. Die Hauptaufgabe und der gr├Â├čte Vorteil von einem Gummistiefel Testsieger ist, dass Sie keine nassen F├╝├če bekommen. Aus diesem Grund wird von 100-prozentiger Wasserdichtigkeit gesprochen. Immerhin wurden die Schuhe genau f├╝r diesen speziellen Zweck vor knapp 200 Jahren erfunden. Sie sollten Wasser von au├čen abhalten, damit Bauern und anderer Feldarbeitern in Ruhe arbeiten konnten, ohne sich Gedanken ├╝ber nasse F├╝├če machen zu m├╝ssen.

Die Wasserdichtigkeit gilt nicht nur von den Seiten, sondern vor allem von der Sohle. Diese ist fest mit dem Schuh verbunden, sodass kein Wasser eindringen kann. Selbst, wenn Sie in einer Pf├╝tze stehen sollten. Ein weiterer Vorteil von Gummistiefeln ist, dass diese ├╝berraschend bequem sind. Viele Jahre lagen alleine die praktischen Eigenschaften im Vordergrund. Doch durch die Einf├╝hrung von neuen Materialien sowie Formen sind heutige Gummistiefel ebenso bequem. Viele Hersteller arbeiten mit hochwertigen Innenmaterialien, wie Baumwolle oder Synthetikfasern, die den Fu├č umschmeicheln.

Hinzu kommen Abs├Ątze oder besondere Formen, die sich dem Fu├č anpassen. Dadurch passiert es nicht, dass Sie sich in einem Gummistiefel unwohl f├╝hlen. Ein Vorteil, der erst in den letzten Jahren aufkam ist, dass aktuelle Gummistiefel auch modisch einiges hermachen. Lange galten Modelle aus einem Gummistiefel Test als altbacken, unmodisch oder sogar h├Ąsslich. Durch moderne Muster und Farben werden Gummistiefel zu wahren It-Pieces und k├Ânnen ein Outfit perfekt erg├Ąnzen.

Neben den Vorteilen sollten Sie einen Blick auf die Einsatzm├Âglichkeiten der Gummistiefel werfen. Die Gummistiefel sind heute so vielf├Ąltig einsetzbar, dass Sie diese gar nicht mehr ausziehen m├╝ssen. Fr├╝her kamen die Modelle vor allem auf Bauernh├Âfen und Feldern zum Einsatz. Sie sch├╝tzten die Arbeiter vor Schlamm und Feuchtigkeit. Auch heute sind diese bei Bauern noch sehr beliebt.

Doch auch Handwerker k├Ânnen von Gummistiefeln profitieren, wenn diese eine bequeme und wasserdichte Alternative suchen. Einige Modelle sind sogar mit Schutzkappen ausgestattet, sodass die Sicherheit erh├Âht wird. Ansonsten geh├Âren Gummistiefel einfach beim Angeln dazu.

Selbst beim Reiten oder Bootfahren k├Ânnen Gummistiefel ├╝berzeugen. Ebenfalls kommen sie bei Wanderungen zum Einsatz. Dank der bequemen Eigenschaften sind sie sehr beliebt als Alternative zu klassischen Wanderschuhen. Doch auch Kinder k├Ânnen den Vorteilen nicht widerstehen. Im Winter und Herbst geh├Âren Modelle aus einem Gummistiefel Test dazu und sch├╝tzen die Kinder vor N├Ąsse und K├Ąlte. Nat├╝rlich gibt es heute schon Modelle, die perfekt auf Kinderf├╝├če abgestimmt sind. Ansonsten gibt es noch sehr viel mehr Einsatzgebiete f├╝r Gummistiefel, sodass diese nicht mehr im Schrank stehen bleiben m├╝ssen.

Welche Arten von Gummistiefeln gibt es?

├ťber die letzten Jahre haben sich immer mehr verschiedene Arten von Gummistiefeln entwickelt. Schnell verlieren Sie den ├ťberblick, welchen Stiefel Sie sich zulegen sollen. Damit Sie die wichtigsten Eigenschaften der jeweiligen Modelle kennenlernen, haben wir f├╝r Sie die essenziellen Aspekte zusammengefasst.

Regenstiefel

Regenstiefel

Die klassische Variante vom Gummistiefel ist der Regenstiefel. Dieser punktet vor allen in modischer Hinsicht, denn die Modelle sind in bunten Farben und Mustern vorhanden. Die Funktion, dass die Gummistiefel wasserabweisend sein m├╝ssen, spielt bei den Regenstiefeln h├Ąufig eine zweitrangige Rolle. Aus diesem Grund kommt meist PVC zum Einsatz, was nicht immer Wasser standhalten kann. W├╝nschen Sie sich aber eine wasserabweisende Eigenschaft, m├╝ssen Sie zu Naturkautschuk oder Polypropylen greifen, welche aber direkt teurer sind.

Die Vorteile:

  • Modisch sch├Ân anzusehen
  • G├╝nstige Angebote

Die Nachteile:

  • Nicht immer wasserdicht
  • Wasserabweisende Angebote sind teurer

Thermogummistiefel

Thermogummistiefel

Eine andere Form ist der Thermogummistiefel. Von der Optik her unterscheidet er sich nicht von anderen Modellen aus einem Gummistiefel Test. Daf├╝r zeigt das Innenfutter eine gro├če Differenz. Es handelt sich um synthetische Stoffe, welche die F├╝├če besonders warmhalten. Im selben Zug kann Schwei├č vom Futter aufgenommen werden. Aus diesem Grund werden Thermogummistiefel lieber getragen, als ein zweites Paar Socken. Vor allem im Winter kommen diese Gummistiefel zum Einsatz. In der warmen Jahreszeit sind sie meist zu warm und sorgen f├╝r Schwei├čausbr├╝che.

Die Vorteile:

  • Besonders warm
  • Perfekt f├╝r die kalte Jahreszeit
  • Innenfutter transportiert Schwei├č ab

Die Nachteile:

  • Nicht f├╝r warmes Wetter geeignet

Anglerstiefel

Anglerstiefel

Eine besondere Art der Gummistiefel sind die Anglerstiefel. Diese sind f├╝r einen speziellen Gebrauch gemacht und legen somit nicht viel Wert auf ein schickes Design. Wichtiger sind spezielle Eigenschaften. Anglerstiefel besitzen einen hohen Schaft, kuscheliges Futter und einen Verschluss. Insofern kann kein Wasser von oben eindringen. Ebenso bieten Anglerstiefel ein festes und gutes Profil, sodass Sie selbst im Wasser einen sicheren Halt besitzen.

Die Vorteile:

  • Hoher Schaft
  • Gem├╝tliches Futter
  • Fester Verschluss
  • Hochwertiges Profil

Die Nachteile:

  • Modisch keine Glanzleistung

Teichstiefel

Teichstiefel

Bei Teichstiefeln handelt es sich ebenfalls um eine Sonderform der Gummistiefel. Deren Besonderheit ist, dass sie bis zu den Oberschenkeln reichen. Insofern k├Ânnen Sie mit Teichstiefeln durch das Wasser waten, ohne dass etwas eindringt. Damit die Stiefel beim Laufen nicht verrutschen, werden diese mit Laschen am Hoseng├╝rtel befestigt. Es gibt aber auch Produkte, die Sie wie Hosentr├Ąger ├╝berstreifen. Ansonsten bieten Teichstiefel eine feste Sohle, warmes Innenfutter und nat├╝rlich wasserdichte N├Ąhte. Au├čer f├╝r den Einsatz im Wasser sind die Teichstiefel nicht zu empfehlen.

Die Vorteile:

  • Besonders hoher Schaft
  • Ideal zum Laufen im Wasser
  • Sicherer Halt

Die Nachteile:

  • Nur f├╝r Wasserl├Ąufe geeignet
  • Modisch nicht sch├Ân anzusehen

Watstiefel

Watstiefel

Die letzte bekannte Form der Gummistiefel sind die Wattstiefel. Zwar ├Ąhneln sie den Teichstiefeln, dennoch gibt es leichte Unterschiede. Zun├Ąchst reichen die Watstiefel bis zu den Oberschenkeln. Auch diese verf├╝gen ├╝ber Laschen oder Tr├Ąger, damit Sie jene leicht befestigen k├Ânnen. Ansonsten werden Watstiefel meist aus Neopren gefertigt. Das Material eignet sich hervorragend f├╝r extreme K├Ąlte. Insofern k├Ânnen diese Gummistiefel auch bei -50 Grad eingesetzt werden. Aus diesem Grund sind Watstiefel vor allem bei Fischern sehr beliebt.

Die Vorteile:

  • Hoher Schaft
  • Ideal f├╝r extrem kalte Temperaturen
  • Aus Neopren gefertigt

Die Nachteile:

  • Nur f├╝r extreme Bedingungen geeignet

Gummistiefel im Schadstoff Test

Gummistiefel TestGummistiefel geh├Âren neben Flipp-Flops zu den Schuhen mit der h├Âchsten Schadstoffbelastung, weshalb Verbrauchersch├╝tzer immer wieder davor warnen, diese ├╝berm├Ą├čig h├Ąufig zu tragen.

Gummistiefel bestehen aus einer Synthetik- oder Kunststoffmischung oder aus Naturkautschuk. Oft enthalten sie PVC. Sie sollen sowohl wasserfest sein, als auch sch├Ân elastisch um den Fu├č sitzen. Wie ├ľkotest berichtet, w├╝rden daf├╝r die Hersteller ÔÇ×tief in die chemische TrickkisteÔÇť greifen. Im Speziellen sind Gummistiefel oft durch Weichmacher├Âle mit PAK belastet. PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) entstehen bei der Erd├Âl- und Kohleverbrennung. Je unvollst├Ąndiger die Verbrennung, desto h├Âher der PAK-Wert. Der daraus hergestellte Kunststoff enth├Ąlt dann ebenfalls PAK. Durch aufwendige Verarbeitungsschritte lie├če sich der Schadstoff zwar beseitigen, doch sparen sich viele Hersteller diesen Schritt, denn die Gummistiefel sollen ja auch g├╝nstig sein. So bleibt der krebserregende Stoff im Produkt.

Die gute Nachricht: Seit Ende 2015 hat die Europ├Ąische Union Grenzwerte f├╝r acht PAK Weichmacher├Âle eingef├╝hrt. In Gummistiefeln d├╝rfen nur noch weniger als 1 % der als krebserregend eingestuften PAK-Verbindungen stecken. Laut ├ľkotest gibt es neben den acht Schadstoffen aber noch weitere Verbindungen, die in Verdacht stehen, krebserregend zu sein oder als fruchtbarkeitssch├Ądigend gelten oder das Erbgut ver├Ąndern k├Ânnten oder das Kind im Mutterleib sch├Ądigen sollen.

Weit verbreitet sei beispielsweise die Verwendung in Naphthalin welches ebenfalls im Verdacht steht, krebserregend zu sein und zudem umweltsch├Ądlich ist.

Im letzten Gummistiefel Test von ├ľkotest (Gummistiefel f├╝r Erwachsene) aus dem Jahr 2015 wurden sowohl Marken Gummistiefel wie die Gummistiefel Dunlop oder Gummistiefel Crocks getestet als auch Gummistiefel von Deichmann oder Strauss. Das Testergebnis: kein einziger Gummistiefel erhielt ein ÔÇ×gutÔÇť oder ÔÇ×sehr gutÔÇť.

Als die Stiftung Warentest im Jahr 2017 einen Schadstoff-Test mit verschiedenen Produkten durchf├╝hrte, fiel auch ein Paar Gummistiefel besonders negativ auf. In den Gummistiefeln Meister Werkzeuge wurden sowohl hohe Mengen vom Weichmacher DEHP gefunden, als auch mehr Chlorparaf┬şfine, als erlaubt. Der Hersteller hat die betroffenen Meister Werkzeuge Regenstiefel daraufhin vom Markt genommen.

Die Gummistiefel waren ├╝brigens schwarz. Wie auff├Ąllt, sind sehr viele der stark schadstoffbelasteten Gummistiefel schwarz.

Sind Gummistiefel aus Naturkautschuk besser?

Es gibt viele Gummistiefel Hersteller die mit hochpreisigen Gummistiefeln aus Naturkautschuk werben. Hierzu geh├Âren beispielsweise die handgefertigten kult Gummistiefel Ilse Jacobsen oder auch die Gummistiefel BMS mit Innenfutter aus Bio-Baumwolle.

Naturkautschuk Produkte schneiden in Labortests von ├ľkotest oder Stiftung Warentest h├Ąufig gut ab, doch auch nicht immer. Man hat leider keine Garantie, dass in Gummistiefeln aus Naturkautschuk keine Schadstoffe stecken w├╝rden. Beim Vulkanisierungsprozess k├Ânnen n├Ąmlich in Kautschuk krebserregende Nitrosamine entstehen. Au├čerdem k├Ânnen auch die Farbstoffe oder das Innenfutter belastet sein.

Worauf muss ich beim Kauf von Gummistiefeln achten?

Es gibt viele Aspekte, die beim Kauf von Gummistiefeln wichtig sind. Um nicht die falschen Modelle mit nach Hause zu nehmen, haben wir die wichtigsten Faktoren f├╝r Sie zusammengefasst. Halten Sie sich daran, kaufen Sie schon bald Gummistiefel, die Ihre Bed├╝rfnisse unterst├╝tzen.

  • Schuhtyp
  • Gr├Â├če
  • Material
  • Innenfutter
  • Design
Bevor Sie sich mit der Gr├Â├če, dem Material oder Design befassen, m├╝ssen Sie wissen, wof├╝r Sie die Gummistiefel ben├Âtigen. Nur so k├Ânnen Sie die richtige Art der Gummistiefel w├Ąhlen. Beispielsweise gibt es spezielle Arbeitsstiefel, die auf die besonderen Anforderungen auf Baustellen abgestimmt sind. Wiederum andere sollen vor allem gut aussehen und stellen deswegen die wasserabweisenden Eigenschaften hinten an. Ebenso gibt es Thermostiefel, die besonders warmhalten und perfekt f├╝r den Winter sind. Denken Sie also vorher dar├╝ber nach, was Sie mit den Gummistiefeln machen m├Âchten und welche Funktionen diese mitbringen sollen. Nur so umgehen Sie einen Fehlkauf.
Die Gr├Â├če ist ausschlaggebend f├╝r den Tragekomfort. Greifen Sie zu einer falschen Gr├Â├če, k├Ânnten die Gummistiefel unangenehm kneifen oder diese fallen Ihnen beinah von den F├╝├čen. Im Handel gibt es Gr├Â├čen von 35 bis 50 f├╝r Erwachsene. Kindergr├Â├čen sind aber ebenso vorhanden. Wichtig ist, dass Sie beim Kauf die Herstellerangaben ber├╝cksichtigen. Manchmal geben diese an, ob die Schuhe etwas kleiner oder gr├Â├čer ausfallen. M├Âchten Sie beispielsweise zwei Paar Socken in den Gummistiefeln tragen, sollten Sie immer zu einer Nummer gr├Â├čer greifen. Allgemein ist das sinnvoll, denn so haben Sie ein wenig mehr Raum und f├╝hlen sich nicht eingeengt.
Einer der wichtigsten Aspekte ist das Material. Heute gibt es schon viele unterschiedlichen Materialien, die zum Einsatz kommen. Um das richtige Material zu w├Ąhlen, m├╝ssen Sie immer an Ihren Verwendungszweck denken. Polyurethan oder kurz PU ist ein Kunststoff, welcher leicht und k├Ąlteelastisch ist. Zus├Ątzlich liefert er einen guten Schutz gegen K├Ąlte. Ethylenvinylacetat (EVA) ist ebenso ein Kunststoff. Er ist best├Ąndig gegen W├Ąrme und Alterung, weshalb er meist bei sommerlichen Gummistiefeln genutzt wird. PVC (Polyvinylchlorid) ist auch ein Kunststoff, doch sehr g├╝nstig in der Anschaffung. Es ist einfach zu verarbeiten und kann in vielen unterschiedlichen Formen angetroffen werden. Die bunten sowie stylischen Gummistiefel werden meist aus PVC hergestellt. Abschlie├čend gibt es noch Gummi und Kautschuk. Diese beiden Materialien sind wasserabweisende, elastisch und biegsam. Doch daf├╝r m├╝ssen Sie mehr Geld investieren.
Vor allem bei winterlichen Modellen aus einem Gummistiefel Test sollten Sie auf das Innenfutter achten. G├╝nstige Modelle besitzen kein besonderes Futter, sodass Sie das Au├čenmaterial ebenso im Innenbereich antreffen. Wiederum andere setzen auf Synthetik-Material. Dieses ist recht g├╝nstig und bietet einige positive Eigenschaften. W├╝nschen Sie sich aber eine hohe W├Ąrme und Bequemlichkeit, sollten Sie sich f├╝r Baumwolle entscheiden. Dieses ist kuschelig weich und sorgt f├╝r eine angenehme W├Ąrme. Bedenken Sie, dass hochwertiges Innenfutter immer etwas mehr Geld kostet. Bei manchen Herstellern k├Ânnen Sie diese auch hinzukaufen. Aber auch eine Einlegesohle kann eine gute Alternative sein.
Das Design stellt vor allem f├╝r die Damenwelt einen wichtigen Faktor dar. Gl├╝cklicherweise gibt es Gummistiefel heute nicht mehr nur als Helfer gegen nasses Wetter, sondern als modischen Begleiter. Die Gummistiefel r├╝cken immer mehr in den Fokus und ├╝berzeugen durch bunte Farben und Muster. Fr├╝her war das nur im Bereich der Kindergummistiefel Standard. Heute k├Ânnen sich Damen ├╝ber Farben wie Blau, Rot, Gelb, Rosa oder Orange freuen. Hinzu kommen verr├╝ckte Muster mit Blumen, Tiere oder geometrischen Formen. Insofern gibt es f├╝r jeden Geschmack das Richtige. Passen Sie aber auf, dass das Design nicht ├╝ber der Wasserdichtigkeit steht. Gerne verzichten Hersteller aufgrund des Designs auf die anderen Eigenschaften des Gummistiefels.

Kurzinformation zu f├╝hrenden 7 Herstellern

Was sollten Sie tun, wenn Sie keine Lust haben sich lange mit den unterschiedlichen Aspekten zu besch├Ąftigen? W├Ąhlen Sie einen von den uns vorgestellten Produzenten aus und Sie sind auf der sicheren Seite, wenn Sie Qualit├Ąt, Hochwertigkeit und Style suchen. Alle die von uns vorgestellten Hersteller ├╝berzeugen durch eine langj├Ąhrige Erfahrung und exzellente Produkte.

  • Dunlop
  • DEMAR
  • Aigle
  • Bockstiegel
  • Crocs
  • Beck
  • Tom Joule
Der Hersteller Dunlop ├╝berzeugt durch viele unterschiedliche Produkte. So finden Sie auch schlichte, einfache und meist praktische Gummistiefel in dessen Angebot. Das Obermaterial besteht aus Gummi, wobei die Schuhe innen mit angenehmer Baumwolle gef├╝ttert sind. Da auf einen Verschluss verzichtet wird, sitzen die Gummistiefel von Dunlop perfekt. Die Absatzh├Âhe von 2,5 Zentimetern erlaubt, dass Sie im Schlamm nicht einsinken.
Suchen Sie vor allem Gummistiefel f├╝r Ihre Kinder, sollten Sie sich an die Marke DEMAR wenden. Sie bietet Ihnen viele unterschiedliche Modelle in bunten Farben und mit lustigen Aufdrucken an. Wichtig ist dem Hersteller ein geringes Gewicht, weshalb die meisten Modelle nicht mehr als 80 Gramm wiegen. Zudem sind die Gummistiefel w├Ąrmeisoliert und wasserdicht. Dank eines herausnehmbaren Fleeceinnenschuhs f├Ąllt das anziehen des Stiefels ganz leicht.
Die Marke Aigle bietet einen wunderbaren Spagat zwischen praktisch und sch├Ân. Insofern sind die Modelle auf Damen und Herren ausgelegt und bieten neben den praktischen Eigenschaften ein elegantes Design. Gefertigt sind sie aus Gummi, wobei das Innenmaterial aus Synthetik besteht. Dank einer Schnalle k├Ânnen Sie den Gummistiefel ganz leicht an- und ausziehen. Alles wird von dem flachen Absatz abgerundet, der eine H├Âhe von drei Zentimeter aufweist.
Eine bunte Mischung erwartet Sie bei Bockstiegel. Die Marke punktet durch stylische, hochwertige und vielf├Ąltige Gummistiefel. Es gibt diese im klassischen Hochformat oder als kurzen Halbschuh. Das Obermaterial besteht immer aus Synthetik, wobei im Innenraum mit bequemen Textilen gearbeitet wird. Die meisten Schuhe verzichten auf einen Verschluss, besitzen daf├╝r aber einen angenehmen Blockabsatz. Dieser bietet Ihnen eine H├Âhe von drei Zentimetern.
Crocs ist vor allem f├╝r seine Freizeitschuhe bekannt, doch in den letzten Jahren kamen auch Gummistiefel hinzu. Meist finden Sie Halbschuhe vor, welche bis zum Kn├Âchel reichen. Crocs ist es dabei sehr wichtig, dass ein sch├Ânes und aufregendes Design vorliegt. Deswegen kommen unterschiedliche Muster, Farben und andere Spielereien zum Einsatz. Gefertigt sind die Modelle aus Gummi und ohne Futter. Die Absatzh├Âhe liegt bei rund zwei Zentimetern bei einem Westernabsatz.
In bunten Farben und spannenden Mustern zeigen sich die Gummistiefel von Beck. Die meisten Modelle reichen ├╝ber die Wade und sind aus 100 Prozent Gummi gefertigt. Im Innenbereich wird Baumwolle f├╝r den Tragekomfort verarbeitet. Auf einem Verschluss wird bei den meisten Modellen verzichtet. Daf├╝r erhalten Sie aber einen Blockabsatz, der eine H├Âhe von drei Zentimetern besitzt. Dennoch ist die Haupteigenschaft von Beck der stylische und elegante Gummistiefel.
Etwas teurer zeigen sich die Gummistiefel von Tom Joule. Daf├╝r erhalten Sie aber sehr schicke Modelle, die durch bunte Farben und Muster punkten. Zudem wird mit verschiedenen Details gearbeitet, wie einer eleganten Schnalle. Hergestellt werden die Angebote aus Gummi. Das Innenmaterial besteht aus Synthetik. Die Absatzh├Âhe f├Ąllt ein wenig gering aus und liegt nur bei einem Zentimeter. Daf├╝r erhalten Sie aber eine elastische Schaftweite.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Gummistiefel am besten ein?

Der Einkauf von Gummistiefeln im Fachhandel ist heute kein Problem mehr. Immerhin gibt es immer mehr Schuhgesch├Ąfte und andere Partner, die Ihnen eine passende Auswahl anbietet. Insofern m├╝ssen Sie nicht einmal weit fahren. Dennoch hat der Kauf im Fachhandel einige entscheidende Nachteile. Die meisten Gesch├Ąfte sind stark besucht, sodass Sie nicht in Ruhe unterschiedliche Gummistiefel anprobieren und ausprobieren k├Ânnen.

Einkaufen im Internet bietet viele Vorteile im Vergleich zum Fachhandel.Meist werden Sie gest├Ârt, Sie finden keinen Schuhl├Âffel oder einen Stuhl, um bequem den Gummistiefel anzuziehen. Hinzu kommt, dass die Auswahl im Fachhandel leider nicht so gro├č ist, wie Sie es sich erhofft hatten. Immerhin nehmen Schuhgesch├Ąfte nur die beliebtesten Modelle ins Sortiment auf. Sind Gummistiefel also gerade nicht angesagt, werden Sie nur eine sehr geringe Auswahl antreffen. Oftmals m├╝ssen Sie jetzt Kompromisse eingehen. Zum Beispiel in Hinsicht auf Material, Design oder Gr├Â├če. Ganz nebenbei sind die Preise im Fachhandel nicht gerade verlockend. Gerne legen die Gesch├Ąfte 20 bis 60 Prozent Kosten obendrauf. Versuchen Sie deshalb Ihr Gl├╝ck im Internet.

Der wohl gr├Â├čte Vorteil vom Internet ist, dass Sie keinen Schritt vor die Haust├╝re machen m├╝ssen. Gerade im kalten Herbst- oder Winterwetter wollen Sie sicherlich nicht noch Gummistiefel rausgehen. Durch das Internet ist das nicht notwendig, denn Sie schauen sich das Sortiment einfach vom Tablet, Smartphone oder PC aus an. Praktisch ist, dass die Auswahl im Internet um ein vielfaches gr├Â├čer ist.

Immerhin sind auch Hersteller aus ├ťbersee vertreten, genauso wie Produzenten, die sich lediglich auf den Internethandel spezialisiert haben. Aus diesem Grund sollten Sie schnell und einfach Ihren perfekten Gummistiefel finden. Nat├╝rlich k├Ânnen Sie diverse Kriterien festlegen, sodass Sie in wenigen Minuten das Modell aus einem Gummistiefel Test finden, das Ihnen gef├Ąllt. Doch noch ein Vorteil kommt auf Sie zu, wenn Sie sich f├╝r das Internet als Ihren Kaufpartner entscheiden: sie sparen bares Geld. So k├Ânnen Sie sich leicht zwei oder drei Paar Gummistiefel zulegen.

Die Geschichte der Gummistiefel

Die Geschichte der Gummistiefel reicht sehr viel weiter zur├╝ck, als Sie vielleicht denken. Schon die Urv├Âlker S├╝damerikas trugen eine Art primitiven Gummistiefel. Dieser wurden durch Tr├Ąnken von Stoffen in Milchsaft des Gummibaums hergestellt. Es kam zu einer begrenzten Vernetzung der Latexsubstanz, wodurch die Stiefel haltbar und wasserdicht wurden. Doch auch in Europa fanden sich einige Gummistiefel. Jedoch erfreuten sich diese nicht gerade gro├čer Beliebtheit. Das lag daran, dass die Stiefel bei gro├čer Hitze an der Haut klebten und bei K├Ąlte por├Âs wurden.

Erst, als Charles Goodyear im Jahr 1840 den plastischen Kautschuk entdeckte, sollte es mit den Gummistiefeln bergauf gehen. Es handelte sich um eine Mischung aus Schwefel und Ru├č, welche bei Erhitzung vulkanisierte. Dadurch wurde das Material dauerhaft elastisch und klebte nicht mehr.

In erster Linie kamen Gummistiefel bei der Landbev├Âlkerung und somit Arbeitern auf H├Âfen und Feldern zum Einsatz. Der Gummistiefel verdr├Ąngte den dabei vorher getragenen Holzschuh. Aber auch bei Soldaten der britischen Armee wurden Gummistiefel immer beliebt. Vor allem im Jahr 1915 stieg die Nachfrage durch die Grabenk├Ąmpfe stetig an. 1853 gr├╝ndete der Amerikaner Hiram Hutchinson in Frankreich eine Fabrik zur Fertigung von Gummistiefeln, die vor allem in Europa verkauft wurden. Er produzierte die Angebote unter den Namen ÔÇ×A l'AigleÔÇť (Adler) als Tribut an das stolze Wappentier Amerikas. Doch noch ein Amerikaner wollte sich auf den Markt der Gummistiefel breitmachen. Den Amerikaner Henry Lee Norris zog es 1855 nach Schottland, wo der die North British Rubber Company in Edinburgh gr├╝ndete. Rund 100 Jahre sp├Ąter gelang der Firma ein gro├čer Erfolg, denn es wurde der erste, neuartige, gr├╝ne Gummistiefel pr├Ąsentiert. Im Original hie├č dieser ÔÇ×Hunter BootÔÇť.

Im 20. Jahrhundert schlossen sich immer mehr Menschen der Produktion von hochwertigen Gummistiefeln an. Dennoch waren diese immer noch nur f├╝r Bauern, Arbeiter, Soldaten und andere Menschen interessant, die ihre F├╝├če vor der Feuchtigkeit sch├╝tzen wollten. In den 1980er Jahren kamen Gummistiefel aber das erste Mal im Sport- und Freizeitbereich zum Einsatz. Vor allem die wasserfesten Schuhe mit Gore-Tex wurden sehr beliebt und ├╝berzeugten Angler und andere Sportler. In den 1990er Jahren gab es einen wahren Aufschwung durch die Country-Musik, welche die Gummistiefel alltagstauglich machten. Sie galten jetzt als modern und wurden zu verschiedenen Events getragen. Bis heute ├╝berzeugen viele Gummistiefel durch bunte Farben und Muster, sodass sie mehr sind, als einfache Schuhwaren.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Gummistiefel

Ben├Âtigen Sie ├╝berhaupt Gummistiefel? Das ist eine Frage, die sich viele Menschen stellen. Die klare Antwort ist ja. Unwichtig, wo Sie in Deutschland leben, vor Regenwetter bleiben Sie nicht verschont. Leder- oder Stoffschuhe k├Ânnen schon nach wenigen Schritten durchweichen und somit zu einem unbequemen Tragekomfort oder sogar Erkrankungen beitragen. Anders sieht es bei Gummistiefeln aus. Um den perfekten Zeitpunkt f├╝r den Kauf von Gummistiefeln festzustellen, sollten Sie einen Blick auf die Niederschlagswerte werfen.

Vor allem im Januar f├Ąllt mehr als 80 Millimeter Regen. Im Februar geht es deutlich zur├╝ck mit 67 Millimetern. Im M├Ąrz steigt es aber wieder auf 77 Millimeter an. Der unpassendste Monat f├╝r Gummistiefel ist April. Hier liegen die geringsten Niederschlagswerte von 55 Millimetern vor. Ansonsten bewegt sich der Niederschlag zwischen 75 und 89 Millimeter pro Monat.

Interessant zu wissen ist, in welchem Land Sie Ihre Gummistiefel auf keinem Fall vergessen d├╝rfen. Das zeigt ein Blick auf die Importdaten die L├Ąnder, denn die Bewohner wissen es am besten. Ungeschlagen auf dem ersten Platz liegt Japan. Mit mehr als 4 Millionen Importen haben die Japaner keine nassen F├╝├če mehr. Auf dem zweiten Platz liegt Belgien mit 2,6 Millionen Importen. Mit 1,9 Millionen Gummistiefel-Importen schaffte es Gro├čbritannien auf den dritten Platz. ├ťberraschen ist das nicht, denn jeder kennt das nasse Wetter der Insel. Auf dem vierten Platz macht es sich die USA mit 1,91 Millionen Gummistiefeln gem├╝tlich. Knapp dahinter liegt Frankreich mit 1,7 Millionen. Erst jetzt kommt Deutschland ins Spiel. Wir importieren pro Jahr etwa 1,6 Millionen Gummistiefel aus anderer L├Ąndern.

Wo liegen die Priorit├Ąten beim Kauf von Gummistiefeln? Das haben sich viele gefragt, weshalb Forsa eine Studie dazu aufgestellt hat. Rund 81 Prozent aller Befragten war es wichtig, dass die Gummistiefel atmungsaktiv sind, sodass sie darin nicht zu schwitzen beginnen. 75 Prozent war es aber auch wichtig, dass die F├╝├če perfekt in den Schuh passen. Es darf nichts kneifen oder zwicken. Knapp dahinter, mit 71 Prozent, liegt die Meinung, dass gute Gummistiefel ebenso leicht sein m├╝ssen. 43 Prozent gaben an, dass auch das Design eine wichtige Rolle gibt. ├ťberraschend ist, dass der Preis einer der unwichtigsten Kriterien mit gerade einmal 40 Prozent ist.

Gummistiefel in sechs Schritten anziehen

Einfach nur den Gummistiefel ├╝berziehen und schon sind Sie bereit f├╝r die gro├če Welt? So einfach ist es leider nicht, doch wir helfen Ihnen, wie Sie den Gummistiefel richtig anziehen, warme F├╝├če behalten und diesen auch noch mit der passenden Kleidung kombinieren. Somit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Schritt 4
  • Schritt 5
  • Schritt 6
Die meisten Gummistiefel bieten dem Fu├č einen lockeren Halt. Das ist der Schnittf├╝hrung zu verdanken, dennoch sind sie nicht schlecht f├╝r die F├╝├če. Doch das gro├če Problem der lockeren Schnittf├╝hrung ist, dass sich der Strumpf im Stiefel schnell verabschiedet. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie keine lockeren Socken tragen. Sie sollten fest sitzen und am besten bis zum Schaft der Gummistiefel reichen. Am besten sollten die Socken aus einem saugf├Ąhigen Material wie Wolle oder Kunstfasern bestehen. Somit kommt es nicht zu Schwei├č in den Schuhen.
Ziehen Sie die Socken soweit wie m├Âglich hoch. Achten Sie aber darauf, dass Sie Ihre Zehen nicht einschr├Ąnken. Heute gibt es schon spezielle Socken, die ├╝ber einen Gummirand verf├╝gen. Dieser Rand ist perfekt, damit die Socken beim Laufen und Bewegen nicht herunterrutschen. Sollte der Gummistiefel ├╝ber eine Gummisohle verf├╝gen, k├Ânnen Sie noch eine Einlegesohle verwenden. Dadurch rutscht Ihre Socke noch weniger. Besonders gut sind Einlegesohlen aus nat├╝rlichen Materialien wie Lammfell. Gleichzeitig wirken diese w├Ąrmend.
Es kann immer passieren, vor allem bei starken Regen oder schwei├čtreibenden Arbeiten, dass Feuchtigkeit in Ihren Gummistiefel eindringt. Deshalb sollten Sie vorplanen und ein zweites Paar Socken mitnehmen. Vor allem bei l├Ąngeren Ausfl├╝gen ist das sinnvoll. Praktisch ist, wenn Sie sich f├╝r einen Gummistiefel entschieden haben, dessen Schaft verschlossen werden kann. Somit m├╝ssen Sie sich keine Sorgen um Regenwasser machen.
Eine gro├če Frage ist, ob Sie die Hose in die Gummistiefel stecken oder dar├╝berziehen. Das ist meist eine Sache der Einstellung. In den meisten F├Ąllen ist es gut, wenn Sie Ihre Hose in den Schaft der Gummistiefel stecken. Somit verhindern Sie Schlamm oder anderen Schmutz auf Ihrer Hose. Sollten Sie aber kurzschaftige Gummistiefel gew├Ąhlt haben, entscheiden Sie sich f├╝r das dar├╝berziehen. Dadurch verhindern Sie, dass Regen oder Dreck eindringt.
Wollen Sie Gummistiefel nicht nur zum Arbeiten oder im sportlichen Bereich tragen, gibt es einige Stylingtipps. In erster Linie sollten Sie den Gummistiefel immer auf das restliche Outfit abstimmen. Haben Sie nur ein Paar Gummistiefel, k├Ânnen Sie nat├╝rlich auch das Outfit auf diese abstimmen. Vor allem bei engen Hosen wirken Gummistiefel hervorragend. Bei weit geschnittenen Hosen k├Ânnen Sie mit Gummistiefel-Stiefeletten gl├Ąnzen.
Die Farbe und das Muster spielen eine essenzielle Rolle. Diese sollten immer zur Pers├Ânlichkeit des Tr├Ągers und dessen Outfit passen. Tragen Sie also ein klassisches Outfit, sollten Sie sich auch bei den Gummistiefeln ein wenig zur├╝ckhalten. Verzichten Sie auf Muster und w├Ąhlen Sie nur eine Farbe. Tragen Sie hingegen ein peppiges Outfit, k├Ânnen Sie auch zu Gummistiefeln mit Herzen, Blumen und anderen Motiven greifen. Auch bei der Farbe k├Ânnen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Zehn Tipps zur Pflege

Gummistiefel ben├Âtigen einiges an Pflege. Das hat unterschiedliche Gr├╝nde, denn Gummistiefel k├Ânnen mit der Zeit por├Âs und spr├Âde werden, es k├Ânnen sich kleine Besch├Ądigungen zeigen oder die Sch├Ânheit geht verloren. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Gummistiefeln regelm├Ą├čig ein wenig Aufmerksamkeit schenken und daf├╝r sorgen, dass sie Ihnen lange erhalten bleiben. Mit unseren Tipps f├Ąllt die Pflege der Gummistiefel ganz leicht.

TIPP 1

TIPP 1

Mit Gummistiefeln laufen Sie durch Schlamm und anderen Unrat. Diese ├Ąu├čeren Verschmutzungen k├Ânnen Sie mit klarem Wasser absp├╝len. Sind sie ein wenig hartn├Ąckiger, nutzen Sie lauwarmes Wasser. Ein harter Wasserstrahl sollte ausreichen, damit Dreck und Matsch von den Gummistiefeln entfernt werden. Passen Sie aber auf, wenn Sie Ihre Gummistiefel in der Badewanne oder dem Waschbecken s├Ąubern. Die Verschmutzungen k├Ânnen zu Verstopfungen f├╝hren.

TIPP 2

TIPP 2

Wollen Sie unterwegs ein wenig Unrat von den Gummistiefeln entfernen, haben aber keine Zeit f├╝r eine umfangreiche Reinigung, sollten Sie einen Stock verwenden. ├ťberall im Wald liegen St├Âcke herum und damit k├Ânnen Sie Dreckklumpen oder anderen Verschmutzungen entfernen. W├Ąhlen Sie aber niemals ein Hilfsmittel, welches ├╝ber spitze Enden oder Ecken verf├╝gt. Leicht k├Ânnten Sie die Oberfl├Ąche der Gummistiefel besch├Ądigen.

TIPP 3

TIPP 3

Die Reinigung sollte im besten Fall nach jedem Tragen durchgef├╝hrt werden. Das kostet zwar Zeit, doch dadurch erh├Âhen Sie die Lebensdauer der Gummistiefel. Besonders das Material wird geschont, sodass es lange geschmeidig und biegsam bleibt. Zus├Ątzlich garantieren Sie mit der regelm├Ą├čigen Reinigung, dass die Gummistiefel wasserdicht bleiben und Sie sich somit keine Sorgen bei einem Ausflug machen m├╝ssen.

TIPP 4

TIPP 4

Manchmal ist der Schmutz einfach so hartn├Ąckig und will sich nicht einmal von einem Wasserstrahl entfernen lassen. Das ist kein Problem, wenn Sie jetzt eine leichte Seifenlauge anlegen. Geben Sie Seife auf einem feuchten Schwamm oder eine weiche B├╝rste und fahren Sie sanft ├╝ber den Gummistiefel. Reiben Sie nicht zu stark, denn das kann das Material belasten oder sogar besch├Ądigen. Reinigen Sie lieber etwas l├Ąnger, doch daf├╝r sanft.

TIPP 5

TIPP 5

Mit der Zeit kann es zu Materialverspr├Âdungen kommen. Um das zu verhindern und diesen entgegenzuwirken, sollten Sie zu Glyzerin greifen. Achten Sie aber vor der Anwendung darauf, ob das Material Glyzerin vertr├Ągt. Nicht bei allen Gummistiefeln kann Glyzerin zum Einsatz kommen. Ansonsten tr├Âpfeln Sie es auf ein trockenes Tuch und reiben den Gummistiefel damit ein. Bearbeiten Sie vor allem die Stellen, welche recht spr├Âde und belastet wirken.

TIPP 6

TIPP 6

Haben Sie kein Glyzerin zur Hand, gibt es noch eine andere M├Âglichkeit. Im Handel gibt es spezielle Silikon-Pflege├Âle oder Pflegesprays, die f├╝r Gummistiefel gemacht sind. Doch achten Sie auch bei diesen Produkten darauf, dass sie f├╝r Ihre Gummistiefel geeignet sind. Die schnelle Anwendung erm├Âglicht es, dass Ihre Produkte aus einem Gummistiefel Test biegsam und geschmeidig bleiben.

TIPP 7

TIPP 7

In einigen Regionen gibt es sehr kalkhaltiges Wasser. Zwar k├Ânnen Sie damit Ihre Gummistiefel reinigen, doch nach der Reinigung sollten Sie die Stiefel mit einem Tuch trockenreiben. Im besten Fall nutzen Sie ein Microfasertuch. Dieses ist besonders sanft zum Material und nimmt schonend die Feuchtigkeit auf. Durch diesen Schritt verhindern Sie Besch├Ądigungen und gleichzeitig unsch├Âne Wasserflecken auf den Gummistiefeln.

TIPP 8

TIPP 8

Das Innenfutter d├╝rfen Sie bei der Pflege nicht vergessen. Feuchten Sie das Innenfutter mit etwas lauwarmer Seifenlauge an. Mit einer weichen B├╝rste k├Ânnen Sie das Innenfutter vorsichtig reinigen. Sch├╝tteln Sie den Stiefel aus einem Gummistiefel Test aber vorher aus. Dadurch k├Ânnen Sie bereits leichte Verschmutzungen beseitigen. Verwenden Sie keine grobe B├╝rste, denn diese besch├Ądigt das Material.

TIPP 9

TIPP 9

Trocknen Sie den Stiefel an der frischen Luft. Sonnenschein ist durchaus erlaubt, besser ist aber die Trocknung im Schatten. Zwar m├╝ssen Sie jetzt l├Ąnger warten, doch daf├╝r wird das Material weniger beansprucht. Immerhin kann die UV-Strahlung zum Aufspringen der Gummistiefel f├╝hren. Aus diesem Grund lassen Sie die Gummistiefel an der frischen Luft und im Schatten trocknen.

TIPP 10

TIPP 10

Sie ben├Âtigen die Gummistiefel nicht das ganze Jahr. Damit diese aber auch im n├Ąchsten Jahr noch getragen werden k├Ânnen, m├╝ssen Sie diese richtige aufbewahren. Vor der Lagerung m├╝ssen Sie die Gummistiefel gr├╝ndlich reinigen und von jeglichem Schmutz befreien. Geben Sie die Stiefel jetzt in eine Plastikt├╝te. Diese sch├╝tzt vor Feuchtigkeit und Ungeziefer. Lagern Sie die Gummistiefel an einem k├╝hlen, trockenen und lichtgesch├╝tzten Ort.

N├╝tzliches Zubeh├Âr

F├╝r Gummistiefel gibt es brauchbares Zubeh├Âr.Die Vielfalt von Gummistiefelzubeh├Âr ist zwar begrenzt, dennoch gibt es einige Helfer. Besonders beliebt sind Einlegesohlen. Vor allem bei den Modellen, die lediglich auf eine Hochwertigkeit von au├čen setzen. Schnell verliert der Gummistiefel seine Bequemlichkeit und es kann sogar zu Kr├Ąmpfen kommen. Ebenfalls ist es keine Seltenheit, wenn Ihre F├╝├če zu frieren beginnen. Aus diesem Grund ist eine Einlegesohle eine gro├če Hilfe. Diese h├Ąlt den Fu├č warm, sch├╝tzt vor Feuchtigkeit und sorgt gleichzeitig f├╝r mehr Bequemlichkeit.

Heute gibt es schon zahlreiche unterschiedliche Einlegesohlen, wobei sich vor allem nat├╝rliche Materialien durchgesetzt haben. Besonders zu empfehlen ist Lammfell, welches kuschelig weich und warm ist. Doch auch die richtigen Socken k├Ânnen das Tragevergn├╝gen der Gummistiefel erh├Âhen. Experten empfehlen Wollsocken. Diese halten warm, rutschen nicht im Stiefel umher und gleichzeitig sitzt der Gummistiefel sicher und fest. Wollsocken gibt es heute schon in vielen unterschiedlichen Varianten, sodass Sie sicherlich schnell das richtige Modell finden.

Ein Beinabschluss ist ein weiteres Zubeh├Âr, das recht sinnvoll sein kann. Ob Sie ihn ben├Âtigen, h├Ąngt ganz davon ab, was Sie mit dem Gummistiefel machen. Ein Beinabschluss sorgt daf├╝r, dass kein Wasser von oben in den Schuh gelangen kann. Insofern k├Ânnten Sie durch tiefe Pf├╝tzen waten, ohne dass Wasser eindringt. Vor allem bei Kindergummistiefeln sollten Sie auf keinen Fall auf einen Beinabschluss verzichten.

Mit Zugkordeln sch├╝tzen Sie die kleinen F├╝├če vor Wasser. Jedoch kann ein Beinabschluss nicht an jedem Gummistiefel angebracht werden. Ein weiteres Zubeh├Âr ist ein Innenfutter. Manche Gummistiefel sind sehr minimalistisch gehalten. Durch ein Innenfutter sorgen Sie f├╝r mehr Bequemlichkeit und W├Ąrme. Ansonsten sollten Sie sich die richtigen Pflegemittel zulegen. Vor allem Reinigungs- und Pflegesprays sind sehr beliebt und erm├Âglichen eine l├Ąngere Lebensdauer des Gummistiefels.

Alternativen zu Gummistiefeln

http://www.helpster.de/gummistiefel-kaufen-was-sie-dabei-beachten-sollten_23552
http://www.pinkies.de/die-richtigen-gummistiefel-fur-kinder.html
https://www.schuheliebe.de/gummistiefel-kaufen-dicht-oder-bequem-ratgeber/
http://www.gummi-stiefel.info/gummistiefel/gummistiefel_ratgeber
http://gummistiefel-abc.de/
http://gummischuhe.info/gummistiefel-pflegeguide/
https://de.wikipedia.org/wiki/Gummistiefel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3.051 Bewertungen. Durchschnitt: 4,73 von 5)
Loading...