Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Glätteisen-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Haare glätten in 5 Minuten • so geht's!

Innovative Geräte und die passende Haarpflege schonen die Haare und sorgen für ein perfektes Ergebnis selbst bei häufigem Gebrauch. Egal ob seidige Glätte, großzügige Locken oder sanfte Wellen, mit einem hochwertigen Glätteisen steht Ihren Ideen nichts mehr im Wege. Ein Glätteisen hilft der Natur auf die Sprünge und verwandelt stumpfe, farblose und trockene Haare in eine perfekte Frisur. Die richtige Handhabung will jedoch gelernt sein, damit kein Haarbruch oder verbrannte Haarsträhnen entstehen. Die Hersteller sind Ihnen jedoch behilflich und versehen ihre Glätteisen mit Sicherheitsfunktionen wie Hitzeregulierung, Abschaltfunktion und Keramikbeschichtung.

Bevor Sie ein Glätteisen benutzen, müssen Sie den Zustand Ihrer Haare analysieren, denn nicht in jeder Situation ist der Einsatz dieses elektrischen Stylinggerätes angebracht. Trockenes und strapaziertes Haar, das unter sichtbaren Haarbruch oder Spliss leidet, ist nicht alleine durch ein Glätteisen wieder in einen schönen Zustand zu bringen. Diese ungesund wirkenden Haare kommen durch häufiges Färben, Dauerwelle und regelmäßiges Anwenden von Stylingprodukten wie Föhn, Lockenkstab, Haarspray und Haarpuder zustande. Die Hitze eines Glätteisens schadet den Haaren in diesem Fall mehr als das sie etwas nützt. Hier gilt es, die Haare zuerst durch andere Mittel, zum Beispiel durch Schneiden und Haarkuren wieder in Form zu bringen. Für Hitzebehandlungen mit Glätteisen & Co. gibt es Pflegeprodukte wie Shampoos, Spülungen, Haarschaum und Sprays, die speziell entwickelt wurden, um einen zusätzlichen Hitzeschutz zu erreichen. Auch für lange Haare gibt es spezielle Pflegeprodukte.

Auch die Beratung beim Friseur des Vertrauens ist sinnvoll, denn hier sind schließlich Profis am Werk. Gerade Frauen, die zum ersten Mal ein Glätteisen benutzen, laufen Gefahr, sich am Hinterkopf die Kopfhaut oder die Haare zu verbrennen, da diese Partei nicht einsehbar ist. Die Moleküle im Haar enthalten Wasserstoffverbindungen, die bei der Anwendung eines Glätteisens an einer Stelle geöffnet und an anderer Stelle wieder geschlossen werden. Daher ist ein schnelles Arbeiten notwendig, denn ein zu langes Verweilen an einer Stelle ist ähnlich wie bei einem Bügeln verhängnisvoll und kann Verbrennungen verursachen.

Sind Ihre Haare im Großen und Ganzen gesund, kann der Einsatz des Glätteisens beginnen. Trocknen Sie Ihre Haare vorher, denn ein Glätteisen wird nur bei trocknen Haaren angewendet.

Die Anwendung bei nassen Haaren führt zu Haarbruch oder Haarverbrennungen.
Teilen Sie Ihre Haare in einzelne Partien auf. Bei langen Haaren können Sie die einzelnen Strähnen auch mit einer Haarklammer befestigen. Nacheinander arbeiten Sie die einzelnen Strähnen ab. Sie ziehen jede Strähne durch die mit Karamik beschichteten Hälften. Beginnen Sie mit dem Unterhaar und arbeiten Sie sich dann Schritt für Schritt bis zum Deckhaar vor, wobei die Haarsträhnen nicht zu dick ausfallen sollten.

Das Glätteisen darf nicht zu nah am Haaransatz angesetzt werden und die Bewegungen müssen gleichmäßig in einem großen Bogen ausgeführt werden.
Diese bogenförmigen Bewegungen verhindern abstehende Haarspitzen. Das Glätteisen wird horizontal im 45-Grad-Winkel am Haaransatz angesetzt und innerhalb weniger Sekunden über die Haarsträhnen gezogen und darf nicht zu lange an einer Stelle verweilen, um punktuelle Hitzeschäden zu vermeiden.

Günstige Glätteisen müssen nicht zwingend schlecht sein

Geräte aus der günstigen Preisklasse unter 50 Euro haben durchaus ihre Daseinsberechtigung, es kommt immer darauf an, wie sich der Preis zusammensetzt. Wenn ein Glätteisen nicht über eine automatische Temperaturanpassung verfügt, kann das durchaus in Ordnung sein, solange Sie wissen, welche Hitze das Gerät entwickelt und welche Temperaturstufe am besten für Ihre Haare geeignet ist. Eine automatische Abschalteinrichtung sollte aus Sicherheitsgründen zwar vorhanden sein, ist jedoch entbehrlich, wenn Sie das Gerät nach Gebrauch sofort wieder ausschalten.

Manche Produkte aus der oberen Preisklasse von mehr als 120 Euro bringen eine Vielzahl unterschiedlicher Funktionen mit, die vielleicht nicht bei jedem Haartyp anwendbar sind. Manchmal handelt es sich auch um Sonderangebote, mit denen Rabatte aus verschiedenen Anlässen gewährt werden. Lesen Sie sich vor dem Kauf die Angaben auf der Verpackung durch oder führen Sie einen Produkt Vergleich im Internet durch, der über Ihren Testsieger Auskunft gibt. Auf diese Weise lässt sich der eine oder andere Euro sparen. Grundsätzlich gilt jedoch, lieber etwas zu viel Geld als zu wenig auszugeben, um optimale Styling-Ergebnisse zu erhalten.

Ein wichtiges Thema sind auch immer wieder die bei Discountern wie Lidl oder Aldi angebotenen Haarglätter. Diese kosten in der Regel zwischen zehn und zwanzig Euro.
Der Preis kommt in erster Linie durch das Discounter-Modell zustande, was bedeutet, die jeweiligen Produkte werden in großen Mengen eingekauft und vertrieben. Auch durch die sparsame Ladenstruktur können es sich die Einzelhändler erlauben, ihre Produkte zu vergleichsweise günstigen Preisen abzugeben. Dennoch, ein Gerät dieser Preisklasse kann nicht dieselbe Qualität aufweisen wie ein Haarglätter aus der mittleren oder oberen Preisklasse. Die Haare einer jeden Frau sind ihre Visitenkarte und sollten entsprechend behandelt werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.612 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...