TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Einbaukühlschrank-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Einbaukühlschränke von Liebherr im Test 2021

Liebherr T1400 20

Liebherr stellt eine seltene Ausnahme dar, da der Schweizer Hersteller nur Kühlschränke produziert und nicht auch andere Haushaltsgeräte.

In diesem Infotext stellen wir Ihnen Liebherr näher vor.

Somit erfahren Sie, welche Gerätetypen der Hersteller produziert und wo die Besonderheiten der Geräte liegen.

Sie erhalten also einen informativen Überblick des Kühlschrankangebots von Liebherr.

 

Das Unternehmen

Hans Liebherr übernahm im Jahr 1939 das Baugeschäft seiner Eltern. Um die Arbeit auf den eigenen Baustellen zu vereinfachen, entwickelte er ab 1949 zunächst einen Baukran und später Hydraulikbagger. Bis heute ist Liebherr im Maschinen- und Fahrzeugbau sowie im Hoch- und Tiefbau tätig. In die Produktion von Kühlschränken stieg das Schweizer Unternehmen durch einen Zufall ein.

Der Filialleiter seiner Bank fragte Hans Liebherr, ob er Interesse an der Übernahme eines insolventen Kühlschrankherstellers habe. Daraufhin besichtigte er den Hersteller und überprüfte die Zahlen – Hans Liebherr kaufte den Kühlschrankhersteller nicht. Allerdings stieg er trotzdem in das Geschäft mit Kühlschränken ein. Liebherr entwickelte einen eigenen Kühlschrank und errichtete in Ochsenhausen ein Produktionswerk: Im Jahr 1955 startete die Serienproduktion.

Neben dem Stammwerk in Ochsenhausen betreibt der Hersteller jeweils eine Produktionsstätte in Österreich, Bulgarien und Malaysia. Alle verbauten Kunststoffe der Kühlschränke lassen sich recyceln. Heute produziert Liebherr Kühl- und Gefriergeräte für den privaten und den professionellen Einsatz.

Welche Kühlschranktypen gibt es von Liebherr

Bei den Haushaltsgeräten deckt der Schweizer Hersteller das gesamte Sortiment der üblichen Kühlschranktypen ab. Somit produziert Liebherr folgende Standgeräte:K%C3%BChlschrank Liebherr.cusl2811

  • Kühl-Gefrierkombinationen,
  • Stand- und Tischkühlschränke,
  • Side-by-Side-Geräte,
  • Weinkühlschränke
  • und Kompaktgeräte für den Design- & Lifestylebereich.

Die Einbaumodelle unterscheidet der Schweizer Hersteller in:

  • klassische Einbaukühlschränke,
  • Einbau-Kühl-Gefrierkombinationen,
  • Einbau-Side-by-Side-Geräte und
  • Einbauweinschränke.

Die Breite der Stand- und Tischkühlschränke von Liebherr liegt zwischen 50 und 80 cm, wobei die Höhe bis zu 200 cm beträgt. Bei Ausstattung und Innenraumaufteilung bieten diese Modelle verschiedene Wahlmöglichkeiten: klein (100 Liter), groß (400 Liter), mit oder ohne Gefrierfach, viele oder wenige Gemüsefächer. Somit führt Liebherr bei den Stand- und Tischkühlschränken ein besonders breites Sortiment.

Bei den frei stehenden Kühl-Gefrierkombinationen liegen die Gerätebreiten zwischen 60 und 100 cm. Die Höhe beträgt zwischen 140 und 200 cm. Somit steht ein Nutzungsinhalt von 200 bis 500 Litern zur Verfügung.
Das Größenverhältnis von Kühl- und Gefrierfach variiert, wobei sich der Gefrierteil meistens unten befindet. Bei Modellen mit oben liegendem Gefrierfach ist dieses Fach nicht größer als 50 Liter. Ansonsten können die Gefrierfächer einen Nutzungsinhalt von weit über 100 Litern aufweisen. Die Anzahl und Größe der Gemüsefächer variiert auch bei diesem Gerätetyp, sodass Liebherr für alle persönlichen Vorlieben ein passendes Modell im Sortiment hat.Liebherr Sbses7165 1

Unser Kühlschrank Test zeigt, dass Side-by-Side-Geräte von allen Modellen den größten Nutzungsinhalt besitzen. Auch Liebherr stellt da keine Ausnahme dar. Somit liegt das Fassungsvermögen dieser Side-by-Side-Geräte bei insgesamt über 600 Litern.
Allerdings produziert Liebherr in diesem Produktsegment nur einige wenige Modelle. Dies gilt auch für das Segment der Weinkühlschränke, die Liebherr in Klima- und Temperierschränke unterscheidet. Während Klimaschränke der Flaschenreifung dienen, sind Temperierschränke nur für das Herunterkühlen vor dem Trinken des Weins gedacht.

Bei frei stehenden Geräten ist das Design des Gehäuses von Bedeutung. In diesem Segment bietet Liebherr nicht nur weiße Modelle an, sondern produziert auch Geräte mit eleganter Metallfront.

Da sich die Nischenbreiten von Einbauküchen nicht unterscheiden, ist vor allem die Nischenhöhe für Einbaukühlschränke bedeutend. Hier liegen die Modelle von Liebherr im Bereich von 88 bis 178 cm.

Unser Kühlschrank Test offenbart, dass auch die Art der Türmontage bei Einbaugeräten ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist. Hier bietet Liebherr die beiden wichtigsten Systeme an: Schlepptürtechnik und Festmontage.
Darüber hinaus führt der Schweizer Hersteller auch einige unterschiebbare Modelle. In Ausstattung und Aufteilung des Innenraums unterscheiden sich Einbaúgeräte nicht von Standgeräten. Somit stehen auch im Segment der Einbaukühlschränke zahlreiche Modelle zur Auswahl, wobei Liebherr jedoch nur sehr wenige Kühl-Gefrierkombinationen und Side-by-Side-Geräte für den Einbau anbietet.

Die Besonderheiten der Kühlschränke von Liebherr

Der Schweizer Hersteller konzentriert sich auf Modelle mit dem Energielabel „A+++“. Außerdem hat Liebherr verschiedene Technologien entwickelt, welche die Kühlschränke komfortabler und bedienungsfreundlicher machen.K%C3%BChlschrank Liebherr.cpu2901

Mit der Gerätegeneration BluPerformance setzt der Hersteller neue Maßstäbe: Aufgrund der optimierten Konstruktion steht im Innenraum dieser Modelle mehr Platz zur Verfügung. Bei Geräten mit NoFrost-Technologie entfällt das lästige Abtauen.

Die Technologie BioFresh-Safe sorgt für eine konstante Temperatur von knapp über 0 °C im Gemüsefach. Dadurch bleiben Gemüse, aber auch Fisch und Fleisch besonders lange frisch. 
Modelle mit dem Ausstattungsmerkmal VarioSpace ermöglichen eine Veränderung der Gefrierfachgrößen, sodass durch das Herausnehmen der Zwischenböden ausreichend Platz für besonders großes Gefriergut entsteht. Bei Kühl-Gefrierkombinationen mit DuoCooling-Technologie besitzen Kühl- und Gefrierfach jeweils eigene Kältekreisläufe. Also lassen sich die Temperaturen exakt – da unabhängig – einstellen.K%C3%BChlschrank Liebherr.cuef2811

Wenn die Kühlschränke eine Metallfront besitzen, verwendet der Hersteller SmartSteel. Dank dieser besonderen Oberfläche zeichnen sich Fingerabdrücke kaum auf der Oberfläche ab – nicht nur für Familien praktisch. Bei der Beleuchtung im Inneren setzt der Hersteller auf moderne LEDs, die hell sind und trotzdem wenig Strom verbrauchen. Kühlschränke mit dem Ausstattungsmerkmal SmartDevice ermöglichen die Steuerung per Computer oder mobilem Endgerät. Somit sind die Geräte auf dem aktuellen Stand der Technik. Außerdem entwickelt Liebherr laufend neue Technologien, um die Kühlschränke in Zukunft noch effizienter zu machen.

Fazit:

In unserem Kühlschrank Test ist aufgefallen, dass die Geräte von Liebherr sehr effizient sind: Viele Modelle zeichnen sich durch die Energieklasse „A+++“ aus. Nur unter den Modellen für die Temperierung von Wein gibt es Modelle der Klasse „A“. Der Schweizer Hersteller konzentriert sich auf klassische Standgeräte und Kühl-Gefrierkombinationen.

Bei den Einbaugeräten liegt der Fokus auf dem Kühlschrank mit nur einer Tür, wobei es diese Modelle mit oder Gefrierfach gibt.
In diesen beiden Bereichen bietet der Schweizer Hersteller eine große Auswahl. Daher fällt es hier einfach, ein Modell entsprechend der eigenen Vorstellungen zu finden. Die Kühlschränke von Liebherr sind im mittleren und oberen Preissegment angesiedelt.

Jetzt mit anderen Marken vergleichen!

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4.071 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...