TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Multikocher-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Thermomix Preisvergleich

Schon seit 1961 und mittlerweile in der zehnten technischen Generation ermöglichen und erleichtern die Multifunktionsküchenmaschinen namens Thermomix aus dem Hause des Wuppertaler Konzerns Vorwerk heimische Kochkünste. Die Preise für die in aller Welt sehr populären, weil praktischen Alleskönner variieren jedoch sowohl bei deutschen Anbietern als auch international recht stark.

Die historischen Vorfahren des Thermomix waren schon wahre „Wundermaschinen“

Alle Informationen über den Thermomix PreisvergleichDer Geburtstag des allerersten „Kochrobotors“ von Vorwerk war der 2. November 1961. In dieser lange zurückliegenden Zeit waren elektrisch angetriebene Küchengeräte ein häufig von den Käufern und Konsumenten noch ausgiebig bestauntes modernes Phänomen. Das vom Hersteller Vorwerk als „Universalküchengerät“ bezeichnete Modell VKM5 hatte das Aussehen eines einfachen Mixers, wog etwa 5 Kilo und verfügte über einen Umfang von ca. 40 Zentimetern. Die Schale war aus Glas, den Messbecher gab es ebenfalls schon bei diesem ersten Modell. Damals konnte mit dem Gerät aber noch nicht gekocht werden.

Der VKM 5 besaß die im Vergleich zu heute nur rudimentär erscheinenden sieben Funktionen Rühren, Kneten, Hacken, Reiben, Mischen, Mahlen und Entsaften. Doch wenn Sie sich in die Lage damaliger Hausfrauen und Köche versetzten, welche diese in jeder Küche täglich auftretenden Aufgaben zumeist noch mühsam von Hand erledigen mussten, war der VKM 5 mit seinem Zubehör bereits eine große und willkommene Hilfe. Vor allem in Frankreich, Spanien und Italien, wo Babynahrung und Suppen häufig noch zeitraubend manuell püriert wurden, entschieden sich viele Haushalte für den Kauf. 1964 löste der Nachfolger VM 10 den VKM 5 ab, Design und Funktionen blieben aber unverändert.

Der VM 20 kommt 1968 passend zur politisch bewegten Epoche in leuchtend roter Farbe heraus, das Modell bleibt kompatibel zu den Vorgängern und verfügt als Neuheit über drei Mischgeschwindigkeiten. Kochen konnte aber weder diese Variante noch der 1971 erschienene VM 2000 und auch nicht der VM 2002 von 1972, die aber Speisen schon bis zu 30 Minuten, wenn auch noch ohne Temperatureinstellung, heiß oder kalt hielten. Im orangenen Gewand zeigt sich der VM 2200 von 1977 mit größerem Mixbehälter.
Als Koch begeistert wären aber vermutlich auch Sie vom 1980 erschienenen TM 3000 gewesen, mit dem erstmals die Heiztemperatur von 50 bis 90 Grad Celsius gewählt, im mitgelieferten Garkorb schonend gedämpft sowie mit 12 verschiedenen Geschwindigkeiten gemischt werden konnte.

Die positive Entscheidung für den Kaufprozess wurde auch beim nächsten Modell TM 3300 von 1982 durch die innovative Marketingmethode beeinflusst, dass zufriedene Kunden zu Vorführern wurden, die Freunden und Bekannten den ersten „richtigen“ Thermomix präsentierten. Der TM 21 von 1996 ähnelte äußerlich und funktionell schon sehr den aktuellen Modellen, neu sind der Schneebesen und die digitale Anzeige zur Wahl der Garzeit. Sie haben damals vielleicht auch schon von der bei diesem Thermomix integrierten Waage als nützliche Hilfe beim Backen und Kochen profitiert.

Preissuchmaschinen für Online-Kauf und Shopping-Spaß auch für den Thermomix

Einen Thermomix aus dem Preisvergleich kaufenDie heute teils noch online zu günstigen Preisen gebraucht erhältlichen Nachfolger TM 31 von 2004 sowie TM 5 von 2014 kennen Sie eventuell noch selber aus den allerersten Preissuchmaschinen im Internet. Neue Features des Thermomix waren der Behälter mit 2 bis 2,2 Liter Fassungsvermögen, schärfere Messer sowie ein stärkerer Quirl, die höhere Drehzahl von 40 bis 10.200 U/min und Kochtemperaturen von 37 bis 112 Grad Celsius. Der vorerst neueste Thermomix TM 6 von 2019 vereint deren Vorzüge und verfügt auch über den 2016 eingeführten Koch-Schlüssel („Cook-Key“), mit dem Sie nach Abschluss eines erstaunlich günstigen Jahresabonnements Zugriff auf den gesamten Rezeptkatalog von Vorwerk auf dem Monitor Ihres Geräts haben. Die Funktionen und Preise vergleichen machen heute natürlich vielen Menschen mit am meisten Spaß beim Shopping, sei es im stationären Einzelhandel oder bequem und praktisch online von zu Hause. Kaufratgeber und Preissuchmaschinen zu vergleichen lohnt sich definitiv auch vor dem anvisierten Kauf eines Thermomix.

Beim Preisvergleich sollte jedoch berücksichtigt werden, dass die weiter oben kurz skizzierten jeweiligen Modelle mit Ausnahme von TM 31 und TM 5 mehrheitlich veraltet sind, online nur noch selten angeboten werden und auch nicht mehr unseren heutigen Ansprüchen entsprechen. Somit beziehen sich die meisten online abrufbaren seriösen Einkaufsratgeber auch nahezu ausschließlich auf den aktuellsten Thermomix TM 6 und erklären detailliert dessen zahlreiche Funktionen sowie Vor-, aber auch Nachteile.

Bevor Sie sich überhaupt mit dem Kauf eines Thermomix beschäftigen, sollten Sie sich zunächst darüber im Klaren sein, was die so viel gepriesene Kochmaschine tatsächlich kann und was nicht.

Falls Sie also die entsprechenden Preise vergleichen, nutzt Ihnen auch beim sorgfältigsten Preisvergleich ein besonders günstiges Angebot nichts, wenn der Thermomix nicht diejenigen Funktionen aufweist, die Sie sich für einfaches und schnelles Kochen wünschen. Obgleich der Thermomix auf jeden Fall eine ziemlich erstaunliche und äußerst vielseitige Maschine ist, kann er Ihnen doch leider nicht sämtliche Küchenarbeiten abnehmen, die bei der Zubereitung leckerer Gerichte zwangsläufig anfallen.

Ob Essen im Markt oder Thermomix online: Sie sollen keine Katze im Sack kaufen

Der Preis von dem Thermomix im VergleichSo wie Sie beim Kauf von Nahrungsmitteln ganz automatisch auf deren Inhaltsstoffe und Zusätze sowie beim Erwerb von Dienstleistungen auf das Kleingedruckte und die genauen Vertragsbedingungen achten, werden Sie als bewusster Käufer auch beim Funktions- und Preisvergleich zum Thermomix genau wissen wollen, welche Features und Leistungen die neue Kochmaschine Thermomix TM 6 im Einzelnen aufweist. Technisch betrachtet verfügt das aktuellste Modell über einen wartungsfreien Motor mit 500 Watt Nennleistung und elektronischem Schutz gegen Überlastung, stufenlose Drehzahleinstellung mit 100 bis 10.200, eine Sanftrührstufe mit 40 Umdr./min. und die Drehzahlstufe für Intervallbetrieb bei der Herstellung von Teig. Die Leistungsaufnahme bei der Heizung beträgt 1.000 Watt, die integrierte Waage misst in präzisen Schritten zu einem Gramm und bis maximal sechs Kilogramm. Das Gehäuse des Thermomix TM 6 ist aus hochwertigem Kunststoff gefertigt.

Der Mixtopf mit einer Füllmenge von bis zu 2,2 Liter ist aus rostfreiem Edelstahl und besitzt eine integrierte Heizung sowie einen Temperaturfühler. Das neue Modell ist für Wechselspannung von 220 bis 240 Volt und 50/60 Hertz geeignet, die maximale Leistungsaufnahme liegt bei 1.500 Watt. Die Anschlussleitung des Thermomix TM 6 ist bis 1 Meter Länge ausziehbar.

Die Maße des Grundgeräts sind 33,5 cm (Höhe) und 33,3 cm (Breite) sowie 32,6 cm (Tiefe), das Gewicht beträgt 7,7 Kilogramm. Die diesbezüglichen Maße des „Varoma“ genannten Aufsatzes für gesundes Dampfgaren lauten 13, 38,5 und 27,5 cm bei ca. 800 Gramm Gewicht.
Im Vergleich zum Vorgängermodell Thermomix TM5 erreicht der Thermomix TM6 Temperaturen von bis zu 160 Grad, womit das früher nicht mögliche Anbraten mit delikaten Röstaromen erreicht werden kann.

Auch extra langsames Garen („Slow-Cooking“) für mürbe und zarte Fleischgerichte wie „Pulled Pork“ zählt zu den neuen Funktionen. Deutlich sichtbar vergrößert wurde der Touchscreen des TM6 von 4,3 auf jetzt 6,8 Zoll. Nach Kauf und Inbetriebnahme werden auch Sie schnell feststellen, dass sich die Verstärkung um einem Gigabyte DDR RAM und 16 Gigabyte im Flashspeicher bei der Leistung offensichtlich bemerkbar macht. Von Experten sowie Kunden oftmals online lobend erwähnt wird auch das sinnvoll optimierte Zubehör des Thermomix TM6: Der neue Deckel beim Gareinsatz verhindert das Überfüllen, der griffigere Spatel eignet sich besser zum Auskratzen des Mixtopfes.

Der starke Prozessor des TM6 erleichtert Ihnen die Entscheidung im Kaufprozess

Guter Prozessor aus dem Thermomix PreisvergleichIm Inneren des TM6 wurde ein schnellerer, sog. „Quad-Core-Prozessor“ eingebaut, der als neues Gehirn des Geräts für flüssigere Animationen auf dem Touchscreen sowie bessere Bedienbarkeit der Menüs sorgt. Gab es anfangs noch kleinere Probleme mit einigen Bugs, haben mittlerweile mehrere Software-Updates für Abhilfe gesorgt. Als Verbesserung zum TM5 muss unbedingt auch der integrierte bzw. vorinstallierte WIFI-Chip des TM6 genannt werden, mit dem Sie Zugang zu praktischen Internetdiensten wie „Cookidoo“ haben. Als Nachteile eher negativ auf fallen aber die mangelnde Kompatibilität alter Rezeptchips des TM5 mit dem Thermomix TM6 sowie dessen Anfälligkeit für automatische Abmeldungen bei „Cookidoo“, wenn das WIFI-Signal in der Küche zu schwach ist und/oder aussetzt.

Sie können jedoch einen WIFI-Extender (Verstärker) einkaufen, der das Signal stabilisiert. Für ausgesprochen scharfes Anbraten sind auch die oben genannten 160 Grad Celsius nicht ausreichend: Wenn Sie Ihr Steak gut durch („well done“) und mir krosser Kruste schätzen, greifen Sie am besten auf die klassisch gusseiserne Pfanne zurück. Lediglich mit einigen kleinen Einschränkungen funktionieren leider auch das beim TM6 grundsätzlich mögliche Fermentieren, Frittieren und Karamellisieren. Frittieren ist nur bei geführten Kochrezepten von „Cookidoo“ abrufbar, die aber zumindest zurzeit noch recht rar gesät sind. Um Einiges zufriedener werden Sie mit der Karamellisierungsfunktion des TM6 sein, die zwar auch nur mit „Cookidoo“, dafür aber doch zuverlässiger funktioniert.

Angebrachte und berechtigte und Kritik üben manche erfahrenen Köche auch an der Bezeichnung Fermentieren, die beim TM6 als blumige Beschreibung für eine Joghurtfunktion dient. Fermentierte Speisen und Getränke wie Kimchi und Kombucha benötigen für diesen speziellen Prozess jedoch Mikroben namens Laktobazillen, welche am besten bei Temperaturen zwischen 22 und 28 Grad Celsius gedeihen.
Der Spezialfall Joghurt verträgt hingegen 30 bis 40 Grad Celsius, was der minimalen Einstellung für die Fermentation mit 37 Grad Celsius genügt, aber nicht für andere fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut und Sauerteigbrot infrage kommt.

Preisvergleich: Wo findet man die besten Preise?

Alle Kosten aus dem Thermomix PreisvergleichWie Sie anhand der bisherigen Schilderung aller Vor- und Nachteile des Thermomix TM6 sehen, fällt das Fazit in einem Einkaufsratgeber für die nur tendenziell verbesserte Koch- und Küchenmaschine etwa zwiespältig aus. Zu begrüßen sind natürlich die einwandfreien neuen Funktionen, die als belastbare Informationen schon mehrfach überprüft wurden. So misst die neue Waage wirklich auf das Gramm genau, der größere und hellere Bildschirm macht die Bedienung einfacher und der schnellere Prozessor macht auch das Scrollen durch die Menüs flüssiger. Das integrierte WIFI sowie Cookidoo machen Spaß, wenn Sie gerne und oft geführtes Kochen nutzen oder ein Anfänger in der Küche sind. Vorspülen funktioniert bestens nach dem Karamellisieren.

Auch der Sous-Vide-Modus liefert gute bis sehr gute Ergebnisse speziell bei Steaks. Langsames Garen eignet sich gleichermaßen gut für Hackfleisch, Gulasch oder Ragout und macht die Zubereitung für Sie bequem und einfach.
Die Wassererhitzerfunktion ist praktisch, wenn Sie noch keinen Wasserkocher mit Temperaturregler zu Hause haben. Die Pürierfunktion ist ebenfalls erleichternd und schön zeitsparend. Der neu entworfene Messbecher passt jetzt deutlich besser in den Deckel und klappert nicht mehr so störend laut wie beim Thermomix TM5. Ein vertrauenswürdiger Kaufratgeber muss aber auch Nachteile als unverzichtbare Informationen nennen, damit Sie beim Shopping nicht enttäuscht werden.

Die starke Bindung an die Plattform Cookidoo ist zwar für Anfänger sinnvoll, bereitet aber schon länger aktiven Köchen weniger Spaß. Deren Rezepte können nur online, jedoch nicht offline verwendet werden, wenn Sie diese vorher nicht heruntergeladen haben. Unter Einbeziehung der genannten Einschränkungen bei den Funktionen Frittieren, Fermentieren und Karamellisieren bewährt sich der TM6 im Großen und Ganzen aber durchaus. Ihren Online-Kauf des Thermomix TM6 beginnen Sie am besten mit einer Preissuchmaschine, mit der Sie im Handumdrehen die günstigsten Preise im Internet finden und jederzeit den Überblick beim Preisvergleich behalten.

Preisvergleich Thermomix: Wo kauft man die aktuellen Modelle besonders günstig?

Ein günstiger Preis vom ThermomixOnline kaufen und einkaufen ist bekanntlich schon seit Jahren ein Kinderspiel mit wenigen Klicks, bei dem Sie nicht nur immer mehr bisher ausschließlich im Einzelhandel vertretene Güter, Produkte und Waren erstehen können, sondern für diese auch häufig überraschend günstige Angebote finden. Das gilt inzwischen selbstverständlich auch für den Thermomix-Kauf, bei dem Sie mit etwas Recherche mitunter richtig viel Geld sparen können. Unserer langen Erfahrung beim Preisvergleich zum Thermomix zufolge kann es für Sie auch recht hilfreich sein, sog. „Suchagenten“ bei den einschlägigen Portalen für den Kauf der Modelle Thermomix TM5 sowie TM6 zu schalten, die Sie per E-Mail regelmäßig über Sonderpreise und günstige Schnäppchen informieren.

Das bedeutet einen deutlich geringeren Aufwand an Zeit, da Sie die Suche nach günstigen Preisen nicht mehr selber und immer wieder von Neuem vornehmen müssen, sondern eine Art automatisierter sowie nach Ihren Wünschen und Vorgaben präzise konfigurierter Kaufratgeber Ihnen die besten Thermomix-Angebote wöchentlich, täglich oder sogar manchmal stündlich frei Haus liefert.

Häufig bieten solche praktischen Einkaufsratgeber auch die Möglichkeit, dass Sie sich gute Thermomix-Preise für einen bestimmten Zeitraum reservieren lassen können. Wenn Sie solche Suchagenten für den Thermomix-Preisvergleich geschickt und sinnvoll miteinander kombinieren, können Sie oftmals besonders gute Preise sowie Konditionen aufstöbern und entdecken, die Ihnen beim nur unregelmäßigen und eigenhändigen Thermomix-Preisvergleich womöglich nicht ins Netz gehen würden.

Die Preise für den Thermomix der beiden aktuellen Modelle TM5 und TM6 sind natürlich auch von Alter und Zustand der Geräte abhängig. Ein nagelneuer Thermomix TM6 kostet zurzeit online oder im stationären Einzelhandel gemäß Listenpreis mindestens 1.359 Euro. In diesem recht stolzen Preis ist aber zumeist auch das komplette Zubehör mit inbegriffen, welches größtenteils mit dem Vorgängermodell Thermomix TM5 kompatibel ist. Den Letztgenannten können Sie heutzutage gebraucht und aufbereitet für Preise zwischen ca. 600 bis 900 oder neuwertig für Preise zwischen 1.000 und 1.200 Euro ergattern.

Machen Sie jetzt hier den Preisvergleich für alle aktuellen Modelle des Thermomix

Um Ihnen die zurzeit besten und günstigsten Preise für sämtliche Thermomix-Modelle zu präsentieren, behalten wir den betreffenden Markt und alle Angebote permanent im Blick und stellen Ihnen diese wertvollen Informationen übersichtlich zusammengestellt gerne zur Verfügung. Sollten Sie schon länger mit dem Gedanken spielen, sich einen der nützlichen Küchengeräte für Ihren Haushalt zuzulegen bzw. einen Thermomix an Familienmitglieder oder gute Freunde zu verschenken, sind Sie bei uns garantiert an der genau richtigen und für beste Angebote zuverlässigen Adresse. Nutzen Sie unseren langjährig bewährten und mit Fakten fundierten Einkaufsratgeber für Ihren anstehenden Kauf eines Thermomix und freuen Sie sich mit uns über die besten, weil niedrigsten Preise.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...