Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur Boxspringbett Matratze -Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Boxspringbett Matratzen von im Test 2019

Das Unternehmen

IKEA ist Deutschlands größtes Möbelhaus und mit fünfzig Filialen und einem großen Onlineshop gleichzeitig Umsatzprimus in diesem Produktsegment. Betten und Matratzen gehören natürlich auch zum Sortiment. Man kann sich angesichts des vielfältigen Sortiments gar nicht vorstellen, dass die Schwenden über einen langen Zeitraum einen großen Bogen um das Thema Schlafzimmer gemacht haben.

Erst nach 45 Jahren eroberte ein Bett im Jahr 1996 die Titelseite des IKEA-Katalogs, der heutzutage in keinem Haushalt fehlen darf. Eine komplette Produktpalette in Sachen Schlafzimmer gibt es sogar erst seit 2005. Dafür ist das Angebot an Schlafzimmermöbeln seitdem umso größer und vielfältiger. Grund genug für uns, einen ausführliche IKEA Matratzen Produktvergleich durchzuführen.

Welche Matratzentypen bietet Ikea an?

Ungefähr sechs bis acht Stunden verbringen wir jede Nacht in unserem Bett. Daher ist die Matratze zu einem der wichtigsten Einrichtungsgegenstände überhaupt geworden, denn wie man sich bettet, so liegt man auch, sagt das bekannte Sprichwort.
Bei IKEA finden Sie eine hochwertige Auswahl verschiedener Matratzen für jeden Schlaftyp und die damit verbundenen individuellen Bedürfnisse.

Dieses Matratzensortiment finden Sie bei IKEA:

  • Federkernmatratzen
  • Schaum- und Latexmatratzen
  • Matratzenauflagen
  • Boxspringbetten

Was zeichnet Matratzen von Ikea aus?

Die Federkernmatratzen sind in sechs unterschiedlichen Varianten mit in einzelnen Taschen eingenähten Metallfedern erhältlich. Wie der Name bereits andeutet, nutzt diese Matratzenvariante Federungen anstatt Füllungen wie Latex oder Schaumstoff.

Diese Bettfederung ist großzügig über alle Zonen der Matratze verteilt. Durch die Einfassung in einzelnen Taschen sind die Federn anpassungsfähig, flexibel und punktelastisch.
Diese Modellvariante hat den Vorteil, dass sie sich hervorragend an die Körperform anpasst und Feuchtigkeit schnell entweichen lässt. Eine gesunde Luftzirkulation ist also garantiert und gut für alle Menschen, die nachts zu vermehrtem Schwitzen neigen. Aber auch für alle anderen Nutzer ist diese Matratzenform wärmstens zu empfehlen, denn jeder Mensch produziert nachts eine gewisse Menge Schweiß und Körperfeuchtigkeit, selbst, wenn es im Winter kalt ist.

Von den Schaum- und Latexmatratzen führt IKEA zehn Modelle, wobei drei dieser Vertreter mit Schaum und sieben mit Latex gefüllt sind. Matratzen mit Schaumfüllung sind sehr beliebt, da sie im Vergleich zu anderen Modellen vergleichsweise günstig, aber dennoch hochwertig in der Verarbeitung sind. Das weiche Material passt sich optimal an die Körperform des Nutzers an und ist geeignet für alle Menschen, die einen geringeren Härtegrad beim Schlafen bevorzugen. Latex zeichnet sich durch dieselben Produktmerkmale wie eine Schaumfüllung aus, ist jedoch von der Konsistenz her fester und damit widerstandfähiger. Beide Materialen sind flexibel und weich, stützen den Körper aber dennoch optimal ab. Unser Produkt Vergleich hat jedoch herausgefunden, dass sich beide Materialien insgesamt durch eine lange Haltbarkeit auszeichnen.

Matratzenauflagen sind auch als Topper bekannt, die wir in sieben unterschiedlichen Ausführungen mit verschiedenen Materialien und Stärken vorgefunden haben. Diese Modelle sind insbesondere von den Boxspringbetten des Möbelherstellers bekannt, erfordern jedoch nicht zwangsweise diese Bettvariante. IKEA-Topper passen auch zu allen anderen Betttypen.

In der Kategorie Matratzen werden auch die </strong>Boxspringbetten</strong> geführt, die in Skandinavien eine lange Tradition haben. Diese Bettvariante besteht aus einem gefederten Unterbau, Matratze und Topper. In unserem Matratzen Produktvergleich 2018 haben wir 14 verschiedene Angebote dieser traditionsreichen skandinavischen Bettvariation in unterschiedlichen Preisklassen gefunden. Einzelne Boxspring-Elemente sind mit einem Federholzrahmen oder mit Federkern ausgestattet. Dieser Bettentyp punktet mit der großzügigen Holzeinrahmung und der hohen Einstiegsposition, die ein Plus an Bequemlichkeit bieten.

Die Matratzen zeichnen sich durch eine zusätzliche Einzelfederung und eine längere Haltbarkeit aus.
Die Matratzen zeichnen sich durch eine zusätzliche Einzelfederung und eine längere Haltbarkeit aus.

Was macht Matratzen von IKEA so besonders?

In unserem Produkt Vergleich wollten wir herausfinden, warum sich der Kauf einer Matratze bei IKEA wirklich lohnt, obwohl die Preise bei den Schweden sehr viel günstiger ausfallen als bei vielen Konkurrenten. Qualität hat doch schließlich ihren Preis, wie kann es sich IKEA da leisten, seine Produkte so günstig anzubieten?

Unser Matratzenvergleich hat gezeigt, dass ein hoher Preis nicht zwangsweise eine ebenso hohe Qualität garantiert.
Stiftung Warentest hat bereits mehrfach gezeigt, dass teurere Produkte manchmal schlechter abschneiden als die günstigen „Kollegen“.

Warum kann IKEA seine Matratzen so viel günstiger abgeben als die Konkurrenz? Einmal wegen der breiten Produktpalette, die alle Zielgruppen abdeckt, so dass das Möbelhaus regelmäßig große Mengen absetzt und damit die Preise entsprechend günstig kalkulieren kann. Die Schweden begleiten ihre Kunden in jeder Lebenslage und bieten vom Babybett bis zum Bett mit Übergröße alle Varianten an. Eine andere Begründung hat unser Matratzen Test in der Unternehmensstruktur gefunden. Nehmen wir einen Verkaufspreis von 1.000 Euro an. Davon bekommt der Handel einen Anteil von ungefähr 400 Euro, wie der Fachverband Matratzen-Industrie bestätigte. IKEA ist jedoch nicht nur ein Möbelanbieter, der seine Matratzen von anderen Herstellern bezieht und hierfür entsprechend zahlen muss.

IKEA ist Händler und Hersteller zugleich, verkauft also seine eigenen Produkte. Damit fällt die Zwischenstufe des Großhandels und die damit verbundene Handelsmarge weg.

IKEA legt großen Wert auf eine ausführliche Kundenberatung und stellt dafür gut geschultes Personal zur Verfügung, so dass keine Frage unbeantwortet bleibt. Ferner stehen in allen Läden Einkaufberater in Form von Katalogen und Computern zur Verfügung, mit denen die gewünschten Produkte mit allen Informationen abgerufen werden können.

Die umfangreiche Online-Präsenz rundet das Angebot ab. IKEA ist bekannt für sein unkompliziertes Rückgaberecht, dass sogar Matratzen einschließt. Dies ist sicherlich ungewöhnlich, da solche Produkte in der Regel aus hygienischen Gründen nicht zurückgeben werden können.
Das Möbelhaus weiß jedoch, dass ein einmaliges Probeliegen nicht feststellen kann, ob die ausgewählte Matratze wirklich zu den eigenen Schlafanforderungen passt. Meistens dauert es mehrere Wochen, bis feststeht, ob die Matratze wirklich so bequem ist, wie es bei dem ersten Probeliegen den Anschein hat. Wenn nicht, ist das kein Problem, bei Vorlage des Kassenbons nimmt der Möbelhändler das  Produkt ohne Nachfragen zurück, was auch einen Onlinekauf attraktiv macht.

Unser Fazit zum IKEA Matratzen Produkttest

Alle Matratzen konnten uns in den jeweiligen Kategorien überzeugen. Sie eignen sich für Schläfer mit normalen bis höherem Gewicht.
Das Angebot an Latex- und Schaustoffmatratzen, Federkernmatratzen, Matratzenauflagen und Boxspringbetten ist groß und überzeugt durch ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Soweit es die Matratzenvariante zulässt, setzt IKEA auf leicht abnehmbares und waschbares Material. Das diesbezügliche Rückgaberecht ist in dieser Branche einmalig. Wenn die Matratze nicht gefällt, können die Kunden das Produkt auch noch nach mehreren Wochen der Benutzung gegen Vorlage des Kassenbons umtauschen.

Jetzt mit anderen Marken vergleichen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2.089 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...