Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type
Zurück zur Akku-Kettensäge-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Inbetriebnahme einer Kettensäge

Reinigung und Pflege zur KettensägeVor der ersten Inbetriebnahme einer Kettensäge ist es immer ratsam, die Anweisungen des Herstellers genau zu lesen. Hierbei sollten besonders auf die Sicherheitshinweise geachtet werden. Beim Auspacken muss ein Käufer auf Transportschäden achten. Sollte ein Schaden aufgetreten sein, ist es wichtig, dass der Hersteller sofort kontaktiert wird. Wenn alles in Ordnung ist, dann sollte die Verpackung auf eine umweltfreundliche Art und Weise entsorgt werden. Viele Verpackungen können an eine ordnungsgemäße Sammelstelle abgegeben werden. Lediglich die Rechnung und die Referenz des Herstellers sowie die Bedienungsanleitung sollten gut zur Seite gelegt werden.

Wenn es sich bei der Kettensäge um einen Benziner handelt, dann ist dieses Gerät mit Sicherheit zum Schneiden von Ästen, kleinen Stämmen und Schnittholz bestens geeignet. Beim Arbeiten mit dem Gerät sollte aber immer darauf geachtet werden, dass das Gerät nur im Leistungsbereich verwendet wird und nicht überlastet wird. Damit das Risiko für Sachschäden oder Verletzungen minimiert werden können, sollten die Sicherheitsvorkehrungen des jeweiligen Gerätes genau durchgelesen werden. Diese beinhalten zum Bespiel den Umgang mit verschütteten Benzin und die Bedienung des Werkzeuges. Aber auch Hinweise zum Auffüllen von Kraftstoffen wird vom Hersteller ausreichend beschrieben.

Inbetriebnahme einer KettensägeWenn das Benzin ordnungsgemäß eingefüllt und das Gerät startklar ist, sollte vor dem Arbeiten der Arbeitsbereich aufgeräumt werden. Dieser sollte gut beleuchtet und sauber sein. Ein unbeleuchteter Arbeitsbereiche und eine starke Unordnung können schnell zu einem Unfall führen. Mit einem Benzingerät sollte nicht in einer explosionsgefährdeten Umgebung gearbeitet werden. Viele Elektrogeräte erzeugen Funken, die Dämpfe oder Staub entzünden könnten. Ein weiteres Sicherheitsrisiko sind Kinder. Kinder und andere Personen müssen während der Verwendung einer Benzin Kettensäge ausreichend Abstand halten. Eine Ablenkung durch laute oder spielende Kinder können im schlimmsten Fall zum Kontrollverlust führen.

Kettensägen sollten nicht in Betrieb genommen werden, wenn zuvor Medikamente eingenommen oder Alkohol bzw. Drogen konsumiert wurden. Ein Moment der Unachtsamkeit kann beim Arbeiten mit einer Kettensäge schlimme Folgen haben. Vor dem Arbeiten sollte zwingend eine Schutzkleidung angezogen werden. Hierzu gehört neben einer Schutzhose, Schutzbrille, Staubmaske, festes Schuhwerk und geeignete Arbeitshandschuhe. Auch ein Gehörschutz sollte beim Einsatz einer Kettensäge nicht vergessen werden.

Bevor das Gerät gestartet wird, muss das Einstellwerkzeug entfernt werden. Ein Schlüssel oder ein Werkzeug, der an einem der rotierenden Teile vergessen wurde, sorgt für ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Beim Arbeiten mit einer Kettensäge sollte sich ein Gärtner nicht überschätzen. Es ist wichtig, dass immer auf einen sicheren Stand geachtet wird. Das Gleichgewicht muss jederzeit gehalten werden. Das ermöglicht in einer unerwarteten Situation, immer die Kontrolle zu bewahren.

Bei vielen Geräten ist es vor der ersten Inbetriebnahme notwendig, dass die Führungsschiene und Kette installiert werden. Hierfür muss zuerst die Kettenbremse gelöst werden. Das erfolgt durch ein festes Ziehen des jeweiligen Schutzes nach hinten. Danach wird die Mutter der Abdeckung des Kettenantriebes mit Hilfe eines Doppel Maulschlüssels gelöst. Die Mutter muss nicht komplett entfernt werden. Jetzt muss die Kettenspannschraube vollständig gegen den Uhrzeigersinn gelöst werden. Die Schraube, die für die Fixierung der Unterkante des Schutzes sorgt, kann mit einem Inbusschlüssel ebenfalls gelockert werden. In diesem Zustand lässt sich in der Regel die Abdeckung des Kettenantriebes entfernen. Der Bremsdeckel wird entfernt und die Bremse geöffnet.

Inbetriebnahme einer KettensägeDie Kettenschiene kann richtig angeordnet werden, wenn der Transportschutz Abstandhalter entfernt wurde. Sie sollte in einer Position direkt über den Gewindebolzen platziert werden sowie auf den beiden Schraubköpfen, die auf jeder Seite des Bolzens zu finden sind. Beim Einbau muss immer darauf geachtet werden, dass die Führungsschiene aufrecht bleibt. Die Kette der Kettensäge wird und um die Kupplung platziert. Die Richtung der Kettensäge muss passend zu den Gliedsymbolen, die sich auf der Führungsschiene befinden. Sollte die Kette nicht in die richtige Richtung zeigen, dann wird das Gerät nicht funktionieren.

Die Bremsabdichtung kann wieder zurück auf das Sägeblatt gelegt werden. Damit der Deckel wieder angebracht werden kann, muss beim Aufbau auf die Ansätze auf der linken Seite des Systems geachtet werden. Um die Abdeckung fachgerecht zu montieren, muss das Kettenspannritzel bis zur unteren Öffnung in der Schiene ausgekleidet werden. Häufig kommt es vor, dass bei der Montage die Kettenspannschraube etwas angepasst werden muss, damit sie eine Linie mit dem unteren Loch der Führungsschiene und den Spannbolzen eine Einheit bildet.

Die Mutter der Kettenantrieb Mutter kann befestigt werden. Mit einem Inbusschlüssel lässt sich schnell und einfach die Unterkante des Bremsendeckels fixieren. Im Uhrzeigersinn sollte sich jetzt die Kettenspanner Schraube leicht eindrehen lassen. Die Glieder der Kette müssen den unteren Rand der Kette berühren. Zum Schluss kann die Kettenspannung manuell eingestellt werden.

Bei einem Elektrogerät muss nur die Kettensäge an einen geeigneten Stromkreis angeschlossen werden. Bei Benzinern ist es notwendig, das vor der ersten Inbetriebnahme Öl und Benzin eingefüllt wird. Beim Einfüllen dieser Stoffe sollte sehr vorsichtig gearbeitet werden. Gerade Benzin ist leicht entzündlich. Auf Rauchen oder anderen Funkenflug sollte auf jeden Fall verzichtet werden. Vor dem Einfüllen muss darauf geachtet werden, dass der Motor ausgeschaltet ist. Die Kettensäge sollte im Freien auf einem festen Grund betankt werden.

Inbetriebnahme einer KettensägeEs darf für Kettensägen nur ein Öl verwendet werden, dass ausdrücklich für die Verwendung mit Zweitaktmotoren freigegeben ist. Es darf kein TCW (Zweitakt Wasserkühlung) oder BIA gemischtes Öl verwendet werden. Das Mischverhältnis des Benzins sollte 35: 1 Öl betragen. Für eine Kettensäge sollte nur bleifreies Benzin mit einer Oktanzahl von mindestens 89 verwenden. Wird ein Benzin mit einer niedrigeren Oktanzahl verwendet, kann es passieren, das der Motor überhitzt.

Allgemein führt eine schlechte Öl- und Benzinqualität zu einer Beschädigung der Kraftstoffleitungen, Dichtungsringe und des Kraftzeugtanks. Altes oder nicht regeneriertes Öl kann auf Dauer die Ölpumpe beschädigen. Schäden, die durch falsches Benzin oder Öl entstehen, sind nicht mit der Garantieleistung abgedeckt.

Beim Arbeiten mit einer hochwertigen Benzin Kettensäge sollte immer darauf geachtet werden, dass der Tank nicht leer gelaufen wird. Das könnte wie bei einem Fahrzeug einige Schäden verursachen. Wenn eine Kettensäge über einen längeren Zeitpunkt nicht genutzt wird, dann ist es sinnvoll, dass der Benzintank entleert wird. Der Tank sollte direkt gereinigt werden und der Motor kurz laufen gelassen. Dadurch ist gewährleistet, dass der Vergaser komplett entleert wurde.

Bei vielen Modellen empfiehlt der Hersteller, dass kein Kraftstoff Gemisch verwendet wird, das älter als 14 Tage ist. Dadurch wird der Motor langfristig geschont.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.400 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...