Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Beutellosen Staubsauger im Test auf ExpertenTesten
Getestete Produkte 8
Investierte Stunden 11
Ausgewertete Studien 9
Gelesene Rezensionen 388

Beutelloser Staubsauger Test 2019 • Die 8 besten Beutellosen Staubsauger im Vergleich

Beutelloser Staubsauger Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Was ist ein beutelloser Staubsauger?

Was ist ein Beutelloser Staubsauger Test und VergleichBei einem beutellosen Staubsauger handelt es sich um ein Modell, das ganz ohne Staubsack auskommt. Er arbeitet in der Regel mit der Zyklon-Technologie. Staub und Schmutz werden im Staubbehälter aufgefangen und mit Fliehkraft von der angesaugten Luft getrennt. Den Behälter können wir problemlos entleeren. Er ist im Vergleich zum Staubbeutel wieder verwendbar, dadurch entfallen Folgekosten.

Wir können den Staubbehälter nach dem Entleeren mit Wasser auswaschen, das verschafft dem Gerät im Vergleich zum herkömmlichen Beutelstaubsauger auch einen hygienischen Vorteil.

Im Handel finden wir zudem Staubsauger ohne Beutel aber mit Wasserfilter. Mit diesen Modellen können wir neben trockenem Schmutz auch Flüssigkeiten vom Boden aufsaugen. Bei diesen Geräten kommt im Allgemeinen ein zusätzlicher Filter (ein Separator) zum Einsatz.

Dieser Rotor wirbelt die Schmutzpartikel ins Wasser. Dort werden sie dann gebunden. Mittlerweile können beutellose Staubsauger beim Waren Test selbst kritische Verbraucher durch eine sehr gute Saugkraft überzeugen.

Sie unterscheiden sich in ihren Leistungen in der Regel so gut wie gar nicht von den herkömmlichen Fabrikaten – den Beutelstaubsaugern. Die Geräte ohne Beutel punkten vielmehr häufig mit einer gut durchdachten Technik und mit einer komfortablen Handhabung.

Wie funktioniert ein beutelloser Staubsauger?

Anders als ein Beutelstaubsauger besitzen Staubsauger ohne Staubbeutel einen Behälter oder eine Box, die sich meist nach oben hin öffnen lässt. Dort werden der angesaugte Staub und der Schmutz aufgefangen. Die Funktion beutelloser Staubsauger gründet auf der Zyklon-Technologie. Mithilfe dieser Technologie werden Luft und Staub in der Staubbox durch einen starken Luftwirbel (Zyklon) getrennt.

Wie fuktioniert ein Beutelloser Staubsauger im Test und Vergleich bei ExpertentestenZuerst werden die Schmutz- und Staubpartikel über eine Luftdüse in die Zylonkammer gesaugt und durch die Fliehkräfte an den Rand des Schmutzbehälters gedrückt. Die Luft wird durch einen- oder mehreren Filtern vom Schmutz getrennt. Sie sammelt sich in der Mitte des Behälters.

Dank der Filter kann die saubere Luft wieder nach draußen gelangen, ohne dass sich darin Staubpartikel befinden. Allerdings verzichten einige Staubsauger Anbieter ganz auf den Einsatz von Filtern. Bei der Zyklon-Technologie gilt es zwischen dem Einfachzyklon-Staubsauger und dem Multizyklon-Staubsauger zu unterscheiden.

Beim Einfachzyklon wird die Luft nur in einem Kegel eingezogen. Staub- und Schmutzpartikel werden am Kegelrand abgebremst und fallen in den darunter angebrachten Staubbehälter. Die saubere, im Zentralfilter gereinigte Luft gelangt wieder nach draußen.

Beim Multizyklon-Staubsauger sorgen gleich mehrere “Tornados” dafür, dass selbst die kleinsten Staubpartikel den Weg in die Staubbox finden.

Im Vergleich zum Einfachzyklon-System müssen hier die Filter seltener oder gar nicht ausgewechselt und gereinigt werden. Außerdem kommt es laut Produkt Test kaum zu einem Saugkraftverlust. Denn für den zweiten Reinigungsvorgang sind gleich mehrere kleine Zyklone vorhanden, die noch schneller arbeiten und dabei den Staub von der Luft trennen und nach außen drücken.

Vorteile und Anwendungsbereiche

Vorteile und Anwendungsbereiche von Beutelloser Staubsauger im Test und VergleichHeutzutage wollen wir nicht mehr ohne Staubsauger auskommen. Mittlerweile können beutellose Staubsauger beim Test und Vergleich mit einigen Vorteilen aufwarten. Sie verfügen häufig über einen transparenten Schmutzbehälter, sodass wir immer schnell im Blick haben, wann er geleert werden muss. Staubbeutel, können mit der Zeit ganz schön ins Geld gehen.

Mit einem beutellosen Gerät entfällt diese Anschaffung. Außerdem können wir flexibel arbeiten, denn es kann uns kein Staubsack ausgehen. Vor dem Kauf eines neuen Staubsaugers sollten wir uns an den Eignungsprüfungen und Untersuchungen unabhängiger Experten von Verbrauchsportalen informieren.

Wir vergleichen die unterschiedlichen Modelle der verschiedenen Anbieter und finden auf diese Weise unseren Vergleichssieger. Ein besonderer Pluspunkt ist, dass wir nur die Anschaffungskosten des beutellosen Gerätes tragen. Ein Staubsaugerbeutel bleibt meist für längere Zeit im Gerät, deshalb ist für uns die Entfernung (wegen einer gewissen Geruchsbildung) meist unangenehm. In der Folge sind wir mit einem beutellosen Staubsauger laut externen Test Personen gut beraten. In der Regel eignen sich diese Haushaltsgeräte ohne Beutel auch sehr gut für Allergiker.

Allerdings gilt es darauf zu achten, dass die eingesetzten Filter auch für Allergiker gedacht sind. Hochwertige Filter befreien die Ausblasluft nach Staubsauger Produkt Test Erkenntnissen bis zu 99,9 Prozent von Staubpartikeln. Außerdem bewähren sich laut externen Test Usern Staubsauger ohne Beutel mit Wasserfiltern sehr gut in Allergiker-Haushalten.

Welche Arten von Staubsaugern ohne Beutel gibt es?

Bodenstaubsauger

Welche Arten von Beutelloser Staubsauger gibt es im TestDiese Modelle sind die Klassiker unter den beutellosen Staubsaugern. Ihr Gehäuse fährt auf Rollen, daher werden diese Geräte auch “Schlittenstaubsauger” genannt. Im Schlitten sind der Motor und der oder die Zyklonen angebracht, die von ihm angetrieben werden.

Außerdem sind der Schmutz und Staubauffangbehälter sowie auch die (automatische) Kabelaufwicklung im Gehäuse integriert. Am Schlauch, der vom Schlitten abgeht, ist das Teleskoprohr angebracht. Darauf sind die Bodendüsen angesteckt. Beim Saugen ziehen wir das Gerät hinter uns her, in der Folge kann uns das Gewicht nicht belasten.

Vorteile:

  • keine Folgekosten für Staubbeutel
  • häufig auch für Allergiker geeignet
  • meist mit transparentem Behältnis
  • beim Entleeren meist keine Berührung mit dem Schmutz
  • ein Bodenstaubsauger wird nachgezogen
  • umweltfreundlich

Nachteile:

  • meist höhere Anschaffungskosten als beim Beutelstaubsauger

Beutellose Handstaubsauger

Verschiedene Arten von Beutellosen Staubsauger im Test und VergleichDiese Modelle sind uns auch unter der Bezeichnung “Stielstaubsauger” ein Begriff. Sie kommen ohne großes Gehäuse aus. Bei diesen praktischen Helfern handelt es sich in der Regel um Akku-Staubsauger. Sie eignen sich hervorragend zum Saugen von Stiegen und Treppen. Auch das Innere des PKWs lässt sich mit ihrer Hilfe einfach sauber machen.

Bei den beutellosen Handstaubsaugern ist die Düse am Stiel der Staubbox angebracht. Dort haben auch der Akku und der Motor ihren Sitz. Mit diesen Modellen arbeiten wir laut Test Erkenntnissen im Vergleich zu netzgebundenen Geräten sehr flexibel, denn wir sind von keiner Steckdose abhängig. Allerdings müssen wir bedenken, dass der Akku dieser Staubsauger-Variante nach einer gewissen Zeit aufgeladen werden muss.

Vorteile:

  • geringes Eigengewicht
  • ohne lästigem Kabel
  • flexibel einsetzbar
  • Staubbehälter einfach zu entleeren

Nachteile:

  • geringe Größe
  • mögliche Arbeitsunterbrechung zum Akkuladen

Tischsauger

Diese Akku-Modelle sind klein und handlich. Sie bewähren sich gut beim schnellen Aufsaugen von Bröseln und Krümeln von Polstergarnituren, Kinderbetten oder Schlafplätzen von Hunde und Katzen. Ihr kleiner Behälter muss häufig gereinigt werden.

Saugroboter

Diese Sauger arbeiten ohne Beutel und sind imstande uns die Arbeitszeit im Haushalt zu verkürzen. Sie fahren selbständig zur Ladestation zurück. Allerdings können sie auch allerlei Gegenstände aufsaugen, die am Boden herumliegen.

So wurden beutellose Staubsauger getestet

In der nachfolgenden Tabelle geben wir Ihnen einen Überblick über wichtige Produktmerkmale und Test Kriterien die es beim Kauf eines beutellosen Staubsaugers zu beachten gilt.

Saugleistung

Saugleistung von Beutellosen Staubsaugen im Test und VergleichBeim externen Produkt Test hat man festgestellt, dass die Saugleistung eines beutellosen Staubsaugers von einer hochwertigen Gerätekonstruktion abhängt. Alle Einzelteile beim beutellosen Staubsauger wie etwa der Motor, die Filter, der Saugschlauch und das Rohr sowie die Saugdüse müssen gut zusammenspielen. Falls sich in unserem Haushalt Hunde und Katzen befinden, dann sollte sich laut Test Erfahrungen eine Tierhaardüse im Lieferumfang befinden.

Es ist wichtig, dass sich selbst hartnäckiger Schmutz vom Boden aufsaugen lässt. Die Saugkraft sollte auch nicht nachlassen, wenn der Behälter schon ziemlich gefüllt ist. Ein guter, beutelloser Staubsauger muss nach Test Erkenntnissen sowohl mit Katzenstreu als auch mit Blumenerde und Sand fertig werden und nicht nur mit Brösel und Krümel. In der Regel verwenden wir meist eine Universalbodendüse.

Behältergröße

Die Größe des Behälters richtet sich nach dem Einsatzbereich. Für eine kleine Wohnung greifen wir zu einem Modell mit einem kleinen Saugbehälter. Bei einer geräumigen Wohnung sind laut Praxis Test mindestens zwei Liter sinnvoll.

Filter

Filter aus einem Beutelloser Staubsauger Test und VergleichIn einer Allergiker-Wohnung sollte ein beutelloser Staubsauger über ein HEPA-FILTER verfügen. Beim Test und Vergleich fand man heraus, dass dieser Filter selbst kleinste Staubpartikel und Pollen auffängt. In der Folge ist die Raumluft beinahe gänzlich von Allergenen befreit.

Handhabung

Ein beutelloser Staubsauger muss sich problemlos bedienen lassen. Dabei geht es nicht nur um den Saugvorgang. Auch der Behälter sollte einfach zu entnehmen und sauberzumachen sein.

Außerdem muss es uns möglich sein, den Filter zu wechseln, ohne dass dafür eine technische Ausbildung notwendig ist.

Staubsaugergröße

Ob wir uns für einen beutellosen Bodenstaubsauger, für einen Handstaubsauger oder eventuell für einen Tischsauger entscheiden hängt natürlich davon ab, wofür wir das Gerät hauptsächlich verwenden wollen.

Aktionsradius

Das Staubsaugerkabel sollte laut externem Praxis Test zu unserer Wohnungsgröße passen. Nach Test Erkenntnissen von gestressten Usern ist es ziemlich nervig, wenn wir den Stecker zu häufig umstöpseln müssen.

In kleineren Wohnungen kommen wir mit einer Kabellänge zwischen 8 bis 10 Meter zurecht. Im Vergleich dazu benötigen wir für große Räume schon einen Aktionsradius von 11 Meter und mehr. Allerdings kann ein all zu langes Kabel auch zur Stolperfalle werden.

Worauf beim Kauf eines beutellosen Staubsaugers noch zu achten wäre

Gewicht

Der Bodenstaubsauger sollte nicht zu schwer und auch nicht zu groß sein. Vor allem dann nicht, wenn wir das Modell in ein anderes Stockwerk tragen müssen. Ist der beutellose Staubsauger zu groß, lässt er sich meist nicht einfach um die Ecken und Winkel der Wohnung ziehen.

Beim Staubsauger Test und Vergleich kamen Fachleute und Endverbraucher zur Erkenntnis, dass das Haushaltsgerät nicht schwerer als 6 bis 8 Kilogramm sein sollte.

Düsen

Verschiedene Düsen von Beutellosen Staubsaugen im Test und VergleichIn der Regel ist unser neuer beutelloser Staubsauger mit einer Universaldüse ausgestattet. Bei hochwertigen Geräten finden wir im Vergleich dazu auch Hartbodendüsen, Möbelpinsel und Fugendüsen im Lieferumfang. Befinden sich Hunde oder Katzen im Familienverband, dann sollten wir bei unserem neuen, beutellosen Staubsauger auf eine Turbodüse oder auf eine spezielle Tierhaardüse setzen.

Energielabel

Unserem neuen, beutellosen Staubsauger wurde ab 2014 ein Energielabel beigelegt. Darauf konnten wir die Energieeffizienzklasse des Gerätes entnehmen.

Neben der Information zum Jahresstromverbrauchs erfuhren wir von dem Energielabel sowohl die Lautstärke in Dezibel (dB), die Teppichreinigungsklasse als auch die Hartbodenreinigungsklasse und die Staubemissionsklasse.

Seit Jahresbeginn 2019 ist das Energielabel auf Staubsauger auf Grund einer Klage des Herstellers Dyson weggefallen. Laut Informationen von “Welt de.” soll das Label erst wieder frühestens im Herbst 2021 eingeführt werden.

Lautstärke

Beim Kauf eines beutellosen Staubsaugers sollten wir darauf achten, dass er nicht zu laut ist. Bei der Nebeneinanderstellung unterschiedlicher Geräte fanden Experten beispielsweise Geräte mit den Herstellerangeben “Silent” oder “Silence”, die häufig weniger als 70 Dezibel erzeugen.

Beutellose Akku-Handstaubsauger

Beutellose Akku-Handstaubsauger im Beutelloser Staubsauger Test und VergleichDiese Geräte sollten unbedingt über moderne Lithium-Akkus verfügen, damit sie mit einer langen Laufzeit- und im Vergleich dazu mit einer kurzen Ladezeit aufwarten können. Sie dürfen außerdem nicht zu schwer sein.

TIPP

Seit September 2017 muss der maximale Jahresenergieverbrauch von Staubsaugern bei einer durchschnittlichen Nutzung auf 43 Kilowattstunden begrenzt sein. Ausgenommen davon sind Akku-Staubsauger, Saugroboter, Industriestaubsauger u.s.w.

Kurzinformation zu führenden 7 Herstellern

  • Dyson
  • AEG
  • Rowenta
  • Miele
  • Dirt Devil
  • Elektrolux
  • Hoover
Der Firmengründer James Dyson meldete im Jahre 1980 die Idee für seinen beutellosen Staubsauger in Großbritannien zum Patent an. Es war der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Die Modelle von Dyson saugen mit der innovativen Zyklon-Technologie. Innerhalb kürzester Zeit zählten die beutellosen Haushaltshelfer zu den meistverkauften Geräten in Großbritannien. Auch hierzulande kann sich die Marke über einen großen Marktanteil freuen.
Das Traditionsunternehmen AEG wurde bereits 1887 aus der Taufe gehoben. Die Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft zählte bald zum größten und wichtigsten Elektrounternehmen hierzulande. Im Jahre 1994 ging die Firma AEG allerdings an die schwedischen Electrolux Gruppe. Zwei Jahre später wurde AEG zur Gänze aufgelöst. Der gute Name “AEG” blieb auch unter Electrolux erhalten. Nicht allein deshalb schenken viele Verbraucher der Marke ihr blindes Vertrauen. Staubsauger von AEG dürfen bei keinem Verbraucher Test und Vergleich fehlen. Sie überzeugen dort Experten und Nutzer in der Regel durch ihre erstklassige Qualität und durch eine hohe Zuverlässigkeit.
Die Marke Rowena wurde 1909 gegründet und gehört seit 1988 zur französischen Groupe SEB. Im deutschen Erbach befindet sich eine Tochtergesellschaft des Haushalts- und Küchengeräteherstellers. Unter der Marke Rowenta finden wir Wasserkocher, Bügeleisen, Luftreiniger, Haarglätter, Haartrockner und viele andere Produkte mehr. Auch kabelgebundene- und kabellose Staubsauger mit und ohne Beutel gehören zur Produktpalette von Rowenta.
Wenn es etwas teurer sein darf, dann greifen Kunden häufig zu Elektrogeräten der Marke Miele. Im Vergleich zu “No Name” Modellen schlagen Produkte der Marke Miele meist kräftiger zu Buche. Die Firma wurde bereits im Jahre 1899 von Carl Miele und Reinhard Zinkann ins Leben gerufen. Der Anbieter Miele genießt auch heutzutage einen guten Ruf dank der qualitativ hochwertigen Produkten. Die Geräte können laut Test und Vergleich mit einer hohen Langlebigkeit punkten. Seit 1927 gehören auch Staubsauger zur Produktpalette von Miele. Ihre Lebensdauer hat man bei so manchem Produkt Test auf 15 bis 20 Jahre geschätzt.
Staubsauger der Marke Dirt Devil können wir hierzulande erst seit 1992 erwerben. Laut Test und Vergleich zählen beutellose Staubsauger dieser Marke zu den bekanntesten und beliebtesten Fabrikaten überhaupt. Diese “Teufelsgeräte” überzeugen mit ihrer innovativen Technologie und mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis. Zum umfangreichen Sortiment von Dirt Devil gehören Bodenstaubsauger, Stilstaubsauger und Saugroboter. Im Vergleich zu den verschiedenen Staubsauger-Varianten finden wir auf dem Markt auch unterschiedliche Dampfreiniger.
Der Grundstein für den schwedischen Haushaltsgeräte Hersteller wurde im Jahre 1919 gelegt. Heute gehört die Marke zur Wallenberg-Unternehmensgruppe. Electrolux fertigt neben den Produkten mit eigenem Namen auch Geräte unter den Markennamen AEG, Juno, Zanker oder Zanussi an. Auch Haushaltsgeräte des Möbelhauses IKEA stammen teilweise von Electrolux. Vom schwedischen Hersteller wird auch ein großes Sortiment von Staubsaugern auf den Markt gebracht. Die leistungsstarken Modelle punkten beim (externen) Waren Test und Vergleich mit vielen hervorragenden Produkteigenschaften.
Staubsauger der Marke Hoover besitzen einen großen Bekanntheitsgrad. Sie zählen zu den Pionieren in der Branche. Hoover war einer der ersten Staubsauger Hersteller. Die Erfolgsgeschichte reicht bis in das Jahr 1906 zurück, nachdem Murray Spangler aus Ohio, den ersten Staubsauger Prototypen erfand. William H. Hoover erwarb die Patentrechte dazu und begann danach mit der Anfertigung der ersten Hoover Staubsauger. Bereits 1911 wurden die ersten Modelle ins Ausland versandt. Ende der 30er Jahre war Hoover der führende Staubsauger Hersteller in den Vereinigten Staaten von Amerika. Seit 1995 gehört die Hoover Group zur italienischen Unternehmensgruppe Candy. Neben verschiedener Staubsauger Modelle finden wir von der Marke auch noch unterschiedliche Elektro-Haushaltsgeräte.

 

Internet oder Fachhandel – wo kaufe ich meinen beutellosen Staubsauger am Besten?

Wo kaufe ich einen beutellosen Staubsauger Testsieger von ExpertenTesten am besten?Wird ein neuer Hausstand gegründet, dann gehört ein Staubsauger meist zu den ersten Anschaffungen. Saugt das alte Gerät nicht mehr effizient genug, wird meist auch nicht lange geflunkert und wir werden ein neues Gerät erwerben. Da uns ein beutelloser Staubsauger beim Test und Vergleich so manche Vorteile zu bieten hat, entscheiden wir uns häufig für diese Variante. Aber wo finden wir den für uns besten beutellosen Staubsauger?

Im Vergleich zum Fachgeschäft oder Discounter hat uns der Online-Handel so manche Vorteile zu bieten. Im Internet finden wir ein großes Sortiment diverser Fabrikate. Mit einigen Klicks auf unserem Computer vergleichen wir unterschiedliche Modelle von verschiedenen Herstellern. Filterfunktionen helfen uns beim Preisvergleich und einer Gegenüberstellung der Funktionen und Eigenschaften.

Außerdem haben wir im Internet die Möglichkeit, die diversen Staubsauger Test Ergebnisse von unabhängigen Verbrauchermagazinen anzusehen. Wir orientieren uns zudem noch an den Bewertungen von Unsern der beutellosen Staubsauger.

Im Vergleich zum stationären Handel wird uns das Gerät nach Hause geliefert. Wir bestellen unseren beutellosen Staubsauger komfortabel von unserem Wohnzimmer aus. Ein weiterer Pluspunkt ist das 14-täge Rückgaberecht, das nicht unerwähnt bleiben sollte.

Diese Vor- und Nachteile über Staubsauger ohne Beutel schildern Kundenrezensionen

Nachteile von beutellosen Staubsauger im Test und Verlgeich

  • Bei einem beutellosen Staubsauger wird von dem Kunden der hohe Geräuschpegel bemängelt. Im Vergleich dazu ist dieser aber von der erstklassigen Saugleistung des Gerätes angetan.
  • Ein Kunde ärgert sich beim selben Gerät über die automatische Kabelaufwicklung, die bereits nach kurzer Zeit streikte.
  • Ein beutelloser Staubsauger fiel seinem User sehr unangenehm auf, da er während des Saugens dauernd die Balance verlor und einen “Kopfstand” hinlegte.
  • Beim selben Gerät wurde von einem anderen Käufer angeführt, dass er während des Saugens dauernd auseinanderfiel.
  • Dieser beutellose Staubsauger – es handeltet sich um ein sehr preisgünstiges Produkt, verärgerte einen anderen Kunden mit dem Kunststoffbehälter, der angeblich bei seinem Praxis Test an einer Ecke zersplitterte. Alle Käufer konnten ihre Geräte allerdings anstandslos an den Versandhändler retournieren.
  • Bei seinem eigenen Produkt Test stellte ein weiterer Nutzer fest, dass der Staubsaugerschlauch seines Saugers so dünn sei, dass er dauernd einknicken würde. Es handelte sich dabei um ein Fabrikat aus der mittleren Preisklasse.

Vor- und Nachteile von beutellosen Staubsauger im Test und Vergleich bei Expertentesten

  • Im Vergleich dazu stellte ein anderer Käufer desselben Modells fest, dass bereits bei ein wenig Schmutz im Behälter, die Saugleistung extrem sinken würde.
  • Ein Tierbesitzer klagte über den gleichen beutellosen Staubsauger, bei seinem eigenen Waren Test, dass die Tierhaare alle im Teppich geblieben wären. Außerdem stellte er fest, dass der Saugschlauch zu sperrig und das Kabel zu kurz sei.
  • Ein Käufer erzählte über seinen Staubsauger der oberen Preisklasse, dass sich die Wippe an der Bürste nicht ausfahren ließ. Er zerlegte die Bürste kurzerhand, woraufhin sie funktionierte. (Diese Aktion ist allerdings nicht ratsam, denn die Garantie könnte verfallen).
  • Beim selben Modell klagte ein anderer Benutzer, dass der Schlauch sehr schwer vom Sauger zu bekommen sei. Außerdem gefiel ihm nicht, dass sich der Behälter nur nicht einfach aufsetzen ließ.

Weitere Aspekte und Eigenschaften, auf die es zu achten gilt:

  • Ein hochwertiger beutelloser Staubsauger sollte mit einem geringen Energieverbrauch und einer konstanten Saugkraft punkten.
Modelle der Staubemissionsklassifizierung A beispielsweise (Bestnote) arbeiten besonders effizient.

Vorteile aus einem beutelloser Staubsauger Test bei ExpertenTesten

  • Befindet sich eine Turbinendüse mit Carbonfasern und Nylonborsten im Lieferumfang, dann nimmt diese im Vergleich zur herkömmlichen Bodendüse selbst feinste Staubpartikel von Hartböden auf. Außerdem hat eine solche Bürste laut Test Erkenntnissen von Benützern so gut wie keine Probleme, fest sitzenden Schmutz aus Teppichböden zu entfernen.
  • Als besonders angenehmen Aspekt lobt ein Kunde, dass sich der Schmutzbehälter seines Modells einfach entleeren und reinigen lässt. Außerdem fügt er an, dass es für ihn als Anwender angenehm sei, dass er sich nicht um den Nachkauf neuer Staubbeutel kümmern muss.

Kundenrezensionen aus einem beutelloser Staubsauger Test und Vergleich

  • Auf seinen Praxis Test Bewertungen führt ein weiterer Endverbraucher an, dass sein beutelloser Staubsauger im Vergleich zu einem “normalen” Beutelstaubsauger zwar etwas teurer sei. Allerdings meinte er, dass es keine Folgekosten durch teure Staubsäcke gibt.
  • Vor dem Kauf gilt es außerdem darauf zu achten, ob wir den Luftfilter eventuell waschen können. Bei einigen Modellen muss der Filter bei Bedarf allerdings nachgekauft werden.
  • Während sich für den normalen Hausgebrauch ein beutelloser Einfachzyklon-Staubsauger – bei dem wir hin und wieder den Filter reinigen müssen durchaus eignet, sind im Vergleich dazu Allergiker laut Test mit einem Multizyklon-Sauger sehr gut beraten.
  • Ein hochwertiger beutelloser Staubsauger überzeugt Käufer und Nutzer mit einem perfekt abgedichtetem Gehäuse. Dadurch wird der Luftstrom zusätzlich optimiert.
Erstklassige Geräte punkten außerdem mit einem Allergiefilter, der bis zu 99 Prozent aller Staub- und Schmutzpartikel auffängt. In der Folge erhalten wir eine gesunde Raumluft. Bei einem guten, beutellosem Staubsauger werden in der Regel Staub und Schmutz in einem Durchgang getrennt.
  • Für eine komfortable Handhabung ist ein ergonomisch geformter Griff verantwortlich. Außerdem ist bei einem erstklassigen Modell meist unterschiedliches Zubehör im Lieferumfang.

Eigenschaften aus einem beutelloser Staubsauger Test und Vergleich

  • Es ist zudem wichtig, dass sich die diversen Düsen und Zubehörteile problemlos anbringen und abnehmen lassen. Ein Schlittenstaubsauger mit großen (Gummi) Rädern lässt sich laut Eignungsprüfung einfacher und sanfter steuern. Außerdem ist darauf zu achten, dass der beutellose Staubsauger über eine Leistungsregelung verfügt, damit wir nicht dauernd mit “Volldampf” arbeiten müssen.
  • Erstklassige, beutellose Akku-Staubsauger sollten mit hochwertigen Lithium-Ionen Akkus ausgestattet sein. Sie garantieren uns Nutzern modellabhängig, eine lange Laufzeit von bis zu 45 Minuten und mehr. Außerdem punkten diese Akkus mit einer kurzen Ladezeit. Einige dieser Geräte können zum Beispiel mit LED-Leuchten zum Ausleuchten von dunklen Winkeln aufwarten. Beutellose Handstaubsauger dürfen nicht zu schwer sein und sollten außerdem über eine ergonomische Bauform verfügen.

Wissenswertes & Ratgeber

Die Geschichte des beutellosen Staubsaugers

Alles Wissenswertes aus einem beutelloser Staubsauger TestBeim Urmodell des heutigen Staubsaugers handelte es sich um eine Blasvorrichtung, die durch die Wohnräume geführt werden, um den Staub und Schmutz wegzublasen. Dadurch wurde der in der Luft befindliche Schmutz nur aufgewirbelt und zum Fenster rausgeblasen. Die Vorrichtung, eine Erfindung von Anna und Meville Bissel, befand sich auf einem Pferdewagen vor dem Gebäude.

Als die Entwicklung weiter ging, wurde der Schmutz bereits in Staubbeutel eingesammelt. Außerdem wurde die Technik der Staubsauger laufend verbessert. Die Staubsaugersäcke sind mittlerweile weder aus Stoff noch aus Papier, sondern aus Vlies. Die modernen, beutellosen Staubsauger von heute überzeugen ihre Benutzer mit der neuesten Zyklon-Technologie und sie punkten zudem häufig mit einem stylischen Design.

Nachdem der Hausmeister James Murray Spangler aus Ohio 1906 den ersten Staubsauger Prototypen erfand, (den er 1908 patentieren ließ), erwarb die Hoover Harness and Leather Goods Factory kurz danach die Rechte daran. Die neuen Besitzer produzierten den ersten Staubsauger der in Serie ging und erfolgreich verkauft wurde. Hoover ist auch heute noch einer der bekanntesten Staubsauger Hersteller weltweit.

Im Jahre 1912 brachte Axel Wenner-Gren den ersten Staubsauger mit der Bezeichnung “Lux I” auf den deutschen Markt. Bis hin zum Zweiten Weltkrieg waren Staubsauger der Oberschicht vorbehalten.

Es waren Zentralgeräte, an denen ein Rohrleitungssystem angeschlossen war, das durch die ganze Wohnung führte. Daran angeschlossen waren die Handgeräte. In den 50er und 60er Jahren kamen die ersten transportablen Staubsauger in die Massenproduktion.
Während in den 1980er Jahren die ersten Handstaubsauger ins Leben gerufen wurde, erfand im Vergleich dazu im gleichen Zeitraum James Dyson den ersten beutellosen Staubsauger. Er meldete seinen Prototypen 1980 zum Patent an. Die Modelle aus Großbritannien sind mittlerweile weltweit anzutreffen.

Zahlen, Daten und Fakten rund um den beutellosen Staubsauger

Alle Fakten aus einem beutelloser Staubsauger TestEin beutelloser Staubsauger bietet uns bereits auf den ersten Blick Vorteile. Wir benötigen laut Praxis Test keine Staubsäcke bevor zuraten. Staubbeutel schlucken im Laufe der Zeit außerdem eine Menge Geld. Jeder Staubsauger, ob nun mit oder ohne Staubsack arbeitet nach demselben Prinzip. Beim Waren Test und Vergleich kam man zur Erkenntnis, dass ein Gebläse Unterdruck erzeugt. Dieser ermöglicht das Ansaugen von losem Schmutz und Staub.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Staubsauger mit Staubsack ersetzt beim beutellosen Gerät ein sogenannter “Zyklon” den Beutel. Dieser Fliehkraft-Abscheider “verwirbelt” die eingesaugte Luft und schleudert Schmutz und Staub an den Rand. Diese Abfälle sammeln sich im Staubbehälter des Gerätes. Sobald der Saugvorgang abgeschlossen ist, leeren wir den Behälter. Bei Bedarf können wir ihn auch mit Wasser reinigen und einsetzen, sobald er getrocknet ist. Anders als einen Staubbeutel können wir den Behälter wieder verwenden.

Alle Zahlen und Daten aus einem beutelloser Staubsauger TestBeim Produkt Test kam zutage, dass wir mit einem beutellosen Staubsauger Böden mit und ohne Teppiche reinigen können. Außerdem gibt es zu den Geräten in der Regel verschiedene Aufsätze zum Abstauben von Regalen, Polstermöbel oder Autositzen. Wir zählen auch Modelle mit Wasserfiltern, die den Staub und Schmutz in einem Wasserbad auffangen zu den beutellosen Staubsaugern.

Beim (externen) Waren Test stellte sich heraus, dass diese Modelle besonders für Allergiker eine Erleichterung darstellen. Hervorzuheben gilt es zudem, dass wir mit dieser Staubsauger-Art beispielsweise auch Wisch-Arbeiten vornehmen können. Außerdem gehört der Roboterstaubsauger zur Klasse der Staubsauger ohne Beutel. Er fährt ohne unser Zutun durch die Wohnräume. Ist er mit seiner Arbeit fertig, kehrt er automatisch zur Ladestation zurück.

Weil täglich ungefähr 6 Milligramm Staub pro Quadratmeter anfallen, ist ein Staubsauger ein beinahe unverzichtbares Gerät und daher in zirka 96 Prozent der Haushalte hierzulande anzutreffen.

Dank der innovativen Technik landet beim Saugen im Idealfall beinahe 100 Prozent des Drecks im Staubbehälter. Die Saugleistung lässt sich laut Test je nach Modell elektronisch oder manuell an die Bodengegebenheiten anpassen.
Außerdem ist bei vielen Modellen am Handgriff eine praktische Öffnung zum Regeln der Saugstärke vorhanden. TIPP: Es ist sehr wichtig, dass der beutellose Staubsauger rundum dicht ist, damit das Gerät nur gereinigte Abluft ausstößt.

Der Zusammenbau eines beutellosen Staubsaugers

Die besten Ratgeber aus einem beutelloser Staubsauger TestDer Zusammenbau eines beutellosen Staubsaugers sollte laut verschiedener Test Erkenntnisse schnell und reibungslos vonstatten gehen. Wir halten uns dabei an die Herstelleranweisung, die meist sehr verständlich ausfällt. Ein guter Staubsauger wird uns im Normallfall perfekt verpackt nach Hause geliefert. Am besten nehmen wir das beutellose Gerät und alle Zubehörteile aus der Verpackung und platzieren alles auf dem Fußboden.

Für die Montage ist meist nicht all zu viel technisches “Know How” erforderlich. Die beigelegte Bedienungsanleitung erklärt laut vieler Erhebungen, die man angestellt hat, meist alle wichtigen Funktionen und Details.

Wir setzen den Auffangbehälter ein. Häufig ist auch der Deckel extra anzubringen. Anschließend wird der Schlauch am Gerät angebracht – die Teleskopstange darauf gesteckt und die Bürste angebracht. Das Kabel ist normalerweise eingerollt und muss an die nächste Steckdose angesteckt werden. Bei beutellosen Akku-Staubsaugern müssen wir zuerst den Akku über das Ladegerät aufladen.

10 Tipps zur Pflege

Tipp 1

Tipp 1

Auch bei einem beutellosen Staubsauger dürfen wir die Reinigung nicht vernachlässigen. Wird der Auffangbehälter nicht regelmäßig geleert, dann kann er sich zu einer Brutstätte für Mikroorganismen und Bakterien entwickeln. Der Behälter ist daher regelmäßig zu säubern.

Tipp 2

Tipp 2

Der Zentralfilter, sowie das Saugrohr und der Schlauch und auch die Staubsaugerdüse müssen, falls nötig von Haaren und Fusseln befreit werden.

Tipp 3

Tipp 3

Staub- und Schmutzansammlungen im Saugrohr werden beispielsweise mit einem langen Stock oder Stab entfernt. Anschließend werden der Schlauch und das Saugrohr mit warmen Wasser ausgespült. Blockaden in den Saugrohren könnten nämlich laut Test zu einer Minderung der Saugleistung führen.

Tipp 4

Tipp 4

Schmutz und Haare die sich an der Bodendüse verfangen haben, können wir in der Regel mit der Hand abzupfen. Es ist ganz wichtig, dass die Ansaugöffnung total frei ist.

Tipp 5

Tipp 5

Schmutz und Bakterien an den Aufsätzen werden mit einem feuchten Tuch beseitigt.

Tipp 6

Tipp 6

Den Auffangbehälter sollten wir von Zeit zu Zeit unter fließendem Wasser auswaschen. Für die Innenfläche benutzen wir ein Mikrofasertuch zum Auswischen.

Tipp 7

Tipp 7

Der Auffangbehälter wird erst wieder eingesetzt, wenn er komplett trocken ist.

Tipp 8

Tipp 8

Beim Zyklon-Staubsauger reinigen wir den Zentralfilter unter fließendem Wasser, dann bleibt unser Gerät auch leistungsfähig. Bei Multi-Zyklonsaugern säubern wir die Schwebstofffilter ebenfalls unter dem Wasserhahn. Alle Filter werden erst eingesetzt, wenn sie komplett getrocknet sind.

Tipp 9

Tipp 9

Entströmt dem Auffangbehälter bereits ein unangenehmer Geruch, dann sollten wir ihn mit einer leichten Essiglösung zu Leibe rücken. Wurde das Rohr für längere Zeit nicht gereinigt, dann können wir es für eine halbe Stunde in Wasser – versetzt mit etwas Spülmittel einweichen und anschließend unter fließendem Wasser ausspülen.

Tipp 10

Tipp 10

Der beutellose Staubsauger sollte auch von außen ein schönes Bild abgeben. Deshalb säubern wir ihn mit einem feuchten, weichen Mikrofasertuch.

Nützliches Zubehör

Das beste Zubehör für beutelloser Staubsauger im TestDas Sortiment von Staubsaugern ohne Beutel ist in den letzten Jahren immer umfangreicher geworden. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn diese Modelle sind praktisch zu handhaben und sie sparen uns im Laufe der Zeit eine Menge Geld. Anbieter von hochwertigen, beutellosen Staubsaugern statten ihre Modelle nach Erkenntnissen von externen Test Personen und Fachleuten mit umfangreichem Zubehör aus.

Es gibt unterschiedliche Bürsten wie etwa eine spezielle Tierhaarbürste zu erwerben. Außerdem werden im Handel diverse Düsen und Aufsätze zum Reinigen von verschiedenen Böden sowie Ecken und Winkel oder Möbelstücken angeboten. Dazu gehören zum Beispiel Hartbodendüsen, Fugendüsen, Turbodüsen oder etwa Matratzendüsen. Auch HEPA-Filter zum Einfangen mikroskopisch kleiner Schädlinge gibt es nachzukaufen, wie Kunden bei ihrem beutellosen Staubsauger Test feststellen konnten.

Was sagen Stiftung Warentest und Öko-Test zu den beutellosen Staubsaugern?

Die Experten von Stiftung Warentest haben in der speziellen Kategorie “beutellose Staubsauger” keinen Verbraucher Test durchgeführt. Allerdings wurden von ihnen im Februar 2018 mehrere Staubsauger Modelle miteinander verglichen.

Zu den Test Modellen gehörten 20 Geräte, 11 Geräte mit Staubbox und 9 mit Beutel. So schnitt zum Beispiel das Modell AEG LX8-1-Öko bei den beutellosen Geräten mit der Bestnote ab. Dahinter waren die Geräte von Bosch, Dirt Devil, Miele und Philips sowie Rowenta angeführt.

Wann hat ÖKO-Test die beutellosen Staubsauger getestet? In der Ausgabe 1/2019 bemängelten die Tester von ÖKO-Test die großen Unterschiede der verschiedenen Geräte. So stellten sie zum Beispiel fest, dass viele der Modelle auf Hartböden ausgelegte Linsen- und Reiskörner aufzunehmen imstande waren. Im Vergleich dazu schafften es andere Staubsauger (laut Test Zeitschrift) nicht einmal zur Hälfte. Trotzdem erhielt eines der 6 getesteten Modelle die Gesamtnote “Gut”. Für zwei der Geräte gab es ein ” Befriedigend”, zweimal ein “Ausreichend” und einmal ein “Mangelhaft”.

10 wichtige Fragen und Antworten zum Thema beutellose Staubsauger

Fragen aus einem beutelloser Staubsauger Test und VergleichWas ist das Besondere an einem beutellosem Staubsauger?

Die Modelle arbeiten mit der Zyklon-Technologie, die im Inneren des Gerätes mittels Fliehkraft, Staub- und Schmutzpartikel von der angesaugten Luft abtrennt.

Welche Vorteile bietet uns ein beutelloser Staubsauger?

Wir müssen im Vergleich zum Beutelsauger keine Staubbeutel nachkaufen. Diese gehen laut Produkt Test im Laufe der Zeit ziemlich ins Geld. Weil der Auffangbehälter wieder verwertbar ist, fallen keine Folgekosten an.

Welcher ist der beste beutellose Staubsauger?

Das hängt vom Einsatzbereich ab. Bei Treppen und Stufen bewähren sich akkubetriebene Handstaubsauger. Dagegen sollten wir uns nach Test Empfehlungen für längere Putzaktionen für Bodenstaubsauger mit zwei- bis drei Liter Boxen entscheiden.

Welcher beutellose Staubsauger ist außerdem zu empfehlen?

Fragen und Antworten aus einem beutelloser Staubsauger Test und VergleichEin Saugroboter hilft uns eine Menge Zeit einzusparen. Er arbeitet komplett selbstständig. Der beutellose Sauger mit Wasserfilter wiederum bewährt sich nach unabhängigen Praxis Erkenntnissen sehr gut in Allergiker Haushalten.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Wir sollen beim Kauf sowohl auf die Behältergröße als auch auf das Gewicht und auf die Lautstärke achten. Auch der Aktionsradius, die Nennleistung und das Zubehör sollten sich nach unserem Bedarf richten.

Wie finden wir den für uns besten beutellosen Staubsauger?

Wir können uns im Internet die verschiedenen Test Erkenntnisse von unabhängigen Verbraucherportalen ansehen. Bei der Nebeneinanderstellung und Auswertung, erfahren wir bestimmt welches Modell am besten für unseren Bedarf geeignet ist.

Wie laut ist ein leiser Staubsauger?

Antworten zum Thema beutelloser Staubsauger aus einem TestEin flüsterleiser Staubsauger ist für viele Nutzer eine wirkliche Wohltat. Ein leises Gerät arbeitet mit 70 bis 75 Dezibel (dB). Flüsterleise Test Sieger punkten dagegen sogar mit nur zirka 60 dB.

Lohnt es sich einen beutellosen Staubsaugers anzuschaffen?

Besonders für größere Wohnungen sind beutellose Modelle laut Praxis Test eine gute Wahl. Neben interessanter Funktionen bieten uns die Geräte meist auch ein stylisches und schickes Design.

Wie werden Staubsauger ohne Beutel gereinigt?

Der Wartungs- und Reinigungsaufwand ist eher gering. Wir entnehmen die Auffangbox per Knopfdruck und entleeren sie. Ab und zu muss sie unter fließendem Wasser gereinigt werden.

Wo können wir unser beutelloses Gerät kaufen?

Der Fachhandel und manche Diskounter bieten diese Modelle an. Laut Staubsauger Test und Kauferfahrungen von Nutzern finden wir aber im Internet meist ein weit größeres Sortiment.

Alternativen zum beutellosen Staubsauger

Wir können zum Beispiel zu Besen und Kehrschaufel greifen. Einfacher geht es mit einem herkömmlichen Gerät mit Staubbeutel. Auch ein handlicher Akku-Besen mit rotierenden Bürsten wäre eine Alternative. In kleinen Wohnungen können wir aber auch einen Wischstaubsauger verwenden.

Weiterführende Links:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (628 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...