Beratene Verbraucher:
35890941
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Dual Sim Handys im Test auf ExpertenTesten

Dual Sim Handy Test 2019 • Die besten Dual Sim Handys im Vergleich

Was ist ein Dual Sim Handy?

Was ist ein Dual Sim Handy im Test und Vergleich?Ein Dual Sim Handy kann als Mobiltelefon 2 Simkarten beinhalten und sowohl abwechselnd oder gleichzeitig genutzt werden. Es gibt Modelle, die einen zweiten Transceiver besitzen, das heißt, jede Simkarte hat ihren eigenen Sender. Die beiden Sim-Steckplätze sind beim geöffneten Handy auf der Rückseite vorhanden. Die Modelle sind unterschiedlich. Teils besitzen sie auf der Vorderseite einen zusätzlichen Telefonknopf als 2. separate Verbindungstaste. Andere Modelle besitzen nur eine Verbindungstaste und regeln die Anwendung über die entsprechende Software. Durch die Nutzung mehrerer Simkarten ist es möglich, private und dienstliche Gespräche getrennt durchzuführen, eine Simkarten-Wechsel besonders bei Auslandsaufenthalten zu vermeiden oder gezielt unterschiedliche Tarife zu nutzen.

Die Nutzung eine Dual Sim Handys ist bei Anrufen zwischen Kunden mit geringeren Preisen eines Providers vorteilhaft. Es ermöglicht ferner, getrennte Kontaktlinsen auf den einzelnen Simkarten zu haben. Das Roaming besonders bei der Einwahl in ausländische Netze wird dadurch erleichtert. Für Reisen werden für ausländische Sims oft Dual Sim Handys empfohlen, ohne die lokale Karte des Providers im eigenen Land ersetzen zu müssen. Wenn schon 2 Simkarten möglich sind, dann ist ein Mehrfach Sim Handy technisch kein Problem. Das sind meist aus dem asiatischen Raum stammende 3- oder 4-Sim-Handys oder Tri- oder Quad-Sim-Geräte.

Ab 2011 sind davon wie bis 2010 nicht nur 2, sondern echt alle vorhandenen Simkarten eines Multi-Sim-Gerätes nutzbar. Auch die parallele Nutzung aller Simkarten ist möglich. Dem gegenüber stehen die Multi-Sim-Verträge (TriCard, TwinCard, Simkarten-Duo). Die Simkarten dieser Verträge besitzen dieselbe Telefonnummer und sind auf unterschiedlichen Geräten anwendbar. Somit kann mit mehreren Handys auf einen Vertrag telefoniert werden. An der Vermarktung von Dual Sim Handys bestand lange Zeit vonseiten der Anbieter kein Interesse, da Provider die Kunden möglichst binden wollen.

Dual Sim Handys erlauben die selektive und gleichzeitige Nutzung von Tarifen anderen Anbieter und auch die Nutzung verschiedener Netze wie E-Netz oder D-Netz. Die Tarife sind meist eine Mischkalkulation von günstigen und teueren Nutzungsarten. Trotz des Widerstandes und des Desinteresses der Anbieter sind Dual Sim Handys seit 2008 auf dem deutschen und europäischen Markt. Eine Nachrüstung macht aus einem einfachen Smartphone eine Dual Sim Handy. Diesen Adapter setzt man in den vorhandenen Steckplatz ein. Kabel und Steckplätze werden dann an der Seite des Gerätes verstaut. Andere Adapter können per Bluetooth mit dem Handy verbunden werden. Damit erreicht man ebenfalls eine Multi-Sim-Funktion.

Wie funktioniert ein Dual Sim Handy?

Wie funktioniert ein Dual Sim Handy im Test und Vergleich?Dual Sim bedeutet, dass das Handy 2 Telefonnummern haben kann. Das Dual Sim Handy besitzt 2 Einschübe bzw. Platzhalter für Simkarten. Diese Simkarten sind eher seltener gleichzeitig aktiv.

Für den Empfang mit LTE ist größtenteils der erste Slot zuständig, der zweite in der Regel für UMTS und GSM. Zur Zeit ist noch kein Dual Sim Handy mit zwei LTE-Transceivern auf dem Markt. Wäre das der Fall, würde sich die Nutzung auf eine parallele Nutzung von LTE als hochwertige Sprachqualität und einer schnellen Datenvebindung beschränken.

Die Verwaltung eines Dual Sim Handys, ob mit einem Transceiver oder mit zwei Transceivern ausgestattet, geschieht je nach Modell immer etwas unterschiedlich. Dennoch bleibt die Grundinstallation dieselbe.

Die Sim-Verwaltung

Die Sim-Verwaltung des Dual Sim Handys im Test und VergleichNach dem Einlegen der Sim Karten in das Dual Sim Handy kann die nutzerspezifische Konfiguration erfolgen. Die Verwaltung findet man bei den einzelnen Modellen über Einstellungen und über Unterverzeichnisse wie Verbindungen, Telefonie oder Netzwerk. Screenanzeigen als Übersicht der Sim-Kartenverwaltung kann viele Details enthalten. Es ist mitunter von den Systemen Android, Windows oder Apple abhängig.

Bei Android wird die Darstellung eher schlicht gehalten. Wenn die Simkarten gefunden sind, können sie aktiviert oder deaktiviert werden über den Schieberegler rechts. Anbieter bieten die Möglichkeit, die einzelnen Sim-Karten mit einem anderen Namen zu versehen. Bei den Simkarten werden mit Providerangaben die einzelnen Provider benannt. In diesem Abfragefenster wird außerdem festgelegt, welche bevorzugte Simkarte für Mobilfunkdaten, Anrufe oder SMS gewählt werden soll. Bei der Einrichtung einer Rufumleitung erreicht man, dass Telefonate bei beiden Sims gleichzeitig genutzt werden können.

Die Vorgehensweise hängt hier von den Handymodellen ab. Für eine Rufumleitung könnten Gebühren anfallen. Vor einem Telefonat kann eine Standardauswahl kurzfristig geändert werden, indem man die Anwendung der dafür vorgesehenen Bedienflächen auf dem Screen ausgewählt wird. Dann wird nochmals abgefragt, mit welcher Sim telefoniert oder geSMSt werden soll. Der Empfang eines Anrufs auf Sim2, wenn auf Sim1 telefoniert wird, ist nur über ein Dual Sim Handy mit 2 Transceivern möglich. Bei einem Transceiver muss eine Rufumleitung eingerichtet werden.

Der eingehende Anruf der Sim2 wird dann als Klopfsignal wahrgenommen und auf dem Display angezeigt. Der neue Anruf kann entgegengenommen werden, während der andere im Hintergrund gehalten wird. Verschiedene Modelle bieten an, zwei Anrufe als Konferenz zusammenzuschalten. Die Bedienflächen hierzu müssten je nach Modell auf dem Display zu finden sein. Die Teilnehmer werden angezeigt und können kurzzeitig ausgeloggt werden bzw. die Verbindung kann komplett beendet werden.

Dual Sim Handy mit einem Transceiver

Die Software fragt nach, über welche Sim telefoniert oder gesurft werden soll bzw. es wurde vorher in der Software konstant festgelegt.

Dual Sim Handy mit zwei Transceivern

Diese Handys sind mit 2 Tasten für die entsprechenden Simkartenslots ausgestattet. Nach der Einrichtung kann dann die Wunschsim über die dafür vorgesehene Taste ausgewählt werden.

Die Funktion der eSim

Eine eSim-Karte ist ein programmierbarer Chip bzw. digitaler Ausweis für vernetzte Geräte, der im Gerät verbaut ist. Das eigene Profil, dass sich beim Netzbetreiber befindet, lässt sich über einen Server auf ein Gerät laden und dort installieren. Es setzt auch einen Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter voraus. Der eSim-Code wird gescannt und aktiviert dann internetfähige Produkte. Hersteller und Betreiber arbeiten derzeit an einem gültigen Standard. Apple ist in der Anwendung der neuen Technik bei seinen Phones Vorreiter.

Vorteile und Anwendungsbereiche eines Dual Sim Handys

Vorteile und Anwendungsbereiche eines Dual Sim Handys im TestvergleichDie Vorteile eines Dual Sim Handys liegen darin, dass zwei Rufnummern in einem Gerät vorhanden sind. Dadurch ist es möglich, die berufliche und private Nutzung des Dual Sim Handys zu trennen. Außerdem besteht die Möglichkeit des Tarifsharings, wobei zwei Verträge kombiniert werden können. Die Nutzung kann als zweite Simkarte oder nur durch eine MicroSD-Speicherkarte erfolgen. Dual Sim Handys lohnen sich, wenn

  • durch Tarif-Sharing Kosten gespart werden
  • das Handy oft im Ausland verwendet wird
  • private und berufliche Nutzung voneinander getrennt werden soll.

Die Verwaltungsprogramme sind so programmiert, dass die einzelnen Simkarten aktiviert und deaktiviert werden können. Das Abschalten ist aber nur möglich bei Dual Sim Handys mit mehreren Sende-/Empfangseinheiten. Das Tarif-Sharing lohnt sich, um von gesunkenen Preisen und Flatrates zu profitieren.

Die Kombinationen zweier Sims ist dort vorteilhaft, wo die Preise für Gespräche und mobiles Surfen stark schwanken. Besonders im Ausland kann mit einer lokalen zweiten Sim oft viel gespart werden, da ein Roaming in ein ausländisches Netz oft sehr teuer ist. Über die lokale Heimatkarte kann man dann für Familie und Freunde weiter erreichbar sein. Sinnvoll ist es, die berufliche und private Nutzung zu trennen. Die Akkulaufzeiten haben sich bei den Dual Sim Handys den einfachen Handys nahezu angepasst und halten ähnlich lange durch.

Die Anwendung von Hybrid-Steckplätzen ermöglicht die Nutzung des Slots entweder als Sim oder als SD-Steckplatz. Wer kurzzeitig zum Beispiel in einem Urlaub viele Aufnahmen macht, kann den internen Speicher um den zweiten Steckplatz mit einer SD erweitern oder austauschen. Eine Rufumleitung entpuppt sich oft als Kostenfalle. Der Anrufer hört dann ein Klopfen. Vor allem im Ausland ist eine Rufumleitung äußerst kostspielig.

Welche Arten eines Dual Sim Handys gibt es?

Welche Arten eines Dual Sim Handys gibt es?Es gibt 2 Dual-Sim-Arten als Dual Standby und Dual Active. Noch vor Jahren musste nach Aufkommen der Dual Sim Handys bei Nutzung der Simkarten das Handy neu gestartet werden. Danach wurde die entsprechende Karte ausgewählt. Die Dual-Standby-Technik wird in den meisten der neueren Smartphones angewendet. Bei dieser Technik sind beide Simkarten in das Mobilfunknetz eingebucht.

Sobald gesurft oder telefoniert wird, ist der Nutzer nur unter der einen Nummer erreichbar. Die 2. Nummer kann in dieser Zeit nicht angewählt werden. Beim zeitgleichen Aufbau von Datenverbindungen belegt immer die aktive Simkarte die Leitung. Dieses Problem kann mit einer Weiterleitung umgangen werden, wodurch der Anrufer anklopft. Das kann allerdings kostspielig sein. Verschiedene Modelle von Smartphones richten automatisch eine Rufumleitung auf die zweite Simkarte ein, wenn die erste bereits genutzt wird. Nach Beenden des Telefonats oder der Internetdatenverbindung stehen automatisch wieder beide Simkarten zur Verfügung. Anders verhält es sich bei der Dual-Active-Technik. Während die eine Sim über ein Telefonat belegt ist, kann auf der anderen Sim ein Anruf trotzdem entgegengenommen werden.

Die Internetverbindung des Dual Sim Handys im Test und VergleichEs kann somit gewechselt werden. Eine mobile Internetverbindung kann immer nur über eine der beiden Simkarten aufgebaut werden. Der Nachteil dieser Active Geräte besteht im höheren Energieverbrauch, da beide Funkeinheiten immer im Einsatz sind. Dadurch ist es erforderlich, den Akku öfter nachzuladen. Größtenteils besitzen solche Geräte von vorne herein einen größeren Akku, um den höheren Verbrauch besser zu kompensieren.

Bei Dual Sim Handys mit zwei unabhängigen Sende Empfangseinheiten sind beide Simkarten gleichzeitig nutzbar. Telefonkonferenzen sind nicht möglich. Verschiedene Modelle lassen Datenverbindungen nur über die Hauptkarte zu. Die zweite Simkarte kann dann nur Anrufe entgegennehmen. Die meisten gängigen Geräte lassen Datenverbindungen mit beiden Simkarten zu. Unterschiede bezüglich der Steckplätze kann es auch hinsichtlich des LTE-Surfens geben. Beispielsweise kann bei solchen Modellen mit der ZweitSim nur im 3G-Netz gesurft oder telefoniert werden. Zu erwähnen ist noch der hybride Steckplatz oder Hybrid-Slot. Das Dual Sim Handy kann mit hybriden Steckplätzen entweder zwei Simkarten oder eine Simkarte und eine Speicherkarte nutzen. Seltenere Modelle besitzen 2 Slimkarten-Slots und einen Einschub für eine Micro-SD-Speicherkarte. Die Zukunft soll jedoch in der eSim liegen, einer universellen Simkarte, die auch als Dual Sim inklusive Rufnummern und Abrechnung genutzt werden kann.

Wenn damit im Ausland telefoniert oder gesurft werden soll, findet ein Travel-Sim-Dienst immer den günstigsten Tarif. Ebenso fallen Probleme mit falschen Größen wie Nano, Mini, Micro etc. damit weg. Das Ausbrechen und Einlegen der üblichen Plastikkarte hätte sich damit erübrigt. Allerdings sind die eSim-Chips fest verbaut und können nicht ausgetauscht werden. Eine Übertragung des Nutzerprofils auf ein anderes Gerät mit eSim wäre nur über einen Programmiercode vom Provider möglich.

Aktuelle Bestseller von Dual Sim Handys bei Amazon

Die derzeitigen ersten 10 Plätze der Bestseller für Dual Sim Handys bei Amazon zeigen folgende Ergebnisse an:

Test für Platz 1: Dual Sim Handy – Samsung Galaxy A50 Smartphone (16.3 cm /6.4 cm) 128 GB interner Speicher, 4 GB RAM, Schwarz

Das Samsung Galaxy A50 Smartphone im Test und VergleichEs besteht bei diesem Dual Sim Handy die Möglichkeit für eine zusätzliche 64 GB SD Karte. Der Verkäufer Smartphone Warehouse stellte dieses Gerät bei Amazon ein. Der Versand des Dual Sim Handys erfolgt über Amazon kostenlos. Die Verbindungstechnologie beinhaltet eine 4G-Verbindung, die Möglichkeit von Bluetooth und es ist mit USB Typ C ausgestattet. Das Dual Sim Handy wird mit einer Lithium-Ionen-Batterie betrieben.

Das Display weist eine Größe von 6,4 Zoll auf. Die Größe des Dual Sim Handys beträgt 7,47 x 0,77 x 15,85 cm und es hat ein Gewicht von 166 g. Die Kapazität des Lithium-Akkus umfasst 2.000 Milliamperestunden. Bei der Lieferung ist die Batterie mit enthalten. Das Dual Sim Handy stammt aus dem Baujahr 2019 und es verfügt über eine interne Speicherkapazität von 128 GB. Das Handy erhält über die Kundenbewertungen 4 Sterne, ist mit 4 Prozessoren ausgestattet und kann bis zu 512 GB Speicher erweitert werden. Mit der 25 MP Frontkamera entstehen gelungene Selbstaufnahmen.

Test für Platz 2: Dual Sim Handy – Samsung Galaxy M20 Smartphon (16,0 cm /6,3 Zoll)

Das Dual Sim Handy besitzt ein beeindruckendes Design mit einem Infinity-V Display der Größe 6,3 Zoll und einer Auflösung von 2.340 x 1080 (FHD+) TFT. Der 5.000 mAh Akku garantiert eine lange Laufzeit. Die Hauptkamera ist mit Ultra-Weitwinkelobjektiv und einer Auflösung von 13 MP versehen. Der Speicher kann bis zu 512 GB auf einer MicroSD für Fotos, Musik etc. erweitert werden. Es verfügt über einen 64 GB großen Speicher und eine 4 GB RAM. Verkauft wird das Dual Sim Handy von Amazon. Das Modell ist aus dem Jahre 2019, wird mit 4 Prozessoren und dem Betriebssystem Android betrieben.

Die Kapazität des Lithium-Akkus beträgt 5.000 Milliamperestunden. Die durchschnittliche Betriebsdauer kann bis zu 29 Stunden betragen. Es wird in der Farbe Charcoal Black geliefert. Die Verbindungstechnologie dieses Dual Sim Handys findet per Wlan, USB und Bluetooth statt. Das Dual Sim Handy hat eine Größe von 7,4 x 0,8 x 15,6 cm und ein Gewicht von 186 Gramm.

Test für Platz 3: Dual Sim Handy – Samsung Galaxy A20e Smartphone (14,7 cm / 5,8 Zoll) 32 GB interner Speicher, 3 GB Ram

Das Samsung Galaxy A20e Dual Sim Handy im Test und VergleichDas Dual Sim Handy besticht mit einem beeindruckenden Design mit Infinity-V Display. Für den Schutz besitzt das Dual Sim Handy einen Fingerabdruckscanner. Die flexible Nutzung ist durch 3 Sim-Karten-Slots und einer MicroSD-Speichererweiterung gewährleistet. Verkauft wird das Dual Sim Handy durch Smart Tech Electronics über Amazon. Der Versand erfolgt kostenlos per Amazon.

Die Verbindungstechnologie wird mit 4G, Bluetooth und USB Typ-C realisiert. Das TFT-Display verfügt über eine Größe von 5,8 Zoll. Das Dual Sim Handy ist 6,97 x 0,84 x 14,74 cm groß und wiegt 141 Gramm. Für die Stromversorgung wird ein Lithium Ionen Akku mit einer Kapazität von 3.000 Milliamperestunden verwendet. Das Dual Sim Handy besitzt eine Speicherkapazität von 3 GB und wird mit 2 Prozessoren über das Betriebssystem Android gesteuert. Die Lieferung des Dual Sim Handys erfolgt zusammen mit der Batterie in der Farbe Schwarz.

Test für Platz 4: Dual Sim Handy – Xiaomi Redmi Note 7, 6,3 Zoll, Android 9.0 (Pie)

Dieses Dual Sim Handy besitzt einen Akku mit einer Kapazität von 4.000 mAh und wird von Smart Tech Electronics angeboten. Per Amazon erfolgt die Lieferung des Gerätes in Schwarz mit der Lithium Batterie kostenlos. Das Dual Sim Handy verfügt über Verbindungstechnologien Wi-Fi 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 5.0. Die Größe des Dual Sim Handys beträgt 15,92 x 7,52 x 0,81 cm und es wiegt 186 Gramm. Der Lithium Akku verfügt über eine Kapazität von 14,4 Wh. Das Handy ist aus dem Jahr 2019 und verfügt über einen Speicher von 4 GB. Es wird mit 8 Prozessoren und dem Betriebssystem Android betrieben.

Es handelt sich dabei um Qualcomm Snapdragon 660 Prozessoren und dem Adreno 512 Grafik-Prozessor. Zum Fotografieren stehen eine 48 MP und eine 5 MP Dual-Rückkamera sowie eine 13 MP Frontkamera zur Verfügung. Die Bildschirmauflösung des 6,3 Zoll Displays erreicht 2340 x 1080 Pixel und 409 ppi. Die Global Version des Dual Sim Handys arbeitet mit LTE Band 20.

Test für Platz 5: Dual Sim Handy – Huawei P20 Lite (14,83 cm / 5,84 Zoll), 64 GB Speicher, 4 GB RAM, 16 MP Plus 2 MP Kamera, Adroid 8

Der Verkäufer SyataDishmaya verkauft dieses Dual Sim Handy mit kostenloser Lieferung auf Amazon. Mit diesem Dual Sim Handy kann 10 Stunden ununterbrochen telefoniert werden. Es stehen die Verbindungstechnologien Wi-Fi, LTE und Bluetooth zur Verfügung. Die Konfiguration ist eine Dual-Sim und ein Lithium Ionen Akku mit einer Kapazität von 3.000 mAh sorgt für den benötigten Strom. Das TFT-LCD Display besitzt eine Größe von 5,84 Zoll. Das Dual Sim Handy wiegt 145 Gramm und ist 7 x 1 x 15 cm groß mit einer Auflösung von 1080.

Test für Platz 6: Dual Sim Handy – Xiaomi Redmi Note 7 Note 7, 6,3 Zoll, Android 9.0 (Pie)

Xiaomi Redmi Note 7 Dual Sim Handy im Test und VergleichEs ist eine etwas teurere Ausgabe als Platz 4. Die Eigenschaften sind dem von Platz 4 ähnlich. Das 6,3 Zoll große Display besitzt eine Auflösung von 2340 x 1080 Pixel und 409 ppi. An der Rückseite befinden sich die 48 MP und die 5 MP Dual-Rückkamera. Die Frontseite verfügt über die 13 MP Frontkamera. Verkauft wird das Produkt über Amazon von Smart Tech Electronics mit kostenlosem Versand.

Als Verbindungstechnologien stehen bei diesem Dual Sim Handy Wi-Fi 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 5.o zur Verfügung. Die Kapazität des Lithium Ionen Akkus beträgt 14,4 Wattstunden. Der interne Speicher hat eine Größe von 4 GB. Das Modell stammt aus dem Jahre 2019. 8 Prozessoren, Qualcomm Snapdragon 660 und Adreno 512 als Grafikprozessor sind für den Betrieb des Android 9.0 Dual Sim Handys zuständig. Es wird mit der Lithium Batterie in der Farbe Neptune Blue geliefert.

Test für Platz 7: Dual Sim Handy – Samsung Galaxy M20 (16,0 cm / 6,3 Zoll) 64 GB, 4 GB RAM

Das Design des Dual Sim Handys in der Farbe Ocean Blue mit Infinity-V Display ist beeindruckend. Das TFT Display hat eine Auflösung bis zu 2340 x 1080 Pixel. Mit dem leistungsstarken 5.000 mAh Lithium Ionen Akku wird eine lange Laufzeit bis zu 29 Stunden erreicht. Die Hauptkamera mit Ultra-Weitwinkelobjektiv verfügt über eine Auflösung von 13 MP. Der große interne Speicher von 64 GB lässt sich extern bis zu 512 GB für Fotos, Musik oder Videos mit einer microSD erweitern. Das Gerät wird von Amazon verkauft und kostenlos geliefert. Das Dual Sim Handy hat eine Größe von 7,4 x 0,8 x 15,6 cm und ein Gewicht von 186 Gramm. Das Gerät wird mit 4 Prozessoren und dem Betriebssystem Android betrieben.

Test für Platz 8: Dual Sim Handy – Samsung Galaxy A40 (15,0 cm / 5,9 Zoll), 64 GB, 4 GB RAM

Dieses Dual Sim Handy beeindruckt mit einem besonderen Design mit Infinity-U Display und der Super Samoled-Technologie. Es besitzt eine Dual-Hauptkamera und eine 25 MP Frontkamera, 2 Sim-Karten-Slots und eine MicroSD-Speichererweiterung. Verkauft wird das Produkt von Smart Tech Electronics über eine kostenlose Lieferung per Amazon. Das Dual Sim Handy ist 6,92 x 0,79 x 14,44 cm groß und besitzt ein Gewicht von 140 Gramm. Die Kapazität des Lithium Ionen Akkus beträgt 3,1 mAh. Das Gerät wird mit 2 Prozessoren und dem Betriebssystem Android
gesteuert.

Test für Platz 9: Dual Sim Handy – Samsung Galaxy S10e (14,7 cm / 5,8 Zoll), 128 GB interner Speicher, 6 GB RAM

Samsung Galaxy S10e Dual Sim Handy im Test und VergleichDieses Dual Sim Handy wird von Cyberport per Amazon verkauft. Die Lieferung erfolgt kostenlos in der Farbe Prism Black. Das Gerät verfügt über ein Infinity-O Display mit Dynamic Amoled-Technologie und HDR10+. Professionelle Aufnahmen gelingen mit der Action Cam-Videostabilisierung und einem smarten Fotoassistenten. Beachtenswert ist die Wireless PowerShare Funktion, womit Akkuladungen mit kompatiblen Smartphones geteilt werden können. Für die Sicherheit sorgt der integrierte Fingerabdrucksensor in der Powertaste. Der Lithium Ionen Akku verfügt über eine Kapazität von 3.100 mAh. Das Dual Sim Handy wird mit 8 Prozessoren und dem Betriebssystem Android betrieben. Die Abmessungen umfassen 14,22 x 6,99 x 0,79 cm und das Gewicht des Artikels beträgt 150 Gramm.

Test für Platz 10: Dual Sim Handy – Xiaomi Mi 9 6/128GB, Android 9.0

Das Dual Sim Handy besitzt ein 5 FHD + Super Amoled Display mit einer Displaygröße von 6,39 Zoll und einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln. Eine Besonderheit ist die 48 MP + 12 MP + 16 MP Triple Rückkamera. Zusätzlich existiert an der Vorderseite noch eine 20 MP Frontkamera. Ein In-Screen-Fingerabdrucksensor sorgt für die Sicherheit beim Dual Sim Handy.

Der Betrieb des Dual Sim Handys erfolgt über einen Qualcomm Snapdragon 855 Octa-Core Prozessor. Das Gerät wird von Amazon verkauft und kostenlos geliefert. Als Verbindungstechnologie stehen 4G, Bluetooth und USB Typ-C zur Verfügung. Die Kapazität des Lithium-Polymer-Akkus beträgt 3.300 mAh. Es wird mit Akku in der Farbe Ocean Blue geliefert.

Das sind zunächst die ersten 10 der Dual Sim Handys, die bei der Suche nach Bestsellern bei Amazon derzeit erscheinen. Dazwischen sind noch Handys gelistet, die keine Dual Sim sind und deshalb hier nicht aufgeführt werden.

So werden Dual Sim Handys getestet

So werden Dual Sim Handys getestetDie Dual Sim Handys werden im Alltag getestet. Es wird fotografiert, telefoniert, gespielt und gesurft mit den Geräten. Ziel ist, Stärken und Schwächen der Dual Sim Handys herauszufinden und eine Einschätzung zu verfassen, wofür und für wen diese Art Dual Sim Handys geeignet sind. Die Testseiten gehen bei ihren Tests unterschiedlich vor. Größtenteils aber werden folgende Einzel-Tests durchgeführt:

  • Test auf Design
  • Test auf Verarbeitung
  • Test auf Ausstattung
  • Test auf Leistung
  • Test auf Bedienung
  • Test auf Sprachqualität
  • Test auf Akkulaufzeit
  • Test auf Multimedia

Die Gesamtbenotung ergibt sich aus den einzelnen Tests. Es kann auf- oder abgewertet werden. Das kommt dann vor, wenn im Vergleich gegenüber anderen Dual Sim Handys das Gerät besonders auffällt. Der Tester verschafft sich zuerst einen Überblick, welche Dual Sim Handys für den Test infrage kommen. Es werden sowohl bekannte Hersteller und Marken als auch kleinere Hersteller berücksichtigt. Die dafür ausgewählten Geräte werden einzeln getestet und die Testergebnisse verglichen. Netzwelt.de ermittelte 2018 Huawei als Testsieger.

Als Vergleich dient hier der Test von Testberichte.de von 2019 für das Dual Sim Handy von Samsung Galaxy S10+ als Beispiel. Dazu ermittelten verschiedene Testseiten die Ergebnisse für dieses Produkt.

Test bei Stiftung Warentest für das Dual Sim Handy von Samsung

Das Ergebnis des Tests war die Note 1,6 (gut). Diese Note ergibt sich aus den folgenen Einzeltests, die mit den entsprechenden Prozentangaben in die Bewertung eingehen:

  • Telefon – Test (15 %): gut (1,9)
  • Internet und PC – Test (15 %): sehr gut (1,2)
  • Kamera – Test (15 %): gut (1,9)
  • Ortung und Navigation – Test (10 %): gut (1,6)
  • Musikspieler – Test (5 %): sehr gut (1,5)
  • Handhabung – Test (20 %): gut (1,8)
  • Stabilität – Test (5 %): sehr gut (1,1)
  • Akku – Test (15 %): sehr gut (1,5)

Test bei Magazin für Computertechnik für das Dual Sim Handy von Samsung

Eine Endbenotung wurde nicht errechnet. Die Einzelbewertungen wurden wie folgt angegeben:

  • Bedienung – Test: gut
  • Performance – Test: sehr gut
  • Ausstattung Software – Test: gut
  • Ausstattung Hardware – Test: sehr gut
  • Display – Test: sehr gut
  • Laufzeit – Test: sehr gut
  • Kamera – Test: sehr gut

Weitere Testseiten gaben zu diesem Dual Sim Handy die folgenden Bewertungen ab:

  • Test bei Coumputer – Bild: Note gut (1,6)
  • Test bei PC – Magazin: Note sehr gut (95 von 100 Punkten)
  • Test bei PC GO: Note sehr gut (95 von 100 Punkten)
  • Test bei Chip Foto Video: Note sehr gut (1,2), allerdings Preis-Leistung nur 3,7
  • Test bei Chip: Note sehr gut (1,2)
  • Test bei Connect: Note sehr gut (447 vobn 500 Punkten)
  • Test bei Telecom Handel: Note sehr gut (87 von 100 Punkten)

und viele andere Seiten, die zu diesem Dual Sim Handy-Beispiel eine Bewertung im Internet hinterlassen haben.

Anhand dieses Modells wird noch einmal im Einzelnen aufgezeigt, welche Punkte vergleichsweise gegenübergestellt werden, um bei Vergleichen einen Testsieger zu ermitteln. Welche Punkte aus den Produktdatenblättern der Dual Sim Handys miteinander verglichen werden, zeigt noch einmal die folgende Gegenüberstellung:

Vergleich der Displayeigenschaften
Test und Vergleich der Displaygröße6,4 Zoll
Test und Vergleich der Displayauflösung in Pixel3040 : 1440 (19 : 9)
Test und Vergleich der Pixeldichte des Displays526 ppi
Vergleich des DisplayschutzesGorilla Glas
Test und Vergleich der TechnologieOLED
Vergleich der Kameraeigenschaften
Vergleich der Hauptkamera
Test und Vergleich der Auflösung der Hauptkamera12 MP
Test und Vergleich der Blende der Hauptkamera1,5
Test und Vergleich einer Dual-Kameravorhanden
Test und Vergleich der maximalen Videoauflösung der Hauptkamera[email protected]
Vergleich der Frontkamera
Test und Vergleich der Frontkamera10 MP
Test und Vergleich der Blende der Frontkamera1,9
Test und Vergleich des Frontkamera – Blitznicht vorhanden
Test und Vergleich einer Front Dual-Kameravorhanden
Test und Vergleich der maximalen Videoauflösung der Frontkamera[email protected]
Vergleich von Hardware und Betriebssystem
Test und Vergleich des BetriebssystemsAndroid
ausgelieferte VersionAndroid 9
Vergleich des Speichers
Test und Vergleich des maximalen erhältlichen Arbeitsspeichers12 GB
Vergleich des maximal erhältlichen Speichers1000 GB
Vergleich auf erweiterbaren Speichervorhanden
Vegleich des Prozessors
Vergleich des Prozessor-TypsOcta Core
Test und Vergleich der Prozessor-Leistung2,7 GHz
Vergleich der Verbindungen
Test und Vergleich bzgl. LTEvorhanden
Test und Vergleich bzgl. NFCvorhanden
Test und Vergleich für den Hybrid-Slotvorhanden
 Vergleich des Sim-FormfaktorsNano Sim
Test und Vergleich eines vorhandenen Bluetooth-StandardsBluetooth 5.0
Vergleich der vorhandenen Wlan-Standards802.11a, 802.11b, 802.11g,
802.11n, 802.11ac, 802.11ax
Test des Wlansvorhanden
Test und Vergleich der GPS-StandardsGalileo, GPS, GLONASS, Beidou
GPS – Vergleich und Testvorhanden
HSPA – Vergleich und Testvorhanden
Art des Ladeanschlusses – Vergleich, TestUSB Typ C
Vergleich der Akku – Eigenschaften
Test der Akkukapazität4100 mAh
austauschbarer Akkunicht vorhanden
Test und Vergleich für kabelloses Ladenvorhanden
Test und Vergleich für Schnellladenvorhanden
Vergleich von Abmessungen und Gewicht
Test des Datenblatts nach BauformBarren-Handy
Test der Produktinfos nach Breite74,17 mm
Test der Infos nach Tiefe7,8 mm
Test nach Höhe des Gerätes157,6 mm
Test und Vergleich des Gewichtes der Geräte175 g
Vergleich der Outdoor-Eigenschaften
Test auf vorhandenen Spritzwasserschutzpositiv
Test auf Staubdichtheitpositiv
Test auf Stoßfestigkeitpostiv
Test auf Wasserdichtheit der Gerätepositiv
Vergleich der Ausstattung der Geräte
Test und Vergleich der BedienungTouchscreen
Test auf vorhandenen Fingerdrucksensorvorhanden
Test der Kameraspositiv
Test auf vorhandenen MP3-Playervorhanden
Test auf vorhandene 3,5 mm Klinkevorhanden
Test auf vorhandenes Radionegativ

Worauf muss ich beim Kauf eines Dual Sim Handys achten?

Beim Kauf eines Dual Sim Handys sollten besonders auf die folgenden Punkte Wert gelegt werden:

  • Display und Auflösung
  • Kamera
  • Speicher
  • Surf-Geschwindigkeit
  • Hersteller und Marken

Vergleich nach Display und Auflösung bei Dual Sim Handys

Vergleich nach Display und Auflösung bei Dual Sim HandysBei Smartphones beispielsweise stehen die Displays im Vordergrund und werden immer größer. Die Bildschirmdiagonale beträgt inzwischen 5 bis 6 Zoll. Ein Zoll ist in etwa das 2,5-fache in cm und entspricht exakt 2,54 cm. Beliebt ist die Bedienung via Touchscreen. Für Anwender mit kleinen Händen wird eher eine Bildschirmdiagonale von 4 bis 5 Zoll empfohlen. Bei der Auflösung des Displays gilt, je höher die Auflösung, desto schärfer, kontrastreicher und detailgetreuer sind die dargestellten Inhalte. Inzwischen gibt es Smartphones mit 4K-Auflösung oder, anders benannt, in Ultra-HD-Qualität. Die meisten Angebote besitzen eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Das entspricht einer Darstellung in Full-HD-Qualität.

Vergleich der Kameras bei Dual Sim Handys

Fast alle Modelle aus den Dual Sim Handy Serien verfügen über Kameras, die in hoher Auflösung fotografieren und in HD-Qualität Videos aufnehmen können. Für die Qualität ist die Anzahl der Megapixel verantwortlich. Je höher die Megapixel der Kamera, desto höher ist die Auflösung der geschossenen Bilder und die Qualität der Fotos. Wichtig ist das Zusammenspiel von Software und Hardware. Objektiv, Sensor und Blitz müssen eine Einheit bilden. Oft ist in dunklen Räumen eher ein schlechteres Ergebnis zu erwarten, wenn die Hardware nicht stimmig ist. Detailreiche, scharfe und hochwertige Bilder kann man schon mit einer Kamera ab 12 MP erhalten.

Vergleich der Speicher bei Dual Sim Handys

Vergleich der Speicher bei Dual Sim HandysEin möglichst großer interner Speicher im Dual Sim Handy ist dort notwendig, wenn viele Apps, Musik und Fotos auf das Dual Sim Handy geladen werden. Größtenteils sind die Dual Sim Handys mit 16 bis 32 GB im Angebot auf dem Markt. Für eine normale Nutzung ist das durchaus ausreichend. Allerdings muss man auch hier beachten, dass das Betriebssystem ungefähr 30 % des internen Speichers des Dual Sim Handys einnimmt. 8 GB können schon mit den wichtigsten Apps, einigen Bildern und Musik sehr schnell voll werden. Hier hilft dann doch auch ein zusätzlicher externer Speicher über eine SD-Karte, die fast immer auf 128 GB erweitert werden kann.

Bei verschiedenen Herstellern kann über Hybrid-Slots die Dual-Sim mit einer SD-Karte ausgetauscht werden. Bei größerem Speicherbedarf und der intensiven Nutzung beider Dual Sim ist ein zusätzlicher SD-Kartenslot empfehlenswert. Das heißt beispielsweise, ein Reisender, der 2 Dual Sim, eine lokal und eine andere international, nutzen will und viele Aufnahmen per Foto oder Video macht, ist mit einem großen internen Speicher und einem zusätzlichen SD-Slot besser beraten.

Vergleich der Surf-Geschwindigkeit bei Dual Sim Handys

Bei 2 Simkarten hat oft nur eine eine LTE-Geschwindigkeit beim Surfen. Es ist darauf zu achten, dass die richtige Sim mit LTE-Speed im richtigen LTE-fähigen Slot eingelegt ist. Der 2. Slot stellt meist nur 2G-Geschwindigkeiten zur Verfügung. Eine kleine Gegenüberstellung verdeutlicht die verschiedenen Möglichkeiten.

SpeedErklärung
2GDiesen Mobilfunkstandard gibt es in D seit 1992. Er basiert auf der GSM-Technik. Die Bandbreite betrug zunächst 9,6 kBit/s. Inzwischen erreicht die Bandbreite eine Größe bis zu 220 kBit/s. Das reicht für Telefonie und Anwendungen wie WhatsApp aus. Das ist die Geschwindigkeit bei einem LTE Dual Sim Handy
für den zweiten Slot. Der langsame Sim-Slot kann dann nur zum Telefonieren genutzt werden.
3GUm 2000 wurde der Standard UMTS entwickelt. Hier sind Geschwindigkeiten bis zu 384 kBit/s möglich. Die Nachfolger HSDPA oder HSDPA+ schaffen sogar zwischen 7,2 und 42 mBit/s. Mit dieser Geschwindigkeit wurde das mobile Internet erfolgreich.
4GDas ist momentan noch der schnellste und modernste Mobilfunkstandard. Theoretisch können
Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 1.000 mBit/s erreicht werden. Der LTE Aufbau ist aber noch nicht überall verfügbar, die Flächenabdeckung vollzieht sich eher langsam. In Großstädten sind mittlerweile Geschwindigkeiten von bis zu 50 mBit/s und mehr drin. Die Entwicklung schreitet weiter voran. Es wird auch bereits über 5G nachgedacht.

Ohne LTE-Vertrag nützt die beste Hardware nichts. Es reicht nicht aus, dass das Dual Sim Handy den LTE-Speed erreichen kann, sondern der Mobilfunktvertrag muss auch den Highspeed-Standard beinhalten

Vergleich der Hersteller und Marken für Dual Sim Handys

Beliebte und erfolgreiche Handys gibt es als Dual Sim Handy weniger zu kaufen. Besonders zu erwähnen ist hier der Hersteller Huawei, der alle seine High-End-Geräte mit Dual Sim anbietet. Bei Samsung und Motorola sind diese Handy-Arten seltener anzutreffen. Es treten mehr Noname-Produkte auf, die sich auf Outdoor-Dual-Sim Smartphone oder Dual-Sim-Klapphandy spezialisiert haben. An dieser Stelle können folgende Hersteller und Marken von Dual Sim Handys genannt werden: Acer, Alcatel, Archos, Cubot, Hisense, Honor, HTC, Huawei, Lenovo, LG, Microsoft, Motorola, Nokia, Samsung, Sony, Wiko u. a.

Informationen zu führenden 10 Herstellern / Marken

  • Acer
  • Alcatel
  • Archos
  • Hisense
  • HTC Corporation
  • Huawei
  • Lenovo
  • Motorola
  • Nokia
  • Samsung
Das Unternehmen wurde 1976 gegründet mit Sitz in Taipeh, Taiwan. Es beschäftigt sich mit der Branche Informationstechnik. In 2015 waren 7.161 Mitarbeiter angestellt. Der Umsatz des Unternehmens betrug in 2014 etwa 329,68 Mrd. NTD. Der Vertrieb erfolgt über Handelspartner. In über 100 Staaten ist Acer in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Services vertreten. Acer ist in der Taiwan Stock Exchange, an der London Stock Exchange und im TaiEx gelistet. Die Incorporation stellte 2013 ihre ersten Smartphones in Barcelona auf dem GSMA Mobile World Congress vor und ist seither auch in dieser Branche ansässig.
Die Gründung des Unternehmens erfolgte im Jahre 1898. 2006 wurde Alcatel nach Überführung in Alcatel-Lucent durch die Fusion mit Lucent Technologies aufgelöst. Der Sitz des Unternehmens war Paris, Frankreich. Der französischen Hersteller des Bereiches Telekommunikation stellte Geräte und Systeme her und war Marktführer für den Hochgeschwindigkeitszugang bei optischen Netzen und für das Internet. Das Produktportfolio umfasste Hochgeschwindigkeitsinternetzugänge (xDSL), Telefonausrüstungen (ISDN, SDH, PDH), IP-Telefonie, Mobilfunknetzelemente (GSM, UMTS, WiMax), Mobiltelefone etc. 2005 waren bei Alcatel 55.718 Mitarbeiter beschäftigt. Noch in 2005 erwirtschaftete Alcatel einen Umsatz von 13,1 Mrd. Euro.
Archos hat die Rechtsform einer Societe Anonyme und wurde 1988 mit Sitz in Igny, Frankreich, gegründet. 2007 beschäftigte Archos etwa 230 Mitarbeiter und erwirtschaftete in 2011 einen Umsatz von 171,4 Mio. Euro. Das Unternehmen ist in der Branche Consumer Electronics, Unterhaltungselektronik und mobile Geräte ansässig.  Neben vielen anderen Produkten wie Tablets, Player, Notebooks, Laptops oder anderen Audio-Geräten kommen die Smartphones mit den Displaygrößen 4 Zoll, 4,5 Zoll, 5 Zoll oder mehr als 5,1 Zoll hinzu. Bei den Handys mit mehr als 5,1 Zoll ist die Serie Archos 55 mit Cobalt plus, Platinum, Helium plus, Daimond plus, Diamond 2 plus, Helium, Helium ultra, Helium 4 Seasons, Diamond Selfie Lite, Diamond Selfi und Core vertreten. Dazu kommen in dieser Größenordnung noch Archos 52 Platinum und Archos 55b Platinum hinzu.
Hisense gilt als Staatsunternehmen aus China mit börsennotierten Tochtergesellschaften. Es wurde 1969 gegründet und hat seinen Sitz in Qingdao in China. 2015 beschäftigte Hisense etwa 75.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 16 Mrd. USD. Das Unternehmen ist in der Elektronikbranche ansässig. Die Produkte entstammen vorwiegend dem Bereich Unterhaltungselektronik. Weiterhin stellt das Unternehmen LCD-TV-Modult, Flachbildschirme, Heimkino-Laserprojektoren, Smartphones, Tablets, Kühlschränke, Gefrierschränke, Waschmaschinen und Klimaanlagen her. Niederlassungen von Hisense befinden sich in Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien und Spanien.

Die Corporation HTC wurde 1997 mit Sitz in Taoyuan in Taiwan gegründet. HTC ist in der Branche Telekommunikation ansässig und beschäftigt durchschnittlich 14.332 Mitarbeiter. 2016 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 2,581 Mrd. USD. Zum Produktportfolio gehören Mobiltelefone, Action-Camcorder, Tabletcomputer, Fitness-Tracker und Virtual-Reality-Brillen. HTC vertreibt die Produkte eingeteilt in spezielle Kategorien. Dazu gehören

  • Touch-Phone: Mobiltelefone mit Steuerung per Touchscreen-Display
  • PDA-Phone: stiftgesteuerte Mobiltelefone
  • Smartphone: Mobiltelefone mit Hardware-Tastatur, evtl. zusätzlichem Touchscreen
  • Mobile Computer: sehr kleine tragbare PC mit dem System Windows Mobile

Die Android-Smartphone-Palette erstreckt sich von den Serien: U Family, One Family, Desire Family bis zu Sensation Family. Des Weiteren sind im Angebot Windows Phone 8 Family, und Android-Phones der Serien A Serie, Windows Phone 7 Serie, Windows Mobile T Serie, Windows Mobile P Serie und die Smartphones J Serie für den japanischen Markt.

Das Limited Unternehmen wurde als Telekommunikationsausrüster 1987 mit Sitz in Longang, Shenzhen, gegründet. Die Mitarbeiterzahl beläuft sich auf etwa 180.000. In 2018 erwirtschaftete Huawei einen Umsatz von 95,7 Mrd. Euro. Das Unternehmen hat 153 Mio. Smartphones verkauft. Huawei steht damit nach Apple und Samsung auf Platz 3 der Konzerne auf dem Weltmarkt. Die Schwerpunkte sich auf die Entwicklung und Herstellung im Bereich der Kommunikationstechnik gerichtet. Das sind beispielsweise beim Mobilfunk UMTS, GPRS, GSM, GSM-R, WiMAX und xDSL, optische Netze und Endgeräte. Zum Produktportfolio gehören allgemein Smartphones, Notebooks, Tablets, Wearables, mobiles Breitband, Core Switches. Access Switches und Solarwechseltrichter. Die Zentrale von Huawei für Europa befindet sich in Düsseldorf. Weitere Standorte sind in Hamburg, Dresden, Hannover, Leipzig, Köln, Stuttgart, München Nürnberg und Darmstadt. Weitere Tochterunternehmen sind in der Schweiz im Kanton Bern, Zürich u. a. Orten vertreten. Größter deutscher Auftraggeber ist die Telefonica Germany GmbH im süddeutschen Raum.
Lenovo wurde 1984 mit Hauptsitz in Hongkong, China, gegründet. Das Unternehmen ist eine Limited-Gesellschaft mit mehr als 54.000 Mitarbeitern. Es erwirtschaftet im Durchschnitt ungefähr 45,35 Mrd. USD. Die Gesellschaft ist als Computerhersteller, Smartphonehersteller sowie Hersteller von Informationstechnik bekannt. Lenovo ist an der Hongkonger Börse notiert und ist mit 34 % Anteil größter Aktionär der Legend Holdings. 2005 übernahm Lenovo die PC-Sparte von IBM. Zum Produktportfolio gehören Notebooks, Ultrabooks, Tablets, Workstations, Server, Monitore, Desktop-PCs und Smartphones. Lenovo war 2016 vor HP und Dell mit 21,1 % größter PC-Hersteller weltweit.
Die heutige Corporation wurde einst 1928 mit Sitz in Illinois in den USA gegründet. Durch die Aufspaltung des Unternehmens 2011 in Motorola Mobility und Motorola Solutions wurde das Unternehmen aufgelöst. In 2009 beschäftigte Motorola etwa 53.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 22,044 Mrd. USD. Das Unternehmen ist in der Branche Telekommunikation ansässig. Motorola wurde bekannt als Hersteller elektronischer Bauelemente und Systeme mit Schwerpunkten wie Netzwerke, mobile Kommunikation und eingebettete Systeme. Ab 1983 baute Motorola Mobiltelefone. Als erstes Unternehmen stellte Motorola serienreife UMTS-Mobiltelefone her. Bekannt wurden die Telefone und Serien V980, E1000 sowie die A-Serie mit A920, A925, A1000 am europäischen Markt. Nach der Übernahme durch Google verkaufte Google Motorola 2014 an Lenovo.
Nokia ist ein schwedischer Konzern für Telekommunikation und hat die Rechtsform einer Aktiengesellschaft. Die Gründung erfolgte 1865 und 1967. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Espoo in Finnland. Es beschäftigt 103.083 Mitarbeiter und erwirtschaftet im Durchschnitt einen Umsatz von etwa 22,6 Mrd. Euro. Es ist in den Branchen Netzwerktechnik, Telekommunikation und Datendienste aktiv. Erst in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts wandelte Nokia die Herstellung von Holzstoffen zur Herstellung von Telekommunikationsprodukten und wurde dadurch zum Mischkonzern. Die Geschäftsfelder unterteilten sich in Network Business, Nokia Technologies und Nokia Bell Labs. Zum Network Business gehören Mobile Networks, Fixed networks, IP/Optical Networks und Nokia Software. Zu Nokia Technoligies zählen Radio Systems Lab, Media Technologies Lab und Sensor and Material Technologies Lab.
Samsung wurde 1938 mit Sitz in Seoul in Südkorea gegründet. 2014 beschäftigte das Unternehmen etwa 489.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im gleichen Jahr einen Umsatz von 229,7 Mrd. Euro. Die Branchen des Unternehmens sind die Unterhaltungselektronik und die Telekommunikation. Die Aktiengesellschaft gilt als Mischkonzern, wobei Samsung Elektroniks die Führung innehat nicht nur im Unternehmen, sondern auch weltweit. Die Firma ist weltweit der größte DRAM-, NABD-Flashspeicher-, SSD-, Fernsehgeräte-, Kühlschrank-, Handy- und Smartphone-Hersteller. Weitere Unternehmenszweige sind der Maschinenbau, Automobile, Versicherungen, Großhandel, Immobilien und Freizeit. Samsung Electronics ist der größte Elektronikkonzern weltweit. Die Aktiengesellschaft wurde 1969 gegründet mit Sitz in Suwon in Südkorea, beschäfitgt etwa 93.200 Mitarbeiter und erwirtschaftet ungefähr eine Umsatz von rund 224,6 Mrd. USD.

 

10 häufige Nachteile aus Kundenrezensionen, ebenso 10 Vorteile

Zehn häufige Nachteile beim Dual Sim Handy aus KundenrezensionenDie häufigen Nachteile von Dual Sim Handys, zusammen getragen aus einzelnen Kundenrezensionen von Amazon, sind:

Nachteile

1. Fingerabdrucksensor:

  • Der Fingerabdrucksensor funktioniert nicht, der zum Entsperren genutzt werden soll. Es funktioniert fast nur jedes 3. Mal und es dauert eine lange Zeit , bis der Abdruck richtig erkannt wird. Sobald die Hände kälter, wärmer, trockener oder feuchter waren, wurde der Abdruck nicht erkannt. Selbst da Anlegen von Fingerabdrücken brachte keinen Erfolg, sodas man nur noch auf die Musterentsperrung ausweichen kann.
  • Fingerabdrucksensor nicht so präzise und schnell, das Entsperren ist über den Sperrbildschirm schneller, Kameras auf der Rückseite sehr gute Qualität.
  • Der Fingersensor auf der Rückseit fühlt sich nicht so leicht. Andere Handys haben einen tiefer liegenden Sensor, den man besser abtasten kann.

2. Display:

  • Handy hat kein Amoled Display.
  • Das Display ist nicht hell genug, man muss die Helligkeit selbst auf 100 % verändern.
  • Die Auflösung ist bei Spielen etwas mager.
  • Display verabschiedet sich nach 3 Wochen, zeigt nur noch Streifen und reagiert nicht mehr.
  • Display reagierte nicht mehr auf Eingaben.
  • Das Display kann sich nicht drehen.

3. Software:

  • Die Software blieb oft hängen. Zeitweise blieb die zeitgesteuerte Touchscreen-Ausschaltfunktion aus. Der Bildschirm blieb dauerhaft an. Spracheingaben funktionierten nicht, Worte oder ganze
    Satzteile wurden weggelassen. Ganze Sätze werden doppelt geschrieben.
  • Plötzlich war kein LTE mehr vorhanden.

4. Kompass:

  • Der Kompass des Dual Sim Handys zeigt oft unkorrekte Werte an.
  • Der Kompass funktionierte nicht.

5. GPS:

  • Das GPS zeigt oft falsche Daten an. Die Koordinaten springen zu oft.

6. Wlan:

  • WLAN funktioniert nicht einwandfrei. Es treten Verbindungsabbrüche auf. Trotz passender Einstellungen kann man sich nicht in das Wlan einwählen oder verlässt es wieder grundlos. Selbst bei Einrichtung auf Werkseinstellung, Apps aktiviert oder deaktiviert, Wlan mehrmals neu eingerichtet ergibt immer denselben Fehler. Den Supports sind derartige Probleme bekannt. Diese Mängel sollten mit den nachfolgenden
    Software-Updates wieder behoben sein.
  • Unterstützt kein 5 GHz Wlan. Das war nicht in der Beschreibung des Gerätes erwähnt.

7. Kameras:

  • Frontkamera hat einen Schönheitsmodus, dadurch erscheint vieles künstlich.
  • Bei den Fotos gehen teilweise die Details im Hintergrund verloren.
  • Die Rückkameras sind schlecht bei Dunkelheit.
  • schlechtere Fotoqualität in einigen Fällen

8. Akku:

  • Nach 19 Tagen Gebrauch war der Akku nicht mehr zu verwenden. Das Dual Sim Handy geht nicht mehr an. Es ging einfach aus, obwohl der Akku voll geladen ist. Das Handy reagiert auf garnichts mehr.

9. Beschreibung:

  • Die versprochene Lieferung enthielt entweder nur alles auf kyrillisch oder ungarisch, jedenfalls war keine deutsche Anleitung beigelegt. Auch die Schriften in der Software alles auf kyrillisch und lässt
    sich nicht umstellen.

10. Allgemein:

  • Negativ ist ein ständiges Grundrauschen beim Telefonieren.
  • Handy hatte keine Folie auf dem Display.
  • Das Handy hat ständig Überhitzungsprobleme.
  • Bei Videospielen ist es ein Hochleistungs-CPU-Verbraucher.
  • Einige Sensoren sind kaputt, ebenso Speicher und Bluetooth nach 5 Monaten Betrieb.

Die häufigen Vorteile von Dual Sim Handys im Test und VergleichDie häufigen Vorteile von Dual Sim Handys, zusammen getragen aus einzelnen Kundenrezensionen von Amazon, sind:

Vorteile

1. Fingerabdrucksensor:

  • schneller Fingerdrucksensor

2. Display:

  • Das Display ist gestochen scharf.
  • sehr schönes IPS Display
  • Display entsprechend einem Mittelklasse-Gerät einwandfrei.
  • großer Bildschirm, lässt sich auch bei Sonnenlicht gut lesen.
  • Bildschirm zeigt sich in kräftigen Farben.
  • Das Display geht fast über die ganze Front, das Display ist hervorgehoben, man hält am Rahmen fest.
  • Für den Preis extrem gutes Display.
  • Das Display ist hell und mit gutem Kontrast.
  • sehr gute Bildschirmauflösung

3. Software:

  • Software läuft flüssig
  • Es kommen keine Ruckler vor.

4. Wlan:

  • Nach dem Update keine Abruchprobleme mehr.

5. Kameras:

  • Kameras auf der Rückseite haben eine sehr gute Qualität.
  • Die Fotoaufnahmen sind sehr gut.
  • Kameras besitzen sehr gute Auflösung und machen gute Aufnahmen.
  • Weitwinkel Kamerafunktion
  • Kameras sind entsprechend einem Mittelklasse-Gerät einwandfrei.
  • eine sehr gute Kamera
  • scharfe Fotoqualität
  • Weitwinkelobjektiv bei der 2. Rückkamera funktioniert hervorragend und ist besonders für Reisende zu empfehlen.
  • super Kameraqualität

6. Steckplätze:

  • Steckplätze für 2 Nano-Sim und eine microSD sind vorhanden.

7. Speicher:

  • großer interner Speicher
  • Speicher erweiterbar

8. Akku:

  • Der Akku verfügt über eine schnelle Ladezeit.
  • Akku hat sehr gute Ausdauer, bei 100 % Ladung hält der Akku im Stromsparmodus mehr als 4 Tage.
  • starker Akku
  • großer Akku, hält sehr lange durch
  • kurze Akkulaufzeit

9. Prozessor:

  • sehr schneller Prozessor

10. Bedienung:

  • sehr gutes Handling

11. Allgemein:

  • Das Aussehen der Geräte ist sehr gut und die Einrichtungen funktionieren prima.
  • Die Verarbeitung ist entsprechend einem Mittelklasse-Gerät einwandfrei.
  • schnelle Reaktionsfähigkeit
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Unterschiede zu anderen Handys deutlich erkennbar, mindestens 2 Tage Akkulaufzeit, Entsperren durch Gesichtserkennung und Fingerabdrücke funktioniert hervorragend, kaum Verzögerungen beim Laden von Apps, Fotoaufnahmen sind sehr gut, das Dual Sim Handy liegt gut in der Hand, Platz für 2 Sim-Karten plus zusätzlicher MicroSD, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Gehäuse des Dual Sim Handys aus Plaste, edel und optisch ein Hingucker.
  • sehr gute Genauigkeit
  • Weitere Pluspunkte sind: Faceunlock.
  • Das Design ist optisch sehr gut.
  • Es enthält die neueste Android-Version.
  • Die Gesichtserkennung / Entsperrung erfolgt reibungslos.
  • Das Handy liegt gut in der Hand.
  • viele Extras

Wissenswertes und Ratgeber

Geschichte der Dual Sim Handys

Geschichte der Dual Sim Handys im Test und VergleichDie Entwicklung begann mit dem ersten Dual-Sim-Handy von Benefon twin. Allerdings war die Erreichbarkeit auf eine Sim beschränkt. Die Umschaltung auf die andere Sim-Karte erfolgte nur über einen Neustart und Neuauswahl. Dieses Modell war für die Folgemodelle wegweisend. 2006 erschien in China und im asiatischen Raum eine große Auswahl an Dual-Sim-Handys. Ab 2008 waren die Geräte dann im offiziellen Vertrieb in Europa erhältlich.

Es kamen renommierte Marken und Smartphones hinzu. Smartphones mit 2 Sim-Karten stammten vor allem aus Deutschland und von unbekannten Herstellern aus Fernost. Bei großen Herstellern wie Nokia gab es ein großes Angebot im Einsteigerbereich. Die Hersteller Samsung und Sony kamen mit Dual-Sim Android-Smartphones in Europa und Deutschland hinzu. 2014 bringt HTC sein bestes Gerät als Dual-Sim Variante auf den Markt. Ab 2015 bieten immer mehr Modelle für 2 Karten die LTE-Verfügbarkeit an. 2016 kamen Smartphones mit 6 GB RAM als erste Varianten für 2 Rufnummern in den Handel. Windows Phone unterstützt seit 2008 mit der Version 8.1 die Dual-Sim-Geräte. Apple mit den iPhones verwendet die Dual-Sim-Variante über den fest eingebauten Chip eSim.

Zahlen, Daten, Fakten rund um das Dual Sim Handy

Ein Test für die Suche nach echten Dual-Sim-Smartphones der Oberklasse aus 2018 ergab vergleichsweise folgendes Ergebnis für die ersten 3 Geräte:

VorstellungDisplaySpeicherProzessorArbeitsspeicherKamerasPreisDual-Sim
Test des Smartphones OnePlus 6Q2 20186,28 Zoll, 1.080 x 2.280 Pixel64 / 128 / 256 GBQualcomm Snapdragon 845 Octa-Core 4 x 2,8 GHz,4 x 1,8 GHz6 / 8 GBRückseite: 20 + 16 MP,

Frontseite: 16 MP

64 GB / 6 GB: 479 Euro

128 GB / 8 GB:

529 Euro

256 GB / 8 GB:

599 Euro

Dual-Standby
Test des Smartphones OnePlus 6TQ4 20186,4 Zoll,

1.080 x 2.340 Pixel

128 / 256 GBQualcomm Snapdragon 845
Octa-Core 4 x 2,8 GHz,4 x 1,8 GHz
6 / 8 GBRückseite: 20 + 16 MP,

Frontseite: 16 MP

128 GB / 6 GB:

549 Euro

128 GB / 8 GB:

579 Euro

256 GB / 8 GB:

629 Euro

Dual-Standby
Test des Huawei P20 ProQ2 20186,1 Zoll,

1.080 x 2.240 Pixel

128 GBSamsung Exynos 9810 Octa-Core

4 x 2,7 GHz,

4 x 1,7 GHz

6 GBRückseite: 40 + 20 + 8 MP,

Frontseite: 24 MP

624 EuroDual Standby

Beim Test für High-End-Smartphones mit Hybrid-Fach steht das Apple iPhone XS (Dual-Standby eSim), gefolgt von Apple iPhone XS Max (Dual-Standby eSim), Samsung Galaxy Note 9 (Dual Active), Samsung Galaxy S9 (Dual Standby), Samsung Galaxy S9+ (Dual Standby), Huawei Mate 20 Pro (Dual Active)und Sony Xperia XZ2 (Dual Standby) an erster Stelle. Beim Test von reinen Dual-Sim-Handys der Mittelklasse wurde Motorola Moto G6 Plus (Dual Standby) vor Nokia 7.1 (Dual Standby), Honor 8X (Dual Standby) und dem Samsung Galaxy A8 (Dual Standby) Testsieger. Beim Test der Hybriden der Mittelklasse ging Honor Play (Dual Standby) gefolgt von Honor 9 Lite (Dual Standby), Honor View 10 ( Dual Standby) und dem Huaweit P20 Lite (Dual Standby) in Führung. Diese Vergleiche stammen aus dem Jahr 2018.

Dual Sim Handy in x Schritten einrichten

Konfigurieren von Android-Smartphones:

Schritt 1

Schritt 1

Sim-Karten benennen: Es empfiehlt sich den Sim-Karten eine eindeutige Bezeichnung zu vergeben wie Privat oder Beruf. Außerdem kann eine eigene Farbe festgelegt werden.

Schritt 2

Schritt 2

Sim-Karten einschalten: Bei den Einstellungen befindet sich rechts neben den Sim-Karten ein Regler, womit die Karte an- oder ausgeschaltet werden kann.

Schritt 3

Schritt 3

Sim-Karte für Datenverkehr festlegen: Bei Dual-Sim-Handys kann nur immer eine der beiden Karten für mobile Daten genutzt werden.

Schritt 4

Schritt 4

Sim-Karte für Telefonie / SMS: Telefonieren kann man zwar über beide Karten, aber es wird jedesmal gefragt, welche der Karten benutzt werden soll. Es empfiehlt sich die Festlegung für die Karte, die nicht für den Datenverkehr genutzt werden soll.

Konfigurieren von iPhones:

Schritt 1

Schritt 1

eSim einrichten: Die eSim muss zunächst freigeschalten werden. Das erfolgt über einen QR-Code oder eine App vom Provider.

Schritt 2

Schritt 2

Etiketten für Tarife vergeben: Es können beim iPhone auch feste Bezeichnungen festgelegt werden. Dabei werden nicht die Sim-Karten, sondern die Tarife benannt.

Schritt 3

Schritt 3

Funktion des Tarifs festlegen: Es wird festgelegt, welcher Tarif die Standardleitung sein soll. Den Kontakten können einzeln jeweils die Telefonnummern zugewiesen werden. Das betrifft besonders Personen, die nicht im Adressbuch stehen.

10 Tipps zur Pflege

Tipps für Hitze, Sommer und Urlaub:

Tipp 1

Tipp 1

Geräte nicht direkt der Sonneneinstrahlung aussetzen.

Tipp 2

Tipp 2

Belastung vermeiden.

Tipp 3

Tipp 3

Schutz am Strand vor Sandkörnern, die in das Telefon eindringen und das Gerät schädigen.

Tipp 4

Tipp 4

Telefon abschalten und abkühlen lassen.

Tipp 5

Tipp 5

Passende Ladegeräte oder Adapter nicht vergessen: Powerakku, Steckdosenadapter.

Tipp 6

Tipp 6

Im Urlaub genügend Speicherkarten in Reserve haben.

Tipp 7

Tipp 7

Vor dem Urlaub komplettes Backup durchführen.

Tipp 8

Tipp 8

Tarife vor dem Urlaub überprüfen.

Tipp 9

Tipp 9

Datenroaming einstellen vor dem Urlaub.

Tipp 10

Tipp 10

Zubehör nicht vergessen, wasserfeste Handyhüllen.

Tipp 11

Tipp 11

Freisprecheinrichtungen nicht vergessen.

Tipp 12

Tipp 12

Reise-Apps installieren.

Pflegetipps für das Handy-Touchscreen:

Tipp 1

Tipp 1

Folien schützen vor Kratzern.

Tipp 2

Tipp 2

Putztücher für die Reinigung parat halten.

Tipp 3

Tipp 3

Kratzer einfach glatt schleifen mit speziellen Polituren.

Tipps für Handy-Akkus:

Tipp 1

Tipp 1

Billige Ladegeräte können dem Akku schaden.

Tipp 2

Tipp 2

Im Energiesparmodus können Modi wie GPS, Wlan, Bluetooth, Tastentöne oder Vibrationsalarm abgeschaltet werden, um den Akku zu schonen.

Tipp 3

Tipp 3

Den Ladezustand sollte man zwischen 20 und 90 % halten. Wegen Brandgefahr sollte nachts nicht geladen werden.

Tipp 4

Tipp 4

Hitze und Kälte wirken sich nachteilig auf den Akku aus.

Tipp 5

Tipp 5

VoVorbeugung einer Tiefentladung durch schnelles Wiederaufladen von entladenen Akkus.

Tipp 6

Tipp 6

Ein Memoryeffekt tritt in der Regel nur bei NiCd- und NiMH-Akkus auf. Die Lithium-Ionen -Polymer-Akkus besitzen keinen Memeory-Effekt mehr und können bis zu 1000mal nachgeladen werden. Das Gehäuse der Polymer-Akkus besteht aus Kunststoff und sie benötigen nur 2 – 3 Sunden an Ladezeit.

Nützliches Zubehör

Zum Zubehör können Handytaschen und Handyhüllen, Schutzfolien, Eingabestifte und Halterungen gerechnet werden.

Handytaschen und Handyhüllen

Handytaschen und Handyhüllen beim Dual Sim Handy im Test und VergleichDiese Zubehör schützt das Handy vor Sturz, Hitze, Kälte, Feuchtigkeit etc. Ein anderes Ziel ist, das Handy in anderen Designs oder Farben erscheinen zu lassen. Als Material kommen meist Kunststoff, Kunstleder und Textilien zum Einsatz. Die folgenden Varianten sind erhältlich:

  • Hard- und Softcase
  • Bumper
  • Flip-Case und Etui
  • Slim-Case
  • Backcover
  • Hybrid-Cover
  • Handybeutel und Handysocken
  • Armtaschen

Schutzfolien

Schutzfolien schützen vor Beschädigungen wie Verschmutzungen oder Rissen. Nicht nur Kunststoff, sondern auch Panzerglas oder Flüssigglas wird als Material verwendet.

Eingabestift

Ein solcher Stift wird zur Bedienung des Touchscreens verwendet. Dadurch ist eine genauere Bedienung als mit dem Finger möglich. Außerdem beugt es Verschmutzungen von Fingerabdrücken vor.

Halterungen

Besonders für das Auto werden Halterungen benötigt. So kann es als Radio oder Navigationssystem platziert werden. Auch Bildaufnahmen mit einem stativ oder einemr Selfie-Stange sind möglich.

FAQs

Wie funktioniert ein Dual Sim Handy?

So funktioniert ein Dual Sim Handy im TestvergleichDas Dual Sim Handy verfügt über 2 Einschübe für verschiedene Sim Karten. Das Dual Sim Handy besitzt somit 2 Rufnummern, womit telefoniert oder gesurft werden kann. Damit kann man seine eigene Erreichbarkeit wesentlich erweitern und muss nicht mehrere Geräte mitschleppen. Praktisch sind für diese Fälle auch die Hybrid-Slots, in denen wechselseitig auch SD-Karten eingesetzt werden können.

Wie kann die gewünschte Sim ausgewählt werden?

Die Modelle der unterschiedlichen Dual Sim Handys sind unterschiedlich. Teilweise kann in der Software in den Voreinstellungen die entsprechende Sim für die bestimmte Funktion wie Daten, Telefonieren oder Sms festgelegt werden. Bei vielen Geräten besteht vor einem Anruf die Möglichkeit, die gewünschte Sim auszuwählen. Die vorhandenen eingelegten Karten werden der Ansicht halber deutlich angezeigt.

Ist man immer über beide Nummern erreichbar?

Das hängt davon ab, ob ein Transceiver oder zwei vorhanden sind. Bei nur einem Transreceiver (Sende- und Empfängereinheit) ist man bei zeitgleicher Verwendung einer Sim auf der anderen Sim nicht erreichbar. Anrufer hören dann nur ein Besetztzeichen. Bei Active-Dual-Simkarten besteht die gleichzeitige Verfügbarkeit beider Sims.

Kann eingestellt werden, wann welche Rufnummer erreichbar ist?

Die Erreichbarkeit kann eingestellt werden. Das beginnt schon mit der Aktivierung oder Deaktivierung der Sims im Simkartenmenü. Bei verschiedenen Modellen existieren Zeitschaltfunktionen. Mitunter können auch Klingeltöne den Sims zugeordnet werden. Dadurch erkennt man sofort, welche Rufnummer gerade anruft.

Welche Sim-Karten passen in die Dual Sim Handys?

Welche Sim-Karten passen in die Dual Sim Handys?Nicht immer können alle Simkartengrößen bei Dual Sim Handys aufgenommen werden. Größtenteils ist ein Slot für eine Nano-Sim, der andere für eine Micro-Sim vorgesehen. Es gibt auch Adapter, wo die Größen angepasst werden können. Oder man bestellt sich eine passende Größe beim Provider.

Gibt es auch ein Dual Sim Handy als iPhone?

In der Regel werden die Dual Sim Handys mit Android oder Windows als Betriebssystem betrieben. Apple iPhones sind von Haus aus noch nicht mit der Dual Sim Technik ausgestattet. Abhilfe kann eine Dual-Sim-Adapter verschaffen, der die Nutzung einer zweiten Sim-Karte im iPhone zulässt. Im Internet sind Angebote vieler Dual-Sim-Adapter oder Triple-Sim-Adapter vorhanden. Mittels eines Flachbandkabels wird die Verbindung der Sims zum Sim-Slot des iPhones hergestellt.

Was sagt die Stiftung Warentest zu den Dual Sim Handys?

Zur Zeit sind noch keine nennenswerten Tests oder Vergleiche bei der Stiftung Warentest vorhanden. Allerdings wurde ein Dual Sim Handy genauer untersucht. Es handelt sich dabei um das Dual Sim Handy von Microsoft, Lumia 640 LTE Dual Sim. Dieses Dual Sim Handy platziert sich mit einer Note von 2,4 im Mittelfeld im Vergleich herkömmlicher Handys oder Smartphones ohne Dual Sim.

Kann man mit einem Dual Sim Handy WhatsApp nutzen?

Durch eine Integration einer zweiten Sim über verschiedene Apps kann die Zweitnummer bei WhatsApp hinzugefügt werden. Diese Apps sind kostenlos aus dem Store zu downloaden. Sie nennen sich DISA, OG WhatsApp oder WhatsMore o. ä.

Was ist eine Dual Sim?

Dual Sim ist die Abkürzung für Dual Sim Handy. Es ist ein Mobiltelefon, das zwei Sim-Karten fassen kann, die abwechselnd oder teilweise gleichzeitig genutzt werden können. Diverse Modelle besitzen einen zweiten Transceiver, der über eine andere Telefontaste betätigt werden kann.

Welche Handys haben eine Dual Sim?

Huawei P30 Dual Sim Handy im Test und VergleichZum Beispiel verfügen Samsungs Galaxy S10 Plus, Samsung Galaxy S10 128 GB, Huawei P30 Pro mit 56 GB, Samsung Galaxy S10e oder Huawei Mate 20 Pro Dual-Sim L29C und viele andere eine Dual Sim.

Was kann eine Dual Sim?

Der Nutzer ist durch die beiden Sim-Karten über zwei Nummern erreichbar. Er kann damit auch über zwei Nummern von zwei verschiedenen Anbietern gleichzeitig oder abwechselnd zwei Tarife nutzen, um Kosten zu sparen.

Besitzt das Samsung Galaxy s8 eine Dual Sim?

Samsung bringt das S8 Plus erstmalig als Dual Sim Handy hervor. Preislich unterscheidet sich das Gerät nicht von der Single-Sim-Version.

Was bedeutet Dual Sim ohne Simlock?

Ohne Simlock bedeutet, das Handy funktioniert mit jeder Sim-Karte von allen Providern.

Kann man auch ohne Sim telefonieren?

Ohne Sim-Karte kann dennoch mobil telefoniert werde. Ohne Sim-Karte, Vertrag und Mobilfunknetz funktioniert über eine App, die auch für Android-Handys zur Verfügung steht. Die Voraussetzung dafür ist eine Datenverbindung zum Beispiel per Wlan.

Was ist eine MultiSim Karte?

Als MultiSim Karte versteht man einen Klon der Sim-Karte. Dann besteht die Möglichkeit, mit dem Tablet zu surfen und gleichzeitig mit dem Smartphone zu telefonieren.

Mit einer MultiSim kann ein bestehender Tarif über mehrere zusätzliche Geräte auch gleichzeitig genutzt werden. Es besteht ein Vertrag, eine Mobilfunk-Nummer und alles auf einer Rechnung.

Was ist eine Nano Sim Karte?

Eine Nano Sim Karte ist die mit nur 40 % der Größe von einer Micro-Sim kleinste Karte. Sie ist dünner als die Vorgänger und besteht nur aus einem Chip. Sie wird erstmals im neuen iPhone 5 eingesetzt.

Was ist eine eSim Karte?

Als eSim versteht sich ein kleiner Chip, der fest im Handy verbaut ist. E steht für embedded, eingebaut. Durch die eSim wird die klassischen Sim-Karte ersetzt.

Welche Unterschiede gibt es bei Dual Sim Handys?

Welche Unterschiede gibt es bei Dual Sim Handys?Es bestehen zwei unterschiedliche Varianten. Das sind die reinen Dual Sims und sogenannte Hybrid-Slots. Eine Hybrid-Slot ist eine Kombination aus Simkartensteckplatz und Speicherkartensteckplatz. Der Nutzer kann damit wahlweise entweder eine Sim oder eine SD-Karte in denselben Slot einlegen.

Damit kann das Handy mit 2 Sims oder mit einer Sim und einer SD genutzt werden. Reine Dual Sim Slots sind von Speicherkartenslots getrennt. Dann sind 2 reine Sim Slots und zusätzlich, wenn vorhanden, ein SD Slot nutzbar. Danach wird dann nach Standby-Modus und Active-Dual-Modus unterschieden.

Was versteht man unter Standby-Dual-Sim?

Es sind jederzeit beide Simkarten erreichbar. Allerdings ist nur ein Transceiver, Sende- und Empfangseinheit, verfügbar. Das bedeutet, dass im Falle eines Telefonats die nicht genutze Simkarte aus dem Netz ausgebucht wird. Eingehende Anrufe auf diese nicht genutzte Sim werden dann auf die Mailbox umgeleitet.

Was versteht man unter Active-Dual-Sim?

In diesem Fall sind zwei separate Transceiver vorhanden, die eine parallele Nutzung beider Karten ermöglichen. Es kann damit während eines Telefonats ein auf der anderen Sim eingehender Anruf gehalten oder zwischen beiden gewechselt werden.

Welche Dual Sim Handy gibt es für Sparfüchse?

Acer Liquid Z3 Dual Sim Handy im Test und VergleichEs sind bereits Anrdoid-Smartphones erhältlich, bei denen nicht auf die Nutzung von Apps oder mobilem Internet verzichtet werden muss. Der Hersteller Wiko bietet günstige Dual Sim Modelle an, die beispielsweise auf Android 4.2.2 basieren und über einen Gigahertz schnellen Zweikern-Prozessor verfügen.

Das Display des Wiko Fizz hat in diesem Fall 480 x 800 Pixel. LTE bietet das Gerät nicht. Ein ähnlich Ausgestattetes von Acer ist das Acer Liquid Z3 mit kleinem Display von 3,5 Zoll Größe und einer Auflösung von 480 x 320 Pixel. Diese Angaben sind nur Beispiele.

Welche Auswahl an Dual Sim Handys sind in der Mittelklasse vorhanden?

Hier ist ebenfalls Wiko, der französische Hersteller, vertreten. Seine Smartphones bieten 5,5 Zoll große Displays mit 540 x 960 Pixeln, einem 1,4 GHz Quadcore-Prozessor, einem GB Arbeitsspeicher und ein Akku mit bis zu 20 Stunden Sprechzeit. Nokia bietet mit Lumia 630 Dual Sim ebenfalls ein Mittelklasse-Smartphone an. Es besitzt eine Quadcore-CPU, 512 MB RAM, ein 4,5 Zoll großes Display mit 854 x 480 Pixel. Allerdings ist auch hier nicht LTE möglich. Diese Handys sind nur Beispiele.

Welche Dual Sim Handys der Extraklasse sind beispielsweise auf dem Markt?

Solche Geräte kommen besonders für die Nutzung im geschäftlichen Bereich in Betracht, damit eine schnelle Erreichbarkeit über unterschiedlichen Nummern möglich ist. Hierfür wurden regelrechte businesstaugliche High-End-Geräte entwickelt.

Die Oberklasse beginnt bereits mit der Reihe Galaxy S. Genannt ist hier an dieser Stelle das Galaxy S4 Mini DuoS mit hochauflösendem Display, schnellem Prozessor und umfangreichen Arbeitsspeicher. HTC mit dem One M8 Dual Sim ist die Kombination von Quadcore-CPU, 5 Zoll großem Display und der Unterstütung aller Mobilfunkstandards, LTE eingeschlossen.

Für wen sind Dual Sim Handys besonders zu empfehlen?

Hierzu gehören Sparfüchse, Vielarbeiter und Weltenbummler. Die Vielarbeiter können einfach ihre Firmen-Sim einlegen und somit berufliche und private Telefonate perfekt trennen. Weltenbummler sparen mit einer lokalen Sim hohe Kosten, die bei Einwahl in die ausländischen Netze entstehen können. Die Roaming-Gebühren sind besonders im außereuropäischen Raum sehr hoch.

Was ist ein Software-Branding?

Das ist eine Animation eines Netzbetreibers in Form eines Logos beim Ein- oder Ausschalten. Außerdem kann vom Netzbetreiber eine App vorinstalliert sein. Geräte mit Software-Branding sind für alle Netzanbieter nutzbar.

Was ist ein Hardware-Branding?

Bei einem Hardware-Branding befindet sich auf der Oberschale des Gerätes ein Ausdruck des Netzbetreibers. Geräte mit Hardware-Branding sind trotzdem für alle Netzbetreiber nutzbar.

Was ist ein Dual Sim Adapter?

Das ist eine Alternative zum Dual Sim Handy. Es gibt verschiedene Modelle, die recht preiswert sind. Bei dem einem Modell werden die Adapter direkt im Gehäuse untergebracht, wobei sich 2 Nano Sim Karten ein einem Adapter mit Mini-Sim-Format befinden. Andere Adapter werden außen am Handy angebracht und mit einem Kabel mit der ersten Simkarte verbunden.

Wie wird eine Dual Sim unter Android verwendet?

Android Dual Sim Handy im Test und VergleichBei Android ist es verhältnismäßig einfach und übersichtlich. In der Statusleiste werden 2 Empfangssymbole angezeigt. Die Signalstärke und das eingewählte Netz werden getrennt angezeigt.

Über die Sim Verwaltung können zusätzlich Einstellungen vorgenommen werden. Man kann getrennte Farben oder Symbole zuweisen. Jedem Einsatzgebiet kann eine in der Regel eine Standard-Sim zugeordnet werden. Ebenso können Einstellungen für das Roaming oder den Datenverkehr festgelegt werden.

Gibt es Dual Sims für iPhones?

Verschiedene Geräte wie iPhone XS oder iPhone XS Max verfügen über eine Kombination einer physischen Nano-Sim und einer eSim. Eine eSiim muss aber vom Anbieter unterstützt werden. Telekom und Vodafone wollen eSim unterstützen, O2 will nachziehen. Discount-Anbieter haben derzeit noch keine Möglichkeiten im Angebot.

Wie kann ich mein iPhone mit Dual Sim aufrüsten?

Das kann mit einem Dual-Sim-Adapter erfolgen. Damit kann auch eine zweite Simkarte verwendet werden. Eine vollständige Anleitung hierzu findet man im Dual-Sim-Test beim iPhone 4 im Internet.

Welche Einschränkungen gibt es bei der Nutzung?

Dual-Sim-Nutzer müssen mit den technischen Grenzen ihrer Geräte auskommen. Das bezieht sich besonders auf die LTE-Verfügbarkeit der Steckplätze. Steckplatz 1 hat LTE und der zweite meistens nicht. Beim zweiten Steckplatz sind meistens nur 2G und 3G möglich. Aktuelle Geräte zum Beispiel von Huawei haben laut Angaben wie beim Huawei Mate 10 zwei LTE-fähige Steckplätze. Der gleichzeitige Betrieb beider Steckplätze verbraucht mehr Energie und verringert damit die Betriebsbereitschaft.

Warum lohnt sich ein Dual Sim Handy?

Wichtige Punkte sind der Empfang und die Netzabdeckung, Beruf und Freizeit, Ausland, günstige Tarife kombinieren, Prepaid-Karten schnell wechseln. Platz sparen und Vorteile beim Tarif- oder Anbieterwechsel.

Welche Karten und Tarife können kombiniert werden?

Das Einzige, was beachtet werden muss, ist das Format der jeweiligen Steckplätze. Ansonsten kann kombiniert werden

  • 2 Prepaid-Tarife
  • 2 Laufzeitverträge
  • 1 Prepaid- und 1 Laufzeit-Tarif
  • Tarife desselben Anbieters, oder unterschiedlicher Anbieter
  • inländische und ausländische Karten

Welche Marken von Dual-Sim-Handys sind besonders beliebt?

Dazu gehören vor allem

  • Samsung Dual-Sim-Handys
  • Huawei Dual-Sim-Handys
  • Sony Dual-Sim-Handys
  • Nokia Dual-Sim-Handys
  • HTC Dual-Sim-Handys
  • Wiko Dual-Sim-Handys

Worauf konznetriert man sich beim Testen von Dual-Sim-Handys?

Man untersucht die allgemeinen Eigenschaften wie Display, Kameraqualität, Handling, flüssige Bedienung, Surfspeed (2G, 3G, 4G/LTE) und das Verhältnis von Preis und Qualität. Außerdem wird auf besondere Merkmale geachtet wie beispielsweise die Vielfalt der Steuerung, Klingeltöne, Farbmarkierungen oder die Schnelligkeit des Wechsels von Sim1 zu Sim2.

Welche Testkriterien werden bei Dual-Sim-Handys besonders beachtet?

Das sind

  • die gleichzeitige Erreichbarkeit beider Telefonnummern
  • der direkte Wechsel der Sim-Karten
  • die Sim-Auswahl bei Funktionen
  • die Umschaltung der Sim-Karten vor Aktionen
  • die Eignung beider Schächte für schnelles, mobiles Internet
  • die Unterstützung welcher MHz-Bänder beim Surfen
  • die Slots, die als reine Sim oder Hybrid genutzt werden
  • die leichte Zugänglichkeit der Slots
  • die leichte Zuordnung von Symbolen oder Farben zu einer Sim

Wie funktioniert eine Prozentbewertung bei Dual-Sim-Handys?

Prozentbewertung des Dual Sim Handys im Test und VergleichDie Eigenschaften werden in ein Verhältnis zu anderen Modellen in der Vergleichsmenge gesetzt. Der Bestwert ist 100 %, der schlechteste ist 0 %. Bei Display beispielsweise werden Prozente für Pixeldichte, Anteil an der Frontfläche u. a.

Displayeigenschaften festgelegt. Auch hier gilt für das beste Ergebnis 100 %. Die Gesamtbewertung setzt sich aus den Teilwerten der Disziplinen Display, Kamera, mobiles Internet, Sim-Slots, Leistung, Akku, Preis/Leistung, Betriebssystem und der Dual-Sim Steuerung zusammen.

Was sind Android Dual-Sim-Handys?

Die meisten Dual-Sim-Handys sind Smartphones mit dem Android Betriebssystem. Das OS ist dasselbe zuzüglich der Zusatzfunktionen für die Bedienung beider Sim-Karten. Die Hersteller spielen zum reinen Betriebssystem noch Benutzeroberflächen auf, zum Beispiel beim Design oder der Anordnung von Menüs. Daher ist Android je nach Anbieter mit zusätzlichen Steuerfunktionen unterschiedlich.

Was sind Windows Phones Dual-Sim?

Ab Version 8.1 verfügen Windows Phone über 2 Sim-Karten. Verschiedene Nutzeroberflächen sind in der Regel nicht vorhanden.

Auf das bekannte OS werden die zusätzlichen Dual-Sim Funktionen aufgespielt. Der Kartenwechsel ist reibungslos und sie sind parallel nutzbar. Mit nur einer Empfangseinheit ist die Nutzung der Slots auf einen Slot beschränkt. Wie bei Windows PC zeigt sich die Kartenverwaltung mit Live-Kacheln.

Können klassische Handys auch 2 Sim-Karten bedienen?

Sie werden klassisch über 2 Tasten bedient oder per einfachem Touchscreen. Die klassischen Handys sind gegenüber den Smartphones weniger populär. Wenn der Nutzer keinen Wert auf Apps oder mobiles Internet legt, kann er mit einem klassischen Handy sparen. Diese Handys sind bei der Akkudauer, Verarbeitung und Bedienung oft sogar den smarten Phones überlegen.

Weiterführende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen. Durchschnitt: 4,66 von 5)
Loading...